Profil für Amazon Kundenrezensionen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Kundenr...
Top-Rezensenten Rang: 1.440
Hilfreiche Bewertungen: 756

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Kundenrezensionen "sharlfinger" (bonn)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Der Selbstmord der amerikanischen Demokratie
Der Selbstmord der amerikanischen Demokratie
von Chalmers Johnson
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswerte Darstellung amerikanischer "Interessensicherungspolitik", 20. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anhand zahlreicher Beispiele beschreibt der Autor eingängig, wie sich die USA insbesondere seit dem ersten Weltkrieg zunehmend von ihrer isolationistischen Grunddoktrin ab- und einer teils sehr aggressiven militärisch dominierten Interventionspolitik zugewandt haben.

Ein weitere Schwerpunkt des Buches ist es den massiven Ausbau des Militärapperates zuungunsten der allgemeinen Wohlfahrt und der demokratischen Institutionen nachzuweisen und aufzuzeigen mit welchen unvorstellbaren Summen dieser das Land belastet.

Wer sich einigermassen in der neueren Geschichte auskennt, wird hier manches wiedererkennen und anhand der Ausführungen Johnsons gegebenenfalls in einem anderen Licht sehen.

Der Autor war offenbar selbst jahrelang in verschiedenen Regierungsdiensten im Bereich der US amerikanischen Interessensicherung tätig und konnte so Einblicke sammeln, die der Öffentlichkeit unzugänglich sind. Auch wenn man in diesem Buch vergeblich nach nie dagewesenen Enthüllungen suchen dürfte, werden doch viele interessante Fakten dargestellt, die zum Nachdenken anregen, zumal diese Informationen oft leicht nachprüfbar sind.

Mancher wird sich nach der Lektüre des Buches fragen ob die Aktivitäten der grössten Militärmacht der Welt tatsächlich zwingend nur als notwendige Verteidigung ihrer eigenen demokratischen Werte und jener ihrer "Verbündeten" dienen.

Wer sich daran erinnert, in welch eklatanter Weise die USA auch in den letzten Jahrzehnten Völkerrecht und internationale Vereinbarungen verletzt oder boykotiert haben, wird vermutlich einigen der Thesen Johnsons zustimmen.

Leider gelingt es dem Autor nicht, das recht umfangreiche Buch übersichtlich zu gestalten. Die wichtigen Schlussfolgerungen aus der Vielzahl an Beispielen herauszufiltern ist teils schon etwas mühsam und einige der Thesen wiederholen sich quasi in jedem Kapitel. So zum Beispiel sein permanter Verweis auf den steigenden Militarismus der USA und ihrer Institutionen.

Einige der Erkenntnisse sind natürlich auch nicht neu, sondern stammen eher aus dem Standardrepertoire internationaler Politik.

Zu nennen wäre hier vielleicht die Instrumentarisierung von politischen und kulturellen Resentierments verbündeter Staaten untereinander usw. Bemerkenswert ist aber natürlich das dargestellte Ausmass dieser Aktivitäten, und die rücksichtslose Selbstherrlichkeit mit der sich die USA als selbstdefiniertes Maß aller Dinge über das Selbstbestimmungsrecht anderer Staaten und Völker stellen.


Shadowrun 29: Fremde Seelen
Shadowrun 29: Fremde Seelen
von Jak Koke
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dunkelzahns Untergang, 16. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Shadowrun 29: Fremde Seelen (Taschenbuch)
INHALT

Dunkelzahn, seines Zeichens gerade gewählter Präsident der UCAS fällt einem geheimnisollen Anschlag zum Opfer. Seine Verbündeten allen voran der Ki Adept Ryan Mercury geraten in einen Strudel von Intrigen und Geheimnissen, als sich ihre Widersacher anschicken das Machtvakuum, welches der Grossdrache hinterlassen hat, in ihrem Sinne zu füllen und sich sein Erbe anzueignen.

Eine zentrale Bedeutung kommt dabei dem Drachenherzen zu, einem Artefakt ungeahnter Macht, das geschaffen wurde, den Mächten der Finsterniss Einhalt zu gebieten und welches kaum entdeckt in falsche Hände gerät.

KOMMENTAR

Mit einem Paukenschlag beginnt dieser erste Teil der Triologie um die Geheimnisse des Drachenherzens. Mit überzeugenden, wenn auch nicht immer besonders sympatischen Charakteren führt Koke seine Leser im Rahmen dieser spannenden Geschichte in die turbulente und oft düstere Welt von Shadowrun. Meiner Ansicht nach ist die Triologie ähnlich gut wie Alpers "Deutschland in den Schatten".

Absolute Leseempfehlung.


Buffalo MiniStation Plus HD-PNT500U3B-EU 500 GB Externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 8MB Cache, SATA, USB 3.0) schwarz
Buffalo MiniStation Plus HD-PNT500U3B-EU 500 GB Externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 8MB Cache, SATA, USB 3.0) schwarz
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 76,15

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnetes transportables Backup-Medium, 15. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir das Gerät zur Sicherung meines Windowsrechner gekauft, da es leicht und schnell, zudem verschlüsselbar ist.

Buffalo ist darüberhinaus als zuverlässiger Hersteller solcher Geräte bekannt.

Vorteile

- Geringes Gewicht und Abmaße
- Hohe Datentransfergeschwindigkeit dank USB 3, auch bei Whole Disc Verschlüsselung
- Gutes Preis-Leistungsverhältnis
- Hardwareverschlüsselung
- Zugriff ist trotz Verschlüsselung auch auf anderen Hosts problemlos möglich
- Einfache Handhabung und Verwaltung der Verschlüsselung
- Stromsparfunktion

Nachteile

- Backupsoftware sichert nur Buffalogeräte und bestimmte Dateien wie Hibernation- oder Pagefiles lassen sich nicht ausschliessen um Daten zu sparen
- Turbo Copy zeigt im Gegensatz zum Windows Explorer keine Datentransferrate an, was etwas befremdlich ist
- Turbo Copy bietet anders als Windows Explorer nicht die Möglichkeit zu wählen ob gleichnamige Dateien überschreiben oder nur umbeannnt werden sollen.

Sonstiges

Ob die beiliegende Zusatzsoftware zur Beschleunigung des Datentransfers und des PCs wirklich etwas bringt lässt sich schwer sagen. Die fehlende Anzeige der Datentransferrate lässt das Gegenteil vermuten. Insgesamt kann man auf diese Software gut verzichte. Wer eine sinnvolle backupsoftware sucht, sollte leiber auf andere Produkte zurückgreifen.


In die Dunkelheit
In die Dunkelheit
von Nyx Smith
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verworrenes Spiel um Ehre und Intrigen in den Schatten, 14. November 2012
Rezension bezieht sich auf: In die Dunkelheit (Broschiert)
DIE GESCHICHTE

Der Shadowrunner Rico und sein Team halten viel auf Kameradschaft und Ehre. Keine Selbstverständlichkeit in den Schatten. Gerade schicken Sie sich an zu einer Topadresse aufzusteigen, als sie ein vermeintlich leichter Auftrag in ein unentrinnbares Intrigenspiel dreier mächtiger Konzerne verstrickt.

ANMERKUNGEN

An sich ist die Geschichte gar nicht schlecht ausgedacht. Leider wird der Handlungsverlauf sehr schnell verworren und manches wirkt doch arg unmotiviert. So zum Beispiel die Handlung der Nebenfiguren Minx und Monk.

Die Handlung selbst verfängt sich schnell in Wiederholungsschleifen. Zwar verliert man nicht den Überblick aber die Figuren wirken oft nicht besonders glaubwürdig.

Der verbohrte Ehrencodex des Anführers Rico erzeugt zudem eine bedeutende Distanz zwischen ihm und seinen Teammitgliedern, obgleich ja eigentlich das Gegenteil der Fall sein soll. Dies schränkt die Handlungsoptionen des Autors insbesondere am Schluss merklich ein.

Das Ende selbst ist doch arg vorhersehbar. Warum in diesem Zusammenhang die oben genannten Minx und Monk in Erscheinung treten, erschliesst sich dem Leser allerdings nicht. In der Tat hat man den Eindruck, es müsse einen zweiten Teil geben.

Insgesamt eher einer der weniger guten Shadowrun Romane


Im Namen des Herrn
Im Namen des Herrn
von André Wiesler
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen In Wuppertal verstolpert: Geschichte mit Potential aber vielen Schwächen, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Namen des Herrn (Taschenbuch)
DIE GESCHICHTE

Der angehende Mönche Mark wird zufällig in die Machenschaften einer gefährlichen christlichen Loge verwickelt als in seinem Konvent ein wertvolles Dokument entwendet und ein Mitbruder getötet wird.

Auf der Flucht helfen ihm Quiz und ihre Teamkollegen, die Trollsamurai Ferrum, der Decker Mikropulse und der Elsterschamane Glitzer. Bald finden Sie heraus was es mit dem gestohlenen Dokument auf sich hat, doch dadurch werden sie selbst zur Zielscheibe.

KOMMENTAR

An sich ist die Geschichte gar nicht schlecht ausgedacht und der Rhein-Ruhr Megaplex hat ja schon diverse spannende Romane hervorgebracht. Leider geht einem das ständige herumtreten auf all diesen postomodernen Klischees in dieser Geschichte sehr bald auf die Nerven und die Figuren wirken auch nicht immer besonders glaubwürdig.

Allen voran der verschlafene Mark, der erst im Verlauf der Handlung merkt das er ein Ki-Adept sein muss. Was läge also näher als die finale Ausseinandersetzung gegen die Legionen von Magiern und Ballermännern ihrer Feinde im Alleingang zu erledigen. Das das Ende dann auch nicht sehr überzeugend und zudem mit einem leichten Cliff-Hanger einherkommt, macht das ganze nicht besser.


Cash: Zwei Shadowrun-Romane in einem Band
Cash: Zwei Shadowrun-Romane in einem Band
von Christian Riesslegger
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absolut lesenswerter Roman, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
DIE GESCHICHTE

Während skrupelos korrupte Politiker und Industrielle den grössten Deal des Jahrhunderts im Angesicht eines Krieges mit den Armeen der muslimischen Liga von Damaskus vorbereiten, versuchen verschiedene Shadowrunner ihnen in die Suppe zu spucken und ihren ganz eigenen Nutzen aus den chaotischen Verhältnissen in Österreich zu ziehen.

Auch die beiden Agenten Novotny und Schiefer mischen dabei kräftig mit und versuchen nebenbei noch ein wenig Menschlichkeit zu zeigen.
Nur wenige werden den finalen Showdown überleben und bei alledem ist die eine oder andere Überraschung garantiert.

KOMMENTAR

Insgesamt gefällt die Geschichte, die zeitlich um die Eurokriege herum angesiedelt ist aufgrund ihrer eigenwilligen Elemente und der spannenden Handlung sehr gut.

Zugegeben, so gänzlich trivial ist es nicht den teils eng verschachtelten Handlungssträngen der agierenden Personen / Gruppen zu folgen, zumal hier teils immer wieder retrospektive Elemente eingespielt werden, die den Leser zunächst ein wenig verwirren.

Auch der extrem zynische österreichische Einschlag mag manche Leser nerven. Nach ein paar Seiten hat man sich aber daran gewöhnt und irgendwie passt er auch ganz gut zu der Geschichte.

Andererseits ist der Roman doch einmal erfrischend anders als die übliche Runner-Einheitskost aus Seattle und genau darum äusserst lesenswert.

Der Autor wartet hier mit einem bunten Strauss an teils recht ungewöhnlichen Ideen auf, ohne sich dabei der teils völlig überzogenen technologischen oder magischen Superlativen anderer Autoren zu bedienen und beschert dem Leser doch die eine oder andere Überraschung.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 21, 2013 10:02 AM MEST


Der Waldläufer, Band 70 der Gesammelten Werke
Der Waldläufer, Band 70 der Gesammelten Werke
von Karl May
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Abenteuer in den Indianerlanden - Mays Version von Ferrys Waldläufer, 19. Oktober 2012
DIE GESCHICHTE

Die Geschichte erzählt von dem zwielichtigen Don Esteban der seinen Neffen Fabian Mediana aussetzen und die Frau seines Bruders ermorden lässt um sich in den Besitz des Familienerbes zu setzen.

Fabian jedoch überlebt ohne von seiner Herkunft zu ahnen und wird endlich Fährtensucher und Waldläufer in Amerika. Mit Hilfe der berühmten Waldläufer Bois-rosé und Pepe Dormillon sucht er den Mord an seinem Zeihvater aufzuklären der wegen eines gewaltigen Schatzes von seinem Kameraden umgebracht wurde. Unerwartet führt ihn das Schicksal wieder mit seinem Onkel zusammen und nach dessen Tod erlangt er auch den Anspruch auf sein rechtmässiges Erbe zurück.

In den Bergen des Indianerlandes kommt es im Kampf um den Schtz zur finalen Auseinandersetzung mit den beiden "Teufeln der Savanne", Main-rouge und dem Mestizen Sang-mêlé.

KOMMENTAR

Erneut erfreut uns May mit einer spannenden Geschichte von ehrenhaften Helden wie sie Old Shatterhand und Winnetou schon recht ähnlich sind. May schafft es erfolgreich dem Orginal von Ferry seinen Stempel aufzudrücken, wenn man auch sagen muss, das er inhaltlich natürlich nur wenig Eigenleistung vollbracht hat. Immerhin musste er doch aus Urheberrechtlichen Gründen einiges ändern.

Ob einem seine Version besser gefällt als das Original lasse ich dahingestellt. Das ganze fühlt sich aber fast schon so an wie eine seiner späteren Reiseerzählungen.

WISSENSWERTES

Im Jahr 1879 bearbeitete Karl May dieses berühmte Indianerbuch des Franzosen Gabriel Ferry für jugendliche Leser in gänzlich neuer Gestalt. Zahlreich sind die Anregungen, die May für spätere Werke gewonnen hat. Insbesondere ist der Komantsche "Falkenauge" eindeutig ein Vorbild für Winnetou.

Da Karl Mays begrenzte Französisch-Kenntnisse für eine eigene Waldläufer-Übersetzung nicht ausreichten, musste er auf eine bereits vorliegende Übersetzung zurückgreifen. Lange war unklar, welche Fassung er verwendet hatte. Franz Kandolf hatte sich bei seinen Untersuchungen (Karl-May-Jahrbuch 1932 und 1933) auf die Übersetzung von H. Th. Kühne gestützt, die wohl seit ca. 1895 in vier Bänden bei Reclam erschienen war, die Karl May also nicht benutzt haben konnte. Erst später brachten dann genaue Vergleichslesungen die Erkenntnis, dass May die Übersetzung von Gustav Füllner verwendet hat, wobei ein wichtiges Indiz ein schon bei Füllner auftauchende Fehler Santillo/Saltillo war (siehe Santillodecke).

Karl May war gezwungen, den Text umfassend umzugestalten, denn die Verlagsrechte an dem Füllner-Text lagen beim Verlag Otto Hendel in Halle, und Neugebauer hätte Ärger bekommen können, wenn sich seine Ausgabe als die Füllner-Übersetzung herausgestellt hätte.

Mit einem Nachwort "Karl May und Gabriel Ferry" von Franz Kandolf [Karl May Wiki]


''Ich'' - Karl Mays Leben und Werk, Band 34 der Gesammelten Werke
''Ich'' - Karl Mays Leben und Werk, Band 34 der Gesammelten Werke
von Karl May
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grundlagen zum Verständnis von Karl Mays Werk, 16. Oktober 2012
"...Ich bin im niedrigsten, tiefsten Ardistan geboren..." So beginnt Karl Mays erschütternde Selbstbiografie. Sie berichtet von einer Kindheit in bitterster Armut, von früher Verfehlung und harter Strafe, vom glänzenden Aufstieg zur Höhe des Erfolges und schließlich vom schicksalhaften Leid im Greisenalter.
Der Band enthält folgende Beiträge:
1.) Karl May, Meine Beichte
2.) Karl May, Mein Leben und Streben
3.) Karl May, Empor ins Reich der Edelmenschen!
4.) A. Gelber/W. Nhil/P. Wilhelm/R. Müller, Karl May in Wien
5.) Euchar Albrecht Schmid, Karl Mays Tod und Nachlass
6.) Euchar Albrecht Schmid, Gestalt und Idee
7.) Ludwig Gurlitt, Gerechtigkeit für Karl May
8.) Claus Roxin, Karl May, das Strafrecht und die Literatur [Karl-May Verlag]

KOMMENTAR

Insgesamt sehr lesenswert und wichtig um das grandiose Werk Karl Mays und vor allem seine Motivation besser zu verstehen. Seine Sicht der Dinge ist, wie sollte es anders sein, recht subjektiv und vielleicht ein wenig selbstkritisch. Die ganze Wahrheit bleibt er wohl schuldig.

Dennoch zeigt sich hier recht anschalulich wie May, zu einem Opfer nicht nur seiner unliebsamen Vergangenheit und zahlreicher kleinkarierter Neider, sondern nicht zuletzt seiner eigenen Eitelkeit wurde. Zu spät erkannte er, das die von ihm selbst angestrengte juristische Kampagne gegen Münchmeyer erst die Geister heraufbeschwor, über die er in "Das steinerne Gebet" spricht und die er vor allem nciht mehr los wurde.

WISSENSWERTES

Mit Vorworten zur ersten und zwanzigsten Auflage von Dr. Euchar Albrecht Schmid, zur 21. bis 37. Auflage von Roland Schmid, 38. bis 41. Auflage von Prof. Dr. Heinz Stolte und zur 42. Auflage 2009 von Bernhard Schmid

[Karl-May Wiki]


Und Friede auf Erden, Band 30 der Gesammelten Werke
Und Friede auf Erden, Band 30 der Gesammelten Werke
von Karl May
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Symbolträchtiges Werk am Übergang zum Spätwerk, 16. Oktober 2012
Der erste und zweite Teil des Textes wurde 1901 unter dem Titel Et in terra pax im Sammelband China des Verlegers und Redakteurs Joseph Kürschner veröffentlicht, mit dem May schon früher zusammengearbeit hatte. 1903/04 überarbeitete und ergänzte Karl May den Text für die Fehsenfeld-Ausgabe, in der er 1904 als Band 30 erschien. Dieser Band war der erste mit einem Deckelbild von Sascha Schneider (siehe dazu: Friede auf Erden (Schneider)). 1912 erschien eine illustrierte Ausgabe mit Bildern von Claus Bergen.[Karl-May Wiki]

GESCHICHTE

Das Buch entstand unter dem Eindruck von Karl Mays Orientreise in den Jahren 1899 und 1900. Es ist die überarbeitete und erweiterte Fassung von Et in terra pax (1901), wurde von May erweitert und als Band 30 in die Gesammelte Reiseerzählungen aufgenommen. Vom Karl-May-Verlag wurde das Buch mehrfach bearbeitet.

Von Kairo bis nach China reist der Ich-Erzähler, der nur noch wenig mit Kara Ben Nemsi gemeinsam hat. Sein Diener Sejjid Omar bekennt sich zu christlichen Tugenden. Er trifft auch Sir John Raffley wieder, den einstmals spleenigen Engländer, der zu menschlichen Tugenden gefunden hat. Immer wieder begegnet die Reisegruppe dem eifernden Missionar Waller, der mit seinen Bekehrungsversuchen scheitert. Nach einer schweren Krankheit kann Waller schließlich zur Nächstenliebe bekehrt werden. [Karl-May Wiki]

KOMMENTAR

Insgesamt sehr lesenswerte Episoden, die bereits den späteren symbolischen orientierten Erzählstil wiederspiegeln und darauf hinweisen wie sehr May von den Erlebnissen seiner Orientreise beeindruckt war.

WISSENSWERTES

Für den 1904 mit nunmehr deutschem Titel erscheinenden Band 30 der Gesammelten Reiseerzählungen schrieb er zu seinem Text einen dritten Abschnitt dazu. Damit erreichte er den von Friedrich Ernst Fehsenfeld vorgegebenen Buchumfang von rund 600 Seiten. Dieses Werk Mays ist das erste in der "symbolischen" Periode seines Schaffens. Beeinflusst durch seine große Orientreise 1899/1900 verwendete er Personen und Orte, die er dabei kennengelernt hatte. So lässt sich in seinem Reisebegleiter Sejjid Omar unschwer sein tatsächlicher Diener Sejd Hassan erkennen.

Für den Karl-May-Verlag war dieses Buch eine Herausforderung, die mit vorsichtigen Eingriffen entschärft werden sollte => siehe "Und Friede auf Erden!" im KMV.

Dr. Paul Rentschka (1922) und Otto Eicke (1938) übernahmen diese Arbeit und trotz Rentschkas katholischem und Eickes nationalem Hintergrund verfuhren beide relativ behutsam. Im Jahre 1958 führte Hans Wollschläger den Text wieder an die Urfassung bei Fehsenfeld heran.[2]

[Karl-May Wiki]


Sand des Verderbens, Band 10 der Gesammelten Werke
Sand des Verderbens, Band 10 der Gesammelten Werke
von Karl May
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Abenteuer mit Kara Ben Nemsi und teils auch Emery Bothwell, 16. Oktober 2012
VORBEMERKUNGEN

Der KMV übernahm für den Band Orangen und Datteln Restbestände des Fehsenfeld-Verlags und konnte ihn somit ab 1913 ausliefern.

GESCHICHTE

Dieses Buch enthält kleinere Abenteuer des Ich-Erzählers Kara Ben Nemsi in Nordafrika mit wechselnden Begleitern. Er zeigt sich Freund und Feind gegenüber immer wieder als Retter in der Not. Mitglieder einer Raubkarawane, die die Sahara unsicher machen, Sklavenhändler und räuberische Wüstenstämme sind seine ärgsten Widersacher.

Der Band enthält folgende Erzählungen:
1.) Die Gum
2.) Christus oder Mohammed
3.) Der Krumir
4.) Der "Sand des Verderbens"
5.) Der Raubzug der Baggara

KOMMENTAR

Insgesamt sehr spannende uns lesenswerte Episoden, die einige Hintergrundinformationen über die Abenteuer Kara Ben Nemsis vor dem Orientzyklus liefern. So zum Beispiel mit dem Engländer Emery Bothwell. Der Erzählstil entspricht weitgehen dem der "Grossen Reiseerzählungen"

Die spannendsten Erzählungen sind die Gum und der Krumir.

WISSENSWERTES

Die Umbenennung in Sand des Verderbens und die Neugruppierung samt Austausch der enthaltenen Texte erfolgte später.

Die Gum
Christus oder Muhammed
Der Krumir
Eine Ghasuah
Nûr es Semâ - Himmelslicht
Christi Blut und Gerechtigkeit
Mater dolorosa
Der Verfluchte

Die aktuelle Auflage enthält folgende Erzählungen:

Die Gum
Christus oder Mohammed
Der Krumir
Der „Sand des Verderbens“ (Er Raml el Helahk, ursprl. in 23 „Auf fremden Pfaden“)
Der Raubzug der Baggara (Eine Ghasuah)

Die fortgefallenen Erzählungen finden sich mittlerweile in Band 48 „Das Zauberwasser“.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19