wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für THP > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von THP
Top-Rezensenten Rang: 1.072
Hilfreiche Bewertungen: 2345

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
THP (Augsburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Die Kinder-Uni. Warum träumen wir? Warum können wir hören?
Die Kinder-Uni. Warum träumen wir? Warum können wir hören?
von Ulrich Janßen
  Audio CD

2.0 von 5 Sternen Schülerreferat, 12. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kinder-Uni-Hörbücher, von denen wir einige besitzen, sind in der Behandlung der Themen von sehr unterschiedlicher Qualität.

Das vorliegende erscheint mir eher eindimensional. Ich beziehe mich auf den Part zum Träumen. Ein so interessantes Thema wie das Träumen so stark auf Sigmund Freud zuzuspitzen, seine hundert Jahre alten Thesen quasi ins Zentrum zu stellen, erscheint mir ziemlich kurzsichtig und zeitökonomisch gefüllt. Wie für ein Schülerreferat - etwas stümperhaft.

Da hat bei den Autoren keine intensive Beschäftigung mit dem Thema stattgefunden, mir scheint, sie haben nachgeschlagen im Lexikon unter Träumen siehe Freud siehe Traumtheorie und zusammengefasst, was da steht. Die CD ist von 2009!

Es werden durchaus auch andere Aspekte berücksichtigt, allerdings nicht so raumgreifend und eindringlich wie die Psychoanalyse.

Insgesamt scheint mir die Darstellung nicht gelungen, für mich als vorgebildete Mithörerin nicht, für Kinder, die eigentlichen Rezipienten, schon gleich gar nicht. Für mich zu danebengegriffen, für Schüler zu kompliziert, zu langweilig. Hätten wir diese CD als erste aus der Reihe gehört, würde sie keine Lust auf mehr machen.


Super FERBY® Kartonetui K12
Super FERBY® Kartonetui K12
Wird angeboten von priz24
Preis: EUR 11,58

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Höchste Qualität, 12. Januar 2013
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich zu Weihnachten ein kleineres Päckchen gekauft hatte und wir begeistert waren, haben wir nun auch das 12er-Set gekauft.

Die Stifte haben sehr angenehme Farben, sie sind sehr geschmeidig im Auftrag. Man erzielt wunderschöne Ergebnisse - keine grellen Töne, sehr harmonische Nuancen.

Das Holz und die Außenlackierung sind ebenfalls sehr angenehm und hochwertig.

Einziger Nachteil: Nicht radierbar. Aber das ist okay und funktioniert ja auch sonst bei Buntstiften nicht wirklich spurenlos.

Wir möchten die Stifte nicht mehr missen.


Dahle 133 Bleistiftspitzmaschine für Stiftdurchmesser bis 11,5 mm, grau/schwarz
Dahle 133 Bleistiftspitzmaschine für Stiftdurchmesser bis 11,5 mm, grau/schwarz
Preis: EUR 9,53

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spitzerdarsteller, 12. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hätte man mal bloß eher auf die negativen Rezensionen geachtet ...

Wir können nur das bestätigen, was schon von manchen Käufern festgestellt wurde: Es ist schwierig bis unmöglich ein gutes Spitzergebnis hinzubekommen.
Es beginnt mit dem Problem einen wirklich guten Platz für das Festschrauben zu finden, da Tischplatten oft mit Rahmen versehen sind, die Schraubklammer so nicht bis zum Anschlag darunter zu schieben und festzudrehen ist. Hat man dennoch einen Platz gefunden (muss sein, denn ohne Festschrauben geht sowieso nichts), können die ersten Versuche beginnen. So etwas wie Bedienungshinweise gibt es nicht, es sind kleine Bildchen auf der Verpackung, dass man unterschiedliche Spitzformen einstellen kann, aber worauf zu achten ist usw. - Fehlanzeige. Wir kamen uns vor wie sich mutmaßlich an der Stirn kratzende Neandertaler, die sich konsterniert mit den Erstvarianten und Problemlösungen menschlichen Werkzeugbaus auseinandersetzen. Großes "Häh?"

Nach mehreren Versuchen hatten wir gelegentlich einen wirklich ordentlich gespitzten Stift, mehrere wie bei anderen Kunden beschriebene durch einseitiges Abtragen des Holzes ruinierte und viel Zeitaufwand als Ergebnis. Für uns ist kein "System" zu erkennen, warum manche Stifte nun gespitzt werden und manche nicht. Anmerkung: Wir haben ausschließlich Qualitätsprodukte der bekannten Marktführer im Haus. Am schlechten Holz oder ähnlichem kann es nicht liegen.

Mit dem Grauemaus-Design im Stil Finanzamt wären wir bei dem Preis einverstanden, nicht mit der nicht unerheblichen, partiellen Fehlleistung. Zurückschicken ist so 'ne Sache wegen Porto.

Fazit: Großenteils no go, im wahresten Sinne des Wortes.

Nachtrag nach ein paar Wochen: Okay, wir sind jetzt geübter im Umgang, daher Aufwertung um einen Punkt. Allerdings spitzt er nach wie vor nicht alle Stifte so, wie man es sich wünscht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 23, 2013 10:56 PM CET


Rubber Duck KIDS CLASSIC SNOWJOGGERS 112-CSJK-NYS Unisex - Kinder Stiefel
Rubber Duck KIDS CLASSIC SNOWJOGGERS 112-CSJK-NYS Unisex - Kinder Stiefel
Wird angeboten von Klodhoppers
Preis: EUR 54,65

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nach vier Einsätzen unbrauchbar, 5. November 2012
Die Stiefel sehen hübsch aus und bieten an Optik mal etwas anderes als die herkömmlichen Kinder-Formate. Ein weiteres Kaufkriterium war für uns die Möglichkeit den Schaft in der Weite regulieren zu können.

Aber: Bereits nach dem ersten Spaziergang waren die Sohlen am nichtvorhandenen Absatz schief - die Schaumstoffsohle hatte sich einseitig komprimiert und war fortan innen dünner als außen. Nach kurzem im Regal Stehen hat sich die Sohle anscheinend wieder ein wenig aufgeplustert, aber nach weiteren drei Einsätzen blieb sie schief. Zudem kam es an den hinteren Kanten bereits nach dieser kurzen Zeit zu einem starken Abrieb. So etwas ist uns bisher noch nicht begegnet und ist auch bei dem Preis, den wir gezahlt hatten, keinesfalls hinzunehmen. Gehen zurück, und wir hoffen wg. offensichtlicher Mängel das Geld zurückzuerhalten.

Fazit: Das sind keine Stiefel, sondern Stiefel-Darsteller.


Kronenburg Hängesessel / Hängestuhl XL mit Querholz - Belastbarkeit bis 150 kg Bunt
Kronenburg Hängesessel / Hängestuhl XL mit Querholz - Belastbarkeit bis 150 kg Bunt
Wird angeboten von Kronenburg Handel GmbH
Preis: EUR 30,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stimmt alles, 15. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... was hier Positives über den Hängesessel steht.

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, schöne Farben, relativ gute Verarbeitung (einzelne Fädchen, die irgendwo hängen, stören mich nicht; sie können einfach entfernt werden ohne dass etwas passiert).
Und vor allem ist er echt groß - mit meinen knapp unter 1,70 m kann ich sogar mit leicht angezogenen Knien fast drin liegen - super bequem, so dass ich gleich mal eingenickt bin beim ersten längeren Gebrauch.
Und ein Kind hat darin ebenfalls super Platz wie in einer langen Hängematte.

Geräumig, komfortabel, in Kombination mit dem Amazonas Hängesesselständer Luna auch optimal in der Höhe.

Ich würde diesen Hängesessel jederzeit wieder bestellen.

Nachtrag nach vielen Monaten: Und auch die junge Katze klettert täglich mehrfach mit ihren Krallen dran hoch, schaukelt darin, und es sind bisher keine Schäden entstanden, keine Fäden gezogen, keine Löcher.


Ecover Ökologisches Woll- und Feinwaschmittel, 5 l
Ecover Ökologisches Woll- und Feinwaschmittel, 5 l
Preis: EUR 17,99

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bei mir Allrounder, 24. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Waschmittel, am kostengünstigsten im 5-l-Kanister, verwende ich schon seit ca. zwei Jahren. Ich wasche alles damit, nicht nur Feines und Wolliges.

Meine Erfahrung ist, dass auch angeblich milde Color-Waschmittel zu aggressiv sind und Farben auswaschen. Um das zu vermeiden, wasche ich alles Bunte generell ohne Bleichmittel u.ä. scharfe Substanzen auf 40 Grad. Für weiße Wäsche gebe ich Fleckensalz oder Sauerstoffbleiche hinzu, wasche auch auf 40 Grad, bei stärkerer Verschmutzung oder Mief z.B. in Geschirrtüchern auch mal auf 60 Grad.

Ich trage viel schwarz, dazu kommt bunte Kinderwäsche, und so erhalte ich uns damit das gute Aussehen der Textilien.
Es liegt nahe, dass nicht nur die Farben, sondern auch die Gewebe grundsätzlich geschont werden.

Für normal vermutzte Wäsche braucht man keine Enzyme und - wie gesagt - aggressiven Substanzen. Ansonsten kann man Flecken auch solo vorbehandeln.

Ein weiterer Punkt, der mir an dem Produkt gefällt, ist die Absenz starker Parfümierung. Die ruft bei mir Übelkeit hervor. Auch wenn die meisten Wäschedüfte nach dem Trocknen außer bei Überdosierung nicht mehr so stark sind - ich mag das nicht. Unangenehm ist es mir auch, wenn Leute mit stark parfümierten Wäschestücken an mir vorbeigehen.

Weichspüler ist ebenfalls unnütz und eine gemeine Umweltbelastung.

Ich bleib jetzt erst mal bei dieser Lösung, so lange der Preis für mich noch machbar ist. Der einzige Haken: Flüssigwaschmittel gibt es halt nur in Plastik.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 17, 2015 1:33 PM MEST


Seeräubermoses
Seeräubermoses
von Kirsten Boie
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sucht seinesgleichen, 23. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seeräubermoses (Gebundene Ausgabe)
Wir sind bereits mit zwei Bänden Ritter Trenk vertraut und konnten uns dafür begeistern, vor allem für Band eins. Seeräuber-Moses legt noch mal was oben drauf - ein wirklich hervorragendes Kinderbuch. Meines Erachtens passt auch die Altersklassifizierung von 6-8 Jahren sehr gut, wobei ich mir vorstellen kann, dass die Geschichte auch Neun- oder Zehnjährige noch mögen.

In jedem Fall ein brilliantes Vorlesebuch. Warum? Weil es sehr, sehr spannend ist ohne durch special effects zu belasten. Die Dramaturgie stimmt in nahezu jedem Kapitel und auch in der Gesamtschau.
Als Vorleserin habe ich sehr viel Freude; am liebsten würde ich selbst heimlich weiterlesen. Das kommt natürlich nicht in Frage. Das Kind bettelt um jedes weitere Kapitel.

Pfiffig ist die Idee mit dem Geschlechterrollen-Tausch. Damit rennt die Autorin bei mir wohlgefällig weit geöffnete Tore ein - bitte, bitte mehr in der Art. Keine rosa Mädchen-Prinzessinnen-Pferde-Geschichten, keine Baumeister-Rennfahrer-Astronauten-Buben-Stereotypen. Ein Hauch dieser Offenheit für das Leben nicht nur in Klischees bot auch schon Ritter Trenk mit der Figur Thekla, die als höhere Tochter zum Wildfang geraten ist und zur großen Meisterin im Schleuderschießen, einfach so gar kein Prinzesschen ist, und damit auf die an sie gestellten Erwartungen pfeift. Und dann gibt es da noch einen kleinen fahrenden Schauspieler, der sich als Mädchen verkleidet ...
Hier haben wir Moses, einen "richtigen Kerl", der in Wahrheit eine "kleine Dame" ist. Kirsten Boie versteht es auf nahezu unnachahmliche wie unaufdringliche Weise mit den Zuschreibungen zu spielen und zu zeigen: Hey, das kann auch ein Junge, das kann auch ein Mädchen.
Vielen Dank dafür.

Was die langen Sätze angeht - nun ja, kann schon sein, dass das nicht jedermanns Sache ist. So ist das nunmal. Ich finde die Satzmelodie gut und man kommt in einen guten Fluss des Wiedergebens. Die Sprache wirkt so sehr lebendig, auch die Wiederholungen sind sinnvolle und reizende Kunstgriffe.
Man kann es eben nicht jedem recht machen - die einen mögen Micky Mouse und Conni-Geschichten, und dann gibt es auch noch andere und anderes. Super.


Inside Job (OmU)
Inside Job (OmU)
DVD ~ Matt Damon
Preis: EUR 6,99

16 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unansehbar, 10. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inside Job (OmU) (DVD)
Es geht bei der Bewertung leider nicht um die Inhalte, eine etwaige politische Message zu diskutieren oder Zweifel an den präsentierten Fakten in den Raum zu stellen. Ich kann keine Aussagen zum Stoff treffen, da ich den Film nicht mal bis zur Hälfte angesehen habe.

Warum nicht?

Er ist wahnsinnig, unbegreiflich schnell geschnitten - vielleicht bezieht sich das Prädikat der Washington Post: "Atemberaubend!", wie es auf der Hülle zu lesen ist, ja allein auf diese Tatsache. So blieb mir ob des Tempos die Spucke weg. Und nicht nur mir, wie ich bei anderen hier lesen kann.

Der Film ist nicht synchronisiert, sondern mit deutschen Untertiteln ausgestattet, welche zu lesen schier unmöglich ist. Das hält man vielleicht bei höchster Konzentrationsstufe und mit viel gutem Willen ein paar Minuten durch. Von den Bildern bekomme ich dabei nichts mit, und ich muss innerhalb des Bruchteils einer Sekunde entscheiden: lese ich den Untertitel oder die zeitgleich eingeblendeten Angaben zu den jeweils sprechenden Personen auf dem Schirm? Das funktioniert null. Zumal die Texte von oben nach unten und von rechts nach links springen, das Auge permanent einen neuen Suchauftrag erhält. Es werden mit besagtem Affenzahn zudem unzählige Grafiken eingeblendet, was das Ganze aber auch keinen Fetzen verständlicher macht.

Das ist völlig absurd, was da geboten wird. Hab ich in der Weise auch noch nie erlebt. So gesehen ein einzigartiges Erlebnis!

Für mich ist der Film nicht ansehbar. Offensichtlich reicht die Lesekompetenz, die ich als Akademikerin und Vielleserin mitbringe, nicht aus.

Die mit Lichtgeschwindigkeit präsentierten Details sind ohnehin kompliziert und wenig allgemeinverständlich ausgewählt. Ich bezweile, dass ich im ersten Durchgang alles verstehen würde, wenn der Film mit halber Geschwindigkeit abliefe. Da fühle ich mich als Zuseher, Kunde, Endverbraucher kein bisschen umworben, versorgt, abgeholt, wo ich stehe. Und das wie gesagt als kritischer Geist, durchaus mit der Bereitschaft und einer gewissen Übung mich mit komplexen Themen auseinanderzusetzen.

Ich sehe mir die Hülle noch einmal genauer an - die Aufschrift der Kritiken ist teilweise so klein, dass ich die genauso schlecht lesen wie den Film ansehen kann. Wenn ich es richtig sehe, ist da auch keinerlei Pressestimme aus dem deutschsprachigen Blätterwald zitiert.

Mein Urteil: Für englische Muttersprachler mit wirtschaftswissenschaftlichem Studium, zumindest Faible.

Dann doch lieber Michael Moore's "Kapitalismus".
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 11, 2015 4:51 PM MEST


Räuber Grapsch und die Piraten
Räuber Grapsch und die Piraten
von Gudrun Pausewang
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweiliges Gegenteil von Band eins, 27. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So sehr Band eins der Grapschgeschichten seine fünf Sterne verdient, so wenig vermag dieses Exemplar zu begeistern.

Ich habe bisher fast die Hälfte des Buches vorgelesen und frage mich seit vielen Seiten: Was mache ich hier eigentlich? Es ist ein bisschen so wie im Restaurant, wo man brav aufisst, weil man das teuer bezahlte Essen nicht wegwerfen möchte, obgleich es nicht wirklich gut ist. Ich bin aber auch schon aus einem Kino raus, wenn sich der Film als Zeitverschwendung entpuppte.

Was soll ich jetzt mit diesem Buch hier anfangen?

Der erste Band sprühte vor witzigen, auch ungewöhnlichen, überraschenden Einfällen; ein reichhaltiges Buch, dass es eine wahre Freude ist, es vorzulesen. Das Kind sprach auch sehr oft von den Geschichten und Figuren, es ging voll mit.

Und nun wird auf den ersten 70 (!) Seiten ein Grapsch-Geburtstag beschrieben, wie es fader nicht sein könnte. Bis auf ein, zwei lustige, slapstickartige Stellen liest es sich so spannend wie eine EU-Verordnung zur Regulierung der Aufsitzbreiten von landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen. Völlig reizlos, null Esprit, eine pure Aneinanderreihung von und dann und dann und dann. 70 Seiten. Das Buch heißt aber "Grapsch und die Piraten". Die lassen weiter auf sich warten. Bis S. 128 wird beschrieben, wie der Räuber versehentlich in einem abfahrenden Zug landet und sich schwer tut wieder heimzukehren. Diese Episode weist nicht mal die vorhin erwähnten Quoten-Lacher auf. Und noch immer keine Piraten.

Das Geschriebene ist nicht nur arm an wirklich erzählenswerten "Vorkommnissen", es ist sprachlich auch schlecht. Es kommt häufig vor, dass ein Satz keinen Bezug zum vorhergehenden hat, es sind harte Brüche drin, es zieht sich kein Faden durch. Es fehlt eine Dramaturgie. Es fehlen Pointen. Als Ersatz werden seitens Olli immer wieder neue Kosenamen für den Räuber gefunden - diese Nummer wird totgeritten. Gähn.

Erwähnen möchte ich auch noch den krassen Gegensatz in der Illustration im Vergleich zu Band eins. Der Stil der Frau Wünsch, der mir auch schon in dem Buch "Die Räuberschule" begegnet ist, gefällt mir überhaupt nicht. Ich sehe die Figuren ohne Charakter dargestellt, es gibt kaum Variationen von Gesichtern (z.B. von Kindern, das sind einfach nur Görenfratzen), keine Individuen; die albern verbogenen Gliedmaßen mit den groben Fingern und Zehen sind einfach nur häßlich. Diese Zeichnungen dürften Menschen gefallen, die Mädchen mit abstehenden Pinselzöpfen rechts und links oben "frech" finden, Sprüche wie "Quatsch mit Soße" mögen. Schauderhaft. Wie liebevoll, detailreich und atmosphärisch dicht nimmt sich dagegen die Illustration in Band eins aus!

Na, dann passt es ja auch wieder - eine öde, einfallslose Geschichte mit liebloser, anspruchsloser Illustration.

Schade, wir sind enttäuscht.


Romika Colorado 118 SF 58010 Damen Stiefel
Romika Colorado 118 SF 58010 Damen Stiefel
Preis: EUR 79,95 - EUR 89,95

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr schlichte Verarbeitung, 14. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Optik ist ganz gut, jedoch ist die Verarbeitung derart schlicht, dass der Stiefel keinesfalls mehr wert ist als den reduzierten Preis. Das ist kein Markenniveau, sondern wirkt wie billigst in Asien in Auftrag gegebene Ramschware, die an der Sohle den Zug Romika ziert, sonst ist von Romika nichts zu merken.

Der Stiefel ist erst einmal sehr bequem, man hat ein Hausschuhgefühl, die Sohle ist sehr flexibel. Allerdings habe ich nach längerem Tragen Blasen an den Knöcheln und Fersen bekommen, da die harten Kunststoffverstärkungen, die an der Ferse eingearbeitet sind, stark scheuern. Das Material darauf, das zwischen Verstärkung und Fuß liegt, ist zu dünn, um das zu vermeiden. Ich muss nun testen, ob ich eine Möglichkeit finde, das etwas zu dämmen, sonst kann ich die Stiefel wegwerfen.
Ich hatte aufgrund der Rezensionen auch eine Nummer größer bestellt - die Wahrheit läge vermutlich irgendwo dazwischen. Ist mir fast zu groß.

Wasserdicht ist der Stiefel sicher nicht, das Material ist eine dünne Textilie.

Das hält auch nicht mit Imprägnierspray dicht. Warm ist er allerdings.

Schade, denn sonst hätte ich sie zu dem Preis akzeptabel gefunden. So allerdings rate ich ab.

Nachtrag: Mit Fersenpolstern (Einlagen für 10 Euro) geht es, da sitzt der Fuß höher, so dass es nicht an den Knochen scheuert. Mit dicken Socken passt es.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12