Profil für Kieler Musikfan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kieler Musikfan
Top-Rezensenten Rang: 226.125
Hilfreiche Bewertungen: 205

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kieler Musikfan (Kiel)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
The Last Ship (Deluxe Edition)
The Last Ship (Deluxe Edition)
Preis: EUR 12,97

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein neuer und doch auch vertrauter Sting, 12. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Last Ship (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ein großartiges Album, das trotz oder vielleicht auch wegen seiner Andersartigkeit bei mir sofort gezündet hat. Ruhig, traditionell, maritim - und doch unverkennbar Sting. Seine Art, mit Komposition und Texten kleine, bewegende Geschichten zu erzählen ist für mich unerreicht und auch auf diesem Album wieder par Excellence zu bewundern. Wer sich trotzdem noch unsicher ist, ob das Album das richtige für den eigenen Hörgeschmack ist, dem empfehle ich die wunderbaren Live-Versionen vom französischen Sender RTL auf Youtube:

[...]


Sonne (Limited Premium Edition inkl. Magnet)
Sonne (Limited Premium Edition inkl. Magnet)
Wird angeboten von all-my-music-rheingau
Preis: EUR 19,95

7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig und uninspiriert, 2. Oktober 2012
Das einzig Positive an diesem Song ist das aus Fan-Fotos zusammengestellte Sonnen-Video. Der Song an sich ist aber schlimm und markiert den bisherigen Tiefpunkt des Schaffens von Christopher von Deylen. Habe ich mich als Fan der ersten Stunde bisher immer geärgert, wenn manche Musik-Redakteure Schillers Musik als "Global Pop" bezeichnen oder dessen begrenzten musikalischen Horizont kritisierten, so muss ich leider zugeben, dass die Realität diese Aussagen inzwischen eingeholt und bestätigt hat. Für mich ist der Stern des einstigen Vorzeigeprojekts Schiller leider am sinken - so wie seinerzeit auch die Alben von Enigma, von denen Schiller die Idee der immer gleichen Begrüßungsintros geklaut hat, immer ideenloser und peinlicher wurden. Gehen Christopher von Deylen die Ideen aus oder versucht er konsequent, die Linie der größten Verkaufszahlen und Konzerthallen auszuloten? Die Zusammenarbeit mit Unheilig war vorhersehbar in ihrer kommerziellen Konsequenz - und leider auch in ihrem Ergebnis. Beide Künstler vereint die Tatsache, dass sie dabei zunehmend ihre alte Fangemeinde gegen eine neue tauschen. Ich finde es sehr schade, dass eines der besten Elektronik-Projekte der Neuzeit inzwischen für mich nicht mehr kauf- und hörbar ist, weil ich eigentlich Lust auf mehr hatte. Wer an meinen Aussagen zweifelt, der sollte sich erst noch mal in Ruhe die drei besten Schiller-Alben "Weltreise", "Leben" und "Tag und Nacht" anhören sowie "bi polar" der sehr guten Zusammenarbeit "Blüchel und von Deylen".
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2012 9:18 AM MEST


50 Words for Snow
50 Words for Snow
Preis: EUR 21,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meisterwerk mit kleinen Abstrichen, 1. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: 50 Words for Snow (Audio CD)
Ich könnte bemängeln, dass Kate zu wenig singt auf dem Album. Dass es insgesamt zu ruhig geworden ist. Dass die Stücke teilweise zu monoton und zu lang geraten sind. Das alles stimmt irgendwie auch, aber auf der anderen Seite berührt und fasziniert mich das Album, nimmt mich schon nach den ersten Takten gefangen und gibt mir viel von dem, was ich in der modernen Pop-Welt vermisse. Und schon kommen mir die Kritikpunkte kleinlich vor und lassen mich eher von einem kleinen Meisterwerk sprechen. Aber da die genannten Punkte natürlich ein Fünkchen Wahrheit in sich tragen und ich das Duett mit Elton John als einzigen Track etwas langweilig und kitschig finde, sind es bei mir dann doch "nur" 4 Sterne geworden.

Update vom 03.12.2011: Es ändert nichts an meiner eigentlichen Bewertung, ist aber vielleicht für einige interessant, weil ich nach der Klangqualität gefragt wurde (siehe Kommentar). Ich habe das Album mit dem TT Dynamic Range Meter gescannt. Es bekommt in Summe einen sehr guten dynamischen Umfang von 11 dB, was heutzutage nicht selbstverständlich ist (Stichwort Loudness War). Allerdings wurde im Mastering (oder eventuell schon im Mix) gelegentlich übersteuert, und genau das hatte ich auch bereits beim Hören von "Misty" als MP3 wahrgenommen. Hier die Einzelergebnisse des Meters (zur besseren Übersicht kann man es in einen Editor mit fester Fontbreite kopieren):
DR Peak RMS Filename
-------------------------------------------------------------------------------------
DR13 -0.14 dB -16.95 dB 01-kate_bush-snowflake.wav
DR11 over -14.76 dB 02-kate_bush-lake_tahoe.wav
DR10 over -14.24 dB 03-kate_bush-misty.wav
DR12 over -14.10 dB 04-kate_bush-wild_man.wav
DR9 over -14.08 dB 05-kate_bush-snowed_in_at_wheeler_street.wav
DR12 over -14.44 dB 06-kate_bush-50_words_for_snow.wav
DR12 -0.13 dB -16.83 dB 07-kate_bush-among_angels.wav
-------------------------------------------------------------------------------------
Number of files: 7 Official DR value: DR11
-------------------------------------------------------------------------------------
Man sieht, dass bei fünf der sieben Tracks übersteuert wurde (Peak over, digital clipping), die Dynamic Range (DR) und der RMS-Wert (durchschnittlicher Lautheit) aber gut sind.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 9, 2014 2:56 PM MEST


Peter Gabriel - New Blood / Live in London (DVD)
Peter Gabriel - New Blood / Live in London (DVD)
DVD ~ Peter Gabriel
Preis: EUR 9,97

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Konzert ist klasse - aber leider in NTSC!, 31. Oktober 2011
Ob man das Konzert-Experiment von PG mag oder nicht bleibt eine Frage des persönlichen Geschmacks und ob man als langjähriger Fan bereit ist, seine gewohnten Seh- und Hörgewohnheiten nicht als Maß aller Dinge zu nehmen. Mir gefällt es auf jeden Fall sehr, und die Qualität von Life-Performance und filmischer Umsetzung kann auf ganzer Linie überzeugen - hierfür 5 Sterne. Einen muss ich aber für die DVD-Version abziehen, weil es sich leider um den NTSC-Standard handelt, was Amazon hier in der Produktbeschreibung nicht erwähnt. Ich hatte sie extra nicht im Womad-Shop bestellt, weil ich Grund zur Hoffnung hatte, hier im deutschen Shop eine PAL-Version zu bekommen - leider falsch gehofft!


New Blood
New Blood
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 10,20

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr lohnenswert, aber nicht ganz ein Meisterwerk, 12. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: New Blood (Audio CD)
Mir gefallen diese neu arrangierten Versionen sehr gut. Musste ich mich an SMB noch eine Zeit lang gewöhnen, bin ich mit "New Blood" gleich warm geworden. Liegt vielleicht daran, dass die Vorgänger-CD sowie das Live-Konzert bei mir schon eine Hörgewohnheit erzeugt haben. Glücklicherweise verhindert man weitgehend peinlichen und kitschigen Trief, so dass man die Musik ohne Überzuckerung und VSOP-Verdacht genießen kann. Einen Stern ziehe ich allerdings trotzdem ab, weil mich die Track-Auswahl nur teilweise überzeugt. Den interessanten "Exoten" und dem langersehnten Wallflower stehen doch etwas zu viele sattsam bekannte Chart-Hits gegenüber, die bei jedem Konzert pflichtgemäß gespielt und daher schon etwas zu oft gehört wurden. Im direkten Vergleich ist der musikalische Anspruch von SMB doch noch etwas höher.


Director's Cut
Director's Cut
Preis: EUR 10,98

12 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fan und Techniker in einem - beide sagen nein!, 23. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Director's Cut (Audio CD)
Tja, wie soll ich sagen? Ich bin schon sehr lange ein richtig großer Fan von Kate Bush und kenne vor allem ihre alten Alben in- und auswendig. Außerdem mache ich selber Musik und kenne mich ganz gut mit Musikproduktion aus, da ich auch selber mixe und mastere. Daher habe ich zuhause auch eine ganz gut und neutral klingende Abhöre mit Monitorboxen und pipapo. Und ich bin ein absoluter Verfechter von Dynamik in der Musik und verurteile den Klang manch aktueller CDs unserer Loudness War Area. Ich kann also dieses Album hier aus ganz verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Als Fan, Musikproduzent, Besitzer einer guten Anlage und als Dynamikfan. Nach dem ganzen Hin- und Her diverser Fan-Seiten und Rezensionen (inklusive hier) wollte ich mir natürlich unbedingt ein eigenes Bild machen. Das Problem ist nun aber, dass mich die Hörproben hier bereits so abgeschreckt haben, dass ich mir das Album nicht kaufen werde! Zu allererst und vor allem wegen des unverschämt schlechten Klangs! Digital hin, Loudness War her, liebe Leute, aber das hier ist einfach nur richtig, richtig mies abgemischt. Das Instrumentale geht oft noch (obwohl viel zu basslastig), aber die Stimme! Absolut mono, dumpf und lispelig... So als ob Kate auf einem alten Kinder-Kassettenrekorder aufgenommen und anschließend mit 8 Bit und 11 kHz gesamplet hat. Ich wünschte, ich könnte auch das inhaltliche Beurteilen, aber das tue ich mir nicht an. Von den kurzen Ausschnitten hier habe ich allerdings den Eindruck gewonnen, dass die neuen Versionen sooo unterschiedlich zu den alten auch nicht sind - so von wegen völlig neue Lieder. Schade - haben Red Shoes und Aerial mich schon musikalisch nicht mehr so in ihren Bann gezogen, kann ich es bei diesem Album noch nicht mal herausfinden. Wie gerne hätte ich jetzt die originalen Mulitrack-Aufnahmen und würde selber mixen und mastern!
Ach, weil ich jetzt auch Punkte geben muss, nehme ich neutrale 3 Sterne, weil ich zum Inhalt zu wenig sagen kann. Hoffe das geht ok für die Fans hier.

Update: Inzwischen konnte ich mir die Lieder in epischer Breite anhören und muss leider sagen, dass ich von 3 auf einen Stern runtergegangen bin. Die Aufnahmetechnik empfinde ich nach wie vor als lausig und unausgewogen. Schlimmer noch ist aber der Inhalt. Als Kate Bush Fan der ersten Stunde tut mir diese Selbstverstümmelung in der Seele weh und ich empfinde beim Hören der meisten Titel so eine Art Fremdschämen für das, was Kate hier ohne Not ihren Titeln angetan hat - deren Originalversionen mir hierdurch im Nachhinein nochmals symphatischer geworden sind. Schade, es hätten wirklich tolle Remixe werden können - das Potential ist vorhanden und sogar ab und an erahnbar.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 7, 2011 4:11 PM MEST


Der Letzte Deiner Art
Der Letzte Deiner Art
Preis: EUR 17,99

7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Songs sind gut, die Produktion katastrophal, 7. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Letzte Deiner Art (Audio CD)
Dieses Album ist inhaltlich ein solides, typisches Laith-Album in der Tradition der bisherigen. Für die Songs würde ich 4 Sterne geben, da doch bei dem einen oder anderen Stück das letzte Quäntchen Potential zum Klassiker oder die Abwechselung fehlt. Es ist aber durchwegs solides Songwriting, und auch die Arrangements gefallen mir durchgängig gut. So sehr merkt man den Weggang Schallbaus nicht. Die typischen mehrstimmigen Gesangspassagen und die elektronische Garnierung sind zum Glück wieder bzw. immer noch da. Was ich auch sehr angenehm finde ist, dass dieses nervige Geklimpere von Tobi Reiss nicht mehr da ist, das mich zum Schluss zunehmend gestört hat.

Noch zwei Dinge sind mir bei mehreren Stücken aufgefallen: Erstens eine gewisse Textarmut. Laith wiederholt einige Lyrics für meinen Geschmack ein wenig zu oft. Hier hätte die eine oder andere Strophe bzw. Variation mehr sehr gut getan. Zweitens finde ich, das Laith das eine oder andere mal gesanglich noch mehr aus sich hätte herauskommen sollen. Wir wissen ja von seinen Live-Auftritten, was er für eine "Röhre" haben kann, und etwas mehr Soul und Dreck in der Stimme hätte so manchem Höhepunkt der Songs noch einen oben drauf setzen können.

Mein größter Kritikpunkt betrifft aber die Produktion des Albums, und die kostet in meiner Bewertung leider nochmals einen Stern. Die Mixes an sich sind recht gelungen, aber das Album-Mastering ist eine einzige Katastrophe! Laiths Alben waren auch bisher nicht gerade zurückhaltend gemastert, klangen aber recht sauber und hatten auch noch eine Art von Dynamik. Das Mastering von "Der letzte deiner Art" ist aber eine Frechheit. Wenn man die Stücke des Albums in einem Audio-Editor öffnet, sieht man statt der typsichen spitzen Gebirgslandschaft im wesentlichen große durchgängig gefüllte Flächen. Bei vielen Stücken steht der Lautstärkepegel fast konstant knapp unterhalb der Maximalgrenze von 0dB, und sollte er mal merklich zittern fällt er fast nie unter die -1dB (Ausnahme die wirklich leisen Stellen von Intro, Brigde, Outro).

Das ist leider ein typisches Beispiel der Tot-Komprimierung von Musik, die jegliche Dynamik aus den Songs nimmt und für den Hörer extrem ermüdend ist. Wer mehr über dieses unsägliche Lautheit-Wettrüsten wissen will, der muss nur mal nach "Loudness war" googeln. Es gibt zum Glück bei so manchem Produzenten und Mastering-Engineer eine Besinnung auf Klangqualität und Dynamik, aber die Macher von Laiths neuer CD gehören leider nicht dazu - und das finde ich extrem schade.
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2011 7:17 PM MEST


Schiffsverkehr [+Digital Booklet]
Schiffsverkehr [+Digital Booklet]
Preis: EUR 9,09

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man muss dem Album etwas Zeit geben, 23. April 2011
Eigentlich oft ein gutes Zeichen, wenn bei einem neuen Album eines Musikers, den ich generell eigentlich mag, erstmal nicht so recht der Funke überspringen will. So war es auch hier. Länger kein Gröni mehr gehört, musste ich mich wohl erstmal wieder etwas an sein "Genöhle" gewöhnen. Klar, über seinen Gesangsstil kann man sich streiten (sagt er ja auch selber), und seine Texte sind im Laufe der Zeit etwas indirekter, bildhafter geworden. Aber das kommt auch daher, dass er anscheinend immer noch mit dem Tod seiner geliebten Anna zu kämpfen hat - man merkt es auch diesem Album überdeutlich an. Wer sich aber mit dem recht melancholischen Grundton anfreunden kann und dann beginnt, sich auf die sehr gute Instrumentierung zu konzentrieren, der kann dieses Album schätzen und lieb gewinnen - so war es zumindest bei mir. Und auch der ein oder andere "merkwürdige" Text ergibt nach mehrmaligem Hören plötzlich mehr Sinn - man muss sich die Themen der Songs teilweise etwas erarbeiten, was sich aber lohnt. Inzwischen habe ich kein Problem, gute 4 Sterne für dieses Album zu vergeben. Den 5. verpasst es, weil man dann ja nix besser hätte machen können, und so weit würde ich bei aller Anerkennung dann noch nicht gehen.


Chess in Concert
Chess in Concert
DVD ~ David Horn
Preis: EUR 20,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für jeden Liebhaber der Originalaufnahme ein Muß!, 19. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chess in Concert (DVD)
Ich bin schon seit Erscheinen der Originalaufnahme des Musicals Chess mitte der 80er Jahre ein großer Fan dieses Werkes. Ich habe bis heute keine Musical-Musik gehört, die mich musikalisch und textlich mehr anspricht. Leider konnte ich nie selber eine Aufführung erleben. Da habe ich natürlich hocherfreut von der Veröffentlichung dieser DVD gelesen und sie mir gleich bestellt. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Aus meiner Sicht eine sehr gelungene Umsetzung, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Die Musiker und Sänger meistern ihre Aufgaben sehr gut. Endlich wird dieses zeitlose Werk wieder gewürdigt und erlebbar. Für jeden, der auch schon die Originalaufnahme schätzt ein absolutes Muß!


The Ashes Of Our Dreams
The Ashes Of Our Dreams

2.0 von 5 Sternen Gute Sängerin, langweiliger Song, 26. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: The Ashes Of Our Dreams (MP3-Download)
Jette von Roth ist natürlich echt der Hammer als Sängerin, das adelt jeden Song. Aber ansonsten finde ich den Track eher etwas langweilig, und beim Hören des Bass-Hooks frage ich mich, ob Adamski bzw. Seal wohl Tantiemen für diesen dreisten Klau bekommen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4