Profil für Melies Buchlounge > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Melies Buchlounge
Top-Rezensenten Rang: 74.619
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Melies Buchlounge (Schwäbisch Gmünd)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Julie weiß, wo die Liebe wohnt: Roman
Julie weiß, wo die Liebe wohnt: Roman
von Gilles Legardinier
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Julie weiß, wo die Liebe wohnt, 22. Juni 2013
Klappentext
Julies Freund hat - wie alle bösen Jungs - zwar einen schönen Po, aber einen miesen Charakter. Trotzdem leidet sie, als er sie verlässt. Zum Glück gibt es aber die Bewohner ihres kleinen Heimatstädtchens, die immer für sie da sind - vor der ruppigen, warmherzigen Bäckerin Madame Bergerot bis hin zu Julies Kollegin Géraldine, die eigentlich viel zu lange Beine hat, um nett zu sein.

Doch dann geschieht etwas, das Julie Welt endgültig ins Chaos stürzt: Ein neuer Nachbar zieht in die Wohnung über ihr, und sie verliebt sich... in sein Namensschild. Julie hat schon einige verrückte Dinge in ihrem Leben getan - je nach Präferenz könnte sie ihre Großtaten chronologisch oder alphabetisch auflisten. Doch um den mysteriösen Ricardo Patras kennenzulernen, wirft sie jede verbleibende Vernunft weit über Bord. Stundenlang steht sie hinter ihrem Türspion, um vielleicht im Hausflur einen Blick auf den Unbekannten zu erhaschen. Dummerweise taucht er genau dann zum ersten Mal in Julies Leben auf, als sie jämmerlich mit der Hand in seinem Briefkasten festklemmt. Doch Ric ist nicht nur viel umwerfender, als sie es sich in ihren wildesten Tagträumen ausgemalt hatte, er befreit sie auch noch aus ihrer misslichen Lage und lädt sie sogar zum gemeinsamen Joggen ein. Julie weiß, sie sollte sofort zugeben, dass sie nur in äußersten Notfällen läuft (wenn es brennt oder dieser kleine böse Köter sie verfolgt), statt zu behaupten, sie sei schon immer begeisterte Langstreckenläuferin. Aber sie will Ric unbedingt wiedersehen. Bald. Und in der Liebe ist dich eigentlich alles erlaubt, oder?

Cover
Das Cover zu dem Buch "Julie weiß, wo die Liebe wohnt" wurde wunderschön gestaltet. Auf dem Cover sieht man ein wenig die Protagonistin Julie Tournell in einem tollen farbigem Kleid. Das Cover weder der Titel sagt nicht viel über den Inhalt aus und lassen den Leser überraschen!

Erster Satz
"Kennt ihr jemanden, der seine Scheidung mit einer Party feiert?" (Seite 7)

Meinung
Die Protagonistin Julie Tournell hat schon viele verrückte Dinge in ihrem Leben angestellt. Doch eines Tages verliebt sie sich in das Namensschild ihres neuen Nachbarn und wirft nun endgültig jede Vernunft über Bord. So zieht Julie tagelang Posten hinter ihrem Türspion um einen Blick auf den unbekannten Nachbarn zu erhaschen. Doch dann taucht er gerade, da auf als ihre Hand in seinem Briefkasten festklemmt. Doch der unbekannte Nachbar Ricardo befreit sie aus der schweren Lage und lädt sie zum Joggen ein. Doch Julie gibt nicht zu das Sie nur in Notfällen läuft – wenn es brennt oder ein Hund sie verfolgt. Doch eigentlich ist in der Liebe alles erlaubt?

Das Buch hat mich inhaltlich verzaubert. Nicht nur das Buch in meinem Lieblingsland Frankreich spielt, sondern, weil die Protagonistin Julie Tournell eine sehr lustige, tollpatschige aber auch humorvolle und ideenreiche Frau mir das Lesen versüßt hat.

So verschlang ich das Buch regelrecht und erfuhr immer mehr über den neuen unbekannten Nachbarn, in dem sich Julie verliebt hat. Dementsprechend erlebte ich viele spannende aber auch lustige Lesestunden.

Der Schreibstil von dem Autor Gilles Legardinier ist erfrischend, spannend und lässt dem Leser die Seiten regelrecht fliegen.

Aber auch der Protagonist Ricardo lässt den Leser viele neugierige Fragen denken. Überhaupt da er eine sehr geheimnisvolle Art hat die Julie zu knacken versucht.

Fazit
Eigentlich lese ich kaum Frauenromane doch der Autor Gilles Legardinier hat mich mit seinem Buch „Julie weiß, wo die Liebe wohnt“ mir begeisterte Lesestunden eingebracht, überhaupt die humorvollen aber auch sympathischen Protagonisten runden das Buch mit seinem französischen Flair fantastisch ab. Ich möchte mehr Bücher von dem Autor lesen.

Die Autorin / Der Autor
Gilles Legardinier wurde 1965 in Paris geboren und arbeitete jahrelang in der Filmbranche. Er schrieb nicht nur zahlreiche Drehbücher fürs Kino, sondern arbeitete auch als Pyrotechniker am Set. Mit seiner ersten romantischen Komödie um die zauberhafte Julie feierte er in Frankreich einen sensationellen Erfolg und sorgte auch international für Begeisterung.


Ausersehen: Tales of Partholon 1
Ausersehen: Tales of Partholon 1
Preis: EUR 9,49

5.0 von 5 Sternen Tales of Partholon Ausersehen, 5. Juni 2013
Klappentext:
Eben noch in der Highschool und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird
In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe.

Cover
Das Cover sieht sehr interessant aus den man sieht die Protagonistin Shannon Parker. Aus dem Cover erfährt man wiederum nicht sofort um was es sich Inhaltlich wohl gehen würde.

Erster Satz

"Endlich unterwegs."

Meinung
Shannon ist Lehrerin an einer Highschool doch plötzlich befindet sie sich in einer Welt, in der sie wie eine Göttin behandelt wird. Sie befindet sich in der Welt von Partholon und alle halten sie für die Hohepriesterin der Göttin Epona. Shannon nimmt alles mit Humor, auch wenn sie nicht begreift, wie sie in die Welt geraten ist. Sie hält alles für einen Traum doch nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wenn sie heiraten soll. Doch Shannon fühlt sich zu ClanFintan stark hingezogen, auch wenn dieser ihr noch so tief in die Augen schaut. Shannon wird von Visionen heimgesucht und sie begreift das Sie auserwählt wurde Partholon zu retten. Sie muss mit ClanFintans Hilfe die Menschen vor Vampir ähnlichen Dämonen zu beschützen.

Sofort fesselte mich P.C. Cast mit ihrem Buch „Tales of Partholon Ausersehen“ sodass die Seiten regelrecht flogen.

Die Protagonistin Shannon Parker ist von Anfang an eine sehr sympathische aber auch humorvolle Frau die das Land Partholon so richtig aufmischt. So musste ich an manchen Stellen in Gedanken regelrecht lachen.

Aber auch die verschiedene Personen Partholons haben mich begeistert. So war ich voller Begeisterung bei dem Buch dabei.

Am interessantesten fand ich aber dass die Untertanen von Shannon wie ihre Freunde oder Schüler aussehen so als würden sie sich in einer Spiegelwelt befinden, was ja der Fall ist.

Aber auch die Kämpfe zwischen den Menschen und Zentauren gegen die Formorianer waren sehr spannend.

In dem Buch gibt es aber auch die ein oder andere erotischen Szenen zwischen Shannon und ClanFintan die aber jüngere Leser nicht abschrecken sollten.

"Vergiss niemals: Ich bin geboren worden, um die zu lieben. Du bist genauso ein Teil von mir wie meine Seele. Wenn du in Sicherheit bist, wird ein Teil von mir ebenfalls immer in Sicherheit sein." (Seite 433)

Fazit
P.C. Cast konnte mich mit ihrem Buch „Tales of Partholon Ausersehen“ viele tolle Lesestunden bereiten so das die Seiten regelrecht flogen. Die Protagonisten sind sympathisch und humorvoll und Runden das Buch richtig gut ab. Ich will unbedingt mehr haben von der Reihe!


Flügel aus Asche: Roman
Flügel aus Asche: Roman
von Kaja Evert
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Flügel aus Asche - und eine Revolution, 4. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Flügel aus Asche: Roman (Taschenbuch)
Klappentext
Quälend langsam vergehen die Tage in der Bibliothek, in der Adeen tagtäglich die magischen Schriftrollen für den Kampf der Zauberer gegen die Aufständischen herstellen muss. Für Adeen sind die Texte ohne Sinn, hat er doch die geheime Sprache der Magier nie gelernt. Er weiß nur, wie er die fremden Schriftzeichen richtig malen muss. Manchmal verschwimmen die Buchstaben in den eintönigen Stunden in der Schreibstube vor seinen Augen und nehmen die Gestalt eines geheimnisvollen Vogels an. Adeens Herzenswunsch wäre es, Künstler zu sein und ohne Vorschriften Bilder zu erschaffen. Doch auch Künstler hat man in Rashija ein wachsames Auge, nur Maler, die dem Herrscher genehm sind, dürfen ihrer Kunst nachgehen. Alle anderen werden verfolgt und ihre Bilder verbrannt. Bei einer Aktion zur Rettung einiger alter Gemälde kommt Adeen mit Rebellen in Kontakt und ist begeister von ihrer Vision einer freien Welt. Ohne zu zögern, schließt er sich der Gruppe an, nicht ahnend, dass der Vogel, der ihm erschienen ist, sein Schicksal und auch das Schicksal der Stadt entscheiden wird.

Cover
Das Cover ist sehr schön gestaltet. Man sieht die fliegende Stadt Rashija und den Flügel vom Aschevogel. Inhaltlich passt das Cover perfekt zu dem Buch!

Erster Satz

"Der Wind ließ die Glasfenster klirren und drang kalt durch die Mauerritzen." (Seite 5)

Meinung
Seit vielen Jahren regiert der Herrscher die fliegende Stadt Rashija. Ein Bewohner der fliegenden Stadt ist der junge Adeen der als niederer Schreiber arbeitet und die Schikanen der Magier ertragen muss. Eines Tages kommt er in Kontakt mit Rebellen und Adeen ist sofort Feuer und Flamme. Er gerät in eine Auseinandersetzung zwischen Leben und Tod und er spielt eine entscheidende Rolle. Den Adeen kann den Aschevogel beschwören. Der Aschevogel ist ein Wesen von unheimlicher Schönheit und einzigartiger Stärke. Der Kampf gegen Rashija und der Freiheit hat begonnen.

Auf „Flügel aus Asche“ von Kaja Evert bin ich auf das Cover aufmerksam geworden. Es sah für mich sehr interessant aus, auch wenn es am Anfang inhaltlich nicht angesprochen hat. Als das Buch dann da war und ich mit dem Lesen begonnen habe bin ich leider nicht so richtig in die Geschichte reingekommen. So habe ich mich leider am Anfang in das Buch gequält. Aber dann kam doch noch die Wendung zum Buch.

Adeen faszinierte mich mit seiner liebe zu der Kunst, die man aber im Klappentext nicht rausliest. So wurde ich dann überrascht das Es inhaltlich nicht nur um die Freiheit ging der Bewohner von der fliegenden Stadt Rashija sondern auch an der wunderschönen Kunst.

Als das mit der Kunst nun auch geklärt war, ging es um die Magie, dass auch ein sehr interessantes Thema in dem Buch war.

"Unmöglich ist das Lieblingswort derer, die ein Rätsel scheuen. Du bist ein Magier und weißt es nicht einmal." (Seite 221)

Denn der Protagonist Adeen wird im Verlauf der Geschichte und beim Lesen zu etwas Besonderen. Die Erzählung ist aus der Sicht von Adeen geschrieben und man erlebt regelrecht sein verwirrendes Gefühlsleben. Nach einer Zeit ist er mir sogar ans Herz gewachsen.

Fazit
Die Autorin Kaja Evert konnte mich am Anfang leider nicht überzeugen mit ihrem Buch. So kämpfte ich mich verbissen durch das Buch. Erst gegen später kam dann das Lesefieber, das mich näher brachte mit der Stadt Rashija, Adeen der Kunst und die Magie.


Darkest Powers: Schattenstunde: Roman (Knaur TB)
Darkest Powers: Schattenstunde: Roman (Knaur TB)
von Kelley Armstrong
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Darkest Powers Schattenstunde, 2. Juni 2013
Klappentext
Als Chloe zum ersten Mal einen Geist sieht, halten sie alle für verrückt. Kurzerhand schickt ihr Vater sie nach Lyle House, einem Heim für verhaltensauffällige Jugendliche. Dort erklären die Ärzte ihr, dass sie krank sei. Aber Chloe kann tatsächlich Geister sehen - und die Geister sie! Auch die anderen Jugendlichen in Lyle House scheinen übernatürliche Fähigkeiten zu haben. Als immer wieder einer von ihnen spurlos verschwindet, beginnt Chloe, dem Rätsel von Lyle House nachzuspüren, und befindet sich bald in größter Lebensgefahr.

Cover
Das Cover ist sehr schön gestaltet und entspricht der englischen Ausgabe. Man erfährt aus dem Cover zum Beispiel gar nicht, um was es inhaltlich vielleicht geht. Nur das Amulett, das abgebildet ist, bringt einen kleinen Hinweis im Inhalt.

Erster Satz

"Mommy hatte vergessen, die neue Babysitterin über den Keller aufzuklären."

Meinung
Chloe sieht Geister und alle halten sie für verrückt. Ihre Familie schickt sie in ein Heim für verhaltensauffällige Jugendliche. Das Heim heißt Lyle House. Die Ärzte dort erklären Chloe für krank. Doch Chloe sieht Geister und die Geister nehmen Kontakt zu ihr auf. Auch die anderen Jugendlichen in Lyle House benehmen sich anders den sie besitzen auch übernatürliche Fähigkeiten. Immer wieder verschwinden Jugendliche spurlos in Lyle House. Chloe versucht das mysteriöse Rätsel von Lyle House zu lösen und befindet sich bald selber in größter Lebensgefahr.

Das Buch „Darkest Powers Schattenstunde“ von Kelley Armstrong hat mich der Inhalt sehr neugierig gemacht und so musste ich das Buch einfach lesen. Direkt am Anfang liest man eine Vergangenheit von Chloe, als kleines drei Jahre altes Mädchen die in Kontakt mit Geistern kommt.

Kelley Armstrong erzählt die Handlung richtig gut und so fliegen schon bald die Seiten regelrecht. Wenn Chloe in Kontakt mit Geistern kommt, bekommt man als Leser regelrecht Gänsehaut und man könnte meinen man sitzt selber in der Situation wie unser fünfzehn jährige Protagonistin Chloe. „Darkest Powers Schattenstunde“ ist ein Jugendbuch aber manchmal könnte man meinen man liest gerade ein Horror Buch. Aber gerade das machte das Buch regelrecht spannend.

Man könnte meinen Chloe verhält sich nicht erwachsen mit ihren fünfzehn Jahren aber sie ist es. Sie hat eine tolle sympathische Art, die man einfach mögen muss und so freut man sich für sie bei manchen Situationen.

"Aber wenn man den Leuten im wirklichen Leben erzählt dass man von geschmolzenen Schulhausmeistern verfolgt wird, dann sagen sie nicht: >> Wow, wahrscheinlich sieht du Geister.<< Stattdessen sorgen sie dafür, dass man an einem Ort wie diesem hier landet." (Seite 113)

Aber auch die anderen Jugendlichen von Lyle House sind sehr interessant. So versucht man zu erraten welche Fähigkeiten diese wohl Besitzen und am Ende wird man regelrecht überrascht.

Derek ist auch ein interessanter aber auch unheimlicher Protagonist. Er ist sehr ruhig und passt manchmal nicht so in der Gruppe rein, da er mehr Einzelgänger ist. Aber Derek erscheint in manchen Situationen so schnell und heimlich da denkt man sich wo war er? Derek hilft Chloe und gibt ihr Ratschläge und Tipps, auch wenn sie am Anfang nicht darauf hört und erst später Vertrauen zu ihm entwickelt.

Fazit
Kelley Armstrong konnte mich mit ihrem Buch „Darkest Powers Schattenstunde“ regelrecht überraschen. Die Handlung aber auch die Idee ist einfach klasse. Ich freue mich schon riesig auf die weitern Bände mit Chloe und ihrem Gespür für Geister.


Wenn die Nacht beginnt: Sternenseelen 1 - Roman
Wenn die Nacht beginnt: Sternenseelen 1 - Roman
von Kerstin Pflieger
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sternenseelen Wenn die Nacht beginnt, 17. Mai 2013
Klappentext
Den Neuanfang in dem kleinen Ort in Odenwald hatte sich Lilly etwas leichter vorgestellt. Dass ihr Freund kurz vor der Abreise Schluss mit ihr gemacht hat, weil ihm die Entfernung zu groß ist, hilft ihr natürlich auch nicht gerade weiter. Aber ihre Mutter ist glücklich mit ihrem neuen Freund Thomas. Und sie hatte sich nichts mehr gewünscht, als mit ihm zusammenzuziehen. Da muss Lilly natürlich mit. Zum Glück macht es ihr Samuel, ihr neuer Stiefbruder, sehr leicht. Und als sie am ersten Tag in der Schule dann auch noch Raphael begegnet, bei dessen Anblick ihr gleich heiß und kalt wird, weiß sie, dass der Umzug vielleicht doch keine schlechte Idee ar. Nur warum ist Raphael in der Schule immer so abweisend, und wenn sie ihn abends trifft, so nett und charmant? Merkwürdig ist es schon, dass er ein völlig anderer ist, wenn die Nacht beginnt. Doch viel mehr vermag sie nicht herausfinden, als sich Lillys Leben plötzlich schlagartig ändert: Samuel wird in einem Autounfall verwickelt, und Raphael zeigt ihr sein wahres Gesicht...
Cover
Das Cover "Sternenseelen Wenn die Nacht beginnt" von Kerstin Pflieger wurde wunderschön dezent Gestaltet. Die Ranken passen zum Ort des Geschehens und dem Inhalt. Der Titel sagt schon aus um was es geht also den "Sternenseelen".
Erster Satz

"Ich habe nie darüber nachgedacht, ob ich eine Seele besitze." (Seite 8)

Meinung
Lilly beginnt mit ihrer Mutter einen Neuanfang in dem kleinen Ort Odenwald. Kurz vor der Abreise macht Lillys Freund Schluss, weil ihm die große Entfernung etwas ausmacht. Lillys Mutter hat einen neuen Freund nämlich Thomas und mit ihm ist sie sehr glücklich. Zusammen ziehen sie bei Thomas und seinem Sohn Samuel ein der Lillys Stiefbruder wird. Am ersten Schultag begegnet sie Raphael und fühlt sich in seiner Nähe immer heiß und kalt und weiß auch bald, dass der Umzug doch nicht so eine schlechte Idee war. Doch Raphael ist in der Schule abweisend zu ihr und am Abend ist er nett und charmant. Doch plötzlich ändert sich alles für Lilly den Samuel wird in einem Autounfall hineingezogen und Raphael zeigt endlich sein wahres Gesicht.

Als ich das Buch am Anfang gelesen habe, dachte ich nur das hört sich fast wie Twilight an von Stephenie Meyer und so begleitete mich das Buch ein wenig mit diesem Vergleich. Doch nach ein paar Seiten zeigte sich aber das ich das Buch nicht mit Twilight vergleichen soll denn es ist nicht wie Twilight obwohl man es vom Inhalt vermutet. Nein das Buch war was Einzigartiges beim Lesen.

Kerstin Pflieger konnte mich mit ihrem spannenden Schreibstil die Seiten fliegen lassen und in die Geschichte einführen, sodass ich fast dachte, ich bin selber dabei. Am meisten machte die Autorin sympathischer für mich, da sie gerade mal 1 Stunde Autofahrt von mir entfernt wohnt und Orte in dem Buch vorkamen, die ich kannte. So rätselte ich regelrecht immer mit Lilly, mit was mit Raphael los ist und seinen Freunden und warum sie so komisch drauf sind. Und so las ich das Buch an einem Tag fertig regelrecht den Inhalt verschlungen und wollte direkt mehr!

Die Protagonistin Lilly war mir sofort sympathisch so hatte sie am Anfang des Buches mein regelrechtes Mitleid zu ihrer Situation. Aber auch ihre Art brachte mich manchmal zum Lachen und staunen. So gab sie an manchem Stellen im Buch superschlagkräftige Kommentare ab die mich staunen Liesen.

Der Protagonist Raphael war für mich sehr geheimnisvoll überhaupt seine Art das Er in der Schule morgens und mittags abweisend und regelrecht kalt gegenüber Lilly ist aber gegen abends ein netter, charmanter Junge wird macht ihn so geheimnisvoll und aus diesem Grund möchte man einfach wissen, warum er so ist!

Fazit
Die Autorin Kerstin Pflieger konnte mich mit ihrem Buch „Sternenseelen Wenn die Nacht beginnt“ regelrecht packen mit ihrer Spannung. So flogen an einem Tag regelrecht die Seiten mit Lilly und dem geheimnisvollen Raphael. Am liebsten möchte man am Ende der Geschichte einfach mehr haben!

Die Autorin / Der Autor
Kerstin Pflieger lernte schon früh durch Reisen an die Küsten Europas, Afrikas und Asiens unterschiedliche Kulturen und Denkweisen kennen und entdeckte so auch ihre Liebe zum Schreiben. Für ihren Roman >>Die Alchemie der Unsterblichkeit<< wurde sie in der Kategorie >>Bestes deutschsprachiges Romandebüt<< mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Kerstin Pflieger lebt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn.


Jenseits des Windes
Jenseits des Windes
von Nadine Kühnemann
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Jenseits des Windes, 17. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Jenseits des Windes (Taschenbuch)
Klappentext
Yel, das Reich über den Wolken, befindet sich im Umbruch. Der König der herrschenden Valanen strebt nach einer Vergrößerung seines Reiches, und sendet Armeen in die Grenzgebiete, um den magischen, aber friedfertigen Firunen das Land zu entreißen.

Leroy ist ein einfacher Fußsoldat und träumt von einer ruhmreichen Laufbahn beim Militär. Auf einer Mission in den Grenzlanden machen seine Kameraden und er eine skandalöse Entdeckung: Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer und die Ordnung im gesamten Land bricht jäh zusammen. Leroy sieht sich gezwunden, in den Kampf zu ziehen - doch das Schicksal hält eine andere, unfassbare Aufgabe für ihn bereit. Plötzlich liegt die Zukunft Yels in seinen Händen...
Cover
Das Cover "Jenseits des Windes" von Nadine Kühnemann wurde toll gestaltet. Auf dem Cover sieht man viele Wolken die sehr bedrohlich aussehen. Auch zu sehen ist ein Schwert. Die bedorhung der Wolken passt perfekt zum Inhalt da die Handlung in der Luft spielt.
Erster Satz

"Womit hatter er das nur verdient?" (Seite 11)

Meinung
Das Königreich Yel befindet sich über den Wolken und steht schon bald im Umbruch. Der König der Valanen möchte sein Reich erweitern und schickt seine Soldaten aus um den magischen und friedvollen Firunen das Land z an sich zu reißen.

Mitunter der einfache Fußsoldat Leroy der sich eine ruhmreiche Laufbahn beim Militär erträumt. Bei einer Mission in den Grenzlanden machen er und seine Kameraden eine skandalöse Entdeckung. Im gesamten Land verbreitet sich die Nachricht wie im Lauffeuer und das ganze Land bricht zusammen. Leroy ist gezwungen in den Kampf zu ziehen doch er hat eine andere schicksalshafte Aufgabe zu erledigen. Denn plötzlich liegt die Zukunft Yels in Leroys Händen …

Ich hatte am Anfang leider meine Schwierigkeiten mich in der Handlung einzufinden. Die Handlungen spielten am Anfang viel zu schnell und so wusste ich manchmal nicht welcher Protagonist, wer ist oder um was es eigentlich geht gerade.

Zum Glück legte sich das ein bisschen doch trotzdem konnte mich die Story doch nicht so packen. So kämpfte ich mich an manchen Stellen einfach durch.

Aber es gab aber auch viele tolle spannende Momente, die mir das Lesen vereinfachten und mich die Spannung regelrecht packte. So flogen an manchen Kapiteln regelrecht die Seiten dahin.

Die Protagonisten konnten mich sehr beeindrucken wie z.B. die Protagonistin Elane da sie viel durchmachen musste in dem Buch und sogar sehr stark ist mit ihrer Persönlichkeit war sie mir die am sympathischsten im Buch.

Bei dem Protagonist Leroy musste ich immer nur Kopfschütteln und dachte nur was ist das den für ein Jammerlappen im Buch. Die meiste Zeit ist er im Buch am Nörgeln oder Schmunzeln. Natürlich hatte ich an manchen Stellen Mitleid bei seiner Situation aber seine negative Einstellung ging einen manchmal an die Nerven.

Der letzte wichtige Protagonist ist der Firune Kjoren der auch eine sehr interessante Vergangenheit hat. Am Anfang kümmerte er sich nur um sich das sich aber später legte und für andere da war.

Fazit
Leider konnte mich das Buch „Jenseits des Windes“ von Nadine Kühnemann nur mittelmäßig begeistert. So beginnt die Handlung sehr rasch und man weiß manchmal nicht, um was es geht. Zum Glück legt sich das in ein paar Seiten. Einen dicken Pluspunkt gibt es für mich für die sympathischen Protagonisten, die einem bei den spannenden Abenteuern begleiten.

Die Autorin / Der Autor
Nadine Kühnemann wurde am 21.02.1983 in Dinslaken am Niederreihn geboren. Nach dem Abitur studierte sie Biologie in Düsseldorf und Bochum und arbeitet heute als Laborantin im Fachbereich der Transfusionsmedizin. Sie ist verheiratet und lebt bis heute in der Geburtsstadt. Schon immer begeisterte sie sich für fantastische Welten. Im Herbst 2011 veröffentlichte sie zwei Romane, die zeitgleich im Aavaa Verlag Berlin erschienen sind. Dabei handelt es sich um den düster-romantischen Fantasyroman "Lichtfänger - Die Auserwählte" und dessen Fortsetzung "Lichtfänger - Bruderkrieg". Weitere Projekte sind in Vorbereitung.


Verflucht: Roman (Heyne fliegt)
Verflucht: Roman (Heyne fliegt)
von Victoria Schwab
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Das Verfluchte Dorf im Moor, 17. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Verflucht: Roman (Heyne fliegt) (Taschenbuch)
Klappentext
Ein altes Kinderlied erzählt von einer Hexe, die über die Elemente gebietet und im Moor haust. Die mit dem Wind kommt, weshalb man Türen und Fenster geschlossen halten soll. Das Kinderlied singt die sechzehnjährige Lexi ihrer kleinen Schwester zum Einschlafen vor, während der Sturm an den Fensterläden rüttelt. Das Moor fängt direkt hinter dem Haus an...

Als im Dorf plötzlich Kinder verschwinden, erwacht die Sage von der Hexe zu neuem Leben. Lexi ist überzeugt, dass das alte Lied recht hat, und macht sie auf die Suche im Moor. Die Dorfbewohner dagegen verdächtigen einen unbekannten Jungen, der kürzlich wie aus dem Nichts aufgetaucht ist. Und tatsächlich verfügt er über besondere Fähigkeiten. Doch er trägt keine Schuld am Verschwinden der Kinder. Im Kampf gegen eine uralte Macht, gegen die menschliche Kräfte wenig auszurichten vermögen, steht allein er Lexi zur Seite.

Cover:
Das Cover ist sehr interessant gestaltet passt aber perfekt zum Inhalt. Auf dem Cover sieht man die sechzehnjährige Protagonistin Lexi und einen kleinen Dorfkind. Gerade die Umgebung auf dem Cover passt zu dem beschriebenen Inhalt.

Erster Satz:

"Es knackt kurz, zischt, schlägt Funken." (Seite 5)

Meinung:
Im Dorf singen die Kinder ein altes Kinderlied über eine Hexe. Diese Hexe gebietet über die Elemente und haust in dem nahegelegenen Moor. Türen und Fenster hält das Dorf geschlossen, da die Hexe mit dem Wind kommt. Die sechzehnjährige Lexi singt ihrer jüngeren Schwester Wren dieses Kinderlied immer zum Einschlafen vor. Das Moor fängt hinter dem Haus an wo Lexi wohnt.

Plötzlich verschwinden im Dorf Kinder auf mysteriöse Weise und ohne Spuren. So erwacht die Sage von der Hexe wieder zum Leben. Lexi glaubt, dass das Lied recht hat, und begibt sich auf der Suche nach den Kindern in das Moor. Als dann auch noch ein Fremder Junge wie aus dem nichts auftaucht, beschuldigen die Dorfbewohner den Jungen. Doch der Junge verfügt über besondere Fähigkeiten. Er trägt aber nicht die Schuld am Verschwinden der Dorfkinder. Zusammen mit Lexi treten sie den Kampf einer uralten Macht an Gegend die Menschliche Kräfte keine Chance haben.

Das Buch „Verflucht Sie ist dort draußen – in der Dunkelheit …“ von Victoria Schwab konnte mich sofort in ihre Geschichte eintauchen lassen. So flogen schon die ersten Seiten regelrecht schnell dahin. Die Autorin Victoria Schwab lässt einen mit ihrer grusligen aber auch spannenden Schreibweise direkt in das Geschehen eintauchen.

Was mir besonders gefallen hat, ist die Umgebung der Geschichte. So lässt Victoria Schwab keine Beschreibung aus und beschreibt das Moor richtig spannend und man kann sich die Gegend richtig gut vorstellen.

Die Protagonistin Lexi hat mich von der ersten bis zur letzten Seite verzaubert. Mit ihrer ach so dickköpfigen Art und Mut konnte sie mich regelrecht beeindrucken. So lässt sie kein Wort vor dem Mund und lehnt sich vor ihrem Onkel aus. Lexi hat ihr Handwerk von ihrem verstorbenen Vater gelernt. Aber auch ihre neugierige Art hat mich sehr beeindruckt.

Aber auch der Fremde Unbekannte im Dorf macht die Handlung im Buch sehr spannend. Denn man möchte die ganze Zeit wissen was er überhaupt im Dorf macht oder ob er was mit dem Verschwinden der Dorfkinder zu tun hat.

Fazit:
Victoria Schwab konnte mich mit ihrem Buch „Verflucht Sie ist dort draußen – in der Dunkelheit …“ mit ihrem spannenden Schreibstil regelrecht packen. So flogen bei mir die Seiten regelrecht und man möchte einfach nur mehr. Selbst die Beschreibung der Gegend und dem Moor lies einen die Fantasy den freien Lauf nehmen. Ich hoffe es wird noch einen zweiten Teil geben zu dem Buch!

Die Autorin / Der Autor:
Victoria Schwab lebt in Nashville, Tennessee, und arbeitete nach dem Studium in den verschiedensten Jobs, ehe sie Autorin wurde. Bücher hat sie schon immer über alles geliebt - vor allem Geschichten, in denen die Realität aufbricht und etwas Dunkles, Geheimnisvolles durchscheint. Verflucht ist ihr Debütroman.


Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner: Roman
Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner: Roman
von Edward Kelsey Moore
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Ein Buch über Freundschaft und die Liebe, 17. Mai 2013
Klappentext:
Seit fast vierzig Jahren gehen die drei Freundinnen Odette, Clarice und Barbara Jean miteinander durch dick und dünn. Und ungefähr genauso lang ist das Dreiergespann nur als die >>Supremes<< bekannt. Jeden Sonntag treffen sie sich gemeinsam mit ihren Ehemännern in Earl's Diner, wo sie einst ihren Spitznamen erhielten. Unter den wachsamen Augen von Big Earl, dem Besitzer des Diners, wuchsen sie zu dem heran, was sie heute sind: drei kluge, witzige und starke Frauen. Und auch nach seinem Tod hat Earl weiterhin ein Auge auf seine >>Supremes<< - so wie auch andere gute Geister, denn dem Charme dieser außergewöhnlichen Ladys kann einfach niemand wiederstehen...

Cover:
Auf dem Cover "Mrs. Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner" von Edward Kelsey Moores sieht man die 3 Supremes Odette, Clarice und Barbara Jean die, die Protagonisten in dem Buch sind. Das Cover passt perfekt zu dem Inhalt des Buches und gibt die Protagonisten wieder!

Erster Satz:
Am Morgen erwachte ich aus einem tiefen Schlaf, und mir war heiß. (S. 5)

Meinung:
In den Südstaaten von Amerika leben die drei Freundinnen Odette, Clarice und Barbara Jean auch genannt als die „Supremes“. Jeden Sonntag treffen sich die 3 Freundinnen mit ihren Männern im Earl's Diner wo sie ihren Namen als „Supremes“ bekamen. Seit vierzig Jahren sin die 3 Mädchen schon nun befreundet und der Ladenbesitzer von Earl's Diner, Earl hat immer noch ein Auge auf sie sogar nach dem Tod. Zusammen sind sie klug, witzig und stark.

Das Buch „Mrs. Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner“ von Edward Kelsey Moore spielt in den 50er / 60er Jahren in Amerika und es geht um die Rassentrennung die um dieser Zeit in Amerika stattfand. Protagonisten sind die drei farbige Frauen Odette, Clarice und Barbara Jean die auch in Big Earl's Diner als die „Supremes“ bekannt sind.

Das Buch spielt in der Gegenwart aber hauptsächlich werden Rückblendungen gezeigt in dem Es um die Lebenserfahrungen der drei Protagonisten geht aber auch um die Rassentrennung.

Am meisten hat mich die Protagonistin Odette angetan beim Lesen. Denn sie hat vor nichts Angst und hat die größte Klappe im Buch und so passt sie perfekt zu der Beschreibung im Buch als kluge, witzige und starke Frau. Aber sie ist ein wenig komisch oder verrückt den sie sieht Geister. So spricht sie gerne mit dem Geist ihrer verstorbenen Mutter oder mit dem Geist der verstorbenen First Lady von Amerika Eleanor Roosevelt, die auch eine sehr große Rolle im Buch spielt.

Clarice ist die Liebevolle aus der Gruppe hat es aber am schwersten im Buch denn sie macht viel durch überhaupt in ihrer Ehe.

Barbara Jean bricht sehr gerne Regeln in dem Roman aber zum Schluss wird sie doch noch glücklich.

Das Buch begeisterte mich nur an manchen Stellen mit seinen verrückten Sprüchen oder komischen Szenen die einen beim Lesen regelrecht zum Lachen brachten. Zum Schluss konnte es mich sogar sehr unterhalten und so flogen regelrecht nur die Seiten mit den sympathischen „Supremes“.
Zitat: "Oh, hey, Clarice, meine tote Mutter, Eleanor Roosevelt und ich wollten hinten nur schnell ein bissen Marihuana holen." (Seite 332) Leider konnte mich aber das Buch am Anfang nicht so regelrecht packen und so wusste ich manchmal nicht, um was es in diesem Buch ging. So wurde das Buch am Anfang leider eine Qual es zu lesen das sich aber dann zum Schluss leicht legte!

Fazit:
So konnte mich Edward Kelsey Moore mit seinem Buch „Mrs. Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner“ an manchen Szenen regelrecht zum Lachen bringen mit seinen witzigen, klugen aber auch starke „Supremes“. Zum Schluss wurde es zu einem Lesehighlight und so flogen nur die Seiten. Leider war das Buch am Anfang nicht so toll und wusste manchmal nicht, um was es in dem Buch eigentlich nicht ging. Ich kann das Buch an jedem Empfehlen der „The Help“ oder das Buch „Grüne Tomaten“ gelesen hat!

Der Autor:
Edward Kelsey Moore wurde 1960 in Indianapolis geboren. Er studierte Musik und Cello an der Indiana University und an der State University in New York. Er ist ein begeisterter, aber unbeständiger Gärtner und ein enthusiastischer Amateur-, ehemals Profi-Barkeeper. Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner ist sein erster Roman.


Kann ich gleich zurückrufen?: Der alltägliche Wahnsinn einer berufstätigen Mutter
Kann ich gleich zurückrufen?: Der alltägliche Wahnsinn einer berufstätigen Mutter
von Barbara Streidl
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Alltag einer berufstätigen Mutter, 26. April 2013
Klappentext:
Ihr Kind hat beim Frühstück getrödelt. Deshalb kommt sie zu spät ins Büro - und entschuldigt sich lieber mit einem davongefahrenen Bus. Eine junge Mutter wie so viele andere, in der Rushour des Lebens zwischen Kind und Karriere. Eine Woche lang begleitet sie dieses Buch durch den Alltag - der genau durch geplant ist, um Muttersein, Job und Beziehung unter einem Hut zu bringen. Muss das Leben einer Frau, die weder auf ein Kind noch auf ihre berufliche Karriere verzichten will, noch immer an Wahnsinn grenzen?

Cover:
Das Cover zu "Kann ich gleich zurückrufen?" ist auffalend aber auch Schlicht. Das Cover passt perfekt zum angegeben Inhalt. So sieht man auf dem Cover eine Mutter mit einem Kinderwagen und einem Handy. Und zeigt somit die Protagonistin also die Mutter.

Erster Satz:
Ich werde den Bus nicht mehr erwischen, egal wie schnell ich renne. (S. 9)

Meinung:
In dem Buch „Kann ich gleich zurückrufen?“ von der Autorin Barbara Streidl taucht man in die Welt einer jungen berufstätigen Mutter ein. So erlebt man die verschiedenen Situationen die Mutter in ihrem Alltag erlebt ob mit Kind oder ohne, im Beruf oder Privatem. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Mutter geschrieben, die in dem Buch keinen Namen trägt.

Eigentlich lese ich solche Bücher nicht und war nicht gerade sehr motiviert beim Lesen aber ich wurde sogar regelrecht überrascht. So sind die Kapitel im Buch durch die Wochentage genannt (Montag, Dienstag, Mittwoch …). Hinter halb im Buch gibt es dann noch ein paar Seiten zu Anmerkungen die, während dem lesen auftreten und hinten die Bedeutung nachgeschlagen werden kann.

Wie schon geschrieben bekommt man den Alltag einer jungen Mutter mit, und wie sie es alles meistert.

Die größten und wichtigsten Punkte sind z.B. mit ihrem Job als Teilzeitkraft und wie sie es meistert, Haushalt und Kind alles unter einem Dach zu bringen.

Mich hat sogar das Buch Respekt eingebracht für die Mutter den ich wäre vielleicht bei den meisten Aufgaben schon regelrecht überfordert gewesen. Und so tauchte mich Barbara Streidl in ihrem flüssigen Schreibstil.

Ich konnte das Buch an manchen Stellen nicht mehr aus der Hand legen hatte aber auch so einige Schwierigkeiten damit.

So waren für mich manche Fremdwörter unklar, auch wenn es hinten die passende Anmerkung gibt oder unterhalb an der Seite es auch erklärt war. Aber leider war es mir einfach störend bei fast jedem Fremdwort hinten nach der Bedeutung in den Anmerkungen zu suchen.

Fazit:
Für mich leider nicht so mein Genre, was ich auch nicht öfters lese. Aber es war sehr interessant über den Alltag einer berufstätigen Mutter zu erfahren. Barbara Streidl konnte mich sogar mit ihrem spannenden Schreibstil das Buch nicht aus der Hand legen. Ich empfehle das Buch daher lieber an werdende Mütter oder die es schon sind!

Die Autorin:
Barbara Streidl, geboren 1972 in München, studierte Germanistik und Komparatistik. Sie kooperiert mit Medien wie der Süddeutschen Zeitung und dem Bayerischen Rundfunk (Zündfunk), ist Gründerin des Blogs [...] und der feministischen Initiative Frau Lila und Co-Autorin des Buches Wir Alphamädchen - Warum Feminismus das Leben schöner macht.


Die vollkommene Kämpferin
Die vollkommene Kämpferin
Preis: EUR 1,99

5.0 von 5 Sternen Kate die Kämpferin, 17. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die vollkommene Kämpferin (Kindle Edition)
Klappentext:
Nachdem Kate die Prüfungen bestanden hat, muss sie Eden und ihren Ehemann Henry vorerst verlassen. Mit ihrem besten Freund James verbringt sie den Sommer in Griechenland - und wird prompt in eine Fehde zwischen den Unsterblichen hineingezogen. Seit Jahrhunderten sind Castor und Pollux auf der Flucht vor Zeus und Hades, und Kate, die angehende Königin der Unterwelt, ist mit Sicherheit die letzte Person, der die Brüder trauen. Trotz allem ist sie entschlossen, den beiden zu helfen. Bald muss Kate jedoch feststellen, dass sie im Umgang mit den Unsterblichen noch einiges zu lernen hat …

Cover:
Das Cover zu "Die vollkommene Kämpferin" ist genau wie Band 1 wunderschön gestaltet. Auf dem Cover sieht man wieder die junge Protagonistin Kate. Das Cover passt aber auch zu der Umgebung der Handlung richtig gut.

Erster Satz:
Scheinbar endlos wand sich der Gang aus der Höhle aufwärts durch die Erde.

Meinung:
Kate hat ihre Prüfung als Wintermädchen bestanden doch nun muss sie Henry sechs Monate lang verlassen. Zusammen mit James verbringt sie die sechs Monate in Griechenland und kommt schnell wieder in eine Fehde der Götter. Die Brüder Castor und Pollux sind auf der Flucht vor Zeus und Hades. Erfreut sind die Brüder nicht Kate zu sehen da sie bald der angehende König der Unterwelt wird uns so ihr nicht trauen. Doch Kate hilft den Brüdern und legt sich so mit den Göttern an. Bald stellt sie aber fest, dass sie noch viel zu lernen hat, überhaupt mit dem Umgang der unsterblichen Götter.

In „Die vollkommene Kämpferin“ von Aimée Carter zeigt die Autorin in diesem ebook was zwischen Band 1(Das göttliche Mädchen) und Band 2 (Die unsterbliche Braut) passiert. So erlebt man Kates sechs Monatigen „Urlaub“ mit James. Die Kurzgeschichte fesselt den Leser genau wie bei Band 1. Man erlebt aber auch wieder die Sturheit von Kate und das sie immer mit ihrem Kopf durchkommt. Das ebook ist in verschiedenen Sichtweißen geschrieben. So sind die Kapitel mit den Namen der verschiedenen Protagonisten geschrieben und so deren Sichtweiße. Hauptprotagonisten sind aber Pollux, Kate und Henry. Am Ende des ebooks findet man die Namen der Götter von Eden sodass man diese zu Teilen kann. Aber auch in diesem ebook erfährt man immer mehr von der sogenannten „Verwandtschaft“ zwischen den Göttern.

Fazit:
Aimée Carter konnte mich mit der Kurzgeschichte „Die vollkommene Kämpferin“ regelrecht fesseln. Wer wissen möchte, was in den 6 Monaten mit Kate passiert ist oder was sie erlebt hat, ist mit diesem ebook genau richtig!

Die Autorin:
Aimée Carter wurde 1986 in Michigan geboren, wo sie heute noch lebt. Bereist mit elf Jahren hat sie angefangen, Romane zu schreiben. Sie geht gern ins Kino, spielt mit ihren Hunden und liebt es, jeden Morgen das Kreuzworträtsel in der Zeitung zu lösen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6