Profil für terencehill > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von terencehill
Top-Rezensenten Rang: 22.924
Hilfreiche Bewertungen: 685

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
terencehill

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Total Normal - Hape Kerkeling Edition
Total Normal - Hape Kerkeling Edition
DVD ~ Hape Kerkeling
Wird angeboten von music-movie-more
Preis: EUR 19,97

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alle 7 Folgen, 19. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Total Normal - Hape Kerkeling Edition (DVD)
Die 2 DVDs in einer Verpackung für 6 DVDs beinhalten 7 Folgen der Show Total Normal, welche von 1989 bis 1991 bei der ARD ausgestrahlt wurden. Die Folgen sind allesamt mehr oder weniger witzig, es gibt neben Gags auch jede Menge Lieder, es treten verschiedene öffentlich rechtliche TV-Stars und auch ein paar bekanntere auf.

Bild/Ton: Das Bild ist furchtbar, bedenkt man aber das es Ende der 80iger bzw. Anfang 90iger auf einem öffentlich rechtlichen Kanal Live ausgestrahlt wurde, so ist es doch recht gut. Innenaufnahmen sind schlechter als die Außenaufnahmen in denen Hape Kerkeling z.B. den Bundestag besucht.

Extras: keine

Fazit: Eigentlich eine recht witzige Show, wer also nochmal die alten Sendungen bzw. die Anfänge von Hape Kerkeling sehen möchte ist hiermit gut bedient, auch wenn die DVD von nicht besonders guter Qualität ist, die Box dafür jedoch so groß, das man gut 6 DVDs unterbringen könnte.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 2, 2014 12:04 AM MEST


Fat Actress - Season 1 (2 DVDs im Schuber)
Fat Actress - Season 1 (2 DVDs im Schuber)
DVD ~ Kirstie Alley

2.0 von 5 Sternen Ein Hintern wie ein Taxi, 19. September 2009
Story: ÄÄÄÄH keine. Ok nicht ganz wahr, irgendwo in dem sinnlosen Geplappere und nicht wirklich witzigen Szenen will Kristie eine neue Show haben, doch sie ist zu Fett und kein Produzent will sie einstellen. Außerdem hatte sie schon seit langem keinen Sex mehr und will unbedingt einen Mann. Verschiedene Stars tauchen bei ihr zu Hause auf und geben ihr Ratschläge oder machen sich sorgen. Unterstützt wird sie von zwei Assistenten die den Dreck hinter ihr aufwischen müssen.

Extras: Trailer, Gagreel, Kommentare, Bilder

Bild/Ton: Das Bild ist ok für eine "Reality Show", aber nichts besonderes, teils Handkameraqualität, teils aber wieder normale TV-Qualität neuerer Zeit. Der Ton ist furchtbar im deutschen wie im englischen, man hat alles Hall, Rauschen, hörbare Studiosynchronisation; richtig Klasse Sound also. Das ganze dann noch in DD 5.1 englisch und deutsch.

Fazit: Dies ist wohl eine der schlimmsten langweiligsten und unwitzigsten Serien, die ich je gesehen habe. Wäre die blonde Assistentin nicht hätte ich schon nach den ersten paar Minuten abgeschaltet. Alles was der Zuschauer zu sehen bekommt, ist eine jammernde fette Dame, die abnehmen will, dann aber 5 Packungen Eis isst und uns die erotischen Vorzüge dicker Frauen präsentiert, nicht das daran etwas falsch wäre, wenn es wenigsten vernünftig umgesetzt wäre. Die Extras überhaupt zu erwähnen, bzw. von Extras zu sprechen ist schon fast eine Unverschämtheit, neben dem üblichen Trailer gibt es eine nicht interessante Kommentartonspur in der Produzent und die Schauspieler ihre Werk Hochleben lassen. Und das Gagreel ist echt das Allerletzte, ich hätte mir die ganzen 230 Minuten sparen können, den dort werden alle nicht witzigen Gags nochmal im Zusammenschnitt gezeigt.


Cleopatra 2525 - The Whole Collection [3 DVDs]
Cleopatra 2525 - The Whole Collection [3 DVDs]
DVD ~ Jennifer Sky

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Not the whole collection, but, 13. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Story: Cleopatra, ein Mädchen aus dem Jahr 2025 hat sich während einer Brustvergößerung einfrieren lassen und wird im Jahr 2525 wieder aufgetaut, weil man ihre Organe braucht. Doch sie erwacht und wird von ihren Organkäufern gerettet, einem Voice Team, dass gegen die Baileys kämpft. Die Baileys haben vor x hundert Jahren die Oberfläche erobert und sind genmanipulierte Robotermenschen. Der Rest der Bevölkerung, hat es in einen unterirdischen Schacht mit mehreren Leveln getrieben. Nach 500 Jahren werden diese nun von einzelnen Warlords regiert und Betrayers, Roboter in Menschenform haben sich unter die Bevölkerung gemischt. Immer wieder versuchen diese die Unterirdische Stadt zu vernichten. Das Voice Team, welches Cleopatra rettete, besteht aus 2 Frauen, Hel und Sarge und einem Cyborgmuskelwissenschaftler Mauser, gemeinsam bilden sie ein Team, welches von einer Frau geleitet wird, welche nur als die Stimme bekannt ist.

Extras: Bilder, Trailer

Episodenguide:
Zuerst einmal ist die oben beschriebene Story nicht vorhanden, da Folge 1 und 2 fehlt. Aber um das Ganze zu verstehen, wären diese doch recht hilfreich gewesen. Die Folgen wurden auch nicht der Reihenfolge nach auf die 3 DVDs gepresst, sondern anhand der Erscheinungen der Gegnerstorylinies, z.B. werden alle Folgen mit Raina, der Psychobösewichtin hintereinander gezeigt. Leider entstehen so kleine logische Fehler, die aus der Serie ein riesiges Durcheinander macht, besonders deshalb, weil die Serie 3 Staffeln mit 28 Folgen hat und die Folgen zwar nachdem Bösewichterscheinen geordnet sind, aber nicht nach Staffel und auch nicht nach Folgen Reihenfolge, z.B. gehört 17 und 16 zur selben Bösewichtordnung, erscheinen aber verkehrtherum auf der DVD. Auch sind die Kapitel nicht Folgen gerecht unterteilt, also ein neues Kapitel kann mitten in der nächsten Folge anfangen und man muss erst zurückspulen.
Hier nun die Folgen der richtigen Reihenfolge nach mit Zeitkoordinaten.
Folgen
1. fehlt
2. fehlt
3. Disc 3; Folge 2 Zeit 00:00 Inhalt: Spiel um Sklaven, in einer Bar mit Tanzeinlage
4. Disc 3; Folge 1 Zeit 00:00 Inhalt: Psycholady entkommt und verdreht den 3 Girls in einer Bar die Köpfe
5. Disc 1; Folge 1 Zeit 00:00 Inhalt: Das Team findet Sarge Schwester, Lily. Diese wird mit Cleo in
die Betrayer Fabrik entführt.
6. Disc 1; Folge 1 Zeit 21:20 Inhalt: Hel und Sarge retten Lily und Cleo
7-9. fehlt
10. Disc 3; Folge 1 Zeit 20:10 Inhalt: Raina unterstützt das Team um einen Bailey gefangen zu nehmen
11. Disc 3; Folge 2 Zeit 21:18 Inhalt: Ein Cleo Doppelgänger erscheint und behauptet die Echte zu sein
12. Disc 3; Folge 1 Zeit 1:00:56 Inhalt: Söldner greifen das alte Plutonium Lager an
13. Disc 2; Folge 2 Zeit 00:00 Inhalt: Atlantis ist in Gefahr oder doch nicht
14. Disc 2; Folge 2 Zeit 21:20 Inhalt: Bailey Action unter Wasser
Ende der ersten Staffel
15. fehlt
16. Disc 3; Folge 2 Zeit 1:01:52 Inhalt: Ein Baby wird als Bombe von den Betrayern eingeschleust
17. Disc 3; Folge 2 Zeit 41:36 Inhalt: Ein Gehirnwurm übernimmt Hel
18-19. fehlt
20. Disc 2; Folge 2 Zeit 40:15 Inhalt: Hel wird auf der Oberfläche verfolgt.
21. Disc 3; Folge 1 Zeit 40:48 Inhalt: Cleo ist nach Rainas Angriff unsichtbar
22. Disc 2; Folge 2 Zeit 59:50 Inhalt: Ein Bailey dringt in die Stadt ein
Ende der zweiten Staffel
23. fehlt. Warum fehlt ausgerechnet diese Folge? Nicht nur das der Anfang der Serie fehlt, auch noch die Erklärung der Endfolgen
24. Disc 2; Folge 1 Zeit 00:00 Inhalt: Creegan (der Ultrabösewicht und die Nemesis und der eigentliche
Grund warum die Menschen heute unter der Erde leben,
alles in 23 erklärt) und Hel tauschen die Körper
25. Disc 1; Folge 2 Zeit 00:00 Inhalt: Hel wird durch Marcus als Teamleader ersetzt
26. Disc 1; Folge 1 Zeit 38:13 Inhalt: Hel ist wieder Teamleader, doch Sarge wird des Mordes beschuldigt
27. Disc 1; Folge 2 Zeit 42:03 Inhalt: Cleo wird vom Gesundheitsdepartement wegen eines Schnupfens verfolgt und
Marcus ist verschwunden, das Team ermittelt
28. Disc 2; Folge 1 Zeit 43:12 Inhalt: Creegan gibt sich als Voice aus oder war er die ganze Zeit Voice ?! Er
spielt die Voice Teams gegeneinander aus, um die Baileys Attacke auf den
Schacht zu starten.
Ende der 3. Staffel

Bild/Ton: Das Bild ist ok, es hat teils starke Schwächen aber in den neueren Folgen, ist das Bild äußerst gut. Die Schwächen entstehen hauptsächlich bei den CGI Effekte bzw. den Green Screen Szenen. Der Ton ist ok, zumindest in englisch, in deutsch teils unsynchron, besonders bei der ersten Staffel, ist der Dialog fast genau so laut wie die Hintergrundgeräusche und etwas Zeitversetzt, die Übersetzung jedoch ist recht nahe am Original. Wer des englischen mächtig ist unbedingt im Original anschauen. Zumal die Stimmen dort auch zu den Darstellern passen und nicht in einem Monoton sprechen.

Fazit: Die Serie an sich ist recht gut, hat etwas von Charlies Engel und Terminator und sprüht vor Witz, Action, leichtester Erotik und einer guten Story. Immerhin ist die Serie von Sam Raimi. Dies bekommt man aber nur wenn man sich alle Folgen der Reihe nach anschaut. Ansonsten bekommt ein Durchgewurstel mit logischen Fehlern und Zeitsprüngen. Diese bleiben allerdings auch nicht in dieser Edition aus, da 9 Folgen, welche die ganze Story erklären, fehlen. Ich meine ja nur, wie kann man von einer whole collection sprechen, wobei die einzeln erhältlichen DVDs genau so sind, wenn der Serien Anfang, sowie die wichtigsten Folgen fehlen. Und wer ist auf die total bescheuerte Idee gekommen eine recht gute Serie auf 3 DVDs in 2 Folgen zu unterteilen ohne dabei die Reihenfolge der Episoden einzuhalten. Die Extras sind übrigens nicht erwähnenswert, einen Trailer, 6mal vorhanden auf 3 DVDs, ja genau derselbe Trailer 6mal, 2 mal auf jeder DVD und dazu noch Bilder aus der Serie, teils wahllos ohne Sinn irgendwelche Screenshots in minderer Qualität sind. Eigentlich hätte die Serie 4 oder mind. 3 Sterne verdient, doch nicht so.


Resident Evil 5 [UK-Import]
Resident Evil 5 [UK-Import]
Wird angeboten von RatziFatzi
Preis: EUR 15,89

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das wohnhafte Böse 5. Teil, 2. September 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 5 [UK-Import] (Videospiel)
Story: Die BSAA, eine von der Pharmaindustrie bezahlte Einsatztruppe zum Kampf gegen Bioterrorismus und Zombies, schickt ihre Agenten Chris und Sheva nach Afrika. Wo Dr. Irving, Wesker und Excella Gionne den Versuch unternommen habe, die Welt neu umzustruktuieren, indem sie einen furchtbaren Virus über den Planeten verteilen. Doch erstmal müssen sie diesen Testen, in Afrika. Wer nicht würdig ist, verwandelt sich in ein blutrünstiges Monster, oder in eine Art Zombie, würdig ist übrigens niemand, ausser Wesker. Die beiden Agenten, müssen sich nun durch Horden von Monstern schiessen, und sich am Ende dem schrecklichen Wesker stellen.

Extras: 3-D Figuren, Chris Figur für Home, Videos, Akten, Outfits, andere Spieldarstellung im Bereich der Farben.

Bild/Ton: Der Ton ist sehr gut, das Bild auch. Allerdings finde ich, das besonders in manchen Zwischensequenzen, das Farbschema zu dunkel ist, weshalb sie teilweise fast wie ein negativ aussehen. Besonders auffällig ist dies, da die Anfangssequenz äußerst gut ist. Auch die Spielgrafik ist hervorragend, besonders gelungen ist das Figuren Design, welche selbst von ganz nah nicht an Texturen verlieren. Die Gebäude nicht ganz so Texturen reich, aber immer noch sehr gut.

Spielprinzip: Shooter, aber nicht der klassische Shooter. Man kann z.B. beim Schiessen nicht gehen. Es ist mehr eine Reaktion auf eine Situation, dies wirs klar, wenn man etwas überspringen will und dafür mitten auf dem Bildschirm das entsprechende Tastenzeichen erscheint. In manchen Filmsequenzen gibt es dieses System ebenfalls, um die Sequenz erfolgreich zu beenden muss man die richtige Taste drücken. Dieses System zieht sich übers ganze Spiel, auch bei Nahkämpfen, kann man nur die Tasten drücken, die erscheinen. Was aus dem Spiel einen Shooter mit Interaktionsdrücken macht.

Fazit: Das Spiel ist nicht schlecht, die Grafik, hätte besonders in Zwischensequenzen etwas besser sein können, aber im großen und ganzen sehr gut, da die Spielfigurengrafik hervorrangend ist. Hat man das Spiel durchgespielt, bekommt man ein zusätzlichen Multiplayer Modus zur Verfügung, den man aber nur zu zweit spielen kann. Die Story hingegen ist hervorragend umgesetzt und die vielen Extras, geben dem Spiel einen wiederspielwert, besonders mit den neuen Outfits von Sheva. Trophys gibt es auch reichlich und sind relativ einfach zu erlangen, allerdings nur bei mehrmaligem durchspielen. Die Uk Version ist identisch mit der deutschen, zumindest was die Sprache angeht. Blut und Splatter gibt es reichlich.


Killzone  2
Killzone 2
Wird angeboten von Uncle-Scrooge
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mordzone 2, 2. September 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Killzone 2 (Videospiel)
Story: Die Helghast, die ultrabösesten Feinde der ISA unter der Führung von Visari, werden von der ISA auf ihrem Planeten Helghast angegriffen, doch die finden das nicht so gut verständlicherweise und wollen auch gleich mal die Atombombencodes der ISA klauen, um sie gegen uns, also der ISA zu verwenden. Doch auch die Helghast haben eine starke Waffen, einen Blitzapparat, der von blauen Leuchtmaterial angetrieben wird und unsere Sternenschiffe vom Himmel holt. Unsere Aufgabe, ist es nun die Produktion des Leuchtmaterials zu stoppen und die Truppen Visaris und ihn selbst zu vernichten, doch nicht bevor wir den bösen Commander gekillt haben.

Extras: Mann kann sich Bonus Material freischalten, welches auf der Website von Killzone zu finden ist.

Grafik/Ton: Der Ton ist atemberaubend, die Grafik hervorragend, wenn es doch leichte Texturschwächen bei den Charakteren in der Nahsicht gibt. Ansonsten gibt es jede Menge hervorragender Effekte, die leider in der braungrauen Umgebung nicht besonders deutlich sind. Trotzdem überaus gute Grafik.

Spielverhalten: Es ist ein Shooter, man braucht keine Taktik um das Spiel zu gewinnen, man kann zwar in Deckung gehen, dies ist aber oft nachteiliger, als wenn man direkt auf den Feind zu stürmt und ihn mit Kugeln voll pumpt. In den anderen Schwierigkeitsstufen hat man es etwas schwerer, aber nicht weil die Feinde klüger sind, sondern weil man weniger Treffer einstecken kann. Die KI ist nicht unbedingt Klasse, die Gegner rennen zwar in Deckung, bleiben dort dann aber schießend liegen, d.h. sie schießen aus der Deckung raus und man kann sie umgehen und töten. Selten laufen sie in einem erkennbaren Muster von Deckung zu Deckung, verfolgt wird man von ihnen nur in einem gewissen Bereich.

Multiplayer: Der Multiplayer Bereich bietet eine halbwegs vernünftige Zahl an Karten, jedoch ist das Spielprinzip fast unmöglich, es gibt mehrere Klassen, die verschiedene Waffen bzw. Fertigkeiten haben, auch eine recht große Anzahl an Mitspieler sind möglich. So weit so gut, jedoch ist es aufgrund der Hektik und des Spielverhaltens kaum möglich nicht zu sterben. Die teilweise kleinen Karten lassen zu viele Spieler zu, welcher sich dann selbstverständlicherweise auch alle sehr schnell gegenseitig abschießen, bei einem taktisches Vorgehen ist vor dem Gefecht Absprache zwingend nötig, wer also nur mal so spielen will, wird den Spaß schell verlieren, wer sich jedoch in einem Clan oder mit mehreren Freunden organisiert, kann sich auf ein gutes Spiel freuen.

Fazit: Außer guter Grafik bietet der Singleplayermodus nicht wirklich etwas neues, das Spielverhalten ist dasselbe wie bei zig anderen Shootern auch, und die Locations bestehen ebenfalls wieder hauptsächlich aus Gängen, Tunneln und gelegentlich ein etwas größerer Raum. Zudem ist der Weg stark linear und es erinnert mehr an ein shoot em up, als an einen Shooter, da oft alle Feinde besiegt werden müssen, bevor es weiter geht, außer an 2 oder 3 Stellen, wie z.B. beim Großangriffen auf die Brücke oder den Palast. Die Grafik ist zwar gut, doch kommt eigentlich nur in den Zwischensequenzen zur Geltung und während man nicht schießend auf den Raumschiffen nach draußen blickt. Nur an ganz wenigen Stellen erkennt man, dass man es mit einer richtig guten Engine zu tun hat, was einfach daran liegt, dass man fast immer im Dunkeln spielt und die Umgebung auf grau, braun und grün Töne reduziert wurde.
Die Story ist nicht besonders gut, falls man den ersten Teil nicht gespielt hat, könnte man denken, eigentlich selbst der Böse zu sein, immerhin hat man die schrecklichen roten Atombomben extra entwickelt um die Helghast zu vernichten, dass die sich jetzt verteidigen ist nur ihr gutes Recht. Zudem bieten die Zwischensequenzen kaum Story, meist hat man alles erledigt, und wird dann abgeholt und fliegt zum nächsten Auftrag, wo wieder die Hölle los ist. Nur in ca. 3 Zwischensequenzen gibt es eine richtige Story, die aber kaum erzählt wird, sondern irgendwas explodiert und man hat sich gerettet, oder der Bösewicht macht böse Sachen. Leider ist der Einzelspielermodus recht kurz, ein halbwegs guter Spieler hat das Spiel in 6 Stunden durch, wenn nicht noch schneller. Der Multiplayer Modus ist besonders für Anfänger unspielbar, was wie bereits erwähnt auf die Schnelligkeit des Sterbens zu schließen ist. Die Karten an sich, sind jedoch recht gut. Die UK Version ist mit der deutschen fast identisch, ein paar Worte wurde umgeändert, richtig gelesen, gesprochene Worte. Zudem ist die UK Version auch auf deutsch spielbar.


Shadow Boxing - Tödliche Schatten
Shadow Boxing - Tödliche Schatten
DVD ~ Denis Nikiforow
Wird angeboten von vis-medien
Preis: EUR 4,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der nächste russische Blockbuster, 30. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Shadow Boxing - Tödliche Schatten (DVD)
Story: Artiom ist Boxer, er verliebt sich in die ehemalige Drogensüchtige, jetzt Augenarzthelferin Vika. Vika hat ihm ein falsches Gesundheitszeugnis ausgestellt, damit er beim großen Kampf gegen Palmer die Ehre Russlands und der Mafia gewinnen kann. Bei diesem Boxkampf verliert Artiom sein Augenlicht, und landet im Krankenhaus, wo Vika sich um ihn kümmert. Doch er braucht dringend eine Operation, die aber 30000 Rubel kostet. Seine Mafiafreunde wollen ihm nicht helfen, also geht Vika zu ihren Ex-Drogenfreunden und wird Zeuge eines Mordes. Der Mörder ist ein Ex-Geheimagent, der jetzt für eine Bewachungsfirma arbeitet und warum er den Mord beging bleibt im ganzen Film unklar. Doch leider findet er und auch die Polizei heraus, dass Vika Zeuge des Mords war, und dass sie die Freundin von Artiom ist. Sie fliehen vor der Polizei und dem Agenten. Sie brauchen aber immer noch Geld. Artiom der mittlerweile richtig blind ist, überfällt die Bank seines Mafiabosses. Nach der Operation kommt es zum Showdown.

Extras: Trailer

Bild/Ton: Der Ton ist in Deutsch DTS und DD 5.1, sowie in russisch DD 5.1, beides nicht herausragend, aber noch okay, leichter Hall, besonders bei der deutschen Version hört man die Studioaufnahme stellenweise deutlich heraus. Das Bild ist in 16:9, hat aber trotzdem zwei kleine Schwarze Balken oben und unten. Die Qualität jedoch ist besonders nach dem Boxkampf recht ordentlich, es gibt kaum Schwächen, selten Unschärfen, nur bei schneller Kamerafahrten ganz leichte Schlieren, aber alles kaum sichtbar. Streckenweise, ist die Qualität aber auch sehr schlecht, besonders am Haus des Mafiabosses verschwimmen die Farben regelrecht.

Fazit: Ein Blockbuster ist der Film wohl eher nicht, und von Popcorn Kino, kann bei den revolutionären Gedichten und der Darstellung der Charaktere, sowie der Behörden auch keine Rede sein. Auf dem Cover steht noch, dass der Film sich nicht hinter Hollywood Produktionen verstecken braucht, dies trifft wohl aber nur auf Direct-to-DVD Produktionen zu. Der Film ist ok, also man kann ihn sich angucken, doch man darf nicht erwarten, dass das was einem auf dem DVD Cover versprochen wird zutrifft, Action gibts zwar, doch ist die nicht wirklich spektakulär und passiert mehr am Rande. Die Liebesgeschichte kommt schon eher zur Geltung. Auch kann man nicht unbedingt sagen, dass sich die Geschichte um Artiom den Boxer dreht, der einen Boxkampf nicht verlieren wollte, sondern die eigentliche Geschichte fängt erst an, als Vika Mordzeugin wird und die Geschichte sich hauptsächlich um sie dreht, auch wenn Artiom irgendwie im Vordergrund steht. Und um genau zu sein, hatte weder Artiom noch sein Mafiamanager vor den Kampf zu verlieren, sondern Palmers Manager hat es nur vorgeschlagen, ohne Drohung (also wieder eine nicht zutreffende Coverbeschreibung). Trotzdem ein halbwegs guter Film, bei dem man den ersten Teil ohne Reue (Boxkampf) überspringen kann.


Discovery HD: Jeff Corwin Abenteuer in Australien (Blu-ray)
Discovery HD: Jeff Corwin Abenteuer in Australien (Blu-ray)
DVD ~ Jeff Corwin
Preis: EUR 8,03

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Leben der Flughunde, 29. August 2009
Story: Jeff fliegt nach Australien, Queensland um genauer zu sein, um uns die Flughunde näher zu bringen. Diese machen es nicht nur den Farmern schwer, welche sie dann rösten mit Elektrozäunen, auch übertragen diese Tiere 2 Viren, die tödlich für den Menschen sind. Trotz dieser Gefahr, beweist uns Jeff, dass die Aufpuschung durch die Medien mehr Schaden angerichtet hat, als nötig. So ist der Virus zwar vorhanden, doch nur in ganz seltenen Fällen, wird jemand infiziert und das eigentliche Probleme, ist die Abholzung der Regenwälder, weswegen die Flughunde immer mehr in die Städte bzw. Menschennähe kommen. Der Flughund an sich ähnelt der Fledermaus und ist völlig ungefährlich. Jeff hat auch ein grosses Herz und überwindet seinen Forscherethos, nicht in die Natur einzugreifen und bringt nicht nur einen Flughund in die Waisenstation, auch einen Koalla rettet er. Aber Gefahren lauern im Australischen Dschungel überall und Jeff wir auch nicht verschont.

Extras: keine

Bild/Ton: Beides grandios und einer Blu-Ray würdig. Der Ton ist leider nur in deutsch dafür DD 5.1 und DTS.

Fazit: Eine weitere tolle und interessante Reise von Jeff Corwin. Welcher nicht nur zu unterhalten weiss, sondern auch Wissen übermittelt. Die Blu-Ray hat leider keine Extras, dafür ein Klasse Bild und einen seht guten Ton.


Battlestar Galactica - Season 1 [4 DVDs]
Battlestar Galactica - Season 1 [4 DVDs]
DVD ~ Edward James Olmos
Wird angeboten von lobigo
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angriff der Zylonen Teil 1, 24. August 2009
Story: Die Zylonen haben die 12 Planeten der Menschheit eingenommen und ihre Bevölkerung fast komplett ausgelöscht. Nur ein paar Raumschiffe unter der Führung der Galactica und der neuen Präsidenten Rosslin konnten den Angriffen der Zylonen entkommen. Doch sie werden von ihnen verfolgt und müssen alle 33 Minuten in ein neues System springen. Commander Adama hatte den Flüchtlingen versprochen die Erde zu finden, doch dafür bleibt im Moment keine Zeit. Es mangelt an Ersatzteilen und Rohstoffen, Zylonen haben in Menschengestalt die Flotte infiltriert und wäre das noch nicht genug, auch die Intrigen untereinander helfen nicht dabei die Zylonengefahr zu beseitigen.
Folgen:
33 Minuten: Nachdem die Zylonen alle 33 Minuten den Aufenthaltsort der Flotte finden, verschwindet bei einem der Systemsprünge ein Raumschiff.
Wassermangel: Boomer findet eine Bombe in ihrer Tasche und 6 weitere fehlen in der Waffenkammer. Da geht auch schon eine hoch und zerstört die Wassertanks der Galactica. Boomer hat den Verdacht, dass sie eine Zylonin ist.
Meuterei auf der Astral Queen: Die Gefangenen des Gefängnisschiffes, fordern ihre Freiheit. Ihr Anführer Tom Zarek lässt Apollo, Kelly, Dee und Billy als Geisel nehmen, doch etwas läuft schief.
Zeichen der Reue: Starbuck soll neue Piloten ausbilden, doch sie hat ihre Probleme damit, denn Zack Adama war ihr Liebhaber, welcher gestorben ist, weil sie ihn durch die Pilotenprüfung brachte. Cmdr. Adama weiß nichts davon, noch nicht.
Kein Weg zurück: Starbuck wurde abgeschossen, zusammen mit einem Zylonenjäger, sie versucht ihn wieder zum laufen zu bringen, während ihre Kameraden sie suchen, obwohl andere die Suche abbrechen wollen.
Das Tribunal: Ein menschlicher Zylon lässt in einem Selbstmordattentat eine Bombe explodieren. Adama gibt der Waffenwartin die Aufgabe nach weiteren Zylonen und dem Schuldigen zu suchen, der die Luke zur Waffenkammer offen gelassen hat, aus der der Attentäter sein Material bekam. Der Chief und Sharon werden verdächtigt, weil sie immer noch eine Liebesaffäre haben, obwohl der XO ihnen dies verbot.
Unter Verdacht: Doktor Balter wird beschuldigt an der Vernichtung der Menschheit schuld zu sein, was er ja auch ist. Aber die Anklage kommt von einer Zylonin, derselben Frau, die auch in seinem Kopf existiert.
Fleisch und Knochen: Ein Menschzylone wird gefangen genommen, Starbuck soll ihn Verhören und wendet Folter an.
Ellen: Adama wird von der Präsidentin verdächtigt ein Zylone zu sein. Er benimmt sich äußerst merkwürdig, da erscheint er mit der Frau des XO rummacht.
Die Hand Gottes: Der Treibstoff geht aus, nur noch ein Angriff auf eine Zylonen Basis kann sie vor dem Ende bewahren.
Der Zwölferrat: Ein Politische Debatte entbrennt. Starbuck und Apollo suchen nach Attentätern. Helo, der auf Caprica gestrandet ist (schon in der Miniserie) und die ganze Zeit vor den Zylonen geflohen ist. Wurde in den letzten Folgen von Sharon begleitet. Er findet heraus, das sie eine Zylonin ist.
Kobol Teil 1: Kobol wird entdeckt, auf dem Planeten gibt es Ruinen, die den Weg zur Erde weisen, dafür braucht man aber den Pfeil des Apollo, dieser ist auf Caprica. Starbuck reißt gegen den Befehls Adama, aber mit Unterstützung der Präsidentin im gekapperten Zylonenflieger dorthin.
Kobol Teil 2: Die Präsidentin wurde ihres Amtes enthoben, da kommt auch schon eine neue Gefahr, ein Zylonenschiff kreist über Kobol, der Expeditionstrupp wurde abgeschossen und Sharon soll eine Atombombe an Bord des Zylonenkreuzers bringen.

Extras: Deleted Scenes

Bild/Ton: Der Ton ist hervorragend, zumindest in deutsch, leider nur DD 2.0. Die englische Originalversion ist teils zu leise, was aber auch an dem Genuschel einiger Darsteller liegt, kommt dafür in DD 5.1, welches besonders in den Kämpfen hervorragend zur Geltung kommt. Das Bild ist schlecht, wirklich schlecht, es gibt ein ständiges unübersehbares Hintergrundrauschen, die Farben wurde enhanced, weshalb es auch in den nicht CGI Szenen zu verfälschten kriseligen Farben kommt. Aber es ist nicht so, das man nichts erkennt, auch ist es möglich, dass die geringe Qualität gewollt ist, so das es eher nach einer Live Dokumentation mit Handkamera aussieht. Schaden tut das schlechte Bild der Serie allerdings nicht, sondern gibt meiner Meinung nach ihr erst Charme.

Fazit: Ein hervorragende neue Umsetzung der alten Kampfstern Galactica Serie, die auch nach 13 Episoden nicht an Qualität nachlässt, was man von der alten Serie nicht sagen kann, wo nur die ersten paar Folgen von überragender Spannung waren und aufgrund von Geldmangel immer schlechter wurden, spätestens in der 2. Staffel. Hier hatte man allerdings noch genügend Geld zur Verfügung und so sind die Episoden alle samt interessant und spannend, gerade die Vertiefung auf die einzelnen Charakter und die Dokumentationsqualität lässt die Serie realistisch erscheinen; mit einem Abbild der wirklichen Gesellschaft, die immer noch am Abgrund an ihren teils lächerlichen Ansichten, Gesetzen und politischen Machtpositionen festhält. Die Extras sind leider etwas wenig, man bekommt zwar jede Menge deleted Scenes, ein paar zu jeder Folge, auch wenn manche davon nicht rausgeschitten sind, wie z.B. die Schnapsbrennerei der Wartungsmannschaft, welche sich sowohl in den deleted Scenes, als auch im Endwerk wiederfinden. Die Verpackung ist recht gut, ein sehr stabiler Schuber umgibt 4 Einzel DVD-Hüllen. Nur zu empfehlen.


Die Drachenjäger - Staffel 1(Folgen 1-5)
Die Drachenjäger - Staffel 1(Folgen 1-5)
DVD ~ Guillaume Ivernel
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 11,89

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leben wie ein Drache, 24. August 2009
Story: Gwizdo das Finanzgenie, Lian Chu der Barbar aus dem Osten und der sehr kleine Drache Hector sind Meister Drachenjäger. Sie leben auf der Erde der Zukunft, die nur noch in Trümmern liegt bzw. Inseln in der Atmosphäre haben die Land- und Wassermassen abgelöst und Drachen haben die Tierwelt übernommen. Die Drei Helden erleben nun spannende und lustige Abenteuer, bei den sie unterstützt werden, von Jeanneline, der Herbergsmutter, bei der sie mehr oder weniger gratis wohnen und Zaza ihrer kleinen Tochter.
Folgen 1-5:
Die Drachenmutter - Eine Drachenmutter nistet sich auf der Herberge ein und Lian Chu hält sich für einen Drachen.
Leben wie ein Drache - Hector hat genug von Gwizdos Sticheleien und will ein großer Drache werden.
Auf der suche nach Zoria - Zaza hat Geburtstag, doch ihre Schwester ist nicht da, die Drachenjägerin steckt in der Klemme und die 3 Helden machen sich auf den Weg um die Fliegen Drachen zu besiegen.
Rogers Rückkehr - Zazas Vater kehrt zurück, doch irgendwas stimmt nicht, der große Drachenjäger ist ein Feigling
Der falsche Pater - Ein hohes Kopfgeld, lockt unsere Helden auf eine Insel des Getreide, doch ist der Drache hier wirklich der Feind?

Extras: Trailer des Films die Drachenjäger, Vorstellung der Charaktere.

Bild/Ton: Der Ton und das Bild sind hervorragend. Keine Schwächen, keine Pixelumrandungen. Der Ton ist in deutsch DD 2.0 und leider nur bei der ersten Episode auch in englisch und französisch. Das Bild ist 4:3 Vollbild.

Fazit: Ein fantastisches Abenteuer für Jung und alt, die Serie ist Witzig, hat Action und wird in den 5 Folgen kein einziges mal langweilig. Die französische Produktion ist mehr als nur gelungen. Die Qualität der DVD ist sehr gut, es gibt keine Einbussen, weshalb leider auch nur 5 Folgen auf ihr sind. Eine Komplett Staffel wäre sicherlich besser gewesen, da das Preisleistungsverhältnis im Moment doch recht hoch ist, so kommt man bei den 6 DVDs der Staffel, immerhin fast auf 80 Euro. Die Serie ist dies zwar allemal Wert, aber trotzdem. Die Extras sind ganz okay, der Trailer zeigt einen fantastischen Film in erstaunlich guter Qualität. Die Vorstellung der Charaktere ist ein Abmischung der Episoden bei denen der Erzähler die Vorstellung übernimmt. Ein großartige Serie, nur zu empfehlen.


Brigitte Bardot: Ein Weib wie der Satan
Brigitte Bardot: Ein Weib wie der Satan
Wird angeboten von mz-medien-shop
Preis: EUR 10,97

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen BB als entzückende Tänzerin, 24. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Brigitte Bardot: Ein Weib wie der Satan (DVD)
Story: Eva, eine 17jährige Französin lebt bei ihren Eltern in Spanien. Ihr Vater war ein großer Schriftsteller, der aber aufgrund eines politischen Verrates fliehen musste, ihre Mutter eine ehemals große Balletttänzerin. Sie kommen aus ärmlichen Verhältnissen. Eva verliebt sich in den recht alten Stierzüchter, welcher zwar verheiratet ist, aber nun um ihre Hand anhält. Doch auch ihre Jugendliebe der Touristenführer möchte sie Heiraten. Nach einem Ultimatum des Touristenführers entscheidet sie sich gegen ihn und dieser verlässt Spanien. Eva will ihm nach, doch schafft es nicht rechtzeitig zum Zug. Nach Hause will sie nicht mehr, denn ihre Eltern wollen unbedingt, dass sie mit dem Stierzüchter anbändelt, den sie auch liebt, aber dann doch nicht!?. Also heuert sie im örtlichen Stripclub an, wo sie von nun an ihre Reize darbietet. Der Stierzüchter ist aber immer noch hinter ihr her. Wird sie sich von ihm doch noch verführen lassen? Kann sie sich entscheidet, wen sie liebt und wen nicht? Was passiert mit ihrem Vater? All dies in Ein Weib wie der Satan.

Extras: Trailer

Bild/Ton: Der Ton ist in deutsch und französisch DD 2.0. Das Bild und der Ton sind recht gut, es gibt leichte Schwächen beim Bild bzgl. Verschmutzungen, was aber nicht überrascht, da der Film aus dem Jahr 1959 ist.

Fazit: Die Frau und die Marionette heißt der Film richtig übersetzt, aber ein Weib wie der Satan passt genauso gut. Der Film kann vor allem durch die recht guten Schauspieler überzeugen, aber auch durch die Reize der jungen Brigitte Bardot. Die Story jedoch ist zum Haare raufen. Kaum denkt man es wird eine tragische Liebesgeschichte zwischen Eva und dem Touristenführer, bekommt stattdessen ein Hin und her des Nichtentscheidens und Andersüberlegens. So spiegelt der Film tatsächlich das Gemüt mancher Frauen dar, welche Schwierigkeiten haben im vollen Kleiderschrank etwas zum Anziehen zu finden. Die Jagd auf die Frau und deren Spiel mit den Männern, als seinen sie Marionetten, kommt nicht wirklich rüber. Zwar hat die Stripperin Eva den Männern Reihenweise den Kopf verdreht, doch der Stierzüchter kämpft erst um sie (im wahrsten Sinne des Wortes), als er einer Stripshow zuschaut und Eifersüchtig wird. Lustigerweise heißt die Österreichische Version Die Frau und der Hampelmann und im italienischen Mädchen. Im großen und ganzen ein eher langweiliger Film, der 1959 wohl Hocherotisch war, aufgrund der Rückenansicht BBs.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20