ARRAY(0xa99f6abc)
 
Profil für Devastator > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Devastator
Top-Rezensenten Rang: 2.724.068
Hilfreiche Bewertungen: 105

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Devastator

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Velbon DV-7000 Aluminium Dreibein-Stativ inkl. PH-368 Kopf (Höhe 162,5 cm, Belastbarkeit 4,5 kg)
Velbon DV-7000 Aluminium Dreibein-Stativ inkl. PH-368 Kopf (Höhe 162,5 cm, Belastbarkeit 4,5 kg)
Preis: EUR 103,98

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Stativ der etwas anderen Art, 11. Oktober 2007
Ich habe dieses Stativ selbst und muss sagen das es wirklich sehr gut verarbeitet ist (Fast alles aus Metall wenig Plastik. Schon ab Werk normalerweise gut geölt oder wars der Fachhändler? ;-)
Das Stativ ist in der Tat für Videokameras ein Profimodell sozusagen das verstellen des Kopfes geht zackig von der Hand und der Kopf ist recht stabil -sofern man die Schraubverschlüsse auch fest zieht natürlich.
Es sit eindeutig besser als jedes Low-Budget Zeug das es auf den Mainstream-Markt a la Saturn und ,,Ich bin doch (nicht) blöd"-Markt gibt. Dieses Stativ ist auf jeden Fall ein Kauf wert sofern man nicht gleich an die teursten Manfrotto,Velbon Stative denkt die mit Carbon etc. gefertigt sind und wirklich das Professionellste sind das es derzeit auf den Markt gibt. Aber subjektiv habe ich den Eindruck das die Velbon DV-7000 einen sehr festen Halt hat sie wiegt ja immerhin: 3,37 kg und wirkt stabiler als ein vergleichbar teures Manfrotto-Stativ.

Fazit:
Das Velbon DV-7000 Stativ ist ein sehr gutes Stativ seiner Preisklasse hat einen mitgelieferten nützlichen Kopf -der leider aber nicht für Hochformat-Afnahmen mit einer Kamera geeignet ist -Was aber auch verstänlich ist, da dieses Stativ mehr für Videokameras gedacht ist als Digitalfotografie. Und deswegen vergebe ich gerne auf diese Produkt 4-5 Punkte.

Da ich dieses Stativ nicht ausführlich testen konnte und der Kopf nicht für Hochformataufnahmen geeignet ist sowie des hohen Gewichts von: 3,37kg vergebe ich 4 Punkte. Ein Tipp: Stativ mti passender Tasche immer mitschleppen sonst wird es eine Turtur...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 25, 2013 6:38 PM CET


Sony DSLR-A100W SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, BIONZ Bildprozessor) inkl. Standardzoom DT 18-70 mm F3,5-5,6 und Telezoom 75-300 mm F4,5-5,6
Sony DSLR-A100W SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, BIONZ Bildprozessor) inkl. Standardzoom DT 18-70 mm F3,5-5,6 und Telezoom 75-300 mm F4,5-5,6

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Alpha-Tierchen unter den (Einsteiger) D-SLRs?, 28. Januar 2007
Meine persönnliche Meinung:

Da ich diese wahnsinns D-SLR habe muss ich sagen das die allerste Sony Digital Spiegelreflex-Kamera Sony A100 einfach sehr gut gelungen ist. Das Preis-/Leistungsverhältniss stimmt bei dieser Kamera einfach. Bildqualittät ist in meine Augen gut, auch wenn manche das Bildrauschen bei höhreren ISO-Werten bemängeln (muss sgaen was will man bitte schön mit höheren ISO-Werten (weil 1. mit längeren Verschlusszeiten sind bessere Ergebnisse zu erzielen als mit hohen rauschenden ISO-Werten. Bei der Kamera wird's ab ISO 800 kritisch -was nicht tragisch ist) Zwar bin ich Anfänger in Sachen Fotografie aber ich muss meinen Vorredner zustimmen nur wer mit der Kamera umgehen kann auch gute Fotos machen. Wobei ich als Technikbegeisterter mich relativ schnell mit der Kamera zurecht fand,

weil die Bedienung der Kamera einfach und die Handhabung einfach absolute spitze ist. Liegt fast perfekt in der Hand. Das Autofokussystem und der Bildstabilisator sowie der Staubschutz sind einfach genial. Die mitgelieferten Zoom-Objektive sind für die Preisklasse mehr als genügend. Bei Canan oder anderen Herstelleern hat man mehr Geld hinzublätttern. Muss sagen das Sony-Objektive gar nicht mal so schlecht sind. Aber dennoch werde mir wohl wahrscheinlich ein hochwertiges Carl-Zeiss Vario-Sonar Zoom-Objektiv noch dazu kaufen um wirklich die beste Bildqualität herauszukitzeln aus der Kamera. Jeder der noch nie eine Digitalkamera hatte und/oder sich eine D-SLR wünscht würde ich diese zum Einstieg empfehlen einfach geniales Konzept.

Zusammenfassung:

-Bildqualität(Note: 1-2): Für 10 Megapixel und großformatiger APS CCD-Sensor ist die Bildqualität einfach nur gut. Nur das Rauschen kann höchsten ab ISO 800 bemängelt werden. Jedoch liefert die Sony Alpha 100 einfach atemberaubende gestochen scharfe Bilder bei guter Handhabung man muss sich auch mit der Materie Digital-Fotografie befassen um gute Bilder hinzukriegen den wer alles nur auf Automatik macht und vergisst andere Dinge einzustellen wird wohl nie die besten Ergebnisse mit der Kamera erzielen können. (ist als ob man alles dem zufall überlassen würde)

-Handhabung und Bedienung (Note:1): Die Handhabung und Bedienung ist sehr gut man kann die Einstellungsräder und Knöpfe gut erreichen das Display-Menu ist ordentlich strukturiert, der Sucher ist gut-nichts zu bemängeln außer das man wirklich mit seiner Nase am Display kommt. Hab aber eine Display-Schutzfolie drauf

Preisleistungsverhältniss (Note:1): Mehr kann man nicht erwarten für einen solchen Preis mit solch einer Ausstattung ist selbst Nikon und Canon unterlegen. Das Zoomkit ist das beste Beispiel hierfür bei den anderen Herstellern wie Canon etc.. muss man deutlich mehr hinblättern für eine solche Kombination. Zudem sind die Objektive mehr als genügend bzw. zufriedenstellend. Wer bessere haben will sollte wie shcon von anderen gesagt das Gehäuse der Kamera alleine kaufen und beispielsweise hochwertigere Objektive mit Carl-Zeiss Glässern dazukaufen.

Fazit:

Sony hat mit der A100 (a für Alpha), einen guten Einstieg in die Welt der digitalen Spiegelreflexskameras gemacht. Bietet das beste Preis-Leistungsverhältniss an mit guter Technik. 10 Megapixel sind einfach nur unglaublich wenn man bedenkt das früher noch 5 Megapixel das non-plus Ultra war bei den Kompaktkameras. Und zudem stimmt hier die Technik bei der Sony A100 einfach. Verwacklungsschutz, Sensorreinigung,guter Autofokus mit intelligenten Eyestart... wirklich eine Kamera mit WOW-Effekt. Für mich persönnlich wirklich das ALPHA-Tierchen unter den Digitalen (Einsteiger) D-SLRs -Finde der Begriff Einsteiger passt nicht zur Kamera die Leistung muss man mehr huldigen als in diversen Fachzeitschriften. Empfehle jeden nur diese Kamera wer sich jetzt eine D-SLR zulegen will der sollte wirklich diese Kamera in Betracht ziehen. Den Verarbeitung ist schon top und Qualität in allen Bereichen überzeugend zudem stimmt das Preisleistungsverhältniss hier einfach.


Sony Ericsson P990i Smartphone UMTS Handy
Sony Ericsson P990i Smartphone UMTS Handy

9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Handy: Das Flagschiff von SE sozusagen!, 23. November 2006
Also ich kann mich da nur anschließen die deutsche version mit neuer firmware funktionert fast tadellos keine abstürze mehr (achja beim ertsne starten mit wenig akku kann es zu abstürzen kommen doer hänger wobei -ich hatte wohl nicht lang genug gewartet bis das handy startete) Bei mehrmaligen benutzen (auschalten und einshcalten) stürzt es eigtl. nicht mehr ab...

Man kann zwar Fehler verursachen die sind aber oft selbst verschuldet.

-Als ob das bei Windows harmloser wäre... Viele Leute können mit schlechten Umgang ganze Programme zum Absturz bringen unter windows z.B)

Zurück zum Thema:

Das Handy hat fast alles zu bieten, na ja gut mitgelefierte vollwertige Programme sind mager aber für durchhschnittliche Office-Anwendungen ausreichend (hat Office-Programme wie z.B. Quick Office welches Word unterstützt natürlich mit dabei).

Ansonsten bietet das Handy W-Lan und E-Mail Unterstützung man kann also überall über Hotspots ins Internet auch zu Hause. Wer gerne chattet über ICQ sollte sich das kostenlose Programm Jimm holen/downloaden welches die ganzen kostenpflichtige ICQ-Programme für UIQ-3 Handys überflüssig macht. (Funktioniert bei mir tadellos mit dem p990i E-Mails abholen über W-Lan und chatten über W-Lan was will man mehr?) HSCDPA oder wie es heißt

-Nachfolger von UMTS kann man da getrost vergessen) Mit W-Lan wird alles kostenlos wen man die richtigen Hotspots findet :-) .

Leider kann man ja noch nicht über Skype telefonieren dann kann könnte man ja wie bei den Windows Mobile Smartphones kostenlos telefonieren. Aber alles in Allem ist das P990i ein guter Ersatz zu Windows-Mobile Geräten. Hat nämlich die richtige Ausstatung und Erweiterungsmöglichkeiten wie ein Smartphone mit Windows Mobile (sprich ein ebenbürtiger Gegner!)

Trotz 200 Mhz Prozessor sollte man nicht klagen... Interneseiten lassen sich über den Opera-Browser alden zwar manchmal etwas ein bisschen langsam, aber wer sich darauf eingewöhnt hat und die richtigen Einstellungen beim Handy kennt kann Seiten prima über den Browser lesen.

Videos kann man in guter Qualität wiedergeben jedoch etwas geduld gefragt... (aber dann ist es fast wie beim fernseher zumindest einem fernsher der eine auflösung von ungefähr 230x240 Pixel also Röhrenfernseher mit weniger als 700 Bildzeilen)

FAZIT:

Die Technik stimmt beim P990i: 2 Megapixel-Kamera, 230x240 Pixel (TV-Qualität) Auflösung bei der Videoaufnahme, W-Lan, UMTS, Touchscreen, QWERTZ-Taste bzw. QWERTY Tastatur(je nachdem wo man es kauft und welche version -QWERRTZ ist die deutsche Tasten-Anordnung), Wählrad (Jog-Dial) ist eine Spur schneller und besser als beim W950i oder M600i.

Es ist derzeit das beste Handy von Sony Ericsson in Sachen Technik und Ausstattung. Und somit das Flagschiff der Sony Ericsson Handys (Außer in sachen Kamera da bietet das K800i schon 3,2 Megapixel und großem Bildsensor -Doch dafür hat das P990i alles was Sony Ericsson zurzeit an technischen Spielerein zu bieten hat.)

Trotz kleiner Schwächen gebe ich dennoch 5 Sterne für das wahrscheinlich schönste Smartphone das es derzeit für die Preiskalsse von über 500 Euro gibt.

Anmerkungen:

-Es ist nicht so groß wie seine Vorgänger hat aber ein schärfers und leserlicheres Display (groß genug auch wenn amnche leute größeres gewohnt sind)

-ist zwar etwas dick an den seiten aber schmal von der form und kompakt

-Softwarefehler gibt es kaum noch ab der Firmware: R7A001.

-Sony bietet Testversionen von Programmen an im Memorystick leider ist die anti-viren software auch nur eine test-version

wobei es gibt kaum handy-viren von daher nciht tragisch-zumindest noch nicht)

-Beim ersten betrieb nicht auf abstürze wundern erst nach 2 maligen neustart oder so läuft es endgültig stabil (liegt am nicht vollem akku oder so -also Akku voll aufladen)

-Bis das Handy startet kann es etwas dauern aber das ist nicht targisch weil 2 Minuten dauerts alle mal nicht höchstens 30 Sekunden oder allerhöchstens 1 Minute -weiss nicht und wenn ist doch egal man kann es jederzeit anlassen und aufladen)


Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung (Original-Kinoversion + Special Edition, 2 DVDs) [Limited Edition]
Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung (Original-Kinoversion + Special Edition, 2 DVDs) [Limited Edition]
DVD ~ Harrison Ford

15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für wahre Fans ein Muss!, 2. Oktober 2006
Anfangs war ich wie viele andere skeptisch was die Qualität der Ur-Versionen anbelangt. Doch ich muss gestehen bis auf einige verkraftbare Bildfehler/-verschmutzungen/...etc liegt die Bildqualität im durchaus akzeptablen Bereich bei den Ur-Version Bonus DVD. Ansonsten kann man ja auch die Special-Edition DVDs anschauen. Abzocke hin oder her für Fans sind die Star Wars Original Trilogie Doppel-DVD-Sets ein absolutes muss!

Endlich kann man die Urversionen der Star Wars Filme in guter-akzeptabler Qualität genießen:

gute bis akzeptable Qualität weil:

1. die DVDs der Urversionen allemal eine bessere Qualität als die VHS-Video Versionen haben. (man kann auch wie bei den Special-Edition DVDs die Sternenzerstörer des Imperiums in nie dagewesenen Details betrachten die man sonst nie auf dem Fernseher sehen konnte. (VHS-Video-Versionen konnten nie so viele Details wiedergeben)

2. Die Bildrauschen/-artefakte,-fehler... halten sich in Grenzen.

3. Die Qualität des Bilmaterials ist sogar besser als manch andere Filme die ins digitale Zeitalter der DVD geschaft haben.

Von daher braucht man nicht zu fürchten das das Bild so schlecht ist für eine DVD.

(Für die die sich wegen 4:3 Letterbox gestört fühlen:)

Ein Tipp: Wer sich die Ur-DVDs anschaut und einen 16:9 Fernseher hat sollte das Bildformat auf Zoom einstellen. Dadurch wird das 4:3 Bild auf 16:9 gestreckt (keine Angst bei vernünftigen Fernsehern wird die Bildqualität durch Zoom nicht schlechter wirken)

(dieser Trick funktioniert auch bei VHS-Videos übrigens)

Bildqualität:

-Special-Edtions: 1+ bis 2+ absolut top und auf der Höhe der Zeit (dank der Restaurierungen)

-Ur-Versionen: 2- bis 3 manchmal verrauscht... jedoch auf Niveau von Filmmaterial die bei Fernsehsendern laufen.

Krtik:

Dennoch wäre es wünschenswert gewessen das das George Lucas die Urversionen einfach mit restauriert hätte und nicht einfach anno 1997 eine Special-Edition rauszubringen und 2004 nochmal eine veränderte Fassung der Special-Editions für die DVDs zu machen.

Damit vergrätzt er uns lieben Fans der Star-Wars Filme.

Ob er eine restaurierte unveränderte Fassung der Ur-Versionen der Filme machen wird (diese Frage bleibt noch offen)

Aber bis dahin kann ich nur die Doppel-DVD-Sets empfehlen.

Geld sollte für Filme-Liebhaber keine Rolle spielen und wer schon Geld für DVDs bzw. Filme ausgibt würd wohl doch diese kaufen getrost können.

Kaufen oder nicht kaufen ist Einstellungssache. Ich habe sie mir gekauft und bin absolut zufrieden damit.

-Aber die Entscheidung liegt bekanntlich bei einem selbst überlassen.

Fazit:

Ich gebe moderate 3-4 Sterne (4) weil die Qualität bei den Ur-Versionen relativ gut gelungen ist und es alle mal gute Filme sind.

Zudem muss man bedenken das die Ur-Versionen nur ein nettes Bonus sein sollten bei den Doppel-DVD-Sets der Original Trilogie. Die Special-Editions sind das eiegntliche Zugpferd bei den Doppel-DVD-Sets der Limited Editions. Und objektiv betrachtet das Preisleistungsverhältniss durch die Special Editions bei den DVDs stimmt.


Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter (Original Kinoversion + Special Edition, 2 DVDs) [Limited Edition]
Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter (Original Kinoversion + Special Edition, 2 DVDs) [Limited Edition]
DVD ~ Harrison Ford

32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für wahre Fans ein Muss!, 2. Oktober 2006
Anfangs war ich wie viele andere skeptisch was die Qualität der Ur-Versionen anbelangt. Doch ich muss gestehen bis auf einige verkraftbare Bildfehler/-verschmutzungen/...etc liegt die Bildqualität im durchaus akzeptablen Bereich bei den Ur-Version Bonus DVD. Ansonsten kann man ja auch die Special-Edition DVDs anschauen. Abzocke hin oder her für Fans sind die Star Wars Original Trilogie Doppel-DVD-Sets ein absolutes muss!

Endlich kann man die Urversionen der Star Wars Filme in guter-akzeptabler Qualität genießen:

gute bis akzeptable Qualität weil:

1. die DVDs der Urversionen allemal eine bessere Qualität als die VHS-Video Versionen haben. (man kann auch wie bei den Special-Edition DVDs die Sternenzerstörer des Imperiums in nie dagewesenen Details betrachten die man sonst nie auf dem Fernseher sehen konnte. (VHS-Video-Versionen konnten nie so viele Details wiedergeben)

2. Die Bildrauschen/-artefakte,-fehler... halten sich in Grenzen.

3. Die Qualität des Bilmaterials ist sogar besser als manch andere Filme die ins digitale Zeitalter der DVD geschaft haben.

Von daher braucht man nicht zu fürchten das das Bild so schlecht ist für eine DVD.

(Für die die sich wegen 4:3 Letterbox gestört fühlen:)

Ein Tipp: Wer sich die Ur-DVDs anschaut und einen 16:9 Fernseher hat sollte das Bildformat auf Zoom einstellen. Dadurch wird das 4:3 Bild auf 16:9 gestreckt (keine Angst bei vernünftigen Fernsehern wird die Bildqualität durch Zoom nicht schlechter wirken)

(dieser Trick funktioniert auch bei VHS-Videos übrigens)

Bildqualität:

-Special-Edtions: 1+ bis 2+ absolut top und auf der Höhe der Zeit (dank der Restaurierungen)

-Ur-Versionen: 2- bis 3 manchmal verrauscht... jedoch auf Niveau von Filmmaterial die bei Fernsehsendern laufen.

Krtik:

Dennoch wäre es wünschenswert gewessen das das George Lucas die Urversionen einfach mit restauriert hätte und nicht einfach anno 1997 eine Special-Edition rauszubringen und 2004 nochmal eine veränderte Fassung der Special-Editions für die DVDs zu machen.

Damit vergrätzt er uns lieben Fans der Star-Wars Filme.

Ob er eine restaurierte unveränderte Fassung der Ur-Versionen der Filme machen wird (diese Frage bleibt noch offen)

Aber bis dahin kann ich nur die Doppel-DVD-Sets empfehlen.

Geld sollte für Filme-Liebhaber keine Rolle spielen und wer schon Geld für DVDs bzw. Filme ausgibt würd wohl doch diese kaufen getrost können.

Kaufen oder nicht kaufen ist Einstellungssache. Ich habe sie mir gekauft und bin absolut zufrieden damit.

-Aber die Entscheidung liegt bekanntlich bei einem selbst überlassen.

Fazit:

Ich gebe moderate 3-4 Sterne (4) weil die Qualität bei den Ur-Versionen relativ gut gelungen ist und es alle mal gute Filme sind.

Zudem muss man bedenken das die Ur-Versionen nur ein nettes Bonus sein sollten bei den Doppel-DVD-Sets der Original Trilogie. Die Special-Editions sind das eiegntliche Zugpferd bei den Doppel-DVD-Sets der Limited Editions. Und objektiv betrachtet das Preisleistungsverhältniss durch die Special Editions bei den DVDs stimmt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 26, 2011 11:59 PM MEST


Seite: 1