Profil für P. Seudo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von P. Seudo
Top-Rezensenten Rang: 47.727
Hilfreiche Bewertungen: 110

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
P. Seudo (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Eurographics DW-DT2011 Deco Wall Fototapete New York Office View 254 x 366 cm
Eurographics DW-DT2011 Deco Wall Fototapete New York Office View 254 x 366 cm

5.0 von 5 Sternen Macht was her, 1. Februar 2014
Habe heute die Deco Wall beim Hofer (25 Euro) gefunden und spontan gekauft. Zuhause wollte ich gleich losstarten - hatte aber ein bisschen Angst, dass ich es durch Übereifer gleich "versaue".
Habe es trotzdem im Alleingang in ca. zwei Stunden geschafft (viele hier schreiben ja, dass man mindestens 2-3 Leute dafür braucht ...). Der Kleister ist tatsächlich eher knapp bemessen - vor allem wenn man die Tapete auf einen stark saugenden Untergrund aufträgt - z.B. eine Rigipswand. Ich bin dann gegen Ende dazu übergegangen, nicht nur die Tapetenrückseite (dick), sondern auch den zu beklebenden Wandabschnitt (etwas dünner) einzukleistern. So kann man die Teile leichter verschieben - auch wenn zugegebenerweise ein häufiges Ab- und Wiederankleben nötig ist. Die letzten kleinen Blasen haben sich tatsächlich bereits beim Trocknen verdünnisiert.
Der Effekt ist genial: das kleine Schlafzimmer wirkt nun ausladend und neben den vielen spannenden Details ist auch der warme Farbton (Sonnenauf- oder -untergang ?) sehr angenehm.


Erbarmen, 5 Audio-CDs
Erbarmen, 5 Audio-CDs
von Jussi Adler-Olsen
  Audio CD
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lesung ist unerträglich, 19. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Erbarmen, 5 Audio-CDs (Audio CD)
Frau Hübschmann (von der ich als leidenschaftlicher Hörbuchfan noch nie etwas gehört habe) hat diesem Werk schon früh den Garaus gemacht. Laaaaangsam und seltsam unbetont lässt sie den Hörer am Leid der Protagonistin im wahrsten Sinne des Wortes teilhaben. Das habe ich nur eine gute Stunde ausgehalten, auch aufgrund der unglaublich stümperhaft gelegten Fährte zu den Tätern. Nachdem ich mich hier bei den anderen Rezensionen vergewissert habe, dass dies wirklich schon die Auflösung sein soll (!), bin ich froh darüber, dieses miese Ding nicht mehr anrühren zu müssen. Auch der Schreibstil schließt sich dem schwachen Inhalt nahtlos an.


Grundig MS 6040 Haar- und Bartschneider
Grundig MS 6040 Haar- und Bartschneider
Wird angeboten von freovendo, Preise inkl. Mwst.
Preis: EUR 26,71

1.0 von 5 Sternen Grundig versagt gründlich, 20. Dezember 2013
Hab leider erst nach meinem Kauf hier auf der Seite die negativen Rezensionen gelesen. Leider haben sich diese voll bestätigt. Habe schon einige Erfahrungen mit "günstigen Rasierern" (unter 50 Euro), aber so etwas schlechtes hab ich noch nie besessen.
- Der Rasierer hat nahezu NULL Power (trotz tagelangem Aufladen). Bei etwas Widerstand brummt er dumpfer und langsamer (wo wie sonst nur Rasierer mit leeren Akkus)
- Die Schneidleistung ist erbärmlich - Rasur dauert fast doppelt so lang wie ein vergleichbares Produkt
- Benutzerunfreundlich: Beim Ausklopfen der Haare sind gleich ein paar Messer abgebrochen
- Nach drei Wochen war auch die Folie an einer Stelle kaputt
Habe mir jetzt einen Carrera Rasierer für 20 Euro gekauft, der läuft DEUTLICH besser - ein Unterschied wie Tag und Nacht. Also: nie wieder Grundig-Rasierer!


Das Echo aller Furcht
Das Echo aller Furcht
Wird angeboten von Audible GmbH
Preis: EUR 37,20

5.0 von 5 Sternen Die Mutter aller Thriller, 20. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Echo aller Furcht (Hörbuch-Download)
Das von Frank Arnold gelesene Hörbuch (stramme 37 Stunden lang) ist für mich das fünfte aus der Jack Ryan Serie. Nach dem sehr guten "Jagd auf roter Oktober", dem guten "Stunde der Patirioten" und den ordentlichen "Kardinal im Kreml" und "Schattenkrieg" ist das "Echo aller Furcht" das bisher beste Machwerk von Tom Clancy! Das hat mehrere Gründe:
- Die Bedrohung (Auffinden einer israelischen Atombombe durch Terroristen) wird aufgrund der UNGLAUBLICH detaillierten Beschreibung (auch technisch) für den Hörer äußerst real und glaubhaft.
- Die "internen" Probleme von Jack Ryan sind mehr als nur schmückendes Beiwerk - in der Parallelhandlung versucht die Sicherheitsberaterin des Präsidenten Ryan persönlich zu vernichten. Hier hat Frank Arnolds Lesung einen großen Anteil daran, dass ich wohl noch nie eine solche ABSCHEU gegenüber einer fiktiven Person aufgebaut habe :-)
- Der Spannungsbogen ist fantastisch. Clancy bedient sich zwar oft nur eines einfachen Tricks: Der Leser weiß viel mehr als die handelnden "guten" Personen - oft vergehen im wahrsten Sinne des Wortes STUNDEN, bis diese endlich begreifen, was für eine Bedrohung sich extern UND intern zusammenbraut. Jack Ryan ist (natürlich) der einzige, der den riesigen Knoten auflösen kann ...
- Clancy reißt sich zumindest in diesem Roman in Bezug auf hohlen Patriotismus und verherrlichem Militarismus am Riemen (sonst ja nicht unbedingt seine größte Starke). Sowohl der Präsident als auch die führenden Militärs geben überhaupt keine gute Figur ab - fast schon ein Antikriegsroman (na ja, wollen wir nicht übertreiben)

Alles in allem: das Beste was ich seit langem gehört habe, besonders die letzten 10 Stunden habe ich fast in einem Stück durchhören müssen. Hier wäre sogar ein sechster Stern angebracht ...


Headhunter - Die Macht des Geldes [Blu-ray]
Headhunter - Die Macht des Geldes [Blu-ray]
DVD ~ Lars Mikkelsen
Preis: EUR 4,99

4.0 von 5 Sternen Mads' Bruder überrascht, 25. November 2013
War eigentlich ein "Kauf aus Versehen", weil ich Mads Mikkelsen sehr mag und ihn in diesem Film wähnte. Ist aber sein Bruder Lars (Clevere Coverdesigner - der Gesichtsausschnitt kann täuschen :-)
Aber der Film kann was! Nach wenigen Minuten ist man emotional dabei, möchte wissen wie sich der knorrige Lars als Headhunter im Machtspiel der Manager schlägt - auch seine verletzliche Seite (kranker Sohn) kommt nicht zu kurz. Das durchtriebene Spiel mit der Macht wird hervorragend durchleuchtet und das ganze erstrahlt nebenbei noch in sehr edlem Look (Landschafts-, Architektur-, und Gesichtsaufnahmen rechtfertigen Bluray-Qualität. Ein spannender Film, den man sich aufgrund der super Schauspieler nicht nur einmal anschauen kann. Für Fans des dänischen Kinos ein sicherer Tipp ...


Todesengel: Roman
Todesengel: Roman
von Andreas Eschbach
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwischen genial und trivial, 26. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Todesengel: Roman (Gebundene Ausgabe)
Zunächst einmal vorweg: Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert, vor allem für jene, die Eschbachs Bücher schätzen. Auch hier schafft es der Autor, ein brennend heißes Thema - Umgang mit Straftätern und Opfern in unserer Gesellschaft - detailliert, unterhaltsam, berührend und kontrovers zu beleuchten. Gehen wir zu mild mit gewalttätigen Straftätern um? Inwieweit ist dieser berechtigte Gedanke in unserer pseudoliberalen und scheinheilig weichgespülten Gesellschaft überhaupt noch aussprechbar? Eschbach schafft in der ersten Hälfte des Buches den Kunstgriff, den Leser einerseits mit Detailwissen zum Thema zü überschütten - andererseits verbindet er dies mit zwei spannenden Erzählsträngen (dem des mysteriösen Todesengels und dem des erfolglosen Journalisten Ingo Praise). Die Bearbeitung der komplexen Fakten und deren Übersetzung in "Normaldeutsch" ist Eschbachs größte Stärke, die er schon bei "Ausgebrannt" , "Eine Billion Dollar" oder "Herr aller Dinge" nachgewiesen hat. Allerdings hat Eschbach auch manchmal schlicht das Bedürfnis, zu unterhalten und dies in einem eleganten anglo-amerikanischen Thrillerstil - siehe "Jesus Video" oder "Der Nobelpreis". Problematisch wird es meiner Ansicht nach, wenn er versucht, den goldenen Mittelweg zu finden - damit scheitert er bei "Todesengel" schon fast kläglich. Während die Geschichte Praises den Leser auch einigermaßen emotional fesseln kann, wird das Schicksal des Todesengels mit zusehender Dauer immer platter und pathetischer vorgetragen. Das Ganze gipfelt in einem absolut vorhersehbaren Showdown inklusive belehrendem Moral-Zeigefinger. Das ist schade! Denn das Ende des Buchs überdeckt die teilweise genialen Momente und Denkanstöße im Teil davor. Diese Inkonsequenz hat sich Eschbach z.B. bei "Ausgebrannt" verkniffen - vielleicht wurde er nun von irgendeiner Seite gedrängt, etwas massentauglicher und nicht so wissenschaftlich daherzukommen? Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht erklären - und hoffe im nächsten Eschbach-Roman auf Besserung!


Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers
Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers
von Walter Isaacson
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Fasziniert - trotz Apple-Skepsis, 25. Oktober 2013
Ich persönlich habe noch nie ein Apple-Produkt besessen (aber schon mit ihnen gearbeitet und keine wirklichen Vorteile entdecken können). Und ich habe nie verstanden, warum so ein Hype um diese hoffnungslos überteuerten Produkte und den Mann im Rollkragenpulli gemacht wurde und wird. Vielleicht habe ich mir deshalb diesen Schinken vorgenommen - und bin begeistert. Der Autor schafft es einerseits das ganze technische Vermächtnis von Steve Jobs rund und angenehm lesbar zusammenzufassen. Das ist schon ehrfurchteinflößend, wieviel unserer täglichen Alltagsgegenstände von diesem Typen entworfen worden sind. Andererseits wird Jobs schwierige Persönlichkeit beleuchtet - und da nimmt sich der Autor wirklich kein Blatt vor den Mund und dankenswerterweise wird dem Leser auch eine typisch amerikanische pathetische Verklärung des heiligen Steve erspart. Es ist faszinierend und erschreckend zugleich, dass eine Person, die sich selbst als Piraten oder Teil des Widerstands gegen das Establishments (bis zum Schluss!) sah, eine Marke geschaffen hat, die heutzutage der Inbegriff des kapitalistischen Markenkults und der absoluten Kontrolle des Produkts über den Konsumenten darstellt. Diese Dialektik durchzieht das ganze Buch, das ist spannend und nicht zuletzt auch ausgesprochen lustig. Mehrmals musste ich beim Lesen laut lachen - besonders bei der Beschreibung von Jobs merkwürdigen Schrullen oder bei der Wiedergabe von seinen Konflikten mit Konkurrenten bei Apple oder außerhalb (Gates etc.).
Auch zukünftig werde ich wohl keine Apple-Produkte kaufen - aber die Entwicklung von Produkten wie Computer, Handy etc. werde ich wohl mit etwas anderen Augen sehen.


Die Todesliste
Die Todesliste
von Frederick Forsyth
  MP3 CD
Preis: EUR 15,99

4.0 von 5 Sternen Berkel liest Forsyth, 19. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Todesliste (MP3 CD)
Die Vorrezensenten haben schon vieles über den Inhalt des Buchs gesagt, dem ich mich großteils anschließen kann. Schön, dass man für das Hörbuch wie bei "Der Afghane" Christian Berkel gewinnen konnte. Forsyths Schreibstil gleicht wie gewohnt einem militärischen Bericht - er macht sich nicht die Mühe, Emotionen zu beschreiben. Stattdessen überhäuft "Freddie" den Leser/Hörer mit Detailinformationen. Dieser kühle "Telegrammstil" deckt sich perfekt mit der fast schon bedrohlich akkuraten Stimme von Christian Berkel, der als Schauspieler schon als Major Steinhoff im Film "Das Experiment" zu überzeugen wusste. Wie üblich führen mehrere Handlungsstränge gegen Ende zu einer atemberaubenden Klimax zusammen und gipfeln in einem minutiös geschilderten HALO-Fallschirmsprung - man hat tatsächlich das Gefühl, selbst dabei zu sein. Forsyth ist deshalb so einzigartig, weil er es nicht nötig hat, irgendwelche Kompromisse einzugehen: 1.Die Spannungsschraube stützt sich auf Detailversessenheit und militärisches Insiderwissen - Gefühlsduseleien haben in der Welt der harten Männer keinen Platz. 2. Seine Plots sind politisch SEHR einseitig gestrickt. Auf der einen Seite stehen die Guten (Amis, Briten, Israelis) auf der anderen die Bösen (je nach Roman entweder islamische Fundamentalisten oder Kommunisten). Diese extreme Haltung darf natürlich hinterfragt werden - aber dies ist schließlich kein Tatsachenbericht, sondern ein (äußerst spannender) Roman.


Broken Circle
Broken Circle
DVD ~ Veerle Baetens
Preis: EUR 14,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum so spät?, 17. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Broken Circle (DVD)
Diese Kritik halte ich kurz: Ein Wahnsinnsfilm, der vor allem Eltern nicht kalt lassen kann. Seit "Dancer in the Dark" hat mich nichts mehr so umgehauen - wohl vor allem wegen der mitreißenden Musik - eine Art Soundtrack für die Höhen und Tiefen des Lebens.
Aber was ich mich wirklich frage: Wieso um alles in der Welt braucht man über ein halbes Jahr zwischen Kinostart und DVD-Erscheinungstermin??? Einerseits wird Internetpiraterie beklagt (hier macht das Meisterwerk sicher schon lange die Runde?) und andererseits wird hier Zeit vertrödelt ohne Ende. Will man sich den Film etwa für das Weihnachtsgeschäft aufsparen? Unter der Christbaum hat der Film nicht unbedingt etwas verloren ...
Schon beim letzten Film des Regisseurs "Die Bes******heit der Dinge" hat man die DVD verbockt: Aufgrund der fehlenden Untertitel konnte man den Film nicht im Originalton anschauen. Schade, dass man Filmen, die nicht aus Hollywood kommen, so wenig Wertschätzung entgegenbringt.


The Last Ship
The Last Ship
Preis: EUR 8,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Album läuft rauf und runter, 24. September 2013
Rezension bezieht sich auf: The Last Ship (Audio CD)
Na also, Sting lebt noch. Dieses Konzeptalbum über seinen Heimatort und den dort versiegenden Schiffsbau ist meiner Meinung nach ein echtes Meisterwerk. Die "Pub"-Instrumente Gitarre, Geige, Dudelsack, Trommel und Arkordeon mischen sich harmonisch - auch stimmlich zieht Sting wieder alle Register. Für alle Sting-Fans, die seine Kompositionen eher reduziert und einfühlsam (z.B. Livealbum "All this Time") und weniger seine bombastischen philharmonischen Ausflüge lieben, ist "The last Ship" echtes MUSS. Die Texte haben Tiefe und die Melodien der Lieder erschließen sich schrittweise. Für Sting persönlich "muss Musik überraschen können und darf nicht vorhersehbar sein". Das gelingt diesem Album trotz mehrfachem Anhören immer wieder.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4