Profil für Barlow > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Barlow
Top-Rezensenten Rang: 4.145.652
Hilfreiche Bewertungen: 69

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Barlow (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Love to Love You Donna
Love to Love You Donna
Preis: EUR 18,98

1.0 von 5 Sternen Langweilig, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Love to Love You Donna (Audio CD)
Der Stimme von Donna Summer werden mehr oder weniger einfallslose Rhythmen untergelegt.
Nach kurzer Zeit hört man schon gar nicht mehr hin. Auch beim zweiten Hören wird's nicht besser.


Reise Know-How CityTrip Antwerpen, Brügge, Gent: Reiseführer mit Faltplan
Reise Know-How CityTrip Antwerpen, Brügge, Gent: Reiseführer mit Faltplan
von Klaus Werner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2.0 von 5 Sternen Etwas mager, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Beim ersten Durchblättern erschien der Reiseführer schon durch seine farbliche Gestaltung und Strukturierung sehr übersichtlich.
Letztlich sind die Informationen sehr allgemein gehalten.
Für eine Reise nach Antwerpen waren lediglich 14 Seiten für mich relevant. Ärgerlich ist, dass der Stadtplan nicht alle Straßen, selbst die der Innenstadt, aufzeigt. Viele kleinere Straßen fehlen.


Ein Schritt zurück in die Zukunft: Was wir aus der Geschichte lernen können
Ein Schritt zurück in die Zukunft: Was wir aus der Geschichte lernen können
von Loel Zwecker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Sammelsurium, 13. Februar 2014
Die Leistung des Autors besteht hier wohl eher in einer Fleißarbeit.
Geschichtliche Ereignisse und Episoden werden den Abschnitten Ehe, Arbeit, Steuer, Erziehung oder Sport zugeordnet. Mir als Leser kam es so vor, als würde ich in Wikipedia blättern und dort jeweils die ersten Sätze des Artikels lesen.
Dem Anspruch „was wir aus der Geschichte lernen können“ wird das Buch mit seiner Aneinanderreihung von Ereignissen nicht gerecht. Noch dazu der Autor fast immer vermeidet, eigene Schlüsse zu ziehen oder den Leser zu leiten. Das überlässt er dann dem Leser selbst, dem das aber zumindest in dieser Aufbereitung kaum möglich ist.
Nach Lesen des Buches bin ich eigentlich genauso schlau wie vorher. So weiß ich auch gar nicht, wem ich dieses Buch empfehlen könnte.


Liszt Christus Rilling
Liszt Christus Rilling
Preis: EUR 29,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut, 22. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Liszt Christus Rilling (Audio CD)
Ein ungewöhnliches Oratorium: Kein permanenter Wechsel von Rezitativ, Gesang und Musik, wie man erwarten könnte.
Nein, ein unterhaltsames Potpourri aus mehreren eigenständigen sinfonischen Dichtungen, Chor- und Kirchengesang. Sehr abwechslungsreich und überraschend. Wird nach mehrfachem Hören immer besser.
Mich wundert, dass das Oratorium so selten aufgeführt wird.
Die Interpretation ist sehr gut, transparent und ausgewogen. Die Aufnahmetechnik entspricht dem heutigen Stand.
Einen Vergleich zu anderen Aufnahmen dieses Oratoriums habe ich bisher aber nicht.


Christus Oratorium
Christus Oratorium
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 34,99

5.0 von 5 Sternen Überraschend gut, 22. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Christus Oratorium (Audio CD)
Ein ungewöhnliches Oratorium: Kein permanenter Wechsel von Rezitativ, Gesang und Musik, wie man erwarten könnte.
Nein, ein unterhaltsames Potpourri aus mehreren eigenständigen sinfonischen Dichtungen, Chor- und Kirchengesang. Sehr abwechslungsreich und überraschend. Wird nach mehrfachem Hören immer besser.
Mich wundert, dass das Oratorium so selten aufgeführt wird.
Die Interpretation ist sehr gut, transparent und ausgewogen. Die Aufnahmetechnik entspricht dem heutigen Stand.
Einen Vergleich zu anderen Aufnahmen dieses Oratoriums habe ich bisher aber nicht.


Liszt: Biographie eines Superstars
Liszt: Biographie eines Superstars
von Oliver Hilmes
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas oberflächlich, 22. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man erfährt viel über das Leben von Liszt, seine Frauen, seine Erfolge und Misserfolge. Das Buch liest sich gut.
Doch ich hätte mir gewünscht, Hilmes wäre auch mehr auf seine Werke und Kompositionen eingegangen. Deren Entstehungsgeschichte und Inhalte: Er streift sie nur mit einigen Anekdoten, wenn es sich halt anbietet.
Die Frauen seiner vorigen Biographien, wie Cosima Wagner oder Alma Mahler-Werfel hatten ja in dieser Hinsicht nichts zu bieten.
Doch bei Liszt steht das kompositorische Werk ganz weit vorn und sollte in einer Biographie entsprechenden Raum ausfüllen.
Außerdem gibt sich Hilmes zu vielen Spekulationen hin: Wenn die Datenlage knapp wird, wird halt spekuliert, wie es hätte gewesen sein können.


Celebrating Wagner
Celebrating Wagner
Preis: EUR 12,98

0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Blasmusik, 14. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Celebrating Wagner (Audio CD)
Blasmusik halt... und so klingt es auch. Irgendwie nach Kirmes. Teilweise sehr langweilig. Man muss so etwas schon mögen. Mir gefällt es nicht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 17, 2014 12:01 AM CET


Anna, die Schule und der liebe Gott: Der Verrat des Bildungssystems an unseren Kindern
Anna, die Schule und der liebe Gott: Der Verrat des Bildungssystems an unseren Kindern
von Richard David Precht
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wunschdenken, 10. Mai 2013
Sicher hat Herr Precht recht, dass der Unterricht mit Themen überfrachtet ist, die man im Leben nie wieder benötigt und von denen man auch nicht unbedingt etwas gehört haben muss. Das war schon zu meiner Zeit so und ist nicht neu.
Philosophen haben aber die Eigenart, ihre Ideen so lange mit wechselnden Worten darzustellen, bis der Zuhörer endlich zustimmen mag. Das führt dann von Aufsatz zum Buch, wie auch in diesem Fall.

Seit Jahrhunderten streiten sich die Gelehrten, wie die Erziehung in Schule und Elterhaus erfolgen soll. Doch die Ideen von Herrn Precht können allenfalls ein Denkanstoß sein.

Web-basiertes Lernen? Nach dem Reiz des Neuen wird für Schüler auch das uninteressant. Nun gut, wenn dabei Lehrinhalte besser dargestellt werden, als es der Lehrer vermag, wird man darauf zurückgreifen. Das Problem des Internets besteht aber darin, dass die Lösung eines Problems schnell zu finden ist. Der Weg dorthin ist für den einzelnen aber kaum von Interesse ist, obwohl gerade der Weg das Wichtigere wäre.

Und das sich Schüler im Team gegenseitig anspornen, ist wohl eher Wunschdenken. Sowohl der Stärkere, als auch der Schwächere fügt sich seiner Rolle, so wie es die Gruppendynamik beweist.

Jeder sollte nach der Schulzeit frei sprechen können? Das wäre schön, doch nicht jeder schafft das! Auch hier lässt sich der von Precht mehrmals verwendete Vergleich zwischen Renn- oder Springpferden anwenden.

Jahrgangsübergreifender Unterricht? Ich sehe schon Schüler und Eltern von einer Klasse zur anderen hin - und herspringen mit dem Ziel, einer lustvollen (Schüler) und niveauvollen (Eltern) Ausbildung zu fordern.

Will man die Schule nach den Ideen Prechts ändern, müsste in der Folge auch Studium, Berufsausbildung und Gesellschaft verändert werden. ...

Positiv: das Buch lässt sich gut lesen und ist verständlich geschrieben. 2 Punkte.


Berlin 1933-1945: Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus
Berlin 1933-1945: Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus
von Michael Wildt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Anfang ist gemacht., 10. Mai 2013
Die in diesem Buch abgedruckten Aufsätze scheinen eher eine Vorarbeit für eine noch zu schreibende Berlingeschichte 1933-1945 zu sein. Man hat den Eindruck, das Buch musste nun unbedingt fertig werden. (Termindruck? Wie der Klappentext besagt: 80. Jahrestag der Machtergreifung).

So sind die Aufsätze teilweise nicht aufeinander abgestimmt, teilweise sehr flach (Erfahrungshorizonte Berliner Jugendlicher im Nationalsozialismus"), mal gut dargestellt ("Aufstieg der NSDAP in Berlin").

Man versucht das Berlintypische darzustellen, was aber nur ansatzweise gelingt. Zu sehr wird auf die nationale NS-Poltik eingegangen (Zugegebenermaßen ist deren Kenntnis Vorassetzung, um die Vorgänge in Berlin zu verstehen). Mehr Berlinbezug, historische Orte und Begebenheiten wären wünschenswert. Und natürlich mehr Fotos und Stadtpläne: Der Leser möchte z.B. schon wissen, wo der Sportpalast stand und wie er aussah.

Einige Artikel wirken wie eine Zusammenfassung bereits vorhandener Abhandlungen, wobei man aber vergaß, die noch spärlich vorhandenen Zeitzeugen zu befragen. Das sollte dringend nachgeholt werden, so lange das noch möglich ist. Später wird man nur noch auf die mehr oder weniger vorhandenen und mit fraglichen Wahrheiten behafteten Akten zurückgreifen können, was möglicherweise nur ein verzerrtes Bild der Zeit ergibt.


iBoy: Roman
iBoy: Roman
von Kevin Brooks
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,90

2.0 von 5 Sternen Handy im Kopf - reicht das?, 23. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iBoy: Roman (Taschenbuch)
Eindimensionale Handlung, vorhersehbar, eine Lightversion von Spiderman..
Da ist ist nichts, was einen wirklich berührt.
Eigentlich Zeitverschwendung. Ist schnell wieder vergessen.
Ist schnell durchgelesen, gute flüssige Übersetzung (darum 2 Punkte)


Seite: 1 | 2 | 3