Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Falk Müller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Falk Müller
Top-Rezensenten Rang: 66
Hilfreiche Bewertungen: 16619

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Falk Müller
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Ozeri Deutschland Kandle by Ozeri II Leselampe für eBook Reader, schwarz KA2A-B
Ozeri Deutschland Kandle by Ozeri II Leselampe für eBook Reader, schwarz KA2A-B
Wird angeboten von ozeri-de
Preis: EUR 15,99

2.0 von 5 Sternen Zu viele Mängel, 8. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst mal zum Positiven: die Lampe lässt sich gut anbringen am E-Reader und ist angenehm leicht, stört also wirklich nicht beim Lesen, etwa abends im Bett.Und wenn die Batterien neu sind, spendet sie auch ausreichend Licht. Leider war das bei mir aber immer nur etwa 7-8 Stunden lang nach dem Einsetzen der Fall. Das an sich wäre vielleicht noch nicht so schlimm. Aber oft funktionierte bei mir die Lampe nach Einsetzen neuer Batterien gar nicht mehr, musste man mehrmals probieren. Außerdem ließ sich das Batteriefach nicht mehr richtig schließen, d.h. die Klappe fiel einfach wieder raus - und mit ihr die gerade eingesetzten Batterien... Ich habe mir jedenfalls jetzt eine LED-Leselampe gekauft und die Batterien halten schon so lange, dass ich gar nicht mehr weiß, wo das Batteriefach überhaupt ist !


Grenzenlos kriminell
Grenzenlos kriminell
von Udo Ulfkotte
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

66 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Schweigemauer durchbrechen, 8. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Grenzenlos kriminell (Gebundene Ausgabe)
Wer den Autoren Panikmache vorwirft, weil sie im Buch z.B. auf die drastisch gestiegene Kriminalitätsrate hinweisen, der sollte sich ein paar offiziell veröffentlichte Zahlen vor Augen führen. Im Polizeibericht Hamburg wird etwa festgestellt, dass sich die Zahl der Wohnungseinbrüche 2015 um 20 % erhöht hat. Aufklärungsquote bei Einbrüchen: 10 %. Noch mehr als diese Zahlen dürfte aber die Begründung der Polizei Angst machen: Es liege am besonderen Täterprofil der "reisenden" Täter. Auf deutsch: Wir sind hilflos gegen solche importierte Kriminalität. Muss man sich dann noch wundern, dass die Menschen Angst haben und Waffen kaufen?

Ein anderes Beispiel. In einem offiziellen BKA-Bericht wird festgestellt, dass bei den von Zuwanderern begangenen Straftaten allein ein Viertel von Menschen aus Algerien, Marokko und Tunesien verübt werden, obwohl diese Gruppe nur 3 % aller Zuwanderer ausmacht. Als Begründung wird dann wieder abgewiegelt: viele Straftaten werden eben in Zentralen Erstaufnahmelagern begangen, wo das Konfliktpotential nun mal besonders hoch sei, wegen dem Frust über die persönliche Situation. Und ja, diese Begründung mag ja auch teilweise stimmen.

Aber rechtfertigt das denn, wenn etwa zwei Asylantragsteller aus Nordafrika in Düsseldorf eine zur Flüchtlingsunterkunft umfunktionierte Messehalle abbrennen, einen Schaden von 10 Mio Euro verursachen, 282 Mitbewohner in Lebensgefahr bringen - nur weil ihnen das Essen nicht schmeckt, sie in eine bessere Unterkunft wollen, ihnen die Bearbeitung des Asylantrages zu lange dauert? Und wenn man dann noch erfährt, dass sie nicht etwa wegen versuchten Mordes angeklagt werden, obwohl es genau das war, sondern nur wegen Brandstiftung, dann muss man sich auch nicht wundern, wenn der normale Bürger den Eindruck bekommt, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

Es wird jedenfalls Zeit, dass solche Probleme offen angesprochen werden, weil das übliche Abwiegeln und Verschweigen den Menschen nur noch mehr Angst macht. Diese Schweigemauer zu durchbrechen, dafür leistet das Buch einen wichtigen Beitrag.


Das Seelenleben der Tiere: Liebe, Trauer, Mitgefühl - erstaunliche Einblicke in eine verborgene Welt
Das Seelenleben der Tiere: Liebe, Trauer, Mitgefühl - erstaunliche Einblicke in eine verborgene Welt
von Peter Wohlleben
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr bewegende Geschichten, manchmal lustig, manchmal traurig, aber immer anrührend, 28. Juni 2016
Man erfährt viel über das Zusammenleben von Tieren, und die Geschichten im Buch haben mich wirklich sehr berührt. Manchmal muss man schmunzeln, mal wird man sehr nachdenklich, aber die Dinge, die der Autor teils aus eigener Erfahrung erzählt, gehen oft ans Herz. Hier nur ein paar Beispiele aus dem Buch:

TRAUER
Wenn bei Hirschen die Leitkuh ihr Kalb verliert, ist das sehr gefährlich für die ganz Herde. Warum? Die Bindung von Hirschkuh zu Kalb ist sehr intensiv. Die Kuh muss erst langsam verstehen lernen, dass ihr Kind tod ist und sie sich von dem kleinen Leichnam lösen muss. Immer wieder kehrt sie zum Ort des Geschehens zurück und ruft nach dem Kalb, selbst wenn ein Jäger es schon abgeholt hat. Trauernde Anführer gefährden jedoch ihre Sippe, denn sie bleiben in der Nähe des toten Kindes und damit in der Nähe der Gefahr. Eigentlich müssten sie das Rudel fortführen an einen sicheren Ort, doch ihre Trauer hindert sie daran. Unter solchen Umständen muss ein Führungswechsel erfolgen. Dann kommt eine ähnlich erfahrene Hirschkuh zum Zuge und übernimmt die Leitung der Gemeinschaft.

LUG UND TRUG
Können Tiere auch lügen und betrügen? Hier erzählt der Autor von seinem Hahn Fridolin und dessen beiden Hennen, die zwar genug Eier für die Familie legen, zu zweit aber den Sexualtrieb von Fridolin nicht abdecken können… Und so mögen sie seine ständigen Paarungsattacken nicht und weichen aus, sobald er zum entscheidenden Sprung ansetzt. Der ist aber auf eine List gekommen! Normalerweise fängt er in einem besonderen Tonfall zu gurren an, wenn er etwas Leckeres erspäht, und schon stürzen sich die Hennen auf das gefundene Fressen. Doch manchmal ist unter Fridolins Füßen gar nichts zu holen. Statt leckerer Würmer wartet auf die Hennen ein weiterer Paarungsversuch. Die Hennen sind natürlich auch nicht dumm und wurden mit der Zeit mißtrauisch und zurückhaltend - selbst bei echten Futterfunden. Manchmal ist es eben bei den Tieren wie bei den Menschen: Wer einmal lügt…

ANGST
Hier meint der Autor nicht nur die Angst von Tieren, sondern auch die Angst von Menschen vor Tieren. Als Beispiel nennt er den Milan, der früher oft verfolgt und gejagt wurde, auch weil er manchmal als Bote von Unheil und Tod galt – in einem gewissen Sinne nicht völlig falsch. Der Autor berichtet hier anhand des Milans etwas, über das man eigentlich nicht gern nachdenken mag - obwohl einem klar ist, dass es stimmen muss. Sind im Sommer die Mähdrescher auf den Feldern, dann schneiden sie nicht nur Gras, sondern zerhäckseln auch zahlreiche Kleintiere – manchmal Mäuse, manchmal Rehkitze. Das ist nicht schön. Aber für den Milan ist es ein „gefundenes Fressen“. Und auch der Landwirt ist froh, wenn sich jemand „kümmert“. Und deshalb muss man es als normal empfinden, dass sobald ein Mähdrescher seine Arbeit beginnt, oft ein Milan hinter der Maschine hergleitet, und man darf diese majestätischen Vögel nicht einfach verfolgen.

ÜBER DEN TOD HINAUS
Hier wird etwa das Schicksal des Fuchses beschrieben als Beispiel von Feldzügen gegen unerwünschte Tierarten. Den Fuchs wollte man im 20. Jahrhundert los werden, weil er Tollwut übertragen kann. Er wurde geschossen, wann immer er sich zeigte. Die Fuchsbaue wurden aufgegraben und die darin sitzenden Jungtiere erschlagen. Oder man nahm Giftgas, dass man in den Bau einleitete. Der Fuchs hat trotzdem überlebt, weil er viel Nachwuchs produziert, und zwar mit mehreren Partnern, was für die Arterhaltung gut ist. Und er hat überlebt, weil er sehr anpassungsfähig ist – ein schlaues Tier eben!

GESAMTFAZIT ZUM BUCH
Es gibt so viele berührende Geschichten im Buch. Manchmal trägt der Autor vielleicht emotional etwas zu dick auf, aber deshalb möchte ich keinen Stern abziehen. Etwa im Kapitel Mutterliebe, als er von einem Eichhörnchen berichtet, offenbar krank weil mit einem dickem Geschwulst am Hals, sich zur Seite neigend, und das immer nur ein paar Schritte macht. Bei näherem Hinsehen entpuppte sich das „Geschwulst“ aber als Nachwuchs der sich so an seine Mutter klammerte, dass die kaum noch Luft bekam. War mir etwas zu „schwülstig“… Aber der Autor macht es immerhin in der guten Absicht, den Leser erstmal ins Buch, ins Kapitel zu ziehen. Und da erfährt man zum Beispiel dann solche nachdenkenswerten Dinge, wie dass 80 % der Eichhörnchen ihren ersten Geburtstag nicht erleben, weil sich tagsüber oft der Habicht auf sie stürzt, und nachts der Baummarder durch die Äste der Bäume schleicht und die träumenden Tiere überrascht und holt.

Und so gibt es zahlreiche interessante und anregende Geschichten im Buch, so dass ich sogar Lust bekommen habe, mich nach weiteren Büchern über unsere faszinierende Tierwelt umzuschauen. Deshalb alle 5 Sterne, trotz der kleinen Kritik oben.


Halt dich an deiner Liebe fest. Rio Reiser
Halt dich an deiner Liebe fest. Rio Reiser
von Gert Möbius
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

5.0 von 5 Sternen Einblick in Rio Reisers Seelenleben, 22. Juni 2016
Obwohl es schon einige Bücher über Rio Reiser gibt, ist diese Biografie sicher etwas Besonderes, weil sie vom Bruder stammt. Der wichtigste Vorteil dabei ist wohl, dass er sehr persönliche Einblicke gibt, wie dies einem Außenstehenden kaum möglich wäre. So veröffentlicht Gert Möbius erstmals auch Tagebuchaufzeichnungen von Rio Reiser, die Einblick in dessen Seelenleben geben. Hinzu kommt, dass der Autor in den 70iger Jahren selbst Teil der Westberliner Hausbesetzerszene war und das damalige Lebensgefühl authentisch wiedergeben kann.

Aber zurück zur Gedanken und Gefuhlswelt von Rio Reiser. Das Buch heißt ja: "Halt dich an Deiner Liebe fest". Der Bruder und Autor hat den Titel sicher nicht ohne Grund gewählt. Denn er möchte wohl daran erinnern, wie sehr sich Rio Reiser Zeit seines Lebens nach Liebe, nach tiefen Freundschaften sehnte - und sie so selten fand. Bekanntlich ist er 1996 überraschend an Herzversagen gestorben - vielleicht war es ja auch ein wenig wegen gebrochenen Herzen.


2084: Das Ende der Welt
2084: Das Ende der Welt
von Boualem Sansal
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,00

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beschreibung einer Glaubensdiktatur, 4. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: 2084: Das Ende der Welt (Gebundene Ausgabe)
Das Buch muss jeden Angst machen, der in einer westlichen Demokratie sozialisiert wurde. Denn es ist nichts anderes als die Beschreibung einer Glaubensdiktatur. Der Autor entwirft einen imaginären Staat im Jahre 2084, wo neunmal am Tag gebetet wird, wo Gehorsam und Unterwerfung gepredigt werden, wo Musik und Literatur verboten sind, und wo jede Zuwiderhandlung vom Komitee für Moralische Gesundheit aufs grausamste bestraft wird.

In Deutschland werden solche düsteren Szenarien meist als Panikmache abgetan. Aber in Frankreich hat das Buch bereits 8 Literaturpreise bekommen und wurde über 300 000 mal verkauft. Warum? Weil die Franzosen schon mehrfach dem radikalen Islam ins Auge blicken mussten. Konnte man den Angriff auf Charlie Hebdo noch teilweise mit karrikaturistischer Provokation erklären, so ist spätestens seit den Anschlägen vom November 2015 klar, dass es der radikale Islam auf unsere Kultur abgesehen hat, denn es waren ja Orte wie das Stadion oder Bars, also Orte, die unseren westlichen Lebensstil ausmachen.

Wer also dem Autor Panikmache vorwirft, der sollte ins Nachbarland schauen. Das Beispiel Frankreich zeigt, dass religiöser Fanatismus jeden in Europa treffen kann, weil er nicht gegen eine einzelne Regierung, gegen einzelne Gruppen gerichtet ist, sondern gegen unsere Art zu leben. Deshalb wird das Buch auch in Deutschland viele zum Nachdenken bringen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 27, 2016 1:50 PM MEST


Meinen Hass bekommt ihr nicht: "Freitag Abend habt ihr das Leben eines außerordentlichen Wesens geraubt, das der Liebe meines Lebens, der Mutter meines Sohnes, aber meinen Hass bekommt ihr nicht."
Meinen Hass bekommt ihr nicht: "Freitag Abend habt ihr das Leben eines außerordentlichen Wesens geraubt, das der Liebe meines Lebens, der Mutter meines Sohnes, aber meinen Hass bekommt ihr nicht."
von Antoine Leiris
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,00

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr persönliches, aber auch ein politisches Buch, 10. Mai 2016
Es ist ein privates Buch, aber gleichzeitig auch ein sehr politisches. Denn natürlich ist die Trauer um die geliebte Partnerin und Mutter des gemeinsamen Babys zunächst erstmal sehr privat. Aber die dramatischen Schilderungen, wie Terroristen das Leben eines unschuldigen Menschen auslöschten, welche unglücklichen Zufälle dabei eine Rolle spielten, geben dem Leser das Gefühl, dass es praktisch jeden hätte treffen können, dass die Terrorgefahr also immer da ist.

Dadurch, dass das Buch aus einem Blog heraus entstanden ist, der unmittelbar nach den Attentaten geschrieben wurde, erreicht das Buch eine Unmittelbarkeit und emotionale Wucht, der man sich als Leser kaum entziehen kann. Etwa als der Autor beschreibt, wie er mit seinem 17 Monate alten Sohn erstmals das Grab seiner Mutter besuchte und der Kleine dort auf einem Foto seine Mutter erkennt und so lange durch die ganzen Blumen krabbelt, bis er das Foto in den Händen hält. Das ist emotional schwer auszuhalten.

Insgesamt ist es ein sehr bewegendes Buch, weil es vor Augen führt, dass Terror nicht irgendwo abstrakt nur in den Nachrichten stattfindet, sondern dass es praktisch jeden treffen kann - jeden Unschuldigen.


Wunschdenken: Europa, Währung, Bildung, Einwanderung - warum Politik so häufig scheitert
Wunschdenken: Europa, Währung, Bildung, Einwanderung - warum Politik so häufig scheitert
von Thilo Sarrazin
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Politiker sind nicht dafür da, idealistischen Wunschvorstellungen nachzuhängen, sondern den Wählern und dem Gemeinwohl zu dienen, 27. April 2016
Sarrazin räumt im Buch mit einer Lebenslüge der heutigen Politik auf: dass Regierungen dafür da wären, Utopien nachzujagen, wie etwa die Überwindung aller kulturellen, ethnischen oder bildungsmäßigen Unterschiede zwischen Menschen. Stattdessen hat sich Politik am Machbaren zu orientieren und dabei die Interessen der Wähler und des Gemeinwesens zu vertreten.

Und dass dies oft nicht passiert, zeigt Sarrazin etwa an der deutschen Einwanderungspolitik. Er schreibt: Einwanderung ist kein "Geschenk" per se , solange sie völlig unkontrolliert vonstatten geht. Einwanderer mit Aussicht auf ein erfolgreiches und gutes Leben in Deutschland, das auf Eigeninitiative und Arbeit beruht, müssen Qualifikationen mitbringen, die hierzulande gebraucht werden. Und solche haben die meisten Menschen, die in den letzten Monaten nach Deutschland gekommen sind, eben nicht, bzw. nicht in ausreichenden Maße.

Und das ist keinesfalls eine pauschale Herabsetzung aller Migranten. Dass bei den allermeisten der ehrliche Wille vorhanden ist, die deutsche Sprache zu lernen und eine Arbeit zu finden, spricht Sarrazin ihnen keinesfalls ab. Aber um auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu bestehen, geht es auch um solche Faktoren wie Arbeitsproduktivität, die sich auf Sozialisation, Intelligenz und Bildung stützt. Alles Dinge, bei denen Defizite selbst bei Menschen bestehen, die schon immer in Deutschland leben - sonst gäbe es bei uns keine Langzeitarbeitslosigkeit. Sarrazin fragt deshalb zurecht, wie realistisch es wirklich ist, dass die Masse der Migranten diese hohen Arbeitsmarkthürden in den nächsten Jahren überwinden kann und wird.

Und selbst wenn dieses bei vielen gelingen würde, stellt er die Frage, mit welchen Recht wir als Deutsche solchen Ländern wie Syrien oder Iran dauerhaft die besten Kräfte entziehen welche ja eigentlich nach Kriegsende ihr Land wieder aufbauen sollen, und damit auch allen daheimgebliebenen Familienangehörigen und Landsleuten eine neue Lebensperspektive in Ihren Ländern schaffen sollen. Ist es nicht sinnvoller, sie genau dabei durch Handel, Beratung und Ausbildung zu unterstützen, statt hier in Deutschland zu versuchen, sie mühsam dauerhaft zu integrieren?

Fazit: Es sind solche unbequemen, aber notwendigen Fragen, die Herrn Sarrazins Buch zu einer wertvollen Lektüre machen. Auch wenn er natürlich auch kein Patentrezept hat, ist es doch wichtig, Probleme offen anzusprechen, statt sie aus Gründen der PC zu verschweigen. Das Buch ist ein gute Hilfe dafür.


Bevor ich jetzt gehe: Was am Ende wirklich zählt - Das Vermächtnis eines jungen Arztes
Bevor ich jetzt gehe: Was am Ende wirklich zählt - Das Vermächtnis eines jungen Arztes
von Paul Kalanithi
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch zeigt, wie sich die Sicht auf das Leben verändern kann, 17. April 2016
Das ist kein normales Krebserfahrungsbuch, wovon es ja schon viele gibt. Es ist mehr ein Buch darüber, wie so ein erschütterndes Ereignis einer Krebsprognose die Sicht auf das Leben komplett verändern kann. Kalanithi schreibt: " Du entscheidest dich, dein Leben als Neurochirurg zu verbringen, und zwei Monate später hast du das Bedürfnis Saxophon zu lernen oder den Rest deines Lebens der Kirche zu widmen." Man bekommt durch das Buch ein Gefühl dafür, dass es sich lohnt, das Leben bis zum letzten Tag auszukosten und dass die Lebenszeit eines jeden auf Erden begrenzt ist - auch wenn man nicht mit einer so schlimmen Prognose des baldigen Todes konfrontiert ist, so wie der Autor.


Atlas der unentdeckten Länder
Atlas der unentdeckten Länder
von Dennis Gastmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

5.0 von 5 Sternen Erweitert den geistigen Horizont, 16. April 2016
Das Besondere an den Geschichten von Dennis Gastmann sind oft gar nicht mal die exotischen, abgelegenen Reiseziele. Transnistrien ( offziell nicht anerkannte Republik bei Rumanien) etwa oder die autonome Mönchsrepublik Athos in Griechenland sind ja nicht so weit von uns entfernt. Das Besondere ist , dass man jeweils in eine völlig andere Welt eintaucht, die mit unseren westlichen Maßstäben nicht zu greifen ist. Und dass macht die Sache spannend und interessant. Es ist eigentlich kein Reiseführer, enthält auch keine Karten oder ähnliches. Und bei manch geschilderten Reiseerlebnis von Gastmann hat man als Leser vielleicht auch gar nicht so viel Lust, da auch mal hinzufahren. Aber wenn man sich als Leser darauf einlässt, erfährt man wirklich viel Neues und Interessantes, was man vorher nicht für möglich hielt, und was deshalb den geistigen Horizont erweitert.


2 x mumbi Schutzfolie Samsung Galaxy Tab A (9.7 Zoll) Folie Displayschutzfolie
2 x mumbi Schutzfolie Samsung Galaxy Tab A (9.7 Zoll) Folie Displayschutzfolie
Wird angeboten von janus net AG / inkl. MwSt Widerrufsbelehrung AGB unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 5,99

4.0 von 5 Sternen Lohnt sich, 10. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Natürlich ist das Aufbringen einer Schutzfolie immer ein Geduldsspiel. Aber man kann es zum Glück mehrmals versuchen, ohne dass dabei die Qualität der Folie leidet. Und wenn doch noch Bläßchen bleiben sollten, kann man die wegstreichen. Die Folie ist für mich nicht nur ein Schutz, sondern die Finger können auf ihr besser gleiten, als auf dem Original-Display. Das ist z.B. dann gut, wenn man mal ein Spiel macht, wo es auf schnelle Bewegung mit dem Finger ankommt. Insgesamt also nützlich.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 11, 2016 3:37 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20