Profil für herbert_h21@hotmail.com > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von herbert_h21@ho...
Top-Rezensenten Rang: 3.960.366
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
herbert_h21@hotmail.com (Graz, Österreich)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Taxi Driver [VHS]
Taxi Driver [VHS]
VHS
Wird angeboten von Filmnoir
Preis: EUR 5,30

58 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Film den sich JEDER MENSCH ansehen sollte., 27. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Taxi Driver [VHS] (Videokassette)
Das hier ist die erste Rezension, und ich schreibe sie gerade für diesen Film, weil ich diesenFilm ungeheuer wichtig und genial finde. Es geht darum nämlich umetwas, dass mehr oder weniger jeden Menschen angeht, wahrscheinlich ist er deswegen auch nach wie vor so populär. Der Film handelt von einem Abgrund im menschlichen Leben,in den jeder stürtzen kann, an dessen Rand wahrscheinlich viele MEnschen stehen. Robert De Niro spielt einen jungen Mann, der nachts nicht schlafen kann (die Gründe erfährt man nicht, man kann sie sich aber vorstellen), und deswegen einen Job als Taxi-fahrer annimmt. So fristet er sein Dasein, ohne ihm einen Sinn geben zu können. Er hat keine Freunde, keine Freundin, keine Hobbies, sein Job ist auch nicht erfüllend, alles was er hat ist, dass er jeden Tag das Elend auf den STrassen von NEw York sieht. Der Film beschreibt nun, was mit einem solchen MEnschen passiert, wenn er unfähig ist, dieses Leben zu ändern. Es wird gezeigt, wie ein Mensch durch Einsamkeit, emotionale Isolation, Frustration durch das Scheitern diesen Dingen zu entfliehen, und der Unfähigkeit seinem Leben einen Sinn zu geben, kombiniert mit dem Elend dass er Tag für Tag erlebt, in den Wahnsinn getrieben wird, und ihm nur ein Ausweg bleibt, nämlich die Gewalt. Die Antwort, warum er das denn macht ist ganz einfach, nämlich, weil er ein Mensch ist! ER hat keine andere Wahl, so wie ein Mensch der mehr als drei Minuten ohne Luft ist, auch keine andere Wahl hat, als zu ertrinken. Ich las einmal ein Interview von Martin Scorese in dem er sagte, ihn fasziniere die pure Menschlichkeit die in Extremsituationen zu tage tritt, und dieser Film zeigt genau das. Er zeigt, was mit einem Menschen passiert, wenn ihm alle Dinge fehlen, die das menschliche Leben unbedingt benötigt. Und es passiert genau das mit ihm, weil er ein Mensch ist! Eine der für mich am genialsten Szenen des Films, ist die, in welcher Robert De Niro mit einer Waffe in der Hand vor dem Fernseher sitzt und sich einen Film ansieht, in dem man glückliche, tanzende Teenager sieht. Man sieht förmlich, wie das der entscheidende Moment ist, in dem er wahnsinnig wird, einfach weil er das Leid, das ihm in diesen Moment quält, nicht mehr erträgt. JEder der schon einmal das Gefühl der Einsamkeit gespürt hat, und auf Dauer unfähig ist etwas dagegen zu tun (eben weil es die Gesellschaft scheinbar nicht zulässt !!!), der weiß von welchem Alptraum dieser Film handelt. Und jeder der, überhaupt nicht versteht, worum es in diesem Film geht, sollte in seiner Umgebung ausschau halten, ob er nicht vielleicht wen kennt, dem es scheinbar nicht so gut geht......MEhr Offenheit würde vielleicht helfen,
zu verhindern, dass aus Menschen das wird, was aus Travis in Taxi Driver wird...


Seite: 1