Profil für Herr Rakiri > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Herr Rakiri
Top-Rezensenten Rang: 1.129.214
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Herr Rakiri (Dresden)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sea of Tranquillity
Sea of Tranquillity

4.0 von 5 Sternen Reise zum Mond, 13. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Sea of Tranquillity (Audio CD)
Die ersten Aufnahmen als reine Instrumentalband von 35007. Die Songs sind noch nicht ganz so ausgefeilt, wie auf Liquid und Phase V. Dennoch ist zu erkennen, in welche Sphären des Outer Space die Reise gehen soll. Schon alleine der Titeltrack ist dabei den Kauf wert - ein cremiger Groove, breite Synthies und Mond-Missions-Sample lassen den Sea of Tranquillity vor dem geistigen Auge erscheinen. Natürlich nur bis zu dem Moment, in dem raketengleich das Chorusriff startet und der Hörer unter den Kopfhörern wie im Cockpit durchgeschüttelt wird. 4...3...2...1...Zero...Blast off!


The Octopus
The Octopus
Preis: EUR 18,69

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein bRocken!, 21. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: The Octopus (Audio CD)
Riesen Album! Hammersongs, die auf allen Ebenen überzeugen. Originell in Sound und Songwriting, wunderbar in Gesang und Texten. Amplifiers "The Octopus" setzt dabei alles auf eine Karte - künstlerisch, konzeptionell, finanziell. Schon alleine für diesen Mut gibt's 5 Sterne.

Wer Amplifier schon kennt, greife bedenkenlos zu. Wer Pink Floyd, Soundgarden, A perfect circle, Porcupine tree mag oder einfach mal wieder ein richtig großes Album braucht, ebenso.
Aber Vorsicht: "The Octopus" hat 8 Arme ;)!

Anspieltipps: "Interglacial spell", "Fall of the empire" und natürlich der Space-Oktopode himself - "The Octopus".


Daredevil
Daredevil
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 36,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich schreite ein!, 28. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Daredevil (Audio CD)
Ich gebe 5 Sterne, weil diese Platte supergeil klingt und scheppert und außerdem sind absolute All-time-Hits drauf wie "Gathering speed" und vor allem "Coyote duster". Scheiße, wenn man das richtig aufzerrt, dann hilft nur noch BANGEN!
Meine Nummer zwei in der Fu-Alben-Hitparade (direkt nach "Action is go")!


Strange Cousins from the West
Strange Cousins from the West
Preis: EUR 15,68

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mannomann - wer hält die auf?!, 26. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Strange Cousins from the West (Audio CD)
Diese Scheibe ist die perfekte Symbiose aus (Stoner?)-Rock und Blues - hier macht jedes Bandmitglied nur das absolut Notwendige und deshalb alles richtig! Super Grooves, cremige Basslines, schneidende Gitarrentöne und mit Neil Fallon ein Sänger, der stimmgewaltig richtig abgefahrene Texte zum Besten gibt. Der Sound ist staubtrocken, hier ist keine Note zu viel - gut zu hören bei "Minotaur" oder auch dem epischen "Abe Lincoln".

Musikinteressierte, die Klassiker wie Zeppelin, Sabbath oder Grand Funk Railroad mögen, kommen genauso auf ihre Kosten, wie alle bärtigen Mattenschwinger, bedröhnten Refraingröler und pelzigen Pitrempler. Und nur mal so erwähnt: Sonen Hit wie "50 000 Unstoppable Watts" kriegen andere Bands in ner ganzen Karriere nicht geschrieben - Clutch haben auf JEDER Platte gleich 3, 4 solche Liedraketen! Sträflich unhypt - die sind SOOOO GROOOOOSS!


We Must Obey-Ltd.
We Must Obey-Ltd.
Preis: EUR 26,60

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volle Pulle auf die Zwölf!, 1. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: We Must Obey-Ltd. (Audio CD)
Als absoluter Fu-Fanatiker habe ich "We must obey" direkt in der ersten Woche nach VÖ erstanden. Und ich bin mittlerweile überzeugt: Das ist deren beste Platte seit "King of the road", wenn nicht gar seit der allmächtigen "Action is go".

Die Songs sind sicherlich komplexer als früher und auch härter. Das mit dem abgehangenen Stonerrock war ja sowieso nie so richtig Fus Sache, zumindest nach "In search of". Stattdessen gibts deutlich mehr von den Scott Hill'schen (Sänger/Gitarrist) Hardcore-Einflüssen, siehe Circle Jerks.

Den Sound finde ich persönlich optimalstens, das bollert aus meiner Autoheule, da muß man einfach das Gaspedal durchs Bodenblech drücken (naja, fast zumindest:).

Meine Favoriten auf "We must obey" sind das treibende "Knew it all along", der Handkante-Annen-Hals-Hit "Shake it loose" und das gigantöse "Land of giants". Ahh, das muß ich gleich mal wieder anmachen.


And the Circus Leaves Town
And the Circus Leaves Town
Preis: EUR 7,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kyuss in Perfektion., 25. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: And the Circus Leaves Town (Audio CD)
Die geilste Kyuss, wo gibt. Während Sky Valley zum Ende hin merklich abbaut, hält ATCLT das überragende Niveau vom Brachialbollern "Hurricane" bis zum Nirvana-gewidmeten Hidden Track. Josh Homme wringt alles aus seiner Gitarre, Scotti "Blackfoot" Reeder und Alfredo Hernandeath ölen effektivst die Groovemaschine und Jon Garcia singt von hauchzart bis männlich/breitbeinig. "One inch man", "Size Queen" und natürlich "El Rodeo" sind Anspieltipps für ein Album, das vom Mainstream weitgehend unbeachtet darauf wartet, jeden halbwegs geneigten Hörer zu begeistern. Laß es dampfen!


In the Tail of the Comet
In the Tail of the Comet
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 55,39

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Beste zuerst, Herr Stoner., 25. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: In the Tail of the Comet (Audio CD)
Dieses erste echte Dozer-Album ist meines Erachtens ihr bisher Bestes (ich habe auch die anderen zwei). Trotz dessen das man deutlich ihr Faible für Kyuss raushört, ist diese Nummer ein Teil für sich. Der Sound ist dreckig und roh, die Lieder kommen mit Minimalriffs und Maximalfuzz daher. Trotzdem wirds nie langweilig, die Songs haben Groove, bleiben im Ohr und sind nicht so ununterscheidbar wie bei den Folgeplatten. Anspieltips sind das walzende Lightyears ahead und Speeder, das nicht nur rockt, sondern auch luftig rollt.


Seite: 1