Profil für Cornfakez > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Cornfakez
Top-Rezensenten Rang: 518.940
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Cornfakez

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
L.A.B 1928 Herren Jogginghose Trainingshose Sporthose Fitness Jogg Japan Kosmo Style Hose LAB-7004 (Grau, XL)
L.A.B 1928 Herren Jogginghose Trainingshose Sporthose Fitness Jogg Japan Kosmo Style Hose LAB-7004 (Grau, XL)
Wird angeboten von kissAstyle

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja, 16. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Naja, oben ist sie viel zu bullig, das lässt einen fett wirken. Den Bund unten am Hosenende ist sehr groß, da könnte man meinen, man hätte die Hosen in den Socken. Der Bund am Bauch hat kein Gummi und muss über die Schnur festgebunden werden. Und der Stoff der Hose ist sehr dick, was für den Sommer schon fast zu warm ist. Mehr als 3/5 kann ich hier nicht vergeben.


BioShock: Infinite [PEGI] - [PC]
BioShock: Infinite [PEGI] - [PC]
Wird angeboten von Crazydeal Dein An & Verkauf
Preis: EUR 6,28

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bringen sie uns das Mädchen und tilgen sie ihre Schuld!, 30. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Ja was soll ich sagen, bzw. wo soll ich anfangen.
Ich bin seid dem ersten Teil wirklich großer Fan der Reihe und für mich gelten Bioshock 1+2 immernoch zu den besten Spielen, die je das Licht der Welt gesehen haben.

Bioshock Infinite macht alles richtig, auch wenn sich nach dem Durchspielen doch ein paar kleine (undramatische) Mängel bemerkbar gemacht haben.
Dann fangen wir mal an:

Das Setting: Columbia, eine Stadt über den Wolken. Jedes Haus, jede Plattform wird von riesigen Ballons getragen, die sie in der Luft hält. An jeder Ecke
sind Leute denen man bei ihren gesprächen zuhören, einem Vater wie er sein Kind auf dem Rücken trägt zuschauen oder einfach nur die Liebe zum
Detail bestaunen kann. Es gibt einfach überall was zu entdecken, was definitiv zur einer stimmigen Atmosphäre beiträgt.
Columbia ist auf jeden Fall anders als Repture, wennicht sogar ein Kontrast. Und nein, nicht nur wegen den Höhenunterschieden xD
Rapture war viel düstern, beklemmender und trostloser. An jeder Ecke gab es kranke Splycer, man war immer allein und wenn, hatte man nur
Kontakt zu psychopathischen Leuten mit Hasenmasken. ;)
Das ist hier anders. Skurile Typen gibt es natürlich immernoch, jedoch lockert schon das Setting oder der ständige Kontakt zu Elizabeth die Atmosphäre.

Die Story: Wirklich, wirlich außergewöhnlich. Ganz großes Kino! Was einem hier geboten wird, ist unbeschreiblich. Dazu würd ich momentan trotzdem nur
ungern etwas sagen, denn ihr solltet Infinite wirklich völlig spoilerfrei genießen können. Wer den ersten Teil gespielt hat, wird hier aber
definitiv auf eine andere Art der Erzählung und des Storytelling stoßen.

Die Soundkulisse: Die musikalische Untermalung bei Bioshock Infinite passt wirklich hervorragend und bindet sich prima in die Spielwelt mit ein. Auch
qualitativ auf höchsten Niveou.

Die Charaktere: Ohja, die sind so skuril wie in jedem Bioshock. Egal ob Geisteskranke, gefallene Seelen oder machtbesessene Vögel - Bioshock nimmt hier
mal wieder eine große Portion Charaktertiefe mit. Jedoch auch wieder auf einer etwas anderen Ebene als die Leute in Rapture.

Die Atmosphäre: Meiner Meinung nach das allerwichtigste in einem Bioshock, die Atmosphäre, die muss nämlich auf jeden Fall stimmen. Und das tut sie! Jedoch
im direkten Vergleich zum ersten Teil nur bedingt. Die Atmosphäre geht unter all der Action etwas unter. Sind es die rasanten Fahrten auf den
Sky-Lines oder schlachten auf einem Luftschiff. Das gab es früher nicht so ganz, also rasante Action. Außerdem ist Columbia viel farbenfroher
und "braver" gestaltet. Auch gibt es große Abzüge, was die beklemmte, trostlose Stimmung angeht.
Jedoch alles noch im Rahmen, man muss sich eben umstellen. So ein Setting, mit einer solch gebotenen Atmosphäre - musikalisch und mit einer wirklich
bombastischen Story untermalt - findet man trotzdem in keinem anderen Spiel. Ich will das nicht in Frage stellen, definitiv Top.

Das Gameplay: Ich möchte das Gameplay in keiner Weise schlecht reden. Die neuen Sky-Lines halten einen bei Laune und sorgen für eine ordentliche Portion Action, es
gibt wieder Plasmid-ähnliche Helfer und die es gibt auch wieder einige anspruchsvollere Gegner, wobei ich sagen muss, dass im Gesamtpaket es sich auch
auf "Schwer" noch leicht anfühlt.

Nur lassen wir mal die Sky-Lines und die neuen Plasmide etc. weg und konzentrieren uns auf die einfachen Ego-Shooter und Physik Elemente.

Wenn man zB. schräg links oder -rechts auf eine Wand zuläuft bleibt man stehen und bewegt sich keinen Meter mehr. Bei anderen Spielen würde ich
jetzt (zwar verlangsamt, aber ich würde) langsam in die jeweilige Richtung an der Wand entlang laufen. Jedoch stellt das kein Problem dar und es
hat auch keinerlei auswirkung auf meien Bewertung. Ich wollte es nur gesagt haben. ;) Was mich dann doch leider etwas mehr stört und auch den 1nen
Stern bei dem Spielspaß wegsaugt ist das neue System für meine Waffen.
Wenn ich bei den ersten beiden Teilen noch ein ganzen Arsenal an Waffen - die allsamt von den Tasten 1-9 belegt waren - hatte, kann ich hier lediglich
2 Waffen bei mir tragen. Eine primäre und eine sekundäre. Zwischen denen kann ich hin und herwechseln, sie fallen lassen oder gegen eine andere, die auf dem
Boden liegt austauschen.
Das ist schade. Denn das Crafting rund um meine Waffen macht dann nämlich im Grunde keinen Spaß mehr. Dank Munitionsarmut bin ich ständig am Waffen
wechseln und behalte so gut wie nie Eine länger als 20-30 Min. Da mein Geld, dass ich über die gesamte Storyline verdiene, vllt fürs Aufrüsten von 1/5 der
gesamten Waffen ausreicht, ist das so leider nicht kalkulierbar und ich kann auch nicht meine Lieblingswaffe mit gutem Gewissen aufrüsten. Außerdem gibt es
keine optischen Veränderungen/Aufstockungen mehr, nachdem eine Waffe aufgerüstet wurde - auch etwas schade.

Aber jetzt ist auch mal wieder gut mit dem Gejammere xD Bioshock Infinite ist nämlich ein Klasse Spiel! Es kommt meiner Meinung nacht leider nicht ganz an den 1. Teil ran,
trotzdem ist es ist definitiv eine Kauf-Empfehlung uns sollte in jedem Gamer-Regal stehen!


BioShock: Infinite (uncut) - [PC]
BioShock: Infinite (uncut) - [PC]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 9,49

15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bringen sie uns das Mädchen und tilgen sie ihre Schuld!, 28. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja was soll ich sagen, bzw. wo soll ich anfangen.
Ich bin seid dem ersten Teil wirklich großer Fan der Reihe und für mich gelten Bioshock 1+2 immernoch zu den besten Spielen, die je das Licht der Welt gesehen haben.

Bioshock Infinite macht alles richtig, auch wenn sich nach dem Durchspielen doch ein paar kleine (undramatische) Mängel bemerkbar gemacht haben.
Dann fangen wir mal an:

Das Setting: Columbia, eine Stadt über den Wolken. Jedes Haus, jede Plattform wird von riesigen Ballons getragen, die sie in der Luft hält. An jeder Ecke
sind Leute denen man bei ihren gesprächen zuhören, einem Vater wie er sein Kind auf dem Rücken trägt zuschauen oder einfach nur die Liebe zum
Detail bestaunen kann. Es gibt einfach überall was zu entdecken, was definitiv zur einer stimmigen Atmosphäre beiträgt.
Columbia ist auf jeden Fall anders als Repture, wennicht sogar ein Kontrast. Und nein, nicht nur wegen den Höhenunterschieden xD
Rapture war viel düstern, beklemmender und trostloser. An jeder Ecke gab es kranke Splycer, man war immer allein und wenn, hatte man nur
Kontakt zu psychopathischen Leuten mit Hasenmasken. ;)
Das ist hier anders. Skurile Typen gibt es natürlich immernoch, jedoch lockert schon das Setting oder der ständige Kontakt zu Elizabeth die Atmosphäre.

Die Story: Wirklich, wirlich außergewöhnlich. Ganz großes Kino! Was einem hier geboten wird, ist unbeschreiblich. Dazu würd ich momentan trotzdem nur
ungern etwas sagen, denn ihr solltet Infinite wirklich völlig spoilerfrei genießen können. Wer den ersten Teil gespielt hat, wird hier aber
definitiv auf eine andere Art der Erzählung und des Storytelling stoßen.

Die Soundkulisse: Die musikalische Untermalung bei Bioshock Infinite passt wirklich hervorragend und bindet sich prima in die Spielwelt mit ein. Auch
qualitativ auf höchsten Niveou.

Die Charaktere: Ohja, die sind so skuril wie in jedem Bioshock. Egal ob Geisteskranke, gefallene Seelen oder machtbesessene Vögel - Bioshock nimmt hier
mal wieder eine große Portion Charaktertiefe mit. Jedoch auch wieder auf einer etwas anderen Ebene als die Leute in Rapture.

Die Atmosphäre: Meiner Meinung nach das allerwichtigste in einem Bioshock, die Atmosphäre, die muss nämlich auf jeden Fall stimmen. Und das tut sie! Jedoch
im direkten Vergleich zum ersten Teil nur bedingt. Die Atmosphäre geht unter all der Action etwas unter. Sind es die rasanten Fahrten auf den
Sky-Lines oder schlachten auf einem Luftschiff. Das gab es früher nicht so ganz, also rasante Action. Außerdem ist Columbia viel farbenfroher
und "braver" gestaltet. Auch gibt es große Abzüge, was die beklemmte, trostlose Stimmung angeht.
Jedoch alles noch im Rahmen, man muss sich eben umstellen. So ein Setting, mit einer solch gebotenen Atmosphäre - musikalisch und mit einer wirklich
BOMBASTISCHEN Story untermalt - findet man trotzdem in keinem anderen Spiel. Ich will das nicht in Frage stellen, definitiv Top.

Das Gameplay: Ich möchte das Gameplay in keiner Weise schlecht reden. Die neuen Sky-Lines halten einen bei Laune und sorgen für eine ordentliche Portion Action, es
gibt wieder Plasmid-ähnliche Helfer und die es gibt auch wieder einige anspruchsvollere Gegner, wobei ich sagen muss, dass im Gesamtpaket es sich auch
auf "Schwer" noch leicht anfühlt.

Nur lassen wir mal die Sky-Lines und [ich möchte nicht Spoilern]^^ weg und konzentrieren uns auf die einfachen Ego-Shooter und Physik Elemente.

Wenn man zB. schräg links oder -rechts auf eine Wand zuläuft bleibt man stehen und bewegt sich keinen Meter mehr. Bei anderen Spielen würde ich
jetzt (zwar verlangsamt, aber ich würde) langsam in die jeweilige Richtung an der Wand entlang laufen. Jedoch stellt das kein Problem da und es
hat auch keinerlei auswirkung auf meien Bewertung. Ich wollte es nur gesagt haben. ;) Was mich dann doch leider etwas mehr stört und auch den 1nen
Stern bei dem Spielspaß wegsaugt ist das neue System für meine Waffen.
Wenn ich bei den ersten beiden Teilen noch ein ganzen Arsenal an Waffen - die allsamt von den Tasten 1-9 belegt waren - hatte, kann ich hier lediglich
2 Waffen bei mir tragen. Eine primäre und eine sekundäre. Zwischen denen kann ich hin und herwechseln, sie fallen lassen oder gegen eine andere, die auf dem
Boden liegt austauschen.
Das ist schade. Denn dann macht das Crafting rund um meine Waffen macht dann nämlich im Grunde keinen Spaß mehr. Dank Munitionsarmut bin ich ständig am Waffen
wechseln und behalte so gut wie nie Eine länger als 20-30 Min. Da mein Geld, dass ich über die gesamte Storyline verdiene, vllt fürs Aufrüsten von 1/5 der
gesamten Waffen ausreicht, ist das so leider nicht kalkulierbar und ich kann auch nicht meine Lieblingswaffe mit gutem Gewissen aufrüsten. Außerdem gibt es
keine optischen Veränderungen/Aufstockungen mehr, nachdem eine Waffe aufgerüstet wurde - auch etwas schade.

Aber jetzt ist auch mal wieder gut mit dem Gejammere xD Bioshock Infinite ist nämlich ein Klasse Spiel! Es kommt meiner Meinung nacht leider nicht ganz an den 1. Teil ran,
trotzdem ist es ist definitiv eine Kauf-Empfehlung uns sollte in jedem Gamer-Regal stehen!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 29, 2013 11:03 PM CET


Erebos
Erebos
von Ursula Poznanski
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, aber mit einigen Schwächen..., 16. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Erebos (Broschiert)
Vorab, ich, 16, lese bin keine Leseratte und befasse mich eher weniger mit Büchern. Mein letztes Buch, Schattengreifer, hab ich vor einem guten Jahr durchgelesen. Mit MMORPG's und allgeimein Games/PC kenn ich mich allerdings gut aus und spiele auch schon seid ein paar Jahren WoW.

Nun zum Buch.

Das Buch wurde im vorfeld viel gehyped, im Internet, von Verlag und auch schließlich in der Buchhandlung, in der ich mir das Buch letztendlich auch gekauft hab.

Über den Inhalt will ich eigentlich nichts mehr Erzählen, da haben meine mehr als 200 Vorgänger sicherlich schon alles wichtige dazu gesagt.

Ich fande das Buch einfach Mega geil, einfach durchweg spannend, nette Liebesgeschichte zwischen Emily und Nick, mich durchfuhr es bei dem Unfall von Nicks bestem Freund Jamie eiskalt und am Ende des Buches war ich auch wirklich traurig, dass es schon fertig war.

Doch es gibt 4 Punkte, die mir richtig negativ aufgefallen sind, und mich traurig machen, weil das Buch noch um wirklich Einiges hätte besser sein können.

1. Als 5 Jähriger WoW zocker, fallen einem eine Menge Mängel bei der Beschreibung, Einbindung und schließlich Umsetzung als Buchelement auf. Ich finde, da hätte sich Ursula Poznanski selbst mehr in das Thema reinarbeiten müssen und sich professionelle Hilfe holen sollen. So gibt es immer wieder viele Momente, in denen man stutzig und verwirrt ist...und vorallem zum Schluss, bei der "KI" definierung, bei der Nick trotz seiner eigentlichen Games-Erfahrung als Trottel hinstellen muss und für die Leser bei der "KI" definierung nachhaken muss...schade.

2. Der Schluss: Ich fand es echt schade, dass man schon 20-30 Seiten vor dem Ende schon wusste, was die Hintergründe waren, wie das Spiel tickt(= nein, es lebt nicht, sondern wurde einfach nur geskillt programmiert), wer/was dahinter steckt und welches Ziel es verfolgt. In dem Schluss ging es nurnoch darum, ob sie es schaffen, Ortolan zu retten. Zusätzlich konnte man sich denken, dass Helen ihn nicht erschießt und dass Adrians pädagogisches Geschickt ausreicht, einen Mord zu verhindern... echt lam!

3. Emily's und Nick's Liebesgeschichte: Da hätte ich mir wirklich mehr erhofft! Das war wirklich mit motivierend, das Buch weiterzulesen und hatte einen gewissen Reiz. Ich würde echt gerne mehr darüber erfahren. Schon alleine, wie sie zusammengefunden haben...abends plötzlich händchenhalten und abschließend ein Kuss? Oh man, auch schade.

4. Die Charaktertiefe: Das erste und einzigste Mal, als ich erfuhr, dass Jamie Nick's bester Kumpel war, war kurz vor dem Fahrradunfall, als er in seiner Argumentation erwähnte, dass er doch dachte sie wären beste Kumpels. Am Anfang des Buches dachte ich, dass Jamie eher unbeliebt in die richtung "Häkelschwestern" war, zB. als da stand, es wären die schiefsten Zähne, die es auf der Schule zu sehen gäbe.
Und war Nick ein Matler? Langer Zopf, Fan einer Band mit dem Namen Hell-Frozen Over, Bruder hat ein Tattoo-Studio? Wie sah Emily aus?

Das waren meine 4 Punkte. Ohne die wäre das Buch sicherlich eines der Besten der vergangenen Jahre. Trotzem, es ist mein aktuellen Lieblingsbuch und hat DEFINITIV 5 Sterne verdient, wohlgemerkt, dass es das erste Buch der Autorin Ursula Poznanski war. Eine klare Kaufempfehlung!

LG, RunningGamer.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 3, 2013 6:22 PM CET


Immersion
Immersion
Preis: EUR 9,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Legendär !! Pendulum sitzt bei mir auf dem D&B Thron !!, 3. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Immersion (Audio CD)
Unglaublich !
Pendulum tritt mit diesem Album 'wirklich' ALLES Andere in des Staub (!), was mit DnB, gemischt mit Electro, Rock und Altanative zutun hat. Perfekte Mischung, aus Instrumenten und Electronic. Einfach MegaGeil.
Sauberer Klang, hohe und tiefe Bässe, geile Mischung aus allem. Geiles Drum'n Bass. Einfach geil, manche Lieder bringen einem Tränen in die Augen. Die Jungs sind legendär.
Unbedingt kaufen !!!


Schattengreifer - Die Zeitensegler
Schattengreifer - Die Zeitensegler
von Stefan Gemmel
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Göttlich..einfach Klasse!, 17. September 2011
Das Buch wird super erzählt, als Jugendbuch eingestuft, finde ich, dass es Literatur für Jedermann ist. Doch zu fern und komplex für Kinder. Stefan Gemmel erzählt prima eine Geschichte, das Buch lässt einen sofort in eine ferne Welt eintauchen die durch Tiefgang und Atmosphäre punktet. Top Buch, kenne kein anderes in diesem Stil. Mitreißend und tiefgängig. Super Geschichte. Super Buch. Klare Kaufempfehlung.


Schattengreifer, Band 1: Die Zeitensegler
Schattengreifer, Band 1: Die Zeitensegler
von Stefan Gemmel
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse, 17. September 2011
Das Buch wird super erzählt, als Jugendbuch eingestuft, finde ich, dass es Literatur für Jedermann ist. Doch zu fern und komplex für Kinder. Stefan Gemmel erzählt prima eine Geschichte, das Buch lässt einen sofort in eine ferne Welt eintauchen die durch Tiefgang und Atmosphäre punktet. Top Buch, kenne kein anderes in diesem Stil. Mitreißend und tiefgängig. Super Geschichte. Super Buch. Klare Kaufempfehlung.


Bioshock [UK-Import]
Bioshock [UK-Import]

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Göttlich..köstlich..ein Spiel der Extraklasse !, 12. Juli 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bioshock [UK-Import] (Videospiel)
Was soll ich sagen, die normale Version hier auf Amazon hat schon weit mehr als 100 Rezensionen. Aber ich geb mal noch meinen Senf dazu...
Ich würde den Titel keinem Genre wirklich zuordner, Bioshock ist ein MischMasch aus Ego-Shooter und Aktion mit nicht unbedingt reichlich vielen, aber dafür perfekt verarbeiteten Rollenspiel Elementen. Bioshock ist kein normales Spiel, man kann es als Spiel sehen, bietet aber definitiv viel mehr tiefgängigen und atmosphärischen Stoff mit einer wirklich genialen Story, als viele gute Filme.
In Bioshock ist viel Eigenkreativität und moralische Hinterfragung gefragt.
Das Gameplay ist natürlich, wie von Irrational Games zu erwarten, erste Sahne und nach ein paar Minuten spielen schon eingängig. Die Atmosphäre die hier vermittelt wird, ist wirklich sehr, sehr, wirlich sehr gut gelungen, dazu tragen auch die ganzen Drogenerkrankte, Psychophaten und Splicer in Rapture bei. Ich muss zugeben, für das Szenario, das Ken Levine da erschuf, vergöttere ich ihn ein wenig als Spieleentwickler.

Aber greifen wir noch einmal auf die Eigenkreativität zurück:
Als ich das Spiel nach knappen 20 Stunden durchgespielt hatte, hab ich noch nicht wirklich geschnallt was einem ein Bioshock eigentlich sagen will und was wirklich hinter dieser Grandiosen Geschichte von Rapture und seinen Einwohnern steckt, also musste ich es nochmal spielen.

Bioshock gibt einem viele kleine, manchmal schwere, manchmal leichte Bauklötze auf den Weg, meinetwegen auch Puzzleteile. Bioshock, hat keine Story, die X anfängt und Y aufhört und die Maus ist tot, und man ist der Retter der Welt, oder so. Bioshock gibt einem wie gesagt, viele Puzzleteile auf dem Weg mit, die man nach dem Durchspielen selbst zusammenfügen muss, ohne fremde Hilfe. Man muss kombinieren und 'aufhören' logisch zu denken. Man muss sich auf ein Bioshock einlassen, sonst wird man nie den Sinn erfahren, selbst nach den 1-2 Storytwists..

Wer Lust auf ein völlig abgedrehtes Spieleerlebnis á la Irrational Gamese hat muss (!) hier zugreifen. Ich habe mit Bioshock neben der Assassins Creed Reihe noch ein legendäres Spiel gefunden.


Bioshock (Uncut)
Bioshock (Uncut)

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Legendär! Das mit ABSTAND BESTE Game der gesamten SpieleGeschichte !!!, 10. Juli 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bioshock (Uncut) (Computerspiel)
Das Spiel ist das mit riesigem (!) Abstand das allerbeste Game der es in der Epoche der Videospiele je gab. Legänder! Einsame Spitze! Weltklasse! UNBEDINGT kaufen !!!

Es vermittelt eine atmosphäre wie kein anderes Spiel zuvor - bedrückend, einsam und krank!
Eingängiges Gameplay!
UND: Die grandioseste Geschichte, die je in einem Spiel erzählt wurde. Das ist kein Spiel, das ist ein Puzzle! Absolut filmreif !! Grandios !!!

Ich bin sprachlos..!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 29, 2013 5:50 PM CET


The Sound of Dubstep
The Sound of Dubstep
Preis: EUR 20,77

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voll ins Schwarze!, 25. April 2011
Rezension bezieht sich auf: The Sound of Dubstep (Audio CD)
Ministry of Sound "of Dubstep" ist eine gelungene zusammensetzung vieler Dubstep Songs. Rhythmisch, temporeich, the Sound like Reggae - alles ist dabei. Immer genug Bass, aber nie übertrieben oder rau, sondern klar und überspielt nie die anderen Töne. Perfekt. Ein muss für jeden Dubstep fan!


Seite: 1 | 2