Profil für Reinhardstein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Reinhardstein
Top-Rezensenten Rang: 313.081
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Reinhardstein

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Logitech schnurloser Musikadapter für Bluetooth Audiogeräte
Logitech schnurloser Musikadapter für Bluetooth Audiogeräte
Wird angeboten von DIGI-trend
Preis: EUR 49,99

5.0 von 5 Sternen Funktioniert!, 9. November 2012
Da muss man nicht viel Worte verlieren - das Gerät ist einfach anzuschließen und macht aus jedem Audioausgabegerät mit 3,5mm Stereo-Audioeingang oder 2x Cinch-Eingängen ein drahtlos über BT zu verbindendes Verstärkersystem. Ich benutze das Gerät mit einer älteren Yamaha Pianocraft und kann jetzt mühelos meine Musik über Notebook oder Samsung Galaxy S3 Handy ohne Kabelsalat in bester Pianocraft-Qualität hören. Einschränkungen der Tonqualität konnte ich subjektiv nicht feststellen. 5 Punkte für ein nützliches Gerät zum akzeptablen Preis, das echten Mehrwert bringt.


Samsung DA-E651/EN 2.1 Lautsprecher mit Dock für Apple iPod/iPhone (40 Watt, Bluetooth, USB Direct Play) schwarz
Samsung DA-E651/EN 2.1 Lautsprecher mit Dock für Apple iPod/iPhone (40 Watt, Bluetooth, USB Direct Play) schwarz

35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Design und Klang auf hohem Niveau, 8. November 2012
Seid ein paar Tagen bin ich im Besitz eines "Brüllhorns". So nenne ich dieses stylische Lautsprechersystem etwas provokant übertrieben. Eigentlich suchte ich nur einen Bluetooth Audiodock für mein Samsung Galaxy S3, um mich morgens vom meinem Lieblingssender über Audiostream wecken zu lassen. Nach einer längeren Recherche und Produktvergleichen fand ich das Produkt von Samsung nach der Leistungsbeschreibung sehr verlockend, wenn man bedenkt, dass man für einen Bluetooth Audiowürfel schon etwa 50€ auf den Tisch legen muss und für ein Internetradio etwa 80€. Für etwa 160€ bekommt man bei Samsung 40 Watt Ausgangsleistung, die ausreichen, um sich auch im tiefsten Tiefschlaf aus dem Bett "blasen" zu lassen - falls nötig. Darüber hinaus bekommt man ein elegantes postmodernes Design in Hochglanzoptik, das 3.5 Kilogramm auf die Waage bringt und eine solide Basis für den satten Sound bildet, die aktuelle Bluetooth 3.0 Kopplung zum Anschluss aller BT-fähigen Audioquellen und (das Wichtigste) jede Menge Hörspaß. Egal, ob "Kind of Blue" dezent als Hintergrundbeschallung bei der Einschlaflektüre läuft oder das Brüllhorn bei aufgedrehtem Pegel das Bettgestell zum swingen bringt: Es gibt kein Rappeln, Krächzen oder Stampfen. Das Trompetenspiel von Miles Davis kommt in allen Obertönen sauber und glasklar rüber und ist purer Genuss. Paul Chambers Bass sieht man vor sich, die Schwingungen sind voluminös, man spürt ihn im Bauch; das Klavier kommt so lebendig und klar rüber, als säße man im Jazzkeller. Der Sound macht einfach Spaß, und eigentlich ist das Brüllhorn viel zu schade, um im Schlafzimmer zu verstauben. An Schlaf ist vor Begeisterung nämlich kaum zu denken, wohl eher an Abtanzen bei der Spontanfete im Wohnzimmer. Ein kleiner, unscheinbarer Schatten liegt jedoch auf diesem hippen Hightechteil: Die winzige Statusanzeige im Dockeinschub ist schwer zu finden, die Symbole für die jeweilige Kopplungsart sind sehr fein gezeichnet und schimmern in dezentem Blau und nicht in Rot, wie in der Bedienungsanleitung dargestellt. Beinahe hätte ich das Gerät wieder zurückgeschickt, weil es keinerlei mechanische, optische oder akustische Rückkopplung beim Einschalten gibt und auch die BT-Verbindung erstmal eingerichtet werden muss. Selbst mit Audiokabel bekam ich keinen Ton. Zufälligerweise habe ich dann beim Herumdrücken auf der Fernbedienung das unscheinbare Flackern auf der Statusanzeige bemerkt. Wenn man weiß, wo die Stausanzeige zu finden ist, ist die Bedienung jedoch problemlos. Für einen weniger technisch versierten Hifi-Freund könnte das aber nach dem Auspacken zum echten Problem werden, mit dem die Servicehotline unnötig belastet wird. Ein Schnellstartbeipackzettel wäre sicher hilfreich. Die Bluetoothkopplung auch mit anderen Geräten als dem S3 ist schnell und unproblematisch. Selbst mein 5 Jahre altes Notebook mit Windows XP ließ sich in 30 Sekunden koppeln. Die von Samsung bereitgestellte App Samsung Wireless Audio App funktioniert gut, beim Aufsetzen des S3 auf den Dockingstecker gibt es lediglich eine kleine Handshakepause, bevor der kristallklare Sound wieder aus den Enden des Brüllhorns tönt. Das S3 wird zuverlässig aufgeladen und ist nach dem morgentlichen Wecken bereit für den den Tag.

Fazit: Das DA-E651 ist ein echtes Hightechgerät mit ausgezeichneten akustischen Qualitäten und durch seinem einzigartiges, elegantes Design Potential zum Kultobjekt besitzt. Für Menschen ohne Erfahrungen mit Bluetoothgeräten und Smartphones sollte die Bedienungsanleitung noch einmal überarbeitet werden oder ein Hinweiszettel beigelegt werden, um die Position der Statusanzeige schnell zu finden.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 7, 2014 3:24 PM MEST


Seite: 1