Profil für Phaeton, Prime of Rhadamanthus Mansion > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Phaeton, Prime...
Top-Rezensenten Rang: 63.487
Hilfreiche Bewertungen: 275

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Phaeton, Prime of Rhadamanthus Mansion

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
2001: A Space Odyssey (English Edition)
2001: A Space Odyssey (English Edition)
Preis: EUR 5,80

5.0 von 5 Sternen Meisterwerk, 19. November 2014
3 Millionen Jahre vor unserer Zeit erscheint ein Monolith auf der Erde und macht etwas mit unseren Vorfahren, den Menschenaffen, das ihre Evolution anschiebt.
3 Millionen Jahre später, im Zeitalter der frühen Raumfahrt, entdeckt man einen dieser Monolithen, vergraben auf dem Mond.
In Folge dieser Ereignisse macht sich ein Forscherteam auf, um über Jupiter und Saturn bis an die Grenzen von Raum, Zeit und Realität zu gehen - und darüber hinaus.

Faszinierende und schnell zu lesende Space Opera mit hohem mystisch-spirituellen Anteil.
Woher kommt intelligentes Leben? Was ist unser Weg im Universum? Fragen, vor denen das Buch (dank Kubrick) nicht zurückschreckt.
Hoher prophetischer Anteil. In der “Space Odyssey“ werden etwa das Zeitalter der Computerisierung, des Internets, des Endes des Printwesens und der Siegeszug der Tablet Computer prophezeit - mit erstaunlicher zeitlicher Akkuranz.

2001: A space odyssey. Ein faszinierender Hybrid aus Roman und Film, der auch und gerade im gegenwärtigen Jahr 2014 nichts von seiner Faszination verloren hat.
Es ist schwer möglich, dieses Buch zu lesen, ohne es ständig mit Kubricks Filmadaption abzugleichen. Und im Austausch mit dem Film erhält das Buch seinen zusätzlichen Reiz. Es zeigt sich aber auch, wie clever Kubrick gewisse Elemente des Buches mystifiziert hat, die dort eigentlich erklärt werden, um seinem Film diesen Legende gewordenen geheimnisvollen Charakter aufzudrücken.


Bubble Blaze
Bubble Blaze
Preis: EUR 0,00

3.0 von 5 Sternen Witzig., 20. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bubble Blaze (App)
Das altbekannte Spielprinzip in einer neuen Spieleapp angewandt. Nette Neuerungen in der Spielmechanik und klassische Hollywoodfilmmusik. Spaßig für zwischendurch.
Für eine “kostenlose“ Spieleapp dieser Art ist es natürlich typisch, dass sie dauernd zu verführen versucht in-app-Käufe durchzuführen um doch endlich Geld auszugeben. Bei Kindern am Tablet sollte man also aufpassen.


The After OmU
The After OmU
DVD

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr überzeugender Pilot!!!, 26. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: The After OmU (Amazon Instant Video)
Alea iacta est.
Mehr mehr mehr, kann ich da nur sagen.
Wenn man an die zahlreichen "high concept-Serien"-Piloten denkt und die Enttäuschung, die sie mit sich gebracht haben, dann kann ich für meine Seite nur sagen, dass der Pilot von "The After" wirklich zu überzeugen weiß - und mehr.

Überraschend düster und kompakt erzählen die ersten 50 Minuten von einem bizarren Vorfall, den natürlich noch keiner erklären kann. Lost, Flash Forward, Akte X, Mystery, Science Fiction, Drama, alles schön im Mixer verschwurbelt.

Die Erzählung schwankt noch zwischen den üblichen Klischees (Rollenverteilungen) und guten Einfällen: die Protagonistin der Serie, die ein Vorsprechen als Schauspielerin hat und den Produzenten sagt, dass sie gerne einmal die Heldin spielen würde;)

Überrascht war ich teilweise von der low-budget-artig erscheinenden Produktion. Da hätte ich mir von Chris "Akte X" Carter mehr erwartet. Das visuelle Endprodukt weiss aber dennoch zu überzeugen.

Ich freue mich schon.

Und jetzt legt los :)


Apex Magazine Issue 59 (English Edition)
Apex Magazine Issue 59 (English Edition)
Preis: EUR 3,09

5.0 von 5 Sternen Sehr überzeugendes Magazin, 28. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Kauf meines ersten Apex-Magazins ganz und gar nicht bereut. Kurzgeschichten von strange über unheimlich bis hin zu Science Fiction, Non-fiction-artikel und Interviews.
Äußerst kurzweilig, werde mir auf jeden Fall auch die nächste Ausgabe anschauen.


The Dark Tower I: The Gunslinger: (The Dark Tower #1)(Revised Edition) (English Edition)
The Dark Tower I: The Gunslinger: (The Dark Tower #1)(Revised Edition) (English Edition)
Preis: EUR 5,38

5.0 von 5 Sternen Die Re-Lektüre, 24 Jahre später, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erster Teil eines 7-bändigen Zyklus (plus einem neuen Zusatzroman), der auf faszinierende Art und Weise die Genres der Fantasy, Science Fiction, Apokalypse und Abenteuer vermischt. Sehr flott und schnell zu lesen, auch aufgrund der angenehm überschaubaren Seitenzahl von ~230 Seiten.

Ich weiss nicht, was mich geritten hat, aber ich wollte unbedingt noch einmal den "Gunslinger" lesen. "Schwarz" (der deutsche Titel) war damals mein erstes Stephen-King-Buch, das ich in jungen Jahren gelesen habe.
Jetzt als Erwachsener ist es mir natürlich möglich, das Buch auf ganz andere Art und Weise zu verstehen als mit 13 Jahren, davon abgesehen, dass ich es mittlerweile im Original lesen kann.
Ich war doch überrascht, WIE GUT ich den ersten Teil dieser Reihe immer noch finde. Bei anderen Stephen-King-Büchern, die ich versucht habe, noch einmal zu lesen, hat sich dieser Effekt nicht eingestellt und ich fühlte mich "zu erwachsen" oder "zu weit fortgeschritten" für den King-Style.
Hier jedoch hat ab dem ersten Wort der alte Sog wieder eingesetzt.
Ob es nun an der veränderten neuen Version liegt, ich weiß es nicht. Stephen King weiß auf jeden Fall auf fantastische Art und Weise Fantasy-, Science Fiction-, Western- und Abenteuermotive zu vermengen und kreiert so wirklich seine ganz eigene Welt.

Die "The Dark Tower"-Reihe ist wohl mit das beste, was Stephen King neben "The Stand" geschaffen hat. Ich habe mir auf jeden Fall sofort "The Drawing of the Three" geholt und werde nun weiterreisen mit Roland Deschain.


Book of Heroes
Book of Heroes
Preis: EUR 0,00

4.0 von 5 Sternen Stumpf aber süchtig machend, 14. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Book of Heroes (App)
Eigentlich ist das Game viel zu simpel und man macht quasi immer das Gleiche --- aber das macht überraschend viel Spaß;-)
Book of Heroes möchte Onlinerollenspiele mit Trading Card Games verknüpfen.
Rollenspieltypisch levelt man seine Spielfigur immer weiter und verbessert ihre Fähigkeiten. Man kann sogar in eine Gilde eintreten, inkl. Gildenchat.


Diablo: Reaper of Souls
Diablo: Reaper of Souls
Preis: EUR 28,16

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes AddOn!, 14. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Diablo: Reaper of Souls (Computerspiel)
Mit Abschalten des Echtgeld-Auktionshauses hat Blizzard es nun also endlich geschafft, ein Spiel abzuliefern, das die Leute auch wirklich mit Spaß zocken wollen;-)

In Reaper of Souls geht man in einem abschließenden 5. Akt gegen den Tod persönlich vor. Hat man das Spiel schließlich abgeschlossen, eröffnen sich einem neue Spielmodi.

-Musik: die Tonspur in Reaper of Souls beweist wieder, dass Blizzard nicht bei der Vertonung der Games spart. Noch viel besser als im D3-Basisspiel wird hier alles aufgefahren, was das Orchester hergibt - perfekt!
-Atmosphäre: der abschließende Akt ist atmosphärisch sehr überzeugend. Westmark ist einfach ein stimmiger letzter Kampfort, bevor es dann schließlich in die hohen Himmel geht.
-Länge: überraschenderweise fand ich den 5. Akt nicht zu kurz. Hat genau die richtige Größe, ist auf jeden Fall kein zu kleines Gebiet. Und dann kommen ja noch...
-...der neue "Abenteuermodus" und die "Nephalemportale": wenn man wie ich das Game erst seit der Version 2.0 neu angefangen hat ist man bei Beendigung des Spiels natürlich noch nicht auf maxlevel. Hier hat Blizzard nun mit dem Abenteuermodus und vor allem den Nephalemportalen eine nette Abwechslung eingebaut, die weiteren Erfahrungspunkte zu farmen, ganz zu schweigen natürlich von wichtigen Items und Gegenständen für die Händler.

Ja - endlich ist Diablo wieder da.


Clarkesworld Magazine
Clarkesworld Magazine
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal wieder eine perfekte Clarkesworld:-), 9. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Clarkesworld Magazine (Kindle Edition)
Immer wieder schön, am 01. jeden Monats die aktuelle Clarkesworld auf den Kindle geschickt zu bekommen.
Nun also tatsächlich mit vier statt früher drei aktuellen Kurzgeschichten, weiterhin zwei Reprints, drei Sachartikeln und einem "Wort des Herausgebers" Neil Clarke.

Von den Kurzgeschichten stach für mich vor allem Michael Swanwicks Story heraus. Einfach selbst lesen und überzeugen: eines der besten Sci-Fi-Magazine gegenwärtig, im Sympathiefaktor sicherlich das beste.


Lightning Returns - Final Fantasy XIII - Steelbook-Edition (exklusiv bei Amazon.de)
Lightning Returns - Final Fantasy XIII - Steelbook-Edition (exklusiv bei Amazon.de)

2.0 von 5 Sternen Der schwächste Teil einer an sich schwachen Trilogie, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin die-hard-Final-Fantasy-Fan und habe auch 13.1 und 13.2 durchgespielt. Bei beiden hatte ich bereits leichte Kopfschmerzen und Stirnrunzeln, wobei man im Rückblick sagen muss, dass 13.1 von den 3 schwachen Teilen noch am besten war.

Im Verlauf der Trilogie muss man einfach sagen, dass grade die Erzählung und die Charaktere eine ziemliche Katastrophe waren. Flach in der Ausarbeitung, klischeehaft und die meisten einfach nur nervig.

Dass Lightning, die ja in Teil 1 die bewunderte Heldin war, in Teil 3 nicht grade eine tolle Wesensveränderung erfährt, war da natürlich nicht grade hilfreich. Ich konnte einfach mit den Charakteren und der Geschichte in 13.3 absolut nichts anfangen. Diese ganze Himmels-Sache geht mir einfach gegen den Strich, vor allem, wenn sie so ausgearbeitet ist.

Unter Gameplay-Aspekten glänzt das Spiel meiner Meinung nach auch nicht grade. Die Sache mit den Outfits fand ich bizarr, dass man sich nicht mehr selbst weiterentwickeln kann in seinen Fähigkeiten sondern einfach Fähigkeiten nach Kämpfen aufnimmt ist mir auch zu wenig. Und von den Echtzeit-Kämpfen ganz zu schweigen - da kann ich dann auch ein Action-Adventure spielen, die ich ja gern mag, wenn sie halt Action-Adventures sind und keine Rollenspiele sein wollen.

Ne, das war nix mit 13.3. Mal schauen, ob Squeenix mit FF15 diesen Weg weiterbeschreitet. Sieht ja ganz danach aus.


Diablo
Diablo
Preis: EUR 34,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diablo 3 Version 2.0 nach Abschaltung des Echtgeldauktionshauses, 7. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Diablo (Computerspiel)
Endlich hat Blizzard also das Steuer herumgerissen. Das Echtgeldauktionshaus wird wohl immer der Sündenfall bleiben und hat das Image von Blizzard nachhaltig beschädigt.
Dennoch: mit Abschalten des EchtgeldAHs und dem Verändern des Loots im Spiel ist Diablo 3 endlich das geworden, was alle Fans haben wollten.
Ich war von der ersten Sekunde an im Sog, habe alle Zusatzdungeons auf dem Weg mitgenommen, meine Händler verbessert und viele viele Monster gekloppt.
Da bleibt nur die Frage: warum nicht gleich so?! Es ist gerade jetzt offensichtlich, dass das EchtgeldAH nur dazu da war, zusätzlich Geld in die Kassen zu spülen und dass es absolut NULL Mehrwert für das Spiel hatte.

Diablo3 2.0:
pro:
-die Story. Blizzardtypisch wird man von Anfang an in den Sog der Erzählung gezogen. Inklusive eines bösen Twists. Ich bin immer ziemlich unbedarft, was sowas angeht, daher hat mich der Twist echt geschockt;) Grundsätzlich muss man sagen, dass ich finde, dass D3 noch viel düsterer als D2 geworden ist, vor allem dann in Akt 3 und 4 geht es ganz schön nach unten ;) Genial.
-die Fähigkeiten. Es macht einfach Spaß, immer weitere cool animierte Fähigkeiten dazuzubekommen. Leider ist es ein bisschen zu "Convenient" geworden, wie man sie weiterentwickelt: nämlich gar nicht. Sie schalten sich einfach immer weiter frei. Das bisschen Restfreiheit, das man noch hat, ist in die Entscheidung zu stecken, welche der Fähigkeiten man denn nun benutzt.
-der Mönch: extrem coole Klasse. Fast schon overpowered (auf normal und schwer allemal - weiteres wird die nahe Zukunft zeigen)

contra:
- der Schwierigkeitsgrad: "normal" ist viel viel viel zu einfach. Sobald man gelbe (seltene) oder gar orangene (legendäre) Ausrüstung hat, sind alle Bosse einfach so wegzufrühstücken.
Ab gelber und orangener Ausrüstung, noch dazu mit Edelsteinen in den Sockeln, auf schwer schalten! Ich weiss nicht, ob das nur an der irgendwie overpowerten Mönchsklasse liegt, aber selbst auf "schwer" war selbst der Endboss Diablo nicht wirklich..naja, schwer;)
Nur in Akt 4 gab es endlich mal Mobgruppen, wo man sich auf "schwer" mal heilen musste, aber wirklich haarig wurde es nie.
Wenn man sich da an Diablo 2 zurückerinnert, das war definitiv eine andere Nummer. Jetzt müssen es halt die 3 brutal-Schwierigkeitsgrade zeigen.
- Kampagne wirkt etwas kurz. Mit Lvl 42 bin ich jetzt also durch mit dem Basisspiel. Und man levelt glaube ich schon schneller als früher.

Fazit:
mit allen Problemchen, die man so sieht, muss man sagen: nach Abschalten des Echtgeldauktionshauses und mit Version 2.0 ist Diablo3 endlich das Spiel geworden, das sich alle am Anfang gewünscht hätten. Hoffentlich hat Blizzard aus diesem Debakel gelernt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 8, 2014 6:52 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6