Profil für Angus > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Angus
Top-Rezensenten Rang: 2.399.249
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Angus

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
My Boy Jack
My Boy Jack
DVD ~ Daniel Radcliffe
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 9,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleiner gelungener Film, 20. November 2011
Rezension bezieht sich auf: My Boy Jack (DVD)
Es handelt sich hier um einen kleinen aber feinen und durchaus gelungenen Film. Natürlich hätte man sich z.B. längere "Actionsequenzen" wünschen können, die Ausbildung von Jack zum Soldaten hätte länger dargestellt werden können (irgendwie läuft es da auch zu glatt, auch wenn ihm bei Schiessübungen ab und zu mal die Brille verrutscht). Letztlich geht es aber um mehrere emotionale Konflikte, die auch nicht vollkommen emotionslos am Zuschauer vorbeigehen dürften. - Dieser Film verdient jedenfalls mehr Aufmerksamkeit!


Black Death [Blu-ray]
Black Death [Blu-ray]
DVD ~ Sean Bean
Preis: EUR 9,97

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas enttäuschend, 5. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Black Death [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film weckt verschiedene Erwartungen, die fast alle nicht erfüllt werden:

1. Hier wurde offenbar ein relativ geringes Budget eingesetzt. Das ist als solches kein Problem; allerdings erwartet man nach dem recht guten Beginn, dass der Film auf einem etwas epischeren Niveau weitergeht. - Diese Erwartung wird leider enttäuscht.

2. Es wird entweder ein übernatürliches Element erwartet, wenn es um die Aufsuchung des Dorfes geht (Stichwort: Necromancer - hier aber Fehlanzeige) oder aber eine sehr intelligente Vortäuschung des Übernatürlichen. Letztere Erwartung wird wiederum enttäuscht, weil dies der x. Film ist, in dem der Tod durch Drogen/Kräuter simuliert wird, um bestimmte Menschen zu täuschen. Das ist sehr ärgerlich, weil der Film sich hier eines Notnagels für Handlungsdefizite bedient.

3. Es wird zumindest ein Showdown zwischen den Soldaten um Ulric und den Dorfbewohnern erwartet. Dieser wird viel zu schnell durch eine Vergiftung eingeleitet, und dann findet man sich schon in einer gedehnten Massenhinrichtungssszene wieder. Hier hätte eindeutig eine vertiefte Interaktion beider Gruppen (die nur angedeutet wird) der Handlung des im übrigen zu kurzen Films gut getan. Dies wäre die entscheidende Stelle gewesen, um diesen Film über einen durchschnittlichen Mittelalter-Film zu heben. Chance vertan.


Seite: 1