Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Ralf Küpperbusch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ralf Küpperbusch
Top-Rezensenten Rang: 353.552
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ralf Küpperbusch

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
VAUDE Poncho Covero II, Red, XL, 06809
VAUDE Poncho Covero II, Red, XL, 06809
Preis: EUR 36,90

4.0 von 5 Sternen Praktischer Poncho mit durchdachten Extras, 8. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vaude Poncho Covero II (Sports Apparel)
Wer bei einsetzenden Regen schnell einen Unterschlupf suchen muss, um nicht bis auf die Haut nass zu werden, beneidet die Wanderer, die sich mal eben schnell einen Poncho überwerfen können. Also musste für meine Frau und mich auch so ein Ding in den Rucksack. Da Erfahrungswerte fehlten, mussten Testberichte und Rezensionen diese Lücke füllen. Dabei fiel die Wahl auf den hier vorgestellten Poncho. Ob es da überhaupt eine Eierlegendewollmilchsau geben kann, vermag ich nicht zu sagen. Aber das, was so ein Regenponcho in jeden Fall können sollte, nämlich trocken halten, war kein leeres Versprechen. Hinzu kommen ein paar wirklich praktische Lösungen. Der Gurt, mit dem der Poncho (in seiner eigenen Brusttasche verstaut) als Hüfttasche getragen werden kann, dient im getragenen Zustand "transformermäßig" als Festpunkt gegen das ansonsten unvermeidbare Flattern im Wind. Die Kapuze hat einen weiten Schirm, was Brillentägern sehr gelegen kommt. Mittels Klettband kann die Kapuze exakt an den Kopf angepasst werden, womit das nervige "Kapuze über Augen rutschen" der Vergangenheit angehört. Der seitliche "Durchblick" durch den transparenten Kapuzenteil ist gerade im schwierigen Gelände ein klarer Pluspunkt gegenüber Kapuzen, die die Sicht auf einen schmalen Tunnel begrenzen. Auch auf dem Rad hat der Poncho seine Feuer - äh ich meine Regenprobe bestanden. Zwei dehnbare Gurte, durch welche die Arme gesteckt werden können, bevor sie durch die Armausschnitte den Ort der Trockenheit verlassen, verhindern ein allzu starkes Abheben des Ponchos im Fahrtwind. Der hier angestellte Vergleich "Poncho versus Regenjacke " beim Radfahren dürfte zwar zugunsten der Regenjacke ausfallen, allerdings kommt der Poncho aufgrund seiner praktischen Vielseitigkeit der Eierlegendenwollmilchsau doch etwas näher als eine Radlerjacke.
Wer ohnehin keine unzulässigen Vergleiche anstellt und gute Gründe für die Anschaffung eines Regenponchos hat, dem kann ich diesen Poncho uneingeschränkt empfehlen.


HR Richter Motorrad Fahrrad Halter Halterung für Garmin Approach®, Astro®, DakotaTM, eTrex®, GPSMAP®, Oregon®
HR Richter Motorrad Fahrrad Halter Halterung für Garmin Approach®, Astro®, DakotaTM, eTrex®, GPSMAP®, Oregon®
Wird angeboten von handy-punkt AGB/Widerruf Verkäuferhilfe
Preis: EUR 14,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Robuste Halterung ohne viel Schnickschnack, 14. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach großer Pleite mit einer Kugelgelenkhalterung war ich gespannt, wie sich diese Halterung im Alltag bewährt.
Um eines vorwegzunehmen: Im wahrsten Sinne des Wortes, diese Halterung hält was der Name verspricht.
Schon der optische Eindruck läßt keine Zweifel an der Stabiltät des des Produktes aufkommen. Wer die Trägerplatte zum Garmin richtig in die Krallen an der Gegenplatte anbringt, wird seine liebe Mühe haben, diese wieder auseinander zu bekommen. Und so soll es auch sein!
Bei falschen Zusammenbau beträgt der Versatz der beiden Platten nur ca. 3mm. Nach dem Schieben um 3mm sind die Platten bündig und rasten dann auch nur leicht ein. Also die Platte um 180° drehen. Jetzt beträgt der Versatz ca. 5mm. Nach 3 mm "schieben" rastet die Platte wieder nur leicht ein. Für die weiteren 2 mm bis zur Bündigkeit und den zweiten Rastpunkt ist schon ein erheblicher Kraftaufwand erforderlich, der meiner Meinung nach auch nötig ist, damit man getrost auf eine zusätzliche Sicherung mit Schlaufen o. ä verzichten kann. Da sich die Platten nur sehr schwer wieder trennen lassen, sollte man unbedingt die Montage der Halterung vor dem Zusammenbau der beiden Platten vornehmen, da man sonst nur sehr schlecht an die Schrauben herankommt. (Vermutlich stellt diese Lösung eine Art Diebstahlsicherung dar). Ist alles montiert, verbleibt die Halterung komplett am Fahrrad. Ich ziehe nur mein GPSMAP 62s ab, welches selbst auch sehr sicher in der Schiene steckt. Zum Lösen muss eigens die federnd gelagerte Haltezunge gedrückt werden, damit das Garmin aus der formschlüssigen Schiene gezogen werden kann. Für den Wanderrucksack habe ich einen anderen Halter.
Dass die Halterung starr ist, sehe ich nicht als Nachteil an. Ist der Blickwinkel einmal festgelegt, gibt es keinen Grund, warum man diesen wieder ändern sollte. Von den Kugelgelenken habe ich die Nase jedenfalls gestichen voll. Diese sind nicht in der Lage, das schwere Garmin sicher zu halten. Entweder kippt es ständig weg oder das Gelenk kugelt komplett aus. Die Blessuren an meinem Garmin hätte ich mir mit diesem Halter ganz sicher ersparen können.
Nach einigen Touren (> 40 km) kann ich diesen Halter uneingeschränkt empfehlen...


PrintHand Mobile Print Premium
PrintHand Mobile Print Premium
Preis: EUR 8,95

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich die perfekte Lösung!, 21. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PrintHand Mobile Print Premium (App)
Nach dutzenden von Fehlschlägen mit anderen Print-Programmen habe ich mit PrintHand endlich eine perfekte Lösung erhalten. Da mein Canon-Multifunktionsdrucker MX700 selbst kein WIFI hat, musste ein Programm her, das keine Probleme mit der Strecke: Samsung S4 - WIFI - Netgear Router - Drucker via Ethernet Port hat. Zusätzliches Problem: Canon hat ein eigenes BJNP -Protokoll, mit dem kein anderes Programm etwas anfangen konnte. PrintHand dagegen hat meinen Drucker in wenigen Sekunden erkannt und den passenden Treiber installiert. Dieser unterstützt sämtliche Sonderfunktionen des Druckers und bietet obendrein sogar noch eine gelungene Druckvorschau. Davon kann sich Canon eine Scheibe abschneiden, denn die bieten nur Android- Apps für ihre reinen WIFI Drucker an. Das Scannermodul steuert Handprint verständlicher Weise nicht an, was aber auch zu viel verlangt wäre. Zum Scannen benutze ich SANEDROIT, welches eben auch nicht drucken kann. Fazit: Handprint ist unbedingt empfehlenswert und alles andere als Schrott.
Keine Angst wegen den hier bemängelten Rechten, die das Programm einfordert.
Manche Leute verstehen leider nicht, dass wenn ein Programm oder eine App Kalender oder andere SQL Dateien drucken soll, diese zum Zwecke des druckens natürlich auch öffnen und auslesen können muss. (File Open im Read Attribut).Diese Rechte braucht der Druckertreiber vom Windows -PC auch, wenn er ein Word-Dokument drucken soll.
Samsung S4
NETGEAR DGN3500B
Canon MX700
Nachtrag wegen inkorrekten Rezessionen hier.
Selbstverständlich lassen sich Dokumente direkt aus allen Anwendung heraus drucken, die das Android Share-Menue unterstützen, also auch aus Adobe Reader, Pixl-Express, Polaris-Office , Whats App etc. Wer also ein Adobe Dokument drucken möchte, braucht nur das Freigabe Menue zu aktivieren und darin "PrintHand" auszuwählen. Voila, schon erscheint die Druckvorschau mit dem "Drucken" –Button. Wer will, kann vorher noch mit den Button "Optionen" die Druckparameter ändern. Die Prozedur ist ebenso einfach zu handeln wie das Kontext –Menue bei Windows Programmen


Gardasee MM-Wandern: Wanderführer mit GPS-Daten.
Gardasee MM-Wandern: Wanderführer mit GPS-Daten.
von Florian Fitz
  Broschiert

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer gut unterwegs - ob mit oder ohne GPS, 8. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer einen Wanderurlaub am Gardasee plant, dem ist dieser Wanderführer wärmstens zu empfehlen. Die Wegebeschreibungen sind sehr gut und informieren in einem separaten Kästchen (Kurzbeschreibung) gründlich über den Charakter der Route. Hinweise zur Eignung des Weges bezüglich des Wetters finden sich dort ebenso wie praktikable Lösungsvorschläge zum Anreiseproblem - auch bei Streckenwanderungen.
Die Einstufung der Schwierigkeit der Wege mittels "Sternchen" hat der Autor Florian Fritz gut getroffen und sollten dringend beachtet werden.

Freunde der GPS Navigation werden die vom Autor überaus sinnvoll gesetzten Wegepunkte zu schätzen wissen. Diese Wegepunkte sind fortlaufend nummeriert und nehmen sowohl im Text, als auch in den generalisierten Karten und den Höhenprofilen zur jeweiligen Route Bezug. So helfen sie nicht nur bei der Orientierung, sondern man ist sich darüber hinaus jederzeit im klaren, was sonst noch so alles auf einen zukommt. Wieviel Höhenmeter ich noch hochkraxeln muß oder ab welchen Punkt es nur noch abwärts geht sind so keine glaubensfragen mehr, sondern gesichertes Wissen. Damit ist eine Navigation auch ohne Tracks möglich. Dass der Autor ein profunder Kenner der GPS-Navigation ist, zeigt auch die durchdachte Speicherung der Tracks. Diese können allesamt in einer Datei ins Gerät gespielt werden als auch einzeln. Hier hat der Autor wohl an das große Manko der Garmin-Geräte gedacht, die sich trotz erweiterten Speicher pingelig zeigen und Speicherüberlauf melden, obwohl Speicher massenhaft auf Micro-SD Karte frei ist.
Die Tracks selbst sind leider nicht ganz deckungsgleich mit den Topo- Karten, was aber offensichtlich der unseligen 500 Punkte -Kürzung vieler Wandernavis geschuldet ist. Stellen, wo dieses Kürzen möglicherweise Schwierigkeiten bringen könnte, habe ich mit geringen Aufwand mit Map-Source korrigiert.

Das leidige Thema "Wanderzeiten" ging leider arg daneben. Wer auf diesen wirklich tollen und abwechslungsreichen Wegen gern auch ein Fotopäuschen einlegt oder einfach nur die oftmals eindrucksvollen Kulissen geniessen möchte, sollte die Wegezeiten locker mit 1,5 multiplizieren. Die angegebenen Wegezeiten sind nur im Sturzflug mit Scheuklappenblick zu schaffen- was so gar nicht unser Ding ist. Bei der Planung sollte man dies bedenken, sonst kann man böse Überraschungen mit einsetzender Dunkelheit oder verpassten Verkehrsmittel erleben.

Tipp: Die vom Autor empfohlenen Einkehr-Tipps sind wirklich sehr gut und kann sie daher ohne weiteres weiterempfehlen! Insbesondere das Restaurant auf der Brione Tour war eines der stimmungsvollsten und Besten in der Region.

Fazit: Mehr kann man vom einen Wanderführer nicht erwarten. Wir sind in 14 Tagen Urlaub 12 der wunderschönen Tracks nachgelaufen und wurden nie enttäuscht.

Ein dickes Lob an Florian Fritz!


Seite: 1