Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für David > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von David
Top-Rezensenten Rang: 2.678
Hilfreiche Bewertungen: 638

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
David

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
fitBAG Rave Schwarz Handytasche Tasche aus Textil-Stoff mit Microfaserinnenfutter für OnePlus 3
fitBAG Rave Schwarz Handytasche Tasche aus Textil-Stoff mit Microfaserinnenfutter für OnePlus 3
Wird angeboten von fitBAG
Preis: EUR 12,90

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mit Prime bestellt, 21. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hab mich schon gewundert, dass FitBag Hüllen hier mit Prime Versand angeboten werden. Bis jetzt hat es ja immer so seine Zeit gedauert. Da schon die letzten Hüllen nicht mehr zu meiner zufriedenheit waren (zb.: Mate 8 viel zu groß. Das Mate konnte ohne jeden Widerstand aus der Hülle raus rutschen) dachte ich mir, wenns mit Prime ist und ichs am nächsten Tag habe, kann ich es ja nochmal probieren.

Kurzum: Zur Hülle kann ich nichts sagen. Denn auch nach Tag 3 ist sie bei mir nicht angekommen.. Frechheit von Fitbag hier Hüllen mit Prime anzubieten. Langsam muss ich mich wohl nach einem anderen Hersteller umsehen.


Kinder der Freiheit: Roman (Jahrhundert-Trilogie, Band 3)
Kinder der Freiheit: Roman (Jahrhundert-Trilogie, Band 3)
von Ken Follett
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwache triologie, 11. März 2016
Absolut vorhersehbar. Unglaubwürdige Charaktere. Schlechter schreibstil. Rattengesicht ist eine personenbeschreibung die in allen drei Teilen immer wieder auftaucht. Da macht es sich follett ganz schön einfach.
Wenn der US Senator (Charakter a) nach England reist,weißt man von Anfang an,dass er in einem walisischen Kaff auf ein armes Hausmädchen treffen wird. Dies zieht sich leider durch alle drei Teile. Satz mit x...


Krähenmutter: Thriller
Krähenmutter: Thriller
von Catherine Shepherd
  Taschenbuch

10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Selten so ein schlechtes buch gelesen, 25. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Krähenmutter: Thriller (Taschenbuch)
Das Buch ist ein einziges Klischee. Es ist schlecht geschrieben(wirkt als hätte eine 15 jährige versucht mal einen Thriller zu schreiben ), voller Wiederholungen und absolut unglaubwürdig.
Beispiel: die Kommissarin und die Grossmutter beschliessen der Mutter erst nach ihrem wichtigen Vorstellungsgespräch mitzuteilen dass ihr Baby entführt wurde. Der Termin ist ja so wichtig. Zum einen gibt es glaub ich als Vater oder Mutter nichts wichtigeres als diese (selbst wenn ich nur mehr 10 Minuten Zeit hätte um mir meinen Millionengewinn ab zu holen wäre mit diese Info wichtiger) zum anderen erfährt man auf der nächsten Seite, dass die Eltern in einer Riesen Villa leben und anscheinend so gar nicht auf eine arbeitende Mutter angewiesen

Dank prime, gratis gelesen und nur kostbare zeit verschwendet


fitBAG Rave Schwarz Handytasche Tasche aus Textil-Stoff mit Microfaserinnenfutter für Huawei Mate 8
fitBAG Rave Schwarz Handytasche Tasche aus Textil-Stoff mit Microfaserinnenfutter für Huawei Mate 8
Wird angeboten von fitBAG
Preis: EUR 12,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel zu gross, 18. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Viel zu gross. Das Mate 8 würde einfach raus rutschen. Kann man so leider nicht verwenden. Schade, war bisher immer zufrieden


Huawei Mate 8 Smartphone (15,24 cm (6 Zoll) Full HD Touchscreen, 32 GB, Android 6) space grau
Huawei Mate 8 Smartphone (15,24 cm (6 Zoll) Full HD Touchscreen, 32 GB, Android 6) space grau
Wird angeboten von POPHONG TECHNOLOGY INDUSTRY CO., LTD
Preis: EUR 459,99

23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenklasse - kleiner Vergleich mit dem Nexus 6p, 10. Februar 2016
Ich habe seit Dezember das Nexus 6p verwendet. Leider ist mir dieses abhanden gekommen, und ich wollte mir nicht nochmal das selbe Gerät holen. Ich habe lange lange überlegt ob es nicht doch wieder das 6p werden soll, am Ende hab ich mich dann doch für das Mate 8 entschieden und ich bin schwer begeistert.

Einziger schlagender Vorteil des 6p wären für mich die zeitnahen Updates von Google gewesen. Diese wird es wohl bei Huawei nicht geben.

Verarbeitung und Design:

Beide Geräte befinden sich auf absolutem Top Niveau. Mir persönlich hat die Kamera Leiste beim 6p sehr gut gefallen und die Rückseite gefällt mir persönlich beim Mate 8 nicht ganz so gut. Aber wie oft hat man die Rückseite vor Augen.
Auf der Front beeindruckt beim Mate 8 sofort das quasi rahmenlose Display. Die Lautsprecher waren mir beim 6p eher ein Dort im Auge, da ich wenn eh nur Musik über das Autoradio oder meine BT Kopfhörer höre.

Display:

ich bin kein Fan von Amoled. Dies war einer meiner Hauptkritikpunkte am 6p. Beim Mate 8 setzt Huawei Gott sei Dank auf LCD. Die Auflösung bietet nur FULLHD. Ich habe die Schriften auf die kleinste Größe und das Gesamtbild des Displays ebenfalls auf klein gestellt. Pixel sind für mich keine zu erkennen. Die Farben find ich deutlich besser als beim 6p. Den Regenbogeneffekt den ich am 6p habe bin ich ebenfalls los. Alles in allem gefällt mir das Display beim Mate 8 besser.

restliche Hardware:

Diese bietet bei beiden Telefonen alles was das Herz begehrt. Als jemand der vl mal SkiSafari spielt werde ich den Prozessor wohl kaum ausreizen. Ram reicht auch. QI Ladung brauch ich nicht.

OS bzw. Oberfläche:

Ich liebe Stock Android!! Im Moment kann ich mit EMUI ganz gut leben. Sollte es mir mal beim Hals raus wachsen wird einfach der Google Launcher installiert. Übrigens hat EMUI echt ein paar schöne Zusatzfeatures. Und wirklich schön bei Apple abgeschaut.
Nicht so schön: In der Timeline stehen bei mir keine vollständigen Zeiten sondern nur zb.: 07:... Dies ist etwas unübersichtlich

Akku:

4000 MAH. Ich habe die Angewohnheit die ersten 3 Mal vollständig zu entladen und voll durchzuladen. Dies stellte mich beim Mate 8 vor ein richtiges Problem. Ich bin mit dem Nexus 6p auch schön durch den Tag gekommen aber das Mate 8 hält deutlich länger durch.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 2, 2016 3:59 PM MEST


Garmin Forerunner 235 Schwarz und Marsala-Rot - GPS-Laufuhr mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk, 010-03717-71
Garmin Forerunner 235 Schwarz und Marsala-Rot - GPS-Laufuhr mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk, 010-03717-71
Preis: EUR 279,95

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ungenaue Hr Werte und Aussetzer trüben das Bild, 4. Februar 2016
Ich bin jetzt schon länger auf der Suche nach einem Activity Tracker mit 24 Std. HR Messung, und Fitness Funktion der auch vom Design gefällt. Bis jetzt habe ich die Fitbit Surge, die TomTom Spark und die Basis Peak getestet. Mein Favorit war allerdings von Anfang an die Forerunner) Leider im Einzelhandel lange nicht gefunden) da mir das Garmin Portal sehr gut gefällt.

DESIGN: die Uhr ist relativ groß, gefällt mir aber vom Design am besten, da sie einer normalen Uhr am ähnlichsten sieht.

HAPTIK: die Uhr ist schön leicht, fühlt sich aber unglaublich billig an. Das Armband knarrt, wenn man die Hand bewegt. Alles in allem fühlt sich die vivoactive (die die Hälfte kostet, wertiger an) mit Ausnahme der Surge fühlen sich auch die oben genannten Produkte wertiger an.

DISPLAY : Läßt sich gut ablesen, wirkt aber recht blass. Außerdem verschmiert so leider ständig.

BEDIENUNG : Verzichtet wie die Tomtom Spark auf einen Touchscreen. Die Bedienung ist aber selbsterklärend und intuitiv. Klar sucht man die ein oder andere Option am Anfang, dies gibt sich aber schnell..

PORTAL : Gefällt mir eindeutig am besten, da es wohl den größten Umfang hat und alles ohne zusätzliche Kosten nutzbar ist. Am Anfang ist man von den vielen Daten etwas erschlagen

ACTIVITY TRACKER: dieser scheint nicht ganz so genau zu sein, wie andere, da er aber zu weniger Schritten tendiert ist dies okay

GPS: wurde bei meinen Läufen schnell gefunden. Die Daten sehen sehr genau aus und sind auf alle Fälle über der Fitbit zu stellen.

HR Messung : hm, irgendwie bis jetzt nicht der Renner. Die letzten zwei Tage hatte ich bei manuellen Aufrufen in. Ruhephasen jeweils einen Wert von über 180. Beim Sport hab ich das Gefühl, dass die HR Messung deutlich verzögert ist. Gestern gab es einen mehrstündigen Aussetzer (dazu später noch mehr) die Werte einer Peak oder der Spark wirken deutlich plausibler. Die peak ist leider nur beim Activity Tracking eine wirkliche Konkurrenz und die apps der beiden Konkurrenten haben mir nicht gefallen.

SCHLAFAUFZEICHNUNG : Funktioniert automatisch und macht es es soll. Natürlich lang nicht so umfangreich wie die Peak.

AKKU : hält bis jetzt, was er verspricht.

SMART NOTIFICATIONS: interessieren mich überhaupt nicht, hab sie aber im Verbund mit dem Nexus 6p nicht zum laufen bekommen. Liegt vl an Android 6.0.. Ist mir egal

BLUETOOTH :Gestern einige Stunden keine Verbindung möglich

Problem in der Nutzung :nach wenigen Tagen (gestern) war plötzlich keine BT Verbindung möglich. Der Schrittzahler aktualisierte nicht mehr und die Uhr reagierte nur noch sehr verzögert. Beim Aufruf der BT Einstellungen gab es jeweils einen ca 20 Sekündigen Freeze. Nach dem verbinden mit dem PC klappte wieder alles. Ausser, dass die Hr Messung wohl ausgesetzt hatte.

FAZIT : Das Uhrdesign, die vielen Funktionen fürs laufen, die Tracking Funktionen und die gute Akkulaufzeit gefallen, leider trüben die ungenaue HR Messung, die billige Haptik und die Aussetzer nach wenigen Tagen das Gesamtbild deutlich. Was ich ebenfalls schade finde :auf der Vivoactive sind eine Vielzahl an Sportarten vorinstalliert. Viel mehr als auf der Forerunner 235. Leider hab ich im Connect IQ Store noch keine Alternativen gefunden.
Ich werde in den nächsten Tagen die Hr Messung weiter beobachten und bin gespannt ob die gestrigen Probleme öfter auftauchen. Die Uhr setze ich auf Bewährung und hoffe, dass sie mich in den nächsten Tagen noch mehr überzeugt. Updates folgen...

So nach einiger Zeit der Benutzung möchte ich einen Stern abziehen und meine Langzeiterfahrungen teilen:

Das Produkt wirkt alles in allen unfertig. Als hätte man es auf den Markt gebracht, weil andere Anbieter ebenfalls Geräte in diesem Segment auf dem Markt haben.

Negativ aufgefallen ist mir folgendes (nur aus dem Alltag):

-Verbindung wird oft einfach verloren (zum Mobilgerät - In der App taucht dann eine Fehlermeldung auf) Der Sync wird nicht mehr angestossen die Uhr versucht also gar nicht sich zu verbinden.

-wenn man auf der Uhr in die BT Einstellungen geht bleibt diese ab und zu stecken, nur ein Reset hilft.

- schon zweimal gingen Daten der letzten drei Tage verloren. Trotz Sync sind diese nicht mehr auf der Uhr, oder in der App sowie im Webportal ersichtlich - Ganz Toll!!! Wenn die Uhr keine Statistiken speichert, wofür habe ich sie dann??? Dies ärgert mich mittlerweile EXTREM!!!!

- spontane Akkuentlandung: Im Alltag hält der Akku gut. Auch beim Sport kommt man damit gut aus. Aber: bereits zweimal hat sich die Uhr über Nacht von 40 auf unter 10 % entladen.

- schon einmal erwähnt, die HR Werte sind für den Alltag absolut uninteressant. DA sie quasi Stichprobenartig gemessen werden. Schwachsinn.

Alles in allen bereue ich den Kauf. Denn die Syncprobleme, der Verlust von Daten, und die dämliche HR Messung machen das Gerät dann ab und zu doch einfach zu einer normalen Uhr mit schlechter Laufzeit. Auf den Rest kann man sich ja wie es aussieht nicht verlassen.

Update 24.04:

Seit dem letzten Update gibt es eine 24/7 Pulsmessung. Toll!? Nein, denn die Pulsmessung misst auch, wenn die Uhr gar nicht angelegt ist. Anscheinend wird also ein Zufallspuls vorgegaukelt. Eine absolute vera*****


Kein Titel verfügbar

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Features - unübersichtliche App, 31. Januar 2016
Ich bin schon einige Zeit auf der Suche nach einem Tracker mit HR Funktion.

Die Basis Peak gefällt mir vom Design ganz gut. (nicht so gut wie die TomTom Spark, deutlich besser als die Fitbit Surge) Irgendwie hat sie den Charme eines alten TV's. Die Verarbeitung ist hochwertig und die Uhr trägt sich sehr angenehm.
HR Monitor und die anderen Sensoren verrichten einen guten Job. Der Schrittzähler scheint ziemlich genau zu sein. Die Uhr erkennt verschiedene Aktivitäten automatisch (Laufen, Gehen, Radfahren, Schlafen) Und genau hier ergibt sich auch schon das erste (bzw. die ersten zwei Probleme).
Automatisch erkannte Aktivitäten lassen sich nicht bearbeiten. Hat die Uhr einen Schlaf festgestellt dann ist das so. Löschen oder Bearbeiten ist nicht möglich. Außerdem halte ich 2 Sportarten, Gehen und Schlafen für etwas wenig bei einem FitnessTracker. Ich würde gerne selbst auch noch Aktivitäten meiner Wahl hinzufügen (Schwimmen, Krafttraining, usw.) Geht nicht. Disqualifiziert die Uhr so ein bißchen..

Womit ich mich bis jetzt ebenfalls nicht anfreunden kann:
Die App. Klar, diese zeigt Dinge auf die andere Apps nicht zeigen. Aber sie ist absolut unübersichtlich und zeigt vieles nicht auf, was alle anderen zeigen?? eine übersichtliche Anzeige des Tages? einer Woche?? Vergleiche von Tagen und Wochen? HR des Tages?? (kann in der App nur drei Stunden am Stück sehen) Das machen andere Apps schöner, informativer und übersichtlicher.

Alles in allen ist die Uhr nicht meins. Und das liegt eigentlich nur an der Software (bzw.Webportal und App) Schade, die Suche geht weiter...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 1, 2016 4:46 PM CET


TomTom Spark Cardio + Musik GPS-Fitnessuhr schwarz, Größe L
TomTom Spark Cardio + Musik GPS-Fitnessuhr schwarz, Größe L
Wird angeboten von Select Homestyle Ltd
Preis: EUR 210,15

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Top Uhr mit einen Minus Punkt und einem KO Kriterium, 29. Januar 2016
Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Schrittzähler mit 24/7 Herzfrequenzmessung und den üblichen Fitness Tracker Standards.

Kürzlich habe ich die TOM TOM Spark Cardio getestet, Hier meine Eindrücke:

Design und Steuerung:

Gefällt mir persönlich sehr gut. Hab das schmale Band gehabt und war sehr vom Design angetan. Das Display gefällt mir auch sehr gut. Die Ausleuchtung hat mir hingegen nicht so gut gefallen. Sie liegt sehr gut am Handgelenk und fällt eigentlich gar nicht weiter auf (beim Tragen)
Die Steuerung der Uhr ist logisch, auch wenn man ein bißchen braucht, bis man versteht wie man ins nächste Untermenü (zb. Aktivitätstracker) kommt.

Funktionen und Darstellung im Webportal:
Die Uhr trackt Schritte, misst den Puls, zeichnet den Schlaf auf und bietet einige vordefinierte Sportarten.
Klingt fürs erste ganz gut.

Die Schrittzählung wirkt sehr genau. Habe bis zu 500 Schritten mitgezählt und hatte am Ende immer fast völlig korrekte Werte (Tendenz eher 1-3 Schritte weniger) . Diese Aufgabe erfüllt die Spark also sehr gut.
Die Schlafaufzeichnung ist ein kleiner Witz. Den mehr als 7 Stunden Schlaf oder ähnliches wird nicht ausgewiesen. Auf Nachfrage beim Support teilte man mir mit, dass ich vl aus dem 24/7 Puls mehr über meinen Schlaf erfahren kann. (fände es schöner die Daten einfacher ersichtlich zu haben)
Die Pulsmessung ist sowohl im Webportal wie auch in der IPAD App schön aufbereitet. Ansonsten ist das Portal eher dürftig und hinkt der Konkurrenz Meilenweit hinterher.

Das Hauptproblem ist aber:
Ich schaffe es zwar die Uhr am PC und übers IPAD zu syncen, kann aber absolut keine Verbindung zu meinem Nexus 6p aufbauen.
Es ist also nicht möglich eine Verbindung zu einem der Google Referenz Handys aufzubauen. Die App hat eigentlich nur 1 Stern Bewertungen, damit hätte ich jedoch trotzdem nicht gerechnet.

Bei einer reinen Sportuhr wäre es mir vl genug gewesen, nur über den PC zu syncen (oder nach Aktivitäten am IPAD) .

Bei einem FitnessTracker will ich aber doch immer wieder mal untertags die App checken. Da dies nicht möglich ist war das am Ende mein KO Kriterium. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es sich bei der TOM TOM Spark um eine richtig gute Uhr handelt, ich sie aber einfach zu früh gekauft habe. Das Risiko auf ein Update und eine Verbesserung des Portales zu warten war mir zu groß.... Schade .. Vl teste ich sie in ein paar Monaten nochmal
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 10, 2016 9:55 AM CET


Fitbit Fitness Super Watch Fitbit SURGE, Schwarz, L, FB501BKL-EU
Fitbit Fitness Super Watch Fitbit SURGE, Schwarz, L, FB501BKL-EU
Wird angeboten von engelhorn
Preis: EUR 249,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz gut, aber nicht das richtige für mich!, 28. Januar 2016
Ich fasse mich kurz.

Habe mir die Surge geholt, weil ich nach der Vivoactive eine Uhr mit HR Messung wollte. Die Werte die mir angezeigt wurden erschienen mir mit wenigen Ausnahmen plausibel.

Negativ aufgefallen ist mir jedoch folgendes:

Design ist absolut nichts meines (klar wusste ich vorher - dachte ich gewöhne mich daran - nehme ich nicht wirklich als Minuspunkt)
nicht wasserdicht (stört mich wirklich extrem, aber auch das wusste ich vorher, daher kein Minuspunkt)
-Material fühlt sich echt nicht gut an (labbriges Gummizeugs das so wirkt als würde es jeden Moment reißen)
- Akkulaufzeit heute am Tag 7 zurück gebracht . Gestern Abend habe ich das vierte Mal geladen. Notificationen waren deaktiviert. Blutooth die meiste Zeit ebenfalls.
-Stockwerke waren mehr oder weniger ein Witz. Lege jeden Tag die selbe STrecke zurück. Am Tag eins waren es 30 Stockwerke die Restlichen 10-14.

An und für sich ein ganz gutes Gerät mit einer wirklich schönen App. Die Summe der oben genannten Punkte haben mich zum Umtausch bewegt. Wie gesagt, ein ganz gutes Gerät aber nicht das richtige für mich

PS: Die Hauptdisziplin beherrscht die Surge sehr gut. Im Vergleich zur vivoactive immer etwas weniger. Bei genauen Nachzählen (100-500 Schritte) keine oder minimale Abweichung


Garmin vivoactive Sport GPS-Smartwatch - 3 Wochen Batterielaufzeit, Sport Apps (Laufen, Radfahren, Schwimmen, Golfen)
Garmin vivoactive Sport GPS-Smartwatch - 3 Wochen Batterielaufzeit, Sport Apps (Laufen, Radfahren, Schwimmen, Golfen)
Preis: EUR 159,00

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen am Ende mein Grund von Garmin zu wechseln., 21. Januar 2016
ich bin vom Vivosmart mit dem ich absolut zufrieden war gewechselt. Grund für meinen Wechsel war die längere Laufzeit, die zusätzlichen Funktionen und das Uhrenähnlichere Design. Auch mit dem OnlinePortal und der App war ich bis dahin sehr zufrieden.

Das Design der Uhr gefällt mir so gar nicht, ich hab mich aber nach und nach an dieses gewöhnt.
Nach der ersten Einrichtung der Schreck. Bei Garmin ist es nicht so, dass der Nutzer von einem Device zum anderen Wechseln kann. Zwar wird die Uhr übernommen, aber aber das Portal kommt überhaupt nicht klar. Bisherige Schritte werden gelöscht, Erbrachte Leistungen sind da, aber auch wieder nicht. Kurz um, die Langzeitstats sind komplett im Eimer. Ziel war plötzlich bei 4500 Metern (egal da sich dies ja nach ein paar Tagen einpendelt aber das die Stats so über den Haufen geworfen werden ist ärgerlich, Garmin will wohl nicht, dass seine Kunden hin und wieder ein neues Device kaufen)

Der zweite Negativpunkt: Der Touchscreen. Eingaben reagieren extrem verzögert. Wenn sie überhaupt reagieren. Die Bedienung ist eher Umständlich.

Dritter Punkt: zu Punkt eins hab ich mich an den Support gewandt, und mich ewig lang herum geärgert, dieser reagiert zwar, gibt aber nur Sinnlose Tipps. (dreimal in Folge wird mir ein Reset des Devices empfohlen. Da der Werkszustand das Problem behebt. Ich habe das Produkt im Werkszustand aktiviert, und auch danach haben die Resets natürlich nichts gebracht)

Vierter Negativpunkt: Die Akkulaufzeit. Weit weit weg vom Versprochen. Zur Info, Smart Notifications habe ich aus. Die Bluetoothverbindung generell nur zum Sync aktiviert. Ich komme gerade so über eine Woche. Bisher habe ich die GPS Funktion nicht genutzt. Also rein als Uhr und ActivityTracker.

Und Schlußendlich der Grund mich von Garmin zu trennen:

Dank Android Marshmallow ist es möglich Berechtigungen für Apps zu vergeben. Nach dem letzten Update starte ich die App neu und werde gefragt ob ich der App erlauben will meinen Standort auszulesen. Natürlich nicht! Denn wenn ich die GPS Funktion auf der Uhr nutzen will, dann reicht mir das völlig, ansonsten braucht GARMIN meinen Standort nicht.
Die Konsequenz meiner Ablehnung: Kein Sync mehr möglich. Garmin geht es einen feuchten Dreck an wann und wo ich mich bewege. Danke Garmin. Zwei Jahre war ich zufriedener Kunde, in wenigen Wochen seid ihr mich los geworden... .
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 20, 2016 12:10 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4