Profil für chatty68 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von chatty68
Top-Rezensenten Rang: 40.537
Hilfreiche Bewertungen: 337

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
chatty68

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Waidmannstod: Der erste Fall für Kommissar Voss
Waidmannstod: Der erste Fall für Kommissar Voss
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Mein Lesetip, 20. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine ausführliche Rezi folgt noch.
Ich kann aber jetzt schon sagen, dass mir dieses Buch sehr gut gefallen hat. Zumal es, für mich zumindest, unvorhergesehene Wendungen gab, die sich zwar schon etwas abgezeichnet hatten, aber wirklich erst zum Schluss greifbar wurden.


Hotline: Psychothriller
Hotline: Psychothriller
von Jutta Maria Herrmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Mein Lesetip, 20. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Hotline: Psychothriller (Taschenbuch)
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Nicht zu aufdringlich, aber doch sehr interessant. Alleine schon die grossen roten Buchstaben des Titels ziehen den Blick magisch an. Für mich ein absoluter Eyecatcher in der Buchhandlung.

Aber kommen wir zunächst zur HANDLUNG:
Die neu gegründete, und bereits mit einem Preis ausgezeichnete, Hotline befasst sich mit ganz speziellen Themen. Weg von der Seelsorge, die teilweise auch kirchlich orientiert ist. Der Gedanke ist vieler der, dass jeder der etwas auf dem Herzen hat, sich mitteilen kann. Ohne Angst vor Repressalien. Eines Tages erhält die Hotline jedoch einen Anruf, der die gesamte Idee ins Wanken bringt: Eine Frau kündigt an, ihr neugeborenes Baby lebendig zu begraben.
Doch mehr möchte ich nun wirklich nicht verraten.

MEINE BEWERTUNG:
Als großer Thriller Fan, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Und ich kann sagen, dass es mich restlos begeistert hat. Wer einen blutrünstigen Thriller erwartet, wird nicht ganz auf seine Kosten. Es ist vielmehr so, dass die Autorin mehr in der Gefühlsebene agiert. Entsetzen, Anspannung, Spannung, aber auch Unterhaltung - all dieses wird der Leser erleben. Für mich ein Top Buch 2014 und daher meine Empfehlung!


Alpengrollen
Alpengrollen
von Michael Gerwien
  Broschiert
Preis: EUR 11,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lesetip, 17. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Alpengrollen (Broschiert)
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Der Sessellift im Nebel verbreitet schon eine etwas düstere, aber auch spannende Stimmung. Der potentielle Leser kann erahnen, dass der Krimi etwas mit Winter zu tun hat.
Die Rückseite gestaltet sich wie bei den Gmeiner Krimis üblich, in geteilter Ansicht.
„Vorsicht, da vorn! Der Raintaler kommt! (Seite 61)

Aber kommen wir zunächst zur HANDLUNG:
Der Münchner Exkommissar Max Raintaler, dem nichts weniger besagt als verlogene Verbrecher und schlecht eingeschränktes Bier freut sich auf seinen Skiurlaub und darauf, das berühmte Hahnenkammrennen endlich mal live zu erleben.
Aber es wäre nicht Raintaler, wenn alles glatt laufen würde. Die Anreise gestaltet sich sehr schwierig, das Hotelzimmer wurde an einen anderen Gast vergeben. Außerdem ist da noch die verschwundene Sabine, die er auch noch suchen soll.
Doch dann kommen noch weitere Schwierigkeiten auf ihn zu und Raintaler ermittelt.
Doch mehr möchte ich nun wirklich nicht verraten.

MEINE BEWERTUNG:
Dem Autor, Michael Gerwien, ist mit dem Kommissar Raintaler eine ganz besondere Figur gelungen. Oft etwas schrullig, kautzig, miesepetrig, dann aber auch wieder Westerngitarre spielend und einfühlsam. Eine Person, die man sofort ins Herz schließt.
Obwohl die eigentliche Geschichte erst ab Mitte des Buches so richtig los geht, hatte ich keine Sekunde der Langeweile. Ganz im Gegenteil. Ich habe die Seiten nur so verschlungen, weil ich mehr von „diesem Kautz“ wissen wollte.
Ein Krimi, bei dem kein Auge trocken bleibt.
Vielen Dank dafür!


Verlorene Paradiese - paraísos perdidos - kupotea peponi
Verlorene Paradiese - paraísos perdidos - kupotea peponi
von Irmgard Rahn
  Taschenbuch

2.0 von 5 Sternen Hat mich leider nicht erreicht, 16. Dezember 2014
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Hätte ich das Buch in einer Buchhandlung gesehen, wäre es wahrscheinlich ungeachtet geblieben. Ein Foto, das zwei händchenhaltende kleine Mädchen zeigt. Passt zwar nach dem Lesen zur Story, aber ansprechend finde ich es trotzdem nicht.

KLAPPENTEXT::
Tina, Anfang dreißig, lebt glücklich mit ihrer Familie in Salzburg. Bis sie eines Tages von einem Familiengeheimnis erfährt. Was damals geschah, lässt Tina nicht mehr los. Sie sucht nach der Wahrheit. Erfährt Freundschaft und Liebe, aber auch Eifersucht und Hass. Am Ende muss sie erkennen: Nichts wird mehr so sein, wie es war. Eine zu Herzen gehende Geschichte über verschiedene Arten der Liebe, sympathische Charaktere und Verbrechen der Vergangenheit, wartet auf spannende Lesestunden.
.
MEINE BEWERTUNG:
Leider musste ich feststellen, dass ich mich hier vom Klappentext habe leiten lassen und mit gewissen Erwartungen an das Buch gegangen bin. Erwartungen, die nicht erfüllt wurden. Oftmals hatte ich beim Lesen einfach nur ein großes Fragezeichen auf meiner Stirn, weil ich die Handlung nicht nachvollziehen konnte. Ich möchte nicht sagen, dass das Buch insich unlogisch wäre, jedoch erschien mir nicht alles schlüssig und nur schwer nachvollziebhar. Die Protagonisten wirkten auf mich eher oberflächlich. Die angepriesene Geschichte, die zu Herzen gehen sollte, kam bei mir leider nicht an. Auch von Spannung habe ich nichts bemerkt. Sorry!


Robocalypse. Roman
Robocalypse. Roman
von Daniel H. Wilson
  Broschiert

3.0 von 5 Sternen Hat mich leider nicht überzeugt, 16. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Robocalypse. Roman (Broschiert)
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Ein durch computergefertigtes Gesicht, lässt schon sehr auf Roboter, Fremdgesteuertes und Weltzerstörendes schließen. Wäre ich nicht durch einen Tauschpartner an dieses Buch gekommen, hätte mich es im Buchladen leider gar nicht angesprochen.

KLAPPENTEXT::
In einem Labor experimentieren Wissenschaftler mit einer überlegenen künstlichen Intelligenz – bis sie beginnt, sich zu wehren: ARCHOS bringt sämtliche Maschinen der Welt unter seine Kontrolle, vom kleinsten Computer bis zum tödlichen Waffensystem. Die Robocalypse bringt die Menschheit an den Rand der Auslöschung – doch die Maschinen haben nicht mit dem Mut der Menschen gerechnet…
.
MEINE BEWERTUNG:
Ich muss gestehen, dass ich kein Liebhaber Sciene Fiction Romane bin und nach dem Lesen des Buches wohl auch nicht werde. Wie oft hat man nun schon gehört bzw. gelesen, dass Roboter oder computergesteuerte Maschinen die Menschheit bedroht? Ich hatte die Hoffnung, dass es in diesem Buch etwas mehr Tiefe geben wird – leider war meine Hoffnung erfolglos. Meiner Meinung nach, war die Story ziemlich platt und nicht wirklich spannend. Es ist vielmehr nur so dahin geplätschert.
Sorry!


Das Gift des Sommers: Thriller
Das Gift des Sommers: Thriller
von Erin Kelly
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1.0 von 5 Sternen Leider ein Flop, 16. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Gift des Sommers: Thriller (Taschenbuch)
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Ich muss gestehen, dass mich das Cover im Buchladen nicht wirklich angesprochen hätte. Für mich ist es definitiv zu grün, so dass Thriller einfach in den Hintergrund gerät.

KLAPPENTEXT::
Ein altes Herrenhaus, zwei rätselhafte Geschwister und eine junge Frau, die in deren Bann gerät – und in einen tödlichen Alptraum ...

Karen ist eine ernsthafte junge Studentin, als sie 1997 an der Uni in London der jungen Biba Capel begegnet. Biba ist das genaue Gegenteil von Karen: Glamourös und lebenslustig führt sie zusammen mit ihrem geheimnisvollen Bruder Rex das Leben eines Bohemiens. In ihrem Zuhause, einem alten Londoner Herrenhaus, ist Karen bald ständiger Gast. Allmählich wird sie immer tiefer in die tragische Familiengeschichte der Geschwister hineingezogen, während sich die Idylle langsam in einen Alptraum verwandelt, der schließlich in einem Mord gipfelt. Erst zehn Jahre später enthüllt sich, was in jener Sommernacht wirklich geschah. Doch das Drama ist noch nicht zu Ende ...
.
MEINE BEWERTUNG:
Puh, ich weiß gar nicht so richtig wie ich dieses Buch bewerten soll. Nach den ersten 30 Seiten hatte ich noch die Hoffnung, dass die Spannung etwas anziehen würde. Dann gab es in der Tat einen kurzen Aufschwung, aber nur, um hinterher wieder massiv abzufallen. Auch hat mich dieser Ich-Erzählstil etwas gestört und meines Erachtens war dieses auch der Spannungskiller. Es wird zuviel Randgeschehen erzählt, so dass ich immer nur gehofft habe, endlich mal an den spannenden Punkt zu kommen. Ich habe mich sozusagen durch die 448 Seiten gequält. Stellenweise hatte ich das Gefühl einen Roman statt einen Thriller zu lesen. Auch die Protagonisten fand ich ziemlich langweilig dargestellt. Für mich war dieses eher ein Flop! Sorry!


Seelenweh: Ein Fall für Leitner und Grohmann
Seelenweh: Ein Fall für Leitner und Grohmann
von Saskia Berwein
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen 3. Fall für Leitner und Grohmann, 15. Dezember 2014
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Beim Betrachten des Covers erfasst den potentiellen Leser sofort eine gewisse Kälte, wohl auch bedingt durch die vielen Eiszapfen.

Aber kommen wir zunächst zur HANDLUNG:
Als ein einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigen Fall.
Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit ...
.

MEINE BEWERTUNG:
Auch der dritte Band hat mich absolut überzeugt. Wie bereits in den vorherigen beiden Fällen: Todeszeichen und Herzenskälte, hatte mich die Story von der ersten Seite an in Griff. Es ist schon beinahe eine Sucht. 
Immer wieder baut die Autorin Details zu den Protagonisten ein, so dass man auch mehr über Leitner und Grohmann erfährt. Aber gerade den Thrill hat die Autorin absolut drauf. Man ist richtiggehend gefesselt und fühlt sich mehr als Zuschauer, denn als Leser. Man ermittelt sozusagen permanent mit. Wird ab und an mal auf die falsche Fährte gelockt, aber gerade das macht es so spannend.
Ich freue mich schon auf den 4. Band, der laut Ankündigung bereits im September 2015 erwartet wird.


Herzenskälte: Ein Fall für Leitner und Grohmann
Herzenskälte: Ein Fall für Leitner und Grohmann
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen 2. Fall für Leitner und Grohmann, 15. Dezember 2014
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Eine Rasierklinge inmitten von Bluttropfen. Wiedermal ein gelungenes Cover für die Fortsetzung der Ermittlerreihe um Leitner und Grohmann.

Aber kommen wir zunächst zur HANDLUNG:
Im zweiten Fall wird die Kommissarin Jennifer Leitner zu einer Agentur gerufen, die sich auf Hochzeitsvorbereitungen spezialisiert hat. Wo normalerweise Schaufensterpuppen stehen, ist nun eine Tote, der das Herz entfernt wurde. Doch mehr möchte ich nun wirklich nicht verraten.

MEINE BEWERTUNG:
Auch der zweite Fall hatte mich bereits nach den ersten Seiten voll in Griff. Die Thematik Weddingplaner ist ja sehr aktuell und in diesem Buch hervorragend eingebracht. Alle Elemente, die einen Thriller ausmachen, wurden hier aufgegriffen. Spannung, Unterhaltung, aber auch ein bisschen Horror.
Möchte man die Protagonisten ein bisschen besser verstehen oder kennenlernen, sollte man auf jeden Fall den ersten Band: Todeszeichen lesen. Der vorliegende Band ist jedoch auch ohne Vorkenntnisse sehr gut verständlich und unabhängig.
Ich freue mich schon auf die Forsetzung.


Todeszeichen: Ein Fall für Leitner und Grohmann
Todeszeichen: Ein Fall für Leitner und Grohmann
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen 1. Fall für Leitner und Grohmann, 15. Dezember 2014
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Der Fokus liegt hier ganz klar auf dem Skalpell und den Blutspritzern – na, wenn das nicht schon die Einladung für einen hervorragenden Thriller ist?

Aber kommen wir zunächst zur HANDLUNG:
Kommissarin Jennifer Leitner wird zu einem Leichenfundort gerufen. Der „Künstler“ hat wieder zugeschlagen. Man hat dem Täter diesen Namen gegeben, da er seinen Opfern wahre Gemälde in die Haut ritzt, aber erst, nachdem er sie brutal gequält und missbraucht hat. Die nun aufgefundene Leiche ist nun aber doch besonders, da sie nicht wie die Anderen öffentlich platziert, sondern verscharrt wurde. Gleicher Täter – andere Methode? Die Ermittlungen beginnen.
Doch mehr möchte ich nun wirklich nicht verraten.

MEINE BEWERTUNG:
Meiner Meinung nach, haben die deutschen Thriller mal mächtig an Tempo zugelegt. Wie auch im vorliegenden Buch zu sehen. Ein Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite. Ein fesselnder Prolog, eingängige Protagonisten und eine eindeutige Story. Somit wird jeder Leser automatisch auch zum Ermittler. Man fühlt sich wie ein Zuschauer und möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Da es sich bei dem Buch um den 1. Fall handelt – wird die Autorin in mir einen wahren Fan der Reihe um Leitner und Grohmann finden.


Wo die Nacht am schwärzesten ist: Kriminalroman
Wo die Nacht am schwärzesten ist: Kriminalroman
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Hat mich leider nicht überzeugt, 12. Dezember 2014
Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER:
Ein Badesteg, ein Seil und ein See. Und das alles in düsteren Farben. Hierbei wird schnell deutlich, dass das Buch etwas geheimnisvolles Spannendes verbirgt. So vermutet zumindest der potentielle Leser.

Aber kommen wir zunächst zur HANDLUNG:
Als Erstes sollte erwähnt werden, dass es sich um den 6. Fall des Osloer Polizisten Jo Kaasa handelt.
Jo Kaasa findet in einem Auto die Leiche eines Mannes. Offensichtlich hatte sich der Mann mit Abgasen vergiftet. Der Polizist zweifelt jedoch etwas an dieser Theorie und ermittelt.
Doch mehr möchte ich nun wirklich nicht verraten.

MEINE BEWERTUNG:
Irgendwie stelle ich immer wieder fest, dass ich meine Probleme mit skandinavischen Krimis habe. Auch hier habe ich mich von dem Cover und dem Klappentext verleiten lassen. Ich habe, trotz des 6 Teils, sehr gut in die Geschichte reingefunden, auch die Personen erschienen mir schlüssig. Trotzdem bin ich mit der Story nicht so richtig warm geworden. Ich hatte den Eindruck, dass der Autor dieses Buch nur benutzt hat, um die Polizeiarbeit etwas zu verdeutlichen. Die Spannung zur Auflösung des Falls, wurde von Seite zu Seite weniger und teilweise war ich wirklich geneigt, ein paar Seiten zu überblättern. Ein Spannungsbogen war für mich leider nicht erkennbar.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20