Profil für Tautropfen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tautropfen
Top-Rezensenten Rang: 666.801
Hilfreiche Bewertungen: 80

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tautropfen

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Gezeitenstern-Saga: Der unsterbliche Prinz
Gezeitenstern-Saga: Der unsterbliche Prinz
von Jennifer Fallon
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hm, seltsam...., 10. September 2011
etwas an dieser Geschichte (als Hörbuch) hat mich gefesselt, so dass ich mir zügig alle 4 Bücher angehört habe obwohl ich ziemlich alle Charaktere wirklich unsympathisch finde. Normalerweise würde ich dann abschalten....

Besonders die Dialoge werden vom Vorleser in einem Tonfall vorgetragen, der keine Identifikation zulässt. Hier wird nicht um die Gunst der Leser gebuhlt. Im Gegenteil wird das ganze Spektrum der narzisstischen Selbstdarstellung vorgeführt. Zum Narzissmus wird keine Alternative aufgezeigt. Die Sklaven dieser Welt sind künstlich erzeugt und zum Gehorsam gezwungen, was sehr abstoßend kriecherisch beschrieben ist. Die wenigen Rebellen unter ihnen sind ihren Herren haushoch unterlegen ' edle aber hoffnungslose Opfer. Ebenso die wenigen normalen Sterblichen. Es gibt in den Handlungssträngen kaum dauerhaft gute Wendungen. Alles Sensible oder Positive wird mehr oder weniger direkt ausradiert.. Darin unterscheidet sich diese Geschichte deutlich von anderen. Auch darin, dass es die übliche Grenze zwischen Gut und Böse so direkt nicht gibt. Die Ausführung würde ich mir aber anders wünschen.

Für mich ist dies in erster Linie psychologische Fantasy vor dem Hintergrund einer fantastischen Geschichte, welche einigermaßen gut gelungen ist. Was sich zwischen den Charakteren abspielt ist teilweise sehr interessant und oft auch nachvollziehbar. Ich kann es in dieser Absolutheit allerdings überhaupt nicht glauben. Für mich stellt sich daher die Frage, ob dies ein unrealistischer Versuch ist, zwischen sogenanntem gesunden und ungesunden Narzissmus zu unterscheiden - oder ob die Geschichte freiwillig der Abschreckung vor narzisstischen Experimentierfeldern in großem Stil dient. Immerhin retten sich nur die 'Helden' von der Welt, die sie selber zerstört haben.


"Niemand kann seinem Schicksal entgehen...". Kritik an Weltbild und Methode des Bert Hellinger
"Niemand kann seinem Schicksal entgehen...". Kritik an Weltbild und Methode des Bert Hellinger
von Studentischer Sprecherrat der Universität München
  Taschenbuch

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Am Stuhl des "Zeigers" gesägt...., 14. August 2010
wird hier mit kompetenter Kritik. Hellinger beendet seine Aufstellungen mit den triumphierenden Worten: "Ich habe Es Euch gezeigt!". Was ist dieses Es, das er gezeigt hat? Er meint, es handele sich um höhere Weisheit, die Stimme des Schicksals. In Wirklichkeit ist Es das, was Hellinger für Weisheit hält und das was ihn treibt. Dieses Buch entlarvt ihn recht anschaulich, nicht nur in seiner Weltsicht und seinen Wertvorstellungen, sondern auch in seinem suggestiv-manipulativen Geschick in der Steuerung von Gruppenprozessen. Er entfacht auf der Bühne erst ein emotionales Feuerwerk (teilweise durch Retraumatisierung) und steuert dann dorthin, wo es vermeintlich Rettung gibt, damit alle sich wieder wohlfühlen dürfen. Wer sich wehrt, dem wird notfalls auch ein baldiges Ableben vorhergesagt. - Warum fällt eigentlich kaum jemandem der triumphierende Gesichtsausdruck Hellingers auf, mit dem er seine Erfolge registriert? Mir wird davon regelrecht übel, wenn ich mir seine Bühnenshows anschaue.

Außen vor bleibt bei einer Aufstellung nach Hellinger, wie viele Alternativen es zu seiner sogenannten Lösung gäbe. Alle Konstellationen und möglichen Lernaufgaben durch zu probieren wäre natürlich noch mehr Quälerei und würde ihn ad absurdum führen. Es geht ja oft um traumatisierende Inhalte, zumindest um sehr starke Gefühle, die die Leidenden nach Hilfe suchen lassen. Wenn man schon absichtlich voll in die Gefühle und Auslöser einsteigt, dann sollten engagierte Bezugspersonen oder kompetente Helfer anwesend sein. Das Ganze sollte außerdem im geschützten Raum stattfinden. Es ist klar, dass ein solches Erlebnis initiatisch oder schädlich wirken kann, weil es sich um eine Krise handelt, auch wenn sie absichtlich ausgelöst wurde. Daher sollte es auch nur als Startpunkt für eine Heilung gesetzt werden und nicht zum Gewinn von Abhängigen (Knetmasse), zur Selbstdarstellung und für den eigenen Profit. Warum sollte irgend jemand damit auch noch auf die Bühne gehen!? Wem dient das?

Aufstellungen gab es schon vor Hellinger. Er demonstriert aber sehr anschaulich, wie riskant solche Methoden sind, wenn sie in die falschen Hände geraten.


The Secret - Das Geheimnis
The Secret - Das Geheimnis
von Rhonda Byrne
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

39 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen alter Hut, der das Vorurteil befördert Leiden sei stets selbst erzeugt, 4. Oktober 2009
...ja, wenn es so leicht wäre! Für mich bleibt nach der Lektüre der subtile Vorwurf übrig, dass nur das Individuum selber für seine Situation verantwortlich sei.
Völlig ausgeklammert ist die Existenz von Macht- und Kraftunterschieden, Machtmissbrauch, kollektiven Fehlern, höherer Gewalt, genereller Destruktivität einzelner Individuen etc. - Wir sind doch alle miteinander verflochten. Wie kann da ein Einzelner alleine für eine Situation verantwortlich sein? Das empfinde ich als sehr platt und manipulativ, auch wenn es stimmt, dass man selber nach Lösungen schauen muss.

Natürlich sind "Täter" im weitesten Sinne nicht verantwortlich für Fehler, die ihre Opfer im Leben machen. Sie schaffen für diese aber eine Ausnahmesituation, in der sich diese, im Gegensatz zu Unverletzten, keine groben Fehler mehr erlauben können und in der auch fremde Fehler schwerer wiegen! Was hilft da positives Denken? Wenn jemand sinnbildlich in einer Steilwand hängt und ein falscher Schritt das Aus bedeuten kann, dann hat positives Denken hier nur den Sinn, an Rettung oder Bewältigung zu glauben. Ist derjenige oben angelangt, dann ist er zunächst erschöpft und braucht Erholung. Während all dieser Zeit ist es unmöglich, normal zu leben oder sich zu entfalten. Das kann erst danach wieder kommen. - Wie also ist in dieser Zeit seine Existenz gesichert?

Durch solche Theorien, wie in "The Secret" vertreten werden, verleitet man Menschen ihre Situation evtl. falsch einzuschätzen und sich zu überfordern und wieder andere, Notleidende im Stich zu lassen. Auf subtile Art und Weise wird so eine sozialdarwinistische Tendenz gefördert. So empfinde ich das. - Denn: wenn alle durch den Glauben und die Imagination "ihre Welt" gestalten, dann kollidiert das unter Umständen mit den Imaginationen irgendwelcher anderer. Am Ende siegt auch auf diesem Wege der "Stärkere", nur dass er mit diesen Theorien gnadenloser vorgehen kann. Er ist ja jeglicher Verantwortung für Nebenwirkungen seiner Gestaltungsmacht enthoben.


Das Reiki-Meister-Buch: Wege zur Reiki-Meisterschaft
Das Reiki-Meister-Buch: Wege zur Reiki-Meisterschaft
von Frank Doerr
  Broschiert

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Essenz spüren, 19. April 2007
Wie heißt es so schön in diesem Buch: Die Sprache ist ein Mittel zur Kommunikation und nicht die Wahrheit selber.
Sie ist wie ein Finger, der auf den Mond zeigt. (Don Alexander, Seite 140)

An diesem Grundsatz gemessen wird schnell deutlich, dass man hier tatsächlich in Kontakt mit der Essenz von Reiki-Meisterschaft kommen kann - wenn man dafür offen ist.

So liest sich dieses lesenswerte Buch, wie ein praktischer Wegweiser für "Bergsteiger", die ihren inneren Berg auch wirklich besteigen möchten und als Wanderführer durch den Dschungel für Wanderer, die noch auf der Suche nach dem eigentlichen Ziel und Sinn der Reise sind.

Diese gute Orientierungshilfe kann bestimmt auch so manche Verführung und Versuchung durchschauen lassen, die auf Abwege und in den Sumpf der Phänomene locken möchte. - Gerade Menschen, die mit den Symbolen des II. Grades arbeiten, können hier eine Hilfe für sich finden, eigene Projektionen und übersteigerte Erwartungen zu erkennen.

Durch die Abgrenzung der Reiki-Meisterschaft von unrealistischen Wunschträumen fällt die Entscheidung leichter, ob sie zu dem eigenen Weg gehört. - Ich erkenne hier auch deutlich den Wunsch, Suchenden den Schock der Desillusionierung zu ersparen, wenn sie notwendigerweise nach der Einweihung erkennen, dass diese sie nur auf sich selber zurückwirft, anstatt ihre zum Teil unrealistischen Erwartungen zu erfüllen.

Wenn bestimmte Kritiker sich dadurch provoziert fühlen, ist das nur normal, denn durch den Kontakt mit der Essenz werden Kräfte in Bewegung gesetzt.


Blumen auf Granit: Eine Irr- und Lehrfahrt durch die deutsche Psychoanalyse
Blumen auf Granit: Eine Irr- und Lehrfahrt durch die deutsche Psychoanalyse
von Dörte von Drigalski
  Taschenbuch

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Orientierungshilfe für Geschädigte, Therapeuten, Patienten und Interessierte, 22. März 2007
Wer selber schon in unguten therapeutischen Beziehungen gesteckt hat, wird hier vieles wieder erkennen und ihm wird auch so manches Licht aufgehen.
Es wird recht anschaulich dargestellt, wie Menschen, von denen man Selbstreflexion, Kompetenz und Unterstützung erwartet, ihr Wissen oft als Transportmittel ihrer Affekte, persönlicher Defizite und zur Vermeidung ehrlicher Lösungen für Konflikte in der Therapiesituation benutzen.

Therapie kann nur gelingen, wenn es um das Wohl des Patienten geht und der Therapeut so verantwortungsvoll und reif ist, dass er auf eine machtvolle Aura verzichten kann. Das wird in diesem Buch sehr deutlich. - Die Autorin beschreibt die Verwirrung und die innere Qual, in die sie durch falsche Deutungen gerät. - Fast verliert sie sich, hat aber das Glück, durch ihre persönliche Umgebung immer wieder auf die Wahrheit hingewiesen zu werden.
Andere Menschen, die geschwächter sind und weniger Rückhalt von außen erfahren, können da größere Schäden erleiden.

Insgesamt ein sehr wichtiger Beitrag, den Therapie-Dschungel zu lichten und gangbare Wege aufzuzeigen.


Seite: 1