Profil für swanpride > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von swanpride
Top-Rezensenten Rang: 3.731
Hilfreiche Bewertungen: 1098

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
swanpride

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Evelyn
Evelyn
DVD ~ Aidan Quinn
Wird angeboten von Joe2000
Preis: EUR 29,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Film ist ein absolutes Muss!, 7. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Evelyn (DVD)
Der Film ist genau die richtige Mischung. Ein wenig Sentimental, aber nicht vor Sentimantalität triefend, ein wenig humorvoll ohne in Klamauk auszuarten, ein wenig nachdenklich, ohne einen mit tiefschürfenden Aussagen zu erschlagen und ein wenig traurig ohne das man vor lauter Schwermut (wie es in irischen Filmen oft der Fall ist) erdrückt wird.

Die Grundgeschichte von dem kleinen Mann der sich gegen Staat und Kirche durchsetzt ist einfach und das Ende ist im Hinblick auf die Thematik kaum überraschend. Doch hier gilt: Der Weg ist das Ziel. Nicht der eigentlich Kampf steht im Mittelpunkt, sondern vor allem die Hauptfigur Desmond (von Pierce Brosnan überzeugend verkörpert) und die Wandlungen, die er im Verlauf der Geschichte zum Wohle seiner Kinder durchmacht. Der Höhepunkt des Filmes muss sich in Punkto dramatik auf keinen Fall verstecken...obwohl man weiß, wie es ausgeht, fiebert man doch mit.

Zur DVD: Die ist schön gestaltet, die Extras sind wirklich interessant...allerdings haben sie bei einem der Berichte den Ton ganz ordentlich verhunzt: Extrem leise, wenn die Mitwirkenden interviewt werden, extrem laut, wenn Filmausschnitte gezeigt werden.

Der Film selbst ist aber im Hinblick auf Bild und Ton vollkommen in Ordnung, die Synchro ist gut, und auch sonst finde ich nichts daran auszusetzen. Deswegen: 5 Sterne! (und jetzt schau ich mir den Film gleich nochmal an....)


Detektiv Conan - 8. Film: Der Magier mit den Silberschwingen
Detektiv Conan - 8. Film: Der Magier mit den Silberschwingen
DVD ~ Taiichiro Yamamoto
Preis: EUR 22,22

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau die richtige Mischung!, 12. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein ganz dickes Plus bekommt der Film allein schon deswegen, weil Kaito Kid mal wieder einen Auftritt hat...und diesmal hat er sich zunächst die Maske von Shinichi ausgesucht, um sein Verbrechen zu begehen. So bietet der Film von Anfang an eine gute Mischung aus Humor und Aktion. Der unvermeidliche Mord geschieht diesmal in einerm Flugzeug. Und für den Zuschauer stellen sich drei Fragen: Wer ist der Mörder? Unter welcher Maske versteckt sich Kaito Kid? Und wird es gelingen, die Maschine sicher zu landen?
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 29, 2008 4:34 PM MEST


Kinder der Mutter Erde
Kinder der Mutter Erde
von Thea Beckman
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall lesen!, 3. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Kinder der Mutter Erde (Gebundene Ausgabe)
Es ist generell Schade, dass die Bücher von Thea Beckmann fast durch die Bank weg vergriffen sind. Aber bei diesem hier ist es nicht nur Schade, sondern einfach nur traurig.

In diesem Buch werden ganz aktuelle Themen wie Umweltschutz, Politik und Gleichberechtigung angesprochen, ohne, dass man das Gefühl hat, ständig einen mahnenden Zeigefinger im Gesicht hängen zu haben. Gegenübergestellt wird das Reich der Teutonier (eine Extremdarstellung unserer heutigen Gesellschaft) und die Welt der Thulenen, die die Einfachheit und den Schutz der Natur über alles stellen. Die Geschichte beginnt damit, dass ein Kriegs-/Forschungsschiff der Teutonier die Insel der Thulenen entdeckt und dadurch ihre Art zu Leben bedroht.

Ich will nicht zuviel verraten, aber das Buch hat wirklich alles, was man für eine spannende Geschichte braucht: Eine scheinbar unmögliche Liebe, eine Entführung und am Schluss sogar noch ein kleiner Krieg, in dem die friedfertigen Thulenen den Waffen des Teutonierreiches gegenüberstehen.


Das Gold der Piraten
Das Gold der Piraten
von Brian Jacques
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Die Fortsetzung hält was der erste Band versprochen hat!, 1. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Gold der Piraten (Gebundene Ausgabe)
Wieder hat man es eigentlich mit zwei Geschichten in einem Band zu tun.

In der ersten Geschichte geht es diesmal wirklich Ausführlich um eine Seefahrergeschichte. Entgegen dem ersten Band wird weniger vom Alltag am Bord und mehr von einer Verfolgungsjagd zwischen drei Schiffen beschrieben. Eine unheimlich Spannende Geschichte, aber nichts für zartbeseitete, denn an gruseligen Szenen und Toten mangelt es da wirklich nicht (zwei komplette Besatzung sind am Ende tot, eine weitere so gut wie tot).

In der zweiten Geschichte werden Ben zwei neue Begleiter zur Seite gestellt mit denen er schließlich loszieht um ein vor Jahren entführtes Kind zu befreien. Wie schon im ersten Band fällt auch diesmal die zweite Geschichte gegenüber der ersten ein wenig ab, aber das Gefälle ist diesmal nicht so groß, von daher kommt man gut auf seine kosten.

Was ein wenig schade ist, ist die lieblose Übersetzung. Besonders die sporadisch auftretenden Verse klingen mehr wie Knittelreime und haben größtenteils null Rythmus.

Trotzdem: Ein wirklich gutes Buch und ich hoffe, dass diese Serie noch weiter fortgesetzt wird,


Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
DVD ~ Harrison Ford
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 7,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen eigentlich 3,5..., 20. Juni 2008
...aber irgendwie muss man ja die vielen 1-Sterne Bewertungen hier ausgleichen. Das hat der Film nun wirklich nicht verdient. Schon gar nicht, mit der Begründung, dass die Aktionszenen übertrieben, die Geschichte unglaubwürdig und clicheehaft ist...Newsflash: Das war es eigentlich immer, was die Indianer Jones Filme ausmachte! Oder glaubt hier irgendjemand ernsthaft, dass Archeologen jemals mit der Peitsche durch die Gegend gezogen und irgendwelche Fallen aktiviert haben, die dann direkt ganze Tempelanlagen zerstört haben????

Was mir gefallen hat:
1. Indiana Jones wurde ganz bewußt nicht jünger gemacht (im Gegenteil, es wird sogar mehrfach auf sein Alter und der damit einhergehenden Erfahrung angespielt).
2. Die Rückkehr von Marianne war ein echter Glücksgriff...und auch wenn die Hochzeit am Ende ein wenig kitschig ist, ich finde es schön, dass sie letztlich noch zusammen gefunden haben.
3. Der Sohnemann ist keine besonders fantasyvolle Figur, aber gut gelungen, da er als eigene persönlichkeit und nicht als Indiana-Jones-Kopie etabliert wird. (und wie die letzte Szene des Films deutlich macht: Es gibt nur einen Indiana Jones! Schön, dass die Filmemacher das erkannt haben).
4. Der Film ist alles andere als langweilig, eine Aktionszene jagd die nächste, die Dialoge sind nach alter Indiana Jones Manier nicht besonders tiefschürfend aber dafür pointiert und witzig.
5. Das 50 Jahre Feeling wurde überzeugend auf die Leinwand gebracht.

Was mir nicht so gefallen hat:
1. Die Atomexplusion im Kühlschrank war ein wenig "too much". Auch die "Tarzan-Szene" im Dschungel.
2. Die Aliengeschichte war zwar gut in die Realität eingebettet, aber mir haben die Geschichten, die auf alte Mythen statt auf den eher modernen Alienmythos beruhten besser gefallen. Allerdings ist es wohl angesichts einiger Theorien durchaus ein legitimer Ansatz.
3. Der Film ist gut in den schnellen Szenen, schwächelt aber ein wenig in den langsamen. Die Gespräche zwischen Jones und seinen Gegnern zünden irgendwie nicht so richtig. Und etwas entwicklung in der Vater/Sohn-Bindung wäre vielleicht auch nicht schlecht gewesen, statt einen plötzlichen Umschwung von "sie sind nicht mein Vater" zur harmonischen Familie.
4. Am meisten stören mich allerdings die Handlungsstränge, die ins Leere verlaufen. Warum will Indiana Jones nach Leibzig (bzw. warum will er in die DDR? Hat da jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht)? Warum transportiert man das Motorad einmal quer über den Kontinent, wenn es danach sowieso nicht mehr gebraucht und stehengelassen wird? Warum ist Indiana Jones am Ende auf einmal rehabilitiert? Wer sind diese Totenkrieger?

Unterm Strich habe ich die Kinokarte nicht bereut, vielleicht auch, weil ich meine Erwartungen nicht zu hoch geschraubt habe. Ich finde den Film schlechter als den ersten, annähernd so gut wie den Dritten aber auf jeden Fall besser als den Zweiten. Ein Totalausfall ist er in keinem Fall.


Detektiv Conan - 7. Film: Die Kreuzung des Labyrinths
Detektiv Conan - 7. Film: Die Kreuzung des Labyrinths
DVD ~ Kanetsugu Kodama
Preis: EUR 22,22

3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wenig flach..., 18. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...und deswegen meiner Ansicht nach der schlechteste Conan-Film. Aber natürlich ist ein schlechter Conan-Film nach lange nicht wirklich schlecht. Aber man sollte seine Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Die Story dümpelt ziemlich lange dahin um schließlich in einen überdramatisierten (und völlig überzogenen) Ninja-Kampf zu enden. Aber dafür gibt es richtige Ermittlungen, einige schöne "Liebesszenen" und die ein oder andere Stelle zum schmunzeln.


Dumbo (Special Collection)
Dumbo (Special Collection)
DVD ~ Walt Disney
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 22,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach wundervoll!, 11. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Dumbo (Special Collection) (DVD)
Mit Dumbo ist Disney ein echtes Meisterwerk gelungen. Der Film geht zwar nur eine Stunde, aber die Stunde ist so mit Handlung vollgepackt, dass das gar nicht auffällt.

Die Thematik ist wirklich kindgerecht. Wer hat sich denn nicht schon einmal als Außenseiter gefühlt? Und wer hätte es nicht genossen, am Schluss allen zu zeigen, was in einem steckt?

Das wirklich genialste an Dumbo ist aber, dass uns alle seine Gefühle und Emotionen nur über die Bildebene vermittelt werden. Dumbo selbst sagt nicht ein einziges Wort. Und das ist so gut gemacht worden, dass es 20 Jahre gedauert hat, bis ich das überhaupt bemerkt habe!


Martini for Two: one shot
Martini for Two: one shot
von Makoto Tateno
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,50

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Manga mit einigen Schönheitsfehlern, 8. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Martini for Two: one shot (Taschenbuch)
Der Manga ist wunderschön gezeichnet und enthält eine Story, die vielleicht nicht sonderlich aufregend aber dafür sehr emotional ist.

Hundertprozentig glücklich war ich trotzdem nicht damit, und zwar vor allem wegen der Sexszenen. Die sind für Kuschelsexliebhaber schon zu explizit, für Leute, die es gerne "erwachsen" haben wollen viel zu kurz. Was mich allerdings vor allem störte, war die Inzest-Thematik bei einem der Nebenpärchen (einfach nicht so mein Fall).


Runaway 2: The Dream of the Turtle
Runaway 2: The Dream of the Turtle
Wird angeboten von gameshop_fuerth - Alle Preise inkl. MwSt
Preis: EUR 9,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ist dem Vorgänger durchaus würdig!, 7. Juni 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Wer mit Runaway 1 seinen Spass hatte, dürfte auch hier auf seine Kosten kommen. Die Geschichte ist wieder herrlich spannend und gleichzeitig so skurril, dass man immer wieder schmunzeln muss. Man triffte eine ganze Menge alter Bekannte (die aber glaubwürdig in die Geschichte eingebaut werden) und sehr viele neue Charaktere...mein perönlicher Favourit ist "Little Demon".

Gefallen haben mir besonders die Soundeffekte...beispielsweise Brians leicht hallende Stimme wenn er unter deck rumläuft und generell die kleinen witzigen Details, die es zu entdecken gibt. Auch, dass der Hintergrund sehr lebendig wirkt (besonders, wenn Joshua am Ende ständig durch das Boot schleicht und überall seine Spuren hinterläßt).

Was mir nicht so gefallen hat:

1. Die Erzählsequenzen kamen mir nicht ganz so lang vor wie beim letzten Mal, wahrscheinlich, weil sie recht gut über die Geschichte verteilt waren. Dennoch gab es einige Zeitfüller, die doch ordentlich nervten. Beispielsweise, dass Brian zweimal zum U-Boot runtertauchen muss, um festzustellen, dass er einen Schrubber braucht.

2. Die ellenlangen Dialoge, in denen man mit größtenteils unwichtigen Informationen zugemüllt wird. Ich hab mich ab einen gewissen Punkt einfach wild durchgeklickt, weil ich so angenervt war (glücklicherweise hab ich dabei nichts wichtiges verpasst...was mir erst recht zu denken gibt).

3. Ich finde diese Skriptorientierten Rätsel prinzipell gut, da es wirklich nicht besonders logisch ist, dass jemand freiwillig eine Vogelspinne mit sich herumschleppen würde. Aber ein paarmal gehen sie da echt zu weit. Ich seh zum Beispiel absolut nicht ein, warum Physikstudent Brian sich von einem grenzdebilen Soldaten erklären lassen muss, wie man Kreide anfertigt (allein der Mist hat mich drei runden um die ganze insel gekostet, weil Brian sich einfach geweigert hat, den Harz zu holen).

3. Die Rätsel sind größtenteils nachvollziehbar. Ich find auch die Gabeluhr ganz witzig, zumal man da ja durch einfaches kombinieren der Gegenstände gut drauf kommen kann. Wo man aber absolut NICHT drauf kommen kann, ist, die dämlichen Weinflschen in die Kabine zu bringen. Schließlich ist da nur ein Pfeil, kein Aktionskreuz, und man bekommt noch nicht einmal von irgendwem den entsprechden Ratschlag. Und warum muss ich dreimal durch das schwarze Loch schauen um dann endlich was nützliches zu bekommen...und dabei jedesmal die komplette amobe erneut aktivieren muss (reine Zeitschinderei...und ziemlich nervige, ich weiß echt nicht, wie oft ich alles abgesucht habe, nur um dann festzustellen, dass sich da wieder was verändert hat).

4. In dem Spiel sind noch massig bugs. Mal spricht Brian mit "Intercom-Stimme" obwohl der das Interkom noch gar nicht verwendet, dann werden falsche Aktionen angezeigt (warum sollte ich mich mit meinem Sushi unterhalten?) und, und, und... Alles aber halb so wild, bis auf eine Ausnahme. WARNUNG: Bevor ihr irgendwas am Globus macht, solltet ihr das Spiel speichern. An der Stelle stürzt es gerne ab und ihr müsst dann das esammte Kapitel noch einmal von vorne machen.

5. Das Spiel hat leider ein offenes Ende. Gerade, wenn man denkt, dass es zum großen Finale kommt, kommt die Schlussequenz, die richtig lust auf mehr macht.

Ansonsten finde ich nicht, dass das Spiel zum Ende hin abfällt, im Gegenteil. Obwohl ich Traumsequenzen hasse, hat mir das Piratenkapitel mit am besten gefallen. Naja, das "Tauchkapitel" war mehr ein Kapitelchen. Aber insgesamt finde ich, dass die Kapitel, in dem man eine verhältnissmäßig großes Areal durchsuchen muss und die, in denen man aus einigen wenigen Gegenständen etwas kombiniert, ganz gut über die Geschichte verteilt worden sind.


Folge 123/Fußballfieber
Folge 123/Fußballfieber
Preis: EUR 7,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Brüller.., 5. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Folge 123/Fußballfieber (Audio CD)
...aber man muss fairer Weise sagen, dass aus der Vorlage nicht mehr rauszuholen war. Das Buch ist echt zum einschlafen, das Hörspiel glücklicherweise nur noch zum Gähnen. Wirklich gestört hat da nur die ellenlange (und vollig überflüssige) einleitung vom Erzähler.

Mal sehen, was dabei herauskommt, wenn wir uns nun den GUTEN und richtig GROSSARTIGEN Folgen zu hören bekommen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13