Profil für EvilMadMuffin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von EvilMadMuffin
Top-Rezensenten Rang: 67.376
Hilfreiche Bewertungen: 102

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
EvilMadMuffin

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Bose ® SoundLink ® Mini Bluetooth ® Speaker, silber
Bose ® SoundLink ® Mini Bluetooth ® Speaker, silber
Preis: EUR 159,00

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Typisch Bose - zuviel bass, flache Höhen, 17. August 2014
Ich suchte schon lange eine kompakte mobile Lautsprecher Lösung. Einige hatte ich gefunden - von Preis / Umfang von-bis.

Nun - ich bin kein Bose-Fan und auch dieses Gerät wird mich zu keinem machen.

Trotz der ausgesprochen kompakten Baugröße ist da Volumen und Klangerlebnis sowie die Lautstärke beachtlich und für den Preis echt fair.
Abgespielt wird direkt via BlueTooth oder AUX-Kabel (3,5mm). Vorhanden sind eine 3,5mm Buchse ( IN ), ein AC-Plug 12V ( IN ), Kontaktstelle für die Ladestation und ein Micro-USB ( IN ) für FirmWare Updates. AC-Plug und Micro-USB sind auf der Unterseite des Lautsprechers.
An Tasten Lautstärke +/- und Mute (mit LED), Bluetooth (mit LED), AUX (mit LED) sowie ein EIN / AUS mit Status LED.

Was mir nicht gefällt, dass der Micro-USB völlig ungenutzt ist - ein alternativ IN oder ähnliches wäre ja möglich gewesen. Der BlueTooth Empfänger speichert zwar laut Beipack eine Liste mit gekoppelten Geräten - jedoch verbindet meine Soundlink immer nur mit dem letzten verbundenen - was etwas stört - denn wenn mein Laptop nicht in Reichweite ist, sollte er doch wohl mein Mobiltelefon erkennen.

Zum Klang selbst, ist er wie in den meisten Rezensionen beschrieben. Überraschend gut! Breites Spektrum, satter tiefer Klang und flache Höhen (so wie ich es von sämtlichen Bose Geräte kenne). Jedoch ist das kleine Manko völlig vertretbar, wenn man nach einer kompakten Tonquelle im Freien sucht - Beschallung über 5m ist kein Thema und der Akku macht das auch mal 2-3 Stunden auf lauterer Lautstärke mit.

Nun sind es 3 Sterne:
-0,5 für den doch teuren Preis
-1,5 für die Anbindungsmöglichkeiten - Bluetooth & AUX ist doch etwas mager.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 18, 2014 8:36 PM MEST


Belkin Lade-Sync Dockingstation für Apple iPhone 5/5s/5c (Lightning-Kabel nicht enthalten)
Belkin Lade-Sync Dockingstation für Apple iPhone 5/5s/5c (Lightning-Kabel nicht enthalten)
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 19,90

3.0 von 5 Sternen Stehfuß zu gering im Gewicht., 4. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Optisch schön - alle meine 4 case für das iP5 passten rein und sollte mit den wenigsten Probleme geben.

Der Kunststoff-Stehfuß in Metallobtik hält magnetisch mit der eigentlichen Haltevorrichtung. Die Haltevorichtung führt das Kabel via Kabelschacht zum iPhone. Eine Audio-Klinke ist ebenfalls vorhanden, diese dient eigentlich nur als verlängerung - der Audioausgang kann auf der Rückseite abgegriffen werden - leider nur Stereo-Audio - kein Mikrofon.
Schlecht finde ich, dass das Gewicht dermaßen gering ist, dass man zum abstecken die Halterung festhalten muss und durch fehlende veriegelung kann es leicht passieren, dass das Kabel mitgeht - was auf dauer sicher nicht ohne spuren bleibt.

In meinem Fall - weiß ned, ob ich mich nur zusehr davor scheue, mein einziges Kabel zu zerscheuern oder einfach zu blöd bin - passt das Kabel nicht in den Kabelschacht und somit sitzt auch die Halterung auf dem Sockel nicht bündig.


Just Mobile AluBase Designer Upright MacBook Halter
Just Mobile AluBase Designer Upright MacBook Halter
Preis: EUR 47,98

4.0 von 5 Sternen Tut was es soll., 4. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hier gibt es kaum was zu sagen. Ein solieder Aluminium-Sockel mit einem modularem Kunstoffeinsatz für das passende MacBook. Der Ständer ist erstaunlich leicht und hält dafür aber auch sehr stabil - selbst wenn das MacBook nicht richtig mittig eingesteckt ist. Eine durchschnittliche anti-rutsch Auflage aus gummierten Kunststoff verringert Vibrationen zum- und vom MacBook.

Einzig: Teuer finde ich das ganze - und vielleicht hätte man noch einen Kabel-Clip auf der rückseite anbringen können, um die Kabel optisch schöner zu verlegen. Aber an sich funktioniert es als Standuß angenehm zufiredendstellend.


Philips BDP7750/12 3D-Blu-ray Player mit 4K Ultra HD Skalierung (WiFi, Smart TV, Miracast), schwarz
Philips BDP7750/12 3D-Blu-ray Player mit 4K Ultra HD Skalierung (WiFi, Smart TV, Miracast), schwarz
Wird angeboten von good buy
Preis: EUR 199,00

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schöner Kern, mieseste Software, 4. Juli 2014
****** Update 15.06.'14 ******* 3 Wochen gut gebraucht.
mit der neuen 1.20 Software sind derartig viele Fehler eingebaut worden, dass das Gerät für mich unbrauchbar gemacht wurde. Die automatischen Updates hatten nie zuvor ein Update gefunden, welche bei Philips zum download bereit stand - so bleibt man auch immer "up to date". Weiter im Text, sind zwar das eine oder andere "App" brauchbar, jedoch alle samt stark fehlerhaft - durch das Philips eigene interface.
Ich hatte zudem das Problem, dass es mich beim Eintritt des "Smart TV" Modus immer nach Kindersicherung fragte, ob ich die denn einrichten will - und nach dem 10. male wollte ich dem ein ende setzen und stellte fest, dass der "Einrichten" Button funktionslos ist - das Dialogfenster erlischt nur bei einem "Klick" auf Abbrechen.
Internetfähigkeit wollte ich testen - mit dem eigens "open Internet browser" Nach 3 Neustarts durch ziehen des Netzkabels bin ich endlich dahin gelangt. Mühseliges Navigieren mit den pfeiltasten wollte ich mir sparen und bediente es mit der Philips eigenen App - die jedoch nur sehr sehr versteckt eine Tastatur - die nicht funktionierte - Neustart mit Netzkabel ziehen.
Diesmal navigiere ich mit den Pfeiltasten - Ein Dialogfenster erscheint (Softwareinformation) - jedoch navigiert man auf der Tastatur, nicht im dialogfenster - ein druck auf die OK-Taste ist wirkungslos. 20 Minuten bis ich 2x einen nicht funktionierenden Internetbrowser hatte.
Dies versetzte mich derart in Rage, dass das Gerät zurück gesandt wird.

Wie unten beschrieben, sollte man warten, bis auch ein Medium für 4k erschienen ist. Und dann mit ausgereifter Software..
Auch wenn dieser Player in vielen Tests Testsieger ist, so gilt es vermutlich den theoretischen Umfang - WiFi, Optical-Out, Miracast, .... jedoch Praktisch hatte ich mit meinem 60€ LG-Player viel weniger Probleme.

*********************************

m allgemeinen halte ich recht viel von Philips - doch stört mich vieles bei diesem Gerät.
Ich wollte meinen "alten" LG-BD-Player ersetzten, da der im Netzwerk mit meinem Server starke Probleme hatte Ordner zu öffnen. Zudem wollte ich von meinem LG-Zug runter - da die zwar vorreiter neuer Techniken sind aber punkto Kundensupport und updates etwas weiter hinten liegen.
Nun, meine Anforderungen waren eigentlich gering - Miracast, gute Netzwerkkompatiblität und 3D fähig (wenn auch seltenst genutzt).

Nun gut, dieser wurde gut bewertet und trotz des etwas sinnlosen 4k-skalierung habe ich ihn mit guter absicht bestellt.
Erhalten hatte ich ihn in einem etwas zerknautschtem Karton, auf dessen unterseite mit einem Klebeband ein Mikrofasertuch "extra" aufgeklebt war - was vermutlich beim einpacken vergessen worden war. Nun gut, Fotos davon hab ich raufgestellt.
Die Touchelemente haben eine gewisse gelassenheit, die Funktionieren sehr sporadisch und liefern kaum Feedback - ein kurzer Anstieg der Leuchtkraft bleibt schnell mal mit dem Finger verdeckt oder geht in strahlendem Sonnenschein völlig unter.
Das weitere ist wieder angenehm - mäßige boot-up und shut-down zeiten - ich kenne schlimmere, aber es dauert schon - speziell wenn man nur eine DVD einlegen will um film zu schaun. Das Laufwerk fährt sehr ruhig in einem angenehmen Geräusch ein und aus.
Menü ist relativ einfach und wirkt für mich aber auch nicht recht liebhaft.
Nun die Feuerprobe im Netzwerk. Kabel recht einfach. NAS gefunden und funktioniert gleich schlecht - nur dass Filme keinerlei Metadaten mehr eingeblendet bekommen. Nur eine liste von Filmen und nur der selektierte werden die Platzhalter für die Metadaten eingeblendet.
Empfinde ich als schwach - man geht nicht davon aus, dass man nur 10 filme am PC / NAS oder was auch immer hat, und dann Zorro anzusehen blättert man ein gutes Stück.
Nächstes SCHWERWIEGENDES Problem - wenn sich mehr als 55 Filme in einem Ordner befinden, dann wird die Liste nach dem 55. Element weggeschnitten - und das geht gar nicht!
Weiters ist die mangelnde Anpassungsfähigkeit kritisch. Übersicht kann man nur die Werkseinstellung verwenden, keine re-plazierung von Elementen, keine Farbschemen zur auswahl und auch kein Ansichtsmodus, ob man eine Liste, Kacheln oder sonst was haben möchte.
Weiters hätte ich mir erwartet, dass die Fernbedienung eine Tastatur rückseitig hat - wie es bei Philips schon gibt.
Auch ein Firmware update konnte ich nur über USB-Speichermedium machen, da es online nie erfolgreich welches gefunden hatte.
Zumindest eine funktionierendes Update-System wäre vorteilhaft, um unglückliche Kunden wenigstens von selbst ein Schritt entgegen zu kommen.

Weitere Fetures sind nicht nennenswert - SmartTV ist wie bei den meisten Geräten praktisch nur ein Label auf der Verpackung - 4k skallierung trägt nur mit 4k TV und/oder 4k inhalten wirklich was - jedoch ist das Medium 4k erst im kommen und ob der Player dann die aufkommenden Standards unterstützt.... fraglich
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Onkyo TX-NR626 (S) 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver (WiFi, Bluetooth, 6 HDMI IN, Musikdienste, Remote App, 2 Zonen) silber
Onkyo TX-NR626 (S) 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver (WiFi, Bluetooth, 6 HDMI IN, Musikdienste, Remote App, 2 Zonen) silber

4.0 von 5 Sternen Preis / Leistung sehr gut mit Luft nach oben, 11. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Gerät habe ich seit über 6 Monaten mit einem Teufel Mk300 in Verwendung. Anschlüsse sind zahlreich - 2 HDMI Ausgänge in dieser Preisklasse kaum zu bekommen.

Der Klang ist kristall klar - nur konnte ich das Heimkino unter optimaler Ausrichtung nicht testen da ich kein Zimmer mit entsprechender Größe zur Verfügung habe.
Auch wenn der Gesamtumfang an Anschlussmöglichkeiten, Bluetooth & WiFi, Internetradio, Ansprechende Menügestaltung und Leistung in diesem Preissegment einmalig sind, sind dennoch Defizite vorhanden - wenn auch nicht so gravierend.
Fernbedienung ist zahlreich an Knöpfen und unübersichtlich - im finsteren ist man schnell mal verloren.
Die "App" für Smart-Phones funktioniert seit den letzten 3 Updates schon nicht mehr und reagiert auch sehr langsam.
Im Netzwerk treten starke bis sehr starke Verzögerungen auf (5sek bis ordner geöffnet - 8sek+ bis ausgewählter Musiktitel spielt). Fehlendes AirPlay finde ich auch schade, da dies den Netzwerkumfang abrunden würde.


NZXT Hale Power 90+ Modular Netzteil - 1000 Watt
NZXT Hale Power 90+ Modular Netzteil - 1000 Watt

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Billige Modular-Möglichkeiten und Lüfterregelung fehlanzeige?, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe meinen 8 Jahre alten PC Stück für Stück ersetzt. Eines davon war dieses Netzteil, notwendig durch ein größeres Gehäuse und der höheren Leistungsaufnahme, welche anfangs noch undefiniert war und ich vorsichtshalber eine "Nummer größer" genommen habe.

Da sämtliches Gehäuse und Schnickschnack bei mir im klaren Weiß gehalten sind, wollte ich auch am Netzteil darauf nicht verzichten - also habe ich anfangs ausschließlich mich auf Leistungsstärkere Modelle in Weiß gesucht.
Beschrieben ist ein Wirkungsgrad von ~90% bei Halblast - wobei hier die Hardware schon fast unter Volllast laufen sollte.
Lange Versugungskabeln, die modulare Funktion, sowie für eine Bodenmontur geeignet machten für mich dieses Netzteil zum Favoriten.

Da die endgültige Hardware eine On-Board Grafikkarten-Lösung hatte, ist der Energieverbrauch bei geringer Nutzung deutlich geringer als erwartet und die damit verbundene geringe Wärmeentwicklung führt dazu, dass sich sämtliche Lüfter (incl. CPU) abschalten. Nur der Netzteillüfter läuft auf gefühlte 150%. Und das vom einschalten weg bis zum Herunterfahren. Und mit 45dB auf 1,5m Entfernung sehr laut (während eines Gesprächs hörbar) - trotz der "stattlichen Größe" von 140mm.
Wenigstens eine Lüftersteuerung hätte ich mir gewünscht, oder da mein Gehäuse eine 3-Stufen-Regler für Lüfter hat, dass man den wenigstens extern ansteuern kann.
Traurig für mich obenrein: 3 Lüfter ( 2 davon 200mm)sind keine 4 cm daneben montiert und eine gute Kühlung auch für das Netzteil ermöglichen könnten.

Die modulare Bauweise gefiel halt dann besonders. Anfangs. Die Idee, keine losen Kabel mit Kabelbinder zusammenbinden war doch sehr verlockend.

Denn der Motherboard-Versorgungsstecker, CPU (incl 2. CPU) sowie 2 SATA Versorungsstecker sind Endmontiert mit einer sehr guten Länge (ca. 0,75-1 Meter) und werden in 99% der Fälle auch immer benötigt. Weitere Molex oder SATA stecker sind am Netzteil ansteckbar. Diese haben ebenfalls eine Ordentliche Länge - nun, bei sehr großen Big Tower sicher nicht von Nachteil.
ABER
Die Stecker am Netzteil sind exoten, also schlichte Netzkabelverlängerungen funktionieren nicht. Weiters, ist es für "Bastler", und bei Big-Tower Besitzern gibt es sicherlich einige, ist die Versorgung von z.B. LED-Beleuchtung etwas schwieriger.
Doch schlimmer finde ich, dass die mitgelieferten modularen Kabeln billigst-Chinamüll ist. Kontakte nicht richtig/ordentlich gecrimpt, schleißige Kunststoffverbinder, die nicht passgenau mit ordnungsgemäßen Stecker verbinden lassen, oder schon überhaupt nicht passen. Sogar ein Stück hatte ich, welcher ein Adernpaar nicht gecrimpt war.
Aber für das Produkt spricht, es ist eine ordentliche Stückzahl und vielfalt der Modularen-Netzkabeln enthalten.

Jedoch, wer sich selber Kabeln basteln kann, hat zumindest ein optisch schickes leistungsstarkes Netzteil, wenn auch etwas laut. Ich werde, wenn meine Nerven das nicht mehr packen, den Lüfter tauschen - wenn dies denn möglich ist.

Wertung:
-1,5 Sterne: Lüfterlärm
-1 Stern : Fehlende RPM-Regelung
-0,5 Sterne: Modulare-Kabeln bzw. deren Qualität.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 21, 2014 6:32 PM CET


AVM FRITZ!DECT 200 (intelligente Steckdose)
AVM FRITZ!DECT 200 (intelligente Steckdose)
Preis: EUR 44,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wertig, nicht Perfekt!, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da viele LED-Leuchtketten in meinem Haus verbaut sind, diese alle via Fernbedienung steuerbar sind - leider jedoch alle den selben Protolollstandard haben und dadurch eine Fernbedienung alle LEDs schaltet - brauchte ich separate schaltmöglichkeit.

Das Fazit als erstes:
Einfach bedienbar und tolle Benutzerfreundlichkeit. Für simple Steuerungen brauchbar - relativ solide, doch mehr und feinere Einstellmöglichkeiten für nicht regelmäßige/geregelte Zeiten wären wünschenswert. An Dynamik fehlt es noch etwas.
HARDWARE: Gut
SOFTWARE: Genügend

Für als Testzweck nutzte ich dieses AVM Gerät als Ergänzung der bereits vorhandenen Fritz!Box. Installation ist denkbar einfach (Anstecken, DECT-Taste Router & Steckdose drücken)
Die erste Dose war im Schlafzimmer - und die 2 Status-LED sind unscheinbar hell in der Nacht - doch über das Fritz! OS lassen sich diese deaktivieren und nur bei einem Druck auf eine Taste leuchten diese kurz auf.
Für weitere, komplexere Anwendungen lassen sich "Steckdosen-Gruppen" anlegen, wie zB. "Wohnzimmer", "Beleuchtung", "Internet des Sohnes", ... um eine gewisse Übersicht bei zu behalten. Die einzelnen Elemente lassen sich via definierte Zeiten, Kalender, Sonnenauf- und -untergang, Kalender-Termine, ... schalten.
Auch eine Konfiguration wie zB.

Beleuchtung EIN bei: "Sonnenuntergang"
und
Beleuchtung AUS um 21:30

ist möglich.
Also kann der Schaltzyklus durchaus sehr dynamisch veranlagt sein.

Negativ empfinde ich die vorgegebenen Werte. Wie z.B: erste fixe Zeit wäre 21:00 - nächster intervall liegt erst bei 22:00 und endet generell um 01:00 (bei einem Schaltzyklus beginnend bei Sonnenuntergang).
Da ich leidenschaftlicher Programmierer bin, würde ich mir wünschen, zu einem, dass man evtl. seine eigenen Skripte schreiben kann, oder zumindest mehrere Bedingungen für eine Steckdose einstellen kann.
Da zum Beispiel nichts im meinem Arbeits- und Wohnzimmer läuft ohne Heimkino (da PC, Spielekonsole, TV, Monitor verbunden sind) wäre doch denkbar, dass sich keiner im Raum befindet, wenn die A/V nicht angeschaltet sind. Somit wäre das ein "Master", der den Raum (in meinem Fall die gedimmte Beleuchtung) schlatet.
Anders wiederrum, brauche ich eine Master/slave Steckdosenleistte, muss daran eine AMV-Steckdose anstecken, diese dann mit Sonnenuntergang einstellen - ein Verlängerungskabel durch die Zimmer legen, verteiler und dann erst die Beleuchtung -und der Erfolg wäre nicht gewiss.
Zudem, da die Beleuchtung ja nicht ausreicht um ein Buch zu lesen und somit man die LEDs eh nicht manuell anmachen will (ausser Sonderfälle)
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Teufel 5.1 Heimkino Kabel-Set 30qm "Advantage" C3535S - Verwendung: 5.1-Heimkino-Lautsprecher-Set an AV-Receiv
Teufel 5.1 Heimkino Kabel-Set 30qm "Advantage" C3535S - Verwendung: 5.1-Heimkino-Lautsprecher-Set an AV-Receiv
Wird angeboten von Lautsprecher Teufel GmbH
Preis: EUR 79,99

5.0 von 5 Sternen Sauber, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Langes Kabel - reicht fast doppelt für mein 20 qm Arbeitszimmer. Die "Banana-Plug" fand ich aufgrund der Länge etwas unpraktisch für die Wandmontage - bevorzugte also die "Quetschklemme" - aber für den Querschnitt und den Buchsen machen sie alle mal ihren Job. Nur das Sub-Woofer Kabel wäre mir fast etwas zu kurz geraten - was leicht der fall sein kann, wenn man den Zuspieler etwas verwinkelt stehen hat und um z.B. eine gesamte TV Wand das Kabel legen muss.
Das Kabel selbst hat einen guten Querschnitt und lässt sich leicht abisolieren. Zudem ist eine Ader schwarz markiert um verpolung vorzubeugen (auch wenn das nicht ein Genickbruch wäre) - was aber kaum nennenswert sein dürfte.


Teufel Columa 300 Mk2 "5.1-Set M" Silber - Gemischtes Doppel: große und kleine Säulen-Lautsprecher
Teufel Columa 300 Mk2 "5.1-Set M" Silber - Gemischtes Doppel: große und kleine Säulen-Lautsprecher
Wird angeboten von Lautsprecher Teufel GmbH
Preis: EUR 649,99

4.0 von 5 Sternen Gute Qualität - Merkenswerter Klang, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch ich bekam 2x 2 Lautsprechersäulen, Center und Woofer einzeln verpackt geliefert.
Ich betreibe es seit jeher mit einem Onkyo TX-626 A/V Receiver und habe es mit den Teufel-Kabelpaket angeschlossen.

Als Feuertaufe stellte ich den Betrieb auf 4 Ohm, Tonquelle (PC) via HDMI auf niederste Lautstärke und den Receiver auf Anschlag.
Kein Rauschen, kein Brummen. Nur feines Orchestra. Mein knapp 20 qm kleines Arbeitszimmer wird, trotz relativ ungünstig positionierter Lautsprecher, sehr gut beschallt. Eine eindeutige Tonquelle ist bis auf einem 20-30 cm Abstand nicht zu hören - somit ergibt sich eine sehr angenehme Atmosphäre.
Auch wenn mir der Woofer etwas überdimensioniert vorkam, so toll ist er im Klang. Er drängt sich nicht auf ist aber zugleich present. Die Vibrationen, die von ihm auch schon bei durchschnittlicher Lautstärke ausgehen, stören mich zwar nicht, jedoch erschwert er den sorgenfreien Filmabend um kurz vor Mitternacht doch - Auch ein dicker Teppich hat keinen nennenswerten unterschied gemacht, jetzt hab ich halt meinen Spaß daran :-)

Ich bin überglücklich Lautsprecher an der Wand zu haben mit dem schlichten Teufel Schriftzug, jedoch hatte ich mir makellose Lautsprecher gewünscht. Doch leider sind bei 2 Lautsprechern je eine nicht entfernbare Substanz am Gehäuse - sieht wie erhärteter Klebstoff aus. (Auf Anfrage lade ich Bilder dazu hoch)
Auch fehlt mir der gewisse "Wumms", das bisschen Etwas, das einem unter die Haut fährt. Aber um diesen Preis keine Beanstandung - zudem kann das auch an den etwas günstigeren Receiver liegen.


Kopp 226720018  Powerversal Steckdosenleiste, 6-fach, IP 20
Kopp 226720018 Powerversal Steckdosenleiste, 6-fach, IP 20
Preis: EUR 30,01

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Billigst Schrott für ganz viel Geld, 29. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorerst pro & con.

+ Solide Dosen (Passgenau, kein/geringer Qualitätsunterschied zwischen den Dosen)
+ Weiteres Netzkabel anlötbar (kein verbrauch einer Steckdose), um zB größere Werkstatt mit vielen verbauten Steckdosenleisten zu versorgen
+ Abstand zwischen den Dosen ist doch breiter, also weniger Netzteil-Krieg schon an der Dose.
+ VERMUTLICH (Ich habe keinen Beweis und habe auch nichts davon gelesen) Staubdicht. Das Gehäuse ist zugeschweißt und nur bei den Kontakten lässt die Kindersicherung einen winzigen Staub durch - Werkstatt - Metallstaub...

0 Funktionell (welche Funktion man auch immer von einen Verteiler erwartet)
0 Design - man kann sie im Notfall auch auf einer Tisch-Unterseite verbauen.
0 0° gewinkelte Dosen - mir gefallen die 45° an besten, aber da der Abstand passt, ist es mir egal.

- Billiges Auftreten - Reinstes Plastik
- SEHR Teuer
- Kein Kippschalter (bei dem Preis?)
- Winkelleisten sind ebenfalls aus Kunststoff
- Keine Schrauben, Beilagscheiben enthalten
- Kein Datenblatt (für Größere Werkstätten wäre Ampere-Zahl recht wichtig)
- Keine Schutzelektronik (bei dem Preis!?)

Größere Leisten dieser Bauform verbiegen sicherlich bei schwergängigen Steckern, die mittig raus gezogen werden.

Also für 35€ bekommt man nur ein funktionelles Gerät ohne Extra.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6