Profil für werpasch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von werpasch
Top-Rezensenten Rang: 4.272.696
Hilfreiche Bewertungen: 36

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"werpasch"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Little Odessa
Little Odessa
DVD ~ Tim Roth
Wird angeboten von Movie-Star
Preis: EUR 9,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Debüt, 16. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Little Odessa (DVD)
Zu meinem Vorrezensenten sei gesagt :
Der Film weist mit Sicherheit keine Parallen zu "American History X" auf - da "Little Odessa" etwa drei Jahre zuvor entstand.
Nun zum Film:
Der Regisseur James Gray gab mit diesem Streifen im Alter von 24 Jahren seinen Einstand. (Später folgte noch der Film "The Yards")
Tim Roth, als Auftragsmörder, muß für einen Mord zurück in sein altes Viertel Little Odessa. Sein Auftauchen spricht sich jedoch herum. Nach einem Treffen mit seinem jüngeren Bruder Ruben (Edward Furlong), erfährt er, dass seine Mutter (Vanessa Redgrave) im sterben liegt. Der Konflikt zu seinem Vater (Maximilian Schell), der ihn schon vor langem verstoßen hat, steht diesem Abschiednehmen jedoch im Weg. Denn der Mafiaboss des Viertels, bei dem sein Vater in der Schuld steht, hat noch eine Rechnung zu begleichen.
Ein sehr ruhiger Film, der seine Impressionen nicht nur den großartig schlichten Bildern verdankt, sondern auch der Alt-Chöre, die immer wieder zu hören. Gray hatte bei seiner Inszenierung - wie man am Endprodukt merken kann - sehr genaue, und wirkungsstarke Vorstellungen. Sehr empfehlenswert.


She's the One
She's the One
DVD ~ Jennifer Aniston
Preis: EUR 7,99

10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Edward Burns die 2te, 21. März 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: She's the One (DVD)
Nach seinem Regie-Debüt "The Brothers McMullen", bei uns als "Kleine Sünden Unter Brüdern" veröffentlicht, wagte sich Edward Burns ein zweites Mal als Autor, Regisseur und Hauptdarsteller an einen Film. Dieses mal nicht aus Eigenkapital, sondern von Robert Redford produziert. Zwar ist dieser Film nicht so formvollendet, wie Burns' Debüt, doch unter den Beziehungs-Komödien so klassisch wie Woody Allen in seinen besten Zeiten...


Gift
Gift
Wird angeboten von MIETES ONLINE SHOP
Preis: EUR 9,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr, sehr, sehr gut, 7. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Gift (Audio CD)
Tja dieses Album bietet durchweg gute Songs - das vorweg ist eine Seltenheit. Die Lieder wechseln in sich immer wieder, ein komplexes Hörerlebnis...man kann sofort raushören, daß diese Jungs als Vorgruppe der "Deftones" das Publikum anheizen konnten. Darf man ohne weiteres in einem Zug mit Gruppen wie "Nonpoint", "40 Below Summer", "Hed PE" (obwohl die vom Genre mehr Rapcore sind) nennen. Klasse Texte...zum reinhören sind die Songs "I", "1 Nite Stand" und "Dragged Down". Auf alle Fälle eine umwerfende Scheibe !!!


Weathered
Weathered
Preis: EUR 14,93

3.0 von 5 Sternen Nicht "Human Clay" aber, 7. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Weathered (Audio CD)
durchaus solide. So startet das Album mit "Bullets" schon recht heftig. Die Texte sind auch nicht ganz so peinlich wie die der Vorgänger Album. Aber sonst bietet das Album netten "Auto-Hard-Rock". Nichts einmaliges, nichts umwerfendes, aber Songs wie "My Sacrifice" und "Weathered" 'bangen' schon ordentlich. Creed Fans kommen auf ihre Kosten. Alle anderen, lieber erstmal reinhören.


Goddess in the Doorway
Goddess in the Doorway
Wird angeboten von The Music Warehouse
Preis: EUR 14,99

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ur-Rock Neu, 1. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Goddess in the Doorway (Audio CD)
Auch wenn ich, wie die meisten meines Alters, eher New-Rock oder New Metal höre, so glaube ich, sind auch die Wurzeln des Rocks keineswegs veraltet. So dürfte die Single "God Gave Me Everything" ein Evergreen like "Satisfaction" werden. Dieser Song rockt heftig. Aber, auch hier gilt die alte Regel: "Eine gute Single macht noch kein gutes Album". Auch hier ist kein Song der nur annähernd so rockt...also ein nettes Rock Album...kein Meilenstein...im Gegensatz zur Single.


I Get Wet
I Get Wet
Preis: EUR 5,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwei Jahrzehnte zu spaet ?, 14. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: I Get Wet (Audio CD)
Als ich auf VIVA+ den Clip von "Party Hard" sah, hat mir Andrew WK noch garnichts gesagt. Allerdings ging mir der der Song so ins Ohr, dass ich das komplette Album "I Get Wet" blind gekauft habe. Das war allerdings nicht wirklich ein Treffer. Die Songs klingen alle verdammt aehnlich. Retorten-Hardrock, der stark nach einer versuchten Wiederbelebung der 80iger Jahre klingt. Der Titel "Party Hard" sagt dabei eigentlich alles. Lohnt sich sicherlich, um das mal auf einer Fete aufzulegen. Nett fuer Sauforgien, aber auch nicht mehr. Den dritten Stern gibts also noch ganz knapp, da die Platte Ohrwurm geeignet ist.


Cocky
Cocky
Preis: EUR 11,49

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen So klingt also Country-Hip Hop, 13. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Cocky (Audio CD)
Tja da hat Kid Rock also eine neue Platte gemacht - "Cocky" klingt jedoch ganz anders als die Vorgänger "The History Of Rock" und "Devil Without A Cause". Nun will ich nicht gleich davon reden, daß Kid Rock reifer geworden, seine Texte sind immernoch rotzig und nicht sehr lastig. Ideal zum trainieren...Aber was ist nun anders an der Scheibe ? Der Country Einfluß ist erheblich stärker, und die meisten Songs sind erheblich ruhiger. Persönlich gefallen mir die Vorgänger besser, aber als Fehlkauf kann ich "Cocky" nicht bezeichnen. Mit den Gastmusikern Sheryl Crow bei "Picture", und Snoop Dogg bei "WCSR" hat sich das American Bad Ass auf gelungene Weise auspropiert. Fazit: Gut das auch mal was etwas anderes kommt, wäre ja langweilig wenn er immer das gleiche zu Musik macht...


Broke
Broke
Wird angeboten von Music-CD-Connect-recordStore_Germany
Preis: EUR 22,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht Lust auf mehr !!, 4. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Broke (Audio CD)
Einer der Vorrezensenten trifft es - klangtechnisch eine Mischung aus "R.A.T.M.", "Korn", und den "Deftones" . Wobei die Jungs von Hed Planet Earth durchaus ihren eigenen Stil verfolgen. Noch zu erwähnen sei, daß man bei "Feel Good" auch noch Serj Tankian (von "System Of A Down") und Morgan Lander (von "Kittie") als Gastmusiker hört. Ein durchwegs solides und klangstarkes Crossover/Metal Album, was man ja nun als Nu-Metal modisch verruft. Also umbedingt reinhören !


Holy Wood
Holy Wood
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow ! Also...wow, 1. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Holy Wood (Audio CD)
Tja wo fange ich am besten an. Ich hab mir die Platte direkt gekauft als sie rauskam. Und auch nach extrem vielem rauf und runterhören wird dieses Album nicht langweilig, sondern interessanter. Die Texte verbergen in ihrer Abstraktion schon eher eine herbe, wenn auch sehr herbe Poesie. Marilyn Manson haben sich von röhrenden Metal Rockern zu Musikern gemacht. Ihr Stil ist eigen - natürlich sehr Metal, aber der Einfluß von Trent Reznor und seinen "Nine Inch Nails" ist unüberhörbar. Sowohl laute und aggressive Stücke wie "Death Song" und "Born Again" sowie auch die ruhigen Stücke wie "Coma Black" und "Target Audience" überzeugen absolut ! Hier sollte man auch mal als Nicht-Manson-Fan mal reinhören.


Revolution Revolucion
Revolution Revolucion
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das haut rein !!, 31. Dezember 2001
Rezension bezieht sich auf: Revolution Revolucion (Audio CD)
Das Schlagzeugspiel von Dave Chavarri, daß stark betont die Musik von "Ill Nino" zeichnet, erinnert an Sepultura - gemixt mit Korn und einem Schuß Indy-Rock. Wütendes Geschrei, ruhiger Sprechgesang, Tobsucht, Melancholie. Schön wie sich die Texte Ausdrucksstark mit der Musik mischen. Auch Ohrwürmer bietet dieses Album, wie: "If You Still Hate Me" und "I Am Loco". Jedem dem dieses Album gefällt sollte auch mal bei den Gruppen "Sevendust" und "Slaves On Dope" reinhören.


Seite: 1 | 2