Profil für Sharons Bücherparadies > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sharons Bücher...
Top-Rezensenten Rang: 117.677
Hilfreiche Bewertungen: 61

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sharons Bücherparadies (Neustadt)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Silber - Das zweite Buch der Träume: Roman
Silber - Das zweite Buch der Träume: Roman
von Kerstin Gier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz kleiner Schwächen im Mittelteil, ein sehr guter Nachfolgeband!, 23. Juli 2014
Meinung:
Da Teil 1 nun schon etwas zurück lag, hatte ich zunächst einige Rezensionen zu diesem Buch gelesen und fand dadurch auch wieder sehr schnell in die Geschichte hinein und wird auch gleich wieder mit dem Leben von Liv und Mia konfrontiert. Mia, die noch immer nichts von den Traumtüren weiß. Leider oder besser gesagt zum Glück bleibt das Geheimnis von Secrecy weiterhin unaufgelöst. Ich denke, dies behält sich die Autorin für das Finale vor und somit bleibt es weiterhin spannend.
Da ich beim ersten Buch Probleme hatte mit dem Umstieg in die Traumwelt, muss ich sagen, gelang es mir hier einwandfrei. Man konnte allem viel besser folgen als in Band 1 und die Beziehung zwischen Liv und Henry besser verfolgen.

Auch der Schreibstil von Kerstin Gier gefiel mir wieder sehr. Er war wie man gewohnt war sehr jugendlich und einfach und somit ließ sich das Buch in einem Rutsch durchlesen. Auch für viel Witz in einigen Dialogen war gesorgt, was mir beim Lesen das ein oder andere Mal ein herzliches Lächeln auf die Lippen zauberte. Leider gab es jedoch auch eine absolute Flaute in diesem Buch. Ab der Mitte verschwand die ganze Spannung und die Geschichte trottete nur so vor sich dahin. Es passierte einfach nichts Neues und so fiel es mir stellenweise schwer, weiterzulesen. Zum Glück gingen die langatmigen Kapitel dann doch noch schnell vorbei und das Ende des Buches ließ mich erwartungsvoll auf Band 3 zurück. Ich bin sehr gespannt, wie diese Geschichte ausgehen wird.

Das Cover des Buches gleicht dem von Band 1 nur ist dies jetzt miteinem wunderschönen hellen blauen Ton versehen worden. Es gefällt mir total und ist nach wie vor ein absoluter Hingucker im Regal!

Die Charaktere des Buches waren wieder sehr wundervoll gestaltet und detailreich ausgearbeitet worden. Ich konnte mir jeden Charakter sehr gut vorstellen. Vorallem aber Liv mochte ich wieder sehr. Sie hatte auch hier wieder eine humorvolle, liebenswürdige Art, die man einfach mögen muss!

Fazit:
Trotz kleiner Schwachstellen in der Mitte des Buches, konnte mich Kerstin Gier mit ihrem Folgeband der Silber-Reihe überzeugen! Es ist ein MUST READ für mich und bekommt daher die folgende Wertung:

- Cover: 5/5
- Story: 3/5
- Schreibstil: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5
Gesamt: 4/5 Palmen

© Sharons Bücherparadies


Stigmata: Nichts bleibt verborgen
Stigmata: Nichts bleibt verborgen
von Beatrix Gurian
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich gelungener Start voller Mystery, Grusel, Action und Spannung!, 12. Juli 2014
Ich danke dem Arena Verlag für dieses tolle Buch. Es stand schon länger auf meiner Wunschliste, da mich der Klappentext einfach überzeugen konnte.

Worum gehts?
Emma scheint sich schon halb aufgegeben zu haben. Den Tod ihrer Mutter verkraftet sie kaum. Als sie dann plötzlich einen mysteriösen Brief bekommt, welcher sie dazu einläd, ihre Mutter zu suchen, mit dem Hinweis, der Täter befinde sich in einem Camp in den Bergen, ändert sich für Emma schlagartig alles.

Meinung:
Schon die ersten Seiten des Buches versprachen mir, dass es spannend werden würde und so war es auch. Gleich zu Beginn kam ich wunderbar in die Geschichte hinein, man lernte Emma kennen und wie sie unter dem Tod ihrer Mutter litt. Doch schnell trudelte der mysteriöse Brief bei dieser ein und ab dann gab es für mich kein Halten mehr. Ich sog das Buch nur so in mich hinein, denn es sprudelte nur so vor Spannung.

Wie der Name des Buches schon verrät, spielt hier in dem Buch auch das Christliche eine große Rolle, denn "Stigmata" bezeichnet unerklärliche Wunden Christi am eigenen Körper. Das fand ich sehr positiv und wurde von der Autorin auch so geschildert, dass es ein jugendlicher Leser verstehen kann. Denn im Gesamtpaket ist das Buch wirklich packend und vorallem flüssig und einfach verfasst worden. Jedoch gab es auch ein kleines Manko. Es wurde aus verschiedenen Erzählebenen berichtet, die einen leicht durcheinander kommen ließen. Zum einen wurde aus der Vergangenheit erzählt, zum anderen aus der Gegenwart. Doch durch all dies erhält der Leser auch sehr viele wichtige Hintergrundinformationen, was für mich kein negativer Punkt wäre.

Auch sehr gelungen fand ich die Ortsbeschreibungen und Situationen, in denen sich Emma befand. Die Autorin schaffte es, eine düstere Atmosphäre zu erschaffen, so, dass beim Lesen direkt ein Gruseln aufkam.

Das Cover des Buches zeigt wirkt unheimlich und geheimnisvoll auf mich, es läd dazu ein, mehr über dieses Buch zu erfahren und es somit zu lesen. Ich finde es einfach klasse!

Emma war eine Protagonistin, die mir von Anfang an gefallen hatte. Klar war sie nicht immer leicht zu durchschauen, doch umso länger man in der Geschichte laß, umso besser lernte man sie kennen. Sie schreckte vor nichts und niemandem zurück und wusste immer genau, was sie tat.
Aber auch die Nebencharaktere im Camp kamen nicht zu kurz und man konnte sich so sehr gut in alles hineinversetzen.

Fazit:
Für mich war das Buch ein wirklich gelungenes Debüt der Autorin. Ein Jugendbuch, was mich fesseln und gruseln konnte und neugierig auf mehr machte. Es ist eine absolute Empfehlung von mir!

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Schreibstil: 5/5

Gesamt: 5/5 Palmen

© Sharons Bücherparadies
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 18, 2014 6:31 PM MEST


Samsung Galaxy S4 mini Smartphone (10,85 cm (4.27 Zoll) AMOLED-Touchscreen, Micro-Sim, 8 GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, LTE, NFC, Android 4.2) violett
Samsung Galaxy S4 mini Smartphone (10,85 cm (4.27 Zoll) AMOLED-Touchscreen, Micro-Sim, 8 GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, LTE, NFC, Android 4.2) violett
Wird angeboten von Deltatecc GmbH
Preis: EUR 300,33

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel zu viel Kunststoff...geht leicht kaputt!, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte das Telefon leider nicht sehr lange, da es trotz Schutzcase runterfiel und das Display sofort kaputt war. Man merkt, wie instabil diese Smartphones von Samsung gebaut worden sind. Etwas hochwertiger und stabiler und man hätte auch bei einem Sturz aus noch nicht mal einem Meter ein heiles Smartphone.

Da mir das Ganze zuvor mit dem S4 auch schon passiert ist, und dort auch das Display gerissen war, habe ich Samsung den Rücken gekehrt und bleibe lieber bei Apple!

So nicht!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 13, 2014 1:18 PM MEST


Lico Bioline Man, Herren Pantoletten, Schwarz (schwarz), 40 EU (6.5 Herren UK)
Lico Bioline Man, Herren Pantoletten, Schwarz (schwarz), 40 EU (6.5 Herren UK)
Wird angeboten von FITNESSONLINE
Preis: EUR 15,86

2.0 von 5 Sternen Leider nicht so wie erwartet..., 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lico Bioline Man Herren Pantoletten (Schuhe)
Leider löst sich die Sohle schon nach wenigen Monaten tragen. Man merkt, dass der Schuh sehr billig verarbeitet ist. Das nächste Mal greife ich sicherlich wieder zu einem teurerem Schuh, der hochwertiger ist und mehrere Jahre hält.


Disney Prinzessin - Bezaubernde Geschichten (Inkl. Schmuck-Set / Bügelbilder)
Disney Prinzessin - Bezaubernde Geschichten (Inkl. Schmuck-Set / Bügelbilder)
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 29,99

1.0 von 5 Sternen NICHT ZU EMPFEHLEN!, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich als Disney Fan musste dieses Spiel natürlich haben.Aber dass es so mega schlecht ist, hätte ich niemals gedacht. Die Aufgaben, die man dort machen muss, waren immer die gleichen und wirklich nur für Kinder gedacht, die noch nicht in der Schule sind, oder zur Schule kommen. Auch wenn man in den Optionen den Schwierigkeitsgrad auf "Schwer" einstellte, waren es immer dieselben Aufgaben und die Labyrinthe absolut lächerlich.Doch es kam noch schlimmer....nach 2 Stunden war das komplette Spiel vorbei, durchgespielt. Das kann es nicht sein!!!! Und das für soviel Geld...


Vernichtet
Vernichtet
von Teri Terry
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

5.0 von 5 Sternen Ein gekonnter Trilogieabschluss!, 5. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Vernichtet (Gebundene Ausgabe)
Vielen Dank wieder an Coppenrath für den letzten Teil der Trilogie!

Worum gehts?
Kyla kommt in ein Mädchenheim, was von ihrer eigentlichen Mutter geleitet wird. Doch ihre wahre Identität darf nicht gezeigt werden, denn sie ist dort unter einem anderen Namen. Zudem kann sich Kyla noch immer nicht wirklich erinnern. Nach und nach kommen Bruchstücke und Geheimnisse ihrer Vergangenheit ans Licht, sie erkennt ihre Mutter und wieder schwebt Kyla in Gefahr. Welch ein dunkles Geheimnis umgibt ihre Familie in Wirklichkeit?

Meinung:
Da Band 2 einen wirklich fiesen Cliffhanger beinhaltete, wusste ich noch genau, wie dieser endete und so fiel es mir nicht sonderlich schwer, in den dritten Band einzusteigen. Als ich dann nach wenigen Seiten wieder in die Geschichte eintauchen konnte, wurde es auch wieder direkt spannend und natürlich blieb es auch so.

Der Schreibstil war wie schon aus den Vorgängerbänden gewohnt sehr flüssig und jugendlich. So ließ sich das Buch sehr gut lesen.

Die Autorin schaffte es, die Handlung so hinauszuzögern, dass man zwischendurch ganz schön auf die Folter gespannt wurde, wenn es hieß Hintergrundinformationen und Geheimnisse aufzudecken. Das fand ich sehr positiv, denn so konnte es gar nicht erst langweilig werden. Ebenso fragte man sich, wie die Autorin diese Geschichte wohl enden ließe. Doch dann war es irgendwann soweit und ich muss es sagen, es handelte sich um einen unerwarteten, aber zufriedenstellenden Schluss, mit dem ich wirklich gut leben konnte und mich doch irgendwie mit einem weinenden Auge zurückließ. Ich denke die Geschichte mit ihren liebenswürdigen Charakteren wird noch ein Weilchen in meinem Gedächtnis verweilen.

Das Buchcover gleicht denen der vorigen Bände. Es zeigt vermutlich wieder Kyla und ist diesmal mit einem hellblauen Ton versehen. Es gefällt mir gut, auch wenn es nicht wirklich etwas Neues war.

Wie schon erwähnt hatte ich die Charaktere des Buches alle liebgewonnen. Kyla ist in diesem Buch wirklich sehr erwachsen geworden. Man merkte ihre Entwicklung im Gegensatz zu den Vorgängerbüchern sehr deutlich. Sie war richtig selbstbewusst, handelte mit Köpfchen, auch wenn es immer mal wieder Situationen in dem Buch gab, an welchen wieder ihre naive Ader ins Spiel kam.

Fazit:
Teri Terry erschuf mit ihrem dritten und letzten Band einen gekonnten, spannenden und vorallem nervenaufreibenden Abschluss der Trilogie und ließ den Leser mit einem überraschenden, dennoch zufriedenen Ende zurück.

- Cover: 4/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5

Gesamt: 5/5 Palmen

© Sharons Bücherparadies


Steelheart
Steelheart
von Brandon Sanderson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

4.0 von 5 Sternen Ein Must Have für Aktionfans!, 5. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Steelheart (Gebundene Ausgabe)
Ich danke dem Heyne Verlag für dieses tolle Buch!

Worum gehts?
An einem eigentlich völlig normalen Tag, als David mit seinem Vater in der Bank war, wurde er Zeuge, wie Steelheart auftauchte, die Menschen und auch seinen Vater tötete. Stellheart gehört zu den Epics, von denen David immer dachte, sie seien freundlich. Doch er hat mit eigenen Augen gesehen, wie man Steelheart bezwingen kann, was zunächst sein kleines Geheimnis bleiben sollte. Steelheart ist ein Wesen mit Superkräften. Wird es David gelangen Steelheart zu vernichten und seinen Vater zu rächen? Ein unglaubliches Aktionabenteuer beginnt...

Meinung:
Ich habe schon mehrere Bücher von Brandon Sanderson gelesen. Er schrieb bisher immer viele tolle Fantasy Romane und freute mich umso mehr, als ich erfuhr, dass "Steelheart" erscheinen wird.

Leider fiel es mir zu Beginn es Buches äußerst schwer in die Geschichte einzutauchen denn man wurde direkt in das Geschehen hineingeworfen. Ein großes "Vorspiel" gab es hier nicht und es ging sofort sehr aktionlastig zur Sache. Ich benötige ungefähr 50 Seiten, bis ich endlich in der Story drin war und dieser folgen konnte. Ich denke, es lag daran, dass hier ein völlig anderer Sanderson Roman vor mir lag, als ich gewohnt war. Dennoch war ich wirklich begeistert und bemerkte schnell, dass man aus diesem Buch auch sehr gut einen tollen Film drehen konnte. Dennoch empfand ich den Schreibstil als relativ leicht und flüssig und fand es gut, dass hier aus der Ich-Perspektive von David erzählt wurde und die Hauptperson hier mal wieder ein Junge war.

Aktionlastig blieb es auch. Es gab wirklich sehr viele Szenen, in welchen nur gekämpft oder etwas zerstört wurde. Auch die Spannung blieb somit von Anfang bis zum Ende bestehen und es wurde keineswegs langweilig. Ich fand es interessant zu sehen, wie David seinen Weg ging und immer nur ein Ziel vor Augen hatte, Steelheart bluten zu sehen, wie es eins in der Vergangenheit der Fall war.

Das Cover des Buches ließ mich beim ersten Anblick an eine Szene aus einem Marvel Comic denken und erst mit Lesen des Klappentextes, wurde mir bewusst, dass es sich hier um eine ganz andere Geschichte handelte und auch zum Glück kein Marvel im Buchformat werden würde. Trotzdem passt es ganz gut zur Geschichte und gefällt mir somit.

David war ein äußerst sympathischer Charakter, welcher einem im ein oder anderen Dialog ein Schmunzeln auf die Lippen brachte. Er war ein Charakter, den man aber durchaus auch verstehen konnte. Er handelte stets mit Köpfchen und bewies somit sein Können und nahm in Gefahrensituationen seinen Mut zusammen, was ich an diesem Charakter sehr bewunderte. Man merkte, wie zielstrebig er doch seinen Vater rächen wollte.
Die Epics selbst fand ich auch sehr detailliert beschrieben und es faszinierte mich, dass jeder eine andere Superkraft hatte. Es gab keinen Epic, der diegleiche Kraft hatte, wie der andere. So blieben die Charaktere in der Geschichte auch recht überschaubar.

Das Ende des Buches kam sehr schnell und überraschend für mich und ließ einige Rätsel offen. Da es noch einen weiteren Teil geben soll, fiebere ich diesem nun richtig entgegen. Es bleibt also weiterhin spannend, wie es rund um David ausgehen wird.

Fazit:
Dies war ein ganz anderer Sanderson, wie man ihn vorher kannte, welcher mich aber wirklich überraschen und gleichzeitig überzeugen konnte. Wer auf aktionlastige und sehr spannende Geschichten in einer zerstörten Sci-Fi Welt steht, der liegt mit diesem Buch genau richtig.

- Cover: 3/5
- Story: 4/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Schreibstil: 5/5

Gesamt. 4/5 Palmen

© Sharons Bücherparadies


Sternengewitter
Sternengewitter
von Kim Culbertson
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle, romantische Geschichte mit aussagekräftigen Charakteren und jeder Menge Unterhaltung!, 29. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sternengewitter (Taschenbuch)
Ich danke dem Cbj Verlag für dieses Rezensionsexemplar! Es war mir eine riesige Freude, es zu lesen zu dürfen!

Worum gehts?
Carter lebt in einem kleinen Nest namens Little, geht noch zur Schule und wird eines Tages von Adams Manager angesprochen. Adam ist der Megastar schlechthin, der, auf den alle Mädchen stehen. Carter soll nun die Rolle im Film als Adams Freundin spielen, wofür ihr eine Menge Geld geboten wird. Doch natürlich kommt alles anders als erwartet....Die wirkliche Liebe kommt ins Spiel...

Meine Meinung:
Ich mag Romane, in denen Stars auf normale Mädchen treffen, sich in diese verlieben, wenn auch unbewusst und da kam dieses Buch genau richtig. Der Einstieg in das Buch fiel mir so auch wirklich leicht. Man lernte sofort Carter und ihr Leben in Little kennen, sie wurde einem beim Lesen gleich richtig sympathisch. Neben der eigentlichen Geschichte gab es hin und wieder Blogeinträge von Carter. Ihr Hobby war es, sich mit Sternen zu befassen. Sie umfasste ihre Lebenssituationen in Bezug auf die Sterne darin, was mir persönlich am besten in diesem Buch gefiel. Man bemerkte, wieviel Gefühl die Autorin in die einzelnen Situationen und Charaktere steckte, was teilweise mitten ins Herz ging.

Der Schreibstil war einfach und flüssig. Es gelang mir, das Buch in einem durchzulesen denn es gab weder unnötige Längen noch Momente, die Langeweile aufkommen ließen. Durch die interessanten Charaktere und die Situationen, die diese erlebten, wurde das Buch zunehmend spannend, romantisch und unterhaltsam.

Carter war ein Mädchen, was mir von Anfang an super sympathisch war. Sie war bodenständig und blieb es auch. Sie liebte ihr Leben in Little und ließ sich von nichts und niemandem beirren. Ich stellte sie mir zudem unglaublich hübsch vor, aber normal geblieben. Man bemerkte auch, wie wichtig ihr Familie und Freundschaft waren. Ihre beste Freundin Chloe, die genau das Gegenteil von Carter war, war sehr vernarrt in Stars und so kam es hin und wieder zu Konflikten zwischen den Mädchen, was allerdings in diesem Buch immer gut ausgetragen und nie in den Vordergrund gehoben wurde.

Auch Adam wurde mit viel Sympathie in diesem Buch dargestellt. Anfangs war er der typische Star, den jedes Mädchen liebte. Er brachte die Menschen nach außen hin zum Lächeln, sein Innerstes jedoch blieb lange Zeit verborgen und er hielt die Menschen auf Distanz. Schön zu sehen war dann jedoch, wie er nach und nach sein Vertrauen in Carter bekam. In den Dialogen zwischen den Beiden musste ich das ein oder andere Mal sogar schmunzeln, da diese schon äußerst komisch waren. Man bemerkte hier jedoch, dass wichtige Informationen dabei ans Licht kamen.

Das Cover des Buches gefiel mir auf Anhieb. Es schimmert und ist sehr glatt. Es zeigt die Arme und Hände zweier Menschen, die vermutlich Carter und Adam darstellen sollen.

Fazit:
Kim Culberton konnte mich mit ihrem Jugendroman absolut begeistern. Dies war ein Buch, was einem Film im Kino glich, bei welchem man sich gemütlich mit Popcorn und Cola in den Sitz lehnen kann, die wundervolle Atmosphäre genießen und sich von all den tollen Szenen und Dialogen gut unterhalten lassen konnte. Für mich ist das Buch eine klare Leseempfehlung!

- Cover: 5/5

- Story: 5/5

- Schreibstil: 5/5

- Charaktere: 5/5

- Emotionen: 5/5

Gesamt: 5/5 Palmen


Zara von Asphodel - Rebellin und Magierin: Roman
Zara von Asphodel - Rebellin und Magierin: Roman
von Ellen Renner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz kleiner Schwächen, ein toller Auftakt!, 28. Juni 2014
Vielen Dank an den dtv Verlag, der mir dieses tolle Buch geschickt hat!

Worum gehts?
Als Zara, Tochter des Magiers Benedict mitansehen musste, wie ihre Freundin Swift vor ihren Augen von ihrem eigenen Vater getötet wird, wächst ihr Hass auf diesen immer mehr und sie beginnt wichtige Informationen an die Rebellen weiterzugeben.Gleichzeitig bemerkt sie, dass ihr Vater etwas Böses im Schilde führt.
Sie lernt Twiss und Aiden kennen, junge Diebe und beschließt zusammen mit ihnen gegen ihren Vater zu kämpfen und das Reich von seiner Herrschaft zu befreien.

Meinung:
Da der Klappentext sehr vielversprechend klang, legte ich direkt los zu lesen. Sofort bemerkte ich den angenehmen, flüssigen und leichten Schreibstil, mit welchem mich die Autorin sofort fesseln konnte.

Was mich jedoch gleich zu Beginn des Buches schon störte, waren die Ausdrücke, die hier teilweise verwendet worden sind. Ein Mensch wurde z.B. als "Vieh" bezeichnet. Besser hätte ich es gefunden, wenn diese Dinge genauer und detailreicher beschrieben worden wären, so, dass man sich als Leser auch etwas mehr darunter vorstellen konnte. Ebenso kamen in diesem Buch auch unheimlich viele Charaktere vor, die jeder für sich eine wichtige Rolle in der Geschichte spielten. Mir fiel es stellenweise schwer, mich mit diesen "anzufreunden", denn die Vielzahl derer, sorgte schon teilweise für Verwirrungen.

Was ich jedoch sehr positiv fand, war die düstere, magische Atmosphäre in diesem Buch. Es war fesselnd und spannend zu gleich. Die Geschichte wurde nie vorhersehend und es gab immer wieder neue Situationen, in welche die Charaktere gelangen. Die Autorin schaffte es, dass ich mir dieses dunkle Reich voller Magie so detailreich wie möglich vorstellen konnte und verzauberte mich mit ihren ausdrucksstarken Hauptprotagonisten.

Zara mochte ich von Anfang an. Sie war oft sehr tapfer, jedoch anfangs sehr schüchtern und auch zurückhaltend. Nach und nach erkannte sie dann, was wirklich in ihr steckte und zeigte ihren Kampfgeist, der tief in ihr schlummerte. Als sie dann Aiden kennenlernte, welcher auch sehr tapfer, aber doch teilweise stur hinüberkam, bemerkte man, wie sich eine zarte Liebe entwickelte, die aber dann wiederum auf die Probe gestellt wurde und somit einen kleinen Cliffhanger eröffnete, welcher auf Band 2 spekulieren ließ.

Benedict, Zaras Vater war hier der Bösewicht. Er wurde dermaßen kalt, bitter und skrupellos dargestellt, dass ich ihn beim Lesen regelrecht hasste. Doch für einen Bösewicht war er so, wie ihn die Autorin darstellte, genau richtig. Auch er wurde von dieser genau augearbeitet und bestens beschrieben.

Das Cover des Buches mag ich wirklich sehr. Es zeigt vermutlich Zara in einem wunderbarem Blauton, auf weißem Hintergrund.

Fazit:
Trotz kleiner Schwächen konnte mich der erste Teil der Dilogie absolut überzeugen. Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung für alle, die Fantasy und Magie lieben!

- Cover: 5/5

- Story: 4/5

- Charaktere: 4/5

- Schreibstil: 4/5

- Emotionen: 5/5

Gesamt: 4/5

© Sharons Bücherparadies


Taken - Das erfrorene Land: Das Laicos-Project 2 (Das Laicos-Projekt, Band 2)
Taken - Das erfrorene Land: Das Laicos-Project 2 (Das Laicos-Projekt, Band 2)
von Erin Bowman
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen Besser als sein Vorgänger!, 19. Juni 2014
Vielen Dank an Piper für dieses tolle Buch. Habe mich wirklich sehr gefreut, als ich nun endlich diesen zweiten Teil lesen durfte!

Worum gehts?
Gray ist mit seinem Vater und den Rebellen unterwegs um die Überlebenden der Gruppe 1 des Laicos-Projektes zu finden. Doch ihre Reise gestaltet sich schwieriger als gedacht, denn Frank ist ihnen dicht auf den Fersen und setzt alles daran, um sie ausfindig zu machen und ihre Pläne zu zerstören. Werden sie es schaffen?

Meinung:
Gleich zu Beginn des Buches fiel es mir leider etwas schwer, wieder in die Geschichte hineinzufinden, da es schon ein Weilchen zurücklag, als ich Teil 1 gelesen hatte. Doch nach einigen Seiten konnte ich mich wieder erinnern und wurde direkt hin das Buch hineingezogen. Die Spannung war sofort da und hielt ununterbrochen an. Der Schreibstil war wieder so locker und flüssig, wie auch im Teil zuvor! Erzählt wurde hier aus der Ich Perspektive von Gray.

Es gab Momente in dem Buch, die einen wirklich erschaudern ließen. Es kam mir vor, als schreckte die Autorin wirklich vor Nichts und Niemandem zurück. Toll fand ich auch, dass hier wirklich kein einziges Detail ausgelassen und alles ganz genau beschrieben wurde. Die Geschichte wurde somit nie langweilig und war in keinster Weise vorhersehbar! Zudem gab es in dem Buch einige sehr interessante Wendungen, womit man so niemals gerechnet hätte.
Auch mit dem Ende des Buches konnte ich gut leben, denn es gab endlich mal keinen gemeinen Ciffhanger. Trotzdem freue ich mich jetzt schon richtig auf Band 3!

Das Cover des Buches ist in schönen Blautönen gehalten, zeigt vermutlich Gray und seine Freundin und macht nach wie vor einen düsteren Eindruck.

Und warum vergebe ich nur 4 Palmen? Weil der Innenklappentext einfach viel zu viel vom Inhalt des Buches verraten hatte, was ich wirklich sehr sehr schade fand. Bitte lest diesen lieber nicht vorher!!!

Die Charaktere haben sich in Teil 2 sehr weit entwickelt, was man vorallem beim Protagonisten merkte. Gray war viel erwachsener und reifer als zu Beginn, handelte mit Köpfchen, traf Entscheidungen und war somit viel verantwortungsbewusster. Seine kindliche Art kam nur noch selten zum Vorschein.

Fazit:
Dieses zweite Band der Laicos Reihe, gefiel mir bald noch besser als sein Vorgänger! Es gab tolle Wendungen, eine nie vorhersehbare, spannende Story und ausgereifte Charaktere. Ich hoffe, Band 3 lässt nun nicht allzu lange auf sich warten!

Von mir ist dies eine klare Buchempfehlung!

- Cover: 3/5
- Story: 4/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 4/5

Gesamt: 4/5 Palmen

© Sharons Bücherparadies


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13