Profil für Biografiefan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Biografiefan
Top-Rezensenten Rang: 48.124
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Biografiefan

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Ostfriesenwut: Der neunte Fall für Ann Kathrin Klaasen
Ostfriesenwut: Der neunte Fall für Ann Kathrin Klaasen
von Klaus-Peter Wolf
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen NIcht schlecht....aber: Das ging schon mal besser, 18. März 2015
mittlerweile habe ich alle Bücher der Ostfriesenreihe gelesen. Alle habe ich nur so verschlungen und immer mit Ungeduld auf den nächsten gewartet.
Denn bisher waren alle Bücher super, bis auf manche , doch schon sehr weit hergeholten Story`s (wie das klonen z.B).

Bis zu einem gewissen Grad gefällt mir auch Ostfriesenwut. Aber ich muss mich auch hier manchen Vorschreibern anschliessen, das die Story an sich (mit all den neuen Gefahren) doch sehr überladen ist und damit doch sehr realitätsfremd rüber kommt.
Klar gibt es all diese Bedrohungen auf der Welt. Aber alle auf einmal und das in Ostfriesland? Sehr unglaubwürdig.
Hier wäre weniger mehr gewesen. Das hätte sicherlich auch der ganzen Polizeitruppe gut getan, die in Ostfriesenwut nun daherkommt, als seien sie der Nabel der Welt.
Sicherlich soll so ein Buch ja auch unterhalten und ein bischen Fiktion ist ja immer dabei.
Aber ich finde, hier ist der Spagat aus Fiktion und realem Lokalkolorit um einige grad nach Backbord aus dem Ruder gelaufen.

Und ja, auch micht nervt diese ständige Beweihräucherung der Ehefrau. Mal kurz am Rande erwähnt hätte gereicht. Aber so kommt mir das vor, als solle nicht nur das Buch, sondern auch gleich die Kinderlieder mitverkauft werden. Gleiches gilt für das Cafe etc.
Ich finde es toll, das in den Ostfriesenkrimis real existierende Personen vorkommen---keine Frage.
Aber so langsam driftet das ganze in hintergründige (aber ziemlich aufdringliche) Werbung für diese Personen.

Als Nebenstrang hätte nur noch ein geklautes Polizeiauto gefehlt, das unbedingt aus dem Hafenbecken gezogen werden muss, um einen Marzipanseehund zu retten ;-))

Also, lieber Klaus -Peter,
DAS GING SCHON MAL BESSER !!!

Bitte im nächsten Buch REALISTISCHE und NACHVOLLZIEHBARERE VERBRECHEN, WENIGE LEICHEN, KEINE VERWIRRTEN VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN, eine Polizeitruppe, die auch etwas näher an der Realität ist (dann wird auch Ann-Kathrin wieder sympathischer) und vor allem: WENIGER WERBUNG !!

DENN......
Die meisten Deiner Leser kennen mittlerweile das Cafe, das Marzipan, die Kinderlieder etc, weil sie seit OSTFRIESENKILLER dabei sind. Da ist es nicht nötig, diese Orte, Personen etc in jedem Buch haarklein und bis auf`s äusserste zu behandeln. DAS WISSEN WIR DOCH ALLES SCHON !!
Und diejenigen Leser, die erst bei OSTFRIESENWUT eingestiegen sind, werden sicherlich danach noch die vorherigen Teile lesen wollen, um zu erfahren, wie alles angefangen hat.

Lieber 100 Seiten weniger schreiben, dafür nachvollziehbarer

In diesem Sinne, warte ich voller Ungeduld auf OSTFRIESENSCHWUR
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 27, 2015 7:50 PM CET


Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation
Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation
von Sabine Bode
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschreckend und Erleichternd zugleich, 27. November 2014
Ich weiß nicht mehr, wie ich auf dieses Buch aufmerksam wurde, aber es hat sich definitiv gelohnt es zu lesen.

Auf der einen Seite war ich erschrocken von den ganzen persönlichen Geschichten, weil ich in vielen Schilderungen gedacht hatte, "die schreiben ja meine Geschichte".
Auf der anderen Seite war ich erleichtert zu erfahren, das nicht nur ich so bin. Aber das ist ja mit vielen anderen "Päckchen" die manche Leute zu tragen haben ebenfalls so. Egal ob Alkoholiker oder andere Leiden....man ist nie alleine mit seinem Problem. Es gibt immernoch mehr Menschen, die dasselbe Problem haben.

Was ich aber bei diesem Buch anders empfinde,ist das Verstehen, WARUM ich so bin wie ich bin.
Es schlägt mir quasi vor, mich mit mir , meinem Wesen, meiner Familie, meiner Vergangenheit und meiner Gegenwart auseinanderzusetzen, will ich meine Verhaltens-und Denkweisen besser verstehen.

Viele Babyboomer werden sich hier wiederfinden, aber VORSICHT: Das Buch HEILT keine Wunden und gibt auch KEINE PATENTREZEPTE, wie man mit der Kriegsgeneration umgehen sollte.

Doch es gibt einem die Möglichkeit, sich, seine Eltern und Großeltern (sofern diese noch leben) besser zu verstehen.

Aber solange seitens der Medien eine Dauerberieselung über den 2. Weltkrieg stattfindet und die deutsche Politik ständig in der Welt den Zahlemann macht, (weil wir ja den Krieg verloren haben), wird der Bevölkerung damit immerwieder aufs neue ein schlechtes Gewissen gemacht und die KRIEGSKINDER an ihre traumatischen Erlebnisse erinnert. Kein Wunder also, das sie sich in eine DEMENZ flüchten (so wie meine Mutter). Sie können sich einfach nicht öffnen, solange sie immerwieder an Ihre Traumatas erinnert werden. Und wenn unsere Eltern sich nicht öffnen können, werden wir KRIEGSENKEL auch auf ewig mit uns hadern

Und ich denke, das wird Generationsübergreifend so weitergehen, sodass sich wahrscheinlich noch unsere Kinder und deren Kinder mit den Traumatas des 2. Weltkrieges auseinandersetzen müssen.


The Endless River
The Endless River
Preis: EUR 21,99

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Habe zwar Instrumental Album erwartet, aber was ist das denn bitte ??? NIchts was im Kopf hängen bleiben könnte, 7. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Endless River (Audio CD)
Ich habe mich so sehr auf das Album gefreut und bin bisher eigentlich nur enttäuscht.
Vorab:
Klar habe ich ein Instrumentalalbum erwartet und mich von dem Gedanken verabschiedet hier nocheinmal ganz grosses Kino geliefert zu bekommen.
Doch ich hoffte zumindest ein Instrumentalalbum zu bekommen, auf dem, aus dem verbliebenen Soundmaterial der `93er Sessions , schöne ausgereifte Melodien entstanden sind.
Aber ich bin (zumindest nach dem ersten hören) ziemlich enttäuscht. Ich muss zugeben, ich habe es nicht ausgehalten, es in einem Rutsch durchzuhören. Musste immerwieder zum nächsten Track springen, weil sich mir der Eindruck auftat, hier ist ne Jamsassion im Gange und keiner hat ne Idee, was es mal werden soll.
Es entsteht immerwieder der Eindruck, Gilmour sind keine anständigen und melodiösen Soli`s mehr eingefallen, die einem Song einen Rahmen, ein Thema hätten geben können. Zusätzlich hätten Soli`s wie Gilmour sie früher einmal zelebriert hat,den fehlenden Gesang dann doch so einigermassen wett machen können.
Dabei fehlt mir der Gesang jetzt nicht wirklich, so wie andere das kritisieren.

Mich erschleicht aber das Gefühl, das Album ist mehr gewollt als gekonnt.

Hier wäre sicherlich weniger mehr gewesen.....Weniger Songs, dafür besser ausgereift.

Ich finde, Gilmour und Mason hätten auch mit schönen melodischen Soli`s einen würdevollen Schlusspunkt setzen können, auch ohne dabei Rick Wright`s Tribute zu vernachlässigen.

Das geht besser meine Herren !!

Aber vllt sind die (bestimmt weltweit) aufkommenden Kritiken an diesem Album letztendlich ein Ansporn für Gilmour und Mason es uns allen nochmal zeigen zu wollen und dann (in ein zwei jahren vllt) doch noch mit einem HAMMER ALBUM um die Ecke zu kommen.

Trotzdem werde ich mir das Album jetzt erstmal mehrfach in Ruhe anhören und vllt finde ich ja nach und nach doch Gefallen daran

UPDATE:
Nachdem ich das Album nun schon einige Male durchgehört habe, kann ich mich langsam daran gewöhnen.

ABER:
Ein fader Beigeschmack bleibt, denn es bleibt irgendwie KEINE Melodie im Kopf hängen.
Gehört und gleich wieder vergessen...das ist das große Manko des Albums. Denn wenn es schon nur einen Song mit Lyrics gibt, hätten Gilmour und Mason zumindest darauf Wert legen können, das es Melodien gibt,(ob nun per Synthi oder Gitarrensoli gespielt) die im Kopf hängen bleiben


Status Quo - The Frantic Four's Final Fling/Live At The Dublin O2 Arena  (+ CD) [Blu-ray]
Status Quo - The Frantic Four's Final Fling/Live At The Dublin O2 Arena (+ CD) [Blu-ray]
DVD ~ Status Quo
Preis: EUR 16,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur GEIL !!! und ein tolles Zeitdokument, 12. September 2014
Diese DVD ein MUST HAVE weil...

.....Jeder , der die Truppe in den 70igern im Original Line-Up erleben durfte, sich hier wie in einer Zeitmaschine fühlen wird

......alle, die das nicht erlebt haben, einen tollen Einblick in "gute alte Zeiten" bekommen .
......man davon ausgehen kann, das die Truppe in dieser Konstallation nie wieder auf Tour gehen wird und diese DVD somit ein einmaliges Zeitdokument ist


ABZ-S Sport Armband Tasche für HTC Smartphones
ABZ-S Sport Armband Tasche für HTC Smartphones
Wird angeboten von abz-s, Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Erfüllt perfekt seinen Zweck, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Tasche ist angenehm zu tragen,stört in keinster Weise u erfüllt perfekt seinen Zweck.
Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen !!


Ostfriesenfeuer: Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen
Ostfriesenfeuer: Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen
von Klaus-Peter Wolf
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Perfekt, 16. März 2014
Ich war nie ein Liebhaber von Kriminalromanen, liebe es eher "authentisch-biografisch, auf Tatsachen gestützt". D.h alles was "wirklich passiert" ist, interessiert mich mehr......bis zu dem Zeitpunkt als ich den ersten Lokalkrimi "Norderney-Bunker" von Manfred Reuter in die Hände bekam. Als echter Norderney-Fan konnte ich mich schnell mit der Geschichte anfreunden, vor allem weil dort auch "reale Orte" beschrieben wurden, die ich selbst kenne und an denen ich auch schon gewesen bin.

Diese Erfahrung machte mich neugierig auf die Ostfriesenkrimi`s von K.-P.Wolf.

Und schon beim Lesen dieses ersten Falles war ich gefesselt von der Erzählweise, den Protagonisten und begeistert, das auch hier "reale Orte" beschrieben wurden, zu denen ich einen Bezug hatte und habe. So war OSTFRIESEN-KILLER innerhalb kürzester Zeit durchgelesen und machte mir Lust auf mehr.
Gott sei Dank bin ich zu einem Zeitpunkt auf diese Bücher aufmerksam geworden, wo noch genügend Lesestoff vorhanden war. D.h. es waren bisher schon 7 Ostfriesenkrimis erschienen, die ich nun alle der Reihe nach durchlesen konnte, ohne lange auf den nächsten warten zu müssen.
Jedes Buch birgt einen neuen Fall, aber die Haupt-Protagonisten bleiben gleich und entwickeln sich (wie im wahren Leben) weiter, sodass man sich in einer Krimiserie wiederfindet, was mich persönlich wiederum noch stärker an diese Bücher bindet.
(und das, obwohl ich doch lieber Tatsachenberichte, bzw Biografien lese...)

Wurde hier eine Gehirnwäsche mit mir gemacht???

Darauf ein ganz klares "Vielleicht".

Herr Wolf schafft es (zumindest bei mir) mit jedem seiner Krimi`s zu fesseln und trotz manchen recht unglaubwürdigen Szenarien (das mit dem klonen war etwas weit hergeholt), mit seinem Lokalkolorit eine Identifikationsplattform zu schaffen (nach dem Motto: das kenne ich auch=da fühle ich mich mit verbunden)

Nun habe ich (leider viel zu schnell) auch OSTFRIESEN FEUER durchgelesen und bin wieder einmal nicht enttäuscht worden.
Im Gegenteil. Die verschiedenen Handlungsstränge sind perfekt miteinander verwoben (Schmunzelgeschichte dank Rupert inclusive), der Fall in sich schlüssig und nachvollziehbar.

Fazit:
Sollte Ihnen, lieber Leser, meine Rezension in irgendeiner Weise nahe gegangen sein, (a`la= so würde ich das auch empfinden), dann sind sie bei K.-P. Wolf richtig.

Wie gesagt, ich war nie ein Krimi-fan, muss mir aber nun doch eingestehen, das die Bücher von Herrn Wolf süchtig machen.

Nun warte ich voller Sehnsucht auf OSTFRIESEN WUT und hoffe, das bis zu dessen Veröffentlichung, endlich der erste Fall ins Fernsehen kommt...geplant ist es lt K-P Wolf jedenfalls.

Bis dahin kann man sich ja die Zeit damit vertreiben, wieder beim OSTFRIESEN KILLER anzufangen....lohnen tut'es sich allemal


OstfriesenKiller: Kriminalroman
OstfriesenKiller: Kriminalroman
Preis: EUR 8,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Krimireihe für Lokalkoloritanhänger, 14. März 2014
Ich war nie ein Liebhaber von Kriminalromanen, liebe es eher "authentisch-biografisch, auf Tatsachen gestützt". D.h alles was "wirklich passiert" ist, interessiert mich mehr......bis zu dem Zeitpunkt als ich den ersten Lokalkrimi "Norderney-Bunker" von Manfred Reuter in die Hände bekam. Als echter Norderney-Fan konnte ich mich schnell mit der Geschichte anfreunden, vor allem weil dort auch "reale Orte" beschrieben wurden, die ich selbst kenne und an denen ich auch schon gewesen bin.

Diese Erfahrung machte mich neugierig auf die Ostfriesenkrimi`s von K.-P.Wolf.

Und schon beim Lesen dieses ersten Falles war ich gefesselt von der Erzählweise, den Protagonisten und begeistert, das auch hier "reale Orte" beschrieben wurden, zu denen ich einen Bezug hatte und habe. So war OSTFRIESEN-KILLER innerhalb kürzester Zeit durchgelesen und machte mir Lust auf mehr.
Gott sei Dank bin ich zu einem Zeitpunkt auf diese Bücher aufmerksam geworden, wo noch genügend Lesestoff vorhanden war. D.h. es waren bisher schon 7 Ostfriesenkrimis erschienen, die ich nun alle der Reihe nach durchlesen konnte, ohne lange auf den nächsten warten zu müssen.
Jedes Buch birgt einen neuen Fall, aber die Haupt-Protagonisten bleiben gleich und entwickeln sich (wie im wahren Leben) weiter, sodass man sich in einer Krimiserie wiederfindet, was mich persönlich wiederum noch stärker an diese Bücher bindet.
(und das, obwohl ich doch lieber Tatsachenberichte, bzw Biografien lese...)

Wurde hier eine Gehirnwäsche mit mir gemacht???

Darauf ein ganz klares "Vielleicht".

Herr Wolf schafft es (zumindest bei mir) mit jedem seiner Krimi`s zu fesseln und trotz manchen recht unglaubwürdigen Szenarien (das mit dem klonen war etwas weit hergeholt), mit seinem Lokalkolorit eine Identifikationsplattform zu schaffen (nach dem Motto: das kenne ich auch=da fühle ich mich mit verbunden)

Fazit:
Sollte Ihnen, lieber Leser, meine Rezension in irgendeiner Weise nahe gegangen sein, (a`la= so würde ich das auch empfinden), dann sind sie bei K.-P. Wolf richtig.

Wie gesagt, ich war nie ein Krimi-fan, muss mir aber nun doch eingestehen, das die Bücher von Herrn Wolf süchtig machen.

Schade nur, das ich OSTFRIESEN-FEUER fast durch hab und dann wohl oder übel fast ein Jahr auf den neuen warten muss.

Aber die Zeit bis dahin kann ich mir ja damit vertreiben, wieder beim OSTFRIESEN-KILLER anzufangen ;-)

In diesem Sinne, viel Spass allen beim Lesen der Ostfriesenkrimis von K.-P. Wolf


Peter Behrens: Der Clown mit der Trommel - Meine Jahre mit TRIO - aber nicht nur. Limitierte, nummerierte und handsignierte Sonderausgabe
Peter Behrens: Der Clown mit der Trommel - Meine Jahre mit TRIO - aber nicht nur. Limitierte, nummerierte und handsignierte Sonderausgabe
von Peter Behrens
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HUT AB !!, 26. November 2013
Ich hab mich zwar damals nie besonders für TRIO interessiert und auch die Musik war nicht so meins, aber trotzdem hat es mich neugierig gemacht , zu erfahren, wie TRIO entstanden und alles weitere gekommen ist. Auch, warum der Peter Behrens nie wieder so richtig auf die Füße kam. Den Berichten in den einschlägigen Boulevard-Medien und Trash-TV Sendern hab ich eh nie geglaubt. Daher war ich umso erfreuter, das der gute Peter mal alles aufgeschrieben hat.

Und das hat er SEHR GUT gemacht, obwohl mir der Erzählstil bzw mancher Satzaufbau manchmal etwas komisch vorkam

Ich finde das Buch trotzdem absolut lesenswert und kurzweilig. Die sich wie ein roter Faden durch das Buch ziehende Selbstreflektion und das damit verbundene Eingeständis, immerwieder "Arschtritte" zu brauchen, machen Peter sympathisch und glaubwürdig in seinen Erzählungen.

Man bekommt zudem einen wunderbaren Einblick hinter die Kulissen des Musikgeschäftes.

Ich wünsche ihm auf jeden Fall alles Gute und das vor allem gutes Geld von dem Buch bei ihm hängen bleibt. (Quasi als Entschädigung dafür, das er nicht bzw kaum an den TRIO Produktionen nachhaltig mitverdienen konnte


Christiane F. - Mein zweites Leben: Autobiografie
Christiane F. - Mein zweites Leben: Autobiografie
von Christiane F. Felscherinow
  Broschiert
Preis: EUR 17,90

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen lesenswert, aber....., 30. Oktober 2013
Also, da ich ja Biografien nur so verschlinge (vorausgesetzt das Leben der Protagonisten interessiert mich...BB tut`s jedenfalls nicht), war es für mich eine Selbstverständlichkeit dieses Buch zu kaufen.
Zumal ich auch wie viele andere mit dem Mythos Christiane F. aufgewachsen bin und gerade mal 15 war, als das erste Buch erschien.
Damals waren wir fasziniert und schockiert zugleich...war doch Berlin weit weg und eine Drogenszene in unserer Kleinstadt unvorstellbar.
Aber wir nahmen teil am Schicksal von Christiane, wollten vllt sogar ein bischen sein wie sie.
Gut, das ist lange her...........

Natürlich habe ich nicht ständig verfolgt, was die Medien im Laufe der Jahre über Christiane berichtet hatten. Umso erfreuter war ich, als es hiess, es gibt ein neues Buch. Denn auch ich war interessiert daran, wie es ihr nach dem Bahnhof Zoo ergangen ist.

Streckenweise finde ich das zweite Buch recht interessant. Klar hat sie das wegen dem Geld gemacht, aber sicher auch, weil es etliche Menschen wie mich gab und gibt, die es einfach interessiert hat, wie es weiter ging. Also werden wohl viele Menschen an Christiane herangetreten sein und immerwieder gebeten haben, sie solle doch mal aufschreiben, was alles so passiert ist.
Jetzt hat sie es getan, da wird auch schon wieder gemeckert.

Ich hab das Buch zügig und sehr interessiert durchgelesen. Der nicht chronologische Ablauf hat mich nicht so sehr gestört, wie die Artikel von Frau Vokovic. Das hätte sie sich meiner Meinung nach schenken können (bis auf den Epilog).

Natürlich bleiben auch nach dem Lesen viele Fragen offen. Mich hätte z.B. auch interessiert, was aus Detlef geworden ist, ob noch andere aus der damaligen Clique am Leben sind etc... Aber hey, Christiane hat auch irgendwie recht, wenn sie sagt, woher sie wissen solle, was aus ihrer Jugendliebe geworden ist.
Sie hatte die ganzen Jahre andere Sorgen und wenn wir mal ehrlich zu uns selbst sind: Wer von uns weiß denn wo SEINE JUGENDLIEBE heute steckt?

FAZIT: Alles in allem ist es keine Brüller-Biaografie aber dennoch (gerade für meine Generation) lesenswert. Den jüngeren Lesern empfehle ich, lest "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" und "Mein zweites Leben" und zieht eure Lehren daraus


Norderney-Bunker: Gent Vissers erster Fall - Insel-Krimi
Norderney-Bunker: Gent Vissers erster Fall - Insel-Krimi
von Manfred Reuter
  Broschiert
Preis: EUR 12,80

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und kurzweilig---ein toller Heimat-Krimi, 4. Januar 2013
Als ich auf dieses Buch aufmerksam wurde, war mir als NORDERNEY-FAN klar...das muss ich lesen. Habe ich doch die Insel schon oft besucht und die Ankündigung, das die beschriebenen Szenen und "Tatort-Fotos" alles Plätze waren, die mir ebenfalls bekannt waren, steigerten meine Neugier noch weiter.

Also besorgte ich mir das Buch....und........las es innerhalb kürzester Zeit durch.

Von Manfred Reuter hatte ich bis dato weder etwas gelesen noch gehört. Dennoch überraschte er mich mit seinem Detailgenauen Ortsbeschreibungen und augenzwinkernder Erzählweise.

Das Buch ist spannend geschrieben und bleibt es bis zum Schluss.

Sehr schön finde ich die "Tatort-Fotos". Als Norderney-Kenner findet man sich sofort zurecht. Auch das Verweben aktueller Geschehnisse wie den Mord der sich tatsächlich kürzlich dort ereignete, finde ich super.

Wer also Spass an Heimat-Krimis hat, ist hier geanu richtig und wird bestens unterhalten.

Ich freue mich auf jedenfalls jetzt schon auf GENT VISSER`s nächsten Fall


Seite: 1 | 2