Fashion Pre-Sale Hier klicken foreign_books Fußball Fan-Artikel Cloud Drive Photos Learn More bosch Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für Stefan Bartl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stefan Bartl
Top-Rezensenten Rang: 55.557
Hilfreiche Bewertungen: 333

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stefan Bartl
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Echo Mountain
Echo Mountain
Preis: EUR 20,50

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen solide und traumhaft, 13. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Echo Mountain (Audio CD)
Na ja, allein die Tatsache, daß die belgischen Geschwister wieder zusammen ne Platte rausgebracht haben und auf Tour gehen verdient ein paar Sterne. Diese Comeback-CD macht deutlich, daß KS Choice einfach ne gute Band ist, ihre Songs irgendwo zwischen "solide" und "traumhaft" anzusiedeln sind und sie mit den zwei kurzen CDs sicherlich nicht in die Sparte "hätten sie es mal bleiben lassen" reinrutschen werden. Dafür sind sie einfach zu gut. Dennoch gibts keine 5 Sterne, denn CD 1 (die Kracher-CD)hat zwar schöne Hooks und auch sonst ein paar nette Einfälle, aber es fehlt mir die Rauheit und die Originalität von z.B. "Cocoon Crash", nebenbei meiner Lieblings-CD von Ks Choice. Aber dafür lässt einen CD 2 zuweilen wirklich träumen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 13, 2010 10:36 PM CET


Crime of the Century
Crime of the Century
Preis: EUR 7,99

14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Music for the century, 23. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Crime of the Century (Audio CD)
Nein, eigentlich will ich mich hier nicht über die Songs oder die Platte auslassen. Nach 35 Jahren dürfte sich herumgesprochen haben, daß dies hier Supertramps Sternstunde war, deshalb auch 5 Sterne, ganz klar.
Was wir hier haben ist die remasterte Version und da fühlt sich ein alter Sack, der mit analogem Gehör aufgewachsen ist wieder mal berufen, seinen Senf abzugeben. Nun, es gibt schlimmere Remasters. Positiv ist, daß hier nicht übersteuert wurde, die Instrumente klingen sehr viel differenzierter und man hört hier Sachen, die man vorher so nicht wahrgenommen hatte. Negativ: Es klingt halt digital, sehr hart und der Charme dieser Scheibe liegt auch darin, daß es eine Aufnahme aus dem Jahre 1974 ist, die zwar mit wunderbar transparentem Klang verewigt wurde, aber letztlich immer analogen Charakter hatte und der kommt bei den Remasters nich rüber, aber wie gesagt: es gibt schlimmere Remasters.


Reality Killed The Video Star
Reality Killed The Video Star
Wird angeboten von Smart-DE
Preis: EUR 4,62

18 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Platte zum 5-Uhr-Tee, 4. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Reality Killed The Video Star (Audio CD)
Herrschaften, nun seien wir mal ehrlich oder habt ihr die Scheiben von vor 10 Jahren schon vergessen? Dieses Album kann es mit keinem der ersten Robbie-Scheiben aufnehmen, das klingt alles doch sehr sehr harmlos und musikalisch konservativ und belanglos. Zugegeben, Trevor Horn ist ein begnadeter Produzent und er hat hier auch gute Arbeit abgeliefert, doch für mehr als die Hintergrundmusik zum 5-Uhr-Tee wenn meine Eltern zu Besuch kommen reichts bei mir nicht. Ich höre hier einen ziemlich verunsicherten, nach sich selbst suchenden 35-jährigen, der versucht aus den bitteren Erkenntnissen seiner Vergangenheit neuen musikalischen Lebensmut zu fassen, . . . aber er is eben noch nicht soweit. Am Besten gefällt mir noch der Song "Deceptacon", der auch vom Mix her so etwas wie Dichte und Atmosphäre vermittelt, der Rest ist eine Ansammlung von Outtakes (Wont do that), Peinlichkeiten (You know me) und bewährten Kompositionsstrukturen (Bodies). Hat mit der Klasse des einstigen Robbie Williams nichts mehr gemein. Sorry.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 4, 2009 6:58 PM CET


To Our Children's Children's Children
To Our Children's Children's Children
Preis: EUR 8,99

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen State of Art Musik !, 4. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Jahr der Mondlandung machten die Moodies ihre eigene Mondlandung. Seit "Days of future passed" entwickelte sich ihr Sound von Platte zu Platte, doch dies hier ist in meinen Augen der kreative Höhepunkt, danach konnte man auf jeder Scheibe den Erfolgsdruck mithören. Childrens children ist ein Traum von einer Platte und wenn man den Bogen weit spannen will hört man hier auch (ich weiss, jetzt werden mich einige für verrückt erklären) die Grund-Essenzen von TripHop heraus. Ein traumwandlerischer Melodiebogen mit sehr dichter und intensiver Atmosphäre. Aber das Album ist 40 Jahre alt, man müsste es sicherlich kennen, drum will ich hier mal was ganz anderes ansprechen: Nämlich die Klangqualität und die gilt im Grunde für alle neu digital remasterten Moody-Platten: Sie ist schlichtweg sensationell. Ich hatte mir ja mal so goldene MFSL-Discs zugelegt weil ich diese Musik einfach mit entsprechender Klangqualität hören wollte, doch die neuen Remasters stellen alles in den Schatten was man bisher hörte: Was für ein fantastischer Sound, mit Worten kaum zu beschreiben und besser als jede andere digital remasterte Scheibe. Im Gegensatz zu den Beatles-Remasters kommt hier keine Diskussion über den Sound auf. Absolute Referenz-Quälität.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 10, 2010 3:50 PM CET


The Beatles Stereo - The Original Studio Recordings
The Beatles Stereo - The Original Studio Recordings
Wird angeboten von karlnapf
Preis: EUR 199,99

11 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebevoll und digital !, 11. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was habe ich 1987 geflucht als EMI die Beatles-Alben auf CD herausbrachten und es klang einfach nur grausam. Nun, 22 Jahre danach machte man endlich den richtigen Schritt und, mittlerweile besitzt man ja auch die technischen Möglichkeiten dazu, bringt ein digital remastertes Gesamtwerk heraus. Sollte man dies kaufen? Unbedingt. Zum Einen ist die Aufmachung mitsamten Booklets sehr liebevoll und aufwändig gestaltet, zum Anderen gibt es nun zum ersten Mal die ersten vier Alben in Stereo. 1987 fand man sich noch sehr gewitzt darin, diese nur in Mono herauszubringen. Über die Musik dieses "Evangeliums der Popmusik" verlier ich kein Wort, denn es ist und bleibt unerreicht. Also: Warum dann ein Stern Abzug? Man hört nun sicher Dinge, die man vorher nicht hörte, alles klingt mächtig, ja für 2009 gar "up to date" und vor allem die frühen Aufnahmen gewinnen durch das Remastering deutlich hinzu,
A B E R:
im Sound fehlt mir die Weichheit analoger Musik, und die Beatles nahmen nunmal ihre Lieder analog auf. Gerade bei Abbbey Road oder Let it be fällt das auf. Es klingt zu hart, zu digital und somit sind die neuen Scheiben für mich wahrlich nicht der audiophilen Weisheit letzter Schluss. Zwar ist der vielbesagte Schleier der Aufnahmen von 1987 weg, aber die Herrlichkeit von Vinylscheiben erreicht man dadurch nicht. Vielleicht hätte man das Remastern Geoff Emerick überlassen sollen und nicht Allen Rouse. Und ein Tip zum Schluss: Wenn man mal hören will wie ein digitales remastern von 60er Jahre-Aufnahmen richtig sensationell klingt, dann höre man den Moody Blues zu, die auch ihren gesamten Katalog neu auflegten. So muss das klingen! Dennoch: Die Box ist ein Muss, geb ich zu.


North of a Miracle
North of a Miracle
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 33,67

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Meisterwerk !, 15. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: North of a Miracle (Audio CD)
Wir schreiben das Jahr 1983 und ein gerade 21jähriger Nick Heyward liefert hier sein Meisterwerk ab. Nach dem sensationellen Erfolg von Haircut 100 und anschließendem Nervenzusammenbruch trennte sich Heyward von der Band und tauchte erstmal in der Karibik ab. Vorliegendes Album ist das Ergebnis dieses Prozesses. Das, was wir hier hören war "State of the Art" in 1983 und lässt sich auch heute noch wundersam in unsere Gehörgänge transportieren. Warum ist das so? Ganz einfach: "North of a miracle" quillt über vor Qualität. Das fängt beim Produzenten (Geoff Emerick, remember The Beatles?)an, geht über die besten Studiomusiker ihrer Zunft weiter (Dave Mattacks, Pino Palladino etc.) und hört letztlich beim kompositorischen Ausnahmetalent Nick Heyward auf. Schon allein die Bläser-Arrangements, die Heyward allesamt für die Songs komponierte, stehen quantenmäßig in anderen Galaxien. Und was für phantastische Songs sich hier versammeln!!! Dieses Album gehört für mich sicherlich auf die Liste der 10 Alben, die man auf die berühmte Insel mitnehmen müsste. Ein Ohrenschmaus !


Kingdom of Rust
Kingdom of Rust
Preis: EUR 14,39

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur brilliant !, 6. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kingdom of Rust (Audio CD)
Tja, es gibt Bands, die bringen jedes Jahr ne neue Platte heraus und kopieren nur das Vorgängeralbum. Es gibt Bands, die haben halbe Lieder und der Rest macht dann der Star-Produzent. Es gibt die Doves, die sich 4 Jahre für ein Album Zeit lassen und man wird in neue Sphären der Musik geführt. Oh mein Gott, was für ein phantastisches Album ! Es gibt keinen Füllsong, jeder Song ist ein Gemälde für sich, die Produktion ist phänomenal, jeder Song entwickelt Wendungen und Hooklines, von denen andere Bands ganze Alben draus machen würden. Ob es sich um das sequenzer-lastige "Jetstream", das traumhafte "Lifelines" oder das wunderschöne "Kingdom of rust" handelt, man könnte jeden Song nehmen, er entführt einen in spannende, wunderbare Gefilde.
Nach 4 Jahren waren meine Erwartungen natürlich riesengroß, doch sie haben sie bei weitem übertroffen. So muss Musik heutzutage klingen ! Bin absolut begeistert !


Live at the Isle of Wight 1970
Live at the Isle of Wight 1970
Preis: EUR 10,27

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bestenfalls historisch, 1. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Live at the Isle of Wight 1970 (Audio CD)
Nun gut, es sind historische Aufnahmen, es ist ne historische Band von der es kaum Live-Aufnahmen aus jener Zeit gibt, die noch nicht erschienene DVD mag ja auch historisches Material sein
ABER
wer ausser wirklich eingefleischten Moody-Maniacs braucht das?
Wirklich niemand, denn es sind keine guten Aufnahmen. Man kann es sich ja ausmalen wie das damals vor fast 40 Jahren gewesen sein mag. Es hört sich an, als habe es einen Sound-Check nie gegeben. Das Aufnahmegerät (es muß sich wohl um einen Stereo-Casi gehandelt haben) war irgendwo am Bühnenrand. Die Moodies bekamen auch keine Gage für ihren Auftritt, denn, wie das damals bei solchen Chaos-Festivals manchmal üblich war: Irgendwie ging das Geld aus...
Die Songs sind sicher unbestritten gut, aber die Live-Aufnahmen würde ich mal als lausig einstufen. Wer ein gutes Konzert von den Moodies hören will, der sollte sich "Caught Live & 5" kaufen, da stimmte wirklich viel viel mehr. Aber, wie gesagt, das Isle of Wight war . . . . historisch.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 2, 2013 12:08 PM MEST


At the BBC
At the BBC
Preis: EUR 15,47

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Halbes Juwel, 28. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: At the BBC (Audio CD)
Nun hat auch unser Joe Jackson seine BBC-CD, zugegeben, für einen Künstler wie ihn, war das längst überfällig. Auch die Tatsache, daß es sich bei den hier vorhandenen vier Konzertmitschnitten nicht um BBC-Studio-Takes wie bei den guten alten Beatles handelt, mag von der Notwendigkeit einer solchen Scheibe nicht ablenken. Die vier Konzerte stammen von 1979, 1980, sowie 1982 und 83. Doch herausragend bei dieser Doppel-CD sind vornehmlich die Aufnahmen vom Hammersmith-Odeon-Auftritt 1982, die sowohl klangtechnisch, als auch musikalisch sensationell, ja eigentlich 6-Sterne-verdächtig sind. 11 von 15 Songs der ersten CD sind von diesem Mitschnitt. Der geneigte Hörer fragt sich, warum man nicht gleich das ganze Konzert als Live-CD herausgebracht hat, es erinnerte mich an die fantastischen Aufnahmen der Talk Talk - CD "London 1986" , mit ähnlicher Intensität, Spielfreude und brilliantem Klang war man hier zu Gange. Und so fällt die zweite CD spiel- und klangtechnisch doch sehr von der ersten ab. Das 83-er Konzert ist sogar nur in Mono, man glaubt es kaum. Doch schätzen wir uns glücklich, daß man sich überhaupt zum Release dieser CD entschied, man hätte sonst ein paar wirkliche Perlen verpasst.
Die Musik? Mein Gott, was soll ich noch über Joe Jackson der frühen Jahre schreiben? Seine Musik, auch in diesen Live-Aufnahmen war sensationell, experimentell, gradlinig, klar und ehrlich, er würde mir jetzt zuflüstern: "vergiss eklektisch nicht!". Es waren wunderbare Jahre auf seinem Weg durch die wilden 80er.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 10, 2009 12:19 PM CET


Viva La Vida
Viva La Vida
Wird angeboten von westworld-
Preis: EUR 14,01

4.0 von 5 Sternen Das neue Album von Brian Eno ?, 14. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Viva La Vida (Audio CD)
Nun gut, auch ich wartete seit 3 Jahren auf dieses Album. Es ist zweifellos gut, es ist richtig gute Musik, aber Coldplay haben drei Vorgänger plus Live-Album-DVD herausgebracht, die waren allesamt besser. Der Einfluss von Brian Eno ist hier einfach zu groß. Und hey, diesen Eno-Sound hören wir jetzt schon seit über 20 Jahren auf U2-Alben, da kommt nicht wirklich neues rüber. Ein bißchen weniger Klangzauber, etwas näher am songwriting hätte dem Album gut getan. Es gibt Höhepunkte (Cemetries of London, Violet Hill, Death and all his friends) aber man hätte sich gewünscht, dieses Niveau hätten alle Songs, der Rest ist . . . na ja, ganz gut. Es trifft schon 100 % zu, was mein Mitrezensent sich fragte: Wer hat hier mit wem ein Album aufgenommen?


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5