Profil für heavy59 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von heavy59
Top-Rezensenten Rang: 1.151.549
Hilfreiche Bewertungen: 119

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
heavy59

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Grosse Freiheit (Winteredition)
Grosse Freiheit (Winteredition)
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 70,81

24 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für wie blöd hält uns die Plattenindustrie...., 22. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Grosse Freiheit (Winteredition) (Audio CD)
Meine Tochter wünscht sich das Album große Freiheit. Also habe ich mir das Album angehört. Ist sicherlich nicht meine Baustelle, da es sich für mich wie Rammstein goes Schlager anhört. Aber immerhin hat der Graf den breiten Musikgeschmack getroffen, hat vordere Chartplatzierungen, TV-Präsenz - also erstmal als Künstler alles richtig gemacht. Soweit: Respekt! Dann habe ich bei Amazon gestöbert und bin dann doch etwas ins Grübeln geraten. CD normal und ltd. Edition - das machen andere auch. Dann gab es eine Life-CD, die sich anhört wie das Studioalbum mit untergemischten Publikum (und natürlich: auch in 2 Varianten). Nun gibt es die Winteredition mit ebenfalls mehr oder weniger den gleichen Songs und ein bisschen "Bonus-Gedöns". Dann auf CD 2: Der Graf liest Dornröschen!!! Hä? Was kommt als nächstes? Der Graf singt you're my heart, you're my soul im Duett mit Dieter Bohlen und Bruce Darnell als Dornröschen.. Ich bekomme etwas Angst.

Wie kann man es als Künstler, der ernstgenommen werden will solch einen Unsinn zulassen? Ich glaube, ich muss mal mit meiner Tochter sprechen.

Ich wünsche dem Künstler und seiner findigen Company zu Weihnachten Trost und die Hoffnung, das die Fans und das Publikum weiterhin nichts merken und auch die nächsten Versionen kaufen.
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 12, 2010 3:15 AM CET


AB III
AB III
Preis: EUR 5,99

12 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kreativität und Realität...., 15. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: AB III (Audio CD)
Als die Reunion von Creed bekannt wurde und das Album Full Circle in den Startlöchern stand, wurde Mark Tremonti in einem Interview gefragt, ob es nicht problematisch sei, 2 Bands am Start zu haben. Darauf antworte er, seine Kreativität reiche für 2 Bands. Da dachte ich so für mich: Das ist hoffentlich Selbstbewußtsein und nicht Realitätsverlust....

Nun war für meinen Geschmack das Creed-Album absolut verzichtbar, aber es gab ja Alter Bridge. Alter Bridge ist eine eigenständige Band, die mit den ersten beiden Alben Dauerbrenner geschaffen haben, darunter den Übersong Blackbird.

Nun liegt also AB III vor und war für mich ein "Blindkauf". Nach dem ersten Hören hatte ich das Gefühl, einen Brei aus 14 Songs gehört zu haben - nichts blieb hängen. Aber das ist doch Alter Bridge!!! Also habe ich die CD noch fünfmal gehört, aber es zündet immer noch nicht. Keine Frage, Tremonti spielt grandios und Myles Kennedy singt sich die Seele aus dem Leib und jubiliert überwiegend in den höheren Lagen - aber ich glaube, dass ist der Punkt: das Album wirkt überladen. Hier wird an der Gitarrenfront gefrickelt was das Zeug hält, aber ist weniger nicht manchmal mehr? Ich weiß doch, dass er es kann... Kennedy ist ebenso ein begnadeter Sänger und singt durchaus melodiös - aber die Melodien "fräsen" sich nicht in die Gehörgänge und bleiben quasi in den Startlöchern hängen. Ebenso vermisse ich die Dynamikwechsel, die die ersten beiden Alben ausmachten.

Fazit: Es ist nicht leicht, ein Album wie Blackbird zu toppen, oder wenigstens zu erreichen. AB III ist sicherlich auch kein Totalausfall, aber angesichts der Vorgängeralben für mich ein Abstieg und enttäuschend.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 14, 2011 12:27 PM CET


The Pathway
The Pathway
Preis: EUR 18,62

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine progressive Wundertüte, 29. September 2010
Rezension bezieht sich auf: The Pathway (Audio CD)
Als älterer Mensch kenne ich noch Wundertüten. Dieses gespannte Warten beim Aufreissen, was als nächstes kommt...Durch Zufall bin ich auf die Band Anthriel aus Finnland gestossen und habe die CD anhand einer Werbeempfehlung in der Sparte Prog einfach mal so gekauft (no risk - no fun). Beim ersten Anhören wurde mir klar: das ist eine Wundertüte.

Soweit ich weiß, ist das ein Erstlingswerk - ich würde mal sagen Melodic-Prog-Metal. Hier wird aber auf einem derart hohen Niveau gespielt, dass das kaum zu glauben ist. Nichts ist überflüssig, das ganze ist perfekt produziert, und absolut Growl-Frei. Hier werden nachvollziehbare Songstrukturen geboten, die sich nicht in verzichtbaren Überlängen verlieren und immer wieder überraschende Wendungen nehmen. Es finden sich immer wieder keyboardlastige Melodiebögen, die manchmal vielleicht zunächst etwas kitschig klingen, aber durch eine metallische Breitseite aufgebrochen werden und sofort eine andere Wirkung entfalten. Hier werden auch durchaus klassisch und folkloristisch klingende Teile in einzelnen Songs präsentiert, dies aber in keiner Weise unpassend und immer songdienlich.

Der Sänger passt stimmlich prima ins Bild. Die Gitarren und Keyboardduelle sind spannend. Das ganze wird verpackt in eine teilweise vertrackte Rhythmik, bei der man sich schon fragt, wie es die Jungs schaffen, nicht den Faden zu verlieren (Ich weiß: Studio... aber trotzdem) Diese CD sollte unbedingt am Stück gehört werden, da die Stücke durch Übergänge verbunden sind und die Dynamik des Albums ein wenig verloren ginge.

Diese CD hat alles, was das Prog-Herz braucht und es ist ganz lange her, dass ich ein Album dieser Klasse gehört habe.

Meine Meinung: Kaufen und eintauchen!!


Static Impulse
Static Impulse
Preis: EUR 17,99

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Brett....., 25. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Static Impulse (Audio CD)
Ich hatte vorher ein paar Soundschnippsel gehört und dachte mir: das ist was. Also, CD ins Büro liefern lassen und auf der Rückfahrt gleich in den Player. Was soll ich sagen - ich bin einen ordentlichen Umweg gefahren um das Teil komplett zu hören (an alle ökologisch korrekten: is nicht richtig, is pfui - hat aber Spaß gemacht). Wenn ich den Namen und die Stimme nicht kennen würde, hätte ich vermutet, dass unsere Nordmänner einen neuen Schwedenhammer kreisen lassen... Aber es ist der hautberufliche DT-Sänger LaBrie. Bis auf die Stimme, die einen hohen Wiedererkennungswert hat, erinnert eigentlich nichts an Dream Theater. Und das ist die Stärke dieses Albums. Hier wird eine moderne, fette Produktion mit Songs präsentiert, die in Melodik, Härte und Rhythmik voll auf den Punkt kommen. Zu den von LaBrie gekonnt vorgetragenen Melodiebögen geben die Growls von Drummer Peter Wildoer einen gelungenen Kontrast. Ich möchte keine Wertung über Licht und Schatten der letzten Dream Theater Alben abgeben, aber Herr LaBrie hat hier den Lichtschalter angelassen und einfach Gas gegeben. Meine Meinung: Das Teil macht Spaß und gibt von mir die volle Punktzahl.


The Seraphic Clockwork
The Seraphic Clockwork
Wird angeboten von OUT OF PRINT
Preis: EUR 14,96

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange Pause mit der richtigen Antwort...., 8. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: The Seraphic Clockwork (Audio CD)
Wie ich gelesen habe, gibt es Vanden Plas seit 1986. Wie das aber so ist im Leben - du hörst saugute Musik, was ist denn das? Vanden Plas? Muß ich haben! Aber leider vergessen. Bei der Veröffentlichung von Christ O war es dann soweit. Habe die CD gekauft und in Dauerrotation versetzt. Nun ist das neue Werk da und natürlich mußte ich die CD SOFORT! haben. Christ O hat natürlich die Messlatte ordentlich hoch gesetzt, aber Vanden Plas haben auf dem neuen Werk das Niveau gehalten. Wer jetzt eine Steigerung erwartet hatte, dem muß man Unzufriedenheit auf höchstem Niveau bescheinigen. Die CD entfaltet vom ersten bis letzten Stück (Bonustrack mal außen vor) einen Spannungsbogen. Daher kann ich auch keinen Anspieltipp nennen. Die Musik hat alles, was diese Musikrichtung bieten muß: harte und präzise Rhythmusarbeit, Breaks, kein nerviger Sänger, druckvolle Produktion - Immer wieder geht die Reise in eine andere Richtung. Diese CD, wie auch der Vorgänger, eignet sich nicht zum nebenher hören. Sie braucht etwas Zeit, belohnt dann aber umso mehr. Vielleicht sind die Refrains etwas weniger griffig als vorher, aber wie gesagt.... Jammern auf höchstem Niveau.

Einen Kritikpunkt gibt es aber dann doch: Warum nur merken so wenige, wie gut die Jungs sind?
Mein Fazit: verdiente volle Punktzahl - Kauftipp


Pandemonium
Pandemonium
Preis: EUR 20,93

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neues aus der "Ferienhaussiedlung", 17. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Pandemonium (Audio CD)
Nach langer Zeit haben sich die alten Recken von Pretty Maids aus Dänemark zu einem neuen Output aufgerafft. Mit Hilfe von Jacob Hanssen als Produzent ist eine druckvolle, transparente CD herausgekommen. Natürlich haben die Jungs das Rad nicht neu erfunden, was aber im Rahmen der Musikrichtung auch schwer fällt. Man könnte auf die Idee kommen, hin und wieder "krumme Akkorde" spielen und nennt das dann Progressive oder grunzt ein wenig und nennt das dann Metal-irgendwas; aber das wären nicht Pretty Maids und warum auch? Ob das nun noch Melodic Metal oder Hardrock ist: Fans werden amtlich bedient und Anhänger der härteren Fraktion können ein Ohr riskieren. Sicherlich ist einiges etwas vorhersehbar und ein Titel wie "Little Drops Of Heaven" kommt schon ziemlich "cheasy" daher und hätte auch von Bon Jovi kommen können - aber warum nicht auch mal einen Hit landen? Verdient hätte es die Pretty Maids nach der langen Karriere ohne wirklich schlechtes Album allemal. Auf Grund der leichten Einschränkungen und ohne Fan-Bonus daher 4 Sterne.


Out of the Tunnel's Mouth (Special Edition)
Out of the Tunnel's Mouth (Special Edition)
Preis: EUR 20,99

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute und schlechte Musik oder ältere Damen und Herren..., 1. Mai 2010
Wie kommt man als überwiegend Hörer der härteren Gangart auf Steve Hackett? Ganz einfach: Gute Musik findet sich überall! Eigentlich muß man als geneigter Hörer ein wenig Angst haben, wenn ältere Damen und Herren sich anschicken, ein neues Album (natürlich das Beste, was sie jemals gemacht haben)heraus bringen. Phil Collins ist seit Jahren im Sumpf des Mainstream versunken. Peter Gabriel schafft es, mit seinem Werk "Scratch my back" locker, die Anzahl depressiver Menschen in die Höhe schnellen zu lassen. Oder abseits von Genesis Jeff Beck, der mit Coverversionen von Somewhere over the Rainbow oder Nessun Durna neue Tiefpunkte auslotet. Und, und, und...

Und dann gibt es Steve Hackett. Dieser Gitarrist, Jahrgang 1950, schafft es seit Jahren eine Perle an die nächste zu reihen. Es ist eigentlich unbegreiflich, das dieser Musiker nicht einer breiteren Öffentlichkeit bekannt ist. In seiner Diskografie gibt es sicherlich schwer zugängliche Alben, was aber auf sein neues Album ganz und gar nicht zutrifft. Meiner Meinung nach lassen sich auch keine Anspieltipps nennen, da jeder Song eine eigene Stimmung entfaltet. Erwähnenswert ist aber die hervorragende, niemals selbstverliebte oder affektierte Gitarrenarbeit. Egal, in welche Schublade diese Musik gesteckt wird: Für dieses Album kann es nur eine Wertung geben: Herr Hackett - großes Kino - 5 Sterne.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 21, 2010 4:55 PM MEST


Bakkushan
Bakkushan
Preis: EUR 10,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frisch und unverbraucht, 7. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Bakkushan (Audio CD)
In 2009 habe ich im Internetradio den Song "Baby, du siehst gut aus" gehört. Dies war ein echtes deutschsprachiges Ausrufezeichen. Danach kam nichts und ich habe Bakkushan aus den Augen verloren. Durch Zufall bin ich bei Amazon auf das Erscheinen des Albums gestoßen. Soundschnipsel angehört + CD sofort gekauft. Es gibt auf der CD für mich absolut keinen Ausfall. Die Songs kommen frisch und unverbraucht rüber und ganz wichtig: die Ecken und Kanten sind in der Produktion geblieben - kein Mainstream-Gesummse.Und für alle, die ihr musikalisches Hörvermögen bei Mark Medlock oder irgendwelchen Latino-Hupfdohlen verlorgen haben: Wenn das Wort Sommer für einen Sommerhit unbedingt herhalten muss, dann bitte beim Song "So hört sich der Sommer an" klauen. Fazit: Klarer Kauftipp!


The Long Way Home
The Long Way Home
Preis: EUR 5,00

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lange dabei - aber immer wieder gut...., 2. April 2010
Rezension bezieht sich auf: The Long Way Home (Audio CD)
Ich bin ja normalerweise mehr in der Heavy-Ecke unterwegs, aber die Donots haben es immer wieder geschafft ein Grinsen ins Gesicht zu packen. Also habe ich mir auch diese CD angeschafft. Was sich auf Coma Chameleon andeutete wurde nun weitergeführt. Der Pop-Faktor wurde eindeutig erhöht und die Gitarren "entschärft". Das heißt nicht, das die CD seicht ausgefallen wäre, da die Songs durchweg Klasse haben und niemals Chart-Tralala-Niveau haben. Für die Qualität der Songs würde ich eigentlich 5 Sterne vergeben. Ich habe jedoch beim Hören das Gefühl, dass einige Songs mit gebremster Energie laufen und ein amtlicher Tritt aufs Gaspedal (Gitarren!)gut getan hätte. Ich werde das sicherlich bei einem Live-Gig testen...


Circus of Fools
Circus of Fools
Preis: EUR 10,05

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das rockt!, 27. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Circus of Fools (Audio CD)
Habe Machine Men live in Osnabrück zusammen Serenety, Communic und Threshold gesehen. Nachdem ich im Vorfeld die CD angetestet, gekauft und nicht mehr aus dem Player genommen hatte,habe ich mich gefragt, ob der Sänger diese Tonlagen auch live drauf hat. Ich muss sagen: Er hat!! Wenn der Mixer die Band nicht so hundsmiserabel ausgesteuert hätte, wäre der Auftritt super gelaufen. Auf jeden Fall können die Jungs die CD auch live rüber bringen.

Fazit: Kein Füllstoff!! Klarer Kauftipp!


Seite: 1