holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Armand Kaiser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Armand Kaiser
Top-Rezensenten Rang: 6.012.671
Hilfreiche Bewertungen: 60

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Armand Kaiser

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Garmin vívosmart HR Fitness-Tracker - integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications
Garmin vívosmart HR Fitness-Tracker - integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications
Preis: EUR 123,55 - EUR 205,91

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viele gute Seiten aber ..., 1. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir den Garmin vovosmart HR zusätzlich zu meiner Polar V 800 bestellt, weil ich einen leichten und schmalen Activity-Tracker für den Alltag wollte. Das Gerät hat auch viele sehr positive Seiten. Ich finde beispielsweise, dass die Messung der Herzfrequenz nur wenig gegenüber der Messung mit dem Brustkorb meiner Polar zurücksteht. Die App ist o.k. Die Schlafanalyse sogar besser als bei Polar. Aber das Display der Garmin ist für mich leider ein absolutes no go. Tagsüber geht es noch. Aber nachts ist die funzlige viel zu dunkle Beleuchtung nicht ausreichend für Menschen über 40. Völlig unbrauchbar! Da ist die Display-Beleuchtung bei der Polar um Dimensionen besser. Die Garmin geht leider zurück.


Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz
Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-HiFi/Studio-Kopfhörer inkl. MFI-Anschlusskabel für Apple iPod/iPhone schwarz
Preis: EUR 397,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Real Beauty Queen, 30. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also ich muss mich zunächst einmal als Musik- und auch Kopfhörer-Freak outen. Ich besitze nicht nur mehrere Stereo-Ketten in verschiedenen Räumen (unter anderem auch eine mit großen B&W 802D-Lautsprechern), sondern auch einige Kopfhörer. An Over- bzw. On-Ear habe ich die AKG 701 und B&W P3. Und dann besitze ich zahlreiche In-ears, dich vor allem beim Laufen, im Fitness-Studio und auch auf Reisen verwende: Bose SIE2, Monster iSport, Ultimate Ears FI 10 und natürlich unzählige Original Apple-In-Ears und noch einige Billig-In-ears von Philips, Sony und Sennheiser, die ich früher mal verwendet habe, die heute aber unbenutzt in irgendwelchen Schubladen vor sich hin gammeln. Die Musik kommt von iPhone, IPod und einen Fiio X3 2G.

Nun sollte es zusätzlich ein mobiler, geschlossener und hochwertiger Over-ear oder On-ear werden. Mein AKG 701 ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber immer noch hervorragend, nur ist er leider nicht zum mobilen Einsatz und wegen seiner hohen Impedanz schon gar nicht zum Einsatz an IPhone und iPod geeignet. Die B&W P3 sind ganz nett, aber nicht das, was ich unter einem wirklich hochwertigen Kopfhörer verstehen und außerdem nutzt sie im Urlaub meist meine Frau.

Ich habe mir deshalb zu Testzwecken folgende Kopfhörer bestellt und jeweils mehrere Tage Probe gehört: B&W P5 Serie 2, B&W P7, Philips M1 MKII (spektakulärer Bass, aber sonst nichts), Beyerdynamics T51i (hell und hochauflösend), Sennheiser Momentum (neutral bis zur Langeweile).

Hier will ich aber bewusst nur über die P7 ausführlich schreiben, die ich am Ende (übrigens neben den völlig anders tönenden, aber auch hervorragenden Beyerdynamics T51i) behalten habe.

Manche Rezensenten haben sich ja über den starken Ledergeruch P7 direkt nach dem Auspacken beschwert. Ich muss sagen, ich fand den Geruch keineswegs unangenehm. Aber das ist sicher Geschmackssache. Ich mag eben Tiere und natürlichen Ledergeruch. Wenn man das nicht mag, darf man sich aber auch keine Kopfhörer aus echtem Leder zu legen.Kunstleder und Kunststoffe riechen nicht.

Keine Geschmackssache ist das insgesamt überaus luxuriöse und toll ausgestattete Gesamtpaket, das man mit dem P7 erwirbt. Das fängt bei der grandiosen und stylischen Verpackung und Verarbeitung an und hört bei der wirklich schicken Aufbewahrungstasche aus Leder auf. Haptisch und optisch sind diese Kopfhörer eine absolute Offenbarung. Und schon deswegen wollte ich sie ähnlich wie die B&W 802D in meinem Wohnzimmer nie mehr hergeben, nachdem ich sie erst einmal im Besitz hatte. Diese Kopfhörer sind nicht nur Schallwandler. Sie sind echte Schönheiten und ich bewundere sie bei jeder Benutzung!

Klanglich? Aus meiner Sicht ist es so, dass in einer Kette die Schallwandler den größten Einfluss auf den Klang haben. Das gilt für Lautsprecher genauso wie für Kopfhörer. Dachte ich mit anderen Kopfhörern zunächst, dass der Fiio X3 meinen iPod Classic qualitativ um Längen schlägt, musste ich dieses (Vor-)Urteil mit dem P7 wieder ein Stück weit relativieren. Mit dem P7 klingen auch iPhone und IPod plötzlich wieder richtig gut und vor allem reicht die gelieferte Ausgangsspannung zum Betrieb an mobilen Endgeräten völlig aus! Ich habe nicht mehr das Bedürfnis nach einem im Alltag eben doch ziemlich lästigen zusätzlichen Kopfhörerverstärker. Das hätte ich so bei einem so schweren Kopfhörer mit großen Membranen wie den P7 nicht erwartet.

Vergleicht man B&W Kopfhörer (und auch Lautsprecher) mit anderen Produkten, so klingen diese im ersten Anlauf fast immer unspektakulär und zurückhaltend. Andere Schallwandler ziehen da viel mehr Aufmerksamkeit auf sich, weil sie einen sehr starken ersten Eindruck hinterlassen. Aber nach mehrtägigem intensivem Hören unterschiedlicher Musik merkt man meist, dass man alle B&W Schallwandler und eben auch den hier besprochenen P7 stundenlang total entspannt und mit stets wachsendem Genuss hören kann, während einem der auf den ersten Eindruck so spektakuläre Klang anderer Schallwandler ziemlich schnell lästig fällt. Und so ist es auch mit den P7. Die ersten beiden Tage war ich leicht enttäuscht und habe sogar über die Rücksendung nachgedacht. Aber dann haben die Kopfhörer mir jeden Tag besser gefallen. Letztlich ist es die zurückhaltende Einbindung der Höhen und Mitten in den ausgerollten Klangteppich, die zwar im direkten Vergleich zunächst einmal sehr unspektakulär ist, aber auf Dauer eben den größten Hörgenuss beschert. Die Musik wird hochauflösend dargestellt und trotzdem sind alle Instrumente und Klangquellen irgendwie harmonisch eingebunden.

Was ich auch sehr positiv hervorheben möchte: man kann die P7 auch sehr leise hören und hat trotzdem nicht den Eindruck, dass irgendetwas vom Detailreichtum oder vom Charakter der Musik verloren geht. Bei vielen anderen Kopfhörern ertappe ich mich immer wieder, dass ich lauter stelle, um mehr Details genauer hören zu können. Bei den P7 stelle ich immer wieder noch leiser, weil ich gespannt bin, ob die Auflösung dann immer noch erhalten bleibt. Das tut sie aber erstaunlicherweise. Es geht einfach nichts verloren. Das finde ich auch eine ganz tolle Eigenschaft, die meine Ohren gewaltig schont.

Ich vermute aber, dass Angehörige der Beats-Generation von den P7 enttäuscht sein werden. Fette wummernde Bässe darf man hier nicht erwarten. Aber den P7 fehlt in dieser Hinsicht auch nichts. Nur sind die Bässe eben genauso wie die Höhen und Mitten harmonisch in einen Klangteppich eingebunden.

Was den Sitz der Kopfhörer angeht, so muss ich sagen, dass ich noch keinen Bügel-Kopfhörer getragen habe, den ich auf Dauer nicht in irgendeiner Form unbequem finde. Das gilt selbst für superleichte Headsets, die ich am Computer einsetze. Das ist der Grund, warum ich eben doch einige und auch sehr teure In-ears besitze, weil ich mit vielen (nicht mit allen In-ears) vom Tragekomfort auf Dauer besser klarkomme als mit allen Bügelkopfhörern dieser Welt. Aber die P7 sitzen für Bügel-Kopfhörer wirklich ziemlich gut und leicht und werden vergleichsweise wenig lästig. Sie sind für meine Ohren auch groß genug und ich mag auch echtes Leder an meinen Ohren deutlich lieber als Kunststoff. Aber das ist eindeutig Geschmackssache.

Vielleicht noch ein Satz dazu, warum ich die übrigens auch sehr schönen und leichten P5 von B&W nicht behalten habe. Ich fand den Unterschied zu den P3 (die ich auch besitze) nicht groß genug. Und die zusätzlichen rund 100 € für die P7 lohnen sich aus meiner Sicht unbedingt. Zum Teil schon deswegen, weil ohrschließende Kopfhörer eine bessere Schallisolierung bieten. Die P7 sind auch gegenüber den wirklich guten P5 noch ein echter Schritt nach vorne. Und für mich sind sie auch jeden Cent wert, den ich dafür ausgegeben habe. Von den anderen erwähnten Kopfhörern habe ich übrigens auch noch die Beyerdynamics T51i behalten, weil ihre sehr viel hellere Abstimmung einen interessanten Gegenpol zu den P7 darstellt. Im direkten Vergleich greife ich aber meist zu den P7.


Wie Sie unvermeidlich glücklich werden: Eine Psychologie des Gelingens
Wie Sie unvermeidlich glücklich werden: Eine Psychologie des Gelingens
von Manfred Lütz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

6 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Völlig misslungen, 15. Dezember 2015
Das Buch des Autors „irre! Wir behandeln die falschen“ fand ich ja noch einigermaßen gelungen, weil es immerhin einen neuen Ansatz hatte. Aber das Buch hier, dass ich beruflich gelesen habe, fand ich leider völlig daneben. Oberflächlich, seicht, nichtssagend. Das leere Geschwafel eines Menschen, der sich trotz seines vielversprechenden beruflichen Werdegangs noch mit keiner Frage dieses Lebens wirklich auseinandergesetzt hat. Wer dieses Buch kauft, wird sicher nicht glücklicher, nur um ein paar Euro ärmer. Ich würde lieber in eine Pizzeria gehen.


Dark Sky Island
Dark Sky Island
Preis: EUR 16,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo Enya draufsteht ..., 21. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Sky Island (Audio CD)
ist auch Enya drin. Manche werden ihr vorwerfen, das sei nichts Neues und zu wenig innovativ. Es ist einfach wunderschön arrangierte, der Seele gerade heute besonders wohltuende Musik. Gefällt mir persönlich besser als der Vorgänger Amarantine. Enya enttäuscht nicht. Und sie macht konsequent was sie kann.


FiiO X3 II mobiler High-Res-Player - 192K/24B - USB DAC
FiiO X3 II mobiler High-Res-Player - 192K/24B - USB DAC
Wird angeboten von FiiO Shop
Preis: EUR 249,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Player, 8. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe schon viele Generationen von iPhones und iPods besessen und nutze immer noch welche. Ich wollte nun für hochauflösendes Material einen neuen Player.. Und außerdem sollte er ein bisschen mehr Power haben als die Apfel-Geräte, die leider vor allem für klassische Musik einfach nicht genügend Verstärkung aufweisen. Diese Erwartungen erfüllt der X3 wirklich voll und kostet auch nicht mehr als mein letzter iPod classic. Die Software hat noch einige Schwachpunkte. Beispielsweise finde ich die Schrift viel zu klein und ich sehe noch ganz gut. Viele andere Bugs, die schon bemängelt wurden, wurden schrittweise behoben. Insgesamt bin ich zufrieden. Ich habe zunächst auch den x1 ausprobiert. Der ist vom Preis-Leistungsverhältnis her nochmals besser. Aber ich wollte ganz gerne den Koaxial-Ausgang des X3 nutzen können.

Update 1/12/2015:
Also für den Player spricht eindeutig, dass er mir mit zunehmender Nutzungsdauer immer besser gefällt. Das Problem mit der relativ kleinen Schrift ließ sich durch ein Firmware Update teilweise beseitigen. Und der Klang gibt tatsächlich den von mir erhofften Mehrwert her. So besitze ich beispielsweise seit vielen Jahren die Ultimate Ears Triple Fi 10 - und ich muss zugeben, dass ich von ihnen immer ein wenig enttäuscht war, weil sie an den Apple-Playern nicht den erhofften Mehrwert gebracht hätten. Jetzt mit dem Fiio X3 ist der Hörgenuss plötzlich der und ich habe diese Hörer (die nicht zu den bequemsten gehören) in den letzten Wochen wahrscheinlich mehr genutzt als in den vergangenen Jahren. Jetzt erst entfaltet sich das ganze Potenzial dieser in ears. Im Moment teste ich auch neu bestellte Beyerdynamic 51i am FiiO. Auch hier ist der Klang erste Sahne. Also ich bin voll zufrieden, hoffe aber dennoch, dass es bei der Firmware noch ein paar Verbesserungen gibt.


Monster iSport Victory InEar Sport-Kopfhörer mit ControlTalk Apple (Schweißresistent & Waschbar) Schwarz
Monster iSport Victory InEar Sport-Kopfhörer mit ControlTalk Apple (Schweißresistent & Waschbar) Schwarz
Preis: EUR 119,99

4.0 von 5 Sternen Gute Alternative, 8. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit etwa drei Jahren verwende ich einen Bose SIE2 mit ipod und iphone - zum Laufen und auch in der normalen Freizeit. Habe mir nun zusätzlich auch noch einen Fiio X3 Player zugelegt, der hochauflösende verlustfreie Flac-Dateien abspielen kann, und in diesem Zusammenhang eben auch einige neue sporttaugliche Kopfhörer ausprobiert, nämlich Monster isport victory, B&W C5 und den Bose SoundSport. Mein natürlich sehr persönliches und subjektives Resümee: Das Haltesystem von Monster ist fast so gut wie das von Bose, das von B&W ein bisschen schlechter, aber immer noch viel besser als alles andere auf dem Markt. Klanglich stellt der neue Bose SoundSport aus meiner Sicht leider keinen Fortschritt gegenüber dem Vorgänger SIE2 dar - ganz im Gegenteil. Klanglich hat mir der B&W C5 am besten gefallen allerdings ist er wegen seines dünnen Kabels und der ziemlich schweren inear-Plugs nur in Grenzen sporttauglich und er ist auch mit Abstand der teuerste. Also das Risiko, dass der B&W bei intensiver sportlicher Nutzung und dem damit verbundenen Transport in den Taschen von Laufjacken oder Sporttaschen nicht lange durchhält, schätze ich relativ hoch ein.

Nicht zuletzt deswegen habe ich den Monster iSport in für sportliche Zwecke behalten. Das Haltesystem ist fast so gut wie das von Bose und der Klang ist aus meiner Sicht dem des Bose SoundSport überlegen. Ich finde auch, dass der Monster mit dem flachen Kabel einen relativ stabilen Eindruck hinterlässt und das Kabelgewirr ist dadurch auch weniger schlimm. Wo der Monster hinter seinen Konkurrenten zurückbleibt, das ist die Fernbedienung. Die macht mir keinen sehr überzeugenden Eindruck. Da hat die Firma Nachbesserungsbedarf. Ich benutze den Kopfhörer aber auch nicht primär als Headset, mir genügt es schon völlig, wenn ich gelegentlich Lautstärkeunterschiede bei einzelnen Songs durch die Fernbedienung ausgleichen kann, ohne den Player dazu aus meiner Tasche heraus pfriemeln zu müssen. Insgesamt finde ich den Klang des iSport aber wirklich sehr gut: satt, rund, detailliert und dennoch nicht nervig. Aus meiner Sicht ist der hier den Sportkopfhörern von Bose überlegen und denen von Sennheiser und anderen sowieso. Sennheiser hat mich bei Sport in ears mehrfach enttäuscht. Vielleicht sollte man noch eines sagen: der Monster isoliert relativ stark. Also für das Fitness-Studio ist er super geeignet. Beim Laufen wäre ich schon etwas vorsichtiger.

Update 20/122015:
Auch nach einigen Wochen intensiver Nutzung bin ich immer noch sehr zufrieden. Der Klang ist absolut einwandfrei und setzt sich auch in der Praxis gegenüber meinen Bose SIE2 durch, die ich kaum noch verwende, seitdem ich den Monster habe. Das flache und breite Kabel hat in der praxus wirklich erhebliche Vorteile. Es verwickelt sich wesentlich seltener als herkömmliche dünne Kopfhörerkabel. Zum befestigen an der Laufkleidung habe ich eine für wenige Cent erworbene Klammer angebracht. Vor kurzem dachte ich, dass ich die Monster-Kopfhörer verloren hätte (sie waren dann nur in meiner Manteltasche verschütt gegangen). Ich hätte sie aber sofort wieder gekauft, weil ich sie nicht mehr missen möchte. Von daher klare Kaufempfehlung, obwohl auch mich die Fernsteuerung nicht besonders überzeugt. Um gelegentlich mal bei besonders leisen oder lauten Songs die Lautstärke zu verändern, reicht es.


Bose ® SoundSport ® In-Ear Kopfhörer für Apple rot
Bose ® SoundSport ® In-Ear Kopfhörer für Apple rot
Preis: EUR 129,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut - aber kein Fortschritt gegenüber Vorgänger-Modell, 8. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit etwa drei Jahren verwende ich das Vorgänger-Modell SIE2 mit ipod und iphone - zum Laufen und auch in der normalen Freizeit. Aus meiner Sicht ist das Bose-Haltesystem immer noch das mit weitem Abstand beste für echte Sportkopfhörer. Habe mir nun zusätzlich auch noch einen Fiio X3 zugelegt, der hochauflösende verlustfreie Flac-Dateien abspielen kann, und in diesem Zusammenhang eben auch einige neue sporttaugliche Kopfhörer ausprobiert, nämlich Monster isport victory, B&W C5 und eben den Bose SoundSport. Mein natürlich sehr persönliches und subjektives Resümee: Das Haltesystem von Monster ist fast so gut wie das von Bose, das von B&W ein bisschen schlechter, aber immer noch viel besser als alles andere auf dem Markt. Klanglich stellt der neue Bose SoundSport aus meiner Sicht leider keinen Fortschritt gegenüber dem Vorgänger SIE2 dar - ganz im Gegenteil. Der Vorgänger ist lauter und aus meiner Sicht ist der Klang auch runder und voller (auch bei angepasster Lautstärke). Der neue klingt, wie hier schon verschiedentlich bemerkt wurde, relativ dünn, ohne dass er dabei den Eindruck höherer Auflösung hinterlässt. Klanglich hat mir sowieso der B&W C5 am besten gefallen allerdings ist er wegen seines dünnen Kabels und der ziemlich schweren inear-Plugs nur in Grenzen sporttauglich und er ist auch mit Abstand der teuerste. Also das Risiko, dass der B&W bei intensiver sportlicher Nutzung und dem damit verbundenen Transport in den Taschen von Laufjacken oder Sporttaschen nicht lange durchhält, schätze ich relativ hoch ein. Dennoch ist der Klang so gut, dass ich das immer wieder riskiere, wenn ich wirklich hochauflösendes Material verwenden will. Ich habe aber auch im Wohnzimmer große Standboxen dieser Firma und mag deren unglaublich stressfreien und warmen Klang einfach. Der Monster ist vielleicht für Hörer mit ähnlichen Interessen wie ich ein ganz guter Kompromiss zwischen beiden.Das Haltesystem ist fast so gut wie das von Bose und der Klang ist aus meiner Sicht zumindest dem des Bose SoundSport überlegen. Schade: wie gesagt, der Bose trägt sich mit Abstand am angenehmsten, aber ich behalte lieber meinen alten SIE2 noch eine Weile und warte auf die übernächste Generation von Bose, die hoffentlich an die alten Hörer anknüpfen kann.


Rattle That Lock (CD + BluRay)
Rattle That Lock (CD + BluRay)
Preis: EUR 20,98

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Spätwerk, 29. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rattle That Lock (CD + BluRay) (Audio CD)
David Gilmour ist nicht Pink Floyd! Und wer das weiß und es nicht wieder vergisst, kann auch dieses Alterswerk des ehemaligen Gitarristen dieser Band genießen. Zumal ich immer wieder feststellen muss, dass Gilmour noch immer eine der besten Stimmen überhaupt hat. Bei vielen anderen älteren Musikern lässt die Stimme im Alter (leider) stark nach (z.B. bei Jethro Tulls Ian Anderson), bei David Gilmour bisher nicht. Die neue CD ist vielleicht kein Jahrhundertwerk wie Wish you were here, aber ein wirklich schönes Stück Musik neben dem ganzen billigen Müll, der sonst heute produziert wird. Von seinen Solo-Veröffentlichungen ist das für mich nach dem wunderbaren On an Island die bisher beste.Ich habe mich übrigens für die Box mit Blue-Ray entschieden und finde auch, der geringe Aufpreis lohnt sich! Das Material auf der Blue Ray lässt sich in 5.1 wunderbar genießen. Und die Barn Jams machen herrlich entspannten Spaß!


Oase Durchlauffilter BioSmart UVC, 16000
Oase Durchlauffilter BioSmart UVC, 16000
Preis: EUR 176,04

5.0 von 5 Sternen Toller Filter!, 31. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Funktioniert vom ersten Tag an problemlos. Für meinen kleinen Teich eigentlich ein bisschen zu groß. Negativ finde ich, dass der Abschluss Größe DIN 75 hat. Bei meiner Durchflussmenge brauche ich das nicht ansatzweise. Und die im Handel erhältlichen Rohre für die Größe DN 75 sind allesamt ziemlich hässlich. Ich musste deswegen einen künstlichen Bachlauf anlegen.


AVM FRITZ!Fon C4 Telefon (Farbdisplay, beleuchtete Tastatur) weiß
AVM FRITZ!Fon C4 Telefon (Farbdisplay, beleuchtete Tastatur) weiß
Preis: EUR 54,95

5.0 von 5 Sternen Nichts Negatives zu sagen, 31. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie so viele hier wurde mein Telekom-Anschluss auf IP umgestellt und ich habe mir als neuen Router eine FRITZ!Box 7490 zugelegt. Deswegen wollte ich auch ein Telefon haben, das mit der FRITZ!Box problemlos zusammenarbeitet. Das tut das C4 und nutzt alle Leistungen und Merkmale der FRITZ!Box. Die Sprachqualität beim Telefonieren ist einwandfrei. Die Reichweite ist für mich auch völlig o. k. Ich habe mir nicht zuletzt wegen der vielen kritischen Anmerkungen hier parallel auch ein Gigaset Triset C430A bestellt. Das kann aus meiner Sicht nichts besser und manches schlechter. Die wichtigsten Funktionen der FRITZ!Box sind auch nutzbar, aber eben ein bisschen umständlicher. Bei der Sprachqualität des Telefons merke ich keine Unterschiede. Zumindest ist das C4 hier nicht shclechter. Ich habe dennoch auch dieses Gigaset Triset behalten, weil ich für 89,00 € drei Mobilteile (und eine zusätzliche DECT-Basis) bekommen habe und in unserem großen Haus insgesamt vier Mobilteile nicht zu viel sind. Aber lieber telefonieren tue ich mit dem Fritz C4. Nicht nur wegen der vorhandenen Zusatzfunktionen. Auch die Optik und Haptik gefällt mir irgendwie besser. Kritikpunkte? Bisher keine außer dem Preis, der aber als solcher auch angemessen ist. Das Gigaset ist für den Preis nahezu geschenkt.


Seite: 1 | 2