Profil für Bovary_82 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bovary_82
Top-Rezensenten Rang: 2.250.940
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bovary_82

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Libertatia
Libertatia
Preis: EUR 13,99

5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mit etwas Glück die schlechteste Platte, 14. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Libertatia (Audio CD)
Mit etwas Glück ist das Ja, Panik's schlechteste Platte und die nächste wird wieder ein sympathisches Authentizitätswerk. Als ich im Vornherein erfuhr dass Tobias Levin als Produzent feststand wurde für mich große Hoffnung geschürt (bekannt als Kopf der Hamburger Schule-Gründungsband "Cpt. Kirk &" sowie Produzent von Bands wie Tocotronic, Kante, Britta, Die Heiterkeit, Jens Friebe und vielen mehr) dass etwas großes auf mich zukommt. Dass zwei Mitglieder die Band im Stillen verlassen haben (Thomas Schleicher & Christian Treppo) war schon recht verwunderlich, da gerade die letzte Platte ohne eine fünfköpfige Besetzung Live wohl nicht umsetzbar gewesen wäre. Desweiteren wurde meine Vorfreude über ein neues wunderbares Ja, Panik-Album leider schon ab der Vorab-Auskopplung des Songs "Libertatia" im Form eines Ja, Panik-typischen WG-Klamauk-Videos zerstört. Spechtl versteckt sich nun noch exzessiver hinter englischen Phrasen (und sogar französischen wie ich heraushöre) und den normal Diskurs-artigen Liedtext vermisst man auf dieser Platte leider völlig. Stattdessen wird hier in einer noch inszenierenderen Form ein pseudo-Manifest heruntergepredigt (und damit meine ich nicht nur den Bonus-Track, sondern die Liedtexte in ihrer Gesamtheit) das wohl am Pathos von früheren Songs wie "Nevermind" oder dem Titeltrack "DMD KIU LIDT" anküpfen soll. Hinzukommt dass mir scheint als wäre es Andreas Spechtl's Absicht eine Independent-Music-Type von Falco darzustellen mit ungeschliffenen und direken (ja gerade zu plumpen) Texten die auch gerne Mal einen Sportfreunde Stiller- oder Thees Uhlmann Solo-Fan ansprechen. Es ist wirklich schade dass eine eigtl. für mich als Hoffnungsträger guter deutschsprachiger Musik geltende Band, deren Fan ich seit der ersten Platte bin/war, soetwas banales und uninteressantes abliefert wie diese Scheibe....
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 3, 2015 2:05 PM CET


Seite: 1