Profil für Pflasterstein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Pflasterstein
Top-Rezensenten Rang: 809
Hilfreiche Bewertungen: 782

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Pflasterstein (Berlin)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Samsung UE32H4000 80,8 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (HD Ready, 100Hz CMR, DVB-T/C, CI+) schwarz
Samsung UE32H4000 80,8 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (HD Ready, 100Hz CMR, DVB-T/C, CI+) schwarz
Preis: EUR 222,00

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und ein wenig Schatten, 6. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für meinen Vater suchte ich einen neuen TV, da die alte Röhre spontan den Geist aufgegeben hatte. Da es schnell gehen musste, konnte ich nicht lange suchen oder vergleichen und beschränkte mich auf einige wenige Kriterien wie Diagonale und Preis. Schnell bin ich bei diesem Samsung in der 80cm-Ausführung gelandet. Spätabends bestellt, kam der TV am übernächsten Tag an und am folgenden Tag konnte ich ihn bereits bei meinem Vater installieren.

Der TV ist sehr leicht und flach, was sich auch in der Verpackungsgröße niederschlägt. So war es kein Problem den Karton in S-Bahn und Bus mitzunehmen. Bei der Entsorgung sind die beiden Styroporteile, die den TV oben und unten festhalten, die sperrigsten Teile, passen aber prima in eine normale gelbe Tonne.

Aufbau:
Die Aufstellung ist nicht übermäßig vertrauenerweckend. Ein dünner, zweiteiliger Plastikfuß wird mit fünf Schrauben aneinander befestigt und mit lediglich drei Schrauben dann am TV montiert. In Ermangelung eines Kreuzschlitzdrehers musste ich die Schrauben mit einem Taschenmesser festdrehen, was auch klappte, aber unnötig aufwändig war. Sie lassen sich schwer drehen, da sie offenbar selbstschneidend sind. Die gesamte Konstruktion macht einen etwas wackeligen Eindruck, steht aber stabil (sofern man nicht dagegen stößt). Die Anschlüsse sind schnell gelegt. Als Stromkabel ist ein an beiden Enden abgewinkeltes Kabel beigelegt, was sich auch für enge Platzverhältnisse anbietet. Der Antennenanschluss ist seitlich angebracht, so dass das Kabel zur Seite wegführt. Einer wandnahen Montage steht damit nichts im Weg. Nach hinten zeigen lediglich die digitalen Audioausgänge und der Komponenteneingang. HDMI und USB sind ebenfalls von der Seite erreichbar.

Einrichtung:
Das erste Einschalten führt den Anwender sofort zum Einstellungsmenü, in welchem Sprache, Land und Art des TV-Empfangs ausgewählt werden können. Anschließend startet ein Sendersuchlauf. Dieser läuft recht zügig durch und erkannte am Kabelanschluss weit über 300 Programme. Die Programme können dann sortiert werden, allerdings nur nach Sendername oder Nummer. Beides führt zu einer inhaltlich recht beliebigen Reihenfolge der Sender. Eine manuelle Sortierung ist also unumgänglich. Erfreulicherweise ist die manuelle Sortierung der Sender durchaus clever gemacht: in der Liste können beliebig viele Sender markiert werden und können dann in einem Rutsch an eine beliebige Position verschoben werden. Ab dort stehen dann alle markierten Sender hintereinander. Auf diese Weise können die relevanten Sender, die weit verstreut in der langen Liste liegen, schnell nach vorne geholt und dort dann untereinander sortiert werden. Für das Verschieben eines Senders kann dieser zeilenweise verschoben werden, aber es kann auch eine Nummer eingegeben werden und der Sender wird dort eingefügt. In jedem Fall werden alle nachfolgenden Sender um einen Platz verschoben.

Nach der Sendereinrichtung können noch Bild und Ton optimiert werden. Beim Bild gibt es verschiedene Voreinstellungen und Schieberegler, doch mit einer Automatikeinstellung dürfte man vielleicht am besten fahren. Beim Ton können auch verschiedene Parameter verändert werden und es soll sogar einen Equalizer geben, mit dem für einzelne Frequenzbereiche die Lautstärke angepasst werden kann. Doch alles Feintuning kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Lautsprecher winzig sind und ein Resonanzkörper praktisch nicht vorhanden ist. Da mein Vater bereits mit den recht großen und guten Lautsprechern des Röhrenfernsehers Verständnisprobleme hatte, nahm ich in weiser Voraussicht ein paar PC-Lautsprecher mit und wollte diese über den Kopfhöreranschluss verbinden. Nach langer Suche habe ich jedoch akzeptieren müssen, dass dieser TV keinen Kopfhöreranschluss besitzt! Ein wenig fassungslos versuchte ich dann also doch den Klang des Tons zu verbessern, damit mein Vater überhaupt etwas verstehen kann. Jetzt muss ich wohl bezahlbare aktive Lautsprecher suchen, die über den Digitalausgang gefüttert werden können. Damit verteuert sich der neue TV doch noch erheblich.

Bedienung:
Der TV startet recht schnell, sowohl aus dem Standby als auch aus komplett abgeschaltetem Zustand. Der Senderwechsel dauert einen Moment, aber nicht übermäßig lange. Das EPG ist schnell gefüllt, was aber auch am Kabelanschluss liegen mag. Mit DVB-T dauert es bei mir erheblich länger, das EPG abzurufen. Der TV reagiert zügig auf Befehle der Fernbedienung und zeigt auf dem Bildschirm meistens auch ein Symbol für eine Aktion an. Der Senderwechsel per Zahleneingabe dauert eine Weile, da der TV erst abwartet, wie viele Ziffern eingegeben werden. Mit der Eingabetaste kann das jedoch abgekürzt werden. Wird der TV vom Strom getrennt und wieder angeschlossen, kehrt er zum letzten Status zurück. Er geht also in den Standby, wenn er vorher im Standby war und geht komplett an, wenn er vorher an war. Das ist für meinen Vater wichtig, da er eine geschaltete Steckdose ein- und ausschaltet, um den TV zu nutzen. Negativ aufgefallen ist mir noch, dass der TV keine LED besitzt, die anzeigt, ob er an ist oder sich im Standby befindet. Samsung hat hier offenbar an vielen bisher üblichen Kleinteilen gespart. Schade.

Fazit:
Ein ordentlicher TV, der gut als Zweitfernseher oder für kleine Räume geeignet ist, leicht einzurichten und einigermaßen intuitiv zu bedienen ist. Leider wurde am Kopfhörerausgang und an der Status-LED gespart. Der Ton ist mittelmäßig, aber nicht schlechter, als man es von einem Flachbildfernseher dieser Größe erwarten kann.

Nachtrag 21. September: diese Woche hatte ich Gelegenheit, den TV nochmals gründlich nach dem Kopfhörerausgang abzusuchen und habe diesen doch noch gefunden. Er befindet sich an der Rückseite direkt über dem optischen Digitalausgang und sieht aus wie ein Plastikknubbel mit einem kleinen Loch. Ein sehr ungünstiger Platz, da man dort Kopfhörer nicht mal eben anschliessen kann. Insbesondere bei wandnaher Aufstellung oder Aufhängung ist der Anschluss nicht mehr erreichbar, ohne den TV zu verrücken. Sind Kopfhörer (bzw. in diesem Fall Lautsprecher) angeschlossen, sind die Lautsprecher des TV abgeschaltet und die Fernbedienung steuert die Lautstärke des Kopfhörerausgangs. Das ist in meinem Fall gut, da die Lautsprecher permanent angeschlossen bleiben und die eingebauten Lautsprecher nicht aktiv sein sollen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 21, 2014 1:18 PM MEST


Sharkoon WPM500 Bronze PC-Netzteil (500 Watt, ATX, Kabelmanagement)
Sharkoon WPM500 Bronze PC-Netzteil (500 Watt, ATX, Kabelmanagement)
Preis: EUR 50,54

4.0 von 5 Sternen Kraftzwerg mit Reserve und veralteten Anschlüssen, 9. August 2014
Bei einem Umbau meines gesamten PCs vor einigen Monaten behielt ich vorerst das 300W Netzteil, in der Annahme, es würde mittelfristig reichen. Doch ein AMD FX8320 und diverse Laufwerke fordern ihren Tribut. Nicht permanent doch unter Last kam es gelegentlich zu Aussetzern bis hin zum Neustart. Also suchte ich ein Netzteil, das leistungsstark ist und dennoch sparsam und vor allem leise. Eine Bronze Zertifizierung musste es mindestens sein. Angesichts der Preise höher zertifizierter Netzteile war das aber auch das Maximum, was ich mir leisten wollte. Dieses Sharkoon Netzteil überzeugte mich auf dem Datenblatt und durch die positiven Rezensionen. Vor allem das Kabelmanagement weckte hohe Erwartungen.

Im Betrieb ist das Netzteil tatsächlich sehr unaufdringlich und bietet auf allen Leitungen genügend Reserven um den Prozessor auch unter Vollast sauber zu versorgen. Der Einbau verlief, wie es sein sollte, völlig unproblematisch, bis ich an den Punkt kam, an dem ich die diversen Anschlusskabel anschließen wollte. Fünf Laufwerke mit SATA Anschluss sollten versorgt werden, was letztlich zwar klappte, aber nur mit ordentlich Handarbeit meinerseits. Denn von den vier mitgelieferten Kabeln sind zwei mit jeweils drei seriell angeordneten SATA-Anschlüssen ausgestattet, die anderen beiden mit Molex-Anschlüssen. Warum so viele Molex-Anschlüsse beigelegt werden, ist mir allerdings ein Rätsel. Selbst wer noch alte Festplatten oder optische Laufwerke benutzt (und die müssen richtig alt sein, wenn sie noch Molex-Anschlüsse haben), dürfte mit einem Kabelstrang auskommen. Hingegen ist bei einem Netzteil mit 500W davon auszugehen, dass durchaus mehr als sechs (aktuelle) Geräte verkabelt werden sollen. Zumal die Abstände zwischen den Steckern sehr kurz bemessen sind. Genau das brachte mich dann auch in Schwierigkeiten, weil ich nicht alle meine Laufwerke anschließen konnte. Erst musste ich welche umsetzen, damit die Kabellänge passte. Dabei galt es auch noch zu beachten, dass beispielsweise die HDD am Boden des Gehäuses zwingend den letzten Stecker abbekommen musste, weil die mittleren Stecker so dicht über dem Boden nicht gepasst hätten. Damit musste dieses Kabel zuerst nach oben geführt und von dort nach unten an die Laufwerke gelegt werden. Nicht die eleganteste Lösung und vor allem für den von vorne kommenden Luftstrom gleich ein doppeltes Hindernis.

Fazit: Das Netzteil ist super, aber bei den Kabeln besteht Optimierungspotential.


Schwarz Rx 'Pro Performance Plus' POLARISIERTE SPORTBRILLE SEHSTÄRKE mit OPTIKADAPTER und Wechselgläser (x4). Brille für Radsport, Ski, Schießen, Laufen, usw. Für Herren und Damen
Schwarz Rx 'Pro Performance Plus' POLARISIERTE SPORTBRILLE SEHSTÄRKE mit OPTIKADAPTER und Wechselgläser (x4). Brille für Radsport, Ski, Schießen, Laufen, usw. Für Herren und Damen
Wird angeboten von Rapid Eyewear Sport Sonnenbrille
Preis: EUR 61,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Sportbrille aber teure Gläser nötig, 4. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für Radtouren benötige ich eine Brille, die vor allem gegen Zugluft und Insekten schützt. Eine Tönung ist dabei auch nicht zu verachten. So kam dieses Angebot gerade recht. Aus den Rezensionen (auch bei den anderen Modellen) las ich heraus, dass man einfach günstige Gläser beim Optiker seiner Wahl einsetzen lassen kann und alles ist gut. Das Doppelangebot des Herstellers, Brille inklusive korrigierte Gläser für etwa den doppelten Preis, verstärkte den Eindruck. Dieses Angebot habe ich allerdings nicht wahrgenommen, weil ich die Brille erst einmal probetragen wollte. Mein Kopf ist nicht besonders schmal und viele Sportbrillen sind mir ein wenig zu eng. So wollte ich die Option offenhalten, die Brille ggf zurückzugeben.

Leider musste ich beim Optiker aber erfahren, dass richtig passende Einsätze extrem teuer sind: etwa 180€ ohne irgendwelche Extras (Härtung, Entspiegelung, ...) zuzüglich Pauschale für das Einpassen in den Rahmen. Der Grund dafür sei der, dass durch die starke Krümmung des Rahmens die Gläser aufwändig optisch nachkorrigiert werden müssten und offenbar nur ein Hersteller solche Gläser anfertige. Trotzdem habe ich bei meinem "Hausoptiker" erst einmal die ganz einfachen Gläser in meiner Sehstärke geordert. Nach einer ersten kleineren Radtour muss ich sagen, dass diese Gläser zwar funktionieren, aber zum Rand hin doch etwas verzerren. Da ich auf dem Fahrrad meistens geradeaus schaue und für Blicke zur Seiten meist den Kopf ein wenig mitdrehe, relativiert sich das Problem ein wenig. Trotzdem wäre ein Hinweis auf die starke Krümmung der Fassung angebracht.

Jetzt überlege ich, beim Hersteller anzufragen, ob ich einen einzelnen Korrektureinsatz (also das innere Gestell) mit Gläsern in meiner Sehstärke nachordern kann. Nach eigenen Aussagen soll die Brille mit bis zu ±4 Dioptrien ausgestattet werden können. Da gehe ich davon aus, dass dann keine Randverkrümmung existiert, das hätten hätten andere Käufer sicher bereits angemerkt.

Ein weiterer kleiner Kritikpunkt ist die mitgelieferte Aufbewahrungstasche. Es ist sehr löblich, dass eine stabile und durchaus praktische Tasche mit Reißverschlussdeckel und sogar einer kleinen Lasche zum Aufhängen mitgeliefert wird. Doch leider sind die drei Fächer für die Vorsätze viel zu eng bemessen. Versucht man, alle drei Vorsätze unterzubringen, behindern diese sich gegenseitig aufgrund des Haltemechanismus an der Oberseite der Vorsätze. Sie sind nicht soweit gegeneinander verschiebbar, dass sie sauber in die Fächer passen würden. Verzichtet man auf einen Vorsatz, passen sie ganz gut hinein.


Lüftergitter, 120mm
Lüftergitter, 120mm
Wird angeboten von sellx247
Preis: EUR 2,30

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Schutzgitter für Lüfter - was sonst?, 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lüftergitter, 120mm (Elektronik)
Dieses Gitter dient dazu, einen Lüfter abzudecken, in den ansonsten Kabel, Finger oder ähnliches hineingeraten könnten. In meinem PC laufen einige Kabel sehr nah an den Lüftern vorbei und die Gefahr, dass ein Kabel versehentlich in den Lüfter gerät, ist durchaus vorhanden. Mit diesem Gitter, welches einfach auf den Lüfter aufgeschraubt wird, kann das nicht mehr passieren. Auch kann man so gefahrlos im laufenden Betrieb die Kabelführung optimieren ohne mit dem Finger in den Lüfter zu geraten.

Die Montage ist sehr einfach, solange man an den Lüfter noch herankommt. Mit den normalen selbstschneidenden Schrauben, die dem Lüfter beiliegen und die man auch separat bekommt (dem Gitter liegen keine Schrauben bei!), wird das Gitter auf den Lüfter aufgeschraubt. Am besten funktioniert das mit ausgebautem Lüfter, ansonsten ist es etwas fummelig. Eine nachträgliche Montage an einem schwer zugänglichen Lüfter ist aber nahezu ausgeschlossen. Sofern die Schrauben fest angezogen sind, ist das ganze wackelfrei und damit geräuschlos. Wenn der Platz allerdings ohne Gitter bereits knapp wird, sollte man bedenken, dass das Gitter nochmals etwa 2 mm aufträgt.

Klare Empfehlung für das Gitter!


Arctic Freezer 13 CO Prozessorkühler 92 mm für AMD und Intel (bis zu 200W Kühlleistung, multikompatibel, mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste)
Arctic Freezer 13 CO Prozessorkühler 92 mm für AMD und Intel (bis zu 200W Kühlleistung, multikompatibel, mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste)
Wird angeboten von Nord PC GmbH & Co. KG
Preis: EUR 29,20

5.0 von 5 Sternen Gewaltiger Trumm mit ordentlicher Kühlleistung, 17. Juli 2014
Für mein neues Mainboard mit AMD FX 8320 CPU mit 125W TDP brauchte ich einen leistungsstarken Kühler, der im Normalfall jedoch langsam und leise dreht. Der Arctic Freezer ist dafür genau richtig! Im Idle dreht er kaum hörbar mit wenigen hundert U/min und kann bei Belastung ordentlich aufdrehen um die anfallende Wärme abzuführen. Die gesamte Geräuschkulisse meines PC ist jedoch etwas höher, da ich insgesamt vier 120er Gehäuselüfter verbaut habe, die alle pwm-gesteuert werden. Unter Volllast sitze ich neben einer Turbine! :( Den Arctic habe ich aber auch ohne die Gehäuselüfter getestet und kann deshalb die Lautstärke des CPU-Kühlers als nicht störend beschreiben.

Die Montage ist auf AMD-Boards sehr einfach, dank der standardmäßig verbauten Rückhalteplatte auf den Boards. Der Kühler sitzt fest auf der CPU und kann weder wackeln noch rutschen. Sollte der Turm wackeln, liegt dies sicher an der Flexibilität des Mainboards. Normalerweise sollte das Board den Kühler jedoch problemlos tragen können.

Großer Vorteil bei diesem Lüfter: er bläst direkt nach oben (oder unten, was aber keinen Sinn macht) und kann mit Unterstützung eines Lüfters im Dach des Gehäuses die Wärme direkt nach oben abführen. Dadurch kommt meine CPU unter Vollast auf kaum mehr als 60°C. Der Dachlüfter ist bei mir als zweiter CPU-Lüfter am MB angeschlossen und fängt erst an zu drehen, wenn die CPU eine gewisse Temperatur erreicht hat.

Diese Luftführung mag ein Problem sein, wenn die RAM-Plätze neben dem CPU-Sockel durch den CPU-Lüfter mitgekühlt werden sollen. In meinem Fall erledigt dies ein in der Seitenwand montierter Lüfter der direkt auf das Board bläst und den Luftstrom über Grafikkarte (passiv gekühlt), RAM und CPU verteilt.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Arctic Freezer und kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen.


Zefal Spiegel SPIN RÜCKSPIEGEL
Zefal Spiegel SPIN RÜCKSPIEGEL
Preis: EUR 11,25

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr klein - gewöhnungsbedürftig, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zefal Spiegel SPIN RÜCKSPIEGEL (Ausrüstung)
Der Spiegel ist an meinem Freizeitrad mit Rennlenker montiert. Wie es bei solchen Lenkern eben ist, gibt es keinen perfekten Ort für einen Spiegel. Am ehesten kommt auch hier das Lenkerende in Betracht, aber das ist tief unten und relativ weit hinten. Bei Fahrt mit Oberlenker- oder Bremsgriffposition, was am häufigsten vorkommt, verdeckt auch noch der linke bzw. rechte Arm den Spiegel. Aber allemal besser, als ein langes Gestänge irgendwo weiter oben zu montieren, das dann beim umgreifen oder gar beim Bremsen im Weg ist.

In der Praxis kann man auf dem kleinen Spiegel tatsächlich gut etwas erkennen, sofern man den Spiegel an sich erst einmal fixiert hat. Man darf sich dabei gleich von dem Gedanken verabschieden, man könne wie bei einem großen Autospiegel einfach einen schnellen Blick in die Richtung werfen und weiss sofort, was hinter einem los ist; das funktioniert nicht. Der Spiegel muss relativ exakt gesehen werden, man muss also runterschauen, fixieren und dann, je nach Ausrichtung des Spiegels, den relevanten Ausschnitt "sehen". Das dauert durchaus ein bis zwei Sekunden. Für den Stadtverkehr halte ich das für keine so gute Lösung, da müsste einfach mehr Spiegelfläche vorhanden sein um schneller sehen zu können. Für ruhigere Strecken, bei denen es mehr auf die gelegentliche Beobachtung des von hinten nahenden Verkehrs ankommt, wie auf Landstraßen bspw., ist das aber eine sehr gute Lösung.

Die Montage ist sehr einfach: der Spiegel wird, je nach Lenkerdurchmesser mit mehr oder weniger Distanzhülsen, anstatt eines Endstopfens in den Lenker geschoben und mit einer Schraube fixiert. Schleierhaft ist mir dabei, weshalb der Hersteller hier eine uralte Längsschlitzschraube montiert, anstatt einer Kreuzschlitz oder noch besser einer Inbusschraube. Das ist ein wenig ärgerlich, aber die Schraube sollte schnell ausgetauscht sein, wenn das wirklich stört.

Einen Stern ziehe ich für die zu gute Verstellbarkeit ab. Es ist auf jeden Fall löblich, dass der Spiegel einklappbar und leicht verdrehbar ist. Doch er muss sehr exakt ausgerichtet werden um tatsächlich die Straße hinter dem Fahrrad zu zeigen. Sobald man jedoch an den Spiegel herankommt klappt dieser weg oder verdreht sich und man sieht wieder nur Himmel oder Landschaft. Da ist die Verstellbarkeit also eher kontraproduktiv.

Nachtrag: Eigentlich ist es offensichtlich, doch mir fiel es natürlich erst während einer Wochenendtour auf: mit vollen Gepäcktaschen auf dem Gepäckträger sieht man direkt hinter sich gar nichts mehr. Das sollte angesichts der Größe und Position des Spiegels aber nicht weiter verwundern. So überlege ich mir jetzt doch, einen Schwanenhalsspiegel zu montieren. Gerade mit voller Beladung drehe ich mich ungerne so weit um, dass ich direkt nach hinten sehen kann. Man wird nicht jünger ...


LogiLink KAB0016 Wire Strap 500*20 mm, 10pcs, pink
LogiLink KAB0016 Wire Strap 500*20 mm, 10pcs, pink
Preis: EUR 5,18

4.0 von 5 Sternen Festes Material, gut zu handhaben, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Klettstreifen sind exakt so gefertigt wie sie sein sollen! Die Filzseite nach oben und das Ende durch die Plastikschlaufe zurück geführt, liegt der Klettteil genau auf dem Filz und hält. Wer etwas anderes erwartet, hat offenbar nicht verstanden wie ein solches Klettband funktioniert.

Die Farbe ist als Pink angegeben, aber glücklicherweise doch eher im roten Bereich angesiedelt. Auf jeden Fall auffällig und gut zu sehen. Einizg beim Material habe ich wohl etwas übertriebene Vorstellungen gehabt. Erwartet hatte ich eine Art Stoffband, tatsächlich ist es aber ein flexibler Plastikstreifen. Das sollte die vorgesehene Tauglichkeit nicht schmälern, doch kann es sein, dass es für meine Anwendungszwecke (schnelles verpacken von Campingausrüstung und Montage am Fahrrad) nicht ganz perfekt ist. Das wird sich zeigen.


Ultrasport selbstaufblasbare Isomatte, 200 x 66 x 10 cm
Ultrasport selbstaufblasbare Isomatte, 200 x 66 x 10 cm
Preis: EUR 39,99

5.0 von 5 Sternen Superbequem, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich einige Jahre gelegentliches Camping (vor allem auf Festivals) mit einem Luftbett absolviert habe, suchte ich eine etwas angenehmere Variante. Solche selbstaufblasenden Matten hatte ich schon länger im Visir, doch die Preise für die dicken Varianten schreckten mich immer etwas ab. Dann gab es diese Ultrasportmatte in 10cm sehr günstig und ich schlug zu.

Jetzt habe ich das erste Festivalwochenende auf dieser Matte geschlafen und muss sagen: SUPER! Sie ist wesentlich komfortabler als mein bisheriges Luftbett und trotz der wesentlich geringeren Dicke kann ich prima auf der Seite schlafen. Es ist sogar angenehmer und "weicher", weil das Luftbett sehr große Luftkammern hat, die dann unter meinem Gewicht einfach zusammengedrückt werden, sodass ich teilweise auf den Boden durchdrücke. Das passiert bei dieser Matte definitv nicht! Ich habe vier Nächte sehr gut geschlafen und werde künftig wohl nur noch diese Matte benutzen.

Der Nachteil bei dieser Matte (was aber typbedingt ist und auf fast alle solchen Matten zutrrifft) ist das große Packvolumen und das recht hohe Gewicht. Doch wenn ich diese Matte mit der Kombination Luftbett+Luftpumpe vergleiche, ist mir diese Matte lieber. Ich muss nur mit einem Teil hantieren und das Gewicht ist wahrscheinlich sogar etwas niedriger. Lediglich vom Packvolumen her dürfte die Luftbett-Kombi besser dastehen.

Bleibt noch anzumerken, dass der Packsack wirklich sehr großzügig bemessen ist! Wer Probleme hat, die Matte alleine da hineinzubekommen, macht definitiv beim aufrollen etwas falsch. Zum Festival hatte ich in die Matte einen Campinghocker (so ein kleiner Dreibein) und meinen dünnen Schlafsack mit eingerollt und alles zusammen hat gerade so in den Packsack gepasst. Dabei ist mir dann aber negativ aufgefallen, dass der Packsack keine Tragehilfe hat. Es ist ein recht glattes Material, das sich nicht so richtig gut tragen lässt und gerne verrutscht. Zum Transport über längere Strecken ist ein Tragegurt empfehlenswert, oder die Rolle wird irgendwo mit angegurtet.


Klymit Aufblasbares Outdoor Sitz Kopfkissen Cush Aufblasbar, 002454
Klymit Aufblasbares Outdoor Sitz Kopfkissen Cush Aufblasbar, 002454
Preis: EUR 17,98

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stabiles Luftpolster für flexible Nutzung, 6. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg: das Ding ist wirklich eine Art Mini-Luftmatratze und ein Atemzug reicht tatsächlich aus um es prall aufzufüllen. Trotzdem ist es stabil genug um zwei Leute darauf sitzen zu lassen, ohne dass es platzt. Es ist zwar nirgends eine maximale Belastung agegeben, doch gehe ich davon aus, dass 120-130kg kein Problem sein sollten. Ohne Gewähr!

Aufgeblasen wird das Kissen über ein Ventil das an einer der Schmalseiten sitzt und dort leider völlig ungeschützt heraussteht. Der Verschluss des Ventils ist untypisch durch hochziehen und herunterdrücken zu öffnen bzw. zu schließen und nicht durch einen simplen Schraubverschluss. Ob das auf Dauer so clever ist, wage ich zu bezweifeln. Es bedarf nicht viel Kraft um den Verschluss zu betätigen und ich befürchte zudem ein Ausleiern der Dichtung. Davon abgesehen, ist die Bedienung kinderleicht. Verschluss auf - 1x pusten - Verschluss zu - falten - fertig. Das Aufwendigste ist definitv das abschließende Zusammenfalten des entleerten Kissens auf die kompakte Form. Genau wie bei einer großen Luftmatratze.

Das Mittelteil zwischen den beiden "Ohrmuscheln" ist gerippt und zwischen den Rippen ist auch keine Luftpolsterung. Dadurch lässt es sich an den Rippen prima falten und nahezu beliebig zusammenlegen. Wenn man dann noch mit der Luftmenge spielt kann man jede gewünschte Form falten. Zum sitzen oder Beine ablegen definitiv super! Man kann es als Seitenschläfer sogar zwischen die Beine oder als Keil unter den Oberkörper stopfen. Zu beachten ist dabei lediglich, dass die Ränder dann etwas scheuern könnten, da ringsum ein kleiner Plastikrand übersteht.

Einen ersten Test als Kopfkissen hat es allerdings nicht bestanden. In einen normalen Kopfkissenbezug gesteckt ist es viel zu laut um als Kopfkissen zu taugen. Es ist eben doch nur eine Luftmatratze mit dem entsprechenden Resonanzkörper und jede Bewegung macht nervige Geräusche. Möglicherweise kann man das dämpfen, wenn man einen dicken Pulli herumwickelt oder das Kissen unter das Kopfteil eines Schlafsacks packt. Aber ein direkter Kontakt ist tunlichst zu vermeiden, wenn man erholsam schlafen will. Deswegen vorerst ein Stern Abzug.

Trotzdem eine dicke Empfehlung für dieses superkompakte Kissen, das in fast jede Jackentasche passt! Lediglich den normalen Preis von knapp 20€ halte ich für hoffnungslos überzogen. Im Blitzangebot waren die 13€ ein eher angemessener Preis, doch immer noch nicht wirklich günstig. Aber das muss jeder selbst entscheiden.

Nachtrag: Inzwischen durfte das Kissen auf einem Festival seine Qualität als Kopfkissen unter Beweis stellen. Locker aufgepustet, einmal gefaltet (Seitenteile li/re umgeklappt) und unter das Kopfteil des Schlafsacks gelegt waren keine störenden Geräusche mehr zu hören. Ich hatte zwar noch vor, das Kissen als Sitzunterlage mit aufs Gelände zu nehmen, habe das aber doch gelassen. Der Aufwand mit dem auspacken, aufpusten und vor allem wieder entleeren und falten wäre zu groß gewesen. Dazu käme noch die Gefahr, das Kissen durch etwas spitzes zu beschädigen.


BBB Uni Beinlinge ComfortLegs BBW-91, weiss, XL, 881180003
BBB Uni Beinlinge ComfortLegs BBW-91, weiss, XL, 881180003
Preis: EUR 13,75

1.0 von 5 Sternen Viel zu eng, zu wenig Dehnung, Gummiabschluss kaum noch dehnbar, 31. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Beine sind sicher nicht als besonders dick zu bezeichnen, doch die Größe XL dieser Beinlinge kann ich nicht tragen. Sie sitzen viel zu eng und haben kaum Spielraum zum dehnen, was alleine das An- und Ausziehen schon zu einem Geduldsspiel werden lässt. Der untere Teil, der Wade und Schienbein umschliesst, ist bei mir kaum über die Ferse zu bekommen. Wohlgemerkt: ohne Schuhe! Der Gummiabschluss insbesondere am oberen Rand ist so eng, dass er noch weniger dehnbar ist als der Rest des Beinlings. Das führt zu einem Tragekomfort vergleichbar mit einem eng gespannten Gummiband. Es schneidet in das Bein ein, die Blutzirkulation wird gehemmt und die Leistungsfähigkeit ist von Anfang an beeinträchtigt.

Kurzum: wenn XL schon für schmale Hemden mit Streichholzbeinchen geschnitten ist, wer trägt dann M oder gar S? Kinder? Von diesen Beinlingen kann ich nur aus vollstem Herzen abraten, wenn die Beine nicht gerade einem magersüchtigen Model gehören!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19