Profil für Skywalker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Skywalker
Top-Rezensenten Rang: 95.864
Hilfreiche Bewertungen: 76

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Skywalker

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Murdered: Soul Suspect - Limited Edition - [PlayStation 4]
Murdered: Soul Suspect - Limited Edition - [PlayStation 4]
Preis: EUR 66,60

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte, tolle Sprecher!, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mir persönlich hat MSS sehr gut gefallen. Die Geschichte ist spannend, die Charaktere interessant und die Synchronsprecher haben eine tolle, hervorragende Arbeit geleistet. Auch die Nebencharaktere sind toll synchronisiert - dazu ein großes Lob an die Entwickler!
Ich habe es mittlerweile durch und versuche jetzt alle Items und Nebenfälle zu finden/lösen.
Ich fand die Auflösung der Geschichte auch sehr gut und wollte unbedingt wissen wer der Glockenmörder ist und warum Ronan umgebracht wurde. Ich konnte kaum aufhören zu spielen. Dazu muss ich sagen, dass meine Erwartungen sehr hoch waren. Das Spiel Shadow of Memories (PS2) hatte eine ähnliche Thematik (den eigenen Mord klären) und die Auflösung (Twist) war damals herausragend. Ich wusste, dass die Auflösung der Geschichte bei MSS nicht ganz so sein wird, aber trotzdem bin sehr zufrieden. Mir fehlten zu wenige Charaktere, die den Glockenmörder ähnelten um mit Rätzeln zu können. Aber im zweiten Durchlauf erlebe ich doch einige Aha-Effekte, bzgl. der Geschichte.
Nur schade, dass die Rätsel doch etwas zu leicht ausgefallen sind, aber das ist schon OK!

Das beigelegte Buch (Journal) finde ich schön gemacht und fühlt sich auch gut. Ich gucke immer wieder gerne rein.


Man of Tai Chi
Man of Tai Chi
DVD ~ Tiger Hu Chen
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorrande Choreografien!, 23. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Man of Tai Chi (DVD)
Entgegen der ersten Rezension (mit Respekt der Meinungen anderer) möchte ich meine Sichtweise über diesen Film loswerden.

Achtung zweite Hälfte enthält Spoiler!

Story:
Ich persönlich finde die Story gut gelungen, besonders die Moral der Geschichte (mehr in der zweiten Hälfte). Selten habe ich Tai Chi im Kampfsport (-filmen) gesehen und gerade das hat mich doch sehr neugierig gemacht. Der Übergang zwischen Tai Chi in seiner Ürsprungsform (ruhig doch mit viel Energie) zu Tai Chi nur aus purer Kraft ist Interessant anzusehen. Die Entwicklung (bzw. Missbrauch) eines Kampfsport kann immer in die falsche Richtung gehen und das finde ich gut umgesetzt. Dabei muss man beachten, dass die Story ehr als Beiwerk anzusehen ist. Im Vordergrund ist natürlich der Kampfsport und wie es dargestellt wird. Viele Szenen sind wirklich hervorragend und stillvoll. Macht richtig spaß zuzuschauen, besonders auch die Szenen mit dem Lehrer, wie fliesend die Bewegungen zueinander ausgerichtet sind oder können (im Einklang). Allein deshalb ist der Film gar keine zwei Sterne wert (meiner Meinung nach – das muss man bei Amazon Rezensionen wohl immer erwähnen). Der Twist am Ende hat mich doch sehr überzeugt (sobald man es versteht oder mitbekommt). Nur die Ermittlungsarbeit hat mir nicht so gut gefallen, es wirkte sehr glatt und konstruiert. Und von einer Lovestory, wie in der anderen Rezension dargestellt wird ist, ist gar keine Rede.

Charaktere:
Finde ich insgesamt stimmig. Keanu Reeves gibt den coolen Bösewicht authentisch wieder, sowie Karen Mok (Tiger Chen) als Tai Chi Kämpfer. Karen Mok finde ich persönlich sehr gelungen in seine Rolle als gespaltene Persönlichkeit zwischen Yin und Yang (steht für polar einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte oder Prinzipien).

ACHTUNG SPOILER!

Die Ironie bei dieser Geschichte ist, dass das innere Ungleichgewicht (unkontrollierte Kraft zu kontrollierte Energie) erst vom gehassten Gegner eingeprägt wird. Das, was der Tai Chi Lehrer nicht übermittelt konnte oder dies der Schüler nicht zeigen konnte, wird es erst durch Momente des überschüssigen Hasses offenbart.
Der Lehrer und der Bösewicht (ich nenne ihn mal so) wollten das gleich von Tiger Chen, nämlich seine innere Energie kontrollieren und dies umsetzen, gemäß der Prinzipien des Tai Chis.
Mir hat der Endkampf total gut gefallen, da ich endlich auch Keanu Reeves wieder in Aktion sehen kann, fast wie bei Matrix. Aber natürlich nicht so abgefahren.


Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3]
Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3]
Preis: EUR 39,99

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man hat genug Zeit!, 17. Februar 2014
Am Anfang hatte ich auch das Gefühl, dass ich mit der Uhr gar nicht klar kam. Aber je länger man spielt, desto mehr wird einem bewusst, dass die Zeit für vieles ausreicht. Zurzeit befinde ich mich in der Hauptmission vom Wildlande, im Tempel und habe eine Spielzeit von 23 Std hinter mir. Es ist Tag sieben und ich habe noch drei Tage übrig (es ist sieben Uhr morgens).

Wenn man eine Hauptmission abschlossen hat, bekommt man einen Tag drauf. Und das gilt auch für genug abgeschlossene Nebenmissionen. Dabei werden die gesammelten Seelen zusammengerechnet und es ergibt sich eventuell ein zusätzlicher Tag daraus. Ich habe durch die Nebenmission drei Tage gewonnen. Ab einem Moment im Spiel ist es sogar möglich die Zeit anzuhalten und theoretisch unendlich lang.

Was ich damit sagen will, ist, dass ich überhaupt keinen Zeitstress habe. Teilweise finde ich es toll einige Nebenmissionen in einem Rutsch abzuschließen, man muss alles gut managen und ein gutes Gedächtnis haben. Ich muss auch zugeben, dass viele Nebenaufgaben ohne Lösungsbuch kaum machbar sind.

Wer nach zwei Stunden aufgibt und keine Lust hat wegen der ticken Uhr weiter zuspielen, der verpasst einige tolle Momente im Spiel. generell finde ich die Hauptmission im Wildlanden einfach toll gemacht. Es war schön anzusehen wie ich dem "Engel von Walhalla" aufgepäppelt habe, das war ein toller Moment begleitet mit schöner Musik. Auch das Wiedersehen mit den Moglis, war einfach schön und humorvoll.
Auch das Kampfsystem wirkt am Anfang etwas undurchschaubar, aber es steckt wirklich viel mehr dahinter als nur Kleider hin und her zu wechseln. Eine bestimmte Rheinfolge und die Ausführungen von Fähigkeiten sowie eine klare Vorgehensweise entzündet ein Feuerwerk!
Generell gilt den Gegner zu schwächen (Devall, Deprotes) dann den Schwachpunkt ausnutzen, um Schockzustand zu erteilen. Anschließend mit starken hieben den Garaus machen.
Mir persönlich gefällt Lightnings Abenteuer sehr gut und mir macht auch sehr viel spaß mit den Kampfgarnituren zu experimentieren - bin ich froh, dass die Zeit bei den Menüs nicht vorausschreitet :).
Ich vermute beim Newgame+ hat man dann genug Zeit auch alles andere zu erforschen und freue mich auch den optionalen Bossen gegenüberzutreten.


Anjunadeep 05
Anjunadeep 05
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Insgesamt enttäuscht!, 24. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Anjunadeep 05 (MP3-Download)
Wie sehr habe ich mich für die fünfte Ausgabe gefreut, da alle Ausgaben bisher grandios waren. Die fünfte Ausgabe ist leider insgesamt ehr durchschnittlich und es sind nur wenig Highlights dabei.
Die erste CD fängt ganz gut an und wird immer mehr zu durchschnitt, aber zum Schluss wieder besser. Das gilt auch für die zweite CD. Am Anfang richtig gut und erst zum Schluss wird es am besten. Anjunadeep 05 klingt zu sehr nach gewöhnlichen Deep House CDs, leider.
Ich weiß nicht was mit dem Label Anjuna diese Jahr passiert ist, da die Qualität der Compilations sinkt.

Hier sind meine Favoriten.
CD01: 01 - Cardigan / 06 - Osheen / 13 - Way You Know / 14 - It's Cool (Andrew Bayer & James Grant Remix) / 15 - Symbols
CD02: 01 - Ich Lass' Dich Nicht Zurück (Jody Wisternoff Remix) / 13 - Only You / 14 - Move Into Tokyo Dawn (Jody Wisternoff's
Deep 05 Blend)


In Search of Sunrise 11 (Las Vegas)
In Search of Sunrise 11 (Las Vegas)
Preis: EUR 15,99

5.0 von 5 Sternen Richtig gut - Beste ISOS von Richard Durand, 24. Juni 2013
Ich muss wirklich zugeben, dass das die beste ISOS von Richard Durand ist. Die CDs sind vollgepackt mit richtig guten Titeln. Wo Anjunabeats 10 teilweise versagt hat, wird hier alles richtig gemacht. Schöne Klänge (Kingfisher - Joshi) bis hin zu tollen Gesang (Skin and Bones - Andy Duguid) sowie treibende Stücke, ist alles dabei - das, was ISOS so ausmacht.
Hören und genießen.
Kaufempfehlung!


Prometheus - Dunkle Zeichen
Prometheus - Dunkle Zeichen
DVD ~ Noomi Rapace
Preis: EUR 7,97

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel Potenzial verschenkt!, 11. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Prometheus - Dunkle Zeichen (DVD)
Es wurde alles bereits gesagt und diskutiert, daher möchte ich mich etwas an die Blu Ray richten. Das Bild ist wirklich sehr gut gelungen, scharf und plastisch, wie es sein soll (9/10). Das gilt auch für die 3D Version. Leider sind aber zu wenig bis gar keine Pop Outs erkennbar. Den 3D Effekt würde ich als „in Ordnung (6/10)“ einstufen. Der HD Ton (original) ist wuchtig und wird der Bildqualität gerecht. Der deutsche Ton ist Ok, nur die Übersetzung ist teilweise unglücklich ausgefallen (die Übersetzung - Untertiteln - im Bonusteil ist etwas besser). Die Ausstattung ist sehr Umfangreich, man erfährt sehr viel, auch warum der Film geschnitten wurde. Hierbei möchte ich erwähnen, dass wirklich sehr Interessante Szenen rausgeschnitten wurden. Wie zum Beispiel gegen Schluss als Dr. Shaw in der Kapsel Zuflucht suchen wollte. Die geschnittene Szene hat sehr viel Spannung und Ästhetik, wie der erste Teil von Alien. Wirklich sehr schade, dass Filme vont den Filmstudios „kastriert“ werden. Ich bin mir sicher, dass Ridley Scott mit dieser Version nicht unbedingt zufrieden ist. Die Menüführung bei der Bonus Blu Ray ist schlecht gelöst und die Bedienung ist unkomfortabel, wenn man etwas bestimmtes sucht, da die Dialogfenster einfach zu klein sind.

Leider ist der Film durch die meisten Darsteller - ich möchte nicht Katastrophe sagen – sondern, verpasstes Potenzial. Dagegen finde ich David (Michael Fassbender) überragend. Meiner Meinung nach hat er den Film fast schon gerettet.

Die Geschichte ist auch nicht das, was sie sein soll. Der Anfang ist noch sehr spannend (bis zudem Punkt als Weyland dazu kam, dann war mit der Spannung Schluss) – dies würde ich als Katastrophe bezeichnen. Manchmal frage ich mich, wie einige Regisseure auf solche dumme Handlungen kommen, wie die von den beiden Wissenschaftlern, die in der Höhle übrig geblieben sind. So verhält sich nicht mal ein zwölfjähriger Junge – einfach nur schlecht, wie bereist von einigen hier erwähnt wurde.

Ich möchte einige Thesen aufwerfen (den kompletten Bonusteil hab ich noch nicht durch).

„Spoiler“

Der übrig geblieben „Konstrukteur“ wurde von den anderen zurückgelassen, weil er etwas falsch gemacht (?) hat und er nahm sich das Leben (was soll er ganz alleine auf den Planeten machen?).

Das bedeutet, dass die Erschaffung der Menschheit ein Unfall war und das wollten die anderen, durch die Zerstörung der Erde (Menschheit), wieder gut machen - Anspielung auf die Geschichte (Saga) von Prometheus.

David hat bewusst Dr. Holoway „infiziert“, weil gewusst hat, dass er sich mit Dr. Shaw zusammen tun wird (das einzige Paar auf dem Schiff). Er wollte vermutlich selber ein Leben erschaffen (er wollte sich übersteigern = Mensch spielen), oder ein Unfall provozieren. Daher hat er Dr. Holoway ermutigt und ihn bewusst nach der Erschaffung der Androiden gefragt.

Die Raumschiffe der „Konstrukteuren“ konnten die Waffe nicht abfeuern, wegen des Unfalls – die Aliens haben die Existenz der Menschen gerettet – sehr ironisch.

Anmerkung. Der Planet von „Prometheus“ ist nicht derselbe Planet von den Film „Alien“. Bei „Alien“ frage ich mich von wem das Notsignal kam!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 12, 2012 5:16 PM CET


Kein Titel verfügbar

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Appsolut zufrieden!, 3. Dezember 2012
Ich bin von der Xperia T sehr begeistert.

Das Design ist absolut klasse und zeitlos. Es liegt sehr gut in der Hand und das HD Display ist im ausgeschalteten Zustand schön schwarz und man kann kaum das Display vom Gehäuse unterscheiden.

Ich nutzte folgende Apps, um mein Xperia T noch besser werden zu lassen.

Für eine längere Akkuleistung nutze ich „JuiceDefender“. Übernacht (7Std.) ging lediglich nur 1% runter (vorher, ohne das App, waren es 4%). Kleine Dokumentation: 2 Tage (Freitag 23 Uhr aufgeladen) incl. 4 Std. Dauerinternet (Musik gehört über MixCloud App), telefoniert (10min), SMS geschrieben (20x), rumgespielt (ständig). Sonntag 20 Uhr waren noch 15% übrig.

Am Anfang kam mir der Browser etwas zu langsam vor. Jetzt nutze ich „Dolphin Browser“. Diesen Browser finde ich genial. Allein die Gesten (vordefinierte und eigene) finde ich eine tolle Bedienmöglichkeit und machen richtig Spaß.

Da teilweise die Kamera bemängelt wird, nutze ich „Kamera360“. Die Aufnahmen sind für mich richtig gut.

Was ich auch toll finde, ist, dass vornherein auf das Display eine perfekt passende Folie sitzt. Somit wird eine nervige Arbeit erspart.

Ich bin sehr zufrieden und daher volle Punkte!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 5, 2012 6:34 PM CET


In Search of Sunrise 9 (India)
In Search of Sunrise 9 (India)
Preis: EUR 12,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trance trifft Bollywood?, 4. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: In Search of Sunrise 9 (India) (Audio CD)
...zum Glück nicht! Richard Durand ist es diesesmal besser gelungen das Thema zu treffen - bei South Africa war das nicht ganz so der Fall. Gleich die erste CD, des ersten Titels hört man indische Klänge, auch zwischendurch gibt es hin und wieder indische Klänge zuhören, wenn man bisschen aufpasst. Es gibt sowohl sehr gute Vocal als auch Instrumentale Tracks.
Nur um ein Paar Titeln (meiner Meinung nach) in Kategorien zu nennen:

**Überragender/Herausragender Titel**
Craving - Inflaction

**Geheim Tipp**
Moonpax - Ice Coffee
Silence Groove - Seven

**Killer Track**
Sunny Lax - Viva La Revoluciòn (Wow!!!)
Craving - Inflaction

**Treibender Titel**
Mark Sixma - Arrival

**Sommerlicher Titel**
Craing - Summer Memories (herrlich schön)
Ad Brown, Mango & Kerry Leva - Tonight
Silence Groove - Seven

**Hervorragende Titeln**
Pulsar feat. Molly Bankcroft - In Deep
Zoo Brasil feat. Rasmus Kellerman - Hold Me Tonight
René Martens - Point Of No Return
Jason van Wyk & JPL - Elsewhere
Tom Cloud - The Sky Is The Limit (irre ich mich, oder klingt das nicht wie Angel von PvD??)
Andy Duguid feat. Fenja - Strings

Natürlich gibt es weitere gute Titeln auf der CD (eigentlich alle). Richard Durand ist es gelungen eine durchweg sehr gut ISOS aufzustellen.
Was ich bisschen vermisse, ist das Flair von den älteren Ausgaben.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 16, 2011 9:10 AM MEST


A State of Trance 2011
A State of Trance 2011
Preis: EUR 20,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassige Trance!, 2. April 2011
Rezension bezieht sich auf: A State of Trance 2011 (Audio CD)
Wieder einmal beweist Armin van Buuren, dass er herausragende Trancemusik zu bieten hat.
Wie jedes Jahr freue ich mich auf die "A State Of Trance".
Was ich auch dieses mal gut finde, ist, dass auch sehr junge Künstler dabei sind und auch sehr gute Trancemusik produzieren können.
Nach der etwas langweiligen ersten Track der CD1 wird es richtig gut. Blizzard und Ohmnia liefern ein sehr schönes sommerlich eingehauchtes Stück ab - einfach toll. Generell bietet die erste CD schöne warme Klänge bis auf Rex Mundi's "Sandstone" - der Titel passt nicht wirklich zu CD1 (wie ich finde), ist die erste Scheibe durchgehend ohne Unterbrechungen zu hören. Besonders der Titel von Arty und Mat Zo "Rebound" ist so herausragend geworden, dass ich einfach die höchste Punktzahl vergeben möchte.
Die zweite CD bietet einige wirklich Gänsehaut Momente, wie zum Beispiel AvBs Gaia Projekt mit "Status Excessu D", oder "Aether" von Andrew Rayel. Perfekt produzierte Titel wie "Blackboard" (Jon O'Bir Remix) von Mark Eteson machen diese CD zur Referenz. Der Remix zur "Take A Moment" ist einfach nur genial. Alex M.O.R.P.H kann es einfach.
ASOT 2011 ist ein Pflichtkauf.


The Sky Crawlers (Steelbook) [Blu-ray]
The Sky Crawlers (Steelbook) [Blu-ray]
DVD ~ Mamoru Oshii
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 21,52

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melancholisch und abstrakt! **Spoiler Warnung***, 13. Dezember 2010
Hinweis: Diese Rezension enthält fast nur **Spoiler**, bitte nur lesen, wenn der Film angesehen (evtl. auch verstanden) wurde, alle anderen empfehle ich nicht zu lesen.

Das ist wieder typisch japanisch. Man erwartet ein Actionorientierter Anime, aber nein es wird wieder eine schwere Kost angeboten.
Es dreht sich wieder um eine, typisch japanische, melancholisch abstrakte Geschichte, die einem wieder zum Nachdenken erzwingt.

So habe ich "Sky Crawlers" ohne nachzuschlagen verstanden.

Bei "Sky Crawlers" handelt das Thema überwiegend über das "Klonen" (oder so eine Art davon) und deren Auswirkungen auf die persönlichen emotionalen Aspekte, und wie Menschen (in diesem Fall Kildrens - Kinder, die nie erwachsen werden) auf ihrer Art und Weise damit umgehen (oder auch nicht umgehen).

Der Kildren Yuichi wird in eine andere Station versetzt und obwohl er noch nie dort war, kann er sich auf einige Gegebenheiten z.B.: Personen (Mechanikerin bzw. die Mutter genannt wird) lückenhaft erinnern (Gedächtnislücke vom Klon zuvor?). Er gehört zu den besten Piloten und ist eher ein ruhiger Typ. Ihm macht es nichts aus ein Kildren zu sein (einige habe schwere Probleme damit). Sein Ziel bzw. sein Feind ist ihm nicht ganz klar und es ist ihm im Grunde genommen egal (ist wohl anscheinend besser den Feind nicht zu kennen, um keine emotionale Gefühle zu entwickeln - vom Konzern so gewollt?) - bis zu jenem Tag, als er den "Teacher" beim Luftkampf begegnet.

Seine wahre Natur, warum er dort stationiert ist, ist den "Teacher" auszuschalten. Aber dies gelingt niemanden, auch nicht mal der Kommandeurin Suito, die auch ein Kildren ist und beim Selbstversuch fast ums Leben kommt. Sie hat eine tiefgründige Beziehung zum "Teacher" und auch zu Yuichi (aber nicht direkt zu Yuichi). Ihre vermutlich einzige Erlösung von dem immer wieder kehrenden Schmerz (ihrer Erinnerungen) ist der Tod des "Teachers"!

Aber dies gelingt Suito auch nicht und stirbt im Zweikampf, um somit fängt alles wieder von vorne an. Ein neuer Klon tritt an seiner Stelle, mit denselben Eigenschaften (Zerbrechen eines Streichholzes) in der Hoffnung, dass der "Teacher" eines Tages besiegt wird.

Die Piloten wissen selber nicht, dass sie Klone sind, aber sie bringen einige gewisse identische Eigenschaften mit sich, z.B.: Zeitungspapier falten. Auf dieser Art und Weise will ein Konzern die Verluste im Krieg mindern.

Wie gesagt "Sky Crawlers" ist eine schwere Kost und nicht immer ganz klar. Nur beim genauen Betrachten wird einiges klarer. Ganz deutlich zeigt die Szenen NACH dem Abspann.

Erst dann wurde mir bewusst, worum es die ganze Zeitlang ging. Wirklich sehr ungewöhnlich!

Ich kann verstehen, dass einige mehr Action (sowie ich) erwartet haben und mit dem Endresultat etwas enttäuscht sind. Nachhinein finde ich es so auch sehr gut, dass "Sky Crawlers" so geworden ist. Die Geschichte ist zutiefst traurig und die Erzählweise hat eine Genialität an sich.

Einer sehr bedeutender Satz aus Sky Crawler ist: "Auch wenn alles gleich ist und auch gleich abläuft, findet man in der Landschaft immer etwas neues." So oder so ähnlich. Wenn man weiter nachdenkt, findet man sehr viele weitere Aspekte.

Was ich noch anmerken möchte ist, dass der Titel-Score absolut herausragend ist. Meiner Meinung nach wird die traurige Geschichte von dem Titellied perfekt wiedergegeben. Noch nie war ein Titellied so schön und so schön traurig.

Das Bild der Blu ray ist als sehr gut zu bezeichnen. Der HD Ton ist wuchtig (bei den Luftkämpfen) und toll abgemischt. Eine Tür hinter dem Protagonisten geht auch hinter mir auf, bzw. zu!
Die Extras sind sehr Umfangreich und enthalten sehr viele interessante Informationen Insgesamt knapp 1 1/2 Stunden (?).
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 24, 2014 11:23 AM CET


Seite: 1 | 2