Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für swanpride > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von swanpride
Top-Rezensenten Rang: 21.131
Hilfreiche Bewertungen: 1171

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
swanpride

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Gonger 2 - Das Böse kehrt zurück
Gonger 2 - Das Böse kehrt zurück
DVD ~ tba.
Preis: EUR 10,80

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gruselig..., 30. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Gonger 2 - Das Böse kehrt zurück (DVD)
...nur leider nicht im richtigen Sinne. Aus der Fortsetzung hätte vielleicht etwas werden können, wenn sie dort angesetzt hätte, wo der erste Teil aufhörte. Stattdessen wird einem eine halbgare Geschichte vorgesetzt, die man nun wirklich nicht mehr ernstnehmen kann. Grusel kommt nun gar nicht auf, und was wohl eine überraschende Neuinterpretation der "Gongergeschichte" sein sollte ist nach dem ersten Teil vorhersehrbar. Zudem fügt sich die Geschichte so gar nicht an den ersten Teil an. War es dem "Geist" im ersten Teil noch möglich, Leute an Land zu ertränken, muss er sie jetzt extrem umständlich auf Seifenstücken ausrutschen und auf Messer fallen lassen. Geht's noch?
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2010 12:19 AM CET


Gonger - Das Böse vergisst nie
Gonger - Das Böse vergisst nie
DVD ~ Dario Stankewitz
Preis: EUR 10,80

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hin und hergerissen...., 30. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Gonger - Das Böse vergisst nie (DVD)
Das größte Manko an dem ganzen Film sind die hölzernen Dialoge, die zu einem großen Teil auch dadurch zustande kommen, dass die Grundgeschichte nicht wirklich schlüssig ist. Helmas Panik zu Beginn ist einfach nicht glaubwürdig, denn sie hat im Grunde überhaupt keinen Grund an einen Gonger zu glauben. Immerhin hat ja auch niemand sie während ihrer Kinderzeit attackiert. Und warum sollte irgendjemand Flugblätter drucken wollen, um vor einer Gonger-Gefahr zu warnen? Der übertriebene Aberglaube passt einfach nicht, denn auch unser "Nordlichter" sind wohl kaum noch so hysterisch. Und warum Insziniert der "Gonger" so ein Affentheater um aus dem Watt "Befreit" zu werden, wenn er doch so oder so problemlos morden kann?

Allerdings wartet der Film auch mit vielen guten Ideen auf. Da wird mit Traum und Wirklichkeit so geschickt gespielt, dass man als Zuschauer mehr als einmal aufs Glatteis geführt wird. Der Mord, bei dem ein Opfer am Telefon genau die Szene beschrieben bekommt, die er gerade erlebt, läßt es einem schon kalt dem Rücken herunterlaufen. Die Nebelige Landschaft, die Hintergrundmusik...das sind alles Elemente, die das ganze recht stimmungsvoll werden lassen.

Gelungen ist auch die Wendung am Schluss. Trotzdem, schade, dass insgesamt so viel Potenzial verschenkt wurde.


Konstsmide 2032-000 Baumkette Topbirnen / 25 klare Birnen / 230V / teilbaren Stecker / für Innen
Konstsmide 2032-000 Baumkette Topbirnen / 25 klare Birnen / 230V / teilbaren Stecker / für Innen
Preis: EUR 29,95

32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter kauf!, 21. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Heutzutage ist es ganz schön schwer eine Qualitativ halbwegs hochwertige Lichterkette zu finden. Diese hier ist zwar auch "Made in China", hat aber alle notwendigen Prüfsiegel. Das Licht ist sehr angenehm, schön gelb und nicht so grell, die Kerzen schlicht und nicht kitschig gestaltet. Ein echter Fortschritt im Vergleich zu meinen alten Lichterketten (die immerhin über 30 Jahre gehalten haben aber nun so langsam den Geist aufgeben) sind die drehgelenke, die es einem erleichtern, die Kerzen gerade zu justieren. Praktisch ist auch der geteilte Stecker, vor allem deswegen, weil das Kabel an der Stelle so lang ist, dass man auch bei einem zwei-meter-Baum das ende problemlos zurückführen kann, völlig egal, wohin man die letzte Kerze gesetzt hat.

Der Abstand zwischen den einzelnen Kerzen könnte noch ein wenig länger sein und man muss aufpassen, dass man die plastikscheiben, die den Kerzenhalter andeuten sollen, nicht verliert, weil diese nicht ordentlich festgemacht sind, aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinem Kauf.


Harry Potter und der Halbblutprinz [Special Edition] [2 DVDs]
Harry Potter und der Halbblutprinz [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Daniel Radcliffe
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 26,18

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Soweit okay..., 21. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über dem Film möchte ich nichts weiter sagen...er hat seine Schwächen und Stärken, über einiges läßt sich gewiss streiten, und die Bücher sind und bleiben nun einmal das nonplusultra.

Was die DVD betrifft war ich insgesamt doch positiv überrascht. Ich musste zwar immer noch die richtige Sprache ein zweites Mal einstellen, aber das unheimlich unübersichtlich Menue mit den tausend Sprachen ist verschwunden, da war kein nerviger Clip zum Thema Raubkopien (die ich übrigens generell als unverschämt empfinde...ICH hab die DVD schließlich gekauft) und die überschaubaren Werbetrailer ließen sich vorklicken. Sprach und Tonqualität war okay, die Menues sind nett gestaltet.

Die Extras reichen von "was soll das?" bis hin zu "hochinteressant". Trotzdem gibt es hier Sternchenabzug wegen der mangelnden Sorgfalt, mit der man die untertitel bearbeitet hat. Nein, der Raum der Wünsche ist NICHT "unverschwörbar" er ist "unortbar" und Hermine meint auch nicht, dass Harry manchmal "düster" ist. "Dim" bedeutet in dem Fall so viel wie "schwer von Begriff" (und das waren nur die auffälligsten übersetzungsfehler)

Um nun doch noch einmal auf den Film an sich zurückzukommen: Die Sammlung der Rausgeschnittenen Szenen hat mir einen Stich versetzt. Da war er doch, der Satz "Ich habe keine Angst, denn ich bin ja bei dir", den ich im Film so schmerzlich vermisst habe, und die Chorszene ist für sich genommen stimmungsvoller, als alles, was es sonst so in den Film geschafft hat. Ich habe mir die Szene alleine gestern mindestens 10 mal angeschaut, einfach, weil ich sie so toll fand. Ganz ehrlich: Da hat man die Schere definitiv an den falschen Stellen angesetzt.


Runaway: A Twist of Fate
Runaway: A Twist of Fate
Wird angeboten von ToBi`s Computer (DER LADEN MIT DEN FAIREN PREISEN!)
Preis: EUR 4,65

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vier Sterne...aber nur ganz, ganz knapp!, 29. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Runaway: A Twist of Fate (Computerspiel)
Einen Riesenpunktabzug gibt es direkt dafür, dass das Spiel auf meinem (nagelneuen und von merkwürdigen Programmen noch unberührten) Computer, nicht vernünftig gelaufen ist. Bei den Dialogen wurde fast ständig "gestottert" (das heißt, Sätze übersprungen oder teilweise wiederholt), zweimal hat sich das komplette Spiel aufgehängt (einmal musste ich deswegen fast ein ganzen Kapitel ein zweites Mal durchspielen).

Punkten tut das Spiel bezüglich der Graphik und einiger praktischer neuerungen, allen voran die "Hotspotanzeige" (Es hat mit noch nie viel Spass gemacht, den Suchpfeil über den Kompletten Bildschirm zu ziehen um ein Minipixel zu entdecken)...die "Hilfefunktion" mit Joshua war aber eher nutzlos...jedesmal, wenn ich die verwendet habe, dann hat der mir im Grunde nur erzählt, was ich schon wußte...das war in so fern nützlich, dass ich zumindest sicher sein konnte, auf der richtigen Spur zu sein. Mehr aber auch nicht. Gefallen hat mir auch die Idee, zwischen zwei Orten hin und herspringen zu können...die hätte man vor allem im letzten Kapitel noch mehr ausbauen können.

Insgesamt fand ich das Spiel aber zu kurz! Auch das viele hin und herspringen fand ich nicht so gelungen, denn jedesmal, wenn ich mich endlich in das Spiel richtig hineingedacht habe, passierte ein Sprung oder ein Rückblick (oder ein Bug) und ich war wieder völlig raus. Allein deswegen hat es mich jetzt fast einen Monat gekostet, um das Spiel durchzuspielen...und zwar nicht, weil ich die ganze Zeit vor dem Computer gesessen hätte, sondern weil ich das Spiel bereits im ersten Kapitel abgebrochen und erst einmal beiseite gelegt habe, und es dann nach den Weihnachtsfeiertagen mühseelig etappenweise durchgespielt habe, weil ich zwischendrin immer wieder gelangweilt war. Runaway 1 und 2 habe ich damals noch jeweils in einem Zug durchgespielt, weil die Geschichte so fesselnd war. Dieses Mal ist der Funken erst während Brians Flucht übergesprungen (und durch einen Szenenwechsel schnell wieder erloschen) und dann später noch einmal aufgeflammt...leider erst kurz vor Schluss. Ich hab mich richtig betrogen gefühlt.

SPOILERSPOILERSPOILER
Insgesamt fand ich die "Brian" Kapitel um einige gelungener als die Gina Kapitel...und das lag jetzt nicht an den Charakteren, sondern daran, dass die ganze Szenerie in der Anstalt und später in der Gasse viel durchdachter und interessanter war (wenn ich sechsmal ein so ausgeklüngeltes Kapitel wie das über Brians Fluch bekommen hätte, dann wäre ich zufrieden gewesen). Auch die Personen, mit denen Brian interagierte, waren viel interessanter als die LAngweiler, denen Gina so begegnet ist.
Ich habe schmerzlich die alten Randspieler (vor allem little Demon, aber auch Sushi und Co) vermisst. Ganz ehrlich: Der ursprügliche "Wir befreien Gina"-Plan wäre um einiges spannender gewesen als dieses nachträgliche aufrollen der Geschehenisse. Ist doch langweilig, wenn man bereits weiß, dass Brian aus der Anstalt entkommen ist.
Zudem waren da auch noch dicke Handlungslöcher. Wie hat Tarantula das Zeug in der Kokosnus gefunden? Sind Sushi und Co nicht mitgekommen zur Insel? Woe stecken die denn? Was ist mit Joshua und seiner Organisation? Und wie kann eine Kugel von einem Abzeichen abgefangen werden, wenn der Betroffene in den Rücken geschossen wird? Und wie ist jetzt eigentlich die MAfia in die Geschichte verwickelt worden?
SPOILERSPOILERSPOILER

Fazit: Schön gemacht, und bestimmt besser als die meisten anderen Spiele, aber insgesamt muss ich mich den "irren Schreier" anschließen: Zu viele Bugs, platte Geschichte, zu leichte Rätsel und im vergleich zu den Vorgängern eher enttäuschend. Trotzdem hoffe ich auf eine Fortsetzung...mit einer frischen Geschichte ohne Außerirdische, aber mit alten, liebenswerten Freunden.


The Gathering Storm, Book Twelve/1 of Robert Jordan’s legendary Wheel of Time®
The Gathering Storm, Book Twelve/1 of Robert Jordan’s legendary Wheel of Time®
von Robert Jordan
  Gebundene Ausgabe

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aufwärts gehts..., 27. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich werde wohl die letzten Bücher nie mit derselben Begeisterung lesen können, wie die ersten...und nein, dass liegt nicht am "Autorenwechsel", sondern daran, dass diese Reihe schon vor einer Weile extrem aus den Fugen geraten ist. Und zwar ab dem Punkt, an dem Robert Jordan sich bemüßigt fühlte, den Leser mit unglaublich vielen Nebencharaktären, Nebenschauplätzen und (eigentlich unwichtigen) Intrigen zu "verwöhnen". Das war einfach zuviel des Guten.

Auch bei diesem Buch war ich für die ersten 60 Seiten oder so ziemlich angenervt. Schon wieder tauchten neue Charaktere auf. Es wurde so oft die Perspektive gewechselt, dass ich kaum wußte, wo mir der Kopf stand. Aber dann ging es (endlich! endlich!) mal wieder voran...und mit was für einen Tempo. Stellenweise vielleicht sogar zu schnell, da hätte ruhig noch die eine oder andere Szene mehr hineingepasst. Aber endlich werden lose Enden verbunden! Endlich wird nicht Seitenlang über Catsuanes (höchst langweiliges) Intriegenspiel berichtet (jaja, sie weiß etwas, sie hat einen Plan, ich habs verstanden, können wir endlich zur Aktion kommen?), endlich bekommt man mal mehr als Andeutungen.

SPOILER!!!!!!!!!!

Besonders glücklich bin ich darüber, dass Maasema und Graendel endlich weg vom Fenster sind. Ich weiß echt nicht, warum den beiden so viele Seiten in der Vergangenheit gewidmet worden sind, wenn sie doch schon ewig ihre Funktion erfüllt hatten (soweit sie denn eine hatten). Wenn jetzt nur noch Catsuane (die im Prinzip nur da ist, um die Lücke zu schließen, die Moraine hinterlassen hat) endlich mal ihr Schicksal (was das auch immer sein mag) ereilen könnte...

SPOILERENDE!!!!

Es gibt immer noch zu viele "Nebenscharmützel", zu viele Sprünge, aber man merkt, dass das Ganze mehr auf den Punkt geschrieben ist. Das Buch hat mir sehr viel mehr Spass gemacht, als die drei oder vier vorherigen, bei denen man oft das gefühl hatte, Handlungsmäßig auf der Stelle zu treten. Ich empfinde es auch als höchst angenehm, dass nicht mehr jede Frau bei jeder Gelegenheit ihre Rücke glatt streicht (obwohl Rands Gedankengänge immer noch etwas repetiv sind). Stellenweise hatte ich das Gefühl "Da fehlt doch was" (wo ist zum Beispiel jetzt Morgase abgeblieben?), aber alles in allem ein Buch, dass der Reihe würdig ist.


Detektiv Conan - 12. Film: Die Partitur des Grauens
Detektiv Conan - 12. Film: Die Partitur des Grauens
DVD ~ Yasuichiro Yamamoto
Preis: EUR 20,31

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Film, nur leider..., 25. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...fügt er sich nicht besonders gut an die Serie an. Das der völlig unmusikalische Conan ein absolutes Gehör hat, das kann ich ja noch glauben. Aber dass er Geige spielen kann, obwohl er sich von Ran in der Serie mehrfach Dinge wie Notenschlüssel usw. erklären lassen muss, dass ist ein wenig zuviel (und wäre für die story auch nicht nötig gewesen).

Dann ist da noch die Sache mit dem unsinnigen Code am Ende (das wird im Booklet ja ausführlich erklärt). Auch wenn er dennoch einer meiner Lieblings-Conan-Filme ist, gibt es dafür einen Punkt abzug von mir. Das wäre noch besser gegangen.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Ein echter Disney-Pixar Höhepunkt!, 10. Oktober 2009
Ganz ehrlich: Die DVD Version könnte die schlechteste der Welt sein, ich würde sie mir trotzdem kaufen, ganz einfach, weil der Film so verdammt gut ist! Während ich im Kino saß, habe ich gelacht, geheult, wieder gelacht, noch mehr geheult und mich nicht eine einzige Sekunde lang gelangweilt. Pixar beweißt mal wieder, dass ein Film nicht unbedingt anspruchslos sein muss, nur weil er für Kinder gemacht ist und keine echten Menschen mitspielen. Dieser Film ist kein Kinderfilm, er ist etwas für jede Altersgruppe...ach, was rede ich, er ist schlichtweg etwas für jeden, denn er bietet Komödie, Drama und Sozialkritik in einem!

Ich war dekadent und habe mir die 3-D Version angeschaut...und ich kann nur sagen: Es lohnt sich! Also, Beine in die Hand und ab ins Kino!


Little Princess
Little Princess
DVD ~ Liesel Matthews
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 29,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Flache Verfilmung eines Klassikers, 25. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Little Princess (DVD)
Eins Vorweg: Ich bin wirklich kein Purist! Es stört mich eigentlich herzlich wenig, ob einen Geschichte nun in London oder in New York spielt, oder ob nun das eine oder andere Detail in der Handlung verändert worden ist. Aber dieser Film geht nun wirklich völlig an der Aussage des Klassikers vorbei! Darin geht es vor allem darum, dass eine wahrhaft "prinzessinenhafte" Haltung nichts mit Geld zu tun hat und dass ein wenig Freundlichkeit einen auf lange Sicht viel mehr einbringt, als immer nur auf den kurzfristigen persönlichen Vorteil zu spekulieren.

Die Spuren, die in den Film davon noch vorhanden waren, werden zu allem Überfluss von den völlig überzeichneten Charakteren verwischt. Miss Minchins Motive im Buch sind zu einem gewissen Grade verständlich (immerhin hat Sarah sie viel Geld gekostet), im Film wird sie zu einer boshaften Hexe, die Freude daran zu haben scheint, ihre Mitmenschen zu quälen (fragt sich, wer so einer Frau sein Kind anvertrauen würde). Sarah ist stellenweise eine so eine vorlaute Göre, dass man ihr die Rolle der Märyrerin nun wirklich nicht mehr abnimmt. Das hat mit der stillen Würde der Figur aus dem Buch nichts mehr zu tun.

Gut, man wollte das alte Thema wohl ein wenig auffrischen. Leider man hat es nicht sorgfältig mit dem Pinsel bearbeitet, sondern einfach in den Farbtopf geschmissen. Das Ergebniss ist sehr bunt, aber das Original ist kaum noch zu erkennen.


Die Zeitreisenden - Die komplette Serie [5 DVDs]
Die Zeitreisenden - Die komplette Serie [5 DVDs]
DVD ~ Jon Erik Hexum

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht nach wie vor Spass!, 17. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss zugeben, ich war ein wenig besorgt, als ich die Serie bestellte. Immerhin war sie nur noch eine schwache Erinnerung, und nur weil ich sie als Kind toll gefunden hatte, hieß das noch lange nicht, dass das tatsächliche Produkt den hohen Erwartungen meiner Erwachsenenperspektive standhalten würde.

Aber es war wirklich eine Freude, die Serie zu sehen. Einige Abstriche müssen natürlich gemacht werden...über Fragen, wie warum die Protagonisten ständig ihre Kleidung wechseln, am Anfang der nächsten Folge aber wieder im "Standartlook" auftauchen, warum sie sich selbst im alten China problemlos verständigen können und auch immer genug Geld bei sich haben, um über die Runden zu kommen, habe ich mir früher nicht viele Gedanken gemacht. Heute finde ich die Geschichten gut genug, um großzügig darüber hinwegsehen zu können...wie auch darüber, dass in der Serie gerne mal Geschichte mit Legende vermixt wird und der Blickwinkel natürlich auch etwas "amerikanisch" ist.

Die DVD bietet mehr, als ich erwartet hatte...das Bild ist für eine so alte Serie sehr gut, das Booklet ist ganz informativ (wenn auch die Texte teilweise etwas salopp sind) und die Verpackung praktisch gestaltet. Schade ist nur, dass sie aufgrund zerstörter Tonaufnahmen in zwei Folgen englishsprachige Versatzstücke einfügen mussten.

Schade, dass man diese Serie so schlecht behandelt hat...schade auch, dass es nicht noch einige Folgen mehr gab...allerdings auch nicht zu viele...ein Erwachsener Jeffrey wäre dann auch nicht das Gelbe vom Ei gewesen...von daher ist es vielleicht gut, dass die Serie kein Erfolg wurde, denn so ist wirklich jede einzelne Folge (selbst die schlechteste) durchaus sehenswert.

Übrigens: Bei mir hat es funktioniert. Ich fand (und finde) Geschichte ganz toll.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14