Profil für Andrea Seiß > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andrea Seiß
Top-Rezensenten Rang: 4.782.125
Hilfreiche Bewertungen: 0

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andrea Seiß "bookwormlet" (Rosenheim, Oberbayern)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Wer's glaubt wird selig
Wer's glaubt wird selig
DVD ~ Christian Ulmen
Preis: EUR 7,99

0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen verstößt permanent gegen den guten Geschmack, 18. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Wer's glaubt wird selig (DVD)
Angetan von den Filmen "Schwere Jungs" und "Wer früher stirbt, ist länger tot", habe ich mir von "Wer's glaubt wird selig" gut gemachte und witzige Unterhaltung mit Biss vorgestellt.

Nach ca. 20 Minuten Anschauen hatte ich genug: Klamauk und Geblödel, Fäkalsprache, platte Gags, einfach gar nichts, was irgendwie zum Weiteranschauen animiert hat. Wie Sex funktioniert, wissen wir auch längst alle. Und von der Szene im Vatikan habe ich mich restlos "verarscht" gefühlt - hier kann nur Fäkalsprache ausdrücken, wie es mir erging.

Fazit: Wenn es null Sterne gäbe, würde ich diesem Film eine solche Bewertung geben.


A Family Affair (Inspector Appleby Mysteries)
A Family Affair (Inspector Appleby Mysteries)
von Michael Innes
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,95

5.0 von 5 Sternen not for everybody, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
This is a novel I can wholeheartedly recommend - and I can't say this of all Michael Innes novels. I remember reading somewhere that his early novels are suppoded to be superior to his later ones, but that is an opinion I do not share. I think some of his early works are too grotesque and over the top.

His later Appleby novels are full of gentle humour and fine irony. To enjoy an Appleby book you have to be interested in language and art or art history and you mustn't be put off by words like "matutinal" or "postprandial" or "ablutions" to name just a few.

Most of his later books are variations on the theme of art fraud. Don't expect tooo much in the way of thrill or excitement. Michael Innes' books are just not in that category. And not all of his mysteries are murder mysteries. All the same they are great fun. What I like about John Appleby is that he is a pretty straightforward chap, and not at all eccentric. He has a marriage of long standing, several kids and erudition.

Another title I can recommend is "A Connoisseur's Case". Steer clear of "Money from Holme".


Seite: 1