Profil für ML > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ML
Top-Rezensenten Rang: 450.534
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ML

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Allround-Gerät, 28. April 2014
Normalerweise habe ich für jedes Feld und jedes Wetter ein eigenes Paar Handschuhe, doch jetzt hab ich diese geschenkt bekommen und muss sagen: Die können einfach alles. Zwar habe ich auf dem Kunstrasen ein Bisschen Angst um die Handflächen, aber bis jetzt hält das Teil über ca. 5 Std. Echtrasen, 5 Std. Kunstrasen und 2 Std. Halle (mit etwas Glück denke ich).
Die Verarbeitung ist grundsätzlich sehr robust und hochwertig, gerade so dick dass der Handschuh nicht die flossenartige Form manch anderer Adidas-Modelle bekommt. Für einen Adidas-Erwachsenen-Handschuh wirkt dieses Teil eher schlank, was nicht zuletzt an der Farbgebung liegt.
Der Handschuh ist überall schön vernäht und ordentlich gepolstert, die einzig vulnerable Stelle ist gefühlsmäßig die Handrückenseite des Daumens, wo der Stoff doch sehr dünn ist und erfahrungsgemäß zum Ausreißen an der Naht neigen könnte, wenn man mal eine zu feste Faust macht.
Die Handgelenksschlaufen schließen fest und sicher, auch wenn die Bänder bei dünnen Handgelenken nach dem Schließen etwas überstehen (wen es stört).

Bei Fingersave-Modellen bin ich immer äußerst kritisch, weil man durch die Kunststoffeinlagen oft einiges an Bewegungsfreiheit in den Fingern verliert. Hier hält sich dieses Problem aber in Grenzen. Durch das sehr weiche (handrückenseitige) Material an den Fingerlingen lassen sich die Finger problemlos beugen und auch der Faustschluss ist relativ schnell durchführbar.
Wie viel Sinn das Fingersave-Feature letztendlich wirklich macht, entzieht sich meinem Verständnis, vor allem weil aufgrund der beschränkten Länge und der Verschieblichkeit der Stege das Konzept bestenfalls vor Überstreckungen und kaum vor gefährlichen Stauchungen schützt. Da sich in diesem Fall dessen Vorhandensein aber weder beim Gewicht noch bei der Beweglichkeit besonders negativ bemerkbar macht, ist es mir ausnahmsweise gleichgültig, dass in einem Torwarthandschuh etwas verbaut wurde, dass meiner Meinung nach überflüssig ist.
Das Handflächenmaterial fühlt sich im ersten Moment unscheinbar und fad an, im Einsatz zeigt sich aber, dass sowohl Grip als auch Dämpfung äußerst zufriedenstellend sind. Die gute Dämpfung kommt hierbei subjektiv eher durch die Dicke der Handflächen als durch die Beschaffenheit des Materials zustande, was wohl für die Ballkontrolle unerheblich ist, aber die stundenlange Abwehr von harten Schüssen ermöglicht, nahezu ohne Ermüdungserscheinungen.
Natürlich gibt es griffigere und weichere Handschuhe, aber für diese Preisklasse (abzgl. Fingersave) ist der Grip bei diesem Modell wirklich herausragend. Sogar der Handrücken ist bemerkenswert klebrig (für einen Handrücken).
Auch wenn man einen Schuss nur noch mit dem letzten Finger erwischt, spürt man die Haftung und der Ball wird merkbar verlangsamt.
Unter Regenbedingungen ist der Handschuh weitgehend problemlos verwendbar. Zwar lässt der Grip bei starker Nässe natürlich nach, trotzdem hat man nie das Gefühl, vollständig die Kontrolle zu verlieren.

Ich bin eigentlich kein Freund von dicken, klebrigen Fingersave-Handschuhen, aber ich muss zugeben, dass ich es einige Male genossen habe, als die Rundum-Klebrigkeit dieses Handschuhs mir in 1-gegen-1-Situationen die entscheidenden Zentimeter gebracht hat, und dabei doch nicht wie ein Uhlsport-Paddel aussieht.
Somit kann ich diesen Handschuh (außer ganz harten Fingersave-Gegnern) wirklich JEDEM empfehlen.


PUMA Herren T-Shirt Momentta GK
PUMA Herren T-Shirt Momentta GK
Preis: EUR 14,95 - EUR 49,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschend haltbar, 28. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Momentta Shirt in zwei Farben und zwei Größen (L in "Team Violet" und XL in "Blazing Yellow"), wobei Größe L mir bei 1,87m Körpergröße schon ziemlich knapp ist und auch lächerlich hauteng sitzt. Auf dem Kunstrasen trage ich unter anderem deshalb jetzt meistens beide übereinander.
Die Farben sind bei beiden Versionen äußerst satt und auch die Farbkombinationen sind meiner Meinung nach sehr gelungen. Leider sind die Schultern etwas schmal geschnitten so dass das Shirt optisch etwas Körpermasse kostet.
Zuerst macht das Produkt einen sehr dünnen und leicht zerreißbaren Eindruck, aber auch nach intensivem Dauereinsatz auf dem Kunstrasen hat keines der beiden Trikots auch nur die kleinste Macke. Sogar die dünnen Ellenbogenpolster halten harten Landungen überraschend gut stand.
Leider muss man sich hier zwischen den Größen "hauteng" und "verrutschende Ellenbogen" entscheiden, oder man kauft zwei.


PUMA Torwarthandschuhe Evospeed 3.2
PUMA Torwarthandschuhe Evospeed 3.2
Preis: EUR 29,90 - EUR 59,95

4.0 von 5 Sternen Zweite Haut, 28. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Evospeed 3.2 als Alternative für den Echtrasen gekauft. Mein Budget für neue Handschuhe war eigentlich viel höher, aber die "Handgelenks-Innovation" beim Evospeed-Topmodell 1.2 war mir viel zu suspekt.

Zuerst muss ich das Design der Handschuhe ansprechen, das zwar Geschmackssache, meiner Meinung nach aber vom Feinsten ist. Wer mehr übrig hat für die Adidas-Flossen oder die Uhlsport-Baseballhandschuhe, dem wird die schlanke Aufmachung wohl nicht gefallen, die Handschuhe sehen etwas aus wie Motocross-Ausrüstung.
Üblicherweise suche ich nach eher engen Handschuhen, die weniger wie riesige Pranken aussehen und sich dafür mehr wie eine "zweite Haut" anfühlen, doch hier wurden meine Erwartungen leider etwas übertroffen: Während das Produkt für mich optisch keine Einwände zulässt, fühlt sich die Verarbeitung beim ersten Hineinschlüpfen doch äußerst dünn, leicht und fragil an.
Man hat richtiggehend Angst, den Handschuh schon beim Anziehen zu zerreißen. Noch mehr fürchtet man sich dann davor, das Ding wieder auszuziehen...
Tatsächlich musste ich bei meinem Exemplar schon kurz nach Kauf eines der Klettbänder der Handgelenksschlaufen wieder annähen, weil es beim Anziehen abgerissen war. Von der Verarbeitung bin ich also nicht zu hundert Prozent begeistert.
Auch würde ich es niemals wagen, diesen weichen und dünnen Handschuh auf dem Kunstrasen einzusetzen, da würde vermutlich nicht viel davon übrigbleiben.

Zur Performance: Endlich angezogen, fühlt sich der Handschuh wirklich an wie eine zweite Haut. Das Material ist so weich, dass man die Hand und auch die einzelnen Finger absolut frei bewegen kann. Trotzdem die Handfläche relativ dünn ist, ist sie weich genug (direkt "Pudding-artig") um eine ordentliche Dämpfung zu gewährleisten, was die Kontrolle von Schüssen für mich persönlich erheblich erleichtert.
Vielen anderen Torhütern ist aber der Grip weitaus wichtiger als die Dämpfung, und da kann der Handschuh leider nicht ganz mit anderen Modellen mithalten. Der Evospeed ist zwar schon einigermaßen klebrig und es gibt definitiv Torwarthandschuhe, die in diesem Bereich weit schlechter sind, aber man muss hier trotzdem ordentlich hinfassen, um den Ball wirklich am Tor vorbeizukriegen. Bekommt man die Handfläche nur noch tangential an einen platzierten Schuss, hat man den Eindruck, die Dämpfung verlangsamt den Ball mehr als die eigentliche Griffigkeit des Materials.
Diese Nachteile werden bei nassen Bedingungen leider ins Untragbare gesteigert. Bei Regen ist der Handschuh so rutschig, dass reflexartige und einhändige Paraden nur sehr schwierig lenkbar sind, da bringt auch die Dämpfung nichts mehr.

Oft bauen Torhüter auf das Zusammenspiel aus eigenen Fähigkeiten und dem perfekten Handschuh, was mit diesem Produkt wahrscheinlich nur für die wenigsten funktionieren wird. Der Schnitt und das Material lassen es nicht zu, dass dieser Handschuh auch nur einen einzigen Ball für seinen Träger hält, hier muss man alles selbst machen. Ob das in so manchem zusätzlichen Gegentor resultiert sei dahingestellt. Ich persönlich weigere mich grundsätzlich, mich zu sehr auf meinen Handschuh zu verlassen, daher ist der Evospeed für mich perfekt, vorausgesetzt sonniges Wetter und federweicher Echtrasen, das ist er aber sicher nicht für jeden.


uhlsport Torwarthandschuh Fangmaschine Soft Graphit, grün flash/schwarz/silber, 8,5, 100033801
uhlsport Torwarthandschuh Fangmaschine Soft Graphit, grün flash/schwarz/silber, 8,5, 100033801
Wird angeboten von sportxshop
Preis: EUR 26,00

3.0 von 5 Sternen Haltbar, aber schwierige Handhabung, 28. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem sich meine "Uhlsport Ergonomic Soft Graphit Hard Ground" vom Spiel auf dem Kunstrasen endgültig aufgelöst hatten, habe ich ein Paar "Artificial Grass" bestellt, die dafür ja eher geeignet sein sollten.
Die versprochene Haltbarkeit ist tatsächlich einigermaßen gegeben, nach etwa 10 intensiven Trainingsstunden findet sich nur minimaler Abrieb auf einer der beiden Handflächen von einer harten Landung. Zu diesem Zeitpunkt hingen die Handflächen vom "Hard Ground"-Handschuh schon in Fetzen.
Auch die Verarbeitung ist in Ordnung, der Handschuh ist schön vernäht, sieht wertig aus, das Design ist ansprechend.

Leider schwächelt das Produkt bei der Performance: Die Handflächen sind so fest, dass weniger der eigentliche Grip, vor allem aber die Dämpfung schwer zu wünschen übrig lässt. Besonders sehr scharfe Schüsse aus mittlerer und kurzer Distanz, sowieso schwierig zu beherrschen, werden so zum absoluten Albtraum.
Nachdem der Grip bei dem verwendeten Material auch nicht perfekt ist, rutscht der Ball manchmal weg oder nimmt bei einhändigem Eingreifen eine unvorhersehbare Flugrichtung an.
Viel öfter aber prallt der Ball bei schnellen Fangversuchen so schnell von den Handflächen ab, dass das Sichern eine viel zu spannende Angelegenheit wird. Die Kontrolle von harten Schüssen war oft so schwierig und chaotisch, dass ich nach einer Weile begonnen habe, alle Bälle nur noch wegzuhauen.
In solchen Momenten, wenn meine Leistung leidet, muss ich den Handschuh leider als unspielbar bezeichnen.

Nebenbei macht sich die schlechte Dämpfung auch bei der Durchblutung der Handflächen bemerkbar: Die wird auf jeden Fall gefördert. Wenn einer mal richtig scharf schießt fragt man sich, ob man überhaupt Handschuhe an hat oder warum das eigentlich so wehtut...
Ich habe leider auch das Gefühl dass sich die Schusskraft durch die unzureichende Abfederung auch mehr auf die Handgelenke überträgt als das bei einem ordentlich gedämpften Handschuh der Fall wäre.

Es ist mir noch wichtig anzumerken, dass ich nicht wirklich weiß, ob sich das Handflächenmaterial zwischen "Hard Ground" und "Artificial Grass" tatsächlich in irgendeiner Weise unterscheidet, subjektiv kann ich jedenfalls berichten, dass ich mit dem Hard Ground besser fangen konnte (mag am Schnitt liegen, o.Ä....?), und der Artificial Grass haltbarer ist.

Ich würde also sagen, der bewertete Handschuh ist sicher geeignet für lockere Trainings auf dem Kunstrasen, Aufwärmen, etc. und ich kann mir auch vorstellen, dass er für Anfänger oder "Nebenbei-Torhüter" ganz passend wäre, denn wenn man nicht weit fliegt, hält das Teil sicher ewig, vor allem auf Echtrasen.
Jedoch ist das Produkt keinesfalls wettkampftauglich.


Machete
Machete
DVD ~ Danny Trejo
Preis: EUR 4,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Missverstanden, 10. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Machete (DVD)
Wirklich amüsant, was das durchschnittliche Publikum von einem Film so erwartet. Immerhin ist es ein Film, der muss niemandes Erwartungen erfüllen, aber das versteht niemand, der sich täglich mit Bild, RTL und Hollywood-Müll zuschüttet. Man erwartet zumindest eine lehrreiche Moral von der Geschicht' und ein nettes Happy End damit man um Punkt 22 Uhr einschlafen kann.
In einer Gesellschaft, in der alle politisch abgeklärt wären und ihr Weltbild zu Ende gedacht hätten, wäre dieser Film ein Hammer. Jeder wüsste, wie absurd bzw. ernstgemeint gezeigte Stereotypen und Vorurteile sind, und wie dieser Film wirklich gemeint ist.
Die meisten wollen aus dem Film eben irgendeinen Profit für sich selbst ziehen, sie wollen, dass ihnen ein Film immer sagt, was zu tun ist und wie sie zu leben haben. Das tut dieser Film eindeutig nicht. Er hat keinen Wert als Propaganda oder Erziehungsmittel.
Wer also zu unsicher ist, um irgendwas mit diesem Film anfangen zu können, soll noch ein paar Jahre nachdenken und reifen und es dann nochmal versuchen.
Denn Machete ist eben ein Film für Erwachsene.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 18, 2011 9:27 PM CET


Halo 3: ODST
Halo 3: ODST
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 19,95

28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Halo 3 ODST ist wie... Halo ohne Master Chief!, 25. September 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 3: ODST (Videospiel)
Zu Beginn: Was hat man richtig gemacht:

- Nachtatmosphäre + Sichtgerät + Schalldämpfer (von Rainbow Six)
- Levelarchitektur (von Gears of War)
- Firefight-Modus (von Gears of War 2)
- cooler VISR-Sichtmodus (von Ghost Recon)
- Charakterdesign (von Republic Commando)
- Flashback-Erzählweise (von Modern Warfare)
- Audio-Tagebücher (von Bioshock, Arkham Asylum)

Zum Sound: Der Soundtrack konnte ja gar nicht besser werden als in Halo 3 (der beste Spiele-Soundtrack aller Zeiten), ist aber trotzdem nicht so schlecht ausgefallen. Teilweise nervt zwar das seichte Mombasa-Synthesizer-Saxophon-Gedudel, aber sonst gibt's wie gewohnt epische Orchestertöne und die ohnehin coolen, aus den Vorgängern bekannten Trommel-Tracks.
(In der ersten Version dieser Bewerung hab ich schlechter über den Soundtrack gesprochen, nach zweimaligem Durchspielen muss ich mich aber korrigieren.)
Die Soundqualität und Effekte in gewohnter Qualität (Für Halo-Nicht-Kenner: Wer den Regler raufdreht, wird von den genialen Waffengeräuschen und Explosionen fast weggeblasen), durchaus akzeptable Synchronisierung.

Zur Grafik: Halo 3 - Engine wurde bekanntermaßen verwendet, d.h. bis auf ein paar künstlerische Highlights "nicht wirklich atemberaubend", ich sag's mal freundlich. Die Spielwelt bleibt aber unverändert faszinierend und organisch.

Zum Gameplay: Hat sich eigentlich nichts geändert im Vgl. zu Halo 3, außer dass das Spiel durch endloses Hin- und Her-Rennen in der Stadt ziemlich verzögert wird, ist aber finde ich verschmerzbar. Die Missionen (die Flashbacks) sind eigentlich hervorragend aufgebaut.

AAABER:
Dass der Master Chief diesmal seinen Cryo-Urlaub genießen darf (chronologisch natürlich inkorrekt), war ja sowieso schon lange klar, und genau daraus resultiert auch die größte Schwäche dieses Spiels: Die Entwickler haben sich wohl immer wieder gefragt: "Können wir das machen, den Chief diesmal einfach aus dem Spiel lassen?", und sind offenbar zu dem Schluss gekommen: "Jein".
Man hat versucht, einfach ein paar "Master-Chief-ähnliche" Super Heroes zu erschaffen, und ist dabei einige absolut inakzeptable und enttäuschende Kompromisse eingegangen: WIESO ZUR HÖLLE kann ein normaler Mensch mit reiner Muskelkraft einen gepanzerten Brute niederschlagen, WIESO kann er einfach mal so locker einen Zwei-Tonnen-Warthog umdrehen, und WIESO kann er mit bloßer Faust die Panzerung eines Wraith durchschlagen, um eine Granate zu platzieren???
Meiner Meinung nach alles absolut Master-Chief-exklusive Super-Moves, das Ganze schwächt daher meinen Gesamteindruck und auch mein generelles Bild vom Halo-Universum gewaltig.
Diese inhaltlichen Eingeständnisse hätte man selbst zu Gunsten der Spielbarkeit einfach nicht machen dürfen, es sind in meinen Augen einfach grobe Fehler.
An Bungie: Wenn ihr keinen halbwegs normalen Soldaten zustande bringt, bleibt bei den Spartans, denen habt ihr sowieso alles zu verdanken!

Fazit: Solides Spiel, Sound akzeptabel, Grafik akzeptabel, genialer neuer Koop-Modus, und zu guter letzt, grobe inhaltliche Fehler, die einen ganz bitteren Nachgeschmack hinterlassen.

4 Sterne weil für sich genommen ein gutes Spiel, aber Halo 3 ist sicher einen Stern besser;
trotzdem Kaufempfehlung.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 22, 2010 1:37 PM CET


Seite: 1