Profil für Anonym > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anonym
Top-Rezensenten Rang: 3.623.193
Hilfreiche Bewertungen: 57

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anonym

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Apple MacBook  MB062 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,2GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD+- DL RW, Mac OS X)
Apple MacBook MB062 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,2GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD+- DL RW, Mac OS X)

33 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Daumen hoch!, 1. März 2008
Weniger als 4 Sterne hat ein Macbook nicht verdient!

Ich gebe ihm 5.

Warum?
Jeder der ein Macbook kauft, muss wissen was er kauft. Man kauft keinen PC zum spielen. Man kauft auch keinen Entertainment ' PC. In den meisten unabhängigen Notebook ' Tests wird das Macbook in der Kategorie 'Subnotebook' mit der Konkurrenz verglichen. Und das sollte jeder tun.
Als Subnotebook werden Notebooks bezeichnet, die besonders klein und leicht sind und auch eine höhere Akkulaufzeit aufweisen. Die dafür zu erfüllenden Kriterien erfüllt ein Macbook auch meiner Meinung nach noch.

Hardware:
Die Tastatur ist absolut Klasse! Ein extrem angenehmer Anschlag, der Abstand zwischen den Tasten verhindert, dass man aus versehen auf die falsche Taste drückt oder auch mal mehrere gleichzeitig erwischt. Die Gefahr ist ja besonders bei Subnotebooks besonders groß.
Das Trackpad steht der Tastatur in seiner Funktionalität um nichts nach. 'Multi-Touch-Light' würde ich es nennen. Scrollen funktioniert besser als mit einer herkömmlichen Maus.
Was mir besonders gefällt, ist, dass es außer auf der Caps-Lock-Taste, keine nervenden Lichter gibt. Andere Notebookhersteller scheinen ja fast zu versuchen, den Konkurrenten in Sachen Beleuchtung zu übertrumpfen.
Und leise ist es! Unglaubich ' ein Fernseher im Standby-Modus ist lauter! Absolut nichts zu hören. Beansprucht man es mal etwas mehr, wird der Lüfter natürlich etwas lauter. Absolut nicht störend und sehr selten, dass da mal was zu hören ist. Ausserdem gibt es im Internet Freeware, die es einem erlaubt, den Lüfter zu steuern.
Die Akkuleistung ist toll: Lässt man das Macbook auf Sparflamme laufen, sind im Officebetrieb bis zu 7 Stunden möglich (ohne Standby natürlich). Bei höchster Helligkeitsstufe und eingeschaltetem WLAN + Internet sind immer noch deutlich über 5 Stunden drin.
Superscribe-Laufwerk: bei DVD Wiedergabe nicht wahrnehmbar, ansonsten macht es sich unter Belastung durch ein leichtes vibrieren bemerkbar.
Die Kritik an der Kante am Macbook kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ich habe bis jetzt noch nicht rausgefunden, wie man schreiben muss, um damit ein Problem zu haben. Sicher, die Kante ist scharf, aber davon merkt man doch nichts! Ich schreibe wirklich viel am Macbook, aber auf die Idee zu kommen, sich über die Kante zu beschweren - ??? - dazu fällt mir nichts mehr ein.

Software:
Allein wegen dem Betriebssystem lohnt es sich für Windows-User schon umzusteigen. Ich habe seit Windows 3.11 mit allen Versionen zu tun und auch schon dementsprechend viel Ärger gehabt. Seit ich mein Macbook habe, gab es keinen Systemabsturz, kein Reset, ... Es funktioniert einfach. So wie es eigentlich auch sein sollte.
Auspacken ' persönlich Daten eingeben ' WLAN Schlüssel, wenn WLAN vorhanden ' und ab ins Internet. Keine teure Antivirensoftware und keine Firewall. Mac OS X ist sicher genug.
Programme installieren ist extrem simpel, deinstallieren ist noch einfacher: Programm aus der Liste einfach in den Papierkorb ziehen, fertig.
Auch die Kompatibilität zwischen Windows und Mac OS ist gut. Netzwerk gemeinsam zu nutzen und Daten auszutauschen funktioniert einwandfrei. MS Office Dokumente können via ebenfalls gratis im WWW zur Verfügung stehenden Open Source Anwendungen erstellt und bearbeitet werden.
Spaces ist toll, die nächste Windows Version wird sich diese Idee sicher aneignen... :-)
Mail funktioniert auch gut, wenn gleich die Einrichtung, anders als in den Promo ' Videos beschrieben, genauso abläuft wie im Outlook von MS.

Ist der Umstieg von PC auf Mac schwierig? Meiner Meinung nach nicht. Sollte mal ein Programm nicht funktionieren, kann man immer noch auf Windows zurückgreifen. Ein Mac fängt eben mit einer .exe Datei nichts an.

Warum ein Macbook anstelle eines gewöhnlichen Notebooks?
Naja, erstens kann man sich beim Macbook sein Betriebssystem aussuchen. Sollte man also Masochist sein, kann man sich also auch Windows installieren. Ok, ich weiß, noch gibt es Programme, die auf Mac OS nicht laufen.
Und zweitens: es gibt KEINE GLEICHWERTIGEN NOTEBOOKS UM 500€ WENIGER! Diese Notebook haben vielleicht gleich viel Arbeitsspeicher (der ist wirklich etwas mager, aber ja nicht teuer), ansonsten haben die 10kg Aldi ' Notebooks nichts mit dem Macbook gemein. Diese billigen Notebooks kann man eher zum Nägel einschlagen verwenden. Keines dieser Geräte hat eine annähernd gute Akkulaufzeit geschweige denn eine annähernd gute Mobilität.
Aber so ist das wohl: jemand, der sich bessere Produkte nicht leisten kann oder will, redet sich eben ein, billigere Produkte seien gleich gut. Dem Seelenfrieden wegen.
Um ein 'Phänomen' handelt es sich hierbei sicher nicht. Gute Produkte verkaufen sich, schlechte nicht. So ist es, und so wird es auch immer sein. Punkt.

Abschließend: es gibt seit 26.2. eine 5. Macbook-Generation mit 2,4Ghz und 2GB Ram sowie 160GB ' alles serienmäßig und sogar etwas billiger als die 4. Generation der Macbooks.
Und jemand, der lieber normale Notebooks verwendet aber aus bestimmten Gründen Mac OS braucht, sollte sich vorher besser informieren. Es gibt genügend Anleitungen, wie man auf PC's Mac OS installieren kann.
Um mit einem Zitat abzuschließen: 'Warum die Kuh (Macbook) kaufen, wenn man auch nur die Milch (Mac OS X) haben kann?
Mir ist dennoch die Kuh lieber.


Samsonite D22 Proteo Notebook-Rucksack 39,1 cm (15,4 Zoll)
Samsonite D22 Proteo Notebook-Rucksack 39,1 cm (15,4 Zoll)

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut., 12. Februar 2008
Die Verarbeitung ist top: keine Verarbeitungsfehler oder ähnliches.

Fächer gibt es reichlich: 2 'Hauptfächer' - eins für Dokumente und eins für das Notebook.
In das Fach, dass für Dokumente gedacht ist, passt ein voller 7,5 cm Order. In dem Fach gibt es außerdem ein Netz für Utensilien und ein Fach, das maximal für ein paar Zettel groß genug ist (und auch dafür gedacht ist).
Das Notebookfach versteckt sich hinter den Trägern. Etwas störend beim auspacken, aber eine gute Diebstahlsicherung! ;-) Das Fach ist an einer Seite (Rückseite) gut gepolstert, die andere (die die Grenze zum Dokumentenfach bildet) weniger aber auch etwas (wirkt wie festeres Neopren). Nach unten hin ist das Notebook auch durch eine Art gepolsterte Federung geschützt. Eine zusätzliche Polsterung an den Rändern (Reißverschluss) gibt es auch nicht. Schutz vor 'Impacts' dürfte dennoch ausreichend sein.
Was mich persönlich aber stört ist, dass man das Fach, in das man das Notebook steckt, nicht in seiner Größe verstellen kann. Mein Notebook ist etwas schlanker als das Fach tief, was dazu führt, dass das Notebook nicht wirklich fixiert ist. Eine Halterung mit Klettverschluss wäre toll gewesen, so muss ich zu Nadel und Faden greifen, um das Fach etwas enger zu machen. Das das Notebook ausreichend gegen (starken) Regen geschützt ist, kann ich leider auch nicht sicher sagen. Ausprobieren möchte ich es nicht, werde daher noch in eine Neoprenhülle investieren. Eine Kunststoffabdeckung oder ähnliches wäre da vielleicht ganz gut gewesen.
Auch im Notebookfach gibt es schmale Fächer für Dokumente. Das ein oder andere Buch hätte sicher noch Platz, sofern es nicht zu dick ist.

Am Rucksack vorne gibt es noch zwei Fächer: Handy, Brieftaschen und Schlüssel (sogar ein Karabiner vorhanden) finden locker Platz.

Das zweite Bild, das oben zu sehen ist (ich konnte mir keinen Reim drauf machen) zeigt ein Netz, dass seitlich aus dem Rucksack gezogen werden kann. Eine 0,5 l Flasche z.B. würde da reinpassen.

Im Träger versteckt sich außerdem noch ein Namensschild, sollte man den Rucksack einmal verlieren.

Fazit: ich würde mir den Rucksack wieder kaufen. Sieht gut aus und die Qualität stimmt. Wer es nicht scheut, sich vielleicht noch eine Neoprenhülle zu kaufen (was jeder natürlich selbst beurteilen muss), oder das Notebookfach etwas enger zu 'schneidern' (sollte das Notebook zu klein sein), dem kann ich diesen Rucksack empfehlen.
Ich hoffe, bei der Kaufentscheidung geholfen zu haben. MFG


Sennheiser RS 130 Funkkopfhörer / 864 MHz
Sennheiser RS 130 Funkkopfhörer / 864 MHz

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seit 2 Jahren begeistert., 30. Dezember 2007
Habe die Kopfhörer seit 2 Jahren in Verwendung und bin super zufrieden mit diesem Kauf. Habe vorher lange hin und her überlegt - 130€ für Kopfhörer sind ja nicht gerade wenig.
Bei den weniger "berauschenden" Rezensionen kann es sich entweder nur um ein defektes Produkt oder defekte Anschlusskabel handeln. Vielleicht wurde ein Kabel ja auch 5 mal verlängert... Meine Kopfhörer rauschen jedenfalls nur, wenn das Ausgangssignal vom Verstärker extrem schwach ist. Und mit extrem schwach meine ich, fast Null. Beim geringsten Rauschen hätte ich sofort vom Umtauschrecht gebrauch gemacht - in dieser Hinsicht bin ich nämlich etwas empfindlich.
Zum Empfang: keinerlei Probleme, auch nicht, wenn 2 Stahlbetondecken zwischen Sender und Empfänger liegen.
Der Bass ist für mich OK, natürlich nicht vergeleichbar mit einem Subwoofer.
Akku hält super lange. Keinerlei Probleme.
"Raumklang" funktioniert selbstverständlich nur, wenn das Signal vom Verstärker zumindest mit 2 Kanälen kommt. Zu erkennen am orangenen LED. Auch dass funktioniert bei mir sehr gut. Wer den Unterschied zum normalen Modus nicht merkt, sollte vielleicht mal einen Hörtest machen. ;-D

Für mich eine klare Sache: Sennheiser RS 130, was will man mehr! Einmal kabellos, immer kabellos!


I-Empire
I-Empire
Preis: EUR 6,49

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ABSOLUTES MEISTERWERK!!!, 4. November 2007
Rezension bezieht sich auf: I-Empire (Audio CD)
Meiner Meinung nach ein absolutes MUST HAVE für jeden, der schon vom ersten Album begeistert war. 'I-Empire' übertrifft 'We don't need to whisper' noch, würde ich sagen.
Für jeden, der mit dem ersten Album unzufrieden war und glaubt, nach 'We don't need to whisper' würde man wieder ein 'Blink-182' Album bekommen, lohnt sich der Kauf vermutlich nicht. Der Unterschied zu erstem Album? Naja, soundtechnisch eher gering. Textlich hat AVA die "Antikriegs-Songs" durch positivere Songs ersetzt.
Auch der Bezug im letzten Lied 'Heaven' zum ersten Album ist genial. Am Anfang hört man nämlich Textpassagen wie "live is waiting to begin" von 'The Adventure' und den Anfang von 'Vakyrie Missle' am Ende. Toll!
Abschließend ist vielleicht noch zu sagen, dass die CD NICHT in die Länge gezogen wirkt. Die Intros zu 'True Love' und 'Rite of Spring' passen gut wenn man das Album durchhört, und wer nur mal schnell ein Lied hören möchte, muss sie ja nicht hören. Gute Lösung, würde ich sagen.

Gibts eigentlich nur noch zu sagen: KAUFEN!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2010 7:19 PM CET


Pinnacle PCTV PMC 200e V3 externe DVB-T Karte mit integrierter Antenne (Tuner mit MediaCenter Software/ integrierte aktive Antenne/ IR-Fernbedienung)
Pinnacle PCTV PMC 200e V3 externe DVB-T Karte mit integrierter Antenne (Tuner mit MediaCenter Software/ integrierte aktive Antenne/ IR-Fernbedienung)

5.0 von 5 Sternen Absolutes Schnäppchen!, 6. Oktober 2007
Habe mir die TV Karte vor 2 Wochen gekauft und bin bis jetzt zu 100% zufrieden. Ich hatte keine all zu großen Erwartungen, da ich mir nicht so recht vorstellen wollte, dass man mit einer so kleinen Antenne wirklich Empfang hat. Hab die TV Karte also auf gut Glück gekauft, wobei es rein wirtschaftlich wohl klüger wäre, sich mal so ein Gerät von Freunden oder Bekannten auszuborgen, um den Empfang zu checken (wenn man nicht unbedingt in einer Großstadt oder neben einem Sendemast lebt), bevor man dann gefrustet schlechte Bewertungen für ein gutes Produkt abgibt, dass natürlich keine Sender "herzaubern" kann.
Installation war völlig problemlos (nur das notwendigste, um Resourcen zu sparen) - Karte angeschlossen, Sendersuchlauf startete automatisch und fand alle zur Verfügung stehenden Sender auf Anhieb. So wie man sich das vorstellt. Hat mit auspacken max. 10 Minuten gedauert, bis alles lief.
Auch die Fernbedienung funktioniert gut.

Bis jetzt ist mir ein einziges kleines Manko aufgefallen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob es an der Karte oder am "Datentransfer" der Fernsehsender liegt: Am Ende einer Sendung (d.h. zwischen Abspann und Werbung), kommt es hin und wieder zu kleinen "Hängern", die aber mit einem schnellen Senderwechsel (dauert auch nur einen Sekundenbruchteil, keine Verzögerung) sofort wieder behoben sind. Kein Grund für Punkteabzüge.
Und auch Sender in die gewünschte Reihenfolge zu bringen (wie in einer anderen Rezession kritisiert) ist ein Kinderspiel, die Menüs sind alle selbsterklärend!

Das Preisleistungsverhältnis is absolut TOP - eine gute Alternative zur teureren DVB-T Box und Antenne für den Fernseher für alle, die sich vorstellen können, am PC zu fernsehen.


Minutes To Midnight
Minutes To Midnight
Preis: EUR 7,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Album von Linkin Park!, 12. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Minutes To Midnight (Audio CD)
"Hybrid Theory" und "Meteora" waren schon der Hammer. Aber "Minutes to Midnight" übertrifft sie beide!

Manche Lieder erinnern etwas an Fort Minor ("Hands Held High" z.B.), andere knüpfen dort an, wo Linkin Park aufgehört haben ("Given Up" z.B.).

100% empfehlenswert, für alle, die nach Liedern wie "Crawling" nichts gegen eine "Pause" haben, 50% empfehlenswert für die, die mit Fort Minor - Liedern wie z.B. "Where'd you go" nichts anfangen können.


Seite: 1