Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Chattys Bücherblog > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Chattys Bücherblog
Top-Rezensenten Rang: 5.788
Hilfreiche Bewertungen: 608

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Chattys Bücherblog

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Inselhochzeit (Das Inselhotel, Band 2)
Inselhochzeit (Das Inselhotel, Band 2)
von Sandra Lüpkes
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck zu Band 2 der Inselhotel Reihe, 28. Mai 2016
Auch im zweiten Band dreht sich wieder alles um das kleine Inselhotel. Jannike und Danny führen nun auch Hochzeiten auf dem Leuchtturm, mit anschließender Bewirtung im Hotel durch. Eigentlich könnte alles so schön sein. Dennoch wird Jannike auch ein wenig wehmütig, wenn sie die glücklichen Brautpaare sieht. Eines Tages erreicht sie der Anruf, dass die Autorin Gabriella eine Trennungsparty arrangiert haben möchte. Ob das gut geht? Aber auch die Hoteltester haben sich angekündigt. Und nicht zu vergessen: Mattheusz, der auf die Insel zurückkommt.

Tja, es wird wieder turbulent im kleinen Inselhotel.

Ich kann wirklich sagen, dass die Autorin ihrem Schreibstil treu geblieben ist. Leichte, schnörkellose Sätze, die hervorragend zur Geschichte passen.

Witzige Anekdoten bzw. Ereignisse locken zudem alles nochmal auf, so dass der Lesefluss nicht unterbrochen wird. Ich erinnere nur mal an die Brautszene auf dem Leuchtturm. Möwe, nicht füttern, platsch😃

Schade fand ich, dass dieses Mal das aggressive Kaninchen so kurz gekommen ist. Im Vorgängerband hatte es noch Seiten für sich in Anspruch genommen, nun sind es nur noch Sätze. Ich hätte mir hier ein bisschen mehr gewünscht. Gerade bei den Hochzeit- oder Hoteltesterszenen hätte ich es mir durchaus witzig vorstellen können.

Interessant fand ich auch die Frage, weshalb es eigentlich keine Matratzen aus Sand gibt. Wasserbetten ja, aber warum nicht Sand? (Seite 71)

Schön finde ich, dass sich die Liebe zwischen Jannike und Mattheusz so langsam aus einer tiefen Freundschaft heraus entwickelt. Es ist nichts hopplahopp, sondern schön langsam. Man spürt förmlich das Knistern, aber auch die tiefe Verbundenheit.

- Fazit -

Abschließend kann ich sagen, dass mir diese Fortsetzung sehr gut gefallen hat. Es ist eine locker, leichte Geschichte, die weder hektische noch laute Elemente verbirgt. Es macht einfach sehr viel Spaß die Geschichten rund um das Inselhotel zu lesen. Nicht zu vergessen, macht es Lust auf einen Strandurlaub.


Remember Mia Thriller
Remember Mia Thriller
von Alexandra Burt
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

4.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck, 27. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Remember Mia Thriller (Taschenbuch)
Schon das Cover hatte mich sehr neugierig gemacht und dann der Titel. Da konnte ich einfach nicht widerstehen. Ich MUSSTE dieses Buch unbedingt haben.

Schon nach wenigen Seiten hatte mich die Geschichte in Beschläge genommen. Hier kurz zum Inhalt: Estelle Paradise erwacht in einem Krankenhaus. Man erzählt ihr, dass sie einen Autounfall hatte. Jedoch kann sie sich selbst nicht an den Unfall erinnern. Nicht an den Unfall und nicht daran, was vor dem Unfall war. Nur eines spukt immer wieder in ihrem Kopf herum: Ihre 7 Monate alte Tochter Mia.

Die Ärzte stellen fest, dass sie von einer Kugel getroffen wurde. Da sich Erstelle aber an nichts erinnern kann ist unklar, ob sie angeschossen wurde oder sich selbst umbringen wollte.

Als ihr Mann Jack ins Krankenhaus kommt, hagelt es statt Besorgnis und verzweifelten Fragen, lediglich nur Schuldzuweisungen. Letztendlich lässt er Erstelle eine Selbsteinweisung in eine psychiatrische Klinik unterschreiben. Aber noch immer stellen sich die Fragen: Was ist passiert? Wo ist Mia? Und, wo sind Mias Sachen?

Mehr möchte ich jedoch nicht über den Inhalt verraten.

Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich Jack als richtigen Kotzbrocken empfunden habe. Er war mir von Anfang an sehr unsympathisch. Obwohl er, mit Abstand betrachtet, sich nicht wirklich falsch verhalten hat, hm....vielleicht einfach nur sehr unglücklich ausgedrückt. Jedoch fand ich die Schuldzuweisungen schon sehr heftig.

Estelles krankhaftes Verhalten bei der Schwangerschaft war mir schon ein bisschen zu viel des Gutes. Das "Frau" sich Sorgen macht, ist ja verständlich. Aber so??? Da konnte ich Jacks Verhalten teilweise schon verstehen und fand ihn stellenweise sogar sehr ruhig.

Interessant fand ich auf die abgesetzten Polizei Nachrichten. Somit wurde dem Leser auch die Berichterstattung vermittelt. Raus aus der Geschichte, rein in die öffentliche Berichterstattung. Ein emotionales Loslassen von der Dramatik.

An manchen Stellen waren mir die Untersuchungen bzw. Befunde doch etwas zu .... na ja, sagen wir mal seitenfüllend. Sie waren nicht langweilig, aber manchmal doch schon sehr ausschweifend.

- Fazit -

Die Autorin hatte es geschafft, mich auf fast 380 Seiten sehr gut zu unterhalten. Ein Thriller, der wirklich die Psyche der Protagonisten widerspiegelt. Für mich war es ein sehr spannendes Leseerlebnis, das ich mit 4 Sterne bewerte.


Die Flut: Psychothriller
Die Flut: Psychothriller
von Arno Strobel
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck, 26. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Die Flut: Psychothriller (Taschenbuch)
Und wieder mal hat mich ein Psychothriller total in seinen Bann gezogen.

Schon alleine das Cover drückt die pure Angst aus. Eine Frau, Blick fliegend nach oben gerichtet, rundum alles dunkel. Für einen Psychothriller finde ich dieses Cover sehr gelungen.

Nun kurz zur Geschichte: Zwei Pärchen verbringen ihren Urlaub auf Amrum, als ein Mord geschieht. Eine junge Frau wurde bei Ebbe bis zum Hals in Sand eingegraben. Ihr Verlobter wurde an einen Pfahl gebunden und musste das Ertrinken beobachten. Wer steckt hinter solcher Tat. Zwei Festlandkommissare werden auf die Insel gerufen und bilden eine Sonderkommission. Verdächtige gibt es ausreichend. Die beiden Urlauberpärchen geraten ebenfalls unter Tatverdacht. Aber haben sie wirklich etwas damit zu tun?

Überaus spannend beschreibt der Autor auf fast 360 Seiten einen Mordfall bzw. dessen Aufklärung. Die immer wieder neuen Ermittlungsergebnisse lassen den Leser stets im Dunkeln tappen und auch das Ende ist nicht wirklich klar definitiert. Gerade durch diese kleinen Finnen macht es diesen Thriller wirklich einem absoluten Lesespass. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Der Spannungsbogen wurden durchgehend aufrecht erhalten.

Die Protagonisten wurde sehr deutlich beschrieben und charakterisiert, so dass beim Lesen die Protas beinahe schon lebendig wirkten. Die Gedanken und Handlungen waren für mich stets nachvollziehbar und schlüssig.

Die Insel Amrum, als Schauplatz, war eigentlich nur Randgeschehen. Dieser Mordfall hätte auch auf jeder anderen x-beliebigen Insel spielen können. Möglicherweise hat jedoch der Autor eine Affinität zur Insel.

- Fazit -

Für mich war es ein Buch, an dem ich mich so richtig festlegen konnte. Das ungleiche Ermittlerpaar hatte sich perfekt mit der Idee der Tat vermischt, so dass ich das Lesen als wahren Genuss empfand.

Von mir gibt es hierfür 5 Sterne.


Firefighters: Der Alltag der Berliner Feuerwehr in Bildern: zweisprachige Ausgabe (deutsch/englisch)
Firefighters: Der Alltag der Berliner Feuerwehr in Bildern: zweisprachige Ausgabe (deutsch/englisch)
von Tobias Seeliger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck, 25. Mai 2016
Von dem aussagekräftigem Cover magisch angezogen, musste ich sofort in diesem Buch blättern. Die tollen Fotos, die nicht immer nur Einsätze zeigen, machen deutlich, unter welchen Bedingungen die Rettungskräfte teilweise arbeiten müssen. Klar, dass da auch hin und wieder der Spaß danach nicht fehlen darf.

Überrascht war ich, als ich vom Brand 8 gelesen habe, da bei uns (in Baden-Württemberg) nur bis Brandeinsatz 4 eingestuft bzw. gemeldet wird. Aber dieses ist wohl in den Bundesländern unterschiedlich geregelt.

Ich werde dieses Buch als Ansporn an unsere Jugendfeuerwehr weiterleiten.


Agatha Raisins erster Fall: Eine Agatha-Raisin-Kurzgeschichte
Agatha Raisins erster Fall: Eine Agatha-Raisin-Kurzgeschichte
Preis: EUR 1,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck zur Vorgeschichte, 25. Mai 2016
Mit dieser Kurzgeschichte lässt uns die Autorin an dem ersten Fall der toughen, aber manchmal auch etwas schroffen Ermittlerin teilnehmen. Der Leser lernt Agatha nämlich als eher kleines, schüchternes Mäuschen kennen, die in einem Armenviertel in Birmingham aufgewachsen ist. Sie möchte weg von ihren ständig betrunkenen Eltern und auch weg von ihrem Ehemann. Agatha träumt davon, erfolgreich in ihrem Beruf zu arbeiten und sich irgendwann einmal ein Cottage in den Cotwolds zu kaufen. Sie träumt von der dortigen Ruhe und Schönheit der Landschaft.

Sie erhält eine Anstellung bei einer PR-Agentur in Mayfair und den Auftrag, den Bankier Sir Bryce Teller aufzusuchen und ihm zu erklären, dass die Agentur nicht für ihn arbeiten möchte. Da macht ihr Bryce ein sehr verlockendes Angebot. Agathas soll ihre eigene PR-Agentur einrichten, er würde alle Kosten übernehmen und sie können für ihn arbeiten. Agathas zögert nicht lange und nimmt das Angebot an.

Mir hat die Entwicklung der Protagonisten sehr gut gefallen. Durch das Elternhaus und vom Ehemann war sie eher das stille Mäuschen, dass sich aber im Laufe der Geschichte sehr viel Eigenständigkeit zulegt und zu einer toughen Damen entwickelt.

Da ich die bisherigen Bände 1-7 bereits gelesen habe, musste ich bei dem Gedanken an Agatha und die Homosexuellenbar doch sehr schmunzeln.

Ich fand auch die Tatwaffe "Käsedraht" sehr originell.

Witzig fand ich folgendes: "Die Luftmatratze gab ein Geräusch ähnlich einem sehr lauten Furzen von sich. Agathas hoffte, dass dies kein Wink des Schicksals für ein allzu ehrgeiziges Mädchen war ..."(Seite 20)

- Fazit -

Wer die bisherigen Bände bereits gelesen hat, sollte sich diese Kurzgeschichte auf gar keinem Fall entgehen lassen. Agathas Verwandlung vom Mädchen zur Frau ist einfach sehr gut beschrieben und absolut nachvollziehbar.

Von mir gibt es hierfür 5 Sterne.


Ich schweige für dich: Thriller
Ich schweige für dich: Thriller
von Harlan Coben
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck, 23. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Ich schweige für dich: Thriller (Broschiert)
Schon beim Anblick des Covers lief mir eine kleine, aber feine Gänsehaut den Rücken runter. Dieses verwahrlosten Haus mit den Vögeln. Klar, dass es sich hier um einen Thriller handeln musste. Das Cover wirkt etwas beklemmend, oder auch beänstigend, macht aber auf jeden Fall neugierig.

So neugierig, dass ich nach dem Erhalt des Buch auch direkt lesen musste.

Adam, ein gut bezahlter Anwalt für Enteignungsrecht, wird von einem Fremden angesprochen. Er erzählt, dass Corinne, Adams Frau, die Schwangerschaft nur vorgetäuscht hätte. Auch solle Adam die Vaterschaft der beiden Jungs prüfen. Adam ist total durcheinander und bevor er noch weitere Fragen stellen kann, ist der Fremde auch schon wieder verschwunden. Ob Corinne Adam wirklich angelogen hat? Aber weshalb? Nachdem der Fremde Adam den Hinweis auf Novelty Funsy gegeben hat. durchstöbert Adam seine alten Kontoauszüge. Und richtig, es gibt eine Abbuchung. Hat Corinne ihn also wirklich hintergangen und belogen? Und, wer war dieser Fremde? Als Adam seine Frau darauf anspricht, weicht diese ihm mit den Worten "es ist alles ganz anders" aus. Am nächsten Tag verschwindet Corinne.

Mehr möchte ich jedoch nicht über diesen überaus spannenden Thriller verraten. Wie gewohnt, schreibt Coben wieder nervenaufreibend. Ich wollte immer mehr wissen und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. So war es mir auch möglich, das Buch innerhalb von 24 Stunden zu lesen. Eine klitzekleine Kleinigkeit hat mich jedoch gestört. Es grub einige Randgeschehnisse, die sehr viele Seiten in Anspruch nehmen und den Lesefluss etwas gehemmt haben. Manchmal hatte ich sogar das Bedürfnis, die Seiten zu überblättern. Nur der Gedanke daran, dass ich doch etwas wichtiges verpassen könnte, hatte mich davon abgehalten. Dennoch denke ich, dass gerade bei der Lacross-Szene einige Seiten weniger völlig ausgereicht hätten.

Die Protagonisten waren meines Erachtens sehr gut charakterisiert. Die Gedanken und Handlungen waren stets nachvollziehbar und durchaus realistisch. Der Spannungsbogen wurde, abgesehen von den oben genannten kleinen Nebengeschehnissen, stets auf einem hohen Level gehalten.

- Fazit -

Ich habe mich an diesem Buch richtig festgelesen, man könnte auch sagen, dass ich das Buch fast schon inhaliert habe. Spannung, Action und sehr brisante und auch aktuelle Themen.

Von mir gibt es für dieses Buch 4 Sterne!


Zersetzt: True-Crime-Thriller
Zersetzt: True-Crime-Thriller
von Michael Tsokos
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck zu Band 2, 23. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Zersetzt: True-Crime-Thriller (Broschiert)
Nachdem ich vom ersten Band Zerschunden schon begeistert und auch teilweise vom Schreibstil fasziniert war, wollte ich auch unbedingt den Nachfolger lesen.

Auch dieses Mal treffen mehrere Handlungsstränge aufeinander. Da wäre zum Einen eigentlich eine Geschichte, die sich vor 4 Jahren ereignet hatte. Dort wurden nämlich die Brüder eines schwerreichen transnistrischen Unternehmers entführt, gefoltert und getötet. Die Mutter der beiden Brüder war ebenfalls unter dubiosen Umständen ums Leben gekommen.

Da geht es aber auch noch um eine ganz andere Geschichte, die sich mit Waterboarding beschäftigt. Waterboarding ist eine Folterart, die hauptsächlich von den US-Geheimdiensten im Kampf gegen den islamischen Terror eingesetzt wird (Seite 54)

Es wurde nämlich ein Putzmann im Abgeordnetenhaus aufgefunden, der genau diese Anzeichen zeigt und der Kontakt zur kurdischen Hisbollah hatte.

Herzfeld und Abel ermitteln.

Sehr interessiert habe ich die Ausführungen über das Waterboarding verfolgt. Ich kannte dieses "Wässern" bereits als Foltermethoden aus dem Mittelalter und war auch ein Stückweit erschrocken, dass die Art der Folter noch angewendet wird, gerade bei sehr aktuellen Geschehnissen. Ich möchte dem Leser meiner Rezension jedoch die genau Ausführung darüber ersparen.

Was mich sehr erstaunt hat, war Transnistrien. Ich hatte von dem Land noch nie zuvor gehört bzw. gelesen. Ein Land, Zwischen der Ukraine und Moldawien, das eigentlich nirgendwo hingehört. Keiner fühlt sich für diesen Pseudostaat so richtig verantwortlich und wird auch völkerrechtlich nicht anerkannt. Nicht einmal von Russland, obwohl die russische Armee dort stationiert ist. Sehr seltsam!

Als großer Thriller-Fan genieße ich Spannung pur. Gerne darf es auch mal etwas blutiger oder brutaler zur Sache gehen. Genau dieses habe ich in dem Buch wieder gefunden. Ich war von den Ereignissen nahezu gefesselt und konnte es kaum aus den Händen legen.
Jedoch gab es zwei, drei Szenen bzw. Sätze die sich wiederholt haben, so dass ich hierfür einen Punkt abziehe.

Die Protagonisten fand ich ausreichend charakterisiert und haben die Geschehnisse nicht in den Hintergrund gedrängt. Der Fokus lag stets auf der Ermittlungsarbeit.

- Fazit -

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich auch dieser zweite Band sehr gut unterhalten hat. Teilweise stockte mir sogar der Atem. Aber stets hatte ich den Drang immer weiterlesen zu wollen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung dieser True-Crime Reihe.


Mord ist schlecht fürs Geschäft: Honey Driver ermittelt. Kriminalroman
Mord ist schlecht fürs Geschäft: Honey Driver ermittelt. Kriminalroman
von Jean G. Goodhind
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck zu Band 1, 23. Mai 2016
Als echter Serienjunkie hatte ich meinen SUB mal ganz kräftig durchwühlt und stieß auf die Reihe mit Honey Driver. Schnell noch den ersten Band herausgezogen und los ging's.

Anfangs dachte ich noch, Oh, was für eine sympathische und aussergewöhnliche Protagonistin. (Sammelt alte Seidenwäsche und Korsetts - also alt, damit meine ich historisch alt). Aber mit jeder Seite hatte ich bemerkt, dass Honey, die eigentlich Hannah heißt und ein Hotel leitet, sehr unscheinbar, na ja, sagen wir mal... sehr blass blieb. Auch die Geschichte ansich, sie wird von der Hotellerie als stille Ermittlern eingesetzt und dann verschwindet auch eine Person, fand ich etwas unspannend.

- Fazit -

Ich denke, dass die Autorin die Protagonisten sehr viel weiter entwickeln muss, damit der Leser zur Fortsetzung greift. Auch der Schreibstil sollte etwas lockerer werden und nicht so britisch steif wirken. Stellenweise liest sich die Story sehr hölzern, so dass auch kaum Spannung aufkommen kann.

Aus diesem Grund vergeben ich auch nur 3 Sterne und hoffe, dass mich der Nachfolgeband etwas besser unterhalten wird.


Versunken: Thriller
Versunken: Thriller
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck, 23. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Versunken: Thriller (Kindle Edition)
Dieser überaus spannende Thriller beginnt mit zwei Handlungssträngen, die auch schnell ineinander übergehen.

Da wäre zum Einen: Marcus Taylor, inzwischen als Dispatcher bei einer Rettungsleitstelle tätig, hat schon ein sehr bewegtes Leben hinter sich. Anfangs eine glückliche Familie, dann Medikamentenmissbrauch und Drogenabhängigkeit und anschließend der Unfalltod seiner Frau und seines Sohns. Seinen Job als Rettungssanitäter musste er beenden. Jedoch durch die Hilfe seiner Kollegen, bekam er den Job in der Leitstelle.

Er erhält eines Tages einen Notruf von Rebecca.

Da wären wir auch schon beim zweiten Handlungsstrang.

Rebecca: Alleinerziehende Mutter, die nach außen hin zwar sehr stark scheint. Aber wie so oft, trügt auch hier der Schein.

Als Rebecca den Notruf absetzt, nimmt sich Marcus des Notfalls an.

Hiermit komme ich auch schon zu meinem größten Problem. Marcus, der psychisch dort sehr labil wirkt, ruft nicht seine Kollegen, wie es der Job in einer Rettungsleitstelle verlangt, sondern kümmert sich selbst darum. Dieses erschien mir nicht gerade glaubhaft. Aber nun gut, wie hätte die Autorin sonst den Bogen zu Rebecca kriegen können?

Ansonsten fand ich die Protagonisten sehr gut charakterisiert. Ob glaubhaft...na ja....sagen wir mal...bedingt.

Was mir jedoch sehr aufgefallen ist, dass es sehr viele Randgeschehnisse gab, die gerade am Anfang die Geschichte etwas langatmig geschmückt haben. Oder anders gesagt, Anfangs hatte das Buch den Anschein eines Romans, und nicht eines Thrillers. Spannung? Nicht vorhanden!

Die Autorin bedient sich eines sehr modernen, leichten Schreibstils und die Kapitel sind relativ kurz gehalten.

- Fazit -

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten (wie oben beschrieben) ließt sich dieser Thriller sehr flott. Locker, leicht und lässig. Man sollte nicht alles so genau nehmen, da wohl auch sehr viel künstlerische Freiheit darin steckt. Ich vergebe somit 4 Sterne.


Goettle und der Kaiser von Biberach: Ein Baden-Württemberg-Krimi
Goettle und der Kaiser von Biberach: Ein Baden-Württemberg-Krimi
von Olaf Nägele
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

4.0 von 5 Sternen Mein Leseeindruck, 23. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich liebe Krimis aus meiner Gegend, also sprich regionale Krimis. Eine bekannte Sprache, bekannte Orte....zusammen mit ein bisschen Spannung.....ein herrliches Lesevergnügen.

So bin ich auch beim vorliegenden Buch gelandet.

Greta Gerber, Hauptkommissarin und eine Badnerin in Schwaben, langweilt sich in ihrem neuen Einsatzort. Doch eines Tages passiert es. Ein Toter wird am nahegelegenden See gefunden.

Bei ihren Ermittlung trifft Greta auf Andres Goettle, den katholischen Gemeindepfarrer von Biberach.

Goettle kann Hinweise liefern und somit ermitteln sie zusammen.

Selten so gelacht. Nein wirklich! Die Haushälterin von Goettle, Renate Münzenmaier, von der man sagt, sie habe eine Zunge schärfer als eine geschliffene Axt ist wirklich ihr Geld wert.

Dialektisch 1A! Aber auch die anderen Protagonisten waren allesamt sehr interessant und ausgereift charakterisiert. Goettle mit seinem für einen Pfarrer etwas außergewöhnlichen Hobby: Karate. Und auch Greta, die es als Badnerin nicht immer leicht hat im schwäbischen "Ausland".

Auch sprachlich ist es für sie nicht immer einfach. Dem Leser werden durch die sprachliche Verwirrung wiederum Ausdrücke übersetzt. Also sprich, von schwäbisch in badisch.

- Fazit -

Mir hat dieser Krimi mit sehr viel Lokalkolorit sehr gut gefallen und ich würde mich freuen, wenn es einen Nachfolgeband geben würde.

Übrigens, beim Hinweis auf Andrea Berg musste ich doch sehr schmunzeln. Mehr möchte ich jedoch darüber nicht verraten. :-)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20