Profil für Melies Buchlounge > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Melies Buchlounge
Top-Rezensenten Rang: 1.227.984
Hilfreiche Bewertungen: 33

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Melies Buchlounge (Schwäbisch Gmünd)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Bodyfinder: Das Echo der Toten
Bodyfinder: Das Echo der Toten
von Kimberly Derting
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

3.0 von 5 Sternen Hat so manche Mängel ansonsten sehr spannend, 6. Mai 2014
Klappentext:

Seit Violet ein kleines Mädchen ist, nimmt sie die Aura der Toten wahr. Wie magisch wird sie von ihnen angezogen, spürt ihre pulsierenden Echos unter der Haut vibrieren. Für sie ist diese Gabe jedoch alles andere als ein Geschenk – und nur widerwillig findet sie sich damit ab, dass sie die Einzige ist, die den Serienmörder aufhalten kann, der die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt. Mithilfe ihres besten Freundes Jay macht sie sich auf die Suche. Aber dann passiert etwas, womit Violet nie gerechnet hätte: Sie verliebt sich in Jay. Und merkt dabei gar nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen ist. Bis sie selbst zu seiner Beute wird.

Erster Satz:

“Violet Ambrose zog es fort von ihrem Vater, als die sanften Klänge sie wie ein zartes Netz umspannen.” (S.13)

Meinung:

Schon als kleines Mädchen nimmt Violet die Aura der Toten wahr. Violet wird magisch von den Echos angezogen und spürt diese unter der Haut vibrieren. Für Violet ist diese Gabe kein Geschenk und findet sich nur widerwillig damit ab das Sie die Einzige ist, die den Serienmörder stoppen kann, der die Stadt heimsucht. Zusammen mit ihrem besten Freund Jay begibt sie sich auf die Suche nach dem Serienmörder. Doch dann passiert etwas womit sie nie gerechnet hätte: Sie verliebt sich in Jay und merkt aber nicht wie weit sie dem Mörder schon näher gekommen ist. Doch dann wird sie selbst zur Beute des Serienmörders.

Am Anfang des Buches fand ich mich sehr schnell in die Handlung ein. Man lernt sofort die Protagonistin etwas kennen und ihrer Gabe die Aura der Toten wahr zu nehmen. So flogen nach ein paar Stunden schnell die ersten Seiten, das Buch hat mich gepackt.

Wie jeder Jugendlicher hat auch Violet mit der Liebe zu kämpfen. So möchte sie zu einem die Freundschaft nicht aufs Spiel setzten mit Jay.

Was ich auch sehr besonders fand im Buch, war das man auch Einblicke in die Gedanken des Serienmörders bekommt. Das hat die Autorin Kimberly Derting fabelhaft hinbekommen und die Spannung gesteigert.

Doch ich hatte auch meine Probleme mit dem Buch. An  der Stelle konnte mich das Buch nicht besonders begeistern. Die Stelle hat sich hinausgezögert und das Buch war eine Zeit lang nicht mehr spannend für mich, sondern langweilig, was ich sehr schade fand.

Zum Glück ändert sich das dann doch nicht und es konnte mich wieder packen mit seiner Handlung.

Fazit:

Kimberly Dertings Buch „Bodyfinder Das Echo der Toten“ war für mich ein spannendes Buch für zwischendurch. Die Protagonistin hinterlässt einen sympathischen Eindruck beim Leser. Trotzdem hatte ich auch etwas meine Probleme mit dem Buch, da die Spannung in der Handlung etwas nachgelassen


Pretty Guardian Sailor Moon 02
Pretty Guardian Sailor Moon 02
von Naoko Takeuchi
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,50

5.0 von 5 Sternen Meine lieblings Manga Reihe, 6. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 02 (Taschenbuch)
Klappentext:

Das Warten hat endlich ein Ende! Pretty Guardian Sailor Moon kommt wieder nach Deutschland und wir sind alle mit dabei. Vor über 10 Jahren hat ein kleines blondes Mädchen für Furore gesorgt und einen spektakulären Manga-Boom in Deutschland ausgelöst. Die Rede ist von Usagi Tsukino, alias Sailor Moon, die zusammen mit Kätzchen Luna und ihren Sailor-Kriegerinnen für Liebe und Gerechtigkeit kämpft. Die Neuausgabe des Ausnahme-Klassikers erscheint ab Oktober 2011 monatlich, wird endlich in japanischer Leserichtung vorliegen und komplett neu übersetzt sein. Die extra dicken Bände haben schicke neue Cover und enthalten prächtige Farbseiten.

Meinung:

Der 2 Band der Manga Erfolgsserie „Pretty Guardian Sailor Moon 2“ von Naoko Takeuchi. Genau schon wie der 1 Band konnte mich der 2 auch wieder begeistern. Am Anfang des Mangas gibt es wieder 4 farbige Seiten.

Die Zeichnungen sind wieder fantastisch und die Dialoge interessant. Genau wie bei Band 1 wird das Manga aus verschiedenen perspektiven gezeigt. Einmal sieht man die Perspektive der Sailor Moon Kriegerinnen, Usagi und natürlich wieder die böse Herrschaft. Ich habe den 2 Manga wieder in 2 Tagen regelrecht verschlungen und man möchte auch einfach nur mehr haben von der Serie. Da kann ich froh sein das Ich Band 3 gleich in meinem Regal habe! Was mich etwas nervt, ist etwas die Tollpatschigkeit von Usagi aber das muss man an ihr einfach lieben, den das macht sie so besonders! Aber die kleine Usagi wird im 2 Band auch endlich mal erwachsen und lernt dazu.

Fazit:

Für mich wieder ein sehr spannendes Manga, das mir sehr viele tolle Stunden beschert hat. Die Zeichnungen der Figuren sind sehr schön und die Story sehr interessant. Naoko Takeuchi hat mal wieder tolle Arbeit geleistet. Ich liebe die Serie und das Manga.


Der Preis der Ewigkeit
Der Preis der Ewigkeit
von Aimée Carter
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Abschlussband, 6. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Preis der Ewigkeit (Broschiert)
Klappentext:

Neun Monate dauerte Kates Gefangenschaft. Neun Monate, in denen sie eine eifersüchtige Göttin, einen rachsüchtigen Titanen und eine ungeplante Schwangerschaft überlebt hat. Jetzt will die Königin der Götter ihr Kind – und Kate kann nichts dagegen tun. Da bietet ihr Götterkönig Kronos einen Handel an: Wenn sie ihm Ergebenheit schwört, wird er die Menschheit verschonen und ihr das Kind lassen. Doch ihr geliebter Henry, ihre Mutter und der Rest des Rats müssen sterben. Sollte Kate sich hingegen weigern, will Kronos auf der Erde wüten, bis alles Leben ausgelöscht ist.

Das Schicksal aller, die sie liebt, liegt in ihren Händen. Kate muss einen Weg finden, das mächtigste Wesen des Universums zu besiegen, selbst wenn es sie alles kostet. Selbst wenn es sie die Ewigkeit kostet.

Erster Satz:

“Es scheint, als würden die Spiele nun ihren Lauf nehmen.” (S. 7)

Meinung:

Neun Monate wurde Kate gefangen genommen. Neun Monate die sie überlebt hat mit einer eifersüchtigen Göttin, einem rachsüchtigen Titanen und eine ungeplante Schwangerschaft. Die Königin der Götter will ihr Kind und Kate kann nichts dagegen tun. Da bietet Kronos der Götterkönig einen Handel an: Sie muss ihm Ergebenheit schwören und so wird er die Menschheit verschonen und ihr Kind in ruhe lassen. Doch Henry, ihre Mutter und der Rest des Rates müssen sterben. Weigert sich Kate wird Kronos auf der Erde wüten bis alles Leben ausgelöscht ist. Alle die Kate liebt liegen in ihre Händen. Sie muss einen Weg finden das mächtigste Wesen des Universums zu besiegen auch wenn es ihren Preis hat.

Da vom 1 und 2 Band schon fast ein Jahr vergangen ist als ich das gelesen habe wusste ich nicht mehr so recht, was eigentlich davor passiert ist. Aber das war dann doch nicht so ein Problem ich habe mich sehr schnell wieder in die Geschichte von Henry und Kate eingefunden.

Sofort begeisterte mich wieder der Schreibstil von Aimée Carter, den sie brachte, mich wieder in die wundervolle Welt von Henry und Kate. Schon von der ersten bis zur letzten Seite war das Buch sehr spannend und konnte mich sehr begeistern. Es wurde zu einem regelrechten Pageturner und hatte es dann aber auch schon in wenigen Tagen durch das Buch.

Die Charaktere sind wieder mal einzigartig. Henry ist wie immer. Schnell aufbrausend und man sollte sich am besten nicht mit ihm anlegen. Kate hat immer zweifeln und sorgen wegen ihrer Beziehung zu Henry. Top Hauptthema im Buch ist immer noch die Beziehung zwischen Henry und Kate, da immer Zweifel stehen und es immer Probleme gibt, da niemand sie zusammen sehen möchte.

Man lernt wieder viele tolle Orte kennen, neue Götter, Geister usw. und das macht es so spannend dieses Buch zu lesen. Es bereitet viele tolle Lesestunden und ich konnte nicht aufhören es auf die Seite zu legen.

Fazit:

Aimée Carter hat einen tollen Abschlussband geschaffen. Mit einem traurigen Lächeln nehme ich nun Abschied von dieser fantastischen Reihe. Ich könnte mehr haben von dem Buch! Aimée Carter hat mir wieder tolle Lesestunden beschert mit einem spannenden Schreibstil. Man bekommt Lust auf mehr solchen Götter Geschichten!


Stolz und Vorurteil: Roman
Stolz und Vorurteil: Roman
von Jane Austen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider hat mir das Buch überhaupt nicht gefallen, 6. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Stolz und Vorurteil: Roman (Taschenbuch)
Klappentext:

>>Drei, vier Familien auf dem Lande<< sind der Stoff, aus dem Jane Austen ihr an Witz und Ironie reichen Weltbestseller schuf. In ihrem Roman >Stolz und Vorurteil<, entstanden 1796/1797, erschienen 1813, stehen die Bennets im Mittelpunkt, die nicht weniger als fünf Töchter unter die Haube bringen müssen – wobei sich besonders die kluge und schöne Elizabeth als Problemfall erweist. Zwischen Aristokratenstolz und bürgerlichem Vorurteil schwankend, beginnt sich ein Heiratskarussell zu drehen, das erst nach vielen Komplikationen beim Happy End zum Stehen kommt.

Erster Satz:

“Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, daß ein alleinstehender Mann, der ein beträchtliches Vermögen besitzt, einer Frau bedarf.” (Seite 5)

Meinung:

„Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen ist mein erster Klassiker gewesen, den ich gelesen habe. Aber leider nicht sehr mein Geschmack. Mich haben noch nie Klassiker angetan und ich weiß auch nicht, ob ich noch mal eins lese nach diesem Flop.

Schon am Anfang des Buches hatte ich so meine Schwierigkeiten mich in das Buch einzufinden. Es war mir zu verwirrend, wer was ist und was jetzt eigentlich los ist. So ging ich dann aber auch schon voller Unlust ans Lesen. Ich musste mich durch viele Seiten kämpfen und wollte sogar schon aufgeben.

Es war für mich nicht spannend und verwirrend. Selbst der Schreibstil war nix für mich. Aber ich hab mich abgefunden und gedacht das liegt daran das, dass dein erster Klassiker ist. Dann habe ich das Buch für mehrere Wochen beiseitegelegt, da ich es einfach nicht lesen konnte. Es konnte mich einfach nicht begeistern mit den Protagonisten, Handlung usw.

Nach den paar Wochen probierte ich noch mal einen Versuch. Ich wollte unbedingt meinen ersten Klassiker lesen. Ich kämpfte mich durch die Seiten und schaffte es dann auch. Zum Schluss war es doch etwas spannender und die Handlung wurde wieder klarer für mich. Zum Schluss flogen die Seiten nur so für mich. Ich war dann auch sehr froh, als ich dann mit dem Buch fertig war.

Fazit:

Stolz und Vorurteil war leider nix für mich. Bin irgendwie sehr enttäuscht überhaupt von meinem ersten Klassiker, den ich gelesen habe. Die Handlung war mir viel zu anstrengend und konnte sie nicht so richtig durchblicken. Jetzt halte ich erst mal etwas Abstand von Klassiker!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 4, 2014 10:22 AM CET


Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder.
Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder.
von Allen Zadoff
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein ganz gutes Buch mit ein paar Mängeln!, 15. März 2014
Klappentext:

Sie wollten den perfekten Soldaten:
Einen, der in jeder Situation zuschlagen kann,
einen, der keine Gefühle kennt.
Einen, der sein Zielobjekt jederzeit schnell
und effektiv aus dem Weg räumen kann.

Sie bekamen mich – Boy Nobody.
Ich bin 16, habe keinen Namen
und keine Geschichte.

Ich bin gut, ich bin der Beste.
Bis mir ein Fehler passiert,
ein unverzeihlicher Fehler;
Ich habe begonnen, mich zu verlieben…

Erster Satz:

“Ich nehme mir einen Baseballschläger.” (Seite 5)

Meinung:

Er ist ein Auftragskiller und hat keinen Namen und das mit 16 Jahren. Seine Aufträge bekommt er von einem geheimen Programm, er nennt diese Menschen Mutter, Vater und hat diese seit ewige Jahren nicht mehr zu Gesicht bekommen. Er führt seine Befehle aus, zögert nicht und stellt auch keine Fragen er ist ein meister von Killer. Doch eines Tages geht etwas schief er verliebt sich in die Tochter seines nächsten Zielobjektes.

Der Autor Allen Zadoff bringt seine Leser sofort in das Geschehen unseres unbekannten Protagonisten. Wir lernen ihn nach und nach kennen. So wissen wir von Anfang bis Ende nicht seinen Namen, aber was sein Job ist und wie lange er diesen schon ausführt.

Die Ersten paar Kapiteln waren schnell gelesen durch den spannenden Schreibstil des Autors und den tollen Einblicke in den Protagonisten. Doch dann passierte es sozusagen schlag artig. Ich hatte meine Probleme mit dem Buch.

Ich konnte der Handlung nicht mehr so richtig folgen, es war für mich dann nur noch verwirrend. Das Buch wurde dadurch dann auch nicht mehr so interessant für mich, da ich meine Schwierigkeiten hatte mit der Handlung. So stockte ich beim Lesen oder musste sogar ganz aufhören. So lag das Buch dann mindestens 1 Woche neben meinem Nachttisch. Kein Mut mehr es zu lesen doch ich gab dem Buch meine Chance.

Also las ich das Buch weiter. Manche Stellen waren wieder sehr schwer für mich zu verstehen aber es legte sich dann zum Glück beim letzten Viertel wieder.

Der Autor beschreibt das letzte Viertel im Buch sehr interessant und so konnte es mich dann doch wieder packen. Die Gedankenstränge des Protagonisten wurden wieder klarer für mich und konnten es nachvollziehen. Ich wollte wissen, ob er seinen Auftrag durchzieht oder nicht. Ob er es doch geschaffen ist. Die letzten paar Kapitel waren dann sehr Action Reich und spannend und konnte mich so dann wieder etwas begeistern für das Buch.

Fazit:

Am Anfang und dem Schluss brachte mir der Autor Allen Zadoff sehr viele spannende Lesestunden zu „Boy Nobody“. Es war ein regelrechter Pageturner. Aber ich hatte auch meine sehr großen Schwierigkeiten damit. So war im Mittelteil für mich die Handlung sehr verwirrend und entzog mir die Spannung im Buch.


Die Verschworenen: Band 2
Die Verschworenen: Band 2
von Ursula Poznanski
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser wie sein Vorgänger!, 30. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Verschworenen: Band 2 (Gebundene Ausgabe)
Klappentext:

In der Stadt unter der Stadt finden Ria und ihre Freunde Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ein Überleben nicht garantiert ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann. Als buchstäblicher Lichtblick erweist sich in dieser Zeit ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt. Doch dann wird Sandor Clanfürst und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, eine Entscheidung zu treffen, die sie ihr Leben kosten könnte.

Cover:

Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Es gefällt mir aber trotzdem sehr gut. Auf dem Cover sieht man in schwarz, grau und weiß den abdruck eines Blattes!

Erster Satz:

"Die Kinder sind ein bebender Schatten im ersten Licht der Morgendämmerung" (Seite 7)

Meinung:

Ria und ihre Freunde finden Zuflucht in der Stadt unter der Stadt, wo Quirin der Herrscher ist. Doch es zeigt sich bald das auch dort unten die Überlebenschancen schwer sind. Ria macht sich auf die Suche nach „Jordans Chronik“ und findet einzelne Teile davon die sie aber nicht deuten kann, währenddessen bereitet Aureljo seine Rückkehr in den Sphären vor. Ria unternimmt immer wieder Ausflüge an die Oberfläche dank der Freundschaft zu Sandor. Doch Sandor wird unerwartet Clanfürst und dann wird alles anders. Ria muss nun eine Entscheidung treffen, dass ihr Leben kosten könnte.

In dem Buch „Die Verschworenen“ kommt man direkt wieder in die Handlung rein, wie es in Band 1 geendet hat. Die Protagonistin befindet sich immer noch in einer schweren Zeit kommen aber mit ihrer Bedingungen immer noch nicht so klar. In der Stadt unter der Stadt leben sie in einem Tunnelsystem und dürfen nicht ans Tageslicht das macht dann einige dann schwer zu schaffen.

Anders wie im ersten Band hatte ich diesmal keine Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen. Diesmal waren die Handlungen und Ereignisse um einiges Interessanter und spannender. Ursula Poznanski lässt den Leser wieder regelrecht abtauchen in die Geschichte.

Auch erfährt man diesmal mehr, was die Bewegründe der Sphären wohl ist, dass die Protagonisten verraten wurden. Selbst die Geheimnisse der Jordans Chronik kommen endlich ans Licht.

Wie schon oben geschrieben hatte ich diesmal nicht so Schwierigkeiten in die Handlung zu kommen. Ursula Poznanski hat „Die Verschworenen“ wieder sehr spannend gehalten mit ihrem entspannten Schreibstil das diesmal die Seiten nur so flogen beim Lesen.

Fazit:

Mit „Die Verschworenen“ hat Ursula Poznanski wieder eine tolle Fortsetzung geschrieben. Mit ihrer Thriller Trilogie konnte sie mich wieder in die Zukunft in Deutschland setzten. Die Seiten flogen nur so und hatte viel spaß beim Lesen. Definitiv besser als Band 1. Ich freue mich schon auf den 3 und letzten Band.

Die Autorin / Der Autor:

Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot deer dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.


Darkest Powers: Seelennacht: Roman (Knaur TB)
Darkest Powers: Seelennacht: Roman (Knaur TB)
von Kelley Armstrong
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Etwas schwächer wie sein Vorgänger, 18. Januar 2014
Klappentext
Renn um dein Leben Chloe durchschaut schnell, dass Lyle House kein Heim für verhaltensauffällige Jugendliche ist. Hinter seinen Mauern lauert ein dunkles Geheimnis: Skrupellose Wissenschaftler haben vor Jahren Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten gezüchtet, darunter Chloe. Doch dabei ist etwas schiefgelaufen, und die Kräfte der Nekromantin geraten außer Kontrolle. Jetzt haben die Wissenschaftler Angst vor Chloe und nur noch ein Ziel sie aus dem Weg zu räumen. Endgültig.

Cover
Auf dem Cover sieht man die Protagonistin Chloe mit ihrem Talisman. Genau wie im Buch beschrieben ist der Talisman blau von ihr. Im ersten Band schmückt der Talisman von ihr noch die rote Farbe. Ich finde das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches, da doch die Frage immer auftaucht, was dieser Talisman wohl bewirken mag.

Erster Satz
"Als sich die Tür meiner Zelle klickend öffnete, schoss mir folgender Gedanke durch mein schlafmittel vernebeltes Gehirn:" (Seite 7)

Meinung
Chloe merkt schnell das Lyle Hose kein Heim für verhaltensauffällige Jugendliche ist. Den Lyle House hat hinter seinen Mauern ein dunkles Geheimnis. Wissenschaftler haben vor Jahren Menschen gezüchtet mit übersinnlichen Fähigkeiten genau wie Chloe. Doch es ging etwas schief den die Kräfte der Nekromantin geraten außer Kontrolle. Die Wissenschaftler haben Angst vor Chloe und wollen diese aus dem Weg schaffen.

Man gelangt sofort wieder in das Geschehen rein. Großes Thema eigentlich was macht Lyle House? Oder was ist das jetzt eigentlich? Das Fragen sich die Protagonisten und befinden sich auf der Flucht vor den Wissenschaftler.

Hauptsächlich liest man in dem Buch die Flucht der Jugendliche und welche Hindernisse sie erwartet, was zustößt und natürlich die Fragen über Lyle House.

Aber die Autorin erzählt dies nicht langweilig, sondern lässt dies spannend erzählen und Action befindet sich auch darin.

Kelly Armstrong hat einen entspannten Schreibstil und entführt den Leser regelrecht mit in die Flucht.

Manchmal hatte ich meine Schwierigkeiten der Handlung zu folgen wie z.B. am Anfang, da ich fast nicht mehr wusste, was im ersten Band passiert ist. So kommt man erst wieder nach einer Zeit in die Geschichte wieder rein.

Im Buch erfährt man diesmal mehr über Chloe aber auch über Simon und Dereks Vergangenheit erfährt man was.

Fazit
Etwas schwächer wie der erste Band aber Kelley Armstrong bereitete mir trotzdem wieder viele tolle Lesestunden, die ich mit Spannung genossen habe. Ich freue mich schon auf den 3 Band, das ich endlich weiß, wie es weiter geht!

Die Autorin/Der Autor
Kelley Armstrong lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Ontario. Mit ihren magischen Women of the Otherworld-Thrillern und insbesondere der Werwölfin Elena hat sie ein ganzes Genre begründet. Ihre Reihe Darkest Powers war in den USA ein Bestsellererfolg.


Forever - Das ewige Mädchen
Forever - Das ewige Mädchen
von Rebecca Hamilton
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer meiner Lesehighlights 2013!, 15. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Forever - Das ewige Mädchen (Broschiert)
Klappentext
Hexe! Sophia weiß genau, wie man sie in der Kleinstadt nennt. Sie kennt sich ja auch mit okkulten Riten aus und beschwört Geister. Was sie aber schrecklicher findet als den Hass der Dorfbewohner, ist das immer gegenwärtige Summen in ihrem Kopf, unter dem die leidet, seit sie achtzehn wurde. Um es endlich zum Schweigen zu bringen, wendet sie einen Zauber an - der misslingt. Denn aus dem Summen werden plötzlich flüsternde Stimmen und dunkle Gestalten treten in ihrem Leben. Eine von ihnen ist der geheimnisvolle Charles, zu dem Sophia sich magisch hingezogen fühlt. Welchen Fluch sie geweckt hat, erfährt sie erst durch eine alte Schriftrolle: Ihre Vorfahrin Elizabeth war eine Hexe, die mit achtzehn eines grausamen Todes gestorben ist...

Cover
Auf dem Cover sieht man die Protagonistin Sophie. Ich finde sie wird auf dem Cover richtig gut dargestellt es passt zur Handlung und zu ihrer Beschreibung.

Erster Satz
"In meinem Kopf hat sich ein beharrliches Geräusch eingenistet, wie ein Hausbesetzer, den ich nicht rausklagen konnte." (Seite 9)

Meinung
Sophia ist nicht gerade sehr beliebt in ihrer Kleinstadt den dort nennt sie jeder „Hexe“. Sophia kennt sich mit okkulten Riten aus und beschwört Geister. Es gibt bei ihr noch etwas Schrecklicheres als nur der Hass der Dorfbewohner. Seit sie 18 geworden ist, hört Sophie ein Summen in ihrem Kopf und leidet darunter. Um das Summen aus ihrem Kopf zu verbannen, wendet sie einen Zauber an der jedoch misslingt. Später werden aus dem Summen flüsternde Stimmen und es treten dunkle Gestalten in ihr Leben. Einer dieser dunklen Gestalten ist der geheimnisvolle Charles, zu dem sie sich immer mehr hingezogen fühlt. Durch eine alte Schriftrolle, die sie findet, erfährt sie, welchen Fluch sie erweckt hat. Eine Vorfahrin von ihr Namens Elizabeth war eine Hexe die jedoch mit 18 eines grausamen Todes gestorben ist.

Am Anfang hatte ich meine Schwierigkeiten mit dem Buch manche Handlungsstränge waren einfach unklar und erschwerten das Lesen. Erst gegen später konnte mich das Buch dann endlich packen und die Seiten flogen nur so.

Die Protagonistin war für mich eine sehr sympathische und nette Person und ich hatte Mitleid mit ihr. Man liest aus dem Buch regelrecht den Hass der Dorfbewohner doch Sophie macht das Beste daraus das fand ich sehr toll, dass sie sich nicht unterkriegen lässt.

Auch der geheimnisvolle Charles ist eine interessante Person und man möchte als Leser gerne wissen, wer er genau ist und was er ist. Gerade die zwei Personen sind die interessantesten im Buch, auch wenn es noch ein paar andere gab, die aber nicht weiter auffallen.

Auch geht der Leser auf Entdeckungsreise und gelangt zurück in die Vergangenheit, um mehr über den Fluch zu erfahren, den Sophie hat. Auch erfährt man etwas über ihre Vorfahren.

Rebecca Hamilton hat eine tolle Welt erschaffen und das Buch sehr interessant aber auch spannend gehalten. Der Schreibstil ist angenehm.

Wenn man mit dem Buch fertig ist, würde man so gerne weiterlesen und wissen, wie es weitergeht. Zu Wissen das es verschiedene dunkle Gestalten gibt macht das Buch umso interessanter. Als Leser möchte man dann gerne wissen, welche Gestalten noch existieren.

Fazit
Forever Das ewige Mädchen von Rebecca Hamilton bescherte mir viele tolle Lesestunden mit ihren Gestalten. Besonders die sympathische Hexe Sophie ist eine interessante Person und lässt den Leser mit ihr mitfiebern und mitfühlen. Einer meiner Lesehighlights 2013!

Die Autorin / Der Autor
Rebecca Hamilton schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene, in denen oft das Paranormale eine Hauptrolle spielt. Mit ihrer Familie lebt sie in Florida. Eines ihrer drei Kinder ist autistisch, was die Autorin inspiriert hat, die Welt durch die Augen von Andersdenkenden zu betrachten und sich in Hilfsprojekten zu engagieren.


Solange die Nacht uns trennt: Sternenseelen 2 - Roman
Solange die Nacht uns trennt: Sternenseelen 2 - Roman
von Kerstin Pflieger
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Gelungene Spannende Fortsetzung!, 12. Januar 2014
Klappentext
Lilly ist so glücklich wie nie zuvor. Obwohl Raphael eine Sternenseele ist und erst nachts sein wahres Wesen zeigt, hat sie sich in ihn verliebt. Doch plötzlich taucht eine Sternenbestie in der Stadt auf und greift Lilly an. Lilly stirbt und wird selbst zur Sternenseele. Sie erfährt. dass ihr in ihrem neuen Leben nicht Raphael, sondern der mysteriöse Mikael als Seelenverwandter bestimmt ist. Zudem treibt die Sternenbestie weiterhin ihr Unwesen. Wird Lilly ihre Liebe zu Raphael durch diese schwierigen Zeiten retten können?

Cover
Das Cover "Sternenseelen Wenn die Nacht beginnt" von Kerstin Pflieger wurde wunderschön dezent Gestaltet. Die Ranken passen zum Ort des Geschehens und dem Inhalt. Der Titel sagt schon aus um was es geht also den "Sternenseelen".

Erster Satz
"Wer bin ich? Eine einfache Frage, trotzdem kannte sie deren Antwort nicht." (Seite 9)

Meinung
Lilly ist glücklich wie nie zuvor. Lilly hat sich in Raphael verliebt, sie weiß, dass er eine Sternenseele ist und dass er erst nachts sein wahres Wesen zeigt. Doch dann kommt eine Sternenbestie in die Stadt und greift Lilly an. Lilly kommt bei dem Angriff ums Leben und wird selbst zu einer Sternenseele. Doch nicht Raphael ist ihr Seelenverwandter, sondern der mysteriöse Mikael ist für sie bestimmt. Die Sternenbestie treibt weiterhin ihr Unwesen in der Stadt. Doch die größte Frage ist: Wird die Liebe zwischen Lilly und Raphael bestehen durch diese schweren Zeiten?

Von Anfang an bis zum Ende konnte mich Kerstin Pflieger mit ihrem Buch begeistern. Die Seiten flogen nur so und dann hatte ich das Buch in wenige Tage durchgelesen.

Besser wie sein Vorgänger ist es spannender. Das große Thema in der Beziehung zwischen Lilly und Raphael ist natürlich, ob Raphael Lillys Seelenverwandter ist. Die Beziehung muss diesmal viel aushalten bei den zwei.

Kerstin Pflieger hat wieder eine spannende Handlung erschaffen und diese noch gesteigert. Die Protagonisten befinden sich diesmal in einer sehr schweren Situation wieder und müssen diese auch Bewältigen und das mit großer mühe.

Fazit
Band 2 ist um einiges spannender als der 1 Band. Beim Lesen fliegen nur die Seiten und man taucht in die Handlung ab. Auch ist es interessant zu sehen wie Lilly und Raphael die schwierige Situation mit ihrer Beziehung bewältigen und lösen. Einer meiner Lieblingsreihen ab jetzt!

Die Autorin / Der Autor
Kerstin Pflieger lernte schon früh durch Reisen an die Küsten Europas, Afrikas und Asiens unterschiedliche Kulturen und Denkweisen kennen und entdeckte so auch ihre Liebe zum Schreiben. Für ihren Roman Die Alchemie der Unsterblichkeit wurde sie in der Kategorie Beste deutschsprachiges Debüt mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Kerstin Pflieger lebt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn.


Mystic City 1. Das gefangene Herz
Mystic City 1. Das gefangene Herz
von Theo Lawrence
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mystic City - Eine mystische Stadt, 28. August 2013
Klappentext
Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück ...

Cover
Das Cover zu "Mystic City Das gefangene Herz" von Theo Lawrence ist wunderschön und zeigt die Protagonistin Aria Rose. Im hintergrund sieht man die Skyline von New York. Es leuchtet in der Stadt genau wie es in dem Buch beschrieben ist. Ich bin froh das der Verlag das Amerikanische Cover übernommen hat!

Erster Satz

"Es bleibt so wenig Zeit" (Seite 5)

Meinung
Die Protagonistin Aria Rose hat ihr Gedächtnis verloren. Alles fühlt sich für Aria komisch an. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, wird die Verwirrung noch größer. Sie fühlt sich von ihm hingezogen aber sie darf ihn nicht lieben. Den Hunter ist ein Mystiker und gehört einer Rebellengruppe an mit magischen Fähigkeiten. Die Mystiker und Rebellen werden von Arias Familie schon immer unterdrückt. Doch Aria gibt sich den Gefühlen hin und es entbrennt ein mächtiger Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt endlich zurück.

Theo Lawrence hat mit seinem Buch „Mystic City Das gefangene Herz“ eine atemberaubende Welt erschaffen mit Menschen, die besondere magische Fähigkeiten besitzen, die man Mystiker nennt und 2 Familien die, die Stadt New York Mafia mäßig regiert.

"Hunter küsste mich leidenschaftlich. Der Lärm von Sirenen und Schüssen hallt an den Hauswänden wider. >>Geh, Aria<<, bittet er mich. >>Geh, bevor sie hier sind.<< Aber schon höre ich Schritte hinter mir. Finger krallen sich in meine Arme und zerren mich davon. >>Ich liebe dich<<, sagte er sanft. Und dann packen sie ihn." (Klappentext)

Haupthandlung des Buches sind Aria Rose und ihr verlorenes Gedächtnis und natürlich die Mystiker. Wir erleben aber in dem Buch auch die neue Lebensweise in New York in der Zukunft.

So leben die Reichen und Schönen oben in den Horsten und die Armen wie Rebellen und Mystiker befinden sich unten in der dunklen und nassen Tiefe von New York.

Eigentlich könnte man meinen Aria Rose wäre ein verwöhntes Mädchen und benimmt sich hinterhältig wie der Rest ihrer „Mafia“ Familie aber das ist sie keines Wegs. Aria ist ein neugieriges Mädchen das viele Fragen hat, nicht alles glaubt und riesen großen Mut besitzt.

Fazit
Ein tolles Buch mit einer spannenden Handlung, sympathischen Protagonisten. Zusammen mit Aria suchen wir ihr verlorenes Gedächtnis, was viel Spannung und Mut zeigt. So sehen wir das New York von Mafiafamilien regiert werden. Ich freue mich schon riesig auf Band 2.

Der Autor:
Theo Lawrence, geboren 1984, lebt in Manhattan. Nach einem Abschluss an der Columbia University hat er Gesang an der Juilliard School, einem der angesehensten Musikkonservatorien der USA, studiert. Zurzeit bereitet er sich auf seinen Magister in Literatur vor. Während eines Urlaubs in Venedig kam ihm die plötzlich die Idee: Was wäre, wenn meine Heimatstadt New York plötzlich unter Wasser stehen würde? Damit war der Grundstein für >>Mystic City<< gelegt...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6