ARRAY(0xada58300)
 
Profil für FP > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von FP
Top-Rezensenten Rang: 7.461
Hilfreiche Bewertungen: 830

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
FP "Caruso" (Niederrhein)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Böser Wolf: Kriminalroman (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi)
Böser Wolf: Kriminalroman (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi)
Preis: EUR 9,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios und super spannend,, 3. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
ich warte nun sehnsüchtig auf den nächsten Band mit Pia Kirchhoff und Oliver Bodenstein.

Einziger Minikritikpunkt ist die Wortwahl Köter für einen Hund. Frau Neuhaus hat doch selbst Pferde und Hunde, da sollte ihr solch ein Ausrutscher nicht passieren.


Mord auf Frauenchiemsee
Mord auf Frauenchiemsee
Preis: EUR 8,49

5.0 von 5 Sternen Hat mich gefesselt und in Atem gehalten!, 5. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mord auf Frauenchiemsee (Kindle Edition)
Wie gern führe ich demnächst wieder einmal an den Chiemsee und könnte Schwester Althea in Gedanken dort ermitteln sehen.

Eine rundum gute Geschichte, nicht nur zur Weihnachtszeit.


Die Spinne
Die Spinne
von Thomas Hesse
  Broschiert
Preis: EUR 10,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein Volltreffer !, 5. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Spinne (Broschiert)
Ein spannender Fall und eine durchweg sympathische Ermittlertruppe. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Fall von Frau Kommissarin Krafft und ihren Kollegen vom Weseler KK1.

Auch für alle Krimifans, die Wesel und Umgebung nicht kennen geeignet, denn die Geschichte steht den berühmten Schweden- oder sonstigen Krimibestsellern in Nichts nach.


Flammenopfer: Ein Fall für den Berliner Kommissar Kai Sternenberg
Flammenopfer: Ein Fall für den Berliner Kommissar Kai Sternenberg

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Kommissar ist nichts für mich,, 22. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
ich hatte mir von der Idee, dass er sozusagen hobbymäßig bei der Telefonseelsorge tätig ist, viel mehr erhofft. Stattdessen sind in diesem Handlungsstrang alle meine Vorurteile über Lehrer, Sozialpädagogen pp. aufs Beste bestätigt worden. Spannend oder wenigsens lesenswert war es aber nicht.

Ebensowenig nett war das Privatleben des Kommissars. Erst nimmt er die spätere Haupttatverdächtige mit in sein Bett, schläft aber nicht mit ihr, sondern verwechselt sie am Morgen fast mit einer seiner Töchter und dann erfährt man, dass er seinen Hund bei einer Nachbarin "parkt" und als die das nicht mehr kann, den Hund leichten Herzens in einem Kinderheim läßt.

Den Fall hab ich nicht bis in Letzte verstanden. Zuerst wird wohl gegen den Kollegen von der Brandermittlung ermittelt, aber als dieser selbst ermordet wird, schwenkt man ganz plötzlich um und hat dann auch ratz fatz einen Tatverdächtigen, der dann auch der Täter ist. Vorher war dieser Mensch bereits tatverdächtig, aber man hat es als Unsinn abgetan.

Die Lösung war auch etwas krude. Ohne etwas zu verraten, kann ich nur fragen, wie denn der Plan hätte verwirktlicht werden sollen, ohne sich dann als Täter, der ja über Leichen gegangen ist, zu offenbaren und hinter Gitter zu kommen.

Für mich eine schwache Leistung. Zum Vergleich lese ich gerade mit Begeisterung die Ostfriesenreihe von Klaus-Peter Wolf.


Die Tote im Maar
Die Tote im Maar
Preis: EUR 8,49

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein netter Eifelkrimi,, 7. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tote im Maar (Kindle Edition)
mit einer guten Geschichte, aber leider nicht sehr sympathischen Figuren.

Im Vergleich mit Tod am Chiemsee hätte ich sogar beinahe nur 3 Sterne vergeben, aber ich will nicht nur mit diesem Buch vergleichen, sondern halt auch mit viel schlechteren Krimis, die ich schon gelesen habe und gegen die auch Die Tote im Maar ein Highlight ist.

Isabel ist Bestatterin in Schalkenmehren in der Eifel. Das Beerdigungsinstitut hat sie von ihrem Vater geerbt; ihre Mutter verschwand als sie 9 Jahre alt war. Sie ist jetzt Ende zwanzig, benimmt sich aber insbesondere mit ihrer besten Freundin Luise gelegentlich wie ein Teenager und gewinnt bei mir insgesamt leider nur wenig Sympathiepunkte.

3 Jungen aus dem Ort entdecken dann einen kleinen Vorrat Dynamit und nehmen auch noch alle Kenntnisse aus dem Chemieunterricht zusammen und spielen einer alten Dame und der Gemeinde einen Streich und lassen das Totenmaar explodieren oder schäumen. Dabei kommt eine ca. 20 Jahre alte Leiche ans Licht, die wie Isabel aussieht und ihre verschwundene Mutter zu sein scheint.

Isabel findet dann, während sie auch noch mit dem zuständigen Kommissar der Wasserschutzpolizei flirtet, heraus, dass die Tote nicht ihre Mutter, sondern ihre Tante ist, die vor mehr als 20 Jahren schon einmal versucht hat, die Zwillingsschwester mit einer Rasierklinge zu töten. Mehr kann ich nicht verraten, sonst ist die Spannung weg.

Hochspannung sollte man ohnehin bitte nicht erwarten. Das ist ein netter Regiokrimi für einen gemütlichen Nachmittag oder Abend auf der Couch. Nicht mehr und nicht weniger. Ich hoffe, das nächste Buch wird wieder durch die Nonne im Kloster am Chiemsee bereichert. Dieser Krimi hat mir deutlich besser gefallen.


Night School. Der den Zweifel sät: Band 2
Night School. Der den Zweifel sät: Band 2
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Wieder ein Buch zum Verschlingen,, 27. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
von dem man einfach nicht los kommt, weil man wissen muss, wie es mit und für Allie weitergeht.

Man erfährt jetzt auch etwas mehr über den Konflikt zwischen den Cimmerianern und Nathaniel und seinen Anhängern und natürlich ist das Treffen Allies mit Christopher ein Highlight. Dennoch merkt man sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird. Derzeit sind 3 davon für Herbst 2013, Frühjahr 2014 und Herbst 2014 angekündigt.

Die möchte ich alle jetzt schon lesen, denn so hat das Buch einfach kein richtiges Ende. Das war z.B. bei Harry Potter zumindest bei den meisten Bänden anders. Da war wenigstens ein Abenteuer endgültig ausgestanden, bevor im neuen Schuljahr ein neues begann. So ist es hier nicht. Am Ende hat Allie zwar den Winterball und einen weiteren Angriff überlebt und ihre Großmutter getroffen, aber es gibt keinen wirklichen Abschluss.

Am Ende des Buches gibt es schon die Leseprobe für den im Herbst erscheinende 3.Band und es geht wieder nahtlos weiter.


Leiden sollst du: Thriller
Leiden sollst du: Thriller
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr spannend und recht gut erzählt,, 27. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leiden sollst du: Thriller (Kindle Edition)
aber schlecht lektoriert.

Die Fehler sind auch keine typischen ebook-Fehler, sondern echte Grammatikfehler. Der Schlimmste: statt "er war traurig", steht hier "er war traurig gewesen". Dieser Fehler kommt mehrmals vor es gab noch ähnliche Patzer.

Gleichwohl ist das Buch superspannend und enthält weder zu viel Liebe, noch zu viel Sex, was ich angesichts der früheren Bücher der Autorin befürchtet hatte. Die Geschichte eines Mädchens, das von einer Party verschwindet und dessen Leiche dann Monate später gefunden wird, ist aber ebenso spannend wie die Geschichte von Benjamin, der mit GeoGod Geocaching spielt und dann die Drohung erhält "wenn Du im Spiel verlierst, werden Familienmitglieder getötet, denn Dein Einsatz ist Deine Familie".

Ich mochte Marie und Daniel Zucker, ein Ehepaar, das damit zu kämpfen hat, dass Daniel seit rd. einem halben Jahr im Rollstuhl sitzt und querschnittsgelähmt ist. Auch deren Lebens- und Leidensgeschichten aus der jeweiligen Kindheit haben gepaßt und die Ermittlungen vorangetrieben. Etwas weniger Innenschau und etwas weniger vom Thema, wie geht es als Paaar weiter, wenn einer solch einen Unfall erleidet und im Rolli sitzt, wäre aber schön gewesen. Dafür hätte dann noch etwas mehr vom Caching- Spiel erzählt werden können; stattdessen endet dieser Strang mittendrin und die Seite ist geschlossen und die Zuckers ermitteln dann quasi klassisch weiter durch Befragungen etc. Dabei hat mich gestört, dass Daniel seine Gedankengänge immer dann ausführt, wenn er in einem Gespräch ist, und zwar seitenlang. An einer Stelle wird sogar gesagt, dass das Gespräch stockt, weil er denkt. Das fand ich doch sehr strange. Lieber hätten Marie und Daniel die Ergebnisse besprechen sollen o.ä.

Trotz der Kritik ist die Geschichte sehr spannend und ich musste mich zwingen, auch etwas anderes zu tun als weiterzulesen. Ich werde einen weiteren Krimi / Thriller mit den Zuckers auf jeden Fall kaufen, hoffe aber, dass dann der Lektor etwas besser arbeitet.


Der Außenseiter
Der Außenseiter
von Minette Walters
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4.0 von 5 Sternen Eine gute Geschichte, die aber leider mit Längen erzählt wird., 22. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Außenseiter (Taschenbuch)
Der Ansatz, dass ein alter Fall aus 1970 wieder aufgerollt wird und sich ein Team aus zwei sehr unterschiedlichen Leuten dazu zusammenfindet, war prima und mir haben auch die eingefügten Polizeiprotokolle von Vernehmungen, e-mails etc. gut gefallen, aber die Geschichte wird leider etwas verworren und zu langatmig erzählt.

An sich ist die Story aber gut und typisch Minette Walters. Deshalb als Fazit: sollte man durchaus lesen, wenn man die Krimis der Autorin mag.


Nur ein leiser Schrei: Ein Fall für Inspector Lorimer. Roman
Nur ein leiser Schrei: Ein Fall für Inspector Lorimer. Roman
von Alex Gray
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Leider nicht sehr spannend,, 22. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
sondern gerade einmal eine nette Krimigeschichte für zwischendurch, die auch noch Längen aufweist.

Keine Wiederentdeckung, sondern eher eine Niete in meinem Alt-Bücherfundus aus Vor-Kindle- Zeiten.

Inspektor Lorimer, seine Frau und Divine sind schon sympathisch, ebenso die Gerichtsmedizinerin und der Pychologe, aber die Krimihandlung plätschert nur so dahin und so richtig nimmt man als Leser auch nicht an den Ermittlungen teil.

Fazit: Kann man lesen, muss man aber nicht.


Mitgegangen: Historischer Kriminalroman
Mitgegangen: Historischer Kriminalroman
von Jürgen Ehlers
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioser Krimi mit realem Hintergrund,, 17. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
denn er wird die Geschichte der Ermittlung nach Peter Kürten erzählt.

Die Morde sind spannend erzählt und man fiebert mit den Ermittlern mit. Dass damals (1929) trotz mehrerer Opfer die überlebten noch so wenig aus Spuren gemacht werden konnte, ist auch spannend zu lesen.

Das Buch entwickelt einen unglaublichen Sog und man muss einfach weiterlesen. Ich habe die halbe Nacht durchgelesen - zum Glück ist Wochenende - und es hat mich fast gar nicht gestört, dass es kein Kindle- Buch ist. Die sind natürlich schöner und praktischer zu lesen, aber diese Geschichte ist so gut, dass sie mich das unpraktische Papierbuch "vergessen" ließ.

Leider habe ich die späteren Krimis des Autors als etwas weniger gut empfunden, weil er politischer wird und weil die Fälle weniger spannend und mitreissend sind.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 18, 2013 8:33 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20