Profil für Rina > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rina
Top-Rezensenten Rang: 4.242.562
Hilfreiche Bewertungen: 19

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rina

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
To Kill a Mockingbird (New Windmills)
To Kill a Mockingbird (New Windmills)
von Harper Lee
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 13,08

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packender Südstaatenroman vor authentischer Kulisse!, 4. Mai 2006
In Harper Lee's Roman "To Kill a Mockingbird", geht es um die Rassentrennung zwischen Schwarzen und Weißen in einer südamerikanischen Kleinstadt der 30er Jahre. Die Geschichte wird erzählt aus den Augen der sechsjährigen Scout Finch, deren Vater Atticus Finch Rechtsanwalt ist und gebeten wird den Farbigen Tom Robinson vor Gericht zu verteidigen, weil dieser angeblich eine weiße Frau vergewaltigt haben soll. Parallel dazu spielt das kindliche Abenteuer von Scout und ihrem Bruder Jem eine große Rolle: Sie haben es sich zum Ziel gemacht, Kontakt zu ihrem geheimnisvollen Nachbar "Boo Radley" aufzunehmen, der seit einem Skandal, der sich vor Jahren ereignet haben soll nur noch nachts das Haus verlässt und schon seit Jahren von niemandem mehr gesehen wurde.

Da die Geschichte aus Kinderaugen geschrieben ist, ist es eine interessante und sehr gelungene Mischung aus kindlichem Abenteuer und einem kritischen Gesellschaftsroman. Aus Sicht der kindlich naiven Scout gewinnt die Geschichte an Charme und Humor, ohne jedoch das ernste Schicksal des Tom Robinson zu verharmlosen. Viele Details schildern sehr treffend die Situation im Süden Amerikas der 30er Jahre, wo Rassentrennung, Diskriminierung und Armut, sowohl unter Weißen als auch Schwarzen, allgegenwärtig war.

Fazit: Muss man gelesen haben, und zwar nicht nur einmal!


Das Leuchten des Himmels
Das Leuchten des Himmels
von Nora Roberts
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Mischung aus Leidenschaft und Spannung!, 18. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten des Himmels (Taschenbuch)
Nora Roberts' "Leuchten des Himmels" ist zweifellos eines ihrer besten Werke. Von der ersten Seite an fühlt man sich mitgerissen von vielerlei Details, die dieses Werk so besonders machen: Einer Kleinstadt in Alaska, die trotz klirrender Kälte idyllisch scheint mitsamt ihren charakterlich sehr unterschiedlichen Einwohnern, ein "Neuling" in dieser eingeschworenen Gemeinschaft, der neue Polizeichef Nate Burke, der mit seiner traumatischen Vergangenheit zu kämpfen hat, sowie die unvermeidlich aufflammende Liebe zwischen eben diesem und der Buschpilotin der Stadt, Meg Galloway.

Diese scheinbare Kleinstadtidylle wird gestört durch einen viele Jahre zurückliegenden Mord, der gleich mehrere der Bewohner auf verschiedene Weise betrifft.

Das ständige Geplänkel zwischen Nate und Meg und der sarkastische und dennoch lustige Humor von Nate lockern die lange und detaillierte Geschichte wirkungsvoll auf.

Fazit: Wer Nora Roberts mag wird dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen!


Seite: 1