Profil für chatty68 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von chatty68
Top-Rezensenten Rang: 565.982
Hilfreiche Bewertungen: 296

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
chatty68

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Buk und Jimmy ziehen nach Westen - Extrem
Buk und Jimmy ziehen nach Westen - Extrem
Preis: EUR 4,99

3.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 3 von 5 Sterne, 27. Juni 2014
Meine Rezension zu "Buk und Jimmy ziehen nach Westen" von Brett McBean

1. Klappentext

Der Filmfreak Buk Thompson ist auf blutiger Fahrt durch den amerikanischen Südwesten. Er mordet sich seinen Weg bis nach Hollywood, zur Heimat der Stars, die er seit seiner grausamen Kindheit für seine einzigen Freunde hält.
Buk hat ungeheueren Spaß in diesem Film seines Lebens. Als ihm das Schicksal den unschuldigen Jimmy vor die Füße wirft, beschließt der Psychopath, sich um den Jungen zu kümmern und ihm das »Spiel des Tötens« beizubringen. Im Drehbuch stehen die schlimmsten Szenen – doch Jimmys Rolle ist mehr als die eines Nebendarstellers ...

Buk und Jimmy ziehen nach Westen ist ein irrer Road Trip – 100 % pures Adrenalin.

********************************************************************

2. Meine Meinung:

Das Buch wurde mit 100 % pures Adrenalin angekündigt. Seltsam, bei mir kamen jedoch nur höchstens 10 % an. Aber mal von vorn.

Als großer Fan der Extrems des FESTA Verlags war es für mich ein absolutes Muss dieses Buch zu lesen. Bereits auf den ersten Seiten wurde deutlich, warum es unter die Kategorie EXTREM fällt. Der Autor (der Übersetzer) scheut wirklich vor nichts zurück. Gewalt, Erniedrigung ... aber so kennt man diese Reihe ja. Doch dann, ab etwa der Mitte des Buches wird es nur noch langweilig. Oder ist es, weil vorher schon beinahe alle Abartigkeiten erwähnt wurden? Keine Ahnung! Ich fand es jedenfalls von nun an total langweilig und war auch froh, dass es nur 141 Seiten hatte.

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als ebook für 4,99 € und

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

na ja, ich würde nicht wirklich eine Empfehlung aussprechen. Sehr schade, denn der Autor kann es wirklich besser!

*******************************************************************


Triangel
Triangel
von Anne Goldmann
  Audio CD
Preis: EUR 19,95

3.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 3 von 5 Sterne, 26. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Triangel (Audio CD)
Meine Rezension zu "Triangel" von Anne Goldmann

1. Covertext

Die Justizwachebeamtin Regina Aigner hat sich einen Traum erfüllt: ein Refugium fern der Hektik der Stadt, ein Häuschen mit wunderschönem Garten, wo sie die Härten des Alltags vergessen und ganz bei sich sein kann. Doch das Paradies ist bedroht. Üble Nachrede und ein grausiger Fund rufen Reginas tief vergrabene Ängste wach. Gleichzeitig drängen sich zwei Männer in ihr Leben: Einer will Liebe, der andere Geld. Und jeder hat etwas zu verbergen

********************************************************************

2. Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass mich das Cover sofort angesprochen hat. Meiner Meinung nach passt es hervorragend zu einem Krimi. Es hat das gewisse Etwas.

Nach der 1. CD war ich jedoch etwas verwirrt. War es etwa gar kein Krimi. Es hatte zwar gewisse spannende Momente, die auch sehr an der angenehmen Stimme der Vorleserin lagen, aber trotzdem war immer wieder ein Hänger. Kaum nahm die Spannung zu, schwupps... und weg. Ich konnte nicht wirklich eine Bindung aufbauen.

Ich hatte das Gefühl einem Roman zu lauschen, der auch eine gewisse Spannung hat. Der Krimi ansich, bleibt doch sehr im Hintergrund, was ich sehr schade fand.

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als ebook für 7,99 € und

Broschierte Ausgabe: 11,00 €

Hörbuch: CD -19,95 €

Hörbuch: download -12,99 €

Aufgrund des hohen Preisunterschiedes würde ich auf jeden Fall das ebook bevorzugen.

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

für Romanliebhaber, die hier keinen Krimi erwarten

*******************************************************************

Autor: Anne Goldmann


Das dunkle Herz der Nacht, große Ausgabe
Das dunkle Herz der Nacht, große Ausgabe
von J. V. Jones
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 4 von 5 Sterne, 26. Juni 2014
Meine Rezension zu "Das Schwert der Schatten" von J.V. Jones

1. Klappentext

Der junge Raif Sevrance ist mit seinem Bruder im kalten Ödland auf Jagd, als ihm klar wird, dass er eine besondere Gabe besitzt. Er kann die Herzen von lebenden Wesen spüren und wird dadurch zum zielsicheren, todbringenden Bogenschützen. Doch als die beiden zu der Jagdgesellschaft des Clans zurückkehren, hilft kein Pfeil mehr, denn die ganze Gruppe ist wie von Geisterhand dahingemetzelt.
Nur der ehrgeizige Mace Blackhail hat auf mysteriöse Weise überlebt und schwingt sich bald darauf zum neuen Clanshäuptling auf. Es scheint, als sei der ganze Clan mit Blindheit geschlagen, und Raif muss mit hilflosem Entsetzen mitansehen, wie die ihm vertrauten Menschen zum Bösen verführt werden.

Währenddessen lebt Ash, die junge Ziehtochter des mächtigen Lords Penthero Iss, in der Festung Spire Vanis. Sie wird von seltsamen Träumen geplagt, und erkennt, dass der angeblich liebevolle Vormund mehr einem Gefängniswärter gleicht, der lauernd ihr Frau-Werden beobachtet und ein schreckliches Schicksal für sie bereithält

********************************************************************

2. Meine Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich kein Fan von Fantasie Romanen bin und auch dieses Buch sehr lange in meinem Regal stand, weil ich irgendwie nie den Bezug zur Story herstellen konnte. Nun aber, durch eine Lese-Challenge bei der es um britische Autoren ging, habe ich den Schritt doch gewagt.

Und ich muss sagen: Wow! Wenn ich das vorher gewusst hätte!

Die Protagonisten und auch die Beschreibungen fand ich sehr gelungen, so dass es mir auch als Fantasie Neuling nicht schwer fiel, mich in die Materie einzulesen. Lediglich das Cover hat mir nicht gefallen. Auch manche Ausdrücke fand ich etwas fragwürdig.

Aber trotzdem werde ich mir den nächsten Band auf jeden Fall besorgen.

*******************************************************************

3. Leseempfehlung

für Fantasiefans, ein absolutes Muß.

*******************************************************************


Gelöscht
Gelöscht
von Teri Terry
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

3.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 3 von 5 Sterne, 25. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Gelöscht (Gebundene Ausgabe)
Meine Rezension zu "Gelöscht" von Teri Terry

1. Klappentext

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

********************************************************************

2. Meine Meinung:

Aufgrund des Covers und Klappentextes bin ich auf das Buch aufmerksam und neugierig geworden. Dann konnte ich dank einer Wanderbuchrunde mich von dem Inhalt bzw. der Story überzeugen. Obwohl überzeugen? Nee, so richtig überzeugt hat es mich leider nicht. Ich hatte mir mehr davon versprochen.

Kyla wird sehr gut und ausführlich dargestellt, und anfangs fand ich ihre Handlungen auch noch nachvollziehbar und spannend. Ab etwa Mitte des Buches fing ich an mich zu langweilen. Die Spannung war leider dahin, aber noch jede Menge Seiten. Manchmal hatte ich mir überlegt, das Buch einfach abzubrechen, dennoch habe ich durchgehalten. Jedoch konnte ich meine Meinung leider nicht revieren. Was anfänglich noch in Richtung 4-5 Sterne Buch ging, hat sich dann leider in ein 2-3 Sterne Buch verwandelt.

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als ebook für 9,99 € und

als gebundene Ausgabe für 17,95 €.

Aufgrund des hohen Preisunterschiedes würde ich auf jeden Fall das ebook bevorzugen.

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

für Dystrien-Fans und jugendliche Leser

*******************************************************************


Die Stunde der Zeitreisenden: Hourglass 1 - Roman
Die Stunde der Zeitreisenden: Hourglass 1 - Roman
von Myra McEntire
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

3.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 3 von 5 Sterne, 23. Juni 2014
Meine Rezension zu "Hourglass" von Myra McEntire

1. Klappentext

Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft

Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.

********************************************************************

2. Meine Meinung:

Nachdem ich sovieles über das Buch gehört hatte, wollte ich es nun doch einfach mal lesen. Anfänglich hatten mich die Protagonisten und die Story richtig in Bann gezogen, aber dann traten doch gewisse Schwächen auf, die das Lesen nicht gerade zum Genuss werden ließen. Stellenweise musste ich mich echt durch die Seiten kämpfen. Sehr schade!

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als ebook für 9,99 € und

broschierte Ausgabe für 12,99 €.

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

für Zeitreisende, die nicht zuviele Ansprüche stellen.

*******************************************************************


Das Herz des Sternenbringers
Das Herz des Sternenbringers
von Priska Lo Cascio
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 5 von 5 Sterne, 20. Juni 2014
Meine Rezension zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio

1. Klappentext

England, 1066: Garred, normannischer Bastard, landet als Spion William des Eroberers in England und wird auf dem Gut Wertlyng aufgenommen. Dort verliebt er sich in die junge Angelsächsin Alwynn, Schwester des Thane of Wertlyng. Diese wird jedoch gezwungen, den besten Freund ihres Bruders zu heiraten, der kaltblütig und ungehobelt ist. Heimlich treffen sich Alwynn und Garred nun. Als die Männer in den Krieg ziehen, bittet der Thane Garred das Gut und die Bewohner zu schützen. Garred würde alles für Alwynn tun – doch er ist immer noch ein Spion Williams und dieser nähert sich Englands Küste. Wie kann er seine große Liebe retten? Was geschieht, wenn sie seinen Verrat erkennt?

********************************************************************

2. Meine Meinung:

Schon als ich den Klappentext gelesen habe war mir klar, dass ich dieses Buch unbedingt haben muss. Durch eine Leserunde bin ich dann auch in den Genuss gekommen. Genuss? Ja, ein wahrer Genuss.

Schon die Beschreibung der Örtlichkeiten, der Protagonisten haben mich sofort in den Bann gezogen und ich konnte komplett in die längst vergangene Zeit abtauchen. An manchen Stellen konnte ich förmlich den Geruch von Feuer oder auch den Klang des Kampfes hören. Fernsehen, nur eben als Buch. Kopfkino pur! Ich könnte mir dieses Buch gut als Film vorstellen.

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als ebook für 14,99 € und als

gebundene Ausgabe für 16,99 €.

Eine Investition die sich auf jeden Fall lohnt.

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

für Leser, die der Historie verfallen sind.

*******************************************************************


Die Insel der roten Mangroven: Roman
Die Insel der roten Mangroven: Roman
Preis: EUR 8,49

3.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 3 von 5 Sterne, 18. Juni 2014
Meine Rezension zu "Die Insel der roten Mangroven" von Sarah Lark

1. Klappentext

Jamaika, 1753: Deirdre, die Tochter der Engländerin Nora Fortnam und des Sklaven Akwasi, lebt behütet auf der Plantage ihrer Mutter und ihres Stiefvaters. Die jungen Männer der Insel umschwärmen sie trotz ihrer anrüchigen Herkunft. Doch Deirdre zeigt an keinem Interesse - bis der junge Arzt Victor Dufresne um ihre Hand anhält.

Nach einer prunkvollen Hochzeitsfeier schiffen sich Victor und Deirdre ein nach Saint-Domingue auf der Insel Hispaniola - und was dort geschehen wird, soll alles verändern...
********************************************************************

2. Meine Meinung:

Zum Cover: Sommer, Sonne , Strand, Meer, Palmen...ach seufz...einfach nur schön

Zu den Protagonisten und Örtlichkeiten: Gut dargestellt, an manchen Stellen etwas zu ausführlich oder wiederholend beschrieben. Hauptsächlich meine ich hiermit die Kleidung, auf die die Autorin wohl sehr viel Wert gelegt hat, da diese mehrfach wiederholt wird.

Zum Schreibstil: Zeitgemäß aber auch modern

Zur Geschichte: Ich muss vorausschicken, dass es sich bei diesem Roman um die Fortsetzung von Insel der tausend Quellen handelt, aber völlig eigenständig gelesen werden kann.

Mir war schon klar, dass ich bei der Seitenzahl wahrscheinlich sehr viel Informationen erhalten werden, aber dennoch fand ich das Buch zeitweise sehr langatmig, so dass ich mich öfter bei dem Gedanken ertappt habe, einfach ein paar Seiten zu überspringen. Da sich die Geschichte sehr um die Versklavung und deren Aufstände dreht, erhält der Leser Einblick in die damalige Zeit. Keinesfalls uninteressant, jedoch gelegentlich sehr langatmig.

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als ebook für 8,49 €

gebundene Ausgabe: 18,00 € (sollte man sich gut überlegen hier zu investieren)

Taschenbuch: 9,99 € (der Preis lohnt sich)

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

für Leser. die die "schönen" Romane lieben.

*******************************************************************

Autor: Sarah Lark


Der Auftrag
Der Auftrag
Preis: EUR 4,99

4.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 4 von 5 Sterne, 18. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Auftrag (Kindle Edition)
Meine Rezension zu "Der Auftrag" von Andrea Vasel

1. Klappentext

Anne Vauxhall ist Kolumnistin des gesellschaftskritischen Magazins The Investigator in London. Ermittlungen stehen bei diesem Magazin im Vordergrund, deshalb nimmt sich Anne in ihrer Kolumne der Probleme ihrer Leser an, geht den Ursachen auf den Grund und sucht nach Lösungen.

Daher zögert sie auch nicht lange, als sie von einem ihrer Leser anonym um Hilfe gebeten wird. Doch Anne stellt dabei Recherchen über einen Mann an, der skrupellos und kriminell zu sein scheint. Das bringt sie in große Schwierigkeiten, aus denen ihr nur noch ihr guter Freund, Inspektor Mark Kent, von Scotland Yard heraushelfen kann. Mark muss allerdings aufpassen, dass er sich nicht selbst in die Sache verstrickt
********************************************************************

2. Meine Meinung:

Zum Cover: Typisch britisch, so dass man sofort erkennt in welchem Land man sich als Leser aufhalten wird.

Zu den Protagonisten und Örtlichkeiten: Gut dargestellt, so dass keine Fragen offen geblieben sind. Allerdings hatte ich dann und wann auch das Gefühl, dass die Protas etwas zu hölzern wirkten.

Zum Schreibstil: Zeitgemäß

Zur Geschichte: Ich muss gestehen, dass ich anfangs etwas Schwierigkeiten hatte mich in die Geschichte einzufinden. Keine Ahnung an was es gelegen hat. Aber schon nach ein paar Seiten hatte mich mein Neugier gepackt und ich wollte einfach wissen, wer dahinter steckt und wie alles soweit kommen konnte. Durch die zahlreichen Wendungen kommt jede kriminalistische Spürnase sofort auf ihre Kosten.

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als ebook für 4,99 €

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

für Krimi Leser, die gerne auch mal mitraten.

*******************************************************************


Pfauenmagd und Hirtenschuster
Pfauenmagd und Hirtenschuster
von Edith Wannags
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,80

4.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 4 von 5 Sterne, 16. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Pfauenmagd und Hirtenschuster (Taschenbuch)
Meine Rezension zu "Pfauenmagd und Hirtenschuster" von Edith Wannags

1. Klappentext

Man schreibt das Jahr 1850. In Neubronn, einem Bauerndorf am Rande der Ostalb, wird ein Wanderschuster als Gänsehirt angestellt. Obwohl die große Hungersnot vorüber ist und in Württemberg relative Ruhe herrscht, haben die Menschen mit vielfältigen Schwierigkeiten zu kämpfen: Obrigkeitsdenken, Aberglaube, überkommene Sitten und Bräuche erschweren den ohnehin harten Alltag. Als sich der Hirtenschuster in die Großmagd vom Pfauenhof verliebt, ist Kummer zunächst unvermeidbar, denn für Besitzlose ist der Traum vom Eheglück nahezu aussichtslos – ohne das nötige Geld gibt’s keine Heiratsbewilligung. Doch Steffe, der allseits beliebte und zupackende Hirtenschuster, schafft es, alle Widerstände zu überwinden.
********************************************************************

2. Meine Meinung:

Zum Cover: Hätte ich dieses Buch nicht in einer Leserunde gewonnen, wäre mir das Cover wohl nicht für einen historischen Roman ins Auge gefallen. Für mich wirkt es wie aus einem Kirchenblatt.

Zu den Protagonisten und Örtlichkeiten: Gut dargestellt, jedoch hätte ich mir zeitweise etwas mehr Details gewünscht. Ein bisschen mehr Äußerlichkeiten haben wir gefehlt.

Zum Schreibstil: Nicht zu modern, aber auch nicht altmodisch. Für die damalige Zeit passend.

Zur Geschichte: Da ich immer auf der Suche nach historischen Romanen aus meiner Gegend bin, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Als historisch interessierter Leser, wusste ich natürlich schon von den Problemen, die Württemberg hatte. Umso schöner war es, eine kleine versteckte Liebesgeschichte mit historischen Hintergründen zu lesen. Ich habe mich sofort mit der Geschichte wohlgefühlt und konnte das Buch auch kaum aus den Händen legen.

Ich hoffe, dass noch viele Nachfolger erscheinen werden.

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als Taschenbuch für 14,80

280 Seiten

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

für historisch interessierte Leser, wobei mich der Preis doch etwas irritiert.

*******************************************************************


Blutrot blüht die Heide
Blutrot blüht die Heide
von Jürgen Ehlers
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich vergebe: 3 von 5 Sterne, 16. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Blutrot blüht die Heide (Broschiert)
Meine Rezension zu "Blutrot blüht die Heide" von Jürgen Ehlers

1. Klappentext

Als Wilhelm Berger im September 1917 seinen Dienst als Kommandojäger auf der Försterei Jatty in Westpreußen antritt, erfährt er, dass in den Wäldern der Tucheler Heide ein Mörder sein Unwesen treibt. Ein Förster ist bereits getötet worden, und ehe die Polizei reagieren kann, schlägt der Mann ein zweites Mal zu. Der Täter ist bekannt. Es ist der Pole Franz Kleinschmidt, ein Wilddieb und Deserteur. Der Mann scheint nicht zu fassen; die kleinen Leute helfen ihm unterzutauchen. Paul Marquardt, der Polizist aus Berlin, würde den Mann am liebsten tot sehen. Berger will ihn lebend festnehmen. Gemeinsam mit der Polin Maria stellt er ihm eine Falle
********************************************************************

2. Meine Meinung:

Zuerstmal möchte ich auf die Gestaltung des Covers eingehen: Durch die Farbgebung und den farblich abgesetzten Text kann man schon das Genre erahnen, wobei ich nicht unbedingt die Heide darin erkannt hätte.

Als großer Fan kriminalistischer Romane durfte ich durch eine Leserunde in den Genuss des Buches kommen. Genuss? Na ja, zumindest dachte ich dieses bis ich die ersten Seiten gelesen hatte. Denn bereits nach 2 Seiten zeigte sich die Geschichte sehr langatmig, so dass meine Konzentration immer wieder abdriftete, weil es mich einfach nicht fesselte. Die ewigen Berichte ließen bei mir nicht wirklich Spannung aufkommen, bzw. haben diese direkt wieder im Keim erstickt. Schade, dabei hatte ich mich so darauf gefreut. Immer wieder ertappte ich mich, wie ich großzügig Seiten umblätterte, in der Hoffnung, dass der spannende Teil nun bald beginnen möge.

Die Story selbst ist super, leider hat mich die Umsetzung nicht wirlich unterhalten.

Die Protagonisten und Örtlichkeiten waren gut erklärt, so dass man sich in die Geschichte einfügen konnte.

*******************************************************************

3. Preis/Leistung:

als ebook für 7,99 €

und als

broschierte Ausgabe 9,90 € bei 340 Seiten

*******************************************************************

4. Leseempfehlung

kann ich leider keine aussprechen, da ich den Krimi eher langatmig fand.

*******************************************************************


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20