Profil für _Mat_ > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von _Mat_
Top-Rezensenten Rang: 442.459
Hilfreiche Bewertungen: 1451

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
_Mat_ (Rosenheim)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Alexander (Premium Edition, 2 DVDs)
Alexander (Premium Edition, 2 DVDs)
DVD ~ Colin Farrell
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 10,61

35 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterbewertetes Meisterstück!, 4. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Alexander (Premium Edition, 2 DVDs) (DVD)
Als ich das erste Mal hörte das Oliver Stone die Lebensgeschichte Alexander des Großen verfilmen wird war ich schlichtweg begeistert. Ist Stone doch einer der wenigen Regisseure der in seiner Karriere so gut wie nur Meisterwerke abgeliefert hat (von Natural Born Killers einmal abgesehen, welcher meinen Geschmack nicht wirklich traf, aber es gab sicherlich auch Leute denen der gefiel). Als ich dann noch hörte welche Schauspieler für die Rollen besetzt wurden, war ich mir sicher das bei diesem Film nichts mehr schief gehen kann. Umso überaschter war ich dann als ich die ersten Kritiken zu dem Film las, in welchen er Film ja regelrecht zerissen wurde. Noch mehr irritierten mich dann die miserablen Einspielergebnisse in den USA, welche nur noch mehr Kritiker dazu veranlassten auf den Film einzuprügeln. Doch trotz dieser negativen Voraussetzungen schaffte ich es mir den Film in Deutschland anzusehen, und als ich den Film sah fragte ich mich wirklich welchen Film die Zuschauer in den USA und die dortigen Kritiker gesehen hatten. Denn dieses Meisterwerk neuer Filmkunst kann es wirklich nicht gewesen sein.
Aber nun von Anfang an. Wie schon geschrieben führt Oliver Stone bei diesem Film Regie. Zu seinen bekanntesten Werken zählen sicherlich Platoon und J.F.K.. Als Hauptdarsteller verpflichtete er ein wahres Starensemble. Alexander wird von dem irischen Schauspieler Colin Farrell dargestellt, dessen Mutter Plympias von Angelina Jolie und sein Vater Philip von Val Kilmer. Sein bester Freund (oder auch mehr) Hephaistion wird von Jared Leto dargestellt, welcher unter anderem in "American Psycho" und "Panic Room" zu sehen war, und der Erzähler der Geschichte, Ptolemäus wird von niemand geringerem als Sir Anthony Hopkins verkörpert.
Die Geschichte wird wie beschrieben aus der Sicht des Ptolemäus geschildert, welcher in seinen letzten Tagen die Geschichte seines Freundes und Heerführeres zusammenfasst. Der Film wird dadurch immer wieder durch kurze Erzählpassagen unterbrochen, welche ihm aber überhaupt nicht schaden, sondern nur dafür sorgen das die großen Zeitsprünge welche der Film manchmal enthält nicht zu abrupt wirken.
Der Film selbst erzählt die Geschichte Alexanders, wie er als kleiner Junge aufwuchs, über die großen Schlachten die er schlug, sein schwieriges Verhältnis zu seinen Eltern und seinen Freunden, bis hin zu dem Feldzug, welcher ihn bis nach Indien führte und von welchem er sich nie wieder ganz erholte und schlussendlich sein Ende in Babylon. Stone versteht es wieder exzellent auf die einzelnen Charaktere einzugehen und so wird die Geschichte zwischen Alexander und Hephaiston so dargestellt, wie man es sich in "Troja" zwischen Achilles und Patroklos gewünscht hätte (bleibt noch einmal anzumerken das "Alexander" "Troja" in allen Bereichen um Längen überlegen ist. Sei es Regie, Requisiten, Darsteller, Drehbuch, ...). Aber auch die anderen Charaktere werden gut potraitiert. Die Kostüme sind einsame Spitze und auch die Umwelt passt perfekt zu dem Film. Die "homoerotischen" Anspielungen, welche das amerikanische Publikum, wie auch deren Kritiker zu missbilligen schien fielen mir nicht wirklich auf, sondern es wurde einfach wiedergegeben wie die Anschauung der damaligen Bevölkerung Griechenlands war. Das einzige was mir auffiel, was dem Film aber nicht negativ angelasstet werden soll, sind die doch relativ heftigen Kampfszenen, wenn man bedenkt das der Film eine Altersfreigabe von 12 Jahren bekommen hat.
Also allen die mit "Troja" nicht zufrieden waren und sich einen gut erzählten, geschichstreuen Film über das Leben und die Leiden Alexander des Großens wünschen kann ich diesen Film nur ans Herz legen. Endlich wieder ein Film der nicht aufs plumpe Effektehaschen und Mainstream zugeschnitten ist, sondern ein Film der wiedergibt wie es damals vielleicht gewesen sein könnte. Viel Spaß damit.


Der Dunkle Turm, Band 5: Wolfsmond
Der Dunkle Turm, Band 5: Wolfsmond
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und es geht weiter., 31. März 2005
Nun sind wir also beim 5ten Band der "Dunklen Turm"-Reihe angelangt. Die Geschichte um Roland von Gilead und seine Gefolgschaft auf der Suche nach dem dunklen Turm. Dies ist der bisher dickste/umfangreichste Band. Allerdings wird auch in diesem Band keine große Wegstrecke Richtung Turm zurückgelegt, aber vielleicht sind sie ja schon näher als sie glauben, wer weiß?!
Auf die Handlung in dem Band will ich nur groß eingehen, um den Leuten nicht die Spannung am Lesen zu verderben. Grob kann man sagen das er davon handelt wie Roland und seine Gruppe auf eine Farmergemeinschaft treffen, welche unter den Überfällen der sogenannten "Wölfe" zu leiden hat. Diese kommen ungefähr jede Generation einmal und entführen immer eines der Zwillingskinder (von denen es ausgesprochen viele gibt) um sie Jahre später als mindere (geistig behinderte) Kinder zurückkehren zu lassen. Roland wird um Hilfe gebeten und stellt sich nun dieser Aufgabe. Allerdings ist das bei weitem nicht alles was in diesem Band angeschnitten wird. Man merkt die starben Verbindungen dieser Reihe zu seinen anderen Büchern. In diesem Band spielt vor allem "Brennen muss Salem" und daraus Father Callahan eine sehr große Rolle. Wer "Brennen muss Salem" allerdings nichts gelesen hat braucht sich keine Sorgen zu machen. Alles wichtige wird in diesem Band nochmal aus Callahans Sicht aufbereitet. Weiter möchte ich nun aber wirklich nicht darauf eingehen.
Es lässt sich mal wieder sagen, das King hier einen klasse Roman geschrieben hat, welcher wirklich zu fesseln weiß und trotz seines Umfanges nie langweilig wird. Man ist immer gefesselt und denkt sich "Ein Kapitel noch, dann hör ich auf", und so geht es weiter und weiter, bis man wieder knapp 100 Seiten hinter sich gebracht hat. Also an alle denen die ersten Bände schon gefallen haben, kauft euch diesen Band. Ich zumindest werde mir als nächstes auch gleich "Susannah" zulegen um herauszufinden wie die Geschichte um Roland und sein Ka-Tet weitergeht.


Hawaii Crime Story
Hawaii Crime Story
DVD ~ Owen Wilson

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, aber nichts besonderes., 27. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Hawaii Crime Story (DVD)
So hat dieser Film auf mich gewirkt. Für einen gemütlichen Nachmittag in Ordnung, aber sicherlich weder einer der besten Filme, noch eine der besten Komödien.
Kommen wir nun aber erstmal zu den positiven Sachen an diesem Film. An erster Stelle dürften da schon alleine die Schauspieler stehen. Owen Wilson, Morgan Freeman, Gary Sinise, Charlie Sheen und Vinnie Jones sind alles tolle Schauspieler, welche ihre Rollen mit großer Überzeugung und nicht ohne Humor spielen. Hinzu gesellt sich dann noch Sara Foster, welche gleichzeitig gut spielt und sexy ist.
Die Story ist etwas verzwickt und erinnert vom Aufbau her sogar ein wenig an "Wild Things" nur halt eher auf die lustige Art. Gewalt wird in diesem Film so gut wie kaum dargestellt, und das hat er auch nicht nötig. Man ist auch so immer wieder gut überrascht wenn etwas neues passiert, und frägt sich, wer nun wohl als nächstes wen verraten hat.
Das waren dann die positiven Punkte, nun zu den negativen.
Hier gibt es eigentlich nur einen richtig großen, nämlich das der Film trotz aller Wendungen, und der daraus resultierenden Überraschung des Zuschauers, es trotzdem nicht schafft ihn permanent an den Film zu fesseln. Zwischendrinnen gibt es immer mal wieder Stellen, wo man fast schon gelangweilt ist. Dies ist aber auch das einzige was man diesem Film vorwerfen kann, was aber schon ein wenig ins Gewicht fällt.
Alles in allem ein netter Film, aber vor einem Kauf würde ich ihn mir auf jeden Fall erstmal ausleihen.


Alien vs. Predator - Extreme Edition (2 DVDs)
Alien vs. Predator - Extreme Edition (2 DVDs)
DVD ~ Sanaa Lathan
Wird angeboten von trueplaya2k
Preis: EUR 4,79

12 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht anders zu erwarten!, 10. März 2005
Eigentlich war ja nichts anderes zu erwarten. Wenn man sich die anderen Filme von Regisseur Paul W. S. Anderson so angesehen hat, dann hätte man damit rechnen können, was hier auf einen zukommt. Denn abgesehen von "Event Horizon" hat er keinen halbwegs vernünftigen Film abgeliefert, und liefer sich einen starken Kampf mit Uwe Boll, wer von beiden der schlechtere Regisseur ist. Aber zurück zu AvP.
Der Trailer des Films sah an sich gar nicht mal so schlecht aus. Zwar weder den Charme eines der Aliens-Filme, noch der Predator-Reihe, aber dennoch nicht schlecht. Zumindest sah es nach einem gutgemachten Actionfilm aus. Aber was einem dann im Kino geboten wurde war wirklich nicht das Wahre.
Fangen wir mit den Schauspielern an. Im Gedächtnis geblieben ist einem am Ende vom Film keiner. Der Einzige den man sich merken könnte wäre Lance Henrikson, allerdings nicht wegen seiner Performance in diesem Film, sondern wegen seiner Auftritte in Alien 2 und 3. Alle anderen Schauspieler versinken recht schnell in der Versenkung; sei es durch einen schnellen Tod oder durch schlechte schauspielerische Leistungen. Wo wir gerade bei schnellem Tod wären. Es ist wirklich eine tolle Leistung von Anderson uninteressante Charaktere mit uninteressantem Hintergrund fast die Hälfte des Films einzuführen und sie danach recht schnell sterben zu lassen. Dies ist einfach verschwendete Zeit. Überhaupt eines der größten Mankos des Films ist, das man Null Sympathie oder Mitgefühl für einen der Charaktere entwickelt.
Wenn dann endlich die Aliens und die Predatoren auftauchen vermutet man das nun sowas wie Spannung auftreten könnte, doch weit gefehlt. Diese Figuren vermitteln zu keinem Zeitpunkt das Gefühl welches bei den anderen Filmen der Reihe aufkam und die Kämpfe an sich sehen manchmal sehr lächerlich aus, vor allem wenn ein Alien am Schwanz gepackt und umhergewedelt wird.
Aber jetzt kommt das allergrößte Manko, es sind einfach die zum Himmel schreienden Logiklöcher. Mir ist klar, das dies nur ein Actionfilm ist und man deshalb keine sonderlich tolle Handlung erwarten kann, aber das was einem hier vorgesetzt wird ist eine Unverschämtheit. Ich will hier nur ein paar Mankos aufzählen: In der Pyramide befindet sich ein alter Kalender, welcher über 5000 Jahre alt ist, aber er funktioniert nach dem christlichen Kalender? Menschen treffen im tiefen Eis ein, im Boden ist ein riesen Loch was gestern noch nicht da war. Was machen sie? Klar, gehen wir mal runter?? Predator kämpft gegen Alien, an der Säure schmelzen seine Armklingen weg, doch sein Speer und seine Disc nicht, obwohl sie aus dem selben Material bestehen??? Dies würde sich noch ewig fortsetzen lassen.
Also an alle Fans der vorherigen Filme. Tut euch das nicht an. Wenn man den Film als Teil der Reihe sieht ist er unterirdisch, und wenn man ihn als eigenständigen Film sieht, dann ist er auch nur unterdurchschnittlich. Ein typischer Paul W. S. Anderson Film halt.


Schnappi, das kleine Krokodil (neue Version)
Schnappi, das kleine Krokodil (neue Version)
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 11,88

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Volksverdummung ..., 1. März 2005
... im Reinformat bekommt man hier geliefert. Es ist schon ein Phänomen. Immer wieder kommen Lieder in die Charts bei denen man denkt "Schlimmer geht's nicht mehr, das ist das Schlechteste was ich bisher je gehört habe", aber schon ein paar Wochen/Monate später wird dieses "Lied" dann von einem noch schlechteren getoppt. So wie hier geschehen. Schnappi stellt den momentanen Tiefpunkt da. Ich will mir gar nicht ausmalen was als nächstes kommt und was noch schlechter sein könnte.
Das erste Mal als ich das Lied hörte, dachte ich es wäre wieder eine der unsäglichen Klingeltonwerbungen. Als mir dann aber versichert wurde, das dies ein Lied sei und dazu noch auf Nummer 1 der deutschen Verkaufscharts stünde, da hat mein Glauben an den guten Geschmack der Leute doch einen sehr sehr harten Schlag erlitten.
Fazit: Für Leute die auf Teletubbies, Gehirnamputationen oder ähnliches stehen ist dies vielleicht eine Überlegung wert. Für alle Leute mit nur einem kleinen bisschen Geschmack und Überlebenswillen: Tut euch das bitte nicht an.


Passion and Warfare
Passion and Warfare
Preis: EUR 9,99

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Gitarrenalbum, 1. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Passion and Warfare (Audio CD)
Steve Vai ist sicherlich ein Name den man in einem Atemzug mit Joe Satriani, Slash, Jimmy Page und Konsorten nennen kann. Was er hier mit diesem Album abliefert ist wirklich mehr als nur beeindruckend. Ein unglaublich tolle Gitarrenalbum, welches nie langweilig wird, und man hat auch nie den Eindruck den selben Song zweimal zu hören.
Vor allem Lieder wie "Erotic Nightmares" und "For the Love of God" sind absolute Anspieltips und geben nur einen kleinen Teil der Qualitäten dieses Albums wieder. Hier bekommt man noch schöne Gitarren-Rock-Musik, ohne jegliche Einflüsse von Turntables oder Rappern (überhaupt ohne jeglichen Gesang).
Also für alle Leute die auf solche Akustik-Sachen stehen und für Rockmusik ein wenig übrig haben. Sofort kaufen.


Ong-Bak (Special Edition, 2 DVDs)
Ong-Bak (Special Edition, 2 DVDs)
DVD ~ Tony Jaa
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 5,00

38 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wieso nicht uncut?, 26. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Ong-Bak (Special Edition, 2 DVDs) (DVD)
Dies soll kein Vorwurf an irgendwelche Behörden sein, sondern einfach eine Frage die ich Luc Besson stellen muss. Denn die hier vorliegende DVD, wie auch die Kinoversion ist nicht ungeschnitten. Die einzig ungeschnittene Version ist der sogenannte Thai-Cut, welcher aber außerhalb Thailands weder gezeigt noch erhältlich ist. Wieso Luc Besson (welcher sich die Rechte an diesem Film, mit Ausnahme Thailands sicherte) hier Schnitte vorgenommen hat erschliesst sich mir nicht ganz, da die fehlenden Szenen dem Film unter anderem einfach etwas mehr Tiefgang geben würden. Aber nun erstmal zum Film.
Der Debutfilm von Tony Jaa ist ein spektakuläres Meisterwerk für Kampfsportfans. Endlich sieht man wieder einmal was wirklich möglich ist ohne das die Leute an irgendwelchen Drähten hängen oder Aufnahmen in der Blue-Box. Was einem hier geboten wird ist Kampfkunst in seiner reinsten Form. Man soll diesen Mann natürlich nicht nach einem Film sofort in den Himmel loben, aber was er hier bietet ist schon fast auf dem Niveau eines Jet Li oder Jackie Chans (Bruce Lee lassen wir mal außen vor) und Leuten wie Steven Seagal, Chuck Norris oder Michael Dudikoff weit überlegen.
Der Film bietet allerdings nicht nur reinrassige Action, sondern auch eine vernünftige Story, welche zwar nicht wirklich den höchsten Tiefgang hat, aber für einen Film dieser Art mehr als ausreichend ist, und auch glaubwürdig von den Schauspielern rübergebracht wird. Tony Jaa wird von seinem Dorf ausgesandt um den gestohlenen Kopf der Dorfstatue zurückzuholen. Diese Reise führt ihn in die abgelegensten Ghettos einer Großstadt, wo er mit Korruption, Drogen, Prostituion und illegalen Kämpfen konfrontiert wird. Auf einem Weg lernt er auch neue Freunde kennen, welche durch seine Aufgabe aber in Gefahr geraten. Mehr will ich über die Story nicht erzählen um hier niemandem die Lust am Film zu nehmen.
Nun noch kurz zu den Änderungen die dieser Cut gegenüber der ungeschnittenen Fassung hat.
- So gut wie alle Bezugsmöglichkeiten auf den Drogenkonsum wurden enfernt.
- Musik wurde neu abgemischt
- Farbfilter werden anders eingesetzt
- Der komplette Handlungsstrang von Muys Schwester wurde entfernt.
Fazit: Ein wirklich toller Film, welcher auch in der hier vorliegenden Version noch gut ist, allerdings nicht so gut wie er ungeschnitten ist. Deshalb "nur" vier von fünf Sternen.


Das schwarze Haus
Das schwarze Haus
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Reise geht weiter..., 25. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Das schwarze Haus (Taschenbuch)
... hat Jack Sawyer vor 20 Jahren im Buch "Der Talisman" schon spannende Abenteuer erlebt, so verschlägt es ihn hier ein ein abgelegenes Örtchen, in welchem er eigentlich nur Erholung finden will und die Ereignisse welche er als Polizist und vor allem davor erlebt hat zu verarbeiten. Seine Abenteuer, welche er als 12 jähriger erlebt hat scheint er vegessen zu haben und alles geht einen geregelten Tagesablauf, bis eines Tages schreckliche Ereignisse über die Stadt hereinbrechen.
Ein Killer, welcher von den Medien "Der Fischermann" genannt wird entführt, ermordet und verstümmelt Kinder und spielt mit der Polizei ein Katz und Maus Spiel. In dieser Not wendet sich der Polizeichef an Jack damit ihm dieser aus dieser Situation helfen kann. Anfangs nicht interessiert wird Jack erst aufmerksam als er bemerkt, das der Killer auch über ihn Bescheid weiß und so ganz langsam beginnt er sich wieder an seine früheren Erlebnisse zu erinnern, und setzt nun alles daran nicht nur den Killer zu stoppen, sondern auch die anderen Ereignisse, welche im Hintergrund wie eine dunkle Wolkendwand aufgezogen sind ...
Im Nachfolgeband zu "Der Talisman" geht es noch um einiges heftiger zur Sache, mit Horror wird hier wirklich nicht gespart und wer den ersten Band schon zu gruselig fand, sollte von diesem vielleicht die Finger lassen. Allen anderen kann ich ihn nur wärmstens empfehlen, da in diesem Band zum ersten Mal die Verbindungen welche Stephen King eingeflochten hat sichtbar werden. Verbindungen mit anderen Romanreihen, vornehmlich "Der dunkle Turm"-Reihe und "Stand by me". Auch hier wird Jack wieder die Fähigkeit des Flippens einsetzen um in andere Welten zu gelangen, allerdings bei weitem nicht so häufig wie im ersten Teil. Dieser Teil handelt auch häufiger von der Psyche und den Beziehungen der einzelnen Personen untereinander. So erscheinen Personen welche man am Anfang vielleicht für dumm gehalten hat am Ende doch als etwas ganz anderes.
Tolles Buch, weiter so.


Der Talisman: Roman
Der Talisman: Roman
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Große Spannung..., 25. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Talisman: Roman (Taschenbuch)
... erwartet einen bei diesem Buch. Es ist das erste Buch welches ich von Stephen King und Peter Straub gelesen habe (gleich nachdem ich damit fertig war habe ich mir den Nachfolgeband "Das Schwarze Haus" zugelegt, doch dazu in der passenden Rezension mehr) und war voll von den Socken.
Die Geschichte handelt von dem 12 jährigen Jack Sawyer welcher eine abenteuerliche Reise durch verschiedene und doch ähnliche Welten unternehmen muss, um anfangs das Leben seiner Mutter zu retten, doch auf seiner Reise findet er heraus das noch viel viel mehr auf dem Spiel steht. Durch die Fähigkeit des "Flippens" kann sich Jack in eine Art Paralleltwelt begeben, in welcher alles zwar ähnlich aber doch wieder ganz anders ist. So gibt es hier viel mehr Fabelwesen und Abenteuer zu bestehen als in unserer Welt, und doch scheinen manche Menschen in beiden Welten zu existieren und Taten in der einen Welt scheinen Einfluß auf das Geschehen in der anderen (oder den anderen) Welt(en) zu haben.
Auf seiner Reise wird er von dem alten farbigen Speedy Parker/Parkus unterstützt und im späteren Verlauf auch von seinem besten und einzigen Freund Richard.
Die Geschichte ist eine Mischung aus Jugendabenteuerbuch, Fantasy und einer guten Portion Horror. Vor allem die Schwankungen zwischen den einzelnen Bereichen machen dieses Buch zu etwas ganz besonderem und man merkt gar nicht wie schnell die Zeit verfliegt wenn man es liest. Ich kann es allen Fans von spannenden Büchern wirklich nur ans Herz legen hier mal reinzuschnuppern, denn dies ist wirklich eine Perle und schon lange kein Geheimtipp mehr.


Constantine (2 DVDs)
Constantine (2 DVDs)
DVD ~ Keanu Reeves
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 3,55

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keanu Reeves ist zurück., 25. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Constantine (2 DVDs) (DVD)
Nach Matrix Reloaded und Matrix Revolutions, welche an der Kinokasse und auch bei Kritkern eher floppte, machte Keanu eine längere Pause. Nun ist er allerdings wieder zurück, und in einem Film der ihm wie auf den Leib geschneidert zu sein scheint. Konnte man nach dem Trailer evtl noch vermuten das es sich bei diesem Film um einen Matrixabklatsch handeln könnte, so wird man sofort eines besseren belehrt. Der Film ist nicht besser oder schlechter als Matrix, da man diese Filme nicht miteinander vergleichen kann (außer man strebt einen Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen an), da diese Filme nicht viel gemein haben. Aber nun von Anfang an erstmal.
Der Film basiert auf den "Hellblazer" Comics von DC/Vertigo. In ihnen geht es um den Dämonenjäger John Constantine, einen kettenrauchenden, zynischen, blonden Londoner, welcher in den Comics an dem Sänger Sting angelgt, und ihm deshalb auch äußerlich ähnelt. Keanu Reeves passt nicht wirklich in dieses Bild sagen sie? Da haben sie auch Recht. Deshalb mussten hier einige Änderungen vorgenommen werden, welche den Comicfans mit Sicherheit nicht gefallen werden, doch Leute wie mir, welche die Comics nicht kennen, relativ egal sind. So wurde aus London Los Angeles und aus blond wurde schwarzhaarig. Kettenrauchend und zynisch bleibt die Figur auch so noch.
Die Story handelt grob davon das John Constantine (Keanu Reeves) von Geburt aus Halbblüter (Dämonen oder Engel welche sich in unserer Welt aufhalten) sehen kann. Dies verkraftet er nicht und treibt ihn mit 16 Jahren in den Selbstmord. Doch nachdem er zwei Minuten klinisch tot war können ihn die Ärzte wieder zurückholen. Was sie jedoch nicht wissen, sondern nur John Constantine ist, was er wirklich gesehen hat und wo er war. Denn durch seinen Selbstmord ging er geradewegs in die Hölle und hat in den zwei Minuten die er hier tot war unvorstellbare Qualen erlitten. Da er dies nicht nocheinmal erleben will, macht er sich nun daran Dämonen zurück in die Hölle zu schicken sobald sie gegen gewisse Regeln verstoßen haben um sich so seinen Weg in den Himmel zu "erkaufen". Das dies so jedoch nicht funktioniert scheint er aber nicht zu erfassen, und durch den diagnostizierten Lungenkrebs bleibt ihm nun auch nichtmehr viel Zeit die richtige Methode zu finden.
Nun setzt die Filmhandlung ein, welche grob davon handelt das er einer Polizisten helfen soll, deren Zwillingsschwester sich angeblich selbst umgebracht hat, die Polizisten nicht jedoch daran glaubt. So bemerkt Constantine langsam das etwas viel größeres im Gange ist, und nicht nur sein Leben und das der Polizisten, sondern das der ganzen Welt auf dem Spiel steht.
Der Film besticht durch tolle Special Effects, eine schlüssige Handlung, gute schauspielerische Leistungen und eine tolle Musikuntermalung. Manchmal fühlt man sich zwar an Filme wie "Der Exorzist", "Blade" oder "Matrix" erinnert. Doch nehmen diese Momente nie Überhand, so das ein eigenständiger Film und kein Abklatsch der von mir genannten herauskommt.
Fazit: Für alle Fans guter Unterhaltung mit ein bisschen Gruselfaktor und einer gehörigen Portion Action ist dieser Film auf jeden Fall entfehlenswert. Was die "Antiraucherkampagne" betrifft. Nun der Film ist eine Comicverfilmung und auch im Comic wird die Auswirkung seines hohen Zigarettenkonsums dargestellt, warum sollte man es also im Film weglassen? Außerdem ist die Gewissheit seines baldigen Ablebens ein zusätzlicher Beweggrund für das Handeln von John Constantine.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 11, 2012 1:08 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13