Profil für Ingo K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ingo K.
Top-Rezensenten Rang: 353.157
Hilfreiche Bewertungen: 42

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ingo K. "Ingo" (Ost-Hessen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Pu der Bär. Gesamtausgabe
Pu der Bär. Gesamtausgabe
von Alan A. Milne
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsbuch, als ich Kind war, aber ..., 28. Februar 2013
... wie sich das Buch in der heutigen Übersetzung von Harry Rowohlt liest, kann ich leider nicht beurteilen. Ich bin jetzt nur durch die anderen Kundenbewertungen darauf aufmerksam geworden !
Aber was das Buch selbst betrifft, kann ich mich den anderen Rezensentinnen und Rezensenten nur anschließen !!
Ich bekam das Buch als Vierjähriger vorgelesen, und kurz darauf einen Teddybären aus Plüsch, der natürlich PU hieß ! Und dieser PU sitzt noch heute, nach über 50 Jahren, neben meinem Bett, und hin und wieder rede ich mit ihm, so wie ich es früher als Kind machte...
Muss ich noch mehr dazu sagen???


Ein Feuerwerk für den Grossvater
Ein Feuerwerk für den Grossvater
von Jaroslava Blazková
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Kinderbuch aus den 60er Jahren !, 28. Februar 2013
Abend in einer TV-Talkshow ging es um Kinderbücher – das löste in mir die Erinnerung aus an ein Buch, welches ich als 8jähriger Junge gelesen und geliebt habe – und ich hätte es nie für möglich gehalten, dass das heute noch irgendwo zu kriegen ist...
Das internet machts möglich! Aber da ja nun weder ein Bild noch eine Beschreibung hier eingestellt ist, möchte ich versuchen, dies nachzuholen.
Andreas ist ein 8jähriger Junge und lebt in einer Kleinstadt. Er ist oft unsicher und weiß manchmal nicht, welche Entscheidung die richtige ist oder wer von den Großen recht hat.
Sein Freund Rudi ist da ganz anders unterwegs, äußerlich ungepflegt, um nicht zu sagen, leicht verwahrlost, aber in Wirklichkeit pfiffig, selbstbewusst und voller verrückter Ideen.
Andreas hat ein Problem: sein heißgeliebter Großvater hat Geburtstag, und er hat sich in den Kopf gesetzt, ihm ein ganz besonderes Geschenk zu machen ! Aber welches? Denn sein Großvater ist ein ganz besonderer Großvater ...
Auf der Suche danach erleben die Jungs so manches, und zum Schluss endet alles in einer Riesen-Geburtstagsfeier...
Für mich war das Buch als Kind damals der Knaller, da ich mich mit diesem Andreas gut identifizieren konnte. Und mein bester Schulfreund hieß zufällig genau so und seine Beschreibung traf auch noch auf ihn zu ! Aber das ist alles schon über 40 Jahre her, und Kinder von heute werden sich wohl etwas schwertun mit so einer Nachkriegs-Geschichte,in einer Welt ohne Fernseher, Händies oder Computerspiele. Trotzdem würde ich es empfehlen, zum Vor- oder Selbstlesen für Schulanfänger bis 9 Jahre etwa.
Das Buch ist mit wunderschön gemalten Bildern illustriert. Wer Astrid Lindgrens „Kinder von Bullerbü“ oder „Kalle Blomquist“ liebt, der wird auch an diesem Buch Freude haben!


Caroline, Tome 21 : Caroline aux Indes
Caroline, Tome 21 : Caroline aux Indes
von Pierre Probst
  Album

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erinnerungen an die Kindheit, 21. Februar 2013
Als Kind hatte ich dieses Buch in deutscher Sprache. Caroline hieß dort "Kathrin".
Der deutsche Titel des Buches: "Kathrin reist nach Indien".
Aus der Sicht eines Erwachsenen denkt man vielleicht: ein 8jähriges Mädchen, in Begleitung mehrerer sprechender und menschliche Kleidung tragender Tiere, reist durch die Welt. Welch ein Quatsch. Aber halt - als Kind empfand ich das ganz anders:
ich habe dieses Buch geliebt! Es waren meine ersten Kontakte zu einem Land namens Indien, zum Fluss Ganges, zu Abenteuer im Urwald mit Tigern und Moskitos.
Das ist jetzt schon fast 50 Jahre her. Aber ich habe dieses Buch nie vergessen. Durch Zufall stieß ich jetzt auf diese französische Version. Die Möglichkeiten des Internets nutzend,habe ich festgestellt, dass es von Pierre Probst eine ganze Serie Caroline-Bildbände gab, die ersten sind 1958 erschienen. Insgesamt sind es über 40 Bände. Hätte ich das als Kind gewusst, ich hätte bestimmt noch mehr dieser Bücher haben wollen!!
Aus meiner Erinnerung möchte ich noch sagen, dass der einzige Band, den ich kenne (nämlich dieser in deutsch) nicht nur wundervoll bebildert ist, sondern auch mit seinem textlichen Inhalt ein Kind faszinieren und mitnehmen kann in eine fremde Welt. Hier werden Vorurteile gegenüber fremder Kulturen abgebaut und Lösungen für Probleme gefunden,die auf gegenseitiger Hilfe basieren.
Eigentlich schade, dass es diese großen Bildbände nie in deutsche Kinderzimmer geschafft haben! Einzig ein österreichischer Verlag (Frick aus Wien) verlegte ein paar Ausgaben unter dem Namen "Stupsi".
Nun, wer französisch spricht und etwas für (Enkel-)Kinder zum Vorlesen oder Selberlesen sucht, ich kann dieses wunderschöne Buch nur wärmstens empfehelen!


Mein grosses Teddy-Buch
Mein grosses Teddy-Buch
von Helene Weilen
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bezauberndes Kinderbuch, 4. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Mein grosses Teddy-Buch (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses Kinderbuch als kleines Kind besessen - und ich habe es heiß und innig geliebt ! Habe es neulich beim Aufräumen wiederentdeckt und wollte jetzt mal bei amazon nachsehen, ob es noch erhältlich ist.
Kurz zum Inhalt: Der Teddy reisst aus dem Kinderzimmer aus, er will seinen Bruder wiederfinden, der im Bärenland lebt. dabei erlebt er viele Abeteuer, und kehrt zum Schluss zu seinem Fritzl zurück.
Das Buch ist nicht nur wunderschön geschrieben, es hat auch viele liebevoll gezeichnete Bilder, die ich mir als Kind immer und immer wieder angeguckt habe, weil es darauf so viel zu entdecken gab.
Einziger Kritikpunkt: Hin und wieder taucht mal ein klitzekleiner Zeigefinger auf,
etwa wenn der Fritzl immer soo lieb ist und auch stets die Hausaufgaben macht ...
trotzdem kein Punktabzug, denn dieses Buch ist von 1962 !!
Dafür werden auch viele positive Denkanstöße gegeben, wie etwa Tierliebe, Hilfsbereitschaft, Hinterfragen von Vorurteilen usw.
Zum Vorlesen für Kinder im Kindergartenalter oder auch zum Selberlesen, kurz um, etwa für 4- bis 9jährige Kinder. Lohnt sich zu kaufen !!


Dauerparker: Im Zauberwald vergessener Oldtimer-Legenden
Dauerparker: Im Zauberwald vergessener Oldtimer-Legenden
von Christoph Engel
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein einzigartiges Erlebnis, 25. Oktober 2011
Nachdem ich in den 'Tagenthemen' eine kurze Ankündigung zu der geplanten Kunstausstellung auf dem Gelände des Autofriedhofs Messerli gesehen hatte, musste ich mir diesen Platz unbedingt mal selbst ansehen. Selbst als Kind neben einem Schrottplatz groß geworden, war ich gespannt auf das eine oder andere alte Auto.
Was mich dann im Gürbetal in der Schweiz erwartete, übertraf alle meine Erwartungen: Unzählige Fahrzeuge der 50er und 60er Jahre, aber auch noch vereinzelte noch ältere Exponate (ich las später, dass es über 700 gewesen sein sollten) aus allen Ländern Europas und auch viele aus den USA lagerten auf mehreren zusammenhängenden Geländen sowie in Hallen.
Unter Bäumen und Buschwerk , zum Teil überwuchert und durchwachsen, traf ich auf Schätze, bei denen jedes einzelne Fahrzeug einem Oldtimer-Liebhaber Tränen in die Augen treiben musste...
Oder haben Sie schon einmal einen englischen Riley Baujahr 1952 auf einem Schrottplatz gefunden, an dem der verchromte Kühlergrill nach fast 60 Jahren noch immer glänzt?
Bei Messeli gab es von denen gleich 3 Stück. Einer davon ist in diesem Buch zu finden !

Es ist ein unglaublicher Kulturskandal, dass ein solcher Platz, der einzigartig die Vielfalt der Autokultur der Schweiz vor einem halben Jahrhundert dokumentierte und gleichzeitig, einer Mahnung ob unserer Verschwendungssucht gleich, uns den Zahn der Zeit und die Kraft der Natur im Umgang mit unseren Hinterlassenschaften so plastisch und vielfältig dokumentierte, auf Veranlassung einiger dummen und kurzsichtig - karriereorientierten Politikern geräumt werden musste !( Umweltschutz fängt woanders an !!! )

Die Autoren haben mit ihrem Buch einen Rundgang durch diesen Zauberwals dokumentiert, wie ich ihn auch nicht besser hätte machen können. Wer sich noch ein paar Eindrücke dieses einzigartigen Platzes zu Genuss führen möchte, der möge sich diesen herrlichen Bildband unbedingt zulegen !

Die einzige 'Kritik', die ich anbringen könnte, wäre die, dass ich die Bilder ganz vieler eingewachsener Fahrzeuge vermisse, die dort auch noch zu finden waren, aber in diesem Buch offensichtlich keinen Platz mehr gefunden haben. Aber vielleicht gibt's ja irgendwann noch einen ZWEITEN Band ???


Gorillas im Nebel
Gorillas im Nebel
von Dian Fossey
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch eine Buchempfehlung zum Thema D.Fossey, 19. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Gorillas im Nebel (Taschenbuch)
Besonders tragisch empfinde ich die Tatsache, dass das Kamerateam, das im Jahr 1985 das Buch "Gorillas im Nebel" zusammen mit Frau Fossey verfilmen wollten, bei ihrer Ankunft mit einem grauenvollen Mord konfrontiert wurden : Dian Fossey war brutal erschlagen worden. Wer sich für weitere Einzelheiten aus ihrem Leben - und vielleicht auch über Afrika im allgemeinen, oder speziell den Staat Rwanda in allen Facetten: Tiere, Pflanzen und Menschen sowie die politischen Hintergründe - interessiert, dem empfehle ich das Buch von Rosamond Halsey Carr: "Land der tausend Hügel - mein Leben in Afrika ". Frau Carr hat mehrere Jahrzehnte in Ruanda verbracht und war sehr eng mit Frau Fossey befreundet. Sehr interessant und spannend geschrieben !


Tilmann geht nicht zur Schule: Eine erfolgreiche Schulverweigerung - Vollständige Dokumentation
Tilmann geht nicht zur Schule: Eine erfolgreiche Schulverweigerung - Vollständige Dokumentation
von Johannes Heimrath
  Broschiert

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochinteressant für betroffene Eltern..., 3. Januar 2009
...und für solche, die sich mit der Thematik 'Homeschooling' intensiv beschäftigen wollen.
Wussten Sie, dass Deutschland der einzige Staat in Europa ist, in dem es Eltern bei Strafandrohung verboten ist, ihr Kind zuhause zu lehren, anstatt es in eine Schule zu schicken? Eine Gesetzgebung, die noch aus der Nazizeit stammt ' und die eigentlich nicht mehr in die heutige Zeit passt.

Natürlich ist es richtig, Kinder davor zu schützen, anstelle des Schulbesuchs als billige Arbeitskräfte, beispielsweise in der elterlichen Kneipe, missbraucht zu werden. Aber im Fall des 9jährigen Tilmann geht es doch um etwas ganz anderes. Da ist ein Kind hochsensibel und leidet unter den agressiven Stimmung an seiner Schule. Die Eltern, oder genauer die Mutter und ihr Lebensgefährte geben dem Jungen jedoch die Möglichkeit, zuhause zu lernen, was in Amerika schon längst selbstverständlich ist.

Dass sie mit ihrem Anliegen trotzdem gesiegt haben, (und das sogar im Freistaat Bayern !!) und wie der Verlauf ihres 'Marsches durch die Instanzen' sich gestaltete, davon wird in diesem Buch explizit berichtet. Und obwohl die offiziellen Schriftsätze oft knochentrocken daher kommen, versteht es der Autor, die Situation der einzelnen Personen so lebensecht zu schildern, dass sich das Buch trotzdem noch spannend liest. Gelegentlich wurde es mir zu langatmig, aber dafür ist es ja auch eine vollständige Dokumentation.

Am Ende des Buches wird in einem ausführlichen Anhang nochmal über ein bemerkenswertes Nachspiel berichtet. Der Fall des Schülers Tilmann sollte in einer dokumentatorischen Fernsehsendung dargestellt werden. Der Film war bereits fertiggestellt und wurde in letzter Minute von den Verantwortlichen abgeschmettert. Erst nach etlichen Änderungen kam es dann doch zu einer Ausstrahlung. Hat das Öffentlich-Rechtliche Fernsehen ARD etwa Angst davor, dieses brisante Thema zur Diskussion zu stellen ?
Auch hier werden die Stellungnahmen des Sender Freies Berlin im Originalwortlaut abgedruckt, dazwischen finden sich Kommentare der Betroffenen.

Ergänzt wird das Werk durch eine Sammlung von Pressestimmen sowie eines Verzeichnisses aller im Buch aufgeführter Dokumente.

Ein Buch, das Pflichtlektüre sein sollte für Behörden und Politiker, verbunden mit der Auflage, die Neubearbeitung der vorliegenden Gesetzeslage unverzüglich in Angriff zu nehmen !


Als ich fortging - Die schönsten Rockballaden
Als ich fortging - Die schönsten Rockballaden
Preis: EUR 9,99

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vor Enttäuschung bewahrt, 1. April 2008
DANKE, danke, danke - liebe Vor-Rezensenten, dass Sie mich mit Ihrem Beitrag vor einer schlimmen Enttäuschung bewahrt haben ! Was will ich denn mit Songs, die NICHT ORIGINAL sind ? Die will doch kein Mensch haben!
Eine Schande, dass den Kunden hier klammheimlich ein Remake aufs Ohr gedrückt werden soll, ohne es dazu zu sagen. das grenzt schon an Betrug! Wie gesagt, ich hätte jetzt bestellt, denn die zusammengestellten Titel sind eigentlich ERSTE SAHNE !!! So höre ich mir lieber weiterhin meine knisternden Amiga-Platten an.
Um es nochmal zu wiederholen: Die Original- Titel hätten von mir 7 Sterne bekommen - aber Remakes - nein danke !


Ich Lebe
Ich Lebe
Wird angeboten von Drehscheibe24
Preis: EUR 8,79

5.0 von 5 Sternen Einmal gehört und sofort begeistert, 19. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Ich Lebe (Audio CD)
Normalerweise höre ich bei Popsendern nur mit halbem Ohr zu. Als ich jedoch diesen Song zum ersten Mal hörte, machte ich sofort das Radio lauter und wollte wissen: wer ist das? ich finde text und stimme einfach fesselnd und charismatisch! bin schon auf das album gespannt. nur eines weiss ich nicht: gibt es einen unterschied zwischen DIESER liedversion und der von 2005 ? fazit: einfach super!


Lufträume
Lufträume
von Nils Engelmann
  Taschenbuch

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...endlich eine ehrliche stellungnahme 1, 24. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Lufträume (Taschenbuch)
das buch von nils hat mich total fasziniert...
endlich mal ein mensch, der seine gefühle für kinder ganz ehrlich beschreiben kann und auch selbstkritik äußert !
jede/r, die/der bisher schnell mit dem vorurteil vom kindesmissbrauchenden sittenstrolch bereit stand, möge sich dieses buch als pflichtlektüre vornehmen ! hier beschreibt ein mensch in aller ehrlichkeit und mit gnadenloser offenheit, was ihn bewegt, wie seine gefühle sind.
haben wir da noch den mut, dumpfbackig "du sau" zu grölen ?
wie schön, wie begrüßenswert wäre es, wen wir menschen immer, in diesen und in anderen lebenslagen, so offen und schonungslos miteinander kommunizieren, in kontakt treten könnten ...
lasst uns versuchen, wege zu öffnen für offene aussprachen, jenseits von vorverurteilungen, dass wir uns selbst und auch den betreffenden (oder betroffenen?) kindern helfen !


Seite: 1