ARRAY(0xa6de1a14)
 
Profil für einfach_nur_ich > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von einfach_nur_ich
Top-Rezensenten Rang: 125.786
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
einfach_nur_ich

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Kein Titel verfügbar

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Teil zu einem Super-Preis!!!, 10. Februar 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Diese Leselampe ist wirklich spitze!!!
Ich klemme sie immer an den festen Buchdeckel meiner Leselotte und nicht direkt an das Buch, aber auch das ist durch den gepolsterten Clip und ihr geringes Gewicht kein Problem: sie hinterlässt - wenn überhaupt - nur minimale Spuren!

Der Schwanenhals ist lang und vor allem flexibel genug (und kein bisschen wackelig!), um die Lampe so einzustellen , dass sie nicht nur die Seiten eines Taschenbuches bis in alle Winkel perfekt ausleuchtet, sondern auch für die größeren Exemplare (20cm und mehr) genügend Licht gibt.

Durch die transparente Kunststofflinse streut die einzelne LED-Birne das Licht wirklich gut, anders als andere Funzeln, die nur einen Punkt und drumherum einen schwachen Lichtkegel beleuchten.

Außerdem gefällt mir auch, dass man für diese Lampe keine Knopfzellen, sondern "normale" Batterien - oder noch besser Akkus - benutzen kann!

Fazit: Volle Punktzahl!!!


Schmerz
Schmerz
von Tom Piccirilli
  Taschenbuch

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ..mal etwas Anderes, 8. Februar 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schmerz (Taschenbuch)
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich hatte es in null-komma-nix durchgelesen.
Hier geht es eben nicht um einen aalglatten Cop, dessen einziges Problem das ein oder andere Glas Alkohol zuviel ist und der mit einer hübschen Kollegin in irgendeinem Mordfall ermittelt, sondern um Flynn, einen Typen mit echten Ecken und Kanten, einer Vorliebe für den Film-Noir, einer verkorksten Kindheit, einer gescheiterten Ehe und einer kompromisslosen Art, sich in seinem Job für das Wohl misshandelter Kinder einzusetzten. Nach einer Nahtod-Erfahrung zweifelt er selbst oft genug an seinem Verstand, er kommt mit seinem Leben noch schwerer zurecht, als vor diesem Unfall.
Ob die Story nun glaubwürdig ist... na ja, aber das Buch ist trotzdem spannend, bis zum Schluss: es passt einfach alles zusammen.
Das Buch ist sicherlich nicht etwas für jeden, eben keine leichte Kost; von mir gibt es für alle Thriller-Fans eine klare Kaufempfehlung und tut mir einen Gefallen: bevor Ihr Euch hier über den Inhalt eines Buches auslasst, lest es wenigstens zu Ende!!! Man kann ein Essen ja schließlich auch nicht wirklich beurteilen, wenn man nur daran gerochen hat! :o)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 3, 2012 4:27 AM MEST


Die Schwester der Königin: Roman
Die Schwester der Königin: Roman
von Philippa Gregory
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ... anfangs recht langatmig!, 3. Februar 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe selten so lange gebraucht, um einen historischen Roman zu Ende zu lesen... die "Handlung" habe ich anfangs vermisst, eben etwas langatmig: die ständige Rivalität der beiden Schwestern, das zickige und arrogante Gehabe des "einen Boleyn-Mädchens" und der naive Liebreiz des "anderen Boleyn-Mädchens", die Familie, der es völlig egal ist, welche der beiden Frauen mit dem König anbändelt, Hauptsache, man steht in seiner Gunst usw.
Der Tagesablauf der Schwestern wird schnell zur Routine: die nächste Jagd, der nächste Maskenball, Haare kämmen, waschen und ab ins Bett des Königs...
Und durch die ewig gleichen Formulierungen mancher Sätze bzw. Ausdrücke ("antwortete er brutal") wird der Roman auch nicht gerade spannender.
Es braucht etwas mehr als die Hälfte des Buches, bis man sagen konnte: "Hey, es tut sich was!"
Alles in allem war es eine nette Lektüre - nicht mehr.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 5, 2011 12:29 PM MEST


Bis(s) zum Morgengrauen
Bis(s) zum Morgengrauen
von Stephenie Meyer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen eigentlich 0 Sterne ,,,, 23. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Bis(s) zum Morgengrauen (Taschenbuch)
Auch mir wurde dieses Buch von einigen Freundinnen sehr ans Herz gelegt - aber mir mangelt es wahrscheinlich an der dringend notwendigen Romantik.
1. habe ich immer so meine Probleme mit Romanen in "Ich-Form"! Wenn man nicht etwas SEHR Spannendes zu erzählen hat, wird es schnell eintönig. Das ist wie Aufsatz- oder Tagebuch-Lesen!
2. ist in diesem Roman leider kein Platz für eine richtige Handlung: man quält sich durch ewige Wiederholungen: Edwards schöne Augen, sein wunderschönes Gesicht, seine bleiche Haut, seine blendend weißen Zähne, seine kalten Hände, sein schiefes Lächeln... gäääähn! Kurz vorm Ende habe ich wirklich gedacht: hey, jetzt geht's los...wer so lange durchhält, wird merken, dass die Autorin auch anders kann, wenn sie will!
Aber ganz offensichtlich wollte sie nicht; stattdessen macht sie aus einem Stoff, den man auf ein vernünftiges Maß gekürzt, gut und gerne in einen 800-Seiten-Roman hätte packen können, lieber einen langatmigen 4teiler!
Wäre ich noch süße 16, hätte es mich vielleicht auch vom Hocker gerissen, aber so fehlt mir leider die Geduld, bis zum Ende des 4. Teils durchzuhalten!!!


Die Blutschrift: Historischer Roman
Die Blutschrift: Historischer Roman
von Robyn Young
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,00

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... weiter so - freue mich schon auf Teil 3, 12. März 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Buch "gefressen" - auch den Nachfolger "Die Blutritter" und ich freue mich schon auf die Fortsetzung...
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum einige (wenige) dieses Buch als so wenig spannend bezeichnen - schließlich hat man sich hier keinen Thriller gekauft! Also ich fand es sehr spannend! Wenn man einen guten Roman über die Tempelritter erwartet, ist man mit diesem Buch (bzw. diesen Büchern) gut beraten!
Ich finde die Romane von Robyn Young sehr gut zu lesen, sie sind gut recherchiert, mit Liebe fürs Detail geschrieben. Was mich bei anderen historischen Romanen (besonders über die Zeit der Tempelritter) nervt: seitenlang werden irgendwelche Schlachten beschrieben... und das oft ziemlich detailgetreu und damit auch manchmal etwas grausig!
Diese Befürchtung hat sich in der Reihe von R.Young überhaupt nicht bestätigt - im Gegenteil: manche (eben weniger wichtige) Punkte werden nur angerissen oder auch mal in Kurzfassung im Rückblick erzählt, was es dem Leser viel leichter macht, am Ball zu bleiben!
Ich kann diese Reihe allen Freunden historischer Romane nur ans Herz legen!


Seite: 1 | 2