Profil für R. Kindermann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von R. Kindermann
Top-Rezensenten Rang: 600.610
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
R. Kindermann (Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Der Zirkus: Ein Jahr im Innersten der Politik
Der Zirkus: Ein Jahr im Innersten der Politik
von Nils Minkmar
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die wichtigste Bestandsaufnahme der Deutschen Politik & Medien, 31. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vielleicht hat Minkmar das wichtigste Buch zur Lage der SPD, der deutschen Politik, Europa und dem zwiespältigen Verhältnis zwischen Rolle und Zustand der Medien geschrieben.

Nur am Rande erzählt Minkmar die Geschichte des überraschend verflixten Wahlkampfs von Peer Steinbrück. Er nutzt die Bilder jedoch brillant, um den Blick auf die wichtigen großen Zusammenhänge und Fragen zu lenken: Vorwärts aber wohin? Wer bezahlt die europäische Schuldenkrise? Warum werden kriminelle Sportfunktionäre mit minutenlangem Applaus belohnt? Wieso duckt sich eine ganze politische Klasse vor den amerikanischen Geheimdiensten weg? Woher kommt die nächste politische Generation, wenn Politik kein erstrebenswertes Beruf(ung)sfeld darstellt? Warum Wachstum, wenn die Zufriedenheit nicht mit wächst? Wieso zahlen erneut die Sozialversicherten für die neuerliche Rettung Europas - das dritte Mal nach 2. Weltkrieg und Wiedervereinigung?

Immer wieder wird deutlich, dass es die Medien sind, die die Macht der Schärfung auf Details missbrauchen. Sie stellen den Fokus auf die falschen Nuancen. Inhalte müssen so schon lang nicht mehr überwunden werden. Wenn Merkel zum Volk sagt "Sie kennen mich", wird auch deutlich, dass sie es sich in dieser Medienlandschaft erlauben kann, das als Hauptargument für eine Wiederwahl anzubringen.

Am Ende steht ein Wahlverlierer, der vielleicht für Deutschland und Europa der bessere Kanzler gewesen wäre und bei einem selbst bleibt das ungute Gefühl, dass etwas viel Grundsätzlicheres nicht mehr funktioniert. Minkmar spricht viele dieser Grundsätzlichkeiten ganz klar an. Grundsätzlichkeiten, die für jeden offen vor Augen liegen, der sie sehen will, deren Lösungen jedoch einer Komplexität unterliegen, die uns zwischen schnelllebigen SMS, Tweets, Trending Topics und klickwütigen Publikationen abhanden gekommen ist. Was sich nicht in ein Ranking pressen lässt, ist zu aufwendig, um erforscht zu werden. Das sollen andere machen. Nur wer und wo sind diese?


Passwort: Swordfish (Swordfish)
Passwort: Swordfish (Swordfish)
Preis: EUR 12,95

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen einen besseren hätte es nicht geben können!, 4. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Passwort: Swordfish (Swordfish) (Audio CD)
Da haben sich die Warner Brothers wohl den besten Mann für den Soundtrack zu Passwort:Swordfish geholt. Kaum ein anderer als Trance-Meister Paul Oakenfold hätte einen so passenden Soundtrack hinbekommen.
Klasse Remixe, super Elektro-Musik und gut verarbeitete Filmzitate (natürlich in English) lassen diese CD zu einer Einheit verschmelzen.


Enemy At The Gates [VHS] [UK Import]
Enemy At The Gates [VHS] [UK Import]
VHS

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen hart und herzlich... nicht zu herzlich - genau richtig, 16. Oktober 2001
Ein Film, der wohl jeden in seinen Bann ziehen wird - die Spannung bleibt wirklich bis zum letzten Moment erhalten und selbst wenn man denkt, der Höhepunkt wäre schon längst ereicht, kommt es noch ein Stück härter.
Man sollte sich auf einiges gefaßt machen. Mit Blut wird nicht gespart - aber auch nicht geprotzt - es wirkt so extrem echt, dass man das Gefühl hat eine Dokumentation zu sehen - die Schauplätze sind fantastisch nachgebildet und die Atmosphäre wirkt selbst auf Video noch sehr gut.
Ein Film der eine extrem schockierende Seite des Krieges zeigt (wer den Film gesehen hat, bzw. sehen wird, weiß welche Stelle, gegen Ende, ich meine) und sogar die Liebesgeschichte so einbaut, dass sie nicht zu sehr in den Vordergrund drängt.
Ein Film über wahre Freundschaft, echte Tränen und unglaublich viel Schicksal...


Seite: 1