Profil für manuelmama > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von manuelmama
Top-Rezensenten Rang: 3.893
Hilfreiche Bewertungen: 126

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
manuelmama (Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
ESPRIT Bodywear Jungen Pyjama 103EF8Y002/COLLEGE STRIPE, Gr. 128/134, Blau (122)
ESPRIT Bodywear Jungen Pyjama 103EF8Y002/COLLEGE STRIPE, Gr. 128/134, Blau (122)

5.0 von 5 Sternen Schöner Schlafanzug, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein Sohn hat sich diesen Schlafanzug selbst ausgesucht. Die bestellte Größe passt hervorragend. Die Farben sind schön. Auch nach dem Waschen behält der Schlafanzug die Form. Das enthaltene Stirn/Halsband benutzt mein Sohn allerdings nicht. Alles in allem jedoch ein sehr empfehlenswerter Artikel von Esprit.


LOCK&LOCKKnäckebrotbox 1,5l recht.205x98x142mm
LOCK&LOCKKnäckebrotbox 1,5l recht.205x98x142mm
Preis: EUR 11,84

5.0 von 5 Sternen Praktische Aufbewahrung, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir haben diese Box seit einiger Zeit in Betrieb und sind sehr zufrieden. Das Knäckebrot bleibt schön knackig. Die Box lässt sich gut verschließen. Es ist auch ein kleiner Ständer enthalten, mit dem die Brotscheiben stehen bleiben auch wenn die Box halb leer ist. Fazit: Wir können die Box nur empfehlen!


Interdesign 70510EU Forma Toilettenpapierbehälter, edelstahl gebürstet
Interdesign 70510EU Forma Toilettenpapierbehälter, edelstahl gebürstet
Preis: EUR 32,52

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktische Aufbewahrung, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir haben diesen Behälter in unserer Gästetoilette stehen. Er schaut nett aus. Es gefällt uns auch, dass er rundum geschlossen ist. Der Deckel geht gut ab und wieder drauf. Es ist Platz für drei Rollen Toilettenpapier. Die Lieferung hat auch einwandfrei geklappt - wir sind mehr als zufrieden!


LEGO City 4439 - Hubschrauber mit Doppelrotor
LEGO City 4439 - Hubschrauber mit Doppelrotor
Wird angeboten von Spielwaren Eichelkraut
Preis: EUR 53,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leicht instabiler Hubschrauber, 26. Januar 2014
= Haltbarkeit:3.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Aufbau dieses Sets ist nicht sehr kompliziert. Mein hat den Hubschrauber zum siebten Geburtstag bekommen und konnte ihn komplett alleine aufbauen. Natürlich saß der große Bruder (fast neun Jahre alt) mit dabei und hat kontrolliert, dass der kleine alles richtig macht und dass er die Teile richtig zusammendrückt. Manchmal – wenn es schnell gehen soll vor allem – macht er das nicht richtig und dann wird alles etwas unstabil. Außerdem kann der Kleine die Aufkleber noch nicht selbst anbringen – da fehlt noch die ruhige Hand.
In Anleitung eins werden zuerst einmal die drei Figuren aufgebaut. Danach folgt das Geländeauto was wirklich einfach zu bauen ist und nach gerade einmal 10 Anleitungsschritten fertig ist. Das Auto hat keine Scheibe, keine Türen und kein Dach beim Fahrerhaus – dadurch kann der Polizist einfach hineingesetzt werden. Das finde ich schon gut, denn manchmal muss man ja ein ganzes Dach abheben um einen Fahrer in sein Legoauto zu setzen.

Und schon geht es los mit dem Hubschrauber. Dieser ist schon etwas komplizierter. Die Rotoren sind nochmal extra aufgeführt, aber auch diese sind relativ leicht zusammengesteckt. Dennoch – dadurch dass die Anleitungen so gut strukturiert, bebildert und mit Pfeilen verdeutlicht sind ist es durchaus machbar für die Kinder an der unteren Altersgrenze, den Hubschrauber allein aufzubauen. Die Altersempfehlung finde ich somit voll zutreffend – wobei ich natürlich nicht beurteilen kann, wie viel Spaß zum Beispiel ein 10- oder 12-Jähriger Legofan hat. Meine beiden kamen auf jeden Fall gut zurecht.

Der Hubschrauber ist 45cm lang, 19cm hoch und 15cm breit. Das ist gar nicht so klein. Vorne lässt sich eine Klappe zur Pilotenkanzel öffnen. Kinderhände haben keine Probleme damit, die Piloten dann ins Cockpit zu setzen. Auch auf der Längsseite gibt es eine Klappe durch die das Spielende Kind Zugriff zur Ladefläche hat. Hinten lässt sich eine Rampe öffnen über die das Geländeauto in den Laderaum gefahren werden kann. Der Hubschrauber hat auch vier Räder. Die Rotorblätter sind schwarz.

Den Preis finde ich bei diesem Artikel ganz in Ordnung – da gibt es teurere Legoartikel die weniger komplex sind. Die Qualität stimmt, die Anleitung ist super, und die Legosammlung meiner Kinder wird durch dieses Set durchaus sinnvoll ergänzt.
Auch die Farben finde ich sehr schön – obwohl ich es persönlich immer noch schade finde, dass unsere hübschen grünen Polizeifahrzeuge durch blaue ersetzt werden.

Kritikpunkte an diesem Legoprodukt habe ich aber auch. Der erste ist wieder einmal die Aufkleber. Das gefällt mir nie so gut, dass man auf die Steine noch die Aufkleber draufkleben muss. Es würde mich mal interessieren, wie kompliziert es wäre, wenn die Schriftzüge direkt auf den Stein gedruckt werden würden.
Der zweite und dieser führt auch dazu, dass der Hubschrauber nicht die volle Punktzahl bekommt, ist die Stabilität der Rotoren. Man kann diese so fest andrücken wie man möchte, sie gehen doch beim Spiel schnell immer wieder ab und führen so zu Frust bei den Kindern. Das Spielzeug sieht also super aus und man könnte schön und viel damit spielen - wenn es denn nicht leicht instabil wäre.


Le Creuset 91017316060000 Crème Brulée-Form 16 cm 4er Set kirschrot
Le Creuset 91017316060000 Crème Brulée-Form 16 cm 4er Set kirschrot
Preis: EUR 49,94

5.0 von 5 Sternen Creme Brulee stilecht, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe meinem Mann diese Schälchen zu Weihnachten geschenkt. Die Qualität ist hervorragend. Die Verpackung könnte etwas besser sein, damit sie auf dem Transport auch wirklich geschützt sind - denn der Karton ist seitlich offen. Auch schön, denn so kann man das Produkt sehen, aber zum Versand eben nicht so praktisch. Die Schälchen sind gut zu reinigen. Im Schrank haben sie auch gut Platz - denn man kann sie schön überander stapeln. Wir sind sehr zufrieden mit diesem Produkt.


Magento - Das Handbuch für Entwickler
Magento - Das Handbuch für Entwickler
von Roman Zenner
  Taschenbuch
Preis: EUR 44,90

4.0 von 5 Sternen Mein Magento Shop, 11. Januar 2014
Ich habe beruflich zur Zeit mit Magento zu tun, meine Firma arbeitet an einem Magento-Projekt mit. Deshalb war und ist es notwendig, dass ich mich näher mit diesem Thema befasse. Dieses Buch ist dabei sehr hilfreich.
Die behandelten Themen werden gut und verständlich erklärt. Es wird immer genau angegeben, in welche Datei was geschrieben wird – und dann wird auch erläutert, warum das so ist und was der betreffende Code bedeutet. Das ist sehr hilfreich, wenn man verstehen möchte, wie Magento tickt. Und das ist gar nicht so einfach, da verschiedene Elemente miteinander zusammenspielen. Vergisst man eines oder hat einen kleinen Tippfehler (oder einen Fehler in der Groß- und Kleinschreibung) funktioniert es nicht.

Insgesamt finde ich das Buch sehr übersichtlich aufgebaut. Es gibt viele Teilbereiche, die durch Überschriften erkennbar sind. Viele Codebeispiele sind im Buch abgedruckt. Sehr gut finde ich auch, dass es viele Praxisbeispiele gibt, die man als Leser dann nachbauen kann. Hierbei ist es hilfreich, das sämtlicher Code heruntergeladen werden kann – das spart eventuell Tipp-Arbeit. Ich habe diesen Code auch heruntergeladen, aber da ich durch aktiv selber schreiben mehr lerne, tippe ich lieber auch selber ab. Nur zum kontrollieren – wenn zum Beispiel das geschriebene Programm dann nicht läuft - verwende ich den von den Autoren bereitgestellten Code.

Der einzige Kritikpunkt, den ich gefunden habe, ist, dass manchmal die Links zum ausprobieren der Programme nicht korrekt ist. Mit etwas Nachdenken schafft man es aber dann doch, dass das Programm im Internet (bzw. unter localhost) dargestellt wird. Außerdem finde ich den Preis für diese Buch schon sehr hoch. Sicher, man lernt viel dabei aber fast 45 Euro für ein Buch ist schon viel Geld.

Ansonsten kann ich dieses Buch nur empfehlen, wenn man sich bereits vorher mit Magento beschäftigt hat. Oder wenn man Kenntnisse in PHP, XML, JavaScript hat. Für komplette Programmieranfänger ist das Buch eher nicht geeignet.


Follow me!: Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co.
Follow me!: Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co.
von Anne Grabs
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Social Media Marketing, 11. Januar 2014
Ich finde das Buch sehr gut, es ist schön gegliedert und liefert zu allen wichtigen Themen ausreichende Informationen. Was mir gut gefällt ist, dass in jedem Kapitel zunächst einmal der Begriff bzw. das Thema, um das es geht, erklärt wird. So hat man als Leser eine gute Einführung in die jeweiligen Bereiche und muss nicht auf weitere Literatur zurückgreifen.

In dem Buch gibt es viele Beispiele, die Autoren haben dafür die Märkte aus deutscher, österreichischer und schweizerischer Perspektive betrachtet. Einige Zusatzinformationen sind im Text farbig hinterlegt und deshalb gut erkennbar.

Das Buch enthält auch einen Zugangscode für einen Testzugang zur Online-Fassung des Buches. Außerdem gibt es dort einen Blog zum Buch und einen Link zur Facebook-Seite des Buches.

Ich habe mit diesem Buch in den letzten Wochen sehr viel gearbeitet. Sei es zum Recherchieren oder zum Verifizieren von Textstellen aus dem Internet oder aus anderen Büchern. Dass es noch dazu viele Informationen und Möglichkeiten für meine eigene Homepage liefert ist noch ein schöner Pluspunkt.

Natürlich gibt es auch einen Index, mit dem man gezielt nach Informationen suchen kann. Insgesamt ist das Buch sehr gut zu lesen, weshalb es auch für Neulinge in diesem Thema sehr gut geeignet ist.


Top-Rankings bei Google und Co.: Erfolgreiche Suchmaschinen-Optimierung (Galileo Computing)
Top-Rankings bei Google und Co.: Erfolgreiche Suchmaschinen-Optimierung (Galileo Computing)
von Kim Weinand
  Broschiert

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bei Google ganz nach oben kommen, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Buch gekauft da ich das Thema SEO für sehr wichtig halte. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) befasst sich damit, wie ein Webseitenbetreiber seine Seite bei Suchanfragen auf der Google-Ergebnisseite möglichst weit nach vorne bringen kann. Denn je weiter vorne sie angezeigt wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Suchende diese Seite dann auch besucht und so bestenfalls vom Suchenden zum Kunden wird.

Das Buch ist sehr gut, es ist schön gegliedert und liefert zu allen wichtigen Themen ausreichende Informationen – zumindest für den Anfang. Weitere und tiefer gehende Informationen zum Thema Suchmaschinenoptimierung findet man auch auf den vielen Links die in diesem Buch angegeben werden.

In dem Buch gibt es viele Beispiele, auch bebildert, was das Ganze natürlich noch mehr verdeutlicht. Interessant finde ich, dass zu vielen Themen über QR-Codes zur Quelle oder weiteren Informationen oder zu weiteren Informationen zum Thema Suchmaschinenoptimierung geführt wird.

Das Buch enthält auch einen Zugangscode für einen Testzugang zur Online-Fassung des Buches. Den Vollzugang erhält der Leser dann zu einem Vorzugspreis. Außerdem gibt es einen Zugangscode zur Bonus-Seite am Anfang des Buches.

Ich habe mit dem Buch „Toprankings bei Google und Co.“ in den letzten Wochen sehr viel gearbeitet. Es liefert viele Informationen und viele Tipps. Sehr hilfreich sind die vielen vorgestellten Tools, die die Arbeit mit der Suchmaschinenoptimierung erleichtern.

Viele Erfahrungsberichte aus der Arbeit des Autors bereichern die theoretischen Informationen ungemein. Die Beispiele sind sehr gut erklärt und einfach verständlich – man muss kein Fachmann und keine Fachfrau sein, um das Buch zu verstehen. Natürlich sollte man aber Interesse am Thema haben.

So, nun habe ich viel gelobt. Aber es gibt auch einen Kritikpunkt: Ich finde es sehr schade, dass das Buch nicht in Farbe ist. Es gibt so viele Bilder, in denen dann auch noch etwas durch Pfeile oder Einkreisen hervorgehoben ist – das wäre besser erkennbar, wenn es in Farbe wäre und nicht schwarz-weiß-grau.


LEGO City 7288 - Polizei Truck
LEGO City 7288 - Polizei Truck
Wird angeboten von DE Shipping
Preis: EUR 64,90

5.0 von 5 Sternen Voller Erfolg, 3. Januar 2014
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO City 7288 - Polizei Truck (Spielzeug)
Der Aufbau dieses kleinen Sets ist nicht sehr kompliziert. Mein fast siebenjähriger Sohn hat den Truck alleine aufbauen können, ich habe nur geschaut, dass alles richtig läuft und ab und an darf man beim Teilesuchen helfen. Hier finde ich die Altersempfehlung von fünf Jahren als gerechtfertigt.
Im Grunde genommen besteht das Set aus drei Teilen. Zuerst werden nach Anleitung der Polizist und der Räuber aufgebaut. Der Polizist als Motorradfahrer bekommt noch einen Helm mit Visier auf den Kopf und schon ist er einsatzbereit. Der Räuber hat eine lustige schwarze Mütze auf dem Kopf und ein Goldbarren in der Hand. Interessanterweise ist der zweite Polizist – der Kriminalbeamte – in einer anderen Teiletüte. Dieser trägt auf jeden Fall ein blaues Hemd, eine blaue Krawatte und eine schwarze Hose. Außerdem hat er eine hübsche braune Frisur.

Danach folgen der Aufbau des Motorrads und des roten Autos. Beim Führerhaus des Trucks lassen sich die Türen gut öffnen – allerdings muss man schon das Dach noch abheben, um den Fahrer ans Steuer setzen zu können. Auch das geht einfach, aber ich hätte es schöner gefunden, wenn das nicht abnehmbar sondern aufklappbar konstruiert worden wäre.

Der Aufbau des Anhängers ist schon komplizierter. Im Inneren des Anhängers gibt es zwei Büroarbeitsplätze, an denen der Kriminalbeamte seine Arbeit verrichten kann. Dieser hat eine große Lupe, um auch alle Spuren erkennen zu können. Natürlich darf in diesem Büro eine Kaffeemaschine nicht fehlen. Auch ein Gefängnis ist im Anhänger enthalten – der Eingang dazu ist am hinteren Ende des Anhängers. Zwischen Büro und Führerhaus befindet sich ein kleiner Raum für die mitgeführten Gegenstände (Pylon, Absperrung). Auf dem Dach befindet sich eine drehbare runde Antenne.

Der Anhänger kann an der Längsseite (im Büroteil) geöffnet werden. Hier gibt es zwei Türen, die nach außen aufgeklappt werden können. Auch das Dach des Büros ist aufklappbar. Das macht ja auch Sinn, sonst könnte im Inneren ja gar nicht gespielt werden. Das ist auf den Bildern besser erkennbar als ich es hier beschreiben könnte.

Ist nun endlich alles aufgebaut, kann das Spielen losgehen. Der Anhänger wird in die Führung im Führerhaus einfach eingehängt, der Polizist steigt auf sein Motorrad. Und was macht der Räuber? Das gilt es herauszufinden.

Der Anhänger kann auch ohne im Führerhaus angehängt zu sein, stehen bleiben. Dazu gibt es an der Unterseite eine aufklappbare Halterung. Das ist sehr hilfreich, wenn der Kriminalbeamte etwas vergessen hat, aber nicht mit der gesamten Ausrüstung losfahren möchte.

Den Preis finde ich bei diesem Artikel ganz in Ordnung. Die Qualität stimmt, die Anleitung ist super, und die Legosammlung meiner Kinder wird durch dieses Set durchaus sinnvoll ergänzt. Auch die Farben finde ich sehr schön – obwohl ich es persönlich immer noch schade finde, dass unsere hübschen grünen Polizeifahrzeuge durch blaue ersetzt werden.

Es ist schön, einmal ein Set zu haben, welches mein Sohn mit nur wenig Unterstützung selbst aufbauen kann, dadurch gewinnt er an Sicherheit und traut sich eher an komplexe Legosets heran. Aufpassen muss ich nur, dass er keinen Schritt überspringt. Beim Kleben der enthaltenen Aufkleber habe ich ihm geholfen, damit die dann wenigstens einigermaßen gerade drauf sind.

Diese Aufkleber sind auch der einzige Kritikpunkt: Ich finde, es wird nicht sonderlich gut angezeigt, welche Aufkleber an welche Stelle kommen. Das macht es für Kinder natürlich nicht einfacher.


Jawbone UP Fitnessarmband für Android und IOS Geräte Größe L onyx JBR52A-LG-EU
Jawbone UP Fitnessarmband für Android und IOS Geräte Größe L onyx JBR52A-LG-EU
Wird angeboten von buy2bGmbH
Preis: EUR 99,00

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nettes Spielzeug, 1. Januar 2014
Durch Zufall bin ich vor längerer Zeit schon auf das Armband „jawbone up“ Aufmerksam geworden. Was das ist und wofür ich es benutze möchte ich in meinem ersten Bericht im neuen Jahr beschreiben.

UP ist ein Armband in Kombination mit einer App. Sinn dieser Kombination ist es, Schlaf-, Bewegungs- und Essverhalten des Trägers zu verfolgen. Damit soll der Träger bei der Steigerung des Wohlbefindens unterstützt werden.
Das Armband gibt es in mehreren Farben: Onyx (Schwarz), Mintgrün, Blau, Hellgrau, Navyblau, Rot, Orange und Dunkelgrün. Ich habe mich für das schwarze Band entschieden, weil das einfach zu jeder Kleidung passt.

Außerdem gibt es das Band noch in verschiedenen Größen: S (Durchmesser 14-15,5cm), M (Durchmesser 15,5-18cm) und L (Durchmesser 18-20cm). An der Hülle gibt es einen Größenmesser, man kann also vor dem Kauf gut ausprobieren, welches die richtige Größe ist (natürlich nur wenn man es im Fachgeschäft und nicht online bestellt).

Das Band befindet sich in einer rechteckigen Kunststoffbox. Diese befindet sich teilweise in einer Karton-Umverpackung auf der allerlei Informationen aufgedruckt sind. Außerdem wird durch Entfernen dieser Umverpackung ein kleines Kästchen sichtbar, in dem sich ein Anleitungsheftchen sowie der Ladeadapter befinden.

Zu Anfang war ich etwas skeptisch, weil das Band recht steif ist. Aber ich wurde positiv überrascht, denn das Band trägt sich sehr gut. Schwer ist es auch nicht. Das Band besteht aus hypoallergenem TPU-Gummi, und ist frei von Latex. Die Kappe ist aus vernickeltem Nylon. Gereinigt werden kann das Band mit einem in Reinigungsalkohol oder alkoholhaltigen Desinfektionsmittel getränkten Tuch. Das Band ist spritzwasserfest, sollte aber nicht komplett in Wasser getaucht werden.
Das Band ist nicht geschlossen, sondern die Enden überlappen sich. An einem Ende gibt es eine abziehbare Kappe. Unter dieser Kappe befindet sich der Stecker, mit dem das Band entweder mit dem Ladekabel aufgeladen oder mit der App synchronisiert wird. Am anderen Ende gibt es einen silberfarbenen, multifunktionellen Knopf. An diesem Ende befinden sich auch zwei LED-Anzeigen in Form von Sonne und Mond. Der Mond leuchtet grün auf, wenn man den Knopf einmal betätigt. Das bedeutet, dass der Schlafmodus eingeschalten ist. Bei erneutem Druck auf den Knopf wechselt der Modus wieder in den Tagmodus. Die Sonne leuchtet dabei kurz grün auf. Zu den Funktionen gibt es später weitere Informationen.
Der Hersteller rät dazu, das Armband an der weniger aktiven Hand zu tragen. Für mich als Rechtshänderin bedeutet das, dass ich das Armband an der linken Hand trage. Wichtig ist, dass das Band nicht überbogen wird. Es ist zwar biegsam – muss es ja auch sein, sonst kann man es nicht anziehen – aber im Band befinden sich Sensoren sowie der Speicher und diese sollten nicht überreizt werden.

Der Akku hält laut Hersteller 10 Tage. Bei der Synchronisation mit der App wird angezeigt, wie viel Akku noch vorhanden ist. Ich lade das Band immer vor dem Schlafen noch kurz auf, so dass ich noch nie unter einen Anzeigestand von 7 Tagen gekommen bin. Es wird vom Hersteller empfohlen, das Band dann aufzuladen, wenn man sich für eine Weile am selben Ort aufhält (sonst würden ja Bewegungen „verloren gehen“). Aufpassen muss man beim Laden, dass man die Kappe nicht verliert. Diese kann zwar nachgekauft werden, was aber auch nervig ist. Bis der Akku vollständig aufgeladen ist dauert es laut Hersteller 80 Minuten. Nach 45 Minuten sind bereits ca. 80% des Akkus aufgeladen.

Als erstes sollte die App installiert werden. Dies ist auf mehreren Geräten möglich. Eine Liste mit diesen Geräten ist auf der Homepage (unter [...]) zu finden. Ich habe die App auf unserem IPad installiert. Die Installation geht einfach und schnell.
Danach kann man das Band über die Kopfhörerbuchse an das Gerät (IPad) anschließen und einrichten: Größe, Geschlecht, Gewicht und Geburtstatum werden eingegeben.

Wecker
Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Die erste ist die Nutzung des so genannten Smart Alarms. der zum idealen Zeitpunkt des Schlafzyklus leise aufweckt. Dazu stellt wird eine Weckzeit sowie eine Zeitspanne (Smart-Alarm Fenster) vor dieser Weckzeit eingestellt. Die Maximale Spanne ist 30 Minuten. Außerdem kann festgelegt werden, an welchen Tagen dieser Alarm angewendet werden soll. Ich habe diesen Smart Alarm ausprobiert und dann wieder deaktiviert, weil es mich etwas genervt hat. Das Band vibriert dann drei Mal und das hab ich so im Halbschlaf als etwas unangenehm empfunden.
Die zweite Möglichkeit ist, ein Nickerchen einzustellen. Man kann die Dauer einstellen, oder die Einstellung „optimal“ auswählen – dann wird die optimale Länge für ein Nickerchen anhand der gespeicherten Schlafgewohnheiten berechnet. Zur Sicherheit kann auch eine Maximale Schlafzeit eingeschalten werden. Aktiviert wird das Nickerchen, indem die Taste zweimal betätigt wird, und dann bei einem dritten Betätigen so lange gedrückt wird, bis der Mond blinkt und das Band vibriert.

Stoppuhr
Die Stoppuhr wird aktiviert, indem die Taste einmal gedrückt wird und dann beim zweiten Druck so lange gehalten wird, bis die Sonne blinkt und das Band vibriert. Angewendet werden kann die Stoppuhr, um Aktivitäten genauer zu bestimmen .Zum Beispiel kann die Länge einer Radtour gestoppt werden. Hinterher kann dann zu der Zeitspanne die entsprechende Aktivität eingegeben werden. Es ist aber auch möglich, eine Aktivität manuell mit Start- und Endzeit zu speichern.

Schlafaufzeichnung
Der Schlafmodus wird durch einmaliges drücken auf die Taste aktiviert. Der Mond leuchtet dann kurz auf, das Band vibriert. Das Band erkennt kleinste Bewegungen während des Schlafs und nutzt bestimmte Berechnungen um die Schlafdauer festzustellen. Außerdem werden Details über Leicht- und Tiefschlafphasen ermittelt. Wie oft der Träger nachts aufwacht wird ebenfalls gespeichert. Hat man vergessen, den Schlafmodus zu aktivieren, gibt es die Möglichkeit, manuelle Eingaben zu machen.

Warnen bei Inaktivität
In der App kann eingestellt werden, wann das Band bei Inaktivität warnen soll. Die Warnung besteht aus einer kurzen Vibration. Ich hatte da anfangs 15 Minuten angegeben, was sich bei einem Bürojob aber schnell als unmöglich herausgestellt hat. Mittlerweile bin ich bei 30 Minuten. Außerdem kann man hier eingeben, ab wann diese Warnungen stattfinden sollen. Schließlich möchte man ja nachts nicht gestört werden. Bei mir ist eine Startzeit von 6 Uhr und eine Endzeit von 22 Uhr eingestellt.

Kalorieneingabe
Die App bietet die Möglichkeit, zu sich genommen Getränke und Nahrungsmittel mit Uhrzeit einzugeben. Es gibt eine Datenbank mit einigen Produkten. Es können aber auch eigene Nahrungsmittel eingegeben werden. Dies ist über den Scan des EAN-Codes des Produktes möglich, oder über manuelle Texteingaben.
Zu diesen eigenen Produkten können sämtliche Nährstoffwerte dann eingegeben werden. Außerdem kann ein Foto hinzugefügt werden. In einer Übersicht ist dann zu sehen, wann was gegessen bzw. getrunken wurde. Ich nutze diese Möglichkeiten recht oft – einerseits kann man sich so bewusst machen, was man zu sich genommen hat, andererseits ist es auch interessant zurückzublättern und nachzuschauen, was man vor einiger Zeit gegessen hat. Die Eingabe der Nährstoffwerte bei eigenen Produkten ist leicht machbar. Man kann Lebensmittel auch ohne Nährstoffwerte angeben, dann tauchen diese zwar auf der Zeitleiste auf, werden aber in der Darstellung der Nährstoffe nicht berücksichtigt.

Team
Unter Team können andere Up-Träger hinzugefügt werden. Man bekommt dann Nachrichten, wenn diese Teammitglieder etwas hinzugefügt haben und man kann um die Zielerreichung fast so etwas wie einen Wettbewerb veranstalten. Ich habe meine Schwester im Team – generell hatte ich eigentlich nicht vor, diese Funktion zu nutzen, weil ich nicht möchte, dass jemand anderes sehen kann wann ich was esse und wie viel Sport ich mache (oder besser wie wenig…). Aber meine Schwester ist, denke ich, ok.

Trends
Unter Trends kann der Verlauf von Aktivität und Schlaf angeschaut werden. In Form eines Balkendiagramms kann man hier sehen, wann wie viel getan wurde. Die Ansicht kann in Tage, Wochen oder Monate umgestellt werden. Diese Ansicht betrachte ich eigentlich recht selten, interessanter finde ich die

Lifeline
Unter diesem Punkt kann man sich anschauen, wie das Leben so läuft. Tag und Nacht werden aneinandergehängt, Balken zeigen die jeweilige Aktivität, unter der Zeitachse sind die Mahlzeiten oder Getränke dargestellt.

Kompatibilität mit anderen Apps
Die App ist kompatibel mit zahlreichen anderen Apps aus dem Fitnessbereich.Ich benutze keine dieser Apps, die Funktionen des Armbandes sind für meine Zwecke ausreichend.

Ziele
Unter den Zielen kann eingestellt werden, bei wie viel Schlafdauer bzw. wie vielen Schritten 100% erreicht sind. Es gibt empfohlene Werte sowie Durchschnittswerte von Up-Nutzern. Ich habe bei Schlafen 7 Stunden und bei Bewegung 10000 Schritte eingestellt. Beides schaffe ich momentan aufgrund der Ferien und der damit verbundenen Trägheit kaum. Das wird hoffentlich wieder besser, wenn der normale Alltag wieder losgeht.

Stimmung
In Smiley-Form kann jederzeit die aktuelle Stimmung angegeben werden. Diese Funktion finde ich recht lustig – denn die Smileys sind sehr nett anzusehen. Die Stimmung geht von Hervorragend bis Total erldigt.

Für mich ist das Armband eher eine Spielerei. Ich muss nicht abnehmen, es hat mich einfach interessiert, wie das Ganze funktioniert. Nach einem Monat Nutzung kann ich sagen, dass sich der Kauf doch gelohnt hat. Man sieht nämlich bei konsequenter Nutzung, wie wenig man eigentlich tut – oder anders ausgedrückt, wie viel 10000 Schritte eigentlich sind. Nach einem Spaziergang schaue ich immer voller Spannung in meine App und freue mich tierisch, wenn ich doch mal wieder die 100% erreicht habe.

Schön finde ich, dass man eben immer sieht, wie viele Kalorien man verbraucht hat und wie viele man zu sich genommen hat. Die Eingabe von Lebensmitteln macht mir richtig Spaß – man lernt dabei auch noch, wie viele Kalorien einzelne Dinge haben.

Der Schlafmodus gefällt mir auch sehr gut. So ganz genau weiß ich zwar nicht, wie es funktioniert. Aber man sieht mal bildlich vor sich, wie oft man nachts Wach ist und wann das ist. Und wie lange die Tiefschafphase geht. Man lernt so seinen eigene Körper mit samt den Gewohnheiten besser kennen.

Die Darstellung der Ergebnisse in der App gefällt mir auch sehr gut. Der Schlaf wird in Blautönen dargestellt, Bewegung in leuchtendem Orange und Nahrung in Grün. Alles ist sehr übersichtlich und eigentlich selbsterklärend. Allerdings möchte ich hier noch erwähnen, dass mir die App auf meinem Handy (Android Xperia Ray) zu klein war. Das IPad mini hat meiner Meinung nach genau die richtige Größe mit der die Verwendung der App dann auch Spaß macht. Was auch recht nett ist, sind die kleinen Zusatzinformationen, die täglich auf der Übersichtsseite angezeigt werden.

Wie gesagt, für mich ist das Armband mehr Spielerei als sonst was. Ob man durch die Verwendung des Bandes und der App wirklich zu mehr Sport animiert wird – ich weiß es nicht. Ich persönlich versuche zumindest, meine eingetragenen Ziele zu erreichen. Mit Sicherheit habe ich im letzten Monat mehr Strecke zurückgelegt als vor dem Tragen des Armbandes. Aber eben nicht weil ich muss sondern weil es mich interessiert und weil es mir Spaß macht.

Der Preis ist schon recht hoch, aber ich finde in Anbetracht der Komplexität der App und des Bandes durchaus gerechtfertigt. Ich hatte in diesem ersten Erfahrungsmonat weder Abstürze noch sonstige Fehler zu bemängeln. Das Einzige, was man vielleicht als Kritikpunkt nennen könnte, ist, dass sie voll auf Amerika bezogen ist. So wird man darauf hingewiesen, dass Nährwertangaben auf Tagesempfehlungen der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA) basieren. Schöner wäre es natürlich, wenn man die Tagesempfehlungen des eigenen Landes einstellen könnte.

Ein Hinweis noch: Der Verkäufer meines Bandes hat uns darauf hingewiesen, dass man den Produktcode auf der Verpackung unbedingt aufbewahren sollte. Ohne diesen Code wird es schwer, im Falle eines Problems, die Garantieansprüche durchzusetzen. Also besser den Karton einfach zusammen mit dem Kassenbeleg aufbewahren.

Das Jawbone Up Armband gefällt mir, es macht Spaß, ich erfahre mehr über mich und meine Gewohnheiten (weil ich diese einmal visualisiert bekomme). Die Eingabe von Nahrungsmitteln macht mir viel Spaß, ich bewege mich leicht mehr als vorher.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 25, 2014 4:27 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11