newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 19.669
Hilfreiche Bewertungen: 253

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
The American Monstershow in Germany & Der Traum des Stiers: [Twindie: Zwei Romane - ein Preis]
The American Monstershow in Germany & Der Traum des Stiers: [Twindie: Zwei Romane - ein Preis]
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen Mehr davon, 12. Juni 2015
Zunächst einmal vorneweg: Ich blick hier bei Amazon nicht ganz durch. Meine Rezension betrifft den Twindie "Der Traum des Stiers & The American Monstershow in Germany". Und hier geht es los:

Der Traum des Stiers - was für ein genialer Titel!
Aber hier geht es um einen Twindie

»The American Monstershow in Germany« eröffnet diesen Zwitter mit 12 Kurzgeschichten. Schlecht ist keine, daher beschränke ich mich auf die Starken:
- »Spülicht«: Danke dafür! Gemein, originell, spannend.
- »Die Frau von gegenüber«: ja, hat was.
- »In letzter Sekunde«: Ja, mieß! Und das ist ein Kompliment für eine Splatterngeschichte.
- Die Titelgeschichte haut mich nicht um, ist aber ok.
- Nur ein Traum - solide
- Das Unheil - gut!
- Picassos Irrtum -- fies :-)
- Das Auge des Hurrikans - originell
- Die Schau muss weitergehen - solide
(Und alle nicht explizit erwähnten Geschichten: Kurzweilig)

Das zweite Buch: »Der Traum des Stiers«.
Es beginnt wie ein früher Tim Burton Film (Edward mit den Scherenhänden). Wir lernen Winona Ryder (Entschuldigung) Cassandra Moon kennen, 18 Jahre alt und verlassen zunächsteinmal das, was mir Burton an Bildern eingepflanzt hat um - sagen wir mal - »Nightmare on Elm Street« zu betreten. Dann wird es mit einem mal eklig und Cliv Barker klopft an die (blutige, zerfleischende) Wand um einen H.P Lovecravt zum Leben zurück zu holen.
Wir befinden uns etwa auf Seite 150 dieses Romans und jetzt wird es richtig gut.
Wenn man die genannten Autoren mag.
Und, wenn man - zum Beispiel - von Brom »der Kinderdieb« mag.

Zusammenfassung:
Wer es gruselig mag liegt hier 98% richtig (OK: 100%)
Es befinden sich Perlen unter den Kurzgeschichten (die ersten 120 Seiten).
Der zweite Teil, der Roman, hat Anlaufschwierigkeiten (auf hohem Niveau), was dann passiert, ist ein Pageturner!


Der Traum des Stiers & The American Monstershow in Germany [Zwei Bücher - ein Preis]
Der Traum des Stiers & The American Monstershow in Germany [Zwei Bücher - ein Preis]
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen Unter dem Strich - Mehr davon!, 28. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Traum des Stiers - was für ein genialer Titel!
Aber hier geht es um einen Twindie

»The American Monstershow in Germany« eröffnet diesen Zwitter mit 12 Kurzgeschichten. Schlecht ist keine, daher beschränke ich mich auf die Starken:
- »Spülicht«: Danke dafür! Gemein, originell, spannend.
- »Die Frau von gegenüber«: ja, hat was.
- »In letzter Sekunde«: Ja, mieß! Und das ist ein Kompliment für eine Splatterngeschichte.
- Die Titelgeschichte haut mich nicht um, ist aber ok.
- Nur ein Traum - solide
- Das Unheil - gut!
- Picassos Irrtum -- fies :-)
- Das Auge des Hurrikans - originell
- Die Schau muss weitergehen - solide
(Und alle nicht explizit erwähnten Geschichten: Kurzweilig)

Das zweite Buch: »Der Traum des Stiers«.
Es beginnt wie ein früher Tim Burton Film (Edward mit den Scherenhänden). Wir lernen Winona Ryder (Entschuldigung) Cassandra Moon kennen, 18 Jahre alt und verlassen zunächsteinmal das, was mir Burton an Bildern eingepflanzt hat um - sagen wir mal - »Nightmare on Elm Street« zu betreten. Dann wird es mit einem mal eklig und Cliv Barker klopft an die (blutige, zerfleischende) Wand um einen H.P Lovecravt zum Leben zurück zu holen.
Wir befinden uns etwa auf Seite 150 dieses Romans und jetzt wird es richtig gut.
Wenn man die genannten Autoren mag.
Und, wenn man - zum Beispiel - von Brom »der Kinderdieb« mag.

Zusammenfassung:
Wer es gruselig mag liegt hier 98% richtig (OK: 100%)
Es befinden sich Perlen unter den Kurzgeschichten (die ersten 120 Seiten).
Der zweite Teil, der Roman, hat Anlaufschwierigkeiten (auf hohem Niveau), was dann passiert, ist ein Pageturner!


Servierpfanne Gusseisen Pfanne 28 cm Holzgriff Carl Victor
Servierpfanne Gusseisen Pfanne 28 cm Holzgriff Carl Victor
Wird angeboten von Gusseisen-Profi
Preis: EUR 71,90

5.0 von 5 Sternen Etwas für Schwergewichtler, 14. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Pfanne ist schwer - so steht es auch in der Beschreibung.
Die Pfanne ist dennoch schwerer als ich erhoft hatte.
Auf der ersten Blick wirkt sie uneinheitlich: Nicht symmetrisch.
Sie steht auf der Glaskochfläche besser, als teure Töpfe. Wir haben einen Induktionsherd (da ist die - wie gesagt - sehr gute Auflagefläche - nicht so relevant) und auch auf dem Induktionsherd reagiert sie schnell.

Die Pfanne ist schwer! (sagte ich das bereits?)
Die Brateigenschaften (auf einem Induktionsherd) sind super! Was unsymmetrisch erschien, spielt keine Rolle. Die Pfanne scheint 'handgemacht' was hier als Qualitätskriterium aufgeführt werden darf.


Smeg SCD60IMX8 Induktion Standgerät Herd Edelstahl Kochfeld 60cm Standherd 60cm
Smeg SCD60IMX8 Induktion Standgerät Herd Edelstahl Kochfeld 60cm Standherd 60cm
Wird angeboten von designbotschaft
Preis: EUR 1.219,00

4.0 von 5 Sternen Genau das, was wir suchten mit absolut unnötigen Mängeln, 4. Mai 2015
Den Herd habe ich nicht über Amazon bestellt, daher kein verifizierter Kauf.
Zuvor hatten wir einen Elektro-Ceranfeld-Standherd von Gorenje, der die letzten 10 Jahre gemächlich seine Funktionalität aufgab.

Induktionsherd klang gut - und so suchten wir nach einem selbigen Standherd mit manueller Bedienung (ohne Touch). Da blieb letztendlich nur der Smeg übrig.

Absolutes KO-Kriterium für alle anderen Standherde: Touchbedienung (soweit ich gelesen habe bedingt dies auch: wenn Mensch den Topf von der Platte nimmt und wieder darauf stellt, muss man alles neu einstellen - per ›touch‹). Hier: Pfanne hochgehoben (piep - Platte aus) - getan, was getan werden musste - Pfanne abgestellt (piep) - Platte wieder an.

Der Standherd sieht gut aus.

Der Backofen macht einen soliden Eindruck. Deutlich besser als unser alter.
Die Sonntagsbrötchen werden gleichmäßig warm (Umluft) (alter Herd: eben nicht)

Induktion gegenüber Elektroplatte ist vom Fleck weg überzeugend.Die Vorteile von Gas (schnelle Reaktion der Wärme) ohne die Nachteile (Reinigung, langsames Garen kaum möglich)

Jetzt zu dem konkreten Herd.
Die größte Platte hätte ich mir nach vorne, statt nach hinten gewünscht.
Richtig negativ finde ich jedoch den Knopf, mit dem man die Herd-Temperatur einstellt: Zwischen ›Anzeigendem Griffel‹ und Anzeige ist etwa 1 cm Höhenunterschied auf den (zumindest ich) von 1 Meter herabblickt - kurz: Ich kann nur raten, welche Herdtemperatur eingestellt ist. Das mag bei jedem anderen Herd (der nicht die gemessene Temperatur anzeigt) das selbe Problem sein - hier stößt es jedoch regelrecht vor den Kopf. (Ich bin eine Rastereinstellung gewöhn, bei der zu jedem ‚Einraster‘ eine ‚auf dem Knopf notierte‘ Temperatur gehört. Hier rastet nichts ein, und, auf welcher Anzeige die anzeige steht ist +/- 15 Grad interpretationswürdig)

Dann fand ich es im negativen Sinne beeindruckend, dass die Anschlusswerte der Broschüre des Herdes nicht mit jenen, des gelieferten Herdes übereinstimmten. Sogar die im Voraus von Smeg selber gesendeten Werte waren (wie später - ebenfalls von Smeg bestätigt) falsch - und zwar im negativen Sinne.

Dann ein hoffentlich individuelles Problem: Wir haben unseren Herd defekt erhalten - eine Platte war defekt.

Der Support (von Smeg) hätte kaum schneller und freundlicher reagieren können. Dennoch dauerte es etwa zwei Wochen, bis das Ersatzteil da war und die Reparatur durchgeführt werden konnte.
Darüber hinaus es stellt sich die Frage: Warum wurde ein offensichtlich defekter Herd ausgeliefert? Schlechte Endkontrolle?

Es bleibt ein Herd der
+ Gut aussieht
+ gute Kochergebnisse liefert
+ gute Bratergebnisse liefert
+ stabil ist
+ Gut zu pflegen ist
+ unter dem Strich deutlich besser zu bedienen ist als jeder andere Herd (wenn man Touch nicht mag)
+ guten Support hat
Aber:
- mit falschen technischen Angaben (selbst bei korrekten angaben hätten wir diesen Herd bestellt)
- und offensichtlich zweifelhafter Endkontrolle

Die Kritikpunkte ziehen mich auf 3 Sterne - da wir darüber hinaus mit dem Herd jedoch sehr zufrieden sind, vergebe ich 4 Sterne.
5 Sterne wären unfassbar einfach zu erreichen gewesen: Korrekte Angaben über die Anschlusswerte sowie Auslieferung eines intakten Gerätes.


Fissler original-profi collection Topf-Set 5-tlg. m. Stielkasserrolle
Fissler original-profi collection Topf-Set 5-tlg. m. Stielkasserrolle
Wird angeboten von Das-Haushaltsparadies
Preis: EUR 393,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut, 25. April 2015
Wir haben die Fissler original-profi-collection.
Diese wurde nur indirekt über Amazon bestellt - daher kein verifizierter Kauf.
Es sind unsere - mit abstand - bisher teuersten Töpfe. Vergleich ist dennoch im Freundeskreis möglich.

Grund des Kaufes war der Umstieg von Elektroherd auf Iduktion.
Die Töpfe sind schick und schwer.
Die Deckel (aus Edelstahl) sitzen perfekt.
Kein Henkel wurde bisher (4 Wochen gebrauch) heiß - sprich man konnte sie (Topf/Deckel) jederzeit problemlos anfassen.
Die Töpfe heizen perfekt auf einem Induktionsherd. Wasser kocht ebenso schnell, wie mit unserem Wasserkocher. Dennoch ist die Hitze sofort (schnell genug) reduziert, wenn man herunterschaltet.

Negativ fällt auf:
Alle Töpfe haben ein ähnliches Spiel auf der Ceranfläche. 1-2 Stück Papier passen in den Spalt..
Die Töpfe zerkratzen, wenn man mit Stahl darin herumrührt.
Die Töpfe brummen (leise, aber wahrnehmbar) auf höchster Stufe auf unserem Herd.

Bewertung:
Das Zerkratzen ist mir egal, verblüfft aber bei einem Profi-Produkt.
Die Töpfe haben weniger Spiel als jeder unserer anderen Töpfe. Im Freundeskreis habe ich mit anderen WMF und Fissler Töpfen (welche Reihe weiß ich nicht) verglichen: unsere sind ›Planer‹. Bei einem Induktionsherd ist ›das plane aufliegen‹ auch nicht so relevant wie bei einem Elektroherd. Wir sind also dennoch 100% zufrieden, hätten von einem ›Profi‹ titulierten Produkt mehr erwartet.
Das die Töpfe leicht brummen stört nicht und sagt nichts über deren Qualität aus. Ich bewerte es hier nicht.

Nun zur Kür: dem Kochergebnis. Hier erleben wir ein deutliches Plus gegenüber Billigprodukten. Gegenüber analogem Kochverhalten: es brennt nichts an, das Garergebnis ist gleichmäßiger, der Geschmack ist wie bei Muttern ;-)

Alles in allem finde ich die Töpfe toll!
Sie bestätigen ein mal mehr, dass das Werkzeug eben doch wichtig ist.
Da sich diese Töpfe jedoch ›Profi‹ nennen und sich dies auch im Preis niederschlägt ziehe ich einen Stern ab. Denn es ist durchaus noch Luft nach oben (im wahrsten Sinne des Wortes)


Pendelleuchte Deckenlampe Hängelampe Pendellampe Holz ø ca. 50 cm
Pendelleuchte Deckenlampe Hängelampe Pendellampe Holz ø ca. 50 cm

4.0 von 5 Sternen Sehr schön, 6. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr gut gefertigt - obwohl offensichtlich handgemacht. Perfekte Symmetrie darf nicht erwartet werden.
Was mich gestört hat war, dass die Lampe (Birne) "unten" hervorgesehen hat - anders als in der Abbildung. Das bedeutet, dass die Birne (das Leuchtmittel) in der Abbildung eigentlich unten hervorsehen müsste. Das kann OK sein (der Schirm ist dennoch toll), aber, wenn man ein abgeblendetes Licht wüscht ist man möglicher Weise enttäuscht.
Fertigung, Aussehen, Umfang (der Lieferung) sind locker 5 Sterne - die Ausführung war in meinem Fall jedoch anderes als erwartet.


Pendelleuchte Deckenlampe Hängelampe Pendellampe Holz ø ca. 53 cm
Pendelleuchte Deckenlampe Hängelampe Pendellampe Holz ø ca. 53 cm

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht normal, 6. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Lampenschirm wird samt Kabel und verkleidung geliefert. Der (Strom-)Anschluss ist ordentlich und, das Kabel länger, als ich es mir gewünscht hätte (= ich wollte es nicht kürzen). Für die Aufhängung ist ein funktionaler (verstellbarer) Verschluss vorhanden.
Der Schirm selber ist offensichtlich idividuell handgefertigt: er hängt leicht schief (eben nicht symmetrisch) und sieht gut aus. Was Organisch sein soll ist organisch, darüber hinaus ist die Fertigung sehr stabil. Wenn man sich das Bild (welches zumindest ich soeben links neben meiner Rezension sehe - das Bild des Produktes also - etwas unssymetrisch und leicht schief vorstellt, dann hat man "seinen" Lampenschirm vor sich.
Positiv bin ich überrascht von der Stabilität. Leicht irritiert bin ich von der Unssymetrie - aber, was erwartet man von einem "handgemachten" Produkt?
Nach kurzem nachdenken 5 wohlverdiente Sterne für ein - handgemachtes - Produkt.


Erst der Blitz und Dann
Erst der Blitz und Dann
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gerne auch 9 Sterne, 16. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Erst der Blitz und Dann (Audio CD)
Die schlechte Nachricht zuerst: all zu groß scheint der Output von New Days Delay ja nicht zu sein. Zwei Veröffentlichungen in 7 Jahren %-/ ?
Und die große Frage: darf ein alter Sack wie ich diese Musik bewerten?
Das ich das noch mal erleben darf! Frisch dahingerotzte Musik bei der das Headbanging mal "ja" zu den Texten meint. Deutsche Texte, die tiefsinnig, witzig, ironisch gesungen und posaunt werden ohne jemals "deutsch" zu klingen. Selbiges gilt für die englischen Texte. Und bei allem Tiefsinn (oh oh, böses Wort ;-) ) steht hier der Spass im Vordergrund.
Musikalisch wird sich bedient bei Surf-Musik, Punk a la Bad Religion, NDW wie Ideal und Fehlfarben und weiteres - gekonnt und nur die Sahnestückchen herausgehört.
Auf der negativen Seite? Verdammt noch mal, warum gabs die CD nicht als ich jung genug war die Party dazu zu geben?
Danke an die Band - ich habe schon lange nicht mehr so viel Spass mit Musik gehabt.


Sony USM64GXB Micro Vault X 64GB Speicherstick USB 3.0 schwarz
Sony USM64GXB Micro Vault X 64GB Speicherstick USB 3.0 schwarz
Preis: EUR 39,24

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unzuverlässig, 11. Oktober 2014
Der Stick ist (gefühlt) schnell und wurde zunächst zuverlässig an verschiedenen Laptops mit USB2 und USB3 erkannt.
3 Monate verrichtete er zufriedenstellend seinen Dienst. Als ich dann ein große Datenmenge (Der Stick war voll) von einem Laptop auf einen anderen übertragen wollte wurde er nicht mehr erkannt. Ich habe es auf 5 Laptops (je alle USB-Buchsen) probiert - erfolglos.
Im Partiotionsmanager wurde der Stick erkannt mit 0 MB größe ("Gerät funktioniert einwanfrei"). Verschiedene Hilfstools erkannten ihn ebenfalls, jedoch immer ohne "Medium" (also 0 MB groß).
Das wichtigste Kriterium eines Datenträgers ist es "Daten zu tragen" und dieses erfüllt dieser Stick so unzuverlässig wie ich es noch nie erlebt habe. Damit kann ich nur abraten, denn für den Transport von Daten die auch verloren gehen dürfen ist dieser Stick zu groß (64 GB) und zu teuer.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 26, 2015 10:19 PM MEST


VDO M2 WL Fahrradcomputer Funk schwarz schwarz Nicht zutreffend
VDO M2 WL Fahrradcomputer Funk schwarz schwarz Nicht zutreffend
Wird angeboten von liquid-life | Wir rüsten Helden aus!
Preis: EUR 28,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unsinnige Zifferndarstellung, 14. August 2014
Rezension bezieht sich auf: VDO M2 WL Fahrradcomputer Funk (Ausrüstung)
Preis und Funktionalität passten und so habe ich den VDO M1 erworben.
Beim Auspacken viel mir als erstes auf, dass als Befestigung Einweg-Kabelklemmen dienen. Immerhin sind 6, statt der benötigten 4 Stück beigelegt. Zu wenig, wie sich später zeigt.
Erstes Hindernis: einlegen der Batterie. Bis ich den Batteriedeckel auf habe dauert es, denn drehen lässt er sich zwar, das Anheben ist dagegen eine Fitzelarbeit ohne spitzes Werkzeug.
Einstellen der Parameter ist kein Problem. Allerdings bin ich ziemlich vor den Kopf gestoßen wegen der Darstellung der Ziffern: Extrem hoch und schmal. Da tue ich mich bereits jetzt beim Ablesen schwer. Was soll das bitte? Es ist deutlich schlechter abzu lesen, als auf den Abbildungen hier.
Nun baue ich den Sender ein und erlebe meine erste Freude: ich habe die Kabelklemme falsch eingefädelt (nur durch ein, statt beide Löcher). Macht nix, ich habe ja noch 5.
Also nochmal. Diesmal klappt es. Der Magnet wird befestigt und ich starte meinen ersten Versuch (bevor ich den Tacho montiere).
Nichts passiert. Ich studiere die Gebrauchsanweisung, probiere rum, drehe den Sender hin und her, drücke alle Knöpfe am Tacho, drehe das Fahrrad um, halte den Tacho ein wenig mehr nach links, führe einen Voodoo Tanz auf - die Geschwindigkeitsanzeige bleibt beharrlich bei 0:0, obwohl sich das Rad eindeutig und sogar schnell dreht.
Vielleicht habe ich den Sender falsch herum montiert? Ausprobieren ist nicht wegen der Einmal-Kabelverbinder. Super!
Laut Anleitung sollte auch irgendwo ein Sender-Symbol zu sehen sein. Sehe ich aber nicht. Also gebe ich auf und das Gerät zurück.

Meine Bewertung:
Postiv:
+ es ist ein Tacho
Neutral:
* Sieht robust aus
* Funktioniert nicht (da dies vermutlich Pech war nur neutral und nicht negativ)
Negativ:
- Die Zifferndarstellung (Nach dem Motto: wie stelle ich Ziffern sehr groß und dennoch unlesbar dar)
- Die Befestigung ist nicht demontierbar

Alles in allem vergebe ich 2 Sterne unter der Annahme, dass er prinzipiell funktioniert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 28, 2015 1:08 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5