Profil für Bijou > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bijou
Top-Rezensenten Rang: 1.062
Hilfreiche Bewertungen: 1168

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bijou

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Igel sucht Unterschlupf: So helfe ich Tieren über den Winter
Igel sucht Unterschlupf: So helfe ich Tieren über den Winter
von Claudia Rösen
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überwinterungshilfen im Garten, 15. Oktober 2012
Es geht um Säugetiere, Vögel, Reptilien, Amphibien, Insekten und Spinnentiere, denen man im eigenen Garten ganz einfach Überwinterungsquartiere schaffen bzw. aufstellen kann. Inhaltlich ist am Büchlein nichts auszusetzen. Leider wurde am Bildmaterial gespart, denn wirklich attraktive naturnahe Gärten werden nicht gezeigt. Stattdessen viele Tierporträts, die man auch in anderen Büchern findet. Apropos: die Literaturliste ist da etwas lückenhaft! Das Büchlein kommt gestalterisch etwas altbacken daher, die Schrift ist m.E. zu klein und könnte wesentlich größer sein, wenn man den breiten weißen Rand eingespart hätte.


1 x 1 des Obstbaumschnitts: Bild für Bild
1 x 1 des Obstbaumschnitts: Bild für Bild
von Dipl.-Ing. Rolf Heinzelmann
  Broschiert

3.0 von 5 Sternen Informativ, aber unpraktisch, 15. Oktober 2012
Ein handliches Büchlein, das in die Hosentasche passt, zum Kampfpreis von 4,90 €. Sehr gut ist die Gliederung und die knappen, aber sehr informativen Texte lassen kaum allgemeine und spezielle Fragen offen. Neben Obstbäumen werden auch Obststräucher in verschiedenen Strauchformen gezeigt. Inhaltlich ist nichts auszusetzen, aber an der Umsetzung hapert es m.E.:
Die Grafiken könnten kontrastreicher sein, denn grün vor oftmals grünem Hintergrund ist nicht lesefreundlich!). Leider ist das Papier sehr steif und das Buch bleibt nicht aufgeschlagen liegen. Für den Praktiker (der seine Bäume ja meist draußen schneidet!) wünscht man sich das Werk in Spiralbindung mit wasserfesten Seiten (was dann auch ruhig mehr kosten darf).


Gartengestaltung mit Stauden: Von Foerster bis New German Style
Gartengestaltung mit Stauden: Von Foerster bis New German Style
von Mascha Schacht
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,90

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein Lehrbuch sondern ein Lesebuch, 14. September 2012
Schade, dass der Verlag wieder einmal einen missverständlichen Buchtitel gewählt hat (1 Stern Abzug).
Das Buch ist sehr schön aufgemacht und inhaltlich interessant, aber kein Lehrbuch der Gartengestaltung mit Stauden!!!
Vielmehr wir hier die Geschichte und Gegenwart der Staudenverwendung in Gärten und Parks erzählt. Dazwischen gibt es viele Porträts von Züchtern, Designern und Planern, die sich um die Staudenvermehrung und -verwendung verdient gemacht haben. Sie alle haben ihre eigene Handschrift und damit den Gartenstil (resp. in Parks und Gartenschauen) in Europa und Übersee beeinflusst.
Über die Auswahl der Personen kann man streiten, es fehlen aber ganz offensichtlich (neben Dieter Gaißmayer) weitere Vertreter der Naturgarten-Bewegung (denn "naturalistisches Design" ist noch lange nicht Natur!).
Die Fotos sind alle sehr schön, die Texte sehr nett und lebendig geschrieben. Für Studenten der Garten- und Landschaftsplanung ein sehr interessantes (wenn auch teures) Buch, für Gartenarchitekten ein Muss und für Laien ein wunderschöner Bildband, der viele Anregungen für Staudenpflanzungen gibt, deren Voraussetzungen und Umsetzung aber nicht erklärt.


Ulmers Gartenkalender 2013
Ulmers Gartenkalender 2013

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewährtes Gärtner"tagebuch", 21. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Ulmers Gartenkalender 2013 (Broschiert)
Wie jedes Jahr erscheint der hilfreiche und optisch ansprechende Kalender mit Spiralbindung, was mich immer wieder begeistert (denn so ein Ringbuch bleibt offen liegen, was man von anderen Büchern nicht behaupten kann). Zu jedem Tag gibt es hilfreiche Informationen und Tipps, eine Symbolspalte für die Wetteraufzeichnung und genügend Platz für eigene Notizen. Zu jedem Monat gibt es ein Schwerpunktthema, das man selbstverständlich mit Ulmer-Büchern vertiefen kann. Ein kleiner Kulturkalender für Gemüse und eine aktuelle Terminliste von Messen, Ausstellungen etc. sowie hilfreiche Adressen für den Gartenfreund runden den gelungenen Kalender ab. Dieser Kalender eignet sich nicht nur zum Selbstgebrauch, sondern auch wunderbar zum Verschenken an alle Gartenfreunde!


Taschenatlas Pflanzen für das Grab: 184 geeignete Blumen und Sträucher
Taschenatlas Pflanzen für das Grab: 184 geeignete Blumen und Sträucher
von Christiane James
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur eingeschränkt empfehlenswert, 21. August 2012
Es handelt sich im Wesentlichen um eine Auflistung von Pflanzen in Form von Pflanzenporträts.
Nach einer sehr kurzen Einleitung zu Themen wie Bestattungsformen und Grabarten geht es mit den 3 Kapiteln "Rahmenbepflanzung", "Bodendecker" und "Wechselbepflanzung" weiter. Mal abgesehen von der Einteilung, die weder botanischen noch gärtnerischen (von grammatikalischen ganz zu schweigen) Ansprüchen genügt und dem Laien nicht unbedingt hilfreich erklärt wird, werden die vorgestellten Pflanzen jedesmal in alphabetischer Reihenfolge der Botanischen Pflanzennamen aufgeführt, egal ob es sich um ein Gehölz, eine Staude oder Einjährige Pflanze handelt. Die Kategorien der Porträtteile nach Wuchsform, Lebensform, Blatt, Blüte, Frucht, Standort, Verwendung, Pflege und Vermehrung (manchmal auch Symbolik) reichen m.E. auch nicht aus, um eine sinnvolle Auswahl und ganz besonders Zusammenstellung der Pflanzen für ein gelungenes Grabbeet zu finden. Bei einer Vielzahl von Gehölzen und Stauden ist außerdem vermerkt, dass sie nur für große Gräber geeignet sind, andere werden über 2 Meter hoch, was m.W. nicht erlaubt ist auf Friedhöfen. Beim Zier-Apfel werden Blüten und Früchte erwähnt, gelichzeitig muss er stark zurückgeschnitten werden, da ansonsten viel zu groß. Ich bezweifle, dass da noch viele Blüten und Früchte bleiben.
Leider fehlen auch Erklärungen zur Bodenanpassung auf dem Grabbeet und die Empfehlung, im Winter bei sonnigem Frost zu gießen kann nur jemand geben, der noch nie auf einem Friedhof war, wo bekanntlich das Wasser im Winter abgestellt wird.
Wer also Gestaltungsvorschläge mit Pflanzenzusammenstellungen sucht, kann dieses Buch getrost vergessen. Wer eine Auswahl von passenden Grabpflanzen braucht, kann es gebrauchen, zumal hier erfreulicherweise auf viele Zerg-Koniferen verzichtet wurde. Leider fehlen aber Angaben zum ökologischen Wert der Pflanzen (heimisch, Wert für Insekten).
Die Fotos sind alle sehr gut, zeigen aber in fast allen Fällen nur die Pflanze selbst oder Teile der Pflanze ohne Grab, so dass man den Eindruck bekommt, dass hier vorhandene Pflanzenfotos aus anderen Ulmer-Werken unter neuem Titel zusammengestellt wurden. Da außerdem ständig neue Züchtungen kleiner Gehölze und Stauden entwickelt werden, ist solch eine Zusammenstellung auch nicht lange aktuell.


Bäume von A - Z: Erkennen und Verwenden
Bäume von A - Z: Erkennen und Verwenden
von Helmut Pirc
  Taschenbuch

2.0 von 5 Sternen Für Laien nicht geeignet, 11. Juli 2012
Das Buch verspricht im Untertitel, dass man 740 Gehölzarten (Achtung, es sind auch Sträucher dabei!) erkennen kann und etwas über ihre Verwendung erfährt. Dies trifft sicher für Biologen, Landschaftsplaner und GaLA-Bauer zu, nicht aber für Laien. Auch Naturfreunde kommen hier nicht auf ihre Kosten, warum?
- Es fehlt ein Deutsches Namensverzeichnis (die korrekten Botanischen Namen sind den wenigsten Laien geläufig)
- Es werden zwar Angaben zur Herkunft der Gehölze gemacht, aber keine über ihren ökologischen Wert
- Zum Bestimmen eignet sich das Buch auch nicht, hier gibt es eine Menge guter und handlicherer Bestimmungsbücher für Bäume und Sträucher. Auch diese erwähnen meist den Standort, die Verwendung u.W.m.
- Die meisten Bäume sind für Gärten völlig ungeeignet, einige ihrer kleinwüchsigen Sorten werden zwar erwähnt, aber mehr auch nicht.
- Die Klappen-Grafiken sind zwar gut, aber etwas willkürlich (z.B. fehlt die Pflanzung ohne Ballen oder die Unterscheidung Baum-Strauch, Halbstamm-Hochstamm etc.)

Da die Fachleute am liebsten die aktuellen Kataloge (Papier oder Internet) großer Baumschulen verwenden, die wesentlich ausführlicher sind und ständig aktualisiert werden und außerdem die Preise verraten, ist das Buch eigentlich, obwohl schön gemacht, etwas überflüssig.
Für den Laien und Gartenbesitzer bieten sich andere Werke an (z.B. über kleine Gehölze für den Garten).
Für den Naturschützer solche über heimische Gehölze in der Landschaft.

Hier fragt man sich, für wen das Buch eigentlich geschrieben wurde und warum der Titel so irreführend ist. Schade, eigentlich!


Pflanzenkrankheiten: Erkennen und behandeln
Pflanzenkrankheiten: Erkennen und behandeln
von Jochen Veser
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Handlich und praxisgerecht, 11. Juli 2012
Die Neuauflage ist wenig verändert und genauso gut und fundiert wie der Vorgänger von 1999.
Erstes Manko: Man hätte die Bilder bearbeiten und aufhellen können, sie wirken sehr duster (nicht wie auf dem Buchcover!).
Zweiter Kritikpunkt: die drei farbigen Griffleisten sind nicht wirklich hilfreich, dazu hätte es einer differenzierteren Unterteilung mit mehr Farben bedurft.
Das Buch im Taschenformat zeigt die häufigsten Schadbilder und viele Krankheitserreger von Garten- und Zimmerpflanzen. Zu Beginn werden Schadursachen geklärt, das Kapitel ist trotz Kürze sehr systematisch und gut aufbereitet! Dann folgen Schadbilder mit ihren Ursachen und Bekämpfungsmethoden an Obstgehölzen, Gemüsepflanzen, Laubgehölze, Stauden und Sommerblumen. Für den Laien und den Gärtner ist das Büchlein ausreichend, die häufigsten Pflanzenkrankheiten und deren Ursachen zu erkennen.
Eine Tabelle von Pflanzenschutzmitteln (ohne Bewertung ihrer Umweltverträglichkeit und Giftigkeit für Mensch und Gartennützlinge !) rundet das Buch ab.
Fazit: Praxisgerecht, fundiert, reich bebildert, mit Abstrichen bei der Bildqualität und fehlender kritischer Beurteilung der Biozide.


Handbuch Bio-Balkongarten: Gemüse und Kräuter auf kleiner Fläche ernten
Handbuch Bio-Balkongarten: Gemüse und Kräuter auf kleiner Fläche ernten
von Andrea Heistinger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Biologisch gärtnern in der Stadt, 21. März 2012
Diese Lizenzausgabe vom gleichnamigen Buch aus dem österreichischen Löwenzahn-Verlag bietet viel mehr Inhalt, als der Titel suggeriert. Es werden sämtliche Anbaumethoden gezeigt, die man in der Stadt bzw. auf begrenztem Raum und ohne Bodenbeete durchführen kann: Mobile Gärten, Kübel, Töpfe, Säcke, Hochbeete...
Anfänger erhalten umfangreiche Anleitungen zum Pflanzenziehen, über die Substrate, das Düngen, Wässern und Weiteres mehr, das man wissen muss, um erfolgreich Nutzpflanzen in Gefäßen anbauen zu können. Sogar eine Liste der Pflanzen, die man nicht "auf dem Balkon" ziehen kann (und eine ausführliche Begründung, warum) gibt es.
In Gartenporträts werden verschiedene Balkone, Terrassen, Hof- und Dachgärten aus ganz Europa gezeigt samt Erfahrungsberichten der fantasievollen Gärtner bzw. Gruppen. Vom Kindergarten, Schulgarten, Nachbarschaftsgarten bis zum Heilpflanzengarten ist alles dabei. Insofern ist das Buch auch eine tolle Anleitung und ein Mutmacher, ähnliche Projekte anzustoßen.
In der zweiten Hälfte des Buchs werden Nutzpflanzen mit ihren Sorten vorgestellt, die sich zum Anbau in Kistchen, Töpfen, Pflanzsäcken oder Hochbeeten eignen (sehr übersichtlich mit Symbol). Zu jeder Pflanzenart gibt es Informationen zum Anbau, Anzucht, Düngung, Wasserbedarf, Pflanzengesundheit und Ernte. Aufgelockert wird das mit Tipps von Arche Noah-Gärtnerinnen.
Auch der Anhang mit weiterführender Literatur und Bezugsquellen ist sehr ausführlich und berücksichtigt alle 3 deutschsprachigen Länder.
Fazit: Ein ganz tolles Buch als Anleitung, Anregung und zum Nachmachen!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 11, 2012 9:43 AM MEST


Gartenblumen in Harmonie: Stauden gekonnt kombinieren
Gartenblumen in Harmonie: Stauden gekonnt kombinieren
von Frank Michael von Berger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht ganz das, was der Titel verspricht, 18. März 2012
Die Idee, das Staudenkombinieren nach Wuchsformen, ist gut und hebt sich von den vielen Büchern, die Blütenfarben in den Vordergrund rücken, wohltuend ab. Die Einteilung in 5 Wuchsformen (teppichartig, nach oben strebend, fontänenartig, hügelartiger und duftig lockerer Wuchs) ist gut und praxisnah. Die Grafiken dazu sind anschaulich.
Doch die Umsetzung des Prinzips ist im Buch nicht vollständig gelungen. Zwar findet man die Grafiken am Beginn der jeweiligen Kapitel mit den Pflanzenporträts wieder, doch die anderslautenden Kapitelüberschriften und Kolumnentitel sind verwirrend. Da hätte man zumindest das Wuchssymbol auf jeder Seite wiederholen sollen, damit der Leser nicht immer zurückschlagen muss. Außerdem wird der Laie noch durch Sonderseiten zu verschiedenen Themen wie purpurlaubige Stauden, immergrüne Stauden, Zwiebelpflanzen etwas verwirrt. Ans Ende der Kapitel gestellt, würde man das besser wiederfinden.
Die Pflanzenporträts sind recht unterschiedlich lang, doch meist mit Angaben zu Aussehen (die Blühzeiten muss man mühsam im Text suchen), Standort (hier wäre ein Sonnensymbol auch übersichtlicher als Text), Pflege, Vermehrung, Kombinationsempfehlungen und manchmal auch kleine Tabellen mit verschiedenen Sorten. Die Auswahl ist subjektiv, die Kriterien dafür erschließen sich dem Leser nicht. Die Fotos sind von guter Qualität, geben aber selten die Wuchsform wieder.
Was völlig fehlt sind Empfehlungen zu Größe und Einfassung von Staudenbeeten, zum Hintergrund, der Bodenvorbereitung, der Unkrautbekämpfung, dem richtigen Pflanzen, dem Mulchen, dem Düngezeitpunkt, der Anfangs- und Unterhaltungspflege, den unterschiedlichen Standorten (was ist denn sonnig, halbschattig und schattig genau?) und Lebensbereichen etc.. Etwa 20 Seiten mehr mit diesen wichtigen Informationen hätten dem Buch sehr gut getan!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 13, 2012 2:42 PM MEST


Viel Garten für wenig Geld
Viel Garten für wenig Geld
von Tjards Wendebourg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der preiswerte Weg zum eigenen Garten, 18. März 2012
Diese Neuauflage von "Traumgärten preiswert gestalten (2006)" ist noch besser geworden als schon der Vorgänger-Band. Einige neue Bilder und Textänderungen sowie ein neues Layout haben dem Buch sehr gut getan.
Der neue Titel könnte ggf. etwas irreführend sein, denn es geht hier nicht um eine Geiz-ist-geil-Mentalität! Sparen kann man bei der Gartenanlage vorwiegend durch gute Planung, überlegtes Handeln, Verwertung gebrauchter und preiswerter Baustoffe sowie den Einsatz der Muskelhypothek. Investieren sollte man in dieses Buch und einige weitere zum richtigen Planen (z.B. "Gärten intelligent planen und gestalten")und einige Fachbücher zum richtigen Bau mit Naturstein, Holz etc.. Wer keine Lust zum Selbststudium hat, investiert besser in einen guten Gartenplaner, der ihn vor Ort ausführlich berät (und nach Stunden abrechnet!), dabei seine persönlichen Bedürfnisse, sein handwerkliches Geschick und vieles mehr eruiert (alle anderen sogenannten Planungen sind meist Akquisisitionen, Verkaufsgespräche oder "Ferndiagnosen", die dem Kunden am wenigsten dienen!). Als Landschaftsarchitekt, Redakteur sowie Gründer und Betreuer der Webseite [...] ist der Autor mit der gängigen Praxis bestens vertraut. Ebenso sind ihm die vielen Fehler von Gartenbesitzern bekannt, denen er mit diesem guten Buch vorbeugen möchte.
Das Buch informiert sehr übersichtlich zu den meisten Gartenteilen, wenn auch viele Bilder und Texte nur als preiswerte Anregungen zu verstehen sind. Doch wenn man diese befolgt und sich nicht von den Nachbargärten ablenken lässt, hat man eine prima Auswahl an Anregungen, die viel Geld sparen helfen.
Ob Neu- oder Umgestaltung, umsonst ist ein schöner Garten nicht zu haben, doch kann man das meiste Geld durch Vermeiden von Anfängerfehlern und unnütze Ausgaben für scheinbar preiswertes Material, Pflanzen u.a. sparen. Gerade in diesen Zeiten, wo viele Gärten zu reinen Repräsentationsobjekten und Modeschauen mutieren, ist das Lesen dieses Buchs eine Wohltat.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19