Profil für Michael G. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael G.
Top-Rezensenten Rang: 8.529
Hilfreiche Bewertungen: 422

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael G.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Touchless Infrarot-Hygienespender Seifenspender Wandmontage Wide
Touchless Infrarot-Hygienespender Seifenspender Wandmontage Wide
Wird angeboten von Protecgermany
Preis: EUR 26,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau das, was ich gesucht habe, 29. August 2014
Ich suchte einen "Nachfolger" für meinen batteriebetriebenen Seifenspender, der nach 6 Jahren den Geist aufgegeben hat, und so habe ich mich zwei Tage lang mit den Angeboten hier und deren Rezensionen befasst. Und dabei schnitt dieser Seifenspender WIDE sehr gut ab.
Meine Bestellung wurde sehr schnell geliefert, und es war alles an Befestigungsmaterial dabei; egal, ob man sich für die Variante mit Schrauben und Dübel oder die Klebevariante mit Silikon entscheidet. Ich habe mich wie zuvor auch für die Variante "Schrauben und Dübel" entschieden.
Vorteile (gegenüber teils anderer Seifenspender:
- Gerät muss nicht abgenommen werden für Batteriewechsel
- durch Schlüssel werden Deckel für Seifenbehälter und Batteriefach arretiert (Kindersicherung?) - Gerät funktioniert auch nur im abgesperrten Zustand
- tolles Design (flacher trotz größeren Inhalts)
- Gerät selber arretiert in der Halterung an der Wand und kann nicht aus Versehen abgezogen werden.

Nachteil:
- keine Einstellungsmöglichkeit der Seifenmenge/Portion

Da ich die abgegebene Menge völlig akzeptabel finde, gabs von mir dafür keinen Punkteabzug - es stand ja auch in der Beschreibung nichts davon.

Ich bin sehr begeistert, wobei die Langzeiterfahrung natürlich noch fehlt, und kann den Kauf nur empfehlen.


Samsung UE55F6470 138 cm (55 Zoll) 3D-LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200Hz CMR, DVB-T/C/S2, CI+, WLAN, Smart TV, HbbTV, Sprachsteuerung) schwarz
Samsung UE55F6470 138 cm (55 Zoll) 3D-LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 200Hz CMR, DVB-T/C/S2, CI+, WLAN, Smart TV, HbbTV, Sprachsteuerung) schwarz
Wird angeboten von Get-it-quick
Preis: EUR 999,00

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlägt meinen "alten" Fernseher um Längen, 16. September 2013
Bei meinem "alten" Fernseher handelt es sich um einen gut zwei Jahre alten Panasonic Plasma-Fernseher TX-P50VT20EA.

Zwei Gründe, warum ich mich nach einem neuen Fernseher zunächst unverbindlich umgeschaut habe:
1. der Fernseher soll an eine schwenk- und drehbare Wandhalterung (Quipma Premium 811), und die heutige Generation Fernseher ist schon wieder um einiges leichter als mein Panasonic.
2. der Stromverbrauch meines Panasonic liegt - je nach eingestellter Helligkeit und Kontrast - über 450 Watt.

Der Grund zur endgültigen Kaufentscheidung: ein Sonderangebot bei einem Elektronikdiscounter (IFA-Rabatt) und dadurch ein Preis von 899€.

Zuhause habe ich als erstes den alten Fernseher von der momentanen Wandhalterung gelöst und den Samsung dran gehängt. Vorher habe ich auch gleich den Kabelreceiver und den AV-Receiver per HDMI-Kabel am Samsung 6470 angeschlossen. Erst danach habe ich ihn eingeschaltet. Ersteinrichtung ging problemlos vonstatten.

WLAN: nach Auswahl meiner SSID und Eingabe meines Passworts war der Fernseher sofort in meinem Netz. Die Verbindung ist absolut stabil und hat noch nicht einmal die Verbindung verloren.

AYNET: funktioniert tadellos. Schalte ich den Fernseher ein, wird automatisch auch der angeschlossene AV-Receiver eingeschaltet. Die Lautstärkeregelung des AV-Receivers geschieht ebenfalls über die Lautstärketasten des Fernsehers; die Fernsehlautsprecher werden automatisch abgeschaltet. Aber auch das Umschalten der Tonausgabe zwischen Fernseher, Receiver oder externe Lautsprecher ist sehr einfach zu vollziehen. Wer vorher einen Panasonic-Fernseher hatte, kennt diese Funktion vermutlich auch; dort heißt sie VIERRA LINK.

ALLSHARE: perfekt! Nach Installation entsprechender Software auf dem PC habe ich am Fernseher ständigen Zugriff auf sämtliche freigegebenen Ordner (und somit sämtlicher Bild-, Video- und Audiodateien) auf dem PC (solange dieser eingeschaltet ist). Unter SMART HUB befinden sich noch weitere interessante Dinge wie Apps.

e-Manual: tolle Sache, die ich noch nicht kannte. Eine sehr umfangreiche Bedienungsanleitung auf dem Fernseher (die es auch zum Download als PDF für den PC gibt), die Buttons enthält, um Einstellungen zu beschleunigen (Drücken der Buttons springt z.B. zu bestimmten Menüpunkten des Fernsehers).
Im Gegensatz dazu ist die im Karton beiliegende Bedienungsanleitung lediglich eine Einstiegshilfe.

3D: die positivste Überrraschung! Ich hatte damals den Panasonic-Fernseher gekauft, da es mir zu dieser Zeit hauptsächlich um gutes ghostingfreies 3D ging. Und nach monatelanger Recherche blieb der Panasonic übrig, da er die meisten positiven 3D-Ergebnisse in den Tests erzielte.
Doch gegen den Samsung bleibt selbst der Panasonic blass. Das 3D-Bild ist so was von unbeschreiblich gut. Eine der besten 3D-Blurays in Bezug auf popouts (Szenen, die sich nicht in der Tiefe, sondern im Vordergrund vor dem Fernseher abspielen) ist "Wunderwelt Ozeane 3D". Die habe ich eingelegt. Und kein Vergleich zum Panasonic, was ich dem Verkäufer zunächst nicht glauben wollte. Ich habe noch nie - auch nicht im Kino - besseres 3D gesehen als auf dem Samsung 6470.

3D-Brille: sehr einfache Handhabung. Batteriewechsel total einfach und schnell erledigt (beim Panasonic musste man mit einem Mini-Schraubendreher hantieren und mit viel Geschick die Batterieklappe behandeln).
Das Pairing mit dem Fernseher geschah automatisch; auf dem Bildschirm wird sogar der Ladestand der Batterie in der Brille angezeigt.
Nachteil: die Bügel sind nicht klappbar. Somit muss man die Bügel nach dem Gebrauch von der Brille abziehen, um sie einigermaßen platzsparend aufzubewahren. Okay, dafür kostet eine dieser Brillen auch keine 20€, sollte man mal Ersatz benötigen.

TV-Lautsprecher: mein erster Eindruck beim Testen war: vollkommen ausreichend. Allerdings höre ich ja wie beschrieben immer über AV-Anlage, so dass ich hier kein Langzeiterlebnis der Lautsprecher wiedergeben kann.

TV-Bild: Wahnsinn! Okay, hier kommt bei mir persönlich hinzu, dass ich den Plasma etwas dunkler betrieben hatte; einerseits, um die Stromkosten nicht gänzlich in die Höhe schnellen zu lassen, und andererseits, um das Einbrennen der Senderlogos weitestgehend einzudämmen (ließ sich dennoch nicht ganz vermeiden).
Die Bildeinstellmöglichkeiten sind recht vielfältig (wenn auch nur sehr gering im Vergleich zum Panasonic); doch nach einiger Zeit ist es mir gelungen, ein perfektes Bild zu zaubern ohne Bonbonfarben und mit natürlichen Hauttönen (bleibt natürlich subjektives Empfinden).

HbbTV: auch das beherrscht dieses Gerät. Diese Funktion wird nur von bestimmten Sendern (u.a. RTL) unterstützt.

HDMI (ARC): einer der HDMI-Anschlüsse beherrscht das ARC-Verfahren. Heißt: man braucht kein optisches Kabel, um den Ton in seiner ganzen Vielfalt auf den AV-Receiver zu übertragen (wenn der Receiver ebenfalls über einen ARC-Anschluß verfügt); es reicht hier die HDMI-Verbindung. In meinem Fall habe ich den externen Kabel-Receiver per optischem Kabel mit der AV-Anlage verbunden und den Fernseher per HDMI (ARC) ebenfalls mit der AV-Anlage verbunden. Schaue ich also das Bild über den externen Kabel-Receiver, wird der Ton per optischem Kabel aus den Lautsprechern der AV-Anlage wiedergegeben; schaue ich das direkte Bild vom Fernseher oder meine Videos (Zugriff vom Fernseher auf meinen PC), so wird der Ton per HDMI aus den Lautsprechern der AV-Anlage wiedergegeben. Falls die Frage auftaucht, warum ich nicht die CI+-Schnittstelle des Fernsehers nutze: mein Receiver von Kabel Deutschland hat vier Tuner und ermöglicht die parallele Aufnahme von bis zu drei HD-Programmen, während man ein viertes schauen kann.
Würde ich eine Festplatte am Fernseher anschließen, könnte ich nur eine Sendung aufnehmen. Und zwar die, die ich auch gerade schaue. Denn der Fernseher besitzt nur einen Tuner für DVB-C.
Und da ich auf der Smartcard auch Pay-TV von Kabel Deutschland und von SKY drauf habe, muss ich mich für ein Gerät entscheiden, über das ich Fernsehbilder empfange.

Fernbedienung: ich nutze eine Universalfernbedienung (Logitech Harmony). Einrichten wie immer völlig problemlos. Man kann sogar das Ansteuern jedes einzelnen Eingangs des Fernsehers separat auf eine Taste legen. Will ich also HDMI3 manuell auswählen, drücke ich die programmierte Taste "HDMI3". Ich muss mich nicht wie mit der Originalfernbedienung durch die Eingänge des Fernsehgeräts scrollen.

Ein/Ausschalter: den sucht man vergebens. Nicht einmal eine der Bedienungsanleitungen weist darauf hin. Okay,der Stromverbrauch im Standby ist bei diesem Fernseher wirklich zu vernachlässigen, und wem das noch zu viel ist, der schaltet die Steckdose ab (wobei aber nächtliche Aktualisierungen von Programminformationen verloren gehen können).
Aber mir war es völlig neu, dass heutzutage dieser Schalter kein zwingendes MUSS mehr ist, und ich musste Google bemühen.

Internet: die zweite Fernbedienung ist nicht wirklich hilfreich beim Eingeben von Internetadressen. Ich habe es auch nur mal ausprobieren wollen; Internet nutze ich immer noch am PC. :-) Wer aber das Internet intensiver mit dem Fernseher nutzen möchte, der sollte sich eine entsprechende (vorzugsweise kabellose) Tastatur anschaffen.

Falls mir noch etwas positiv oder negativ auffällt, schreibe ich es noch hier rein.

Bis jetzt gibt es für den Fernseher von mir 6 von 5 Punkten :-)
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 21, 2013 12:40 AM MEST


Bilderrahmen 40 x 80 cm für z.B. Schipper Malen nach Zahlen Bilder, gold-matt
Bilderrahmen 40 x 80 cm für z.B. Schipper Malen nach Zahlen Bilder, gold-matt
Wird angeboten von babyland-mona (Alle Preise inkl. MwSt.)
Preis: EUR 27,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel Geld für Billigteile, 11. Juni 2013
Für unser Bild "Manhattan bei Nacht" von Schipper's Malen nach Zahlen suchten wir einen Rahmen. Leider ist die Größe von 40x80 Zentimetern nirgendwo zu bekommen. Wir suchten in Einrichtungshäusern, Baumärkten und Bastelläden.

Somit mussten wir auf diesen Artikel zurück greifen.

Das, was man für knapp 30 € geliefert bekommt, spottet jeder Beschreibung. Vier billige Plastikteile, die mit beiliegenden Verbindungsstücken zusammen gesteckt werden. Zwar halten die Rahmenteile dadurch zusammen, doch ist das Ganze so instabil, dass man den gesamten Rahmen nicht am oberen Rahmenteil hochheben darf, da sonst das Bild oben gleich aus der Schiene löst.

Getoppt wird das Ganze noch durch zwei beiliegende Bildaufhänger, die man laut Anleitung (die übrigens nicht beiliegt, sondern sich im Internet irgendwo findet) irgendwo ankleben muss!

Dass keine Glasscheibe oder Acrylabdeckung dabei ist, wusste ich bereits vor der Bestellung. Dass keine Rückwand dabei ist mit entsprechenden Klemmen, um dem Rahmen im Zusammenspiel mit der Rückwand einen gewissen Halt zu geben, habe ich nicht gewusst. Aber was will man schon für 30 € erwarten (Vorsicht: Ironie!).

Da die Bildgrösse so exotisch ist, muss ich den Artikel leider behalten und benutzen, aber ich werde weiterhin die Augen offenhalten.


Schipper 609220369 - Malen nach Zahlen - Manhattan bei Nacht, 40x80 cm
Schipper 609220369 - Malen nach Zahlen - Manhattan bei Nacht, 40x80 cm
Preis: EUR 41,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Wandschmuck nach viel Fleiß, 9. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist das dritte "Malen nach Zahlen" von Schipper, das meine Frau fertig gestellt hat, und sie war wie immer total begeistert.
Leider kann ich hier kein Foto rein stellen, und somit kann ich nur versichern, dass das Bild 1:1 exakt so aussieht, wie es auf der Verpackung abgebildet ist!

Bei Produkten von anderen Firmen liest man ja oft genau das Gegenteil.

Ebenso können wir die falschen Farbangaben (aus einer anderen Rezension) nicht bestätigen. Es ist alles 100%ig so nummeriert, wie es letztendlich auch bemalt werden muss.

Farben:
=======
die beiliegenden Farben waren ausreichend. Zwischendurch meinte meine Frau zwar, dass ein oder zwei Farben sehr knapp werden könnten, doch letztendlich stellte sich heraus, dass die noch zu bemalenden Flächen dann doch kaum noch von diesen Farben benötigten. Es war auch kein Verdünnen der Farben notwendig; die Menge war ausreichend.
Zur Deckkraft: helle Stellen musste meine Frau bis zu drei Mal malen, damit die Ränder und Zahlen nicht mehr durchschimmern.
Übrigens muss man zu Beginn die Farbtöpfchen nach Anleitung selber mit beiliegenden Ziffern und Zahlen bekleben. Schon da sollte man gut aufpassen, denn eine Farbe war mit zwei Farbtöpfchen vertreten (natürlich war auch der entsprechende Aufkleber zwei Mal dabei).

Pinsel:
=======
hier haben wir "ordentlich" nachkaufen müssen. So weit ich mich erinnere, haben wir drei Pinsel in Stärke "0" und drei Pinsel in Stärke "1" nachgekauft. Da legte meine Faru Wert drauf, sobald sie merkte, dass ein akribisch genaues Ausmalen der winzigsten Felder mit einem Pinsel nicht mehr möglich war.

Aufwand:
========
wie schon geschrieben ging meine Frau sehr gewissenhaft ans Werk (sollte eigentlich Voraussetzung sein, aber selbst ich habe für so etwas keine ausreichende Geduld).
Sie saß jeden Tag zwischen zwei und vier Stunden an ihrem Werk; an Wochenendtagen konnten es auch schon mal acht bis zehn Stunden sein.
Der letzte "Pinselstrich" erfolgte nach fast exakt 3 Wochen! Eine Lupe gehörte ebenso wie das Kontrollblatt in den letzten drei Wochen zu den wichtigsten Dingen im Leben meiner Frau :-)

Rahmen:
=======
hier warten wir noch auf eine Bestellung aus dem Internet. Wir haben die verschiedensten Geschäfte, Einrichtungshäuser und Baumärkte aufgesucht, aber einen Rahmen in 40x80 cm haben wir nirgendwo bekommen. Scheint wohl nur im Bereich "Leinwände" eine bekannte Größe zu sein.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Sieht toll aus - Grösse, 2. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das aktuelle schwarze Hemd von Camp David war mir mit 119.- eindeutig zu teuer; daher bestellte ich als Alternative dieses schicke schwarze Hemd von Redbridge.
Heute ist das Hemd angekommen und sieht wirklich genau so chic aus.

Zur Größe:
Dank der Rezensionen zu diesem Hemd habe ich zwei Nummern grösser bestellt... zum Glück!
Danke an die Rezensenten! :-)

Ich bin 1,81 groß, wiege 90 Kg und habe keine sportliche Figur, dafür etwas Bauch :-).
Normalerweise passt mir jedes Hemd in Größe XL (auch bei den "regular" Größen von Camp David).
Das Redbridge-Hemd habe ich in XXXL (3XL) bestellt, und es passt am Oberkörper perfekt! Es hätte aber auch wirklich keine Nummer kleiner sein dürfen!
Länge ist auch genau richtig.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Tolles Shirt - Bemerkung zur Grösse, 28. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst einmal: das Poloshirt sieht genau so toll aus wie auf dem Bild - meine Frau war schon begeistert, bevor ich es überhaupt aus der durchsichtigen Verpackung raus geholt habe.
Allerdings ist es dünner als ich es von meinen bisherigen Poloshirts gewohnt war.

Nun zur Größe:
Dank der Rezensionen zu diesem Shirt habe ich eine Nummer größer bestellt, und das war auch gut so.

Ich bin 1,81 groß, wiege 90 Kg und habe keine sportliche Figur :-).
Normalerweise passt mir jedes Sweat- und Poloshirt in Größe XL.
Das Redbridge-Shirt habe ich in XXL bestellt, und es passt am Oberkörper sehr gut! Es spannt nicht und hat nicht mehr "Luft nach oben" als nötig.

Lediglich die Arme sind etwas zu lang; die kann man aber gut nach innen oder außen umschlagen.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und werde zu diesem Preis wohl noch öfter zuschlagen.

Nachtrag: da ich der Meinung bin, dass das Poloshirt ruhig doch etwas kürzer sein könnte (nicht nur an den Ärmeln), habe ich mir heute nach dem rot gemusterten Exemplar noch das blau gemusterte Shirt bestellt in XL. Werde dann berichten....

Nachtrag zum Nachtrag: XL ist heute gekommen. Perfekt! Von der Weite hat sich nicht viel zum XXL getan, aber es ist ca 3 cm kürzer, und auch die Ärmel muss ich nicht mehr umschlagen.
Das XXL-Shirt geht jetzt gleich in die Schneiderei und wird unten und an den Ärmeln gekürzt (quasi dem XL angepasst). Da das Shirt unter 40.- Warenwert liegt, würde mich ein Umtausch zwei Mal zusätzliches Porto kosten; da ist die Schneiderin günstiger.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Perfekter Ersatz für Energiesparlampen, 13. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Energiesparlampen gibt es solche und solche; einige lassen Einen nach dem Einschalten des Lichts für lange Zeit im Dunkeln stehen.
Und da wir in einer dreistrahligen Deckenlampe im Kinderzimmer genau solche Energiesparlampen in Betrieb hatten, wo man nach dem Lichteinschalten erst einmal eine Zigarettenpause machen konnte, habe ich mich nun entschlossen, den Umstieg auf LED zu wagen.

Deshalb habe ich dieses Viererpack bestellt. Drei davon kamen ins Kinderzimmer..... und es ward Licht! Und zwar verzögerungsfrei. Die Helligkeit übertrifft bei Weitem das, was ich erwartet hatte.

Im Badezimmer am Spiegelschrank leuchten auch drei Energiesparlampen, die nach dem Einschalten wenigstens schon mal genügend Licht werfen, das aber erst mit der Zeit zur vollen Helligkeit mutiert.
Hier habe ich nun eine der drei Energiesparlampen durch die vierte LED-Lampe aus dem Paket ersetzt. Wir waren sofort dermassen begeistert, dass ich sofort noch ein Viererpack bestellt habe.
Die LED-Lampe ist trotz ihrer 3 Watt noch heller als die Energiesparlampe mit ihren 7 Watt.


LogiLink Maus ID0046 Optisch Mini Funk Maus (2,4GHz, 1600dpi) blau
LogiLink Maus ID0046 Optisch Mini Funk Maus (2,4GHz, 1600dpi) blau
Preis: EUR 11,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tut, was sie soll, sehr gut, 13. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Obwohl ich auf Grund negativer Erfahrung vor einigen Jahren keine Funk-Mouse mehr wollte, habe ich es nun doch noch einmal versucht, und ich bin mit dieser Mouse sehr zufrieden.
USB-Sender eingestöpselt, und nach wenigen Augenblicken war die Mouse unter Windows7 betriebsbereit. Feintuning dann unter Systemeinstellungen.

Sie liegt sehr gut in der Hand und "zieht ihre Kreise" ohne Ruckeln.

Zu einigen Punkten in den anderen Rezensionen:

- Linkshänder: obwohl ich nicht betroffen bin, kann ich bestätigen, dass die Mouse auf der linken Seite nach innen und auf der rechten Seite nach außen gewölbt ist, so dass ich zustimmen kann, dass Linkshänder besser auf ein anderes Produkt zurück greifen sollten.

- Grösse der Mouse: "Mini-Mouse" ist in der Tat etwas weit hergeholt. In der Länge mag ihr ja vielleicht ein Stück fehlen im Gegensatz zu 'normalen' Mäusen, aber in Breite und Höhe kann ich keinen Unterschied feststellen.

- Farbe der Mouse: im Gegensatz zu einem anderen Rezensenten habe ich die Mouse in exakt der abgebildeten Farbe (mattes kräftiges Blau) erhalten; ein Leuchten kann ich nicht entdecken.


Liquid Gallant Duo (Schwarz)
Liquid Gallant Duo (Schwarz)

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wurde ein jahrelanger Traum erfüllt, 21. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liquid Gallant Duo (Schwarz) (Elektronik)
Seit Jahren habe ich auf ein "vernünftiges" Smartphone gewartet, das es mir ermöglicht, sowohl meine dienstliche SIM-Card als auch meine private SIM-Card in einem Gerät nutzen zu können. Mit der dienstlichen SIM-Card darf ich z.B. keine Internetverbindungen aufbauen.

Dann kam endlich ein in Frage kommendes Smartphone auf den Markt: das Samsung Galaxy S DUOS. Ich habe überall Informationen gesammelt, und kurz vor der Kaufentscheidung bin ich dann zufällig auf dieses ACER gestossen. Die Rezensionen sprachen für sich. Vor der Bestellung jedoch habe ich mit ACER telefoniert, da außer dem französischen Händler über Amazon niemand dieses Smartphone angeboten hat. Bei ACER wunderte man sich etwas, dass man das Smartphone über Amazon erwerben kann, denn das Smartphone ist bis heute noch nicht für den deutschen Markt ausgeliefert worden. Doch Antworten auf meine weiteren offenen Fragen zum Smartphone hier im Portal überzeugten mich, das Smartphone zu bestellen.

Es kam nach 4 Tagen (nach 3 Tagen stand der Status auf "wird in Kürze ausgeliefert", obwohl ich vor dem Kauf mit Expansys Kontakt aufgenommmen und nach der Verfügbarkeit gefragt hatte. Nach drei Tagen fragte ich per Email, warum es noch nicht ausgeliefert wurde; keine halbe Stunde später erhielt ich eine Versandbestätigung, und am nächsten Vormittag erreichte mich das Paket aus Frankreich).

Die beigelegte Kurzanleitung reichte, um die SIM-cards und meine vorliegende Micro-SD-Speicherkarte unfallfrei einzulegen. Dann habe ich das Smartphone erst einmal geladen. Als es ums Einrichten ging, war ich etwas enttäuscht; als Neuling auf dem Gebiet "Android" (ich hatte vorher ein Windows-Smartphone)vermisste ich eine Anleitung. Zum Glück gab es für das baugleiche Acer Liquid Gallant 350 (ohne DUO) eine Anleitung im PDF-Format (in englisch); die lud ich mir herunter, und sie half bei meinen ersten Gehversuchen.

Ich möchte nicht alles wiederholen, was hier in zum Teil umfangreichen Rezensionen bereits beschrieben wurde. Ich möchte nur auf das eingehen, was mich persönlich besonders überzeugt hat:

- Festlegung Dienste: ich kann im Vorwege einstellen, mit welcher SIM-Card ich ausschließlich Internetverbindungen aufbauen möchte.
- Rufnummernzuordnung: ich kann zu jeder Telefonnummer im Vorwege festlegen, mit welcher SIM-Card dieser Anruf getätigt werden soll (bei allen anderen Nummern wird vorher gefragt).
- farbliche Unterscheidung der beiden Anbieter
- sehr guter Empfang meiner beiden Netze (O2 und Vodaphone)
- sehr guter GPS-Receiver
- mehrere virtuelle Screens
- Internetverfügbarkeit: sobald ich WLAN ausschalte, wird sofort auf den Datendienst umgeschaltet; sobald WLAN wieder verfügbar ist, wird wieder hierhin umgeswitcht.
- Spracheingabe bisher fehlerfrei erkannt worden

Auf meinem Windows-Phone hatte ich so manche kostenpflichtige Software, die mein Büroleben erleichterte. Bei Android sind Apps und Widgets dafür verantwortlich. Und ich habe bisher alles gefunden, was mein Herz begehrt, vor allem Terminverwaltung und Rufnummernverwaltung. Und fast alles kostenlos.

Nur um meine zahlreichen Outlook-Kontakte und Termine synchronisieren zu können, habe ich knapp 30 USD für eine App (in Verbindung mit einem PC-Programm) investiert, um über USB-Verbindung alles synchtronisieren zu können. Aber auch das hat perfekt (und sehr schnell) geklappt.

Die Akkulaufzeit hat mich bisher überzeugt, wenn man bedenkt, dass ich die ersten Stunden das Teil ja gar nicht mehr aus der Hand gelegt habe. :-)

Wie bei all meinem Equipment mit Displays habe ich sofort eine wertige Schutzfolie bestellt (nicht die Fünferpacks für'n Euro, sondern eine Vikuiti für knapp 10 €; habe mit diesen Folien die allerbesten Erfahrungen gesammelt). Außerdem eine Tasche (bei Amazon für knapp 7 € als Schutz beim Fall). Ich hoffe, dass noch eine aufklappbare Tasche auf den Markt kommt, die hinten über eine Öffnung verfügt für den Ein/Ausschalter.

Fazit: ich kann dieses Smartphone nicht mit dem Samsung vergleichen oder mit dem ebenfalls neu erschienenen Alcatel OT997D, da ich die beiden noch nicht in der Hand hielt, aber bereut habe ich den Kauf keinesfalls; selbst wenn sich später noch heraus stellen sollte, dass eines der Konkurrenzprodukte vielleicht an einem oder anderen Punkt besser abschneiden sollte.

Und Langzeiterfahrung kann ich natürlich auch nicht abgeben - das kann in Deutschland noch keiner. :-)

Doch ich werde dieses Smartphone meinen Kollegen empfehlen, die täglich mit zwei Handys bewaffnet durch die Büroräume laufen.
Kommentar Kommentare (13) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2013 4:45 PM CET


Swissvoice MP04 - Großtasten Mobiltelefon mit ausfahrbaren und beleuchtetem Display inkl. SOS-Notruftaste
Swissvoice MP04 - Großtasten Mobiltelefon mit ausfahrbaren und beleuchtetem Display inkl. SOS-Notruftaste

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Endlich mal das Richtige für meine Frau :-), 11. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
UPDATE am 15.10.2012: musste leider das Handy zurück schicken. Der Akku hielt jeweils ohne jegliche Handy-Benutzung keine 40 Stunden.
Von den 4 Balken waren bereits nach 15 Stunden 2 Balken verschwunden. Zunächst dachte ich an eine ungenaue Anzeige, doch nach nicht einmal 40 Stunden machte sich das Handy mehrmals bemerkbar, um letztendlich ganz auszugehen.

Habe das Ganze drei Mal getestet, nun warte ich auf Ersatzlieferung,. da ich gerne das gleiche Handy wieder hätte für meine Frau.

UPDATE am 21.10.2012: Rückabwicklung über Amazon inklusive Neulieferung vorbildlich! danke Amazon! :-)
Das neue Handy bestätigt, dass das zurück gesandte Handy (oder der Akku) defekt war. Allerdings bezweifel ich schon jetzt stark, dass die beschriebene Standby-Zeit von bis zu 250 Stunden nur annähernd erreicht wird.
Nach dem erstmaligen Laden und unbenutzt Liegenlassen des Handys sind jetzt nach 65 Stunden bereits zwei der vier Balken verschwunden.
Ich würde mich über Rückmeldungen zur Akkulaufzeit von anderen Besitzern freuen. Nichtsdestotrotz behalte ich das handy jetzt.

UPDATE am 06.11.2012 gleichzeitig Abwertung von 5 auf 3 Sterne, da es ein Problem des Handytypen zu sein scheint): Auch dieses Handy war nach dem dritten Aufladen nach zwei Tagen ohne Strom. Somit scheint es sich um einen Fehler der Produktreihe zu handeln (habe hier leider keine Vergleichswerte erhalten). Habe auch dieses Handy zurück geschickt und nun ein Ähnliches gekauft, bei dem der Akku noch nach 4 Tagen volle Power anzeigt.

Rezension:
----------
Grund des Kaufs: meine Frau hat mit jedem Handy Probleme, die Tasten zu treffen oder richtig zu drücken.
Der Familieenstreit eskalierte dann meistens, wenn ich wieder mal (wie so oft zuvor) erklären musste, wie man bestimmte Funktionen im "Wirrwarr" der Menüs und "Tastenkombinationen" findet.
Ausdrücklicher Wunsch: es soll ein 'Senioren-Handy' her.

Nach einem kurzen Online-Vergleich entschied ICH mich für das Swissvoice MP04. So grosse Tasten und so schöne leuchtend-orange Knöpfe und Regler - das konnte doch nun nicht mehr schief gehen.

Als das Handy eintraf, wurde erst einmal der Akku aufgeladen. Und dann ging es ans "Personalisieren". Und ich muss echt sagen: es geht wirklich kinderleicht. Die Menüs sind selbsterklärend.

Man kann nicht - wie bei anderen Handys üblich - hinter einem Kontakt mehrere Rufnummern hinterlegen, aber dafür kann man alternativ ein und den selben Kontaktnamen mehrfach erstellen und dort jeweils eine andere Rufnummer hinterlegen. Und wenn man eine Rufnummer als "Festnetznummer" deklariert (über das Menü), dann erscheint dieser Kontakt im Telefonbuch ganz oben. Das Telefonbuch beginnt also mit allen Kontakten, die eine Festnetznummer hinterlegt haben, und danach werden die restlichen Kontakte aufgelistet. Beide zusammenhängenden Listen sind jeweils alphabetisch sortiert.

Die Klingeltöne können wirklich laut genug eingestellt werden, und die Auswahl der Klingeltöne ist für den Kundenkreis, den das Handy ansprechen soll, vollkommen ausreichend.

Schön finde ich auch das ausfahrbare Display und die damit verbundene Neuanordnung der Symbole wie Netzverfügbarkeit oder Akkustand.

Praktisch auch der auffällige (da orange) Schiebeschalter zum Sperren der Tastatur.

Taschenlampe und Radio wären für "unseren" Zweck überflüssig gewesen, aber auch hier ist die Bedienung so kinderleicht gelöst worden, dass selbst meine Frau sofort damit klar kam (Sendersuchlauf, Sender benennen usw).

Alles in allem: wer ein Handy sucht, das schlicht und einfach gehalten ist, seine Aufgaben beherrscht und leicht zu bedienen ist, kann mit dem MP04 nichts verkehrt machen.

Ich jedenfalls habe nun hoffentlich nach mehrfach Nokia und mehrfach Samsung endlich das Richtige gefunden; jedenfalls sind keine Fragen oder Klagen mehr gekommen. :-)
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 28, 2013 8:04 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4