Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Matthias Büdinger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Matthias Büdinger
Top-Rezensenten Rang: 935.177
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Matthias Büdinger (Berlin 10115, Germany Germany)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Jonas Kaufmann - Du bist die Welt für mich
Jonas Kaufmann - Du bist die Welt für mich
DVD ~ Jonas Kaufmann
Wird angeboten von RAPIDisc
Preis: EUR 18,85

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zauber und Seligkeit, 3. Juni 2015
Operette und die letzten Berliner Jahre vor dem Naziterror werden ja heute wieder neu entdeckt, nicht zuletzt dank Barrie Koskys epochaler Revitalisierung des Genres in der Komischen Oper Berlin. Diana Damrau hat sich, bisweilen fast schon zu übermütig, in einer wundervollen und preisgekrönten Aufnahme süßester Operetten- und Musicalmelodien angenommen, und auch Jonas Kaufmann überzeugt hier mit direkt ins Herz gehenden, schmerzlich-sentimental-rührenden, zauberhaft seligmachenden Operettenliedern. Seine große Stimme ergreift uns unmittelbar, seine Freude und die Liebe zu den hier erklingenden Liedern übertragen sich direkt zum Hörer/Zuseher, der mit einem lachenden und einem leisen weinenden Auge angesichts der Historie diese kleinen Meisterwerke dankbar aufnimmt. Was ich indes bemängeln würde bei dem Konzertmitschnitt aus dem Funkhaus Nalepastraße ist, dass es ein reines Konzert ist, ohne Zwischenmoderationen und kleine Informationen zu den Liedern und Komponisten. Das hätte dem Ereignis noch mehr Wärme und Würze verliehen, noch mehr "Persönlichkeit" und Profil. Das hätte Kaufmann sicher mühelos und charmant hinbekommen. Es irritierte mich auch ein wenig, dass er recht blass geschminkt oder ausgeleuchtet wurde, was ihm eine bisweilen geisterhafte Erscheinung gibt. Dieser Eindruck wird noch verstärkt, indem Kaufmann nie in die Kamera blickt, immer nur fokussiert ist auf irgendeinen Punkt im Zuschauersaal. Aber der Haupteindruck, große Lieder mit großem Sänger, ist natürlich überragend. Eine Dokumentation zur Entstehung des Projekts ist eine hochinteressante Bereicherung dieser sehr empfehlenswerten DVD.
MATTHIAS BÜDINGER


beat baby, beat!
beat baby, beat!
von Jenni Zylka
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Märchen für Mädchen, 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: beat baby, beat! (Taschenbuch)
Jenni Zylka lese ich gerne als Pop- und Filmkritikerin für den Berliner Tagesspiegel, und als Berlinale-Pressekonferenz-Moderatorin ist sie mir durch ihren Retro- Kleidungsstil und ihre ganze Erscheinung stets sehr positiv aufgefallen. Also war ich durchaus interessiert, ihren Roman zu lesen und muss bekennen, dass ich sehr enttäuscht bin. Erschreckend banal und einfach ist ihr Ausdruck, von literarischem Anspruch oder gar von ironischer Pointierung kann nicht die Rede sein. Manchmal kam es mir vor, als würde ich eine Teenie-Geschichte fürs Poesialbum lesen. Es handelt sich hier um die Erfolgsgeschichte einer Frauen-Band, aber es könnte eigentlich auch eine Story aus einem Teenie-Ponyhof sein. Zylka verarbeitet in diesem Buch alle Retro-Liebhabereien, die ihr wahrscheinlich privat auch gut gefallen, und sie spielt selbst auch in einer Band, so dass sie immerhin weiß, wovon sie schreibt. Aber es ist alles zu seicht und unspannend, ohne wirkliche Struktur. Immerhin bekenne ich, das Buch ganz gelesen zu haben, weil es eben auch wie das Anschauen einer Tele-Novela schmerzlos an einem vorbeizischt.
Es ist ein nettes, sympathisches Blumen-Mädchen-Popcorn-Büchlein, aber kein wirklich interessantes oder gar empfehlenswertes Werk.


Wagner, Richard - Tristan und Isolde - 2 DVD
Wagner, Richard - Tristan und Isolde - 2 DVD
DVD ~ Zubin Mehta

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen GEGENSÄTZE STOSSEN SICH AB, 23. März 2013
Was für eine traurige, ja geradezu peinliche Angelegenheit, bei dieser Münchner TRISTAN-Produktion von 1998 die großartige Waltraud Meier, in jeder Sekunde voll und ausdrucksstark da, um ihr Leben singend und spielend, mit dem leider sehr schwachen Jon Fredric West zu kombinieren.
West mag ein anerkannt großer Sänger sein, vor allem des Siegfried, aber in dieser Produktion finde ich ihn bemerkenswert schlecht. Vor allem im 2. Akt schielt er ständig, was ein Rezensent bereits bemerkte, zum Dirigenten (wie involviert kann man in eine Szene sein, wenn die ständige Unsicherheit der Einsätze und ähnliches im Nacken sitzen?) , und setzt ein permanent leeres, nichtssagendes (fast möchte ich sagen, dummes) Gesicht auf, das für mich zeigt, dass er im Gegensatz zur grandiosen Meier nicht in seiner Rolle ist, ja manchmal wirkt er gar so, als würde er an jedem Ort der Welt lieber sein wollen als ausgerechnet jetzt und hier in der Szene. Jedenfalls kaufe ich ihm keine Sekunde ab, dass er irgendein Interesse an Isolde hat. Damit steht und fällt natürlich die gesamte dramatische Anlage!
Darüber hinaus ist auch sein Gesang bisweilen sehr unschön, er färbt Vokale übertrieben und merkwürdig ein, zieht angestrengte Grimassen und wirkt manchmal so, dass ich mich fragte, ist das von der Regie ironisch gemeint, oder einfach nur unfreiwillig komisch. Allerdings, das soll gesagt sein, ist West im 3. Akt wie verwandelt und blüht geradezu auf in der physischen und sängerischen Darstellung fiebrigen Wahnsinns, schwitzend und mundschäumend. Sein Wahnsinn überzeugt also weitaus mehr als jegliche Liebesgefühle im 2. Akt.
Diese DVD kann ich dennoch nicht empfehlen, es sei denn, es gelingt, sich nur auf Waltraud Meier zu konzentrieren und den bemühten Tenor an ihrer Seite, der ein bisschen aussieht wie ein aufgedunsener Nicolas Cage, zu ignorieren.

MATTHIAS BÜDINGER
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 22, 2015 10:28 AM MEST


Fettnäpfchenführer Indien: Be happy oder das no problem-Problem
Fettnäpfchenführer Indien: Be happy oder das no problem-Problem
von Karin Kaiser
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 10,95

4.0 von 5 Sternen Passagen über Indien, 24. Oktober 2012
Damit ein Buch, und vor allem eine spezielle Art von Buch, also Reiseführer, gelingt, müssen für mich gewisse Elemente zusammenkommen. Vorab gesagt: all diese Elemente sind in Karin Kaisers Buch mehr als erfüllt. Diese sind: natürlich Kenntnis der Materie bzw. des Landes, Liebe zum Thema,zu Indien und seinen Menschen, aber auch distanzierende Überschau, Selbstkritik, und ein warmer Humor, dem Selbstironie und ein wacher Sinn für Situationskomik nicht fremd ist. Frau Kaiser liebt offensichtlich Indien mit Herz und Seele, sie ist aber auch sozusagen episch-dramatisch begabt, um das Erzählte in kleine pittoreske Episoden zu verpacken, die dem Leser das Land geradezu spirituell und dreidimensional veranschaulichen.
Was noch hinzukommt, ist ihr ehrlicher, demutsvoller Humanismus (wäre er doch weiter verbreitet in der Welt), der nämlich allzu leicht auch bei aufgeklärt- weltoffen-liberalen Zeitgenossen durch latent westlich-weiß-superiore Anwandlungen eingetrübt erscheinen könnte.
Also ein absolut lesenswertes und informatives Buch, das den Leser mit dem Gefühl des unkonventionell Eingeweihten entlässt.

MATTHIAS BÜDINGER


Did They Mention the Music?: The Autobiography of Henry Mancini
Did They Mention the Music?: The Autobiography of Henry Mancini
von Henry Mancini
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mister Lucky, 23. März 2004
I love Henry Mancini and his music, so this book was a most welcome insight into much of what I always wanted to know. Henry was an incredibly humble and decent gentleman who treated everybody and everything with the utmost care and respect. In your everyday life this is fantastic, but it doesn't necessarily make for a thrilling reading of a book. But Hank is very honest in his recollections, and he could have displayed much more of his wit and knowledge about different subjects. Sometimes modesty can be counterproductive. So to get the real truth one has to listen to his elegant, elegiac, ironic, romantic, but also swinging and absolutely aesthetic music which gives so much to so many people. Thank you forever, dearest Henry Mancini.


Monica Mancini
Monica Mancini
Preis: EUR 21,03

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Henrys beste Interpretin, 23. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Monica Mancini (Audio CD)
Monica Mancini ist die Tochter des Komponisten der wunderbaren Songs auf dieser aussergewöhnlichen CD, Henry Mancini (1924-1994). Ich bin ein gnadenloser Henry Mancini - Fan, kenne (fast) alles von ihm, auch in verschiedenen Versionen, aber Monicas sensibel-sinnliche Interpretationen sind nicht zu überbieten. Sie singt sich die fragile Seele aus dem Leib, die orchestralen Arrangements sind neu, aber deutlich dem Geiste Henrys verbunden. Monica vergöttert ihren Vater und dessen Kompositionen, und dies ist absolut zu hören auf dieser magischen CD. Was vielleicht ein ganz klein wenig fehlt, sind up-tempo-Songs, denn Monicas Repertoire ist sehr getragen-romantisch-melancholisch. Das kann leicht ermüden. Aber ich liebe Henry und jetzt auch Monica und diese CD. Übrigens gibt es auch ein Konzertvideo mit ihr. Nur zu empfehlen. Es treibt einem die Tränen in die Augen.


Seite: 1