Profil für Liane Schwerdtfeger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Liane Schwerdt...
Top-Rezensenten Rang: 4.312.001
Hilfreiche Bewertungen: 19

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Liane Schwerdtfeger "-----liane-----"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Integrierte Informationsarchitektur: Die erfolgreiche Konzeption professioneller Websites (X.media.press)
Integrierte Informationsarchitektur: Die erfolgreiche Konzeption professioneller Websites (X.media.press)
von Henrik Arndt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 59,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sorgfältig recherchierte Präsentation eines komplexen Themas, wie es sie bisher noch nicht gab, 16. Januar 2007
Auf Basis einer sehr umfangreichen und sorgfältigen Recherche (schon alleine für die Quellensammlung lohnt sich der Kauf des Buches) und seiner eigenen Erfahrungen erklärt uns Henrik Arndt die Welt der Informationsarchitektur. Und das tut er sehr gut nachvollziehbar, weil er, anders als häufig üblich, nicht einfach nur eine Position bezieht und diese verteidigt, sondern weil er allerhand unterschiedlicher Erkenntnisse und Meinungen gegenüberstellt und analysiert. So sucht der Leser dann auch eine Anleitung für die Erstellung einer "richtigen" Informationsarchitektur vergebens, vielmehr ist er gefordert, verschiedene Sichtweisen zu verstehen und sich seine eigene Meinung zu bilden (wenngleich der Autor hier und da durchschimmern lässt, womit er bisher die besten Erfahrungen gemacht hat). Henrik Arndt führt zwar Verweise zu den goldenen Regeln aller bekannter Usability-Größen und Software-Unternehmen auf, warnt uns jedoch ausdrücklich davon, diese unreflektiert als Checkliste zu nutzen. Denn wer gut nutzbare Websites konzipieren möchte, sollte zunächst verstehen, worum es dabei eigentlich geht und welche Aspekte der Interaktion zwischen Nutzer und Website überhaupt gestaltet werden können und sollten. Dazu erklärt Henrik Arndt uns zu Beginn des Buches mit einem ausführlichen Modell die User Experience von interaktiven Anwendungen, wobei er sein Modell zum Teil aus der Designtheorie der Produktgestaltung ableitet. Zunächst ist man über diesen Einstieg recht überrascht, denn dieses Kapitel hätte auch das Fazit des Buches sein können. Wenn man dann aber durch die einzelnen Themen der Website-Konzeption geführt wird, merkt man, wie wichtig es ist, das Henrik Arndt uns bereits am Anfang einen solchen Überblick gegeben hat.

Das Buch ist sehr sauber strukturiert (alles andere wäre bei einem Buch über Informationsarchitektur auch fatal), es lässt sich gut lesen, alle wichtigen Themen dieser Disziplin werden uns anschaulich präsentiert und mit vielen Beispielen und Diagrammen erklärt. Es eignet sich hervorragend als Einführung in die Informationsarchitektur, wobei auch diejenigen, die bereits beruflich damit in Berührung gekommen sind, noch viel Neues erfahren, und es lässt sich auch sehr gut als Nachschlagewerk verwenden.


Mobile Usability: How Nokia Changed the Face of the Mobile Phone
Mobile Usability: How Nokia Changed the Face of the Mobile Phone
von Lindholm
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen seltener Einblick in die Firmenphilosophie, 2. März 2005
Sicherlich ist das Gebiet der Mobile Usability noch ein sehr spezielles Feld. Doch auch wenn man hier nicht tätig ist, bekommt man seltene Einischten in eine der (ehemals?) innovativsten Handy-Firmen. Sehr gut zu lesen, zahlreich bebildert. Und die Zeit, in der wir nicht mehr vor unseren Desktop-PCs sitzen, sondern nur noch kleine Gadgets umhertragen, kommt bestimmt früher als wir denken.


Practical Information Architecture: A Hands-on Approach to Structuring Successful Websites
Practical Information Architecture: A Hands-on Approach to Structuring Successful Websites
von Eric L. Reiss
  Taschenbuch
Preis: EUR 61,08

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Praxisnahe Anleitung, 21. Februar 2005
Für alle, die wissen möchten, was Information Architecture ist, was es für ein Website-Projekt bringt, warum man soetwas studieren sollte, gibt es hier einen exzellenten, aber leider nicht mehr ganz aktuellen Einblick in eine noch recht junge Disziplin, die an Bedeutung in den nächsten Jahren zunehmen wird. Komprimiert und gut zu lesen.


Website-Konzeption: Erfolgreiche Web- und Multimedia-Anwendungen entwickeln (DPI Grafik)
Website-Konzeption: Erfolgreiche Web- und Multimedia-Anwendungen entwickeln (DPI Grafik)
von Jens Jacobsen
  Gebundene Ausgabe

15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gesamtsumme = NULL, 21. Februar 2005
Ein bißchen Projektplanung hier, ein bißchen Kreativitätstechniken dort, noch ein Schuss Usability gemixt mit Farbenlehre und Psychologie, HTML-Grundwissen nicht vergessen, fehlt noch ein Praxisbeispiel (auch wenn die Firma noch so unbekannt ist) und fertig ist das Buch zur Website-Konzeption. Eine bloße Aneinanderreihung von allem, was mit der Erstellung einer Website auch nur irgendwie zu tun haben könnte, ohne einen roten Faden an die Hand zu geben oder Verknüpfungen zu schaffen. Die Inhalte sind viel zu flach, um auch nur eines der Themen wirklich sinnvoll und nutzbar zu behandeln, gegen die Nutzung als bloße Checkliste sprechen sowohl der enorme Umfang als auch die Preisklasse.
Für Profis zu banal, für Einsteiger zu orientierungslos, für Lehrende und Lernende zu sehr von gestern.


Seite: 1