Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Hans-Juergen Philippi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hans-Juergen P...
Top-Rezensenten Rang: 3.889
Hilfreiche Bewertungen: 2658

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hans-Juergen Philippi (Weiterstadt, Deutschland)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Ermutigen statt kritisieren: Ein Elternratgeber nach Rudolf Dreikurs (HERDER spektrum)
Ermutigen statt kritisieren: Ein Elternratgeber nach Rudolf Dreikurs (HERDER spektrum)
von Gisela Niemöller
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

58 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen In der besten aller Welten..., 20. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In der besten aller möglichen Welten sind Eltern stets ausgeglichen und ruhig, Kinder wissbegierig und bereitwillig lernend und Konfliktsituationen werden spielend mit einer simplen Lass-sie-wählen Strategie oder einfach nur einem Lächeln entschärft. So der Tenor auch in diesem Buch. Die Realität sieht anders aus.

Unser Sohn (4 Jahre alt) hat den Hang, extrem laut zu reden. Selbst im normalen Gespräch werden Fragen oder Bemerkungen oft schon nahezu geschrien. Das hängt nicht damit zusammen, dass er schwerhörig wäre (ist er nicht) sondern -neben seiner an sich schon sehr lebhaften Art- evtl. auch daran, dass im täglich aufgesuchten Kindergarten ein dauerhaft hoher Geräuschpegel diese Gewohnheit hervor bringt.
Nun versuchen wir unseren Jungen permanent zu überzeugen, zuhause doch etwas leiser resp. "normal" zu reden. Durch Erklärungen, dass er ganz bestimmt seinen kleinen schlafenden Bruder nicht wecken möchte. Durch anschauliche Beispiele, wie unangenehm diese Art der Ansprache ist (wenn ich ihn z.B. lautstark nachahme). Durch kleine Spielchen, dass wir uns als Geheimagenten die wichtigen Sachen zuflüstern müssen und so weiter und so fort. Er ist auch immer sehr einsichtig und beherzigt unsere Bitte - eine Minute lang. Danach wird wieder geschrien. So ist der Status Quo seit Monaten.

Bücher wie das vorliegende gehen davon aus, dass man mit ausreichend Liebe und Geduld plus einfühlsamer Taktik praktisch jedes erzieherische Ergebnis erwirken kann. Doch wie ich oben schon sagte, die Realität sieht anders aus. Man kann es nicht.
Ich behaupte (und Familie, Freunde und Nachbarn bestätigen es), dass meine Frau und ich einen liebevollen, geduldigen und gleichwohl bestimmten wie beharrlichen Elternpart verkörpern. Und dennoch beißen wir uns an manchen Stellen die Zähne aus, was die Einwirkung auf diverse Eigenarten darstellt (permanentes schreien, nicht teilen wollen und dem Bruder alles abnehmen, keine passende Kleidung anziehen wollen usw.). Irgendwann reißt dabei *jedem* der Geduldsfaden. Man erhebt die Stimme und verfällt in einen schroffen, autoritären Kommandostil und droht mit Sanktionen wie alleine spielen müssen, kein Fernsehen, keine Süßigkeiten usw.. Bedauerlicherweise zeigt genau das oft effektiver und länger Wirkung als alle pädagogischen Taschenspielertricks. Was uns nicht nur sehr nachdenklich und traurig stimmt, es widerspricht auch dem in vielen Büchern vermittelten Kinderbild.

Ich will nur weiter geben, dass ich zahllose Erziehungsratgeber gelesen habe und diese eine Lehrmeinung nicht mehr teile: dass jedes Kind per se lernen, sich in die Familie einfügen und lieb sein will und man nur den richtigen Knopf drücken muss, um das ganz sanft hervor zu locken. Nein, so einfach ist die Gleichung nicht zu lösen. Kinder sind sehr starke Persönlichkeiten (unsere auf jeden Fall) und haben ihre ganz individuellen Neigungen und vor allem eigenen Willen, die den Interessen der Eltern oft 1:1 entgegen stehen und sich nicht so billig überlisten lassen. Eltern sein ist oft ein vor allem mental harter Job und die Freude riesig, wenn tatsächlich mal etwas richtig gut klappt. Fakt ist, dass es ohne Liebe gar nicht funktioniert und wir lieben unsere Jungs nun wirklich über alles!

Um abschließend noch mal etwas zum Buch selbst zu sagen. Es sind durchaus lehrreiche Beispiele enthalten, wie man diverse Situationen entschärfen und die Dinge insgesamt positiver sehen kann. Vor allem der Ansatz, mehr konstruktive Anreize zu schaffen als zu kritisieren, ist gut und richtig. Aber dann wiederum kommt mir der Inhalt zu schönfärberisch, einseitig idealistisch und wie gesagt praxisfern daher, deshalb kann ich nur mit viel Wohlwollen 3 Sterne vergeben.

[Nachtrag 2012-05-11] Mittlerweile hat das Schreien deutlich nachgelassen - was einen allerdings nicht minder ratlos macht. Ist es tatsächlich das Ergebnis unserer konstanten Bemühungen? Oder wäre es ohnehin von selbst zurückgegangen? Man weiß es nicht. So oder so ist es mehr als angenehm, wieder mit moderater Lautstärke angesprochen zu werden. :-)
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 18, 2016 9:37 PM MEST


Leon Pirat (MINIMAX)
Leon Pirat (MINIMAX)
von Christine Nöstlinger
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,50

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigenartige Darstellungsweise, 14. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Leon Pirat (MINIMAX) (Taschenbuch)
Es ist mir ein absolutes Rätsel, warum es so viele, auch moderne Kinderbücher nicht schaffen, wirklich kindgerecht zu sein. Immer wieder findet man Grobheiten in Wort und Bild, und dieses Buch macht da keine Ausnahme. Ein Matrose ist bei seinem Sturz von Bord zum Glück nicht (wortwörtlich) ersoffen, dafür wirft der Kapitän einem anderen den Wasserkrug an den Kopf, um kurz darauf (wieder wortwörtlich) schaurig stöhnend über die Reling zu kotzen.
Unsereins kratzt sich beim Vorlesen verwundert am Kopf und fragt sich: "Hm, kann man das nicht anders darstellen?" Sogar unserem 4-jährigen Sohn ist das aufgefallen, der mich direkt fragte: "Aber sowas macht man doch nicht, Papa. Oder?"

Jetzt kann man sich in die Argumentation flüchten, dass diese Art der Auseinandersetzung, was man tut und was nicht ja gerade zum Lerneffekt des Büchleins gehören. Schade nur, dass diese Erkenntnis beim jungen Publikum garantiert nicht ankommt, so wenig wie die -eigentlich sehr wichtige- Moral von der Geschichte, dass jeder seinen eigenen Weg gehen kann und nicht nur Erwartungen erfüllen soll. Die geht vor lauter Zwist unter den Piraten nämlich verloren. Schade.


Wandleuchte BIG THEO SINGLE ES111 silber-grau
Wandleuchte BIG THEO SINGLE ES111 silber-grau
Wird angeboten von SLLICHT
Preis: EUR 40,01

5.0 von 5 Sternen Bezahlbare Designleuchte, 24. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wandleuchte BIG THEO SINGLE ES111 silber-grau
Wer abseits üblicher IKEA- und Möbelmarkt-Angebote individuelle Einrichtungsgegenstände sucht, kennt das Phänomen: Je puristischer und dennoch hochwertiger die Dinge, desto rasanter steigen die Preise. Gerade beim Lampenkauf wird man schnell mit Angeboten konfrontiert, bei denen total absurde 3- oder gar 4-stellige Beträge für italienische Designer-Lichtspender verlangt werden. Für den Normalverdiener unerschwinglich.
Und dann stößt man auf das Sortiment des Deutschen Anbieters SLV und kratzt sich unvermittelt am Kopf: Wieso sind die so günstig? Wo ist da der Haken?

Wir wurden von einer Freundin auf diesen Hersteller aufmerksam gemacht, als wir Lampen für unser neues Haus suchten. Skeptisch angesichts der sehr günstigen Preise habe ich mir die Produkte auf der Light+Building Messe 2010 angesehen und war begeistert: hochwertige Materialanmutung komplett in Metall (Aluminium und Eisenbleche), einwandfreie Verarbeitung auch im Detail. Die Lampen sehen definitiv deutlich teurer aus als sie tatsächlich sind.
Letztlich haben wir fast das ganze Haus mit SLV bestückt, haben unter anderem eine Serie Big Theo Leuchten für Wände und Decken gekauft und sind hochzufrieden. Man könnte zwar noch das eine oder andere Detail der Aufhängung ändern, welches nicht 100% praktisch ist, aber das tut der eigentlichen Produktqualität keinen Abbruch. Für das Geld bekommt man nirgendwo sonst derart solide Wertarbeit, die (nach unserem Empfinden) einfach spitze aussieht!


Deckenleuchte Big Theo Ceiling ES111 silber-grau
Deckenleuchte Big Theo Ceiling ES111 silber-grau

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bezahlbare Designleuchte, 24. September 2011
Wer abseits üblicher IKEA- und Möbelmarkt-Angebote individuelle Einrichtungsgegenstände sucht, kennt das Phänomen: Je puristischer und dennoch hochwertiger die Dinge, desto rasanter steigen die Preise. Gerade beim Lampenkauf wird man schnell mit Angeboten konfrontiert, bei denen total absurde 3- oder gar 4-stellige Beträge für italienische Designer-Lichtspender verlangt werden. Für den Normalverdiener unerschwinglich.
Und dann stößt man auf das Sortiment des Deutschen Anbieters SLV und kratzt sich unvermittelt am Kopf: Wieso sind die so günstig? Wo ist da der Haken?

Wir wurden von einer Freundin auf diesen Hersteller aufmerksam gemacht, als wir Lampen für unser neues Haus suchten. Skeptisch angesichts der sehr günstigen Preise habe ich mir die Produkte auf der Light+Building Messe 2010 angesehen und war begeistert: hochwertige Materialanmutung komplett in Metall (Aluminium und Eisenbleche), einwandfreie Verarbeitung auch im Detail. Die Lampen sehen definitiv deutlich teurer aus als sie tatsächlich sind.
Letztlich haben wir fast das ganze Haus mit SLV bestückt, haben unter anderem eine Serie Big Theo Leuchten für Wände und Decken gekauft und sind hochzufrieden. Man könnte zwar noch das eine oder andere Detail der Aufhängung ändern, welches nicht 100% praktisch ist, aber das tut der eigentlichen Produktqualität keinen Abbruch. Für das Geld bekommt man nirgendwo sonst derart solide Wertarbeit, die (nach unserem Empfinden) einfach spitze aussieht!

[Nachtrag 2012-01-13] In anderen Rezensionen wird die komplizierte Montage bemängelt und da ist durchaus was dran. Man sollte unbedingt einen Kreuzschlitz Schraubendreher in extra langer Ausführung besitzen resp. sich besorgen, wie z.B. diesen hier, dann klappt es einwandfrei. Mit einem normalen Schraubendreher bricht man sich unnötig einen ab, die Erfahrung habe ich auch gemacht...


Sonos Play:5 Smart Speaker Generation 1 (wireless, kabellose Steuerung, steuerbar mit Android, iOS, Kindle) weiß
Sonos Play:5 Smart Speaker Generation 1 (wireless, kabellose Steuerung, steuerbar mit Android, iOS, Kindle) weiß

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach clever, 9. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als bekennender SONOS-Fan war für mich die Erweiterung unserer Haus-Anlage längst überfällig, jetzt wurde endlich ein S5 für "wechselnde Einsatztätigkeiten" erworben, der im Schlafzimmer, Bad, Büro, auf der Terrasse etc. Musik liefern wird. Auspacken, ans Stromnetz anschließen, SONOS Desktop Controller Software auf dem PC und darin die Erkennung weiterer Geräte starten, Power- und Volume-Up-Button am S5 drücken - 3 Minuten später ist der Player startklar und kann mit Musik aus einem Napster-Abo beschickt werden. Einfach und perfekt, wie man es bei SONOS erwartet.

Zur Soundqualität ist schon viel geschrieben worden und ich kann es bestätigen. Einen solch voluminösen Sound erwartet man bei dieser Gehäusegröße nicht und unbedarft zuhörende Gäste werden unvermittelt einen versteckten Subwoofer suchen. Hier fällt ein weiteres Produktdetail besonders positiv auf: die Bassreflex-Öffnung an der oberen Rückseite ist so ausgeführt, dass sie gleichzeitig als Tragegriff dient. So lässt sich der S5 sicher mit einer Hand umher tragen, ohne dass ein Tragbügel o.ä. das dezent schicke Design verschandelt. Sehr clever!

Tja, wieder einmal 5 Sterne mehr in der Flut der SONOS Lobeshymnen, wie sollte es anders sein.


Kein Titel verfügbar

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bezahlbare Designleuchte, 9. Juni 2011
Wer abseits üblicher IKEA- und Möbelmarkt-Angebote individuelle Einrichtungsgegenstände sucht, kennt das Phänomen: Je puristischer und dennoch hochwertiger die Dinge, desto rasanter steigen die Preise. Gerade beim Lampenkauf wird man schnell mit Angeboten konfrontiert, bei denen total absurde 3- oder gar 4-stellige Beträge für italienische Designer-Lichtspender verlangt werden. Für den Normalverdiener unerschwinglich.
Und dann stößt man auf das Sortiment des Deutschen Anbieters SLV und kratzt sich unvermittelt am Kopf: Wieso sind die so günstig? Wo ist da der Haken?

Wir wurden von einer Freundin auf diesen Hersteller aufmerksam gemacht, als wir Lampen für unser neues Haus suchten. Skeptisch angesichts der sehr günstigen Preise habe ich mir die Produkte auf der Light+Building Messe 2010 angesehen und war begeistert: hochwertige Materialanmutung komplett in Metall (Aluminium und Eisenbleche), einwandfreie Verarbeitung auch im Detail. Die Lampen sehen definitiv deutlich teurer aus als sie tatsächlich sind.
Letztlich haben wir fast das ganze Haus mit SLV bestückt, haben unter anderem eine Serie Big Theo Leuchten für Wände und Decken gekauft und sind hochzufrieden. Man könnte zwar noch das eine oder andere Detail der Aufhängung ändern, welches nicht 100% praktisch ist, aber das tut der eigentlichen Produktqualität keinen Abbruch. Für das Geld bekommt man nirgendwo sonst derart solide Wertarbeit, die (nach unserem Empfinden) einfach spitze aussieht!


Bosch PDO Multi Digitales Ortungsgerät
Bosch PDO Multi Digitales Ortungsgerät

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nie wieder Tchibo Leitungsfinder, 22. März 2011
Das Phänomen kennen sicher viele. Man sieht bei Tchibo, ALDI oder sonstigen Discountern ein Elektrogerät zum super günstigen Preis und denkt sich: "Hm, sowas brauche ich eigentlich, schlage ich doch direkt zu." Und dann hat man eine Schleifmaschine, einen Akkuschrauber oder eben einen Leitungsfinder zuhause bei dem sich schnell heraus stellt, dass er nichtmal das wenige Geld wert ist. Schlechte Verarbeitung, schlechte Leistung und gerne nach 3 Wochen kaputt, prima. Und am Ende landet man doch bei einem Markengerät, das zwar mehr kostet aber eben auch in einer anderen Liga spielt.

Genau so ging es mir beim BOSCH PDO Ortungsgerät. Nachdem ich 2 billige Leitungssucher (1x Werbegeschenk, 1x Tchibo) "verbraucht" hatte, hatte ich genug von dem Ramschwerkzeug und mir das teurere Gerät zugelegt. Das solide Messinstrument leistet endlich, was es soll, wie ich gerade wieder beim häufigen Bohren im neuen Haus erleichtert feststelle. Eine Leitung oder Stahlarmierung lauert überall und man ist froh, diesen zuverlässigen Helfer zu haben! Mit ein wenig Übung und Geduld beim Messen lassen sich die zu umgehenden Problemstellen bis auf den Zentimeter genau einkreisen und die angebohrte Stromleitung ist damit Geschichte.


Teleskop-Kreuzlinien Laser PCL 20 + TP320
Teleskop-Kreuzlinien Laser PCL 20 + TP320
Wird angeboten von Baumarkt Bender
Preis: EUR 99,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Werkzeug mit Verbesserungspotential, 18. März 2011
Als ich kürzlich wieder einmal vor der Wahl stand, entweder umständlich mit (natürlich zu kurzer) Wasserwaage und Zollstock... sorry, Metermaß die Bohrungen für einen 1,20m Hängeschrank auszutüfteln oder doch endlich Geld für ein vernünftiges Hilfsmittel auszugeben. entschied ich mich für Letzteres. Es hat sich gelohnt. Was für ein Segen und Spaß das ist, mit dem kinderleicht zu bedienenden Laser waage- und senkrechte Linien an die Wand zu projizieren und dann nur noch die Bohrlöcher im richtigen Abstand direkt auf der Lichtlinie anzeichnen zu müssen!
Ein Stern Abzug ist lediglich der nicht 100% praktischen Teleskopstange geschuldet. Prinzipbedingt saß z.B. genau auf der eigentlich gewünschten Projektionshöhe ein Drehgriff der Längenverstellung und ich musste die Teilstäbe erst umarrangieren, um den PCL 20 richtig positionieren zu können. Auch fehlt die Möglichkeit, durch einen Kippmechanismus eine Linie schräg oder an die Decke leuchten zu lassen - beim PCL 20 Set mit Stativ geht das.

Unterm Strich ist das Set auf alle Fälle sein Geld wert. Ein solides Helferteam mit praktischen Transport/Aufbewahrungstaschen (Teleskopstange und Laser) für den ambitionierten Heimwerker, der keine Lust mehr auf sperrige wie leidlich genaue Wasserwaagen hat, für die man zudem bei der Arbeit 3 Paar Arme (Waage halten, messen, anzeichnen) oder eben einen Helfer benötigt.


Bali an Bord (Teil 3)
Bali an Bord (Teil 3)
DVD ~ Bali
Wird angeboten von Empor
Preis: EUR 13,98

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ach bitte, bitte Mamaaa... :-), 14. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bali an Bord (Teil 3) (DVD)
Nach dem Loblied, das ich schon auf den ersten Teil der Bali DVD-Serie gesungen hatte, möchte ich hier nur kurz auf einen besonderen Aspekt eingehen, der mir gerade am Wochenende noch mal aufgefallen ist. Als die jetzt veröffentlichte, dritte DVD bei uns eintraf und natürlich sofort neue Episoden angeschaut werden mussten.

Unser Sohn, mittlerweile fast 4 Jahre alt und großer Fan von Bali und dessen Geschichten, hat tatsächlich so manche Redensart des kleinen Zeichentrick-Helden adaptiert. Das typische "Ach bitte, bitte Mamaaa..." beispielsweise, wenn Bali etwas unbedingt haben oder tun möchte und seine Mama zunächst skeptisch ist. Oder auch das, "Jetzt müssen wir [...] machen, stimmt's Papa?" :-)
Nun sitzt unser Nachwuchs gewiss nicht jeden Tag vor dem Fernseher, im Gegenteil. Der TV-Genuss wird deutlich reglementiert, max. 3x pro Woche eine halbe Stunde ist drin, um dem Suchtpotenzial der "Flimmerkiste" entgegen zu wirken. Es wird dabei auch anderes angesehen als nur Bali. Trotzdem wirkt diese Serie besonders stark nach, und zwar in einem ganz speziellen Sinne: bei der Sprache. Unser Sohn hat ein ausgesprochenes Talent für Sprache, er drückt sich für sein Alter ungewöhnlich gut aus und ich gehe so weit zu sagen, dass gerade diese Fernseh-/DVD-Serie einen Teil dazu beigetragen hat!
Es wurde mir wie gesagt am Wochenende wieder deutlich: wie Bali spricht, seine Wünsche, Bedenken und Beobachtungen formuliert, ist ungewöhnlich für das Medium. Gar nicht mal speziell auf Kind getrimmt, wie in vielen anderen Serien, sondern einfach nur sehr "sauber" in der Ausdrucksweise, betont deutlich und das jeweilige Thema in den Mittelpunkt stellend. Man hat auch hier wieder den Eindruck, dass die Produzenten der Filmchen sich sehr, sehr viele Gedanken gemacht und jedes kleine Detail mit viel Liebe und Mühe umgesetzt haben. Umso bemerkenswerter, da es sich ja um deutschen Synchrontext und eine Übersetzung der ursprünglich franko-kanadischen Serie handelt - an dieser Schnittstelle geht oft viel Qualität verloren. Nicht so bei Bali.

Es gibt Eltern, die lehnen Fernsehen komplett ab, weil es Kinder zur Tatenlosigkeit verdamme und die passive Berieselung nicht deren Eigeninitiative fördere. Das stimmt zum Teil. Aber man sollte (im wahrsten Sinne des Wortes) das Kind nicht mit dem Bade ausschütten. Dosierter Konsum passender Inhalte kann Kids wie Eltern gemeinsam großen Spaß machen und ein guter Helfer sein, richtige + wichtige Inhalte zu vermitteln.
Mein Fazit bleibt dasselbe wie beim ersten Teil: Bali ist ein Volltreffer und in meinen Augen die zurzeit beste Zeichentrick-Serie für Kinder bis 5 Jahre.


Popgefahr
Popgefahr
Preis: EUR 12,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ja, vielleicht...?, 26. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Popgefahr (Audio CD)
Nein, mit großer Sicherheit sogar ist Popgefahr tatsächlich das Beste, was De/Vision je gemacht haben. Das sage ich als ihr wohl größter Nicht-Fan, der ich seit 20 Jahren bin.
Ich verfolge den Weg der Bensheimer Jungs praktisch von Anfang an. Habe damals unten bei Uli's Musicland in Darmstadt in ihre "Your hands on my skin"-Maxi reingehört und nach einem Konzert in der Krone (da waren sie noch zu viert) mit ihnen über das teure Equipment und die Schwierigkeit gefachsimpelt, vor lauter Liebe und Hingabe nicht wie ein billiger Abklatsch unser aller Helden aus Basildon aka Depeche Mode zu klingen. War nämlich selber mit einem kleinen Synhti-Duo am Start, woraus außer sehr, sehr viel verbranntem Geld allerdings nichts wurde.

Was De/Vision ablieferten, war für mich immer klar einzuordnen: Sound-technisch und vom Arrangement her praktisch vom Start der allerersten Tage weg große Klasse, trotz guter Melodieansätze Schwächen beim Schreiben wirklich zündender Mitsing-Refrains und -Texte und leider noch viel größere Schwächen im Gesang. Dessen war sich Steffen bestimmt auch immer bewusst.
Sie haben über die Jahre an sich gearbeitet, die Schwächen sind kleiner und De/Vision immer besser geworden und ich habe mir praktisch jedes neue Album angehört - doch ohne jemals zu 100% begeistert zu sein. Die Ausflüge mit Rock-Ausleihen und Gitarren auf der Bühne waren ebenso unnötig wie verzeihlich, genauso wie bei Depeche Mode.

Und jetzt eben Popgefahr. Ich höre und ich staune. Wow, was ist denn mit denen los? Steffen ist kaum wieder zu erkennen, im besten Sinne. Die Intonation sitzt, ist facettenreich und gefühlvoll wie nie. Da wirkt im Hintergrund natürlich jede Menge Technik mit aber das macht nichts. Was zählt ist, was dabei raus kommt und dass ist hier einfach erste Sahne. Songs wie "mAndroids", "Rage", "Plastic Heart" (mein absoluter Favorit), "Ready to die", "Twisted story" oder, oder, oder... sind allesamt Knaller, die man 1000 Mal hören kann. Mit den Texten gewinnt man noch immer keine Autorenpreise aber so eindimensional wie früher sind sie längst nicht mehr. Auf alle Fälle hat man permanent das Gefühl, dass diese Stücke in der Blütezeit des Synthipop allesamt Hits gewesen sein könnten. Hätten etwa Alphaville solche Lieder auf der zweiten Platte gehabt, wären sie heute Superstars wie DM und nicht in der Versenkung verschwunden, jede Wette.

Ganz großes Kino, Jungs! Als alter Depeche Mode Fan danke ich Euch von ganzem Herzen, jetzt diese Platte gemacht zu haben, die DM wohl nie mehr hin bekommen werden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14